Goldmedia Trendmonitor 2017 veröffentlicht

Veröffentlicht Schreibe einen Kommentar

Trends und Ausblick 2017 für Medien, Telekommunikation, Entertainment, Internet und Sport Business Infografik Goldmedia Trendmonitor 2017, © Goldmedia/Franziska Veh Berlin, München, 19.12.2016. Die Beratungs- und Forschungsgruppe Goldmedia ( http://www.goldmedia.com) veröffentlicht alljährlich Analysten-Kommentare zu relevanten Trends des kommenden Jahres in Deutschland. Der Trendmonitor 2017 gibt einen Ausblick auf ausgewählte Entwicklungen in den Bereichen Medien, Telekommunikation, Entertainment, Internet und Sport Business. Trends 2017 im Überblick 1. Tatsachenbeschädigung oder der nächste große Medientrend. Wie lassen sich automatisch gefälschte Nachrichten verhindern: Chatbots und das Feld der “Computational Communication” werden massiv an Bedeutung gewinnen. Automatisch gefälschte Nachrichten, ob durch Chatbots oder als Clickbaits, sind dabei ein erhebliches Problem der Mediendemokratie. 2. Die Fernsehquote stolpert in die digitale Welt. Das Paradigma der Einheitswährung auf dem Prüfstand der neuen Realität: Im non-linearen Bewegtbildmarkt lässt sich die Nutzung nicht mehr auf einen exakten Zeitpunkt oder ein kurzes Zeitintervall festlegen. Zudem muss vom Ideal der Einheitswährung hin zu einem neuen Paradigma der getrennten Messung von Werbung und Content gedacht werden. 3. Snapchat und Instagram sind die neuen Shootingstars unter den Video-Networks. Facebook mutiert zum Dienst nur für Erwachsene: Der Wettbewerb im Bewegtbildmarkt wird sich weiter verschärfen. Google, Facebook, Amazon, Twitter und Co. ziehen weiter in die Schlacht um Aufmerksamkeit, aber am Ende könnte der Newcomer Snapchat die Nase vorn haben. 4 “O.K., ich hätte gern…” – Amazon Echo und Google Home erobern mit Sprachsteuerung das Heim: Sprache wird zum neuen Interface. 2017 werden wir viele neue Endgeräte im deutschen […]

Ausblick 2017: Trends in der Prozessindustrie

Veröffentlicht Schreibe einen Kommentar

Prozesssimulationssoftware, Echtzeit-Optimierung, Cloud und automatisierte Geschäftsprozesse auf dem Vormarsch München, 12. Dezember 2016 – Energie- und Rohstoffeffizienz, Modularisierung und Automatisierung – neben den Dauerthemen der Prozessindustrie sind für 2017 einige wichtige Entwicklung zu beobachten. Aspen Technology, Inc. (NASDAQ: AZPN), führender Anbieter für Software und Services für die Prozessindustrie, hat dazu die Prognosen vier seiner Experten in den wichtigsten Fachgebieten eingeholt. Die Top-Trends der Branche im Überblick: – Innovative Geschäftsprozesse gehören zu den Vorstandsthemen Jetzt ist die richtige Zeit um innovative Geschäftsprozess einzuführen. Unternehmen in der EPC-Industrie und ihren Kunden wissen, dass es in Zeiten rückläufiger Investitionsprojekte entscheidend ist Geschäftsprozesse zu automatisieren. Die Mehrheit der Unternehmen ist mit gegenwärtigen Lösungen unzufrieden: Viele nutzen auch bei komplexen Investitionsvorhaben Excel-Worksheets. Zu den wichtigsten Vorstandsthemen bei Auftraggebern in Öl-, Gas-, Chemie- und Engineering-Unternehmen wird 2017 daher eine bessere Unternehmensperformance bei Ausschreibungsverfahren und dem Front-End bei Projektabwicklungen gehören. “Die Implementierung von Kostenkalkulations-Software eröffnet zusammen mit kollaborativen Geschäftsprozessen viel Potential für Verbesserungen bei Investitionsprojekten – Kapitalkosten lassen sich um bis zu 25% senken”, erklärt Ron Beck, Engineering and Construction (E&C) Industry Marketing Director von AspenTech. – Datenerfassungs-Software wettbewerbsentscheidend Eine entscheidende Rolle wird auch Software zur Daten- und Wissenserfassung übernehmen. Modellbasierte Kostenvorkalkulationen schaffen angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels und den steigenden Druck auf EPC-Unternehmen einen klaren Wettbewerbsvorteil bei der Erstellung genauerer Kostenvoranschläge und Ausschreibungsunterlagen. “Unternehmen, die Lösungen für modellbasierte Kalkulationen einsetzen, sind effizienter, agiler und schneller und können so die spezifische Kalkulationsgrundlage und die Projektkostenhistorie eines Unternehmens ermitteln”, […]