Szene

now browsing by tag

 
 

Best of Slam Poetry – 30 unterhaltsame Bühnentexte

Die Wortspiele und Gedichte in der Sammlung „Best of Slam Poetry“ von NichtGanzDichter beweisen, dass moderne Lyrik alles andere als tot ist.

BildFür viele Menschen ist Lyrik und Poesie ein Literaturgenre, das nach Goethe, Schiller, Lessing und Co. ausgestorben ist. Doch die moderne Poesie ist in Deutschland lebendig und durchaus lohnenswert. Der Poet, der sich NichtGanzDichter… nennt, tritt seit 2008 regelmäßig bei Poetry Slams und Lesungen auf. In seiner Rolle als rappender Schachspieler „MC Mate“ ist er längst einem breiteren Publikum bekannt. Der Poet sieht sich nicht nur als Dichter, sondern auch als Naturwissenschaftler und Journalist an.

Die Nuancen in der Sammlung „Best of Slam Poetry“ von … NichtGanzDichter reichen von nachdenklichen über herausfordernden bis amüsanten Texten. Der Autor präsentiert eine attraktive Mischung, die keine Langeweile aufkommen lässt. So steht etwa eine Zustandsbeschreibung unserer schönen, neuen und bösen Welt, der Aufruf zu einer Rebellion 2.0, der lautstarke Zusammenprall der Geschlechter auf der Bühne oder die ewige Sehnsucht nach Liebe im Mittelpunkt der profunden und immer unterhaltsamen Gedichte.

„Best of Slam Poetry“ von … NichtGanzDichter ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-1902-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Einzigartige Vernissage, Junges Start-Up macht Münchens Verspannungen sichtbar.

Außergewöhnliches Massage Talent hat eine Methode entwickelt, Verspannungen der Münchener sichtbar zu machen. Das Westend wird zum Showroom unserer Verspannungen.
-Ich glaube nur was ist sehe-

Bildam 21.07.2017 um 19 Uhr findet eine besondere Vernissage in der Schießstättstr. 28, 80339 München statt.

Ein paar Hintergründe:

Unser Körper zeigt uns sehr klar, durch unsere Verspannungen, welche Art von Stress und Problemen uns belastet. Leider lernen wir diese Zusammenhänge weder von unseren Eltern, der Schule noch im Beruf.

Auf unserer Vernissage zeigen wir Ihnen, wie verspannt wir wirklich sind. Ganz nach dem Motto: -Ich glaube nur, was ich sehe.-

Wir wollen in einer besseren Welt leben. Dazwischen steht aus unserer Sicht die Unwissenheit mit unserem Stress (= Verspannungen) verantwortungsbewusst umzugehen.

Mit unseren Bildern haben wir ein kreatives und individuelles Tool entwickelt, welches uns einen Teil unserer Verspannungen sehen lässt. Der schöne kreative Aspekt der Bilder soll uns Mut machen, uns mit unseren Ängsten und Sorgen in Form von Verspannungen auseinanderzusetzen und uns davon zu befreien.

Zusätzlich werden noch Aspekte beleuchtet, wie Verspannungen in uns entstehen und wir diese individuel lösen können.

Für Fragen oder Rückmeldungen, stehen wir Ihnen telefonisch oder über Mail zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen
André Fiedler
Geschäftsführer
von Massage mit Herz – München

Mail: info@massagemitherz-muenchen.de
Mobil: 0175/7607525
Homepage: www.massage-mit-herz-muenchen.de

Über:

André Fiedler – Massage mit Herz – München
Herr André Fiedler
Gollierstr. 39
80339 München
Deutschland

fon ..: 01757607525
web ..: http://www.massagemitherz-muenchen.de
email : info@massagemitherz-muenchen.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

André Fiedler – Massage mit Herz – München
Herr André Fiedler
Gollierstr. 39
80339 München

fon ..: 01757607525
web ..: http://www.massagemitherz-muenchen.de
email : info@massagemitherz-muenchen.de

Jung-Gründer macht Münchens Verspannungen sichtbar.

ACHTUNG! Dies ist keine gewöhnliche Vernissage bei der ein Künstler seine Bilder ausstellt.

Nein, hier zeigt ein Masseur die Verspannungen unserer Münchner Bürger verpackt in UV-Körperkunst

BildSehr geehrte Damen und Herren,

ich lade Sie herzlich am 21.07.2017 um 19 Uhr zu unserer Vernissage in der Schießstättstr. 28, 80339 München ein.

Ein paar Hintergründe:

Unser Körper zeigt uns sehr klar, durch unsere Verspannungen, welche Art von Stress und Problemen uns belastet. Leider lernen wir diese Zusammenhänge weder in der Schule, noch von unseren Eltern oder im Beruf.

Auf unserer Vernissage zeige ich Ihnen, wie verspannt wir wirklich sind. Ganz nach dem Motto: „Ich glaube nur, was ich sehe.“

Ich möchte, dass wir in einer besseren Welt für alle leben. Dazwischen steht aus meiner Sicht die Unwissenheit mit unserem Stress (= Verspannungen) verantwortungsbewusst umzugehen.

Mit meinen Bildern habe ich ein kreatives und individuelles Tool entwickelt, welches uns einen Teil unserer Verspannungen sehen lässt. Der schöne kreative Aspekt der Bilder soll uns Mut machen, uns mit unseren Ängsten und Sorgen in Form von Verspannungen auseinanderzusetzen und uns davon zu befreien.

Wir freuen uns, Sie bei dieser außergewöhnlichen Vernissage begrüßen zu dürfen.

Für Fragen oder Rückmeldungen, stehe ich Ihnen telefonisch oder über Mail zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen
André Fiedler
Geschäftsführer
von Massage mit Herz – München

Mail: info@massagemitherz-muenchen.de
Mobil: 0175/7607525
Homepage: www.massage-mit-herz-muenchen.de

Über:

Massage mit Herz – München
Herr André Fiedler
Gollierstr. 39
80339 München
Deutschland

fon ..: 0175 7607525
web ..: http://www.massagemitherz-muenchen.de
email : info@massagemitherz-muenchen.de

Sie können diese Eventbeschreibung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Massage mit Herz – München
Herr André Fiedler
Gollierstr. 39
80339 München

fon ..: 0175 7607525
web ..: http://www.massagemitherz-muenchen.de
email : info@massagemitherz-muenchen.de

Das „More“ startet ganz neu durch

Beliebtes Gay- und Szenelokal in Berlin-Schöneberg

BildDas More im Herzen von Berlin-Schöneberg ist eines der beliebtesten Treffpunkte für die Gay- und Kiez-Szene. Seit März ist das More unter neuer Führung und startet ganz stark durch. Die Gastgeber sind jetzt Renate Dengg und Max Setrak, die bereits sehr erfolgreich das österreichische Restaurant Jolesch in Kreuzberg betreiben. Sie wollen mit einem trendigen und kreativen Speisen- und Getränkeprogramm wieder Schwung ist traditionsreiche Szenelokal bringen. „Wir kombinieren deutsche Küche mit einem Hauch New Yorker Lebensstil. Bei uns können die Gäste gemütlich essen oder nur einen Cocktail trinken, bevor sie sich ins Berliner Nachtleben stürzen“, sagt Renate Dengg.
Die Einrichtung mit den plüschig-roten Clubsesseln ist im Wesentlichen gleich geblieben. Neu ist die Bar mit ihrem umfangreichen Cocktail-Angebot. Auf der Speisekarte dominiert vorwiegend deutsche Küche – vom Königsberger Klops über Rinderroulade bis zum Wiener Schnitzel, aber auch Pasta „Tokio Style“ (japanische Udonudeln mit Iberico-Schwein und gehacktes Ei), Eier Benedikt (pochiertes Ei auf Brioche) oder kanadischer Hummer geben dem More einen internationalen und doch bodenständigen Touch. Auch die Weinkarte ist mit über 100 Weinen, vorwiegend aus Deutschland, besonders umfangreich.
Getreu dem Motto sehen und gesehen werden, ist die Terrasse an der Motzstraße, der berühmtesten Straße Schönebergs, ein idealer Treffpunkt für die Szene-Gemeinde. Auf der Terrasse des More gibt es bei schönem Wetter ganztags Sonne. Am Wochenende und an Feiertagen wird im More sogar Brunch angeboten. Als kleine Verbeugung an das traditionelle Gäste-Klientel gibt es dort unter anderem frisch gepresste Säfte, die nach Männernamen benannt sind, zum Beispiel „Hape“ – ein Mix aus Kiwi, Apfel Orange oder „Klaus“ mit Birne, Ingwer und Ananas.
„Bei uns soll sich jeder wohlfühlen – ob Schwule, Lesben, Szenegänger oder einfach nur Leute, die ein qualitativ gutes Essen in guter Gesellschaft schätzen – alle sind herzlich willkommen“, betont Renate Dengg.
Das More in der Motzstraße 28 ist Montag bis Freitag von 11 bis 23 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 9 bis 23 Uhr geöffnet. www.more-berlin.de.

Über:

Jolesch
Frau Renate Dengg
Motzstraße 28
10777 Berlin
Deutschland

fon ..: 030/23635702
web ..: http://www.more-berlin.de
email : eat@more-berlin.de

Das More im Herzen von Berlin-Schöneberg ist eines der beliebtesten Treffpunkte für die Gay- und Kiez-Szene. Seit März ist das More unter neuer Führung und startet ganz stark durch. Die Gastgeber sind jetzt Renate Dengg und Max Setrak, die bereits sehr erfolgreich das österreichische Restaurant Jolesch in Kreuzberg betreiben.

Pressekontakt:

IN-Press
Frau Irmgard Nille
Alsterdorfer Straße 459
22337 Hamburg

fon ..: 040 46881030
web ..: http://www.in-press-buero.de
email : irmgard.nille@in-press.de

Dark Diversity – Eine Szene, viele Gesichter: eine neue Webshow über die Schwarze Szene

Anfang Oktober ging die Webshow „Dark Diversity“, welche sich mit der „Schwarzen Szene“ beschäftigt und von Lisa Nadine Thomas moderiert wird, bei Live act TV auf YouTube online.

Bild„Dark Diversity – Eine Szene, viele Gesichter“ ist eine neue Webshow über die „Schwarze Szene“, welche sich zum Ziel setzt, die vielen verschiedenen Facetten dieser Szene zu ergründen. Zwar werden Szenegänger oft gemeinhin als „Gothics“ identifiziert, doch tatsächlich besteht die „Schwarze Szene“ aus zahlreichen Subkulturen und ebenso vielseitig sind die Ansichten und Gedanken ihrer Mitglieder bezüglich der Szene. In Interviews mit Künstlern, Musikern und Szenemitgliedern spricht Lisa Nadine Thomas mit diesen nicht nur über ihre Projekte, sondern versucht den kleinsten gemeinsamen Nenner der „Schwarze Szene“ zu finden und zugleich zu ergründen, was die Szene für die einzelnen Menschen bedeutet.

Im Mai 2016 hatte das Team der Webshow die besondere Chance auf dem 25. Wave-Gotik-Treffen in Leipzig dabei zu sein, wo auch ein Großteil der Interwies und Aufnahmen entstand. Im Verlauf der kommenden Monate werden die Interviews und eine Dokumentation über das Wave-Gotik-Treffen 2016 bei Live act TV auf YouTube veröffentlicht werden.

Lisa Nadine Thomas identifiziert sich selbst seit über zehn Jahren mit der „Schwarzen Szene“ und weiß, wie schwer der tägliche Umgang mit Vorurteilen, Unverständnis und Fragen nach den Hintergründen dieser Lebenseinstellung sein kann. Mit „Dark Diversity“ hofft sie nicht nur interessante Künstler vorzustellen, sondern auch Stereotypisierung entgegenzuwirken und Einblicke in das Lebensgefühl „Schwarze Szene“ zu gewähren.

Über:

Live act International/Dark Diversity
Herr Martin Leitzinger
Wörishofener Str. 54
70372 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 07115590048
web ..: http://www.liveact-international.com
email : management@liveact-international.com

Pressekontakt:

Live act International
Herr Martin Leitzinger
Wörishofener Str. 54
70372 Stuttgart

fon ..: 07115590048
web ..: http://www.liveact-international.com
email : management@liveact-international.com

Dark Diversity im Interview mit Tilo Wolff von „Lacrimosa“

Das erste Interview der Webshow „Dark Diversity – Eine Szene, viele Gesichter“ gibt es seit Anfang Oktober bei YouTube zu sehen – Lisa Nadine Thomas im Gespräch mit Tilo Wolff von der Band „Lacrimosa“

BildAuf dem Wave-Gotik-Treffen 2016 hatte Lisa Nadine Thomas für die Webshow „Dark Diversity“ die Gelegenheit Tilo Wolff zu treffen. Der Gründer und Frontmann der Band Lacrimosa sprach ausführlich über seine Musik, seine Projekte und seine Ansichten zur Schwarzen Szene. Das Interview ist seit Anfang Oktober bei Live act TV auf YouTube zu sehen.

Tilo Wolff gründete Lacrimosa 1990 und seitdem ist das Projekt aus der „Schwarzen Szene“ in Deutschland nicht mehr wegzudenken. Doch die Band konnte seitdem auch international großen Erfolg verzeichnen und hat unter anderem eine große Fanbase in Mexiko und Russland. So war Lacrimosa 1998 die erste Band, welche in Mexiko mit deutschen Texten spielte. 2015 feierte die Formation um Tilo Wolff ihr 25. Bestehen mit ihrem zwölften Studioalbum und ihrer dritten Welttournee. Auch auf dem Wave-Gotik-Treffen, einer wahren Institution in der „Schwarzen Szene“, sind Lacrimosa gern gesehene Gäste: beim 25. Jubiläum des Treffens 2016 war die Band einer der Headliner und spielte dort bereits zum siebten Mal.

Lisa Nadine Thomas identifiziert sich selbst seit über zehn Jahren mit der „Schwarzen Szene“ und weiß, wie schwer der tägliche Umgang mit Vorurteilen, Unverständnis und Fragen nach den Hintergründen dieser Lebenseinstellung sein kann. Mit „Dark Diversity“ hofft sie nicht nur interessante Künstler vorzustellen, sondern auch Stereotypisierung entgegenzuwirken und Einblicke in das Lebensgefühl „Schwarze Szene“ zu gewähren.
https://www.youtube.com/watch?v=5tB_ZiW8JWM

Über:

Live act TV/ Produktion Dark Diversity
Herr Martin Leitzinger
Wörishofener Str. 54
70372 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 07115590048
web ..: http://www.liveact-international.com
email : management@liveact-international.com

Pressekontakt:

Live act International
Herr Martin Leitzinger
Wörishofener Str. 54
70372 Stuttgart

fon ..: 07115590048
web ..: http://www.liveact-international.com
email : management@liveact-international.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons