Metalle

now browsing by tag

 
 

Group Eleven Resources – Aus dem Nichts zur ersten Zinkressource!

Das ist ein Paukenschlag! Group Eleven Resources legte gestern die erste Ressourcensschätzung zum Zinkprojekt Stonepark vor – mit überzeugenden Werten.

BildOhne auch nur einen einzigen Meter an Bohrungen selbst vornehmen – und bezahlen – zu müssen erreicht die kleine, kanadische Group Eleven Resources (WKN A2H9YB / TSX-V ZNG) heute einen wichtigen Meilenstein. Das in Irland aktive Explorationsunternehmen meldet eine erste Ressourcenschätzung für sein Zinkprojekt Stonepark!

Und die Zahlen lesen sich hervorragend: Denn die vom Rohstoffgiganten Teck Resources (WKN 858265) zwischen 2007 und 2011 durchgeführten Bohrungen wiesen 5,3 Mio. Tonnen Erz mit 11,15% Zink und Blei (8,55% Zink und 2,60% Blei) in der Kategorie geschlussfolgert nach!

Hinzu kommt, dass die Vorkommen in vergleichsweise geringer Tiefe liegen (190 bis 395 Meter) und den Experten von SLR und CSA Global zufolge, die die Kalkulation der Ressource durchführten, sowohl entlang des als auch quer zum Streichen offenbleiben, sodass zusätzliche Erweiterungsbohrungen empfohlen werden, um die Ressource in Zukunft möglicherweise noch auszudehnen!

Group Eleven Resources – Aus dem Nichts zur ersten Zinkressource!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Tristar Gold halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen TriStar Gold und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

ML Gold: Kupfersystem könnte deutlich größer sein als erwartet

Die kanadische ML Gold stößt erneut auf massive Kupfervererzung, allerdings in einiger Entfernung zu den bisherigen Bohrungen. Das ist ein gutes Zeichen.

BildDas ist ein sehr positives Zeichen: ML Gold (WKN A2DF7B / TSX-V MLG) hat eine weitere Bohrung mit über 200 Metern sichtbarer Kupfer- und Molybdänvererzung von seinem Stars-Projekt gemeldet. Wichtig ist dabei insbesondere, dass diese Bohrung mehr als 1 Kilometer westlich der bisherigen Bohrungen in der so genannten Zielzone B getätigt wurde. Denn das deutet darauf hin, dass es sich hier um ein größeres Vererzungssystem handeln könnte!

Die Vererzung, die in diesem fünften Bohrloch beobachtet werden konnte, sei zwar nicht so intensiv wie in den bisherigen Bohrungen, erklärte ML Gold, doch sei es wahrscheinlich, dass sie Teil des gleichen Systems ist, das man 1 Kilometer östlich identifiziert habe. Das deute darauf hin, dass dieses System deutlich größer sei als bislang gedacht!

Bohrung 5 (DD18SS005) stieß zwischen 47,2 Meter und 277 Meter Tiefe auf sichtbare Kupfer und Molybdänvererzung, die in Adern von 0,1 bis 2 cm Umfang auftritt. Diese sind in ähnlichem Gestein enthalten, wie es in den ersten vier Bohrungen vorgefunden wurde.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

ML Gold: Kupfersystem könnte deutlich größer sein als erwartet

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der ML Gold halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der ML Gold steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von ML Gold profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

ML Gold legt auf Stars schon das nächste Explorationsprogramm auf

Nach den erfolgreichen, ersten Bohrungen auf dem Kupferprojekt Stars, treibt die kanadische ML Gold die Erkundung der Liegenschaft mit Hochdruck voran.

BildDer kanadische Gold- und Kupferexplorer ML Gold (WKN A2DF7B / TSXV MLG) hat erst vor Kurzem mit mehreren Bohrungen auf seiner Stars-Liegenschaft, die 300 Meter oder mehr an sichtbarer Kupfervererzung aufwiesen, auf sich aufmerksam gemacht. Nun treibt man die Erkundung dieser aussichtsreichen Zone – die Analyseergebnisse stehen noch aus – weiter voran und führt eine detaillierte magnetische Untersuchung um die nach Ansicht des Unternehmens beste Bohrung (das vierte Bohrloch) herum durch.

Wie MLG ausführt, habe man mit den jüngsten, erfolgreichen Bohrungen eine große Kupferzone entdeckt, die innerhalb eines Porphyrsystems liege. Zudem trete die Kupferzone in Gestein auf, das jenem ähnlich sei, das auf der ehemals produzierenden Huckleberry-Mine im Süden des Projekts zu finden sei.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

ML Gold legt auf Stars schon das nächste Explorationsprogramm auf

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der ML Gold halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der ML Gold steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von ML Gold profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Treasury Metals erhöht Umfang der zuvor angekündigten Flow-Through-Finanzierung auf 4,25 Millionen CAD

Flow-Through Finanzierung über 4,25 Mio. CAD für Entwicklung der Goliath Mine in Kanada

BildTORONTO, 6. Dezember 2017 – Treasury Metals Inc. (TSX: TML – „Treasury“ oder das „Unternehmen“ – https://www.youtube.com/watch?v=XxDAi5JFA1Q&list=PLBpDlKjdv3yry8w88yLZze1HW6r33zYSb&index=2 ) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit einem Konsortium unter der Leitung von Haywood Securities Inc. (das „Konsortium“) einen Änderungsvertrag unterzeichnet hat, um den Umfang der Privatplatzierung (das „Angebot“) von 4.500.000 Flow-Through-Stammaktien auf bis zu 6.350.000 Flow-Through-Stammaktien des Unternehmens (die „Flow-Through-Aktien“) zu erhöhen. Damit soll ein Bruttoerlös von insgesamt rund 4,25 Millionen $ erzielt werden. Die sonstigen Bedingungen des Angebots – wie etwa der Ausgabepreis von 0,67 $ pro Flow-Through-Aktie (der „Ausgabepreis“) – sind unverändert.
Der Bruttoerlös aus der Ausgabe der Flow-Through-Aktien wird zur Finanzierung qualifizierter Canadian Exploration Expenses („CEE“) verwendet, bei welchen es sich um „Flow-Through-Aufwendungen für den Bergbau“ gemäß dem Income Tax Act (Canada) handelt und die im Umfang des durch die Ausgabe der Flow-Through-Aktien erwirtschafteten Bruttoerlöses spätestens bis zum 31. Dezember 2017 zugunsten der Zeichner geltend gemacht werden. Den Erlös aus dem Angebot wird das Unternehmen zur beschleunigten Durchführung des aktuellen Infill-Bohrprogramms in der Tiefe und der Durchführung eines Stepout-Explorationsprogramms im Zielgebiet East Resource in seinem im Erschließungsstadium befindlichen Goldprojekt Goliath verwendet.
Der Abschluss des Angebots soll um den 21. Dezember 2017 herum erfolgen und ist bestimmten üblichen Bedingungen vorbehalten, wie etwa dem Erhalt sämtlicher erforderlicher behördlicher Genehmigungen und der Zustimmung der Toronto Stock Exchange. Die im Rahmen des Angebots begebenen Flow-Through-Aktien sind an eine gesetzlich vorgeschriebene Haltedauer von vier Monaten plus einem Tag ab dem Abschlussdatum gebunden.
Weitere Informationen über das Goldprojekt Goliath finden Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.treasurymetals.com.

Kontakt:
Chris Stewart
President und CEO
T: 1.416.214.4654
cstewart@treasurymetals.com

Greg Ferron, Corporate Development
T: 1.416.214.4654
greg@treasurymetals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Über Treasury Metals Inc.:

Treasury Metals ist ein Unternehmen, das sich auf die Exploration und Erschließung von Goldprojekten in Kanada spezialisiert hat und dessen Aktien an der Toronto Stock Exchange („TSX“) unter dem Kürzel „TML“ gehandelt werden. Das Goldprojekt Goliath im Nordwesten der Provinz Ontario, an dem Treasury Metals Inc. sämtliche Beteiligungsrechte besitzt, ist auf bestem Weg, einer der nächsten Goldproduktionsbetriebe Kanadas zu werden. Nachdem bereits eine erstklassige Infrastruktur vorhanden ist und sich die Goldmineralisierung bis an die Oberfläche ausdehnt, will Treasury Metals im Rahmen der ersten Erschließungsphase einen Tagebaubetrieb zur Förderung von Erz für die Beschickung einer Verarbeitungsanlage mit einer Durchsatzleistung von 2.500 Tonnen pro Tag errichten. In einer späteren Phase des Bergbaubetriebs soll dann der Abbau unter Tage erfolgen. Treasury Metals hat vor Kurzem einen Antrag auf Erteilung einer Bergbaugenehmigung für das Goldprojekt Goliath gestellt.

Besuchen Sie uns auch auf Twitter @TreasuryMetals

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können sich erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Treasury Metals hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Zinc One übernimmt Forrester und bestellt neuen Chief Operating Officer

Zusätzliche Topkräfte heuern bei Zinc One an.

BildVancouver, Kanada – 2. Juni 2017 – Zinc One Resources Inc. („Zinc One“ oder das „Unternehmen“) und Forrester Metals Inc. (TSX-V: VEM.H) („Forrester“) freuen sich im Anschluss an die Pressemeldungen beider Unternehmen vom 1. Februar 2017, 7. März 2017 und 18. Mai 2017 bekannt zu geben, dass Zinc One alle erforderlichen Dokumente und Genehmigungen erhalten und die Übernahme aller ausgegebenen und in Umlauf befindlichen Stammaktien von Forrester (die „Transaktion“) vollzogen hat. In Verbindung mit der Übernahme hat Zinc One vor kurzem auch seine Privatplatzierung mit einem Volumen von 10.000.000 $ abgeschlossen (die „Privatplatzierung“). Zinc One verfügt damit über die nötigen Finanzmittel, um die Exploration und Erschließung des Bergbauprojekts Bongara mit seinen hochgradigen Zinkoxidvorkommen fortzuführen.
Des Weiteren freut sich Zinc One, Herrn Dr. William „Bill“ Williams als neuen Chief Operating Officer zu begrüßen. Dr. Williams war zuvor CEO von Forrester und ist seit 24. Mai 2017 ein Direktor von Zinc One.
Dr. Williams ist ein Wirtschaftsgeologe mit umfangreichen Berufserfahrungen in Südamerika. Er war zuvor Chief Executive Officer und President von Orvana Minerals Corp. und ist seit seinem Ausscheiden aus dem Unternehmen im Jahr 2013 als Berater für die Bergbaubranche tätig. Vor seinem Eintritt bei Orvana Minerals war er Vice President bei Phelps Dodge Exploration. Er hat sein Doktorratsstudium (PhD) in Wirtschaftsgeologie an der University of Arizona absolviert.
Dr. Williams erklärt: „Ich freue mich sehr darüber, bei Zinc One einzusteigen und die Arbeiten, die Forrester im Hinblick auf den Ausbau des Zinkoxid-Bergbauprojekts Bongara eingeleitet hat, fortzuführen. Es ist eine großartige Chance, Teil des Teams zu sein, das für die Erschließung des Zinkoxid-Bergbauprojekts Bongara verantwortlich zeichnet. Dieses Projekt hat aus meiner Sicht viele positive Attribute, die ihm Vorteile gegenüber anderen Zinklagerstätten verschaffen: der außergewöhnlich hohe Zinkgehalt im oberflächennahen Bereich; die günstigen metallurgischen Eigenschaften, die anhand des früheren Betriebs unter Beweis gestellt wurden; und ein bergbaufreundliches Rechtssystem. Forrester hat über die Jahre ein stabiles Netzwerk in Peru aufgebaut, das bei der raschestmöglichen Rückführung des Zinkoxid-Bergbauprojekts Bongara in einen Produktionsbetrieb von großem Nutzen sein wird. Zinc One verfügt derzeit über eine solide Finanzbasis und wird von einer Expertengruppe mit umfangreichen Erfahrungen in der Planung, Genehmigung, Errichtung und dem Betrieb von Bergbauprojekten geleitet. Außerdem wird das Unternehmen von einer erfolgreichen und gut vernetzten Gruppe von Finanzmarktteilnehmern unterstützt.“
James Walchuck, CEO von Zinc One, fügt hinzu: „Wir schätzen uns glücklich, dass Bill Williams unser Team verstärkt. Wir haben in den letzten Monaten eng mit Bill zusammengearbeitet und eine große Wertschätzung für seine Fähigkeiten und seine professionelle Vorgangsweise entwickelt. Es kommt selten vor, dass man ein hervorragendes Projekt und gleichzeitig auch ein erfahrenes Team mit besten Kenntnissen für die Bearbeitung dieses Projekts an der Hand hat. Ich freue mich darauf, den reibungslosen Übergang fortzusetzen und die hochwertigen Arbeiten, die derzeit in Peru stattfinden, voranzubringen.“
Weitere Neuzugänge im Zinc One-Team in Peru sind Silvia Dedios (General Manager) und Roger Riquelme (Vice President Exploration). Frau Dedios war in den vergangenen zehn Jahren bei Forrester und seinen Vorgängern in verschiedenen Führungsrollen tätig. In den annähernd 20 Jahren davor leitete sie die allgemeinen Agenden, Finanzen und den Vertrieb verschiedener Produktionsbetriebe in Peru. Zusätzlich fungierte sie von 2013 bis 2016 bei SEDAPAL und von 2012 bis 2016 bei ElectroPeru als Direktorin. Sie hat einen Bachelor-Abschluss in Verwaltungswissenschaften von der Universität Lima und einen MBA-Abschluss von ESAN.
Herr Riquelme ist ein Geologe mit mehr als 30 Jahren Berufserfahrung und hat in Peru, Kolumbien und Mexiko bereits für verschiedene Firmen wie Votarantim Metals (im Zinkprojekt Florida Canyon), Anglo Gold Ashanti, Phelps Dodge, Minera del Madrigal und Minera Katanga gearbeitet, wo er für die Exploration und Erschließung von Projekten und den Bergbaubetrieb verantwortlich zeichnete. Zu seinen umfangreichen Erfahrungen in Peru zählen neben der Leitung von Projektevaluierungen und -erschließungen einschließlich Bohrprogrammen auch die Leitung von Genehmigungsverfahren und die Öffentlichkeitsarbeit. Herr Riquelme absolvierte sein Bachelor-Studium in Geologie an der Nationaluniversität in Arequipa.

Einzelheiten zur Transaktion
Die Transaktion wurde über einen gerichtlich genehmigten Arrangement-Plan laut Körperschaftsgesetz der Provinz Ontario (Business Corporations Act) umgesetzt. Vereinbarungsgemäß hat jeder Forrester-Aktionär für 5,5 Forrester-Stammaktienanteile („Forrester-Aktien“) eine Stammaktie von Zinc One („Zinc One-Aktie“) erhalten. Demnach hat Zinc One insgesamt 24.259.812 Zinc One-Aktien auf die Forrester-Aktionäre übertragen.
Alle ausstehenden Optionen und Warrants von Forrester bleiben ausstehend und werden entsprechend angepasst, damit die Transaktion im Einklang mit den entsprechenden Bestimmungen bzw. gemäß der Vereinbarung in Kraft treten kann. Darüber hinaus haben bestimmte Direktoren und Führungskräfte von Forrester sämtliche Abfertigungszahlungen durch Ausgabe von 4.101.888 Forrester-Aktien geleistet. Diese wurden anschließend in 745.797 Zinc One-Aktien umgewandelt.
Infolge des Abschlusses der Transaktion und der Privatplatzierung verfügt Zinc One nun über 98.701.718 ausgegebene und in Umlauf befindliche Aktien.

Über die Zinkmine Bongará und das Zinkprojekt Charlotte Bongará
Das Zinkoxidprojekt Bongará besteht aus der Zinkoxidmine Bongará und dem Zinkoxidprojekt Charlotte Bongará. Hier kam es 1974 zur Entdeckung einer Zinkoxidmineralisierung. Seither haben verschiedene Unternehmen überall in diesem Gebiet Explorationsprogramme durchgeführt. Zwischen 2007 und 2008 fand 17 Monate lang ein Zinkoxidabbau mit Erzgehalten über 20 % statt. Durch den Verfall der Zinkpreise kam es dann zur Schließung. Nach Stilllegung gab der frühere Betreiber die folgende historische Ressourcenschätzung bekannt:

Historische Ressourcenkategorie
Mineraltypus Tonnen
Zn
(%)
gemessen Oxide 329.236 22,45
angezeigt Oxide 678.560 21,20

gem. & angez., gesamt Oxide 1.007.796 21,61
abgeleitet Oxide 209.018 21,18

(Anmerkung: Die historische Ressourcenschätzung zur Zinkoxidmine Bongará wurde vom früheren Betreiber Corianta S.A. im Jahr 2011 erstellt. Lesen Sie dazu auch den „Vorsorglichen Hinweis zur historische Ressourcenschätzung“ weiter unten)
Die Mineralisierung ist auf rund drei Kilometer entlang bzw. proximal zu einer in NW-Richtung verlaufenden Antiklinalachse konzentriert. Am südöstlichen Rand des Konzessionsgebiets wurden in den Minengebieten Mina Grande, Mina Chica und der Mine Bongarita Proben aus Gruben und Gräben genommen und es erfolgten Flachbohrungen über eine Distanz von rund 1,2 Kilometern. Diese Zinkoxidmineralisierung scheint nach Nordwesten über einen Bereich von rund einem Kilometer in ein Gebiet namens Campo Cielo überzugehen, wo eine weitere hochgradige Zinkoxidmineralisierung in historischen Gruben und Gräben gefunden wurde.
Das angrenzende Zinkoxidprojekt Charlotte Bongará, das rund sieben Kilometer nordwestlich der Zinkoxidmine Bongará liegt, wurde ursprünglich im Jahr 1994 von Solitario Resources exploriert. Später absolvierte Cominco Ltd. im Konzessionsgebiet fünf Bohrlöcher über insgesamt 592 Bohrmeter. Zwei davon trafen auf eine oberflächennahe, hochgradige Zinkoxidmineralisierung. Von 2007 bis 2011 hatte Rio Cristal Zinc die Option auf das Projekt und führte in den Prospektionsgebieten Cristal und Charlita schließlich Bohrungen in 95 Löchern über insgesamt 7.722 Meter durch. Zu den Bohrergebnissen von Rio Cristal zählen 29,5 % Zink über 15,5 Meter, 26,1 % Zink über 12,5 Meter und 29,7 % Zink über 11,5 Meter (bei den genannten Intervallen handelt es sich um die Breite der Bohrabschnitte; die wahre Mächtigkeit ist nicht bekannt).

Die historischen Bergbauaktivitäten und die Ergebnisse der historischen Bohrungen, Grabungen und Schachtlegungen entlang dieses vier Kilometer langen Trends mit Zinkoxidmineralisierung legen eine Neubewertung der Zinkmine Bongará sowie weitere Explorationen im Gebiet von Campo Cielo und in der Zone Charlotte Bongará nahe.

Über Zinc One Resources Inc.
Zinc One ist auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von aussichtsreichen und im fortgeschrittenen Ausbaustadium befindlichen Zinkprojekten in bergbaufreundlichen Rechtssystemen spezialisiert. Die Hauptaktiva von Zinc One sind zwei ehemalige Produktionsbetriebe – das Zinkoxidprojekt Bongará und das Zinkoxidprojekt Charlotte Bongará – in Peru. Das Unternehmen wird von einem erfahrenen Team aus Explorationsgeologen und Ingenieuren geleitet, die bereits Erfolge in der Errichtung und im Betrieb von Bergbaustätten verbuchen können.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Unternehmens unter WWW.ZINCONE.COM oder über CEO und President James Walchuck (Tel. (604) 683-0911, E-Mail: info@zincone.com).

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON
ZINC ONE RESOURCES INC.
Unterschrift:
_______________________
James Walchuck
CEO & President

Qualifizierter Sachverständiger
Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Bill Williams, COO und Direktor von Zinc One, in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.
Vorsorglicher Hinweis zur historischen Ressourcenschätzung
Die historische Ressourcenschätzung wurde vom früheren Betreiber Corianta S.A. erstellt und in einem internationalen Bericht über die Zinkmine Bongará am 13. Juni 2011 veröffentlicht. Es gilt ausschließlich das Englishce Original!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Zeige Buttons
Verstecke Buttons