Konditorei

now browsing by tag

 
 

Neueröffnung des Schlosscafés in Beuren

Restaurant, Schokoladenmanufaktur, Bäckerei, Café und Eisdiele in Einem

BildMit seinen ansprechenden Räumlichkeiten in schönem Ambiente und seinem breiten Sortiment an kulinarischen Köstlichkeiten bietet das neu eröffnete Schlosscafé in Beuren vielfältige Genüsse für alle Sinne.

Das Traditionshaus gegenüber der Panorama Therme wurde in den vergangenen drei Jahren von Grund auf saniert und präsentiert sich nun in neuem Kleid. In dem großen Gebäude konnten auf intelligente und gastfreundliche Weise Bäckerei mit Café, Restaurant mit Wintergarten, Eisdiele und Veranstaltungsraum untergebracht werden.

Inhaber Dirk Mayer legt in seinem Gastronomiebetrieb großen Wert auf ein gemütliches Ambiente, hat deshalb auch bei der Einrichtung weder Kosten noch Mühen gescheut, um eine ansprechende Atmosphäre für seine Gäste zu schaffen.

Das neue Restaurant besticht durch eine offene und helle Ausstattung, dennoch wird die Privatsphäre an den Tischen mit rund 200 Plätzen gewahrt. Auf der angrenzenden Terrasse lässt es sich ruhig und entspannt sitzen und die Leckereien aus der italienischen und schwäbischen Küche genießen. Ob deftige Pizzen aus dem Holzbackofen oder die vielen verschiedenen Maultaschenvariationen, auf die sich Dirk Mayer mit seinem Team spezialisiert hat: alle Gerichte werden frisch aus regionalen und zum Teil biologischen Zutaten hergestellt und serviert.

In der Bäckerei werden Kunden täglich mit frisch gebackenem Bauernbrot, Vital- und Dinkelbrot, selbstgemachten Kuchen und hausgemachten Torten sowie mit Kleingebäck, eigener Schokolade und Pralinen verwöhnt. Hier befindet sich auch das schön eingerichtete Café mit 30 Sitzplätzen, in dem sich die in Handarbeit hergestellte Bäckerkunst unverzüglich und in gemütlichem Ambiente genießen lässt.

Mitte April wird die angrenzende Eisdiele eröffnet, in der 14 verschiedene, selbst gemachte Eissorten angeboten werden. „Das beste Eis im ganzen Umkreis“, verspricht Dirk Mayer.

Der Veranstaltungsraum im Obergeschoss, der mittels Aufzug barrierefrei erreicht werden kann, eignet sich mit rund 70 Sitzplätzen hervorragend für Hochzeiten, Familienfeiern oder Veranstaltungen in großem Stil. Hier sollen auch Eventabende mit Motto stattfinden, die neben bester Unterhaltung auch köstliche Spezialitäten aus der Küche erwarten lassen.

Dirk Mayer ist in Beuren kein Unbekannter. Seit elf Jahren führt er das Thermalbadrestaurant. Mit dem Kauf und der Kernsanierung des Schlosscafés erweitert er mit seinen kulinarischen Leckereien das Angebot für seine Gäste.

Schlosscafe . Am Thermalbad 3 . 72660 Beuren
www.schlosscafe-beuren.de

Über:

Schlosscafe Restaurant . Café . Konditorei
Herr Dirk Mayer
Am Thermalbad 3
72660 Beuren
Deutschland

fon ..: 07025-9117610
fax ..: 07025-9117612
web ..: http://www.schlosscafe-beuren.de
email : info@schlosscafe-beuren.de

Das Schlosscafe, direkt bei der Panorama Therme Beuren, ist Restaurant, Bäckerei, Konditorei und Eiscafé.
In ungezwungenem, gemütlichem Ambiente genießen Sie ein regionales, gutbürgerliches Speisenangebot mit saisonalen Highlights.
Bei schönem Wetter entspannen Sie mit Essen und Getränken auf unserer Sonnenterrasse, mit Blick auf den Hohenneuffen.
Kuchen, Torten, Brot, Backwaren, Pralinen und Eis bieten wir in Konditor-Qualität aus unserer eigenen Herstellung. Ihre Feierlichkeiten, Feste feiern Sie bei uns in modernen, separaten Räumlichkeiten mit unserem individuellem Veranstaltungsservice.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Schlosscafe Restaurant . Café . Konditorei
Herr Dirk Mayer
Am Thermalbad 3
72660 Beuren

fon ..: 07025-9117610
web ..: http://www.schlosscafe-beuren.de

Gospel-Flashmob bei Krachenfels im Klinikum

Genialer Gospel-Flashmob bei Krachenfels im Schwarzwald-Baar-Klinikum:

Gospel-Flashmob bei Krachenfels im Klinikum

Am Sonntag den 2. Advent, fand im Krachenfels Cafe im Schwarzwald-Baar Klinikum ein atemberaubender Flashmob statt. Der Gospelchor Chorus Mundi verzauberte die zahlreich Erstaunten und Fassungslosen mit einem Chorgesang der immer höhere Wellen schlägt!

Als ein junger Mann mit roter Fliege und hipper Brille sich mitten im gut gefüllten Krachenfels Restaurant des Schwarzwald-Baar Klinikums positioniert und anfängt mit sonorer Stimme einen Gospel anzustimmen, waren die Reaktionen der zahlreich Überraschten doch recht menschlich und entsprechend jener, die sich unerwartet in einem Flashmob wiederfinden:

Zuerst peinlich berührt, verlegen wegsehend, skeptische Blicke streuend, verwirrten Eindruck machend, um dann auf einmal, selbst, in das allgemeine Geschehen miteinzusteigen und mitzumachen bis die Luft nur so knisterte und sich das Event zu etwas Magischem entwickelte!

Nachdem sich eine Sängerin nach der anderen von Ihrem Platz erhob und in den Chorus einstimmte und der melodische Gospelgesang mittlerweile lautstark auf die Flure trat, war die Atmosphäre vollends elektrisiert und Gänsehaut machte sich breit. Damit nicht genug, stand urplötzlich auch eine Violinistin auf, stieg auf den Tisch und begleitete auf Ihrer Geige die Melodie zu „Thank you Lord“ meisterhaft mit.

Spätestens als der Postbote schließlich das Restaurant betrat, einen kurzen Augenblick verdutzt guckte, nach dem Motto „was ist denn hier los?“, sich jedoch im nächsten Moment in den Refrain miteinstimmte, zückte auch der letzte staunend Zweifelnde sein Handy, um das Spektakel festzuhalten.
Eigentlich müsste die Überschrift den Titel „Virus im Klinikum ausgebrochen“ tragen, denn der (vermeintlich) spontane Flashmob des Chorus Mundi in aller Öffentlichkeit des Krachenfels Restaurants im Klinikum, erfreut sich großer Beliebtheit und ist in aller Munde. In den sozialen Netzwerken nimmt es gar ungeahnte virale Züge an:

Auf der Facebookseite des modernen Unternehmens nehmen die positiven Kommentare und die Begeisterung keinen Halt. Auf YouTube hingegen, wurde das Video bislang weit über 17.000 Mal angesehen.

Ebenso erfreut über diese nie dagewesene Aktion im Hause, zeigt sich Georg Krachenfels, Geschäftsführer der Bäckereikette Krachenfels. Mit über 360 Mitarbeitern in 38 Filialen in Süddeutschland ist Krachenfels seit nunmehr 80 Jahren beliebt bei seinen Kunden und wird geschätzt für die vielfältigen gesunden und leckeren Backwaren, die unwiderstehlichen Konditoreiwaren und nicht zuletzt, für die exklusiven und feinen Confiserieprodukte.

Bäckerei, Konditorei, Cafe, Confiserie

Firmenkontakt
Krachenfels GmbH
Georg Krachenfels
Am Fohrenwald 4
78087 Mönchweiler
+49 (0)7721 94730
+49 (0)7721 947330
info@krachenfels.org
https://www.krachenfels.org

Pressekontakt
.mattomedia KG
Alex Szentmiklosi
Niederwiesenstrasse 28
78050 Villingen-Schwenningen
+49 (0) 77 21 / 99 27 87 -0
info@mattomedia.de
http://www.mattomedia.de

Eckernförde: Köstliche Weihnachtszeit in der Altstadt

Weihnachtliche Spezialitäten im traditionellen Kaffeehaus und der Meister-Konditorei Heldt

Eckernförde: Köstliche Weihnachtszeit in der Altstadt

Es ist nicht zu übersehen: Eckernförde ist in Weihnachtsstimmung! Die Einkaufsstraßen und die historische Altstadt sind stimmungsvoll weihnachtlich beleuchtet und bereiten ihre Besucher mit liebevoll geschmückten Schaufenstern auf das nahende Weihnachtsfest vor. Es duftet nach Zimt und Tannen und auf dem beliebten Eckernförder Weihnachtsmarkt locken versierte Handwerker mit ihren kunstvoll gefertigten Waren. Die Stadt Eckernförde hat für Groß und Klein ein buntes vorweihnachtliches Begleitprogramm zusammengestellt. Mit viel Musik, Märchen und Erzählungen lässt sich das Warten auf das Frohe Fest noch viel besser aushalten.

Wer sich die Zeit bis zum Heiligen Abend auf das köstlichste versüßen möchte, ist gut beraten auf seinem Weihnachtsbummel einen Besuch im traditionellen Kaffeehaus und der Konditorei Heldt einzuplanen. Denn dies ist genau der richtige Ort, um Freunde zu treffen, sich etwas Gutes zu tun und die Geschmacksnerven so langsam auf Weihnachten einzustimmen. Neben vielen leckeren Kaffees und Backwaren trifft man hier auf von Meisterhand gefertigte weihnachtliche Naschereien, denen nicht zu widerstehen ist.

> Weihnachtliche Spezialitäten aus dem Konditor-Meisterbetrieb

Der Eckernförder Konditor-Meisterbetrieb Heldt ist eine echte Rarität in Norddeutschland, denn immer weniger Betriebe gehen diesem köstlichen und kreativen Handwerk nach. Hier steht das Künstlerische noch im Vordergrund und mit viel Kreativität und Feingefühl fertigen die Konditoren, nicht nur zu Weihnachten, edle Backwaren, feines Konfekt und süße Tortenkreationen – auf Wunsch auch ganz individuell.

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit sind den süßen Fantasien keine Grenzen gesetzt und so präsentieren sich den Regalen des duftenden Verkaufsraums ganz unterschiedliche Spezialitäten der Konditorei Heldt. Neben fröhlichen Weihnachtsmännern aus hochwertiger Schokolade finden sich verschiedene Stollen, die nach ganz unterschiedlichen Rezepten gebacken wurden. So findet sich hier zum Beispiel ein Stollen Dresdener Art, der nach einem Originalrezept des Vor-Vorgängers der Familie Heldt gebacken wurde. Aber auch echte Weihnachtsklassiker wie Schmalzgebäck, Dominosteine, Braune Kuchen und Zimtsterne präsentieren sich in vielen leckeren Varianten.

Eine Hauptspezialität der Konditorei Heldt ist das Marzipan. Weit über die Grenzen der Stadt hinaus, ist das Marzipan berühmt und begehrt. Sei es nun als Lübecker Marzipan oder als ganz besonderes Königsberger Marzipan – dieses Marzipan ist eine Reise wert. Vielen Eckernförde-Besuchern sind auch die Kieler Sprotten aus Marzipan in der Original-Sprottenkiste bestens bekannt.

Die handgefertigten Back- und Süßwaren der Konditorei sind heutzutage eine echte Besonderheit. Man sieht und schmeckt den Qualitätsunterschied zu herkömmlichen Industriewaren und kann hier noch den Genuss als wahres Geschenk entdecken. Wer also noch auf der Suche nach einem ganz besonderen Weihnachtsgeschenk ist, dem sei eine selbst zusammengestellte Auswahl winterlicher Süßwaren aus der Konditorei Heldt empfohlen.

> Gut zu wissen

Das traditionelle Kaffeehaus und die Konditorei Heldt befinden sich in der St.-Nicolai-Straße 1 in der Eckernförder Altstadt. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 06:30 bis 18.30 Uhr und Samstag bis Sonntag von 08:00 bis 18:00 Uhr.

Das Familienunternehmen Heldt, das Armin Heldt zusammen mit seiner Ehefrau Katharina 1992 von seinem Vater übernommen hat, vereint drei Leistungsbereiche: Das traditionelle Kaffeehaus & Konditorei Heldt im Herzen der Eckernförder Altstadt verbindet nostalgischen Kaffeehaus-Charme mit handgefertigten, individuellen Konditorei-Kreationen im integrierten Verkaufsraum. In den oberen Etagen sind außerdem stilvolle Ferienwohnungen eingerichtet. Hugos Haus beherbergt seit 2014 weitere individuelle Apartments und grenzt unmittelbar an das Kaffeehaus an. Heldts Hotel ist ein neues und modernes Apartment-Hotel mit eigenem Bistro und optimaler Verkehrsanbindung. Mit Berthas Haus gleich gegenüber von Heldts Hotel hat das Ehepaar Heldt das Angebot an attraktiven Ferien-Apartments im Ostseebad Eckernförde erweitert.

Kontakt
Kaffeehaus & Konditorei Heldt
Armin Heldt
St.-Nicolai-Straße 1
24340 Eckernförde
04351 – 27 31
04351 – 51 07
info@cafe-heldt.de
http://www.heldt-eckernfoerde.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons