Komplettlösung

now browsing by tag

 
 

McBüro-Kalender-Modul: Termine auf einen Klick generieren

Die Terminplanung ist ein wesentliches Element für jedes erfolgreiche Unternehmen. Darum sind Terminerstellung auf einen Klick und individuelle Kalender für jeden Mitarbeiter ein mächtiges Werkzeug.

BildBesonders effizient ist ein Kalender-Modul, wenn es in die Hauptsoftware integriert ist und damit Zugriff auf alle relevanten Daten hat. So können die Mitarbeiter nicht nur logistisch perfekt eingesetzt werden, sondern ihnen stehen auch die wichtigsten Daten zum Kunden, zu den Ressourcen und zum Projekt zur Verfügung. Über ein Pop-up-Fenster können weitere Informationen zum Termin eingegeben werden. Dieses mächtige Werkzeug ist neu in die ohnehin schon sehr umfangreiche All-in-one-Bürosoftware McBüro integriert worden. Das Kalender-Modul bietet neben der Tages-, Wochen- und Monatsansicht auch eine einzigartige, visuell ansprechende Form der Kalenderdarstellung: In der Horizontansicht ist die Dauer aller Termine auf einen Blick erkennbar. Sollte sich ein Termin verschieben, so lässt er sich einfach per Drag&Drop an der gewünschten Stelle platzieren.

Klare Oberfläche für intuitives Arbeiten

Doch das Kalender-Modul ist nicht die einzige Neuerung, denn die aktuelle Version von McBüro bietet eine Vielzahl an weiteren Verbesserungen. Es gibt diverse zusätzliche Features, die das Arbeiten für den Anwender leichter machen. Dazu gehören eine noch klarere Oberfläche für intuitiveres Arbeiten sowie ein optimiertes User-Interface. Das Design ist modern und bedienungsfreundlich, sodass das Arbeiten leicht von der Hand geht. Ein weiteres neues Modul trägt den Namen „Kundendienst“ und verwaltet Wartungs- und Reparaturaufträge, die auf diese Weise perfekt gesteuert und kontrolliert werden können.

Archivsystem mit Drag&Drop-Funktion

Die modular aufgebaute Business-Software wurde an vielen Stellen überarbeitet und erweitert. Das integrierte Archivsystem, das die wesentlichen rechtlichen Anforderungen erfüllt, verfügt nun über eine Drag&Drop-Funktion, sodass Dokumente noch leichter eingefügt werden können. Die revisionssichere Archivierung der steuerrelevanten Daten ist für Unternehmen mittlerweile gesetzlich vorgeschrieben. Mit seiner intelligenten Suchfunktion bietet McBüro dem Anwender schnelle und sichere Ergebnisse. Das Modul Leads ermöglicht es, die Kundenakquise effizient zu steuern und jederzeit bedarfsgerechte Angebote zu erstellen.

Vielfältige Verbesserungen

Optimierungen gibt es auch im Bereich Auftrag, wo z. B. die Abschlagsrechnungsverwaltung aktualisiert wurde. Entsprechend zum Korrespondenzmodul ist nun auch beim Druck von Serienbriefen aus dem Adressbereich die Mitarbeiterunterschrift auswählbar. Der Zugang zum Warenbuch gestaltet sich intuitiver und der Auftragsbereich glänzt mit einem verbesserten Wareneingang. Zudem sind in der neuen Version beliebig viele Preisgruppen pro Artikel anlegbar und es gibt separate Ansichten für Einkaufs- und Verkaufspreise. Durch die Angabe eines Gültigkeitsdatums ist der Anwender nun in der Lage, Aktionspreise für einen begrenzten Zeitraum zu erfassen. In der Finanzbuchhaltung präsentiert sich der Mahnlauf komplett runderneuert, ebenso wie das Projektmodul, das vollständig überarbeitet wurde.

McBüro ist individuell konfigurierbar

McBüro ist individuell konfigurierbar, sehr übersichtlich und läuft auf allen aktuellen Betriebssystemen. Mit der App McBüro Go können Unternehmer über iOS-Geräte (iPhone/iPad) jederzeit von außerhalb auf ihre Daten zugreifen, eine Auftragserfassung ist sogar unterwegs möglich. Die sinobit GmbH hat McBüro bereits im Jahr 1991 auf den Markt gebracht und die Business-Software seitdem kontinuierlich weiterentwickelt und den Anforderungen angepasst.

https://mcbuero.info

Über:

sinobit GmbH
Herr Willi Kamann
Buckhörner Moor 110
22846 Norderstedt
Deutschland

fon ..: 040 325 95 28 30
web ..: http://www.mcbuero.info
email : info@sinobit.de

Die sinobit GmbH hat vor 25 Jahren die Bürosoftware McBüro entwickelt und seitdem kontinuierlich jedes Jahr verbessert. In diesem Jahr hat das Hamburger Unternehmen auf der CeBit in Hannover den Innovationspreis IT für McBüro erhalten.

Pressekontakt:

media K.U.L.
Herr Kerstin Lieber
Buddenbaumstraße 31 a
48231 Warendorf

fon ..: 02581-4584365
web ..: http://www.mediakul.de
email : lieber@mediakul.de

Papstar GmbH setzt international auf eGECKO von CSS

Passgenaue Länderversionen sorgen künftig für optimale Arbeitsprozesse. Die Bilanzierung erfolgt nach nationalem Recht der einzelnen Länder sowie der Konzernabschluss nach UGB.

Künzell, 28. März 2018 – Die Papstar GmbH setzt für die zukunftskonforme Gestaltung ihrer länderübergreifenden Arbeitsprozesse auf die vollständig integrierte Unternehmenssoftware eGECKO von CSS. Das mit rund 1300 Mitarbeitern und über 200 Millionen Euro Jahresumsatz europaweit agierende Unternehmen mit Sitz im nordrhein-westfälischen Kall kann damit die betriebswirtschaftlichen Anforderungen seiner internationalen Standorte effizient koordinieren und bestmöglich aufeinander abstimmen. Der Marktführer für verbraucherorientierte Sortimentskonzepte hat eigene Vertriebsgesellschaften in Spanien, Frankreich, Schweden, Polen und Österreich mit weiteren Standorten in Tschechien, Slowakei und Ungarn, sowie offizielle Vertriebspartner in Italien, Kroatien, den Niederlanden und der Schweiz. Die Bilanzierung erfolgt nach dem nationalen Recht der einzelnen Länder sowie der Konzernabschluss nach österreichischem Unternehmensgesetzbuch (UGB). Mit eGECKO ist das Unternehmen künftig in der Lage, alle benötigten Daten für die internationale Konzernkonsolidierung ohne Umwege über Excel Tabellen direkt aus dem System zu aggregieren.

Der Entscheidungsprozess
Hoher Anpassungsbedarf und viele Zusatzanforderungen an die vorhandene Finanzbuchhaltung aus den einzelnen Ländern hatten bei Papstar im Laufe des Jahres 2017 diese Neuorientierung notwendig gemacht. Die neue Software sollte bestehende Länderversionen für die internationalen Standorte des Unternehmens haben sowie einen hohen Erfüllungsgrad im Standard auch für betriebsspezifische Anforderungen aufweisen. Anpassungen und Zusatzanforderungen an die Software aus den einzelnen Ländern sollten sich somit im Rahmen halten.

Nach ausgiebiger Evaluierung namhafter Software-Hersteller fiel die Entscheidung schließlich zugunsten der CSS und eGECKO. „CSS hat als Gesamtpaket überzeugt – als moderne und benutzerorientierte Lösung“, so Andreas Weingartz, Manager Balance Accountancy | Financial Controlling. „Rechtlich sicher mit einem GoBD-konformen Archiv, was es ermöglicht, progressiv und retrograd zwischen archiviertem Beleg und Buchungssatz zu springen. Aber auch durch Module wie Unternehmenssteuerung, Reisemanagement, Digitale Rechnungsverarbeitung, Konsolidierung und Vertragsmanagement, die das Tagesgeschäft erleichtern.“ Dazu gehört beispielsweise die vorhandene Möglichkeit, jederzeit einen Excel-Import-Export durchführen zu können: So lassen sich bisherige Aufstellungen mit Excel-Listen komplikationslos in alle buchhalterischen Prozesse integrieren und verarbeiten.

Nun kommen ab April 2018 zunächst die eGECKO-Module für Finanz- und Anlagenbuchhaltung, Lohn & Gehalt sowie Personalmanagement zum Einsatz. Weitere Module sollen im Anschluss und im Laufe des Jahres folgen.

Über die Papstar GmbH
Die Papstar GmbH ist einer der Marktführer für verbraucherorientierte Sortimentskonzepte in Europa. Das Unternehmen bietet ausgefeilte Logistik- und Servicekonzepte zwischen Herstellern und Handelsgruppen beziehungsweise Konsumenten. Die rund 7.000 Artikel der Papstar GmbH sind in die Basis-Produktgruppen Einmalgeschirr und Serviceverpackungen, Gedeckter Tisch für Professionals und Haushalte, Dekoartikel und -zubehör sowie Einmalprodukte für Haushalt, Profiküche, Hygiene und Altenpflege aufgeteilt. Das Unternehmen bietet Komplettlösungen für Handel, Industrie, Gastronomie, Schnellverpflegung und Endverbraucher. SB-Warenhäuser, Verbrauchermärkte, Großmärkte und Fachgroßhändler setzen mittlerweile beim Verkauf zum Beispiel von Papptellern, Holzbesteck, Trinkbechern, Servietten, Tischdecken und Kerzen auf Papstar.

Mittelstandslösung eGECKO
Die branchenübergreifend einsetzbare Software eGECKO integriert und vernetzt auf effiziente, ganzheitliche Weise sämtliche Abläufe eines Unternehmens. Das Produktportfolio umfasst Lösungen für das Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Konzernmanagement, Vertragsmanagement, Dokumentenarchiv), Controlling (Kostenrechnung, strategische Unternehmensplanung, Budgetierung, Kennzahlensystem, Rating), Personalwesen (Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisemanagement, Personalmanagement, Personalzeiterfassung), CRM sowie spezielle ERP-Komplettlösungen für ausgewählte Branchen.

Über die CSS AG
Die CSS AG entwickelt seit 1984 benutzerorientierte sowie branchenübergreifend einsetzbare Business Software für den anspruchsvollen Mittelstand – auch für den internationalen Unternehmenseinsatz. Die Softwarelösung eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung die komplette Integration von Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und CRM mit moderner Javatechnologie. Mit knapp 1700 Kunden und ca. 7000 Firmen, darunter Organisationen, öffentliche Einrichtungen, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne wie CAWÖ Textil, Hassia Mineralquellen, die WASGAU Produktions & Handels AG oder der VDMA, gehört CSS zu den großen Herstellern betriebswirtschaftlicher Software in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in Künzell bei Fulda ist die CSS-Gruppe deutschlandweit mit über 200 Mitarbeitern und Standorten in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Lampertheim, München, Villingen-Schwenningen, und Wilhelmshaven vertreten. Zum europaweiten Partnernetz von CSS zählen Unternehmen wie die Asseco Germany AG, COBUS ConCept GmbH, PLANAT GmbH oder PSI Automotive & Industry GmbH. Strategische Partner sind Microsoft, Informix, Oracle und IBM. Die CSS AG ist Mitglied im Branchenverband BITKOM, im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), im BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.) und in der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Weitere Informationen zu CSS: www.css.de

Über:

CSS AG
Frau Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
Deutschland

fon ..: +49 (661) 9392-216
fax ..: +49 (661) 9392-325
web ..: http://www.css.de
email : verena.quell@css.de

Die CSS AG entwickelt seit 1984 benutzerorientierte sowie branchenübergreifend einsetzbare Business Software für den anspruchsvollen Mittelstand – auch für den internationalen Unternehmenseinsatz. Die Softwarelösung eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung die komplette Integration von Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und CRM mit moderner Javatechnologie. Mit knapp 1700 Kunden und ca. 7000 Firmen, darunter Organisationen, öffentliche Einrichtungen, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne wie CAWÖ Textil, Hassia Mineralquellen, die WASGAU Produktions & Handels AG oder der VDMA, gehört CSS zu den großen Herstellern betriebswirtschaftlicher Software in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in Künzell bei Fulda ist die CSS-Gruppe deutschlandweit mit über 200 Mitarbeitern und Standorten in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Lampertheim, München, Villingen-Schwenningen, und Wilhelmshaven vertreten. Zum europaweiten Partnernetz von CSS zählen Unternehmen wie die Asseco Germany AG, COBUS ConCept GmbH, PLANAT GmbH oder PSI Automotive & Industry GmbH. Strategische Partner sind Microsoft, Informix, Oracle und IBM. Die CSS AG ist Mitglied im Branchenverband BITKOM, im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), im BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.) und in der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Weitere Informationen zu CSS: www.css.de

Pressekontakt:

CSS AG
Frau Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell

fon ..: +49 (661) 9392-216
web ..: http://www.css.de
email : verena.quell@css.de

CSS AG beruft Prof. Dr. Jens-Eric von Düsterlho in den Aufsichtsrat

Erfahrener Controlling-Experte übernimmt den Vorsitz des Aufsichtsrats bei CSS und wird strategische Impulse für die zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Business Software eGECKO geben.

BildKünzell, 01. März 2018 – Die CSS AG, führender Anbieter einer 100%ig integrierten Unternehmenssoftware für den Mittelstand, hat Prof. Dr. Jens-Eric von Düsterlho (51) mit Wirkung zum 01.01.2018 als Vorsitzenden des Aufsichtsrats berufen. Der renommierte Controlling-Experte wird mit seinem Mandat insbesondere auch strategische Impulse im Hinblick auf die zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Business Software eGECKO geben.

„Wir freuen uns, Prof. Dr. Jens-Eric von Düsterlho als unseren Aufsichtsratsvorsitzenden gewonnen zu haben“, so Michael Friemel, Vorstandsvorsitzender der CSS AG. „Er bringt mit seiner umfangreichen Expertise aus der Unternehmenspraxis sowie dem Universitätsbetrieb wertvolle Erfahrungen und wichtige Impulse in das Gremium ein. Als Experte für Controlling wird Prof. von Düsterlho mit seinem Wissensfundus insbesondere dazu beitragen, unser Produktportfolio im Bereich Controlling zukunftsweisend zu komplettieren und das Unternehmen zunehmend als innovativen Controlling-Anbieter im Markt zu etablieren.“

Jens-Eric von Düsterlho nahm nach langjährigen Tätigkeiten als Manager Investor Relations und Corporate Finance für die Holsten-Brauerei AG (1998-2000) und die AWD Holding AG (2001) sowie als Prokurist bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG (2002-2006) einen Ruf als Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der HSBA Hamburg School of Business Administration an (2007-2012) und leitete dort das Departement Finance & Accounting. Anschließend folgte er einem Ruf an die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) (2012-heute), wo er die Betriebswirtschaftslehre im neu eingeführten Studiengang Wirtschaftsinformatik koordiniert und lehrt. Herr von Düsterlho ist Diplom-Kaufmann und hat an der Universität Hamburg am Institut für Wirtschaftsprüfung und Steuerwesen promoviert.

Mittelstandslösung eGECKO
Die branchenübergreifend einsetzbare Software eGECKO integriert und vernetzt auf effiziente, ganzheitliche Weise sämtliche Abläufe eines Unternehmens. Das Produktportfolio umfasst Lösungen für das Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Konzernmanagement, Vertragsmanagement, Dokumentenarchiv), Controlling (Kostenrechnung, strategische Unternehmensplanung, Budgetierung, Kennzahlensystem, Rating), Personalwesen (Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisemanagement, Personalmanagement, Personalzeiterfassung), CRM sowie spezielle ERP-Komplettlösungen für ausgewählte Branchen.

Über:

CSS AG
Frau Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
Deutschland

fon ..: +49 (661) 9392-216
fax ..: +49 (661) 9392-325
web ..: http://www.css.de
email : verena.quell@css.de

Die CSS AG entwickelt seit 1984 benutzerorientierte sowie branchenübergreifend einsetzbare Business Software für den anspruchsvollen Mittelstand – auch für den internationalen Unternehmenseinsatz. Die Softwarelösung eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung die komplette Integration von Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und CRM mit moderner Javatechnologie. Mit knapp 1700 Kunden und ca. 7000 Firmen, darunter Organisationen, öffentliche Einrichtungen, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne wie CAWÖ Textil, Hassia Mineralquellen, die WASGAU Produktions & Handels AG oder der VDMA, gehört CSS zu den großen Herstellern betriebswirtschaftlicher Software in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in Künzell bei Fulda ist die CSS-Gruppe deutschlandweit mit über 200 Mitarbeitern und Standorten in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Lampertheim, München, Villingen-Schwenningen, und Wilhelmshaven vertreten. Zum europaweiten Partnernetz von CSS zählen Unternehmen wie die Asseco Germany AG, COBUS ConCept GmbH, PLANAT GmbH oder PSI Automotive & Industry GmbH. Strategische Partner sind Microsoft, Informix, Oracle und IBM. Die CSS AG ist Mitglied im Branchenverband BITKOM, im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), im BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.) und in der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Weitere Informationen zu CSS: www.css.de

Pressekontakt:

CSS AG
Frau Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell

fon ..: +49 (661) 9392-216
web ..: http://www.css.de
email : verena.quell@css.de

Potenzielle Kunden immer im Blick

Neue Kunden zu gewinnen ist für jedes Unternehmen und jedes noch so kleine Geschäft die Grundlage für den Erfolg.

Meistens ist es nicht der erste Kontakt, der die Geschäftsbeziehung begründet, oft muss mehrfach nachgehakt werden. Die Gründe dafür sind vielfältig. Der potenzielle Kunde muss das Angebot noch prüfen oder ist sich noch nicht sicher, ob das Produkt oder die Dienstleistung für ihn passend ist. In vielen Fällen vergehen Wochen oder Monate, bis eine endgültige Entscheidung gefallen ist. Dabei liegt die Herausforderung für den Anbieter darin, die möglichen Neukunden nicht aus den Augen zu verlieren.
Die Lösung ist ein speziell entwickeltes Tool, das sowohl die Akquise als auch die Kundenpflege deutlich erleichtert. Das optionale Modul „Leads“ erweitert die Möglichkeiten der Business-Software McBüro um mehrere Aspekte. Zu jedem Vorgang lassen sich Wiedervorlagen erstellen, in der die Informationen über die bisherige Kommunikation hinterlegt sind und entsprechende Handlungsempfehlungen für die erneute Kontaktaufnahme gegeben werden. Diese können dem gewünschten Mitarbeiter zugewiesen und mit einer Priorität versehen werden. Dabei ist es möglich, dem Mitarbeiter ausschließlich Zugriff auf den Leads-Bereich zu gewähren.

Klare Anweisungen an die Mitarbeiter

Mit dem Leads-Modul werden alle Kontakte vorbereitet und dem richtigen Mitarbeiter zum richtigen Zeitpunkt zugewiesen. Eine Historie bietet einen Überblick über den bisherigen Verlauf und über verschiedene Auswertungsmöglichkeiten lässt sich die Effektivität der Marketingkampagnen auf einen Blick erfassen. Das Salesmodul wurde für die zeitsparende und umfassende Verwaltung potenzieller Neukunden und für die Kundenpflege entwickelt und vereint zahlreiche Funktionen in einem einzigen Fenster. „Ursprünglich hatten wir das Tool für uns selbst erstellt“, sagt Willi Kamann, Geschäftsführer der sinobit GmbH. Ziel war es, dem Mitarbeiter, der für die Telefonakquise zuständig war, die relevanten Daten zur Verfügung zu stellen, ohne dass er Zugriff auf die gesamte Software hatte. Das funktionierte auf Anhieb so gut, dass das Unternehmen beschloss, die Funktionalität als zusätzlichen Service zu McBüro anzubieten.
Über eine vordefinierte Workflowsteuerung können klare Anweisungen zu den nächsten Schritten hinterlegt werden. Bereits beim Start von McBüro sieht jeder Mitarbeiter genau die Aufgaben, die ihm für diesen Tag zugewiesen sind, gegebenenfalls mit einer Priorisierung versehen. Er kann nur die Aktionen durchführen, die zur Erfüllung seiner Arbeit notwendig sind. Das Verkaufsmodul bietet sich ganz hervorragend für die Steuerung des Außendienstes an, der auch über den Browser darauf zugreifen kann.

Workflow ist klar vordefiniert

Das Modul „Leads“ lässt sich vielfältig konfigurieren und ermöglicht die zielgerichtete Steuerung der beauftragten Mitarbeiter, sodass sich deren Arbeit genau nachvollziehen lässt. Über einen Status kann der gesamte Workflow gesteuert werden – vom ersten Kundenkontakt bis zur Auftragserteilung. Ist ein Mitarbeiter mit seiner Aufgabe fertig, leitet er das Lead an den nächsten Verantwortlichen weiter und informiert ihn über die nächste Aktion, zum Beispiel die Erstellung eines Angebots oder die Klärung einer offenen Frage. Bei wichtigen Aktionen kann auf Wunsch eine automatische E-Mail an den nächsten Bearbeiter generiert werden, sodass dieser weiß, dass im Leads-Modul für ihn etwas zu tun ist. Jeder Mitarbeiter hat seine festen Aufgaben und seinen Bereich. Wenn lizenziert ist das Tool komplett in McBüro integriert, sodass alle Daten von überall eingesehen werden können.
Für Unternehmen und Geschäfte, die verkaufen wollen, ist das Tool „Leads“ eine ideale Ergänzung und erleichtert die Neukundengewinnung. Die Steuerungsmöglichkeiten der Mitarbeiter sind umfassend und lassen sich sehr stringent festlegen, sodass das Unternehmen jederzeit über den aktuellen Stand der Dinge auf dem Laufenden ist.

http://www.mcbuero.info

Über:

sinobit GmbH
Herr Willi Kamann
Buckhörner Moor 110
22846 Norderstedt
Deutschland

fon ..: 040 325 95 28 30
web ..: http://www.mcbuero.info
email : info@sinobit.de

Die sinobit GmbH hat vor 25 Jahren die Bürosoftware McBüro entwickelt und seitdem kontinuierlich jedes Jahr verbessert. In diesem Jahr hat das Hamburger Unternehmen auf der CeBit in Hannover den Innovationspreis IT für McBüro erhalten.

Pressekontakt:

media K.U.L.
Herr Kerstin Lieber
Buddenbaumstraße 31 a
48231 Warendorf

fon ..: 02581-4584365
web ..: http://www.mediakul.de
email : lieber@mediakul.de

PV-Monitoringsystem in Rekordzeit umgerüstet

meteocontrol: Festpreisangebot für das Umrüsten von Monitoringsystemen in Solaranlagen

PV-Monitoringsystem in Rekordzeit umgerüstet

(Bildquelle: @ meteocontrol)

Augsburg, 7. Dezember 2016 – Die meteocontrol GmbH bietet Anlagenbesitzern und -betreibern ein effizientes Komplettpaket für das schnelle und kosteneffiziente Umrüsten von Monitoringsystemen in Solaranlagen. Das bewies der Augsburger PV-Dienstleister einmal mehr in dem von Tauber-Solar betriebenen 3 MW Solarpark „Abuzaderas“ im Südosten von Spanien. Innerhalb eines dreiviertel Tages gelang der Umstieg von der bisher eingesetzten, störungsanfälligen Überwachungslösung auf das hochleistungsfähige System von meteocontrol.

Aufgrund der sehr instabilen Datenkommunikation und den zunehmenden Störungen am Bussystem sah der Betreiber Tauber-Solar die Notwendigkeit, das Monitoringsystem der PV-Anlage „Abuzaderas“ so schnell wie möglich auf eine neue Überwachungslösung umzurüsten. Den Auftrag für das Projekt erhielt der PV-Dienstleister meteocontrol.

Umrüstung im Eiltempo

Der Umstieg im Solarpark Abuzaderas erfolgte in weniger als einem Tag. „Ein Grund hierfür ist sicherlich die modulare und skalierbare Technik unserer Produkte. Wir können bestehende Datenlogger ohne großen Aufwand in die vorhandene IT-Umgebung integrieren und die Daten im Monitoringportal wieder zu einer Gesamtanlage zusammenfügen“, erklärt Martin Schneider, Geschäftsführer der meteocontrol. Die neue Lösung umfasst die hochleistungsfähigen Datenlogger von meteocontrol in Verbindung mit der Remote-Monitoringplattform des Unternehmens.

Mit dem Monitoringsystem lassen sich Anlagen einfach, zuverlässig und zugleich kosteneffizient auf einer einheitlichen Internetplattform betreiben. Umfangreiche Analyse- und Alarmfunktionen bieten Betriebsführern ein zuverlässiges Tool zur langfristigen Ertragssicherung. Ein weiteres Plus für den schnellen Umstieg: Die meteocontrol-Experten führten das Engineering bereits im Vorfeld am Firmenstandort in Augsburg durch. Außerdem konnten sie vor Ort das passende Zubehör wie beispielsweise den RS485-Hub bereitstellen. „Die erfahrenen Experten von meteocontrol überzeugten durch die ausführliche und kompetente Beratung. Sie sorgten für einen schnellen und sicheren Umstieg auf eine wirtschaftliche und sehr benutzerfreundliche Komplettlösung“, so Martin Schmitt, Geschäftsführer vom Servicezentrum Tauber-Solar. Aufgrund der unkomplizierten Einbindung in das meteocontrol-System plant das Unternehmen weitere PV-Anlagen auf diese Weise umzurüsten.

meteocontrol für alle (Not-)fälle

meteocontrol verzeichnet eine erhöhte Nachfrage von PV-Anlagenbetreibern, die auf ein zuverlässiges Monitoringsystem umrüsten möchten. Aus unterschiedlichen Gründen: Das laufende System entspricht nicht den Anforderungen, ist fehlerhaft installiert oder aufgrund der instabilen Datenkommunikation sehr störanfällig. „Ein echtes Problem für die technische Betriebsführung stellt ein nicht optimal funktionierendes Monitoringsystem dar, dessen Anbieter möglicherweise nicht mehr am Markt tätig ist. Ein schnelles Umrüsten ist in einem solchen Fall enorm wichtig und mit unserem Festpreisangebot für den Kunden finanziell überschaubar“, erläutert Martin Schneider.

Das Augsburger Unternehmen liefert Auf- und Umrüstkonzepte für eine ganzheitliche Lösung hinsichtlich Monitoring, Einspeisemanagement und Direktvermarktung. Insgesamt überwacht meteocontrol weltweit rund 41.000 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 11 GWp und ist damit international führend als unabhängiger Anbieter von Monitoringsystemen.

meteocontrol mit europäischem Hauptsitz in Augsburg und Hauptsitz Shanghai für die Region Asien/Pazifik, Mittlerer Osten und Afrika sowie Niederlassungen in Lyon (Frankreich), Madrid (Spanien), Mailand (Italien) und Chicago (USA) bietet Energie- und Wetterdatenmanagement, Ertragsgutachten, Qualitätsaudits, technische Due Diligences sowie die Überwachung von Photovoltaik-Anlagen aller Größenordnungen. meteocontrol verfügt über ein mehr als 40-jähriges Know-how bei regenerativen Energiesystemen und war bislang in Projekten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 13 Mrd. Euro involviert. Darüber hinaus ist meteocontrol Marktführer in der professionellen Fernüberwachung von PV-Anlagen. Weltweit überwacht meteocontrol rund 41.000 Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 11 GWp. Die meteocontrol GmbH ist ein Mitglied der SFCE Shunfeng International Clean Energy Limited. Weitere Informationen: www.meteocontrol.com

Firmenkontakt
meteocontrol GmbH
Barbara Koreis
Spicherer Str. 48
86157 Augsburg
+49 (0)821 34 666-40
+49 (0)821 34 666-11
b.koreis@meteocontrol.com
http://www.meteocontrol.com

Pressekontakt
epr-elsaesser public relations
Andrea Schneider
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879-18
+49 821 450879-20
as@epr-online.de
http://epr-online.de

VANTAiO HR Portal unter den Gewinnern des German Design Award 2017

Auszeichnung „Special Mention“ für herausragendes Design in der Kategorie „Interactive User Experience“

VANTAiO HR Portal unter den Gewinnern des German Design Award 2017

German Design Award 2017 für das VANTAiO HR Portal

Das VANTAiO HR Portal, die SAP-basierte VANTAiO Portal Komplettlösung für den Personalbereich, erhält die Auszeichnung „Special Mention“ für herausragendes Design in der Kategorie „Interactive User Experience“. Der German Design Award wird jährlich von der Stiftung Rat für Formgebung vergeben. Die offizielle Preisverleihung findet im Rahmen der „Ambiente“ im Februar 2017 in Frankfurt statt.

Das VANTAiO HR Portal ist eine vorkonfigurierte Fachportal-Komplettlösung auf SAP-Basis für Personalabteilungen. Es basiert auf einem modularen Baukastensystem und vorgefertigten Inhalten, die eine äußerst effiziente Implementierung ermöglichen, und sorgt für Innovation in zwei Dimensionen:

a) organisatorisch durch eine neue sichtbare Basis für gemeinsame Personalarbeit
b) technologisch durch eine leistungsfähige, anpassbare Plattform

Unternehmen, die SAP einsetzen, profitieren gleich in mehrfacher Hinsicht vom VANTAiO HR Portal. Zum einen spart es deutlich Projektzeit und Kosten bei der Einführung im Vergleich zu konventionellen Portalprojekten. Zum anderen erlaubt es eine Neu-Strukturierung der Arbeit der HR-Abteilung. Vor allem aber ermöglicht es einen großen Schritt in Richtung Anwenderfreundlichkeit und optimaler User Experience. Je nach individuellem Kundenbedürfnis ist das VANTAiO HR Portal flexibel anpass- und erweiterbar. Aufbau und Design sind konsequent auf den Nutzer ausgerichtet: Das Arbeiten mit dem HR Portal soll intuitiv und einfach sein – und vor allem Spaß machen.

Mit seinem umfassenden HR-Funktionalitäten-Paket bietet das VANTAiO HR Portal den Mitarbeitern zentralen Zugriff auf alle relevanten Fachinformationen, Services und Prozesse. Rund um die Uhr, an jedem Ort – und durch die voll responsive Umsetzung auf verschiedensten Gerätetypen, vom Smartphone über Tablet und PC bis zur Watch. Dies erlaubt die Neu-Strukturierung und Vereinfachung etablierter Abläufe und die Entlastung der HR Mitarbeiter von Zeit bindenden wiederkehrenden Aufgaben. So werden Kapazitäten freigesetzt, die gewinnbringend für die Weiterentwicklung des Personalbereichs und die Beratung von Mitarbeitern und Führungskräften genutzt werden können.

Dieser innovative Ansatz und die Praxistauglichkeit des VANTAiO HR Portals, das von einem interdisziplinären Team von Konzeptionern, Designern und Entwicklern entworfen und umgesetzt wurde, wurden nun beim „German Design Award 2017 – Excellent Communications Design“ mit dem Prädikat „Special Mention“ honoriert, einer Auszeichnung für Arbeiten, deren Design besonders gelungene Lösungen aufweist.

Der German Design Award legt die höchsten Ansprüche an die Ermittlung seiner Preisträger: In einem aufwändigen Nominierungsverfahren werden durch Expertengremien des Rat für Formgebung nur solche Produkte und Kommunikationsdesignleistungen zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen, die sich nachweislich durch ihre gestalterische Qualität im Wettbewerb differenzieren. Sämtliche Auszeichnungen werden während einer zweitägigen Jurysitzung ermittelt. Die Jury des German Design Award 2017 setzt sich aus Designkennern aus Wirtschaft, Lehre und Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie zusammen. Alle Jurymitglieder sind anerkannte Kapazitäten auf ihren Gebieten.

Seit seiner Premiere 2012 ist der German Design Award stark gewachsen: Damals wurden rund 1.500 Einreichungen der Jury präsentiert – in diesem Jahr waren es über 4.000. 49% davon im Bereich Excellent Product Design, 38% im Bereich Excellent Communications Design. 758 Einreichungen kamen in diesem Jahr aus dem Ausland.

Stefan Bohlmann, Geschäftsführer, VANTAiO GmbH & Co. KG: „Wir freuen uns sehr, unter den Gewinnern zu sein – und das komplette beteiligte Team ist natürlich stolz, dass das Ergebnis unserer engagierten Arbeit des letzten Jahres mit einer solch renommierten Auszeichnung honoriert wird.“

Über den German Design Award:

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung. Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden daher hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind. Der 2012 initiierte German Design Award zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt weit über die Fachkreise hinaus hohes Ansehen.

www.german-design-award.com

Über den Rat für Formgebung:

Vergeben wird der German Design Award vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz. Sein Auftrag von höchster Stelle: das deutsche Designgeschehen zu repräsentieren. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt er die Wirtschaft dabei, konsequent Markenwert durch Design zu erzielen. Das macht den Rat für Formgebung zu einem der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design. Zum exklusiven Netzwerk der Stiftungsmitglieder gehören neben Wirtschaftsverbänden und Institutionen insbesondere die Inhaber und Markenlenker vieler namhafter Unternehmen.

VANTAiO ist Software Hersteller von flexibel anpassbaren Portal Komplettlösungen auf SAP-Basis. Einfach, attraktiv und sofort einsetzbar – das ist die Maßgabe für alle VANTAiO Software Produkte.

Auf Basis eines modularen Baukastensystems, der VANTAiO Portal Plattform, liefern wir vorkonfigurierte Portal Lösungen für Ihren Business Zweck: ob Intranet Portal, Application Portal, HR Portal, Finanz Portal, IT Portal, Kunden Portal oder Supplier Portal. VANTAiO Portal Lösungen zeichnen sich durch einen sehr hohen Grad an Bedienkomfort und Praxistauglichkeit aus – und ermöglichen durch den VANTAiO ready to run Ansatz eine deutliche Reduzierung von Projektlaufzeiten und -kosten. Hinter den VANTAiO Software Produkten steht ein Experten-Team mit langjähriger Erfahrung in der Softwareentwicklung mit SAP.

Unsere Produkte erfüllen die Anforderungen modernster Enterprise IT und exzellenter User Experience. Denn nur so entsteht Akzeptanz und aus täglicher Nutzung wird Nutzen. Erreichen Sie mit uns gemeinsam die nächste Dimension von Unternehmensportalen.

VANTAiO – CHECK-IN TO A NEW PORTAL DIMENSION

www.vantaio.com

Kontakt
VANTAiO GmbH & Co. KG
Stephanie Rüdenauer
Rheinstr. 4H
55116 Mainz
06131-622280
stephanie.ruedenauer@vantaio.com
http://www.vantaio.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons