Kita

now browsing by tag

 
 

Sodexo-Korbtheater ermutigt Kinder zur Selbstverwirklichung

Das Korbtheater tourt wieder durch Kindergärten und Schulen: Das neue Korbtheaterstück von Sodexo und dem Puppenspieler Alfred Büttner ermutigt Kinder, für Ziele und Träume einzustehen.

BildDas beliebte Korbtheater geht wieder auf Tour: Vom 17. April bis zum 19. Juni gastiert ein Hase im Fußballfieber in deutschen Schulen und Kindergärten. Das Stück „Ein Volltreffer für Paule“ ist an die diesjährige Fußball-Weltmeisterschaft angelehnt und handelt von Willensstärke und Ambition.

Erst kommt die Arbeit und dann der Spaß – eine Lektion, die der fußballverrückte Hase Paule gerade auf die harte Tour lernen muss. Das junge Publikum des Korbtheaters begleitet den hoppelnden Ballkünstler auf seinem Weg vom Stallhasen zum angehenden Fußballstar und erfährt dabei, dass es sich lohnt, für seine Träume zu kämpfen. Das Figurenschauspiel wurde mit Theaterpädagogen entwickelt und bezieht Kinder zwischen drei und elf Jahren aktiv in die Handlung ein. Während sie im ständigen Dialog mit dem Bühnengeschehen stehen, entwickelt sich gleichzeitig ihr Verständnis für Ehrgeiz und Pflichtbewusstsein.

Paule geht nicht alleine auf Deutschlandreise: Mit im Korb befindet sich das Stück „Tom das Schaf“, das mit seinem Debüt im letzten Jahr bereits für Begeisterung unter den kleinen Zuschauern sorgte. Begleitet von viel Charme und Witz erleben die Kinder in dieser Geschichte, wie man durch Höflichkeit und Manieren im Leben weiterkommt.

Das Sodexo-Korbtheater tourt bereits seit 2007 durch Deutschland und erreichte in den letzten elf Jahren mit seinem pädagogischen Aufklärungskonzept rund um gesunde und verantwortungsvolle Lebensweise deutschlandweit über 35.000 Kinder in knapp 400 Einrichtungen.

Zielstrebigkeit als Voraussetzung für Erfolg
„Bei unserem neuen Stück ,Ein Volltreffer für Paule‘ geht es darum, dass Kinder bestärkt werden, sich selbst etwas zuzutrauen und ihre Träume zu leben. Kinder und Jugendliche wollen autonom sein und Dinge ganz alleine ohne Hilfe schaffen. Das zeigt sich im Alltag an vielen kleinen Punkten: vom eigenständigen Schuhe binden, bis zum Schulweg. Das Sodexo Korbtheater unterstützt die Charakterbildung junger Menschen und ermuntert Kinder und Jugendliche auf spielerische und fantasievolle Weise, Entscheidungen zu treffen und Lösungen zu finden“, sagt Dieter Gitzen, CEO Education D|A|CH bei Sodexo.

Für eine spannende Vor- und Nachbereitung der Theaterstücke sowie einen nachhaltigen Lerneffekt, stellt Sodexo den Einrichtungen und Schulen Begleitmaterial mit Liedtexten und Noten als Online-Download zur Verfügung.
Zusätzlich wird ein Fortbildungsseminar für Erzieher/innen und Lehrkräfte angeboten, in dem der erfahrene Puppenspieler Alfred Büttner erläutert, wie das Puppenspiel die pädagogische Arbeit mit Kindern bereichert und in den Kita- oder Schulalltag integriert werden kann.
Die Fortbildung kann separat als Ganztags- oder Halbtagsworkshop direkt nach der Theateraufführung gebucht werden.

Der Eintritt zum Korbtheater beträgt 4,50 Euro. Alle weiteren Kosten des Gastspiels trägt Sodexo [SXOSS120418SX].

TOURDATEN KORBTHEATER 2018
18.04.2018: Tutow, Grundschule „Pommernmäuse“, Sporthalle / 09.15 Uhr, „Ein Volltreffer für Paule“
24.04.2018: Cottbus: Sportbetonte Grundschule, Sporthalle / 09.45 Uhr, „Ein Volltreffer für Paule“
25.04.2018: Hannover, IGS Roderbruch-Primarbereich, Mensa / 14.30 Uhr, „Tom das Schaf“
26.04.2018: Prenzlau, „Uckerseehalle“ (5 Einrichtungen), Sporthalle / 09.00 & 10.30 Uhr, „Ein Volltreffer für Paule“
27.04.2018: Golßen, „Haus des Kindes“, Sporthalle / 09.00 Uhr, „Tom das Schaf“
27.04.2018: Berlin, Wendenschloß-Grundschule, Sporthalle / 14.30 Uhr, „Ein Volltreffer für Paule“
15.05.2018: Plauen, Kita „Am Bärenstein“ (2 Einrichtungen), Gruppenraum / 09.30 & 14.30 Uhr, „Ein Volltreffer für Paule“
16.05.2018: Adorf, Kita Zwergenvilla, Aufführungsort Oberschule Adorf, Aula / 10.00 Uhr, „Ein Volltreffer für Paule“
17.05.2018: Bischofswerda, Kinderhaus Kunterbunt, Aufführungsort Saal des Rathauses, Aula / 15.00 Uhr, „Ein Volltreffer für Paule“
18.05.2018: Pirna, Hort der Kita „Regenbogen“, Turnhalle / 13.30 Uhr, „Ein Volltreffer für Paule“
12.06.2018: Kahla, Friedensschule, Sporthalle / 09.00 Uhr, „Ein Volltreffer für Paule“
12.06.2018: Gera, Grundschule „Am Bieblacher Hang“, Sporthalle / 14.00 Uhr, „Ein Volltreffer für Paule“
13.06.2018: Halle (Saale), Grundschule „G. E. Lessing“, Sporthalle / 08.00 Uhr, „Ein Volltreffer für Paule“
13.06.2018: Leipzig, Kinderhaus „Am Agrapark“, Turnhalle / 15.00 Uhr, „Tom das Schaf“
14.06.2018: Rüdnitz, Kita „Traumhaus“, Bewegungsraum / 09.30 Uhr, „Tom das Schaf“
15.06.2018: Seddiner See OT Neuseddin, Kita „Waldsternchen“, Foyer / 09.30 Uhr, „Tom das Schaf“
18.06.2018: Frankfurt a.M., Albert-Schweitzer-Schule, Sporthalle / 10.00 Uhr, „Ein Volltreffer für Paule“
19.06.2018: Singen, Elisabethenverein Singen e.V., Aufführungsort St. Elisabeth Gemeindesaal, Saal / 09.00 & 14.00 Uhr, „Ein Volltreffer für Paule“

Über:

Sodexo Services
Herr George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
Deutschland

fon ..: 06142 1625 265
web ..: http://www.sodexo.de
email : george.wyrwoll@sodexo.com

Über Sodexo
Sodexo beschäftigt heute in der D-A-CH-Region rund 15.000 Mitarbeiter, die mit ihrer Servicementalität täglich knapp 500.000 Verbraucher in über 2.000 Betrieben begeistern, darunter Wirtschaftsunternehmen, Behörden, Schulen, Kindergärten, Kliniken und Senioreneinrichtungen.

Von Pierre Bellon 1966 gegründet, ist Sodexo weltweit führend bei Services für mehr Lebensqualität, die eine wichtige Rolle für den Erfolg des Einzelnen und von Organisationen spielt. Dank einer einzigartigen Kombination aus On-site Services, Benefits and Rewards Services und Personal and Home Services stellt Sodexo täglich für 100 Mio. Menschen in 80 Ländern seine Dienste bereit. Aus dem Leistungsspektrum mit über 100 verschiedenen Angeboten stellt Sodexo auf Grundlage von mehr als 50 Jahren Erfahrung integrierte Kundenlösungen zusammen. Dieses Angebot umfasst etwa Empfangs-, Sicherheits-, Wartungs- und Reinigungsdienste, Catering, Facility Management, Restaurant- und Geschenkgutscheine sowie Tankpässe für Mitarbeiter, Unterstützungsleistungen in den eigenen vier Wänden und Concierge-Services. Der Erfolg und die Leistungsfähigkeit von Sodexo beruhen auf der Unabhängigkeit, dem nachhaltigen Geschäftsmodell und der Fähigkeit des Unternehmens, seine weltweit 427.000 Mitarbeiter kontinuierlich weiterzuentwickeln und an sich zu binden. Sodexo ist in den Indizes CAC 40 und DJSI enthalten.

Pressekontakt:

Sodexo Services
Herr George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim

fon ..: 06142 1625 265
web ..: http://www.sodexo.de
email : george.wyrwoll@sodexo.com

Sodexo baut Kita-Trägerschaft in Deutschland aus – frühkindliche Förderung im Fokus

Der Multi-Dienstleister Sodexo eröffnet seine zweite Kita in Deutschland. In der neuen Kinderkrippe „Kids Attitude“ im Münchener Stadtteil Riem finden 36 Kinder Geborgenheit und pädagogische Betreuung

BildRüsselsheim, 19.03.2018 – In der zurückliegenden Woche feierten Kinder, Eltern, Erzieher und Vertreter der Stadt München gemeinsam die Einweihung der neuen Kinderkrippe „Kids Attitude am Edinburghplatz“ im Stadtteil Riem. Sodexo übernahm nach gewonnener Ausschreibung die Trägerschaft der Einrichtung und betreut in dem neu errichteten Gebäude seit September letzten Jahres mit 12 Mitarbeitern Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren. Die Kita bietet Platz für 36 Kinder und ist an den Wochentagen von 7 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Leiterin für die Kindertageseinrichtungen im Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München, Frau Dr. Susanne Herrmann, überbrachte die Grüße von Oberbürgermeister Dieter Reiter sowie der erkrankten Stadträtin Gabriele Neff. Anschließend zelebrierte Frau Dr. Herrmann zusammen mit Erzieherinnen und der Geschäftsführerin von Sodexo sowie zwei Kindern die symbolische Eröffnung der Einrichtung mit der feierlichen Trennung des Bandes. Gäste konnten im Anschluss die Räumlichkeiten besichtigen und sich bei einer Kostprobe aus der Kita-eigenen Küche, in der für die Kinder täglich frisch gekocht wird, über das pädagogische Konzept informieren.

„Wir freuen uns sehr, dass uns Sodexo mit der Kinderkrippe ,Kids Attitude am Edingburghplatz‘ beim Ausbau der Betreuungskapazitäten in München unterstützt. Eine qualitativ anspruchsvolle und hochwertige Kindertagesbetreuung ist für unsere stark wachsende Stadt von größter Wichtigkeit. In einem sehr aufwendigen Trägerschaftsauswahlverfahren hat sich München für das „Kids Attitude“ Konzept von Sodexo entschieden. Die ,Kids-Attitude‘-Kinderkrippe ist eine wichtige Unterstützung für Familien bei der Bewältigung des Alltags“, unterstrich Frau Dr. Herrmann, Leiterin für die Kindertageseinrichtungen im Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München.

Mit Sodexo holt sich die Stadt München einen international erfahrenen Partner in Sachen Kinderbetreuung an Bord, der sich seit 2005 auf die Erziehung und Bildung von Kindern zwischen 0 und 3 Jahren spezialisiert hat. Das Unternehmen leitet in Frankreich und Luxemburg bereits 160 Einrichtungen und betreut etwa 7.500 Kinder. In München überzeugte Sodexo in der Ausschreibung mit einem außergewöhnlichen Gesamtkonzept, das von der Raumgestaltung über den pädagogischen Ansatz bis hin zur Direktverpflegung reicht und sicherte sich so den Zuschlag für die Trägerschaft.
Mit seiner umfassenden Erfahrung in der Planung, im Aufbau und in der Leitung von Kindertagesstätten unterstützt Sodexo nun auch Unternehmen und Kommunen in Deutschland beim Ausbau und der Bereitstellung qualitativ hochwertiger Kinderbetreuungsangebote, die sich mit dem Alltag berufstätiger Eltern vereinbaren lassen und auf ihre Bedürfnisse und Ansprüche zugeschnitten sind.

„Der Betrieb unserer Krippe ist bereits vor einem halben Jahr gestartet und hat sich erfreulich entwickelt. Die gute Partnerschaft zwischen unseren Pädagogen, den Kindern und ihren Eltern liegt uns sehr am Herzen. Wir spüren, dass wir hier mit unserem Wissen und unseren langjährigen Erfahrungen aus den Sodexo-Kitas in Europa positive Impulse in die tägliche Arbeit vor Ort einbringen können. Zu den Schwerpunkten von ,Kids Attitude‘ gehören Sprache, Ernährung, das Erleben der Natur und die interkulturelle Erziehung. Für Kinder aus 14 Nationalitäten haben wir einen Ort der Liebe und des Vertrauens geschaffen, an dem sie zu neugierigen und offenen jungen Menschen heranwachsen können“, betonte Delphine Stahl, die Leiterin der Münchner Kita.

Mit einer eigenen Webseite informiert Sodexo über das spezielle Konzept von „Kids Attitude“: http://kids-attitude.de
Die Kinderkrippe in der Messestadt-West befindet sich in einem neu gebauten Wohnhaus. Das Raumkonzept wurde in Zusammenarbeit mit Pädagogen und Innenarchitekten entwickelt und sorgt mit tageslichtdurchfluteten Gruppenräumen, gemütlichen Ruheinseln, viel Holz und fröhlichen Farben für ein Wohlgefühl „wie zu Hause“. Im Außenbereich können die Kinder ihren Bewegungs- und Entdeckungsdrang auf einem Abenteuerspielplatz ausleben und in einem angelegten Lern- und Gemüsegarten den Gang der Jahreszeiten beobachten und aktiv begleiten [CR190318CR].

Über:

Sodexo Services
Herr George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
Deutschland

fon ..: 06142 1625 265
web ..: http://www.sodexo.de
email : george.wyrwoll@sodexo.com

Über Sodexo
Sodexo beschäftigt heute in der D-A-CH-Region rund 15.000 Mitarbeiter, die mit ihrer Servicementalität täglich knapp 500.000 Nutzer in über 2.000 Betrieben begeistern, darunter Wirtschaftsunternehmen, Behörden, Schulen, Kindergärten, Kliniken und Senioreneinrichtungen.

Von Pierre Bellon 1966 gegründet, ist Sodexo weltweit führend bei Services für mehr Lebensqualität, die eine wichtige Rolle für den Erfolg des Einzelnen und von Organisationen spielt. Dank einer einzigartigen Kombination aus On-site Services, Benefits and Rewards Services und Personal and Home Services stellt Sodexo täglich für 100 Mio. Menschen in 80 Ländern seine Dienste bereit. Aus dem Leistungsspektrum mit über 100 verschiedenen Angeboten stellt Sodexo auf Grundlage von mehr als 50 Jahren Erfahrung integrierte Kundenlösungen zusammen. Dieses Angebot umfasst etwa Empfangs-, Sicherheits-, Wartungs- und Reinigungsdienste, Catering, Facility Management, Restaurant- und Geschenkgutscheine sowie Tankpässe für Mitarbeiter, Unterstützungsleistungen in den eigenen vier Wänden und Concierge-Services. Der Erfolg und die Leistungsfähigkeit von Sodexo beruhen auf der Unabhängigkeit, dem nachhaltigen Geschäftsmodell und der Fähigkeit des Unternehmens, seine weltweit 427.000 Mitarbeiter kontinuierlich weiterzuentwickeln und an sich zu binden. Sodexo ist in den Indizes CAC 40 und DJSI enthalten.

Pressekontakt:

Sodexo Services
Herr George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim

fon ..: 06142 1625 265
web ..: http://www.sodexo.de
email : george.wyrwoll@sodexo.com

In Deutschland fehlen 300 000 Krippenplätze

Das ging diese Tage mit Verweis auf 1500 wartende Eltern vor einer Krippe in Leipzig durch die Presse. Alle schauen auf die Politik, wohlwissend, dass eine politische Lösung Jahre dauert.

BildDas Thema ist aber jetzt aktuell.

Schwetzingen.

Wir sind stolz, in Schwetzingen zu leben, der Stadt, die seit Jahren mehr Geburten aufweist. Der Stadt, in der alles ein wenig schöner und leichter geht. Daher haben wir uns nach der Geburt unseres Sohns entschlossen, beide eine Tageselternausbildung zu absolvieren und sind jetzt die einzige Tageseltern Familie in Schwetzingen.

Tageseltern in Schwetzingen – Tagesfamilie in Schwetzingen

Außer uns gibt es noch eine weitere Tagesmutter. Den Bedarf deckt das nicht einmal im Ansatz ab. So hat die Stadt Schwetzingen auch diverse Erweiterungen der Kindergärten beschlossen oder sie sind in der Vorbereitung (Gemeinderatssitzung vom 18.05.2017).
All diese Lösungen werden aber erst in einigen Monaten, wenn nicht Jahren greifen und bleiben die Geburtenzahlen ähnlich hoch oder steigern sich noch, sind die jetzt geplanten zusätzlichen Plätze schon nicht mehr ausreichend.

Kinder in der Kita zwischen 12 und 36 Monaten

Wir haben aktuell (Mai 2017) noch Plätze bei uns als Tageseltern frei. Hier haben Eltern den Vorteil, persönliche Ansprechpartner zu haben, eben nicht Krippenpersonal, das sich krankmelden kann, das auch gerne einmal kündigt und den Arbeitsplatz wechselt. In unserer kleinen Familie, die im September um ein weiteres Mitglied wachsen wird, sind bis zu acht Kinder willkommen. Davon dürfen bis zu fünf gleichzeitig bei uns anwesend sein. Hinzu kommen unsere eigenen Kinder. Vielleicht kommt jetzt die Frage auf, wie das räumlich möglich ist. Wir haben eine 100m² Wohnung mitten in Schwetzingen mit viel Platz und einem – natürlich kindgerechten und beschatteten – Balkon. Wir betreuen zu zweit als Mann und Frau und bieten den Kindern damit in den Prägejahren etwas, das kaum eine Einrichtung bieten kann: echte Familie.

Die Vorteile von einer Tagesfamilie sind vielfältig:
Einige Vorzüge von uns:

– Echte Familie: Vater, Mutter und derzeit ein Kind (1,5 Jahre)
– Jeden Tag Ausflüge mit zugelassenem Kinderbus für bis zu 6 Kinder.
– Frühstück und Mittagessen jeden Tag frisch zubereitet, bei uns wird gekocht.
– Sehr kleine Gruppe, dadurch sehr persönlicher Kontakt
– Zwei erwachsene Aufsichtspersonen auf max. 5 Kinder
– Enge Zusammenarbeit mit der Stadt Schwetzingen
– Enge Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Rhein-Neckar-Kreis
– Offizielle Zulassung der Wohnung (100m²) für die KITA
– Kein auswechselbares, unmotiviertes Personal
– Beide sehr sprachgewandt (Förderung der Sprache für die Kinder)
– Julia Nastasi gebürtige Hannoveranerin (bestes Hochdeutsch)
– Julia Nastasi sehr musikalisch: Spielt Geige, singt in Chören, Chorleiterausbildung
– Alexander Nastasi zwei abgeschlossene Berufsausbildungen
– Lange Betreuungszeiten
– Mittagsschlaf in eigenem Rückzugsraum

Sie haben ein Kind zwischen dem 12. und dem 36. Lebensmonat? Das Jugendamt genehmigt in Ausnahmefällen auch schon frühere Betreuung. Unserer Erfahrung nach sollte es aber maximal einen Monat vor dem ersten Lebensjahr sein und das auch nur, wenn sowohl Kind als auch Eltern soweit sind. Dann informieren Sie sich doch einfach online auf unserer Webseite http://tagesmutter-schwetzingen.de

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind.

Über:

Kinder Tagespflege Julia und Alexander Nastasi GbR
Herr Alexander Nastasi
Keplerstraße 1-3
68723 Schwetzingen
Deutschland

fon ..: 06202/9453085
web ..: http://tagesmutter-schwetzingen.de
email : info@marketing-nastasi.de

Marketing Nastasi wurde von Alexander Nastasi im Jahr 2003 gegründet, der Firmensitz ist in Schwetzingen. Neben dem Betrieb von verschiedenen Verbraucherinformationsportalen und eigenen Webseiten beschäftigt sich die Firma mit Online Marketing und Pressemeldungen.

Pressekontakt:

Kindertagespflege (KITA) Schwetzingen Julia und Alexander Nastasi GbR
Herr Alexander Nastasi
Keplerstraße 1-3
68723 Schwetzingen

fon ..: 06202/9453085
web ..: http://tagesmutter-schwetzingen.de
email : info@marketing-nastasi.de

Villa Luna – privater bilingualer Kindergarten mit einzigartigem Betreuungskonzept

Stolberg 28.04.2017. Die Kindertagesstätten von Villa Luna bietet eine qualitativ hochwertige und zugleich zeitlich flexible Kinderbetreuung seit 2005.

BildSie möchten Ihrem Kind von Beginn des Kindergarten-Alters an eine qualitativ hochwertige Betreuung sowie individuelle Förderung bieten? Dann ist ein bilingualer Kindergarten der Villa Luna das richtige für Sie und ihr Kind. Die Kinder lernen vom ersten Tag an nicht nur die deutsche Muttersprache, sondern werden auch auf Englisch betreut. Ein modernes Bildungskonzept sorgt dafür, dass Sie sich keinerlei Sorgen um das Wohlergehen und die Förderung Ihres Kindes machen müssen.

Obwohl ein bilingualer Kindergarten den Fokus natürlich erst einmal auf die Sprachkompetenz legt, bedeutet dies nicht, dass andere wichtige Bildungsbereiche wie naturwissenschaftliches oder kreatives Arbeiten vernachlässigt werden. Im Gegenteil, auch diese Bereiche werden bilingual betreut. Musikalische Inhalte erweitern schon früh den Horizont der Kinder und machen Vorfreude darauf, später vielleicht einmal ein Instrument nach Wahl lernen zu wollen.

Nicht jede bilinguale Kita bietet eine so intensive zweisprachige Betreuung. In der Villa Luna gibt es in jeder Gruppe einen festen englischsprachigen Betreuer, der mit den Kindern nach dem Immersionsprinzip (1 Person = 1 Sprache) ausschließlich Englisch spricht. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf einer gesunden und vollwertigen Ernährung. So wird den Kindern beigebracht, was es bedeutet, respektvoll mit Lebensmitteln umzugehen und gesund und lecker zu kochen. Die Villa Luna ist ein bilingualer Kindergarten, der neben dem Sprachkonzept durch seinen überdurchschnittlich hohen Betreuungschlüssel eine qualitativ hochwertige Betreuung und Bildungsmöglichkeiten bietet. Eltern in Berlin, Hamburg, Hannover, Köln, Aachen und Düsseldorf haben die Möglichkeit, Ihr Kind in einer bilingualen Kita betreuen zu lassen, die eine ganzheitliche und bilinguale Bildung den Kindern von Anfang an bietet.

Die bilinguale Kita Villa Luna bietet Ihrem Kind die besten Voraussetzungen für einen guten Start!

Über:

Villa Luna Kindertagesstätten GmbH
Frau K. Gnoyke
Am Flachsbach 19
52223 Stolberg
Deutschland

fon ..: 0211-7377770
web ..: http://villaluna.de
email : presse@villaluna.de

Wir möchten den Kindern den Entwicklungsspielraum bieten, den sie in ihrem Alter brauchen in einem Wohlfühlambiente und mit sensiblen und qualifizierten Mitarbeitern. Ebenso möchten wir den Kindern frühzeitig ein reichhaltiges Anregungs- und Förderangebot nahebringen. Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Villa Luna Kindertagesstätten GmbH
Frau K. Gnoyke
Am Flachsbach 19
52223 Stolberg

fon ..: 0211-7377770
web ..: http://villaluna.de
email : presse@villaluna.de

Hackerangriff auf Deutschen Bundestag!

Die größten Gefahren der kommenden Jahre …

BildMehrere Bundestagsabgeordnete sind offenbar Opfer eines Cyberangriffs geworden. Unbekannte haben versucht, in das Netz des Bundestages einzudringen. Diesmal konnte der Angriff abgewehrt werden, aber wie sieht es das nächste Mal aus?

Ralf Schmitz, Hacker und IT-Sicherheitsexperte, sieht die nächsten Jahre weitere Angriffe auf die IT und auch auf den Bundestag zukommen.

In seinem Blog postet er regelmäßig die gefährlichsten oder spektakulärsten Hacker-Angriffe des vergangenen Jahres:

So erinnert er sich unter anderem an John T. Draper, einen der bekanntesten Hacker und Phreaker, besser bekannt unter dem Pseudonym Captain Crunch. Dieser fand heraus, dass er durch Abkleben einiger Pfeifenlöcher einen Ton mit einer Frequenz von genau 2.600 Hertz erreichen konnte. Pfiff er diesen Ton in den Telefonhörer, war er in der Lage, Telefonate zu manipulieren. Sanford Wallace, alias Spamford, hat sich wiederum einen Namen als Massenversender von Spam-Mails gemacht. Er hatte anscheinend schon immer etwas übrig für die Belästigung von Personen durch ungewollte Mitteilungen.

IT-Experte Ralf Schmitz sieht die neuen Gefahren zum einen im Mobilfunk, der weiter wächst, und zum anderen in Angriffen, die vom Ausland aus gestartet werden.

Es ist heute kein Problem mehr, Telefongespräche zu hacken und aufzuzeichnen. Auch Zugriffe auf mobile Geräte, wie Smartphones oder Tablets, zeigt der Hacker live in seinen Vorträgen.

Der Angriff Anfang des Jahres auf die Telekom-Router in Deutschland war ebenfalls geplant und hat großen Schaden in der IT-Wirtschaft verursacht.

Die Botnetze werden in den nächsten Jahren mehr werden.
Botnetze sind eine Gruppe von automatisierten Computerprogrammen. Das Botnetz Mirai ist bereits in der Vergangenheit mit solchen gezielten Attacken aufgefallen. Distributed Denial of Service (DDoS) werden solche absichtlichen Überlastungen von Netzen durch andere Systeme genannt. Sie dienen beispielsweise dazu, Betreiber von Websites zu schädigen oder zu erpressen. Mirai macht sich zunutze, dass immer mehr Alltagsgegenstände wie Kühlschränke, Fernseher, Toaster, Babyfones, Autos oder Kameras mit dem Netz verbunden sind. In Amerika wurden kurz vor der US-Wahl massenhaft internetfähige Haushaltsgeräte benutzt, um deren Rechenleistung zu kapern und über den Internetdienstleister Dyn zahlreiche populäre Webdienste wie Twitter, Spotify und Amazon zum Erliegen zu bringen.
Sicherheitsexperte Ralf Schmitz vermutet, dass die Telekom-Router damals offenbar für eine DDoS-Attacke genutzt werden sollten. In Amerika hat der Sicherheitsforscher Brian Krebs bereits selbst erleben müssen, welch enorme DDoS-Angriffe, von denen auch schon Großkonzerne betroffen waren, möglich sind.

Ralf Schmitz gibt regelmäßig Tipps im Sicher-Stark-Newsletter, wie man sich konkret schützen kann.

Hier einige praktische Auszüge:

Tipp 1: Passwort ändern
Ändern Sie regelmäßig Ihre Passwörter. Nach einem Router-Kauf sollten Sie auch dort das Passwort ändern und nicht das voreingestellte Passwort des Herstellers weiternutzen. Das Passwort sollte mindestens 16 Zeichen umfassen und aus Groß-/Kleinbuchstaben und Sonderzeichen bestehen. Auf der Seite https://www.passwort-generator.com/ kann man kostenlos sichere Passwörter generieren. Durch die Länge und häufige Änderung eines Passwortes, machen Sie einem Hackers das Leben schwer.

Tipp 2: Kein offenes Router-Netz verwenden für sensible Daten
Auch wenn die Störerhaftung nicht mehr beim Anschlussbetreiber liegt, ist weiterhin Vorsicht geboten, wenn Sie unverschlüsselte Netze (Wi-Fi) nutzen. Gerade in Internetcafés oder auf Marktplätzen, wo offenes Wi-Fi angeboten wird, lauern große Gefahren.
Wenn Sie sich in Reichweite eines ungesicherten Netzwerkes befinden, sind Sie in der Lage, sich etwa per Handy, Notebook oder Tablet damit zu verbinden. Der Internetzugang birgt die Gefahr, illegal Dateien herunterzuladen oder zu verbreiten. Das geschieht dann alles im Namen des unvorsichtigen Router-Besitzers, der als „Absender“ auf Grund der IP-Adresse zuordenbar ist. Im Prinzip ist das so, als würde jemand ohne Zustimmung des Anschlussnehmers über dessen Leitung telefonieren. Damit aber nicht genug: Besteht im Netzwerk eine Ordnerfreigabe, sind möglicherweise private Fotos oder Zugriffe auf persönliche Daten öffentlich verfügbar. Stellen Sie deshalb Ihr Smartphone nur auf die benötigen Funktionen ein und tätigen Sie keine Bankgeschäfte über offene Wi-Fi-Verbindungen.

Eine Sicherheitslücke kommt selten allein
In ungesicherten oder „offenen“ WLANs sind die Einstellungen des Routers häufig im Auslieferungszustand belassen. Damit reichen die bekannten Standardpasswörter aus, um den Router neu zu konfigurieren und damit den nachlässigen Besitzer auszusperren oder auszuspionieren. Vergeben Sie deshalb immer sofort ein individuelles Passwort bzw. richten Sie Gastzugänge ein.

Wählen Sie im Router die Art der Verschlüsselung (WPA2) und geben Sie ein sicheres und langes WLAN-Passwort ein.

Tipp 3: Machen Sie einen Netzwerk-Check

Nachdem Sie Ihren Router richtig konfiguriert haben, überprüfen Sie die Sicherheit oder rufen Sie die Hotline von Sicher-Stark an, die Ihnen dabei hilft. Fachexperten können Ihnen das Ergebnis anschließend zuschicken.

Hier eine Seite des Landesdatenschutzbeauftragten Niedersachsens, die Ihnen sofort helfen kann:
https://www.heise.de/security/dienste/portscan/test/go.shtml?scanart=1

Tipp 4: Überprüfen Sie Ihre persönliche Sicherheit

Falls das Netzwerk z.B. den Namen „Müller“ trägt und Sie wissen, dass ein Nachbar oder dessen Kind diesen Nachnamen trägt, sollten Sie darauf aufmerksam machen, dass es besser ist, anonyme Netzwerknamen, wie z. B. „Wolke24“ oder „Ente79“, im Router zu vergeben, die keine Rückschlüsse auf die Familie zulassen.

Tipp 5: Schlechte Verbindung in Räumen

Sollte Ihr Router eine schlechte Verbindungsqualität haben oder werden Ihre mobilen Geräten des Öfteren aus dem Netz geworfen, lohnt sich in der Regel ein Kanalwechsel oder ein Verstärker (Switch). Sie sollten immer einen Kanal wählen, der 3 Kanäle, nach oben oder unten, von dem des Nachbarn entfernt ist, um Frequenzstörungen zu vermeiden. Sollte dies nicht ausreichen, helfen einfache Verstärker, die über das Stromnetz angeschlossen werden können.

Tipp 6: Bücher und DVDs helfen

Lern-DVDs und Computer-Bücher helfen, das Internet und den PC besser zu verstehen. Die eigene Sicherheit wird dadurch erhöht. Klären Sie Kinder frühzeitig auf oder lassen Sie sie an Kinderwebinaren teilnehmen. Für Familien mit Kindern hat die soziale Sicher-Stark-Initiative ein 3-teiliges DVD-Set entwickelt, das unter
http://www.sicher-stark-team.de/shop-dvd.cfm
erhältlich ist.

Tipp 7: Diese 77 kostenlosen Sicherheitsprogramme helfen

Laden Sie sich kostenlose Sicherheitsprogramme herunter, um Ihre Familien-IT zu schützen. Mit diesen Programmen erhöhen Sie den Schutz vor Schadsoftware auf Tablets, Smartphones, iPads und PCs enorm.
http://www.computerbild.de/artikel/cb-Ratgeber-Software-kostenloser-Virenschutz-1153794.html

Sicherheitsexperte Ralf Schmitz sieht jedoch weitere Schwachstellen. Schadsoftware kann von einem System ins andere überspringen, nicht nur in Firmen oder Konzernen, sondern auch zu Hause in der Familien-IT.
Mit einer speziellen Hacker-Software können sich zum Beispiel Erpresser jede Anlage auf der ganzen Welt anzeigen lassen und dann gezielt attackieren. Wie sich das in Zahlen niederschlägt, stellt das Berliner Kompetenzzentrum Kritische Infrastrukturen fest: Lag der Anteil von Hackerangriffen 2015 bei 11,6 Prozent aller verdächtigen Ereignisse, waren es 2016 bisher 20,6 Prozent.

Schützen Sie sich, bevor es zu spät ist. Weitere Tipps unter www.sicher-stark.com

Über:

Bundespressestelle Sicher-Stark
Frau Nicole Koch
Hofpfad 11
53879 Euskirchen
Deutschland

fon ..: 01805550133-3
fax ..: 01805550133-0
web ..: http://www.sicher-stark.de
email : presse@sicher-stark.de

Die Pressemeldung darf kostenlos und lizenfrei veroeffentlicht werden. „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Hacker-Bildmaterial für diese Meldung unter
http://www.sicher-stark-team.de/so-helfen-sie-uns.cfm

Pressekontakt:

Bundespresssestelle Sicher-Stark
Herr Nicole Koch
Hofpfad 11
53879 Euskirchen

fon ..: 018055501333
web ..: http://www.sicher-stark.de
email : presse@sicher-stark.de

Technik Türme erleichtern Lehrern die Arbeit

Lehrer haben es nicht immer leicht. Gerade die Unterrichtsvorbereitung ist oft sehr aufwendig und zeitintensiv. Kein Wunder, dass der Fachbereich „Technik“ oft in den Hintergrund rückt.

BildGenau hier setzen die „Technik Türme“ an, denn sie erleichtern den Lehrern die Arbeit. Sie sind so konzipiert, dass der Unterricht direkt beginnen kann, denn die Türme bieten rund 40 verschiedene Experimente in einzelnen Boxen, mit denen sofort gestartet werden kann. „Das Gute ist, dass alle Materialien da sind. Es ist alles drin und alles dran“, sagt Theresa Umlauf, Lehrerin an der Warendorfer Laurentiusschule. Hier sind die Technik Türme seit einigen Monaten im Einsatz und erfreuen sich bei Lehrern und Schülern gleichermaßen großer Beliebtheit.
Das System kommt aus den Niederlanden und wurde von Dr. Virginie Gmelich Meijling entwickelt. In den Niederlanden werden sie mittlerweile in mehr als 2700 Schulen (Kindergärten und Grundschulen) – etwa einem Drittel aller Schulen – eingesetzt. Die Technik Türme sollen Kinder mit technischen Dingen in Berührung bringen. Das Modell ist ein Gesamtkonzept, das eine durchgehende Lernkonzeption für das Fach Technik bietet; von Beginn des Kindergartens (vier Jahre alt) an, die ganze Grundschulzeit hindurch, bis hin zum Ende der Orientierungsstufe (zwölf Jahre alt) baut das System aufeinander auf.

Die Kinder arbeiten in Gruppen zusammen. Sie sollen dabei lernen, die Aufgaben zu verteilen, einander zu helfen, geduldig zu sein, um gemeinsam zu einem befriedigenden Ergebnis zu kommen. Der Inhalt deckt folgende technische Themen dem Lehrplan entsprechend ab: Konstruktion, Transport, Kommunikation, Produktion, Chemie, Magnetismus, Elektrotechnik und erneuerbare Energien. Auch Wetter und Klima, Licht, Spiegelungen und Temperatur sind fester Bestandteil des Unterrichtskonzepts.

Die Laurentiusschule bietet den Technik-Unterricht in Form einer AG an und kann sich vor Anmeldungen kaum retten. „Es haben sich so viele Kinder angemeldet, dass ich mehr Zeiten angeboten habe“, freut sich Theresa Umlauf. „Am meisten Spaß
macht es, cooles Haargel herzustellen“, sagt Alexander (10). Rasmus (9) und
Nils (10) stellen „sauberes Wasser“ her. Dazu wird verdrecktes Wasser durch einen Trichter mit Filter gegossen und wird wieder klar. Davis (8) und Alexander basteln einen Stromkreis, so dass eine Lampe leuchtet und sich ein Propeller dreht. „Ich finde
das cool, weil man einiges ausprobieren kann, ohne dass man Ärger kriegt“, grinst Nils. Dass die Kinder Spaß haben, freut auch Virginie Gmelich Meijling: „Es ist ein entdeckendes Lernen, denn die Kinder können auch nach der Stunde selbst weiter suchen und das Thema vertiefen.“

Schon im Kindergarten sorgen die Technik Türme für Spaß und Entdeckerdrang. In der „Wichtelhöhle“ in Warendorf, die als Pilot-Kindergarten das System testet, sind die kleinen Experimente seit einem Jahr fest im Wochenplan verankert. „Jeden Donnerstagvormittag sind unsere künftigen Schulkinder mit Eifer bei der Sache“, versichert Leiterin Dorothee Wiedeler. Sie zieht eine sehr positive Zwischenbilanz: „Es fehlt oft im Kindergarten der Bezug zum Alltag, und der wird durch die Experimente im Turm immer wieder hergestellt.“

Wer die Technik Türme einmal vor Ort erleben möchte, der kann zu einer Informationsveranstaltung kommen. Aktuelle Termine werden regelmäßig im Internet bekannt gegeben.

Kontakt:
Technik Türme
Frans den Hollanderlaan 10A
4461HN, Goes

+31 (0) 113 257 000
info@techniktuerme.de
www.techniktuerme.de

Über:

Creative Kids Concepts
Frau Virginie Gmelich Meijling
Albert Joachimikade 33
4463 AA Goes
Niederlande

fon ..: +31 (0) 113 257 000
web ..: http://www.techniktuerme.de
email : info@techniktuerme.de

Pressekontakt:

media K.U.L.
Frau Kerstin Lieber
Buddenbaumstraße 31 a
48231 Warendorf

fon ..: 02581-4584365
web ..: http://www.mediakul.de
email : info@mediakul.de

Landkreis Eichstätt setzt auf digitale Bildung im Kindergarten

Mit dem KitaPad von Wehrfritz das Fundament für digitale Wissensvermittlung legen

BildMitten im Informationszeitalter ist es unsere Aufgabe, auch unsere kleinsten Mitmenschen sicher zu begleiten. In immer mehr Erziehungseinrichtungen nutzen Pädagogen die Chancen, die uns neue Medien in der Pädagogik bieten und kommen ihrem Bildungsauftrag nach, unsere Kinder auch in der digitalen Welt zu unterstützen.
Der Landkreis Eichstätt (Oberbayern) hat das Potenzial neuer Medien in der frühkindlichen Bildung, insbesondere in der Arbeit mit Flüchtlingskindern und deren Eltern, erkannt.

Mit dem Erwerb von 50 KitaPads und einer umfassenden Nutzerschulung durch die Wehrfritz GmbH von insgesamt 60 Kindergärtnerinnen und Kindergärtnern legt der Landkreis Eichstätt den Grundstein für eine digitale Wissensvermittlung sowie den verantwortungsbewussten Umgang mit Medien.
Die Wahl fiel dabei auf das KitaPad von Wehrfritz, weil es haptisch-sinnliche Erfahrungen mit Mediennutzung kombiniert und die Arbeit jeder pädagogischen Fachkraft vereinfacht.

Landkreis Eichstätt geht mit gutem Beispiel voran

Am Montag, den 12. Dezember 2016 wurden den Einrichtungen Sachmittel durch den Landrat Anton Knapp im Rahmen des Projektes „Integrations- und Sprachforschung für Asylbewerber- und Flüchtlingskinder in Kindertageseinrichtungen“ übergeben. Neben dem KitaPad erhielten die Einrichtungen je eine Handpuppe und eine Bücherkiste.
In der durchgeführten Schulung wurden die Grundlagen zur Benutzung des Gerätes vermittelt sowie die Anwendung des Mediums in Kindergärten und -krippen geübt. Schwerpunkt der Schulung war der Einsatz des KitaPads zur Integration von Flüchtlingskindern. Gemeinsam erstellten alle Schulungsteilnehmer z.B. ein E-Book, das auf Knopfdruck alltägliche Gegenstände wie z.B. den Tisch auf Deutsch und Arabisch benennt. Mit diesem Gerät lernen Kinder unterschiedlicher Herkunftgemeinsam und auf Augenhöhe von- und miteinander.
Die Wissensvermittlung fand durch Fachpersonal der „Kinderkrippe Luise Habermaaß“ statt, die der HABA-Firmenfamilie angehört. In der Einrichtung ist das 2015 auf den Markt gebrachte KitaPad fester Bestandteil der alltäglichen pädagogischen Arbeit.
Mit den KitaPads, so Anders Fuchs, Produktmanager für Digitale Bildung bei der Wehrfritz GmbH, bietee der Landkreis Eichstätt den Kindern die Möglichkeit, sich frühzeitig in einem betreuten Umfeld mit den Medien auseinanderzusetzen. Mit dieser Investition in die Zukunft schafft der Landkreis für Kinder unterschiedlicher Herkunft aber auch für pädagogische Fachkräfte optimale Entwicklungsmöglichkeiten im digitalen Umfeld.

Aus der Praxis – für die Praxis

Unter kitapad.de sind weitere Informationen über das Tablet für den Kindergarten abrufbar. Es werden u.a. Projektideen und Apps vorgestellt. Die Plattform hilft, Unsicherheiten zu minimieren und zeigt Möglichkeiten auf, wie das KitaPad im Kindergartenalltag sinnvoll eingesetzt werden kann.

Zu kitapad.de: http://kitapad.info/?ref_id=60901&utm_campaign=kitapad_jetztpr&utm_medium=ko&utm_source=pm_kitapad_schulung&utm_content=ms_kitapad

Zu Integration von Flüchtlingskindern: https://wehrfritz.com/de_DE/integration-von-fluechtlingen/krippe-kindergarten/c/kk_int?zg=krippe_kindergarten&nav=1&ref_id=60901&utm_campaign=kitapad_jetztpr&utm_medium=ko&utm_source=pm_kitapad_schulung&utm_content=shop_fluechtlinge

_____

— /via Jetzt-PR.de/ —

Über:

Wehrfritz GmbH
Frau Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28 – 38
96476 Bad Rodach
Deutschland

fon ..: 09564-9292523
web ..: http://www.wehrfritz.de
email : presse@wehrfritz.de

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein.
Wehrfritz ist ein Unternehmen der HABA-Firmenfamilie. Als HABA-Firmenfamilie vereinen wir vier Unternehmensbereiche unter einem Dach: HABA, JAKO-O, Wehrfritz und Project.
Die HABA-Firmenfamilie beschäftigt im nordbayerischen Bad Rodach (Oberfranken) etwa 1.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wehrfritz im Internet:
www.wehrfritz.de

Wehrfritz auf Facebook, Twitter, YouTube und Pinterest:
www.facebook.com/wehrfritz.deutschland
www.twitter.com/wehrfritz_com
www.youtube.com/user/WehrfritzGmbH
www.pinterest.com/wehrfritzgmbh

Pressekontakt:

Wehrfritz GmbH
Frau Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28 – 38
96476 Bad Rodach

fon ..: 09564-9292523
web ..: http://www.wehrfritz.de
email : presse@wehrfritz.de

Neue Lösungen für den Bildungsbau

Neue Lösungen für den Bildungsbau

(Mynewsdesk) Modulbauten können dank ihrer unkomplizierten Bauweise, kurzer Bauzeit und flexiblen Anwendungsmöglichkeiten einen entscheidenden Beitrag zum wachsenden Bedarf nach Kitas, Schulen und Wohnheimen in Deutschland leisten.

Schnell, gut, flexibel – modulares Bauen liegt im Trend: In Zeiten, in denen der Bedarf nach Wohn-, Gewerbe und Infrastrukturgebäuden regelmäßig die Prognosen übertrifft, ruft die Branche nach praktikablen Lösungen. In kaum einem anderen Bereich zeigt sich das deutlicher als im Bildungsbau. Landauf, landab investieren Kommunen in Bildungseinrichtungen, um ihrem gesetzlichen Auftrag einer umfassenden Kinderbetreuung gerecht zu werden. München etwa hat für die Jahre 2015 bis 2019 insgesamt 1,4 Milliarden Euro für den Bau von Schulen und Kindertagesstätten in den Haushalt gestellt. Die neue Berliner Landesregierung sieht im Sanierungs- und Investitionsstau in Schulen eine ihrer wichtigsten Herausforderungen. In anderen Großstädten ähneln sich die Ausgangslagen.

Knappe Kapazitäten beim Festbau

Die Baubranche kommt dieser Nachfrage mit herkömmlichen Methoden kaum mehr hinterher. In einer Umfrage von Horváth & Partners berichten mehr als 80 Prozent der befragten Führungskräfte aus Privatwirtschaft und Kommunen von Bauverzögerungen bei von ihnen betreuten Projekten im Bildungsbereich. Zudem gehe bei Ausschreibungen die Zahl der eingereichten Angebote spürbar zurück, heißt es in der Studie. Im Auftrag des Modulbauers Algeco hatte die Unternehmensberatung gut 100 Entscheider aus der Immobilienbranche befragt.

Zeitgewinn durch Modulbauweise

Qualitativ hochwertige modulare Gebäude mit sicherem Kostenrahmen bieten sich daher an – besonders im Bildungsbereich, in dem wegen der Kindergarten-, Schul- und Studienfristen Bauverzögerungen verheerende Folgen haben können und Gebäude darüber hinaus mit schwankender Auslastung konfrontiert sind. „Bereits acht bis zwölf Wochen nach Baubeginn übergeben wir mobile Immobilien, individuell geplant und smart gebaut“, erklärt Algeco-Geschäftsführer Stefan Harder. Das Unternehmen hat etwa für die niedersächsische Stadt Scheeßel eine Kindertagesstätte um Räume für zwei weitere Kindergruppen erweitert. Der zuständige kommunale Fachbereichsleiter lobt dabei neben der kurzen Bauphase die ansprechende Architektur verbunden mit einer zukunftsfähigen technologischen Ausstattung und der flexiblen Gestaltung.

Smart Kitas“ können je nach Bedarf vergrößert oder verkleinert werden, umgebaut oder an anderem Ort neu aufgebaut werden. Perspektivisch profitieren Kommunen doppelt und dreifach von Modulbauten: Was heute Kita ist, kann morgen ein Anbau an ein Mehrgenerationenprojekt werden und sich zum Nahversorgungsladen oder Studentenappartement wandeln. Qualitativ stehen Modulbauten klassischen Raumlösungen in nichts nach – bei deutlich größerer Kostensicherheit.

Zukunftsperspektiven

Entsprechendes Potenzial messen Führungskräfte dem Branchenzweig bei. „Vielleicht ist die modulare Bauweise die Zukunft im Bildungsbau“, zitiert Horváth & Partners einen befragten Investor. Die maßgebliche Herausforderung sehen die Umfrageteilnehmer in der Aufmerksamkeit für Modulbauten. Best-Practice-Berichte über individuell gestaltete Gebäude tragen erheblich dazu bei, die Vorteile der Bauweise stärker in den Köpfen der Entscheider zu verankern. In der nachwachsenden Generation wird das nicht mehr nötig sein: Wer selbst eine modulare Kita besucht hat, wird die Vorteile der Bauweise buchstäblich erleben und weitertragen.

Die komplette Studie von Horváth & Partners steht unter diesem Link zum  Download bereit: https://www.algeco.de/unternehmen/whitepaper.html

www.algeco.de

www.algeco-smartworld.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Algeco GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/181axd

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/neue-loesungen-fuer-den-bildungsbau-80707

Algeco ist der Marktführer für modulare Raumlösungen und bietet schlüsselfertige, mobile Immobilien zum Wohnen, Lernen und Arbeiten aus einer Hand. Das Programm reicht von der funktionalen Mietlösung bis hin zu Premium-Modulbaulösungen im smarten Design als lohnende Alternative zum Festbau. Bauherren und Investoren profitieren von minimalen Bauzeiten zu verlässlichen Festpreisen bei maximaler Flexibilität: Algeco-Gebäude: http://www.algeco.de passen sich an und bleiben auch nach der Fertigstellung räumlich flexibel Umnutzung, An-, Um- oder Rückbau und selbst ein Standortwechsel sind möglich.

Mit 360° Service setzt Algeco mit einem ausgewählten Spezialisten- und Partnernetzwerk als Komplett-Baudienstleister den Maßstab für einen beispielhaften Service aus einer Hand.

Die deutsche Algeco GmbH mit Sitz in Kehl und insgesamt 13 Standorten bundesweit gehört zur Algeco Scotsman-Gruppe, einem weltweit führenden Serviceanbieter und Experten für modulare Raumlösungen.

Firmenkontakt
Algeco GmbH
Dina Wollnik
Siemensstraße 17
77694 Kehl
07851/898366
d.wollnik@ask-marketing.de
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/neue-loesungen-fuer-den-bildungsbau-80707

Pressekontakt
Algeco GmbH
Dina Wollnik
Siemensstraße 17
77694 Kehl
07851/898366
d.wollnik@ask-marketing.de
http://shortpr.com/181axd

Mit kleinen Steinen eine große Welt entdecken

Mit Stadt & Gemeinde und Minifiguren Berufe von LEGO® Education entwickeln Kinder ihr Verständnis für Rollen und Verantwortlichkeiten in der Gesellschaft.

Mit kleinen Steinen eine große Welt entdecken

(Bildquelle: @ LEGO Education)

Stadt & Gemeinde ermutigt Kinder dazu, sich mit urbanen Strukturen auseinanderzusetzen. Wie lebt es sich in einer Stadt? Welche Gebäude, Personen und Berufe braucht es für ein funktionierendes Zusammenleben in der Gemeinde? Beim gemeinsamen Aufbau der Häuser, Straßen und Parks kommt die Kommunikations- und Teamfähigkeit der Kinder zum Einsatz. Dies fördert ihre soziale und emotionale Entwicklung ebenso wie das Spielen mit den LEGO Steinen ihre Feinmotorik trainiert. Die Fantasie der Kinder wird angeregt und da sie ihren Ideen Ausdruck verleihen wollen und können, wird ihr Einfallsreichtum angespornt.
Viele Teile – viele Möglichkeiten für Kinder ab 4 Jahren, ihre Erzieherinnen und Erzieher: Mit dem aus über 1.900 Teilen bestehenden Set von LEGO Education können Kinder Fantasiestädte erschaffen oder ihre eigene Nachbarschaft nachbauen. Stadt & Gemeinde enthält farbenfrohe Steine, Fenster, Räder, Blumen und Minifiguren, mit deren Hilfe man eine ganze Stadt mit Windrädern, Zügen, Häusern oder einem Zoo gestalten kann. Durch die große Anzahl an Bauelementen können mehr als zehn Kinder im Kindergarten ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
Die LEGO Figuren ermuntern zu Rollenspielen, in denen die Kinder den Figuren unterschiedliche Charaktere und Funktionen verleihen, durch sie im Spiel interagieren und miteinander kommunizieren. So entdecken schon Kindergartenkinder wichtige Themen wie Gemeinschaft, Verantwortlichkeit sowie Systeme und Regeln. Wenn sie sich selbst, ihr eigenes Zuhause und ihre Familie darstellen, fördert dies ihre Selbsterkenntnis und Persönlichkeitsentwicklung.
Was wäre eine Stadt ohne Menschen, die dort leben und arbeiten? Auch durch das Set Minifiguren Berufe von LEGO Education werden Kinder ab 4 Jahren dazu angeregt, sich mit der Gesellschaft, in der sie leben, spielerisch auseinanderzusetzen. Sie erforschen die Tätigkeiten und Aufgaben der einzelnen Berufe und verbessern dabei ihre sprachliche Ausdrucksweise. Sie lernen fachspezifische Begriffe und Bezeichnungen kennen und vergrößern so ihren Wortschatz.
Durch das Set wird die LEGO Stadt oder Gemeinde mit noch mehr Leben gefüllt und es herrscht neue Betriebsamkeit. Der Postbote ist mit seinem roten Fahrrad unterwegs und verteilt Briefe. Gegenüber in der Pizzeria steht der Koch vor seinem großen Ofen und die Bedienung bringt die erste Pizza zu den Gästen. Am Ende der Straße transportieren zwei Sanitäter einen Verletzten aus dem brennenden Haus, das gerade von zwei Feuerwehrmännern gelöscht wird.
Anhand von 22 Figuren veranschaulicht Minifiguren Berufe wichtige Berufe in unserer Gesellschaft. Man findet dort unter anderem einen Postboten samt Briefkasten und Fahrrad, einen Bauarbeiter, eine Pilotin oder einen Mechaniker. Insgesamt sind 257 Teile im Set enthalten. Neben den Minifiguren gibt es auch zahlreiche Zubehörelemente wie Essen, Tiere, einen Laptop, einen Rucksack und Werkzeuge.

LEGO Education für den Kindergarten bietet Erzieherinnen und Erziehern praktische Materialien, die sich sowohl für das freie Spiel in Gruppen als auch für ein Spielen mit lernorientiertem Hintergrund eignen. Alle Konzepte werden in Zusammenarbeit mit Pädagogen entwickelt und stellen die positive Entwicklung von Kindern im sozialen Umfeld in den Vordergrund. Sie regen die Kleinen an, die Welt um sie herum zu erkunden, sich selbst und die eigenen Fähigkeiten kennen zu lernen, und bereiten sie auf das alltägliche Leben und die Schule vor. Alle Materialien von LEGO Education für den Kindergarten fördern die Kreativität und das Verstehen der kindlichen Alltagsumgebung, unterstützen die Zusammenarbeit, das Erkennen und Beschreiben von Gefühlen, die Selbstwahrnehmung, die ganzheitliche Entwicklung und das spielerische Lernen mit Neugierde und Spaß. Einige Sets setzen außerdem einen Schwerpunkt auf die soziale und emotionale Entwicklung, basale Mathematik und Naturwissenschaften oder Sprache und Kommunikation. So entfaltet LEGO Education im Kindergarten das große Potential der kleinen Steine! Mehr Infos online unter LEGOeducation.de/kindergarten.

Firmenkontakt
LEGO Education
Michaela Halt
Technopark II, Werner-von-Siemens-Ring 14
85630 Grasbrunn
089-45346350
info@LEGOeducation.eu
http://www.LEGOeducation.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstraße 13
82152 Krailling bei München
089-89559551
LEGOeducation@pr13.de
http://www.pr13.de

Neu für Kindergärten: Cafe+ von LEGO Education

Spielen und lernen beim Kaufen, Verkaufen und Tauschen

Neu für Kindergärten: Cafe+ von LEGO Education

(Bildquelle: @ LEGO Education)

Mithilfe des Sets Cafe+ von LEGO® Education lernen Kindergartenkinder spielerisch den Umgang mit Geld kennen. Zusätzlich werden die Erzieherinnen und Erzieher darin unterstützt, den Kindern durch leichtes Zählen und Tauschen die Grundsätze der einfachen Mathematik und des Wirtschaftslebens beizubringen.

Bei Cafe+ werden durch das Befassen mit Zahlen, Formen und Farben Grundlagen des Handels, Geldes und sozialer Rollen sowie das Bauen nach Anleitung vermittelt. Die pädagogische Fachkraft wählt beispielsweise etwas von der Speisekarte aus, das die Kinder anschließend bildgetreu nachbauen. Im Anschluss können die Kinder zwei Gegenstände kaufen und dadurch lernen, Zahlen zu addieren. Mit Geldsteinen können Nahrungsmittel wie etwa ein Apfel, ein Burger oder ein Sandwich zu unterschiedlichen Preisen erworben werden. Hierbei lernen die Kinder die Grundsätze von Addition und Subtraktion sowie die Funktion von Zahlungsmitteln kennen und sammeln erste wertvolle Erfahrungen im Umgang mit Geld.
Cafe+ von LEGO Education eignet sich für Rollenspiele, da das Thema dieses Sets die Kinder dazu einlädt, die Positionen von Verkäufer und Kunde einzunehmen. In diesen Rollen erforschen sie die zugehörigen Handlungen und Interaktionen. Die Kommunikationsfähigkeit wird unterstützt, da die Kinder lernen, sich klar auszudrücken und auf den Gesprächspartner einzugehen. Auch kooperatives Arbeiten ist gefragt, wenn gemeinsam eine Einkaufsliste erstellt und die benötigten Produkte dann zusammen erworben werden sollen. Sämtliche Elemente dieses Sets sind in hellen, bunten Farben gehalten und besitzen abgerundete Ecken, wodurch sie ideal für kleine Kinderhände geeignet sind. Das Set ist für eine Gruppe von mindestens vier Kindern konzipiert und enthält außerdem zahlreiche Ideen für weitere Aktivitäten. Cafe+ lässt sich perfekt in den Laden- oder Küchenbereich der Kindergartengruppe integrieren. Im Lieferumfang sind eine Speisekarte, fünf Rezeptkarten und eine Aufgabenkarte mit inspirierenden Ideen für Gruppenspiele enthalten.
„Das Set Cafe+ ist ansprechend gestaltet und regt unmittelbar die Spielmotivation an“, erläutert Andrea Hendricks, pädagogische Leitungskraft im Familienzentrum Sternenland in Brüggen. Dort wurde Cafe+ von den Kindern und ihren Erzieherinnen getestet. „Wir Pädagogen finden die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade gut, so lässt sich das Material vielschichtig einsetzen. Den Kindern macht es viel Spaß, besonders gerne spielen sie Verkaufssituationen durch, in denen sie in verschiedene Rollen schlüpfen. Dabei lernen sie nicht nur zählen und rechnen, auch ihr Sozialverhalten bessert sich.“
Cafe+ ist für Kinder zwischen drei und sechs Jahren geeignet. Die in der Box enthaltenen Inspirationskarten helfen den Erzieherinnen und Erziehern, weitere Spielanregungen zu finden.

LEGO Education für den Kindergarten bietet Erzieherinnen und Erziehern praktische Materialien, die sich sowohl für das freie Spiel in Gruppen als auch für ein Spielen mit lernorientiertem Hintergrund eignen. Alle Konzepte werden in Zusammenarbeit mit Pädagogen entwickelt und stellen die positive Entwicklung von Kindern im sozialen Umfeld in den Vordergrund. Sie regen die Kleinen an, die Welt um sie herum zu erkunden, sich selbst und die eigenen Fähigkeiten kennen zu lernen und bereiten sie auf das alltägliche Leben und die Schule vor. Alle Materialien von LEGO Education für den Kindergarten fördern die Kreativität und das Verstehen der kindlichen Alltagsumgebung, unterstützen die Zusammenarbeit, das Erkennen und Beschreiben von Gefühlen, die Selbstwahrnehmung, die ganzheitliche Entwicklung und das spielerische Lernen mit Neugierde und Spaß. Einige Sets setzen außerdem einen Schwerpunkt auf die soziale und emotionale Entwicklung, basale Mathematik und Naturwissenschaften oder Sprache und Kommunikation. So entfaltet LEGO Education im Kindergarten das große Potential der kleinen Steine! Mehr Infos online unter LEGOeducation.de/kindergarten.

Firmenkontakt
LEGO Education
Michaela Halt
Technopark II, Werner-von-Siemens-Ring 14
85630 Grasbrunn
089-45346350
info@LEGOeducation.eu
http://www.LEGOeducation.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstraße 13
82152 Krailling bei München
089-89559551
LEGOeducation@pr13.de
http://www.pr13.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons