Java

now browsing by tag

 
 

Deutscher Integrationspreis: Hacker School nimmt teil

Um die digitale Zukunft nicht zu verschlafen, begeistert die Hacker School Kinder von der Informationstechnik. Der Deutsche Integrationspreis würdigt nun diese Bemühungen.

BildDie Hacker School ist ein bundesweit agierendes Projekt, das Kinder und Jugendliche für IT und Programmieren begeistern will. Mit dem Zusatz „Hacker School PLUS“ versucht der gemeinnützige Trägerverein (i3 e.V.), Geflüchtete mit IT-Background wirtschaftlich zu integrieren. Für diese Leistung wurde das in Hamburg gegründete Projekt nicht nur mit dem Besuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier* geehrt, jetzt hat es sogar die Chance, den Deutschen Integrationspreis zu gewinnen.

Der Contest rund um den Deutschen Integrationspreis ist zweigeteilt. Vorgeschaltet ist ein Crowdfunding, das von der Hertie-Stiftung organisiert wird. Dieses müssen alle Kandidaten mit Erfolg bestehen, um weiterzukommen – 10.000 Euro für jedes Projekt sind das Ziel. Ist diese Hürde genommen, wartet die nächste Runde. Am Ende lockt ein Preis, der von der Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich überreicht wird.

„Wir haben drei Jahre lang extrem viel Zeit und Energie investiert, um die Hacker School aufzubauen. Jetzt ist es einfach ein tolles Gefühl, zu sehen, wie diese Idee mehr und mehr Fahrt aufnimmt und weitere Menschen anzieht, die sich mit uns darum kümmern“, sagt Andreas Ollmann, einer der drei Gründer der Hacker School.

Seine Motivation hinter dem Projekt sei, dass Deutschland die digitale Revolution nicht verschlafen dürfe, um weiter auf dem Weltmarkt bestehen zu können. Die Triple-Win-Situation aus „Begeisterung des Nachwuchses für IT“, “ wirtschaftlicher Integration von Geflüchteten“ und dem daraus resultierenden „Abbau des Fachkräftemangels“ sei seine Art, einen Teil dazu beizutragen.

Über die Hacker School

Die Hacker School richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen elf und 18 Jahren. Ihr Ziel ist es, den Nachwuchs bereits früh für Informationstechnik zu begeistern. Gute Noten in entsprechenden Schulfächern sind nicht vonnöten. Professionelle Programmierer und Entwickler fungieren als sogenannte Inspirer, die ihr Wissen pro bono an kleine Gruppen weitergeben. Java, Micro:bits, Alexa und Co. – die Kinder werden spielend an die Thematik herangeführt.

„Informatik ist gesellschaftlich bedeutend, dennoch kommt es in der Schule oft zu kurz. Es gibt kaum jemanden, der das unterrichten kann“, sagt David Cummins, der hauptberuflich geschäftsführender Gesellschafter der Ministry Group** ist. „Wir wollen da ein wenig Abhilfe schaffen.“

Mittlerweile haben die Initiatoren ein erweitertes Konzept entwickelt, welches nicht nur das Interesse an der IT steigern, sondern auch Geflüchtete mit entsprechendem Know-How wirtschaftlich und gesellschaftlich integrieren soll.

Über die Hacker School PLUS

Deshalb gründeten sie im vergangenen Jahr das Projekt Hacker School PLUS. Dieses fördert den Jobeinstieg von Geflüchteten, indem es Inspirer und Geflüchtete mit IT-Erfahrung zusammenbringt. Im Anschluss leiten sie gemeinsam einen Hacker School-Kurs.

„Auf diese Weise entstehen viele Chancen für alle Beteiligten“, sagt Andreas Ollmann, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter der Ministry Group. „Für Geflüchtete ergibt sich die Möglichkeit des interkulturellen Austauschs und eines Praktikums mit Chance auf Ausbildung oder sogar Berufseinstieg. Firmen lernen wiederum potenzielle, dringend benötigte Software-Experten kennen. Die ersten Erfolgsgeschichten sind bereits geschrieben.“

Über das Crowdfunding

Mittelfristig sei das Ziel, deutschlandweit noch mehr Hacker Schools zu organisieren, wozu das Crowdfunding einen großen Beitrag leisten soll. Denn wenn die 10.000 Euro zusammenkommen, winkt demjenigen Teilnehmer mit den meisten Unterstützern (die Menge des eingesammelten Geldes ist an dieser Stelle zweitrangig) ein zusätzlicher Geldbetrag von bis zu 15.000 Euro.

„Die berufliche Integration von Geflüchteten ist meiner Meinung nach absolut essentiell“, sagt Julia Freudenberg, die einzige festangestellte Mitarbeiterin der Hacker School. Während alle anderen ehrenamtlich mitarbeiten, konnte mit Hilfe des Hamburger Senats Ende 2017 eine Stelle für sie geschaffen werden. Hintergrund: Um die Hacker School weiter voranzubringen, musste ein finanzielles Gerüst um das Ehrenamt herum gebaut werden.

„Wir werden täglich mit neuen Überraschungen konfrontiert. Beispielsweise dachten wir erst, dass wir entsprechende Geflüchtete mit IT-Kenntnissen von der Arbeitsverwaltung vorgeschlagen bekommen könnten, das war aber nicht der Fall. Denn: Beim Arbeitsamt werden diese Kompetenzen nicht erfasst. Das heißt, wir uns jetzt zusätzlich eigenständig auf die Suche nach geeigneten Kandidaten.“

*Bundespräsident Steinmeier bei der Hacker School

Frank-Walter Steinmeier absolvierte Anfang des Jahres seine präsidiale Antrittsreise durch Deutschland. Dabei machte er auch Halt in Hamburg, beispielsweise bei der Hacker School. Begleitet wurde er von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz, der mittlerweile FInanzminister in der Bundesregierung ist. Bei seiner Reise legte das deutsche Staatsoberhaupt Wert auf das Thema Integration. Deshalb war auch die Hacker School PLUS ein großes Thema. Vor Ort haben Steinmeier und Scholz gut eine Stunde mit IT-begeisterten Kindern, Helfern und Geflüchteten gesprochen.

Links:
https://www.startnext.com/hacker-school-plus
https://www.hacker-school.de/

**Hintergrund:
Die Hacker School wurde von Geschäftsführern der Ministry Group gegründet. Diese bündelt verschiedenste Fachkompetenzen unter einem eng vernetzten Dach. Ihre gelebte New Work-Kultur ermöglicht es Mitarbeitern, selbstbestimmt und teils während der Arbeitszeit an interessanten Projekten zu arbeiten. Die Hacker School profitiert somit von leidenschaftlichen, professionellen und ehrenamtlichen Unterstützern von Seiten der Ministry Group. Zur Gruppe gehören die Werbeagentur zwhy, das Softwarehaus Napsys, die Social Media und PR-Agentur AntTrail, die Video- und Bildproduktion 6ft Rabbit Productions sowie die Digital Motion GmbH, eine strategische Unternehmensberatung für digitale Transformation und Data Analytics.

Über:

Hacker School
Herr Christian Grollmann
Zeughausmarkt 33
20459 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 40 27 15 15 30
web ..: https://www.hacker-school.de/
email : christian.grollmann@hacker-school.de

Pressekontakt:

Hacker School
Herr Christian Grollmann
Zeughausmarkt 33
20459 Hamburg

fon ..: 01713244378
email : christian.grollmann@hacker-school.de

Objekte, Tools, Essentials Band 1 – Ratgeber rund um effektives Arbeiten mit Java

Die Konstruktion mit Objekten ist im ersten Band von Wolfgang Rinsers neuer Serie „Objekte, Tools, Essentials Band 1: Objekte“ der Mittelpunkt.

BildProgramme funktionieren nur dann effektiv, wenn ein hochwertiger Code verwendet wird. Ohne einen korrekten Code kann ein Programm zudem oft nicht einmal gestartet werden. Oft führen unterschiedliche Probleme dazu, dass der Code nicht optimal ist. In „Objekte, Tools, Essentials Band 1: Objekte“ erfahren die Leser Schritt für Schritt die wichtigsten Informationen über Java-Sprachenelemente und Syntaxkonstrukte. Die vermittelten Informationen bauen aufeinander auf und sorgen dafür, dass man am Ende des Buches die wichtigsten Informationen über die Themen Rapid-Coding, Lambdas und das Konstrurieren mit Objekten erfahren hat und das Wissen auch praktisch in die Tat umsetzen kann.

Das Fachbuch „Objekte, Tools, Essentials Band 1: Objekte“ von Wolfgang Rinser konzentriert sich nicht nur auf einen Aspekt der behandelten Java-Themen. Es erklärt zum einen, wie die Syntax und die Konzepte der Javathemen funktionieren. Zum anderen zeigt das Buch auch, was hinter dem Ansatz der rationalen Vorgehensweise (Rapid Coding) steckt. Das Buch erklärt alles, was ein Java-Entwickler in diesem Themenumfeld braucht. Es zeigt anhand einer schon bearbeiteten Aufgabenstellung, welche Tools die Aufgabe vereinfachen und demonstriert die Lösung der Aufgabe unter Verwendung dieser Tools.

„Objekte, Tools, Essentials Band 1: Objekte“ von Wolfgang Rinser ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-9192-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Jelastic erobert gemeinsam mit QuariNET weiter den deutschen Hosting-Markt

Interessenten und Kunden sind dazu eingeladen, die skalierbare Plattform für Anwendungshosting für 14 Tage zu testen

BildJelastic, Multi-Cloud PaaS für Entwickler, gibt QuariNET als neuen offiziellen Hosting-Partner bekannt. QuariNET, eine Marke der QuarIT GmbH, ist ein deutsches Unternehmen ohne externe Einflüsse, dessen Server sich alle in Deutschland befinden. Es unterliegt damit europäischen und deutschen Datenschutz-Gesetzen und stellt damit eine höchstmögliche Datensicherheit zur Verfügung.

„Die wichtigsten Kriterien bei der Suche nach der technischen Plattform für das neue PaaS-Angebot von QuariNET waren die Möglichkeit, Entwicklern das zu geben was sie benötigen und dabei möglichst wenig Arbeit von ihrer Seite zu verlangen, ein robustes Sicherheitskonzept sowie ein herausragender Support durch den Hersteller, der eine hohe Verfügbarkeit und schnelle Lösungen sicherstellt, wenn Probleme auftreten. Die bewährte Jelastic-Plattform erfüllte diese Kriterien in einer Art und Weise, der keine der anderen getesteten Lösungen auch nur nahe kommt,“ erklärte QuariNET Geschäftsführer Andreas Grabmüller.

Die neue QuariNET Anwendungsplattform powered by Jelastic unterstützt Projekte in Java, PHP, Ruby, Node.js, Python und .NET in allen relevanten Versionen, die auf vielen verschiedenen Anwendungsservern ausgeführt werden können. Verschiedene SQL- und NoSQL-Datenbanken sowie Caches können für das Speichern der Kundendaten eingerichtet werden. In den seltenen Fällen, in denen ein Software-Stack nicht standardmäßig zur Verfügung steht, kann die Lücke durch die Verwendung von VPS mit Root-Zugriff oder eigene Docker-Container geschlossen werden. Dank der Verwendung von Standard-Stacks müssen sich Entwickler keine Sorge um einen Vendor-Lock-in machen und können Anwendungen ohne Änderung auf der Cloud-Plattform betreiben. Für das Veröffentlichen und Verwalten von Projekten durch den Kunden stehen sowohl ein ebenso mächtiges wie intuitives Dashboard als auch SSH-Zugriff zur Verfügung.

„Sicherheit ist heutzutage ein kritischer Gesichtspunkt für Unternehmen, und deutsche Datenschutzgesetze werden als eine der vertrauenswürdigsten in Europa angesehen. Jelastic’s Partnerschaft mit QuariNET wird europäischen Nutzern eine größere Anzahl an Rechenzentren in bieten, die in Deutschland ansässig und damit durch die lokalen Vorschriften geschützt sind,“ sagt Ruslan Synytsky, Jelastic CEO und Mitbegründer.

Die automatischen Konfigurationen für Hochverfügbarkeit ebenso wie Funktionen zur vertikalen und horizontalen Skalierung erlauben es, sich mit minimalem Aufwand an schnell wechselnde Anforderungen für die gehosteten Anwendungen anzupassen. Und das echte Pay-per-Use-Modell stellt sicher, dass Nutzer nur für die Kapazitäten und Leistungen zahlen, die sie tatsächlich benötigen und nutzen.

Alle Interessenten und Kunden sind dazu eingeladen, die skalierbare Plattform für Anwendungshosting für 14 Tage zu testen.

Weitere Informationen unter www.jelastic.com

Über:

QuarIT GmbH
Herr Andreas Grabmüller
Jägerstraße 19
83308 Trostberg
Deutschland

fon ..: +49 8621 994902-0
web ..: http://www.quarinet.de
email : a.grabmueller@quarinet.de

Jelastic ist eine Cloud-Plattform für das Entwickeln, Skalieren und Verwalten von gehosteten Anwendungen. Jelastic arbeitet weltweit mit vertrauenswürdigen Partnern zusammen und hilft ihnen dabei, lokale Gemeinschaften zu erreichen und hochqualitative Lösungen für lokale IT-Unternehmen bereitzustellen. Die Plattform stellt zertifizierte Container für Java, PHP, Ruby, Node.js, Python und .NET sowie die Möglichkeit, eigene Docker-Container zu nutzen, zur Verfügung. Jelastic bietet ein agiles Veröffentlichungs-Modell ohne die Programmierung gegen proprietäre APIs, flexible automatische Skalierung für zustandslose und zustandsbehaftete Anwendungen, Zusammenarbeit, Zugangskontrolle, Monitoring, Backup und Wiederherstellung sowie eingebaute Abrechnungs- und Analyse-Tools, während es gleichzeitig die Kosten dank hoher Hardware-Dichte und -Auslastung senkt. Zusätzliche Informationen stehen unter www.jelastic.com zur Verfügung.

Pressekontakt:

QuarIT GmbH
Herr Andreas Grabmüller
Jägerstraße 19
83308 Trostberg

fon ..: +49 8621 994902-0
web ..: http://www.quarinet.de
email : a.grabmueller@quarinet.de

Objekte, Tools, Essentials Band 1: Objekte – Java einfach(er) gemacht

Im ersten Teil von Wolfgang Rinsers neuer Serie „Objekte, Tools, Essentials Band 1: Objekte“ geht es rund um die Konstruktion mit Objekten.

BildEin hochwertiger Code ist für das Funktionieren von Programmen essentiell, doch oft führen Probleme dazu, dass der Code nicht optimal ist. In „Objekte, Tools, Essentials Band 1: Objekte“ erfahren die Leser Schritt für Schritt die wichtigsten Informationen über Sprachelemente und Syntaxkonstrukte. Die vermittelten Informationen bauen aufeinander auf und sorgen dafür, dass man am Ende des Buches die entscheidenden Fakten über Themen wie Rapid-Coding, Lambdas und das Konstruieren mit Objekten gelernt hat und das Wissen auch praktisch in die Tat umsetzen kann.

Wolfgang Rinsers Javabuch fährt zweigleisig. Es erklärt zum einen Syntax und Konzepte der behandelten Javathemen. Und es zeigt zum anderen, was hinter dem Ansatz der ,rationalen Vorgehensweise‘ (Rapid Coding) steckt. Wolfgang Rinser erklärt darin alles, was ein Java-Entwickler in diesem Themenumfeld braucht. Es zeigt anhand einer schon bearbeiteten Aufgabenstellung, welche Tools die Aufgabe vereinfachen und demonstriert die Lösung der Aufgabe bei Verwendung dieser Tools.

„Objekte, Tools, Essentials Band 1: Objekte“ von Wolfgang Rinser ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-9192-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

CMS womodo erhält SEO-Panel zur Suchmaschinen-Optimierung

Open Source Java-CMS unterstützt bei Suchmaschinen-Optimierung – SEO-Panel zeigt Potential für Verbesserungen – Eingebauter W3C-Validierungsservice

CMS womodo erhält SEO-Panel zur Suchmaschinen-Optimierung

RATINGEN, 21. November 2016. Innovation Gate, Spezialist für Web-Content-Management-Systeme, hat sein Enterprise Open Source Java-CMS womodo (früher bekannt als OpenWGA Enterprise Edition) um eine Lösung zur effektiveren Suchmaschinen-Optimierung ergänzt. Das neue SEO-Panel unterstützt Autoren und SEO-Verantwortliche in Marketing- oder IT-Abteilungen dabei, die Webseiten so zu optimieren, dass sie von Suchmaschinen besser wahrgenommen werden und im Ranking nach vorne rücken.

Das SEO-Panel in womodo stellt alle relevanten SEO-Informationen übersichtlich auf einer Seite zur Verfügung: Werden die relevanten Schlüsselwörter verwendet und wenn ja wo und wie häufig? Sind Überschriften korrekt verschachtelt? Wurden aussagekräftige Titel und Beschreibungen vergeben? Es zeigt, wie die einzelnen Seiten von Suchmaschinen wahrgenommen werden und welche Optimierungspotentiale existieren. Auf Wunsch kann jede Seite auch direkt aus womodo heraus über den offiziellen W3C-Validierungsservice auf ihre technische Korrektheit überprüft werden.

womodo bietet zudem mit den Titel-Pfad-URLs schon seit einigen Jahren die Möglichkeit „sprechende“ URLs zu erzeugen, um relevante Begriffe direkt in der URL verfügbar zu machen. In der neuesten Version geht womodo noch einen Schritt weiter und ermöglicht den Autoren, diese URLs je Seite vollkommen frei zu vergeben. Auf Wunsch kann nun auch die Startseite einer Website ohne Umleitung über die Domain-Root-URL erreicht werden.

Optimale Ladezeiten der Website können ebenfalls Einfluss auf das Ranking bei Suchmaschinen haben. So empfehlen SEO-Experten häufig, nur einen einzigen und einen einzigen Tag zu verwenden und Skripte dynamisch nachzuladen. Darüber hinaus sollten Skripte und Styles komprimiert ausgeliefert werden. womodo ermöglicht nun genau dies: Bei Verwendung von SASS und der neuen JS-Min Erweiterung können komplexe Styles und Skripte zu einem einzelnen Paket zusammengefasst und komprimiert ausgeliefert werden. Dies geschieht implizit und ohne komplexe Build-Prozesse und reduziert die Ladezeit der Website.

„Suchmaschinen-Optimierung wird immer mehr zum entscheidenden Erfolgsfaktor für Webseiten. Deshalb gehen Websites häufig erst nach intensiver Optimierung durch SEO-Experten online“, verweist Wolfgang Schmidetzi, Geschäftsführer und Inhaber von Innovation Gate, auf die Entwicklung der letzten Jahre. „Wir haben daher die Anforderungen der SEO-Experten und unsere Erfahrungen aus vielen Projekten analysiert und daraus dieses Optimierungs-Paket für womodo zusammengestellt. Auf diese Weise wurde der bisherigen SEO-Aufbereitung viel Komplexität und Handarbeit genommen. Wir sind davon überzeugt, dass womodo mit dem SEO-Panel die entscheidenden Funktionen zur einfacheren Optimierung des Suchmaschinen-Rankings kompakt zur Verfügung stellt.“

Von der „OpenWGA Enterprise Edition“ zu womodo
„Mit der Umbenennung unserer OpenWGA Enterprise Edition in womodo wollen wir unterstreichen, dass diese Lösung ein zwar über eineinhalb Jahrzehnte gereiftes und komplettes, darüber hinaus aber auch ein eigenständiges und nach wie vor junges und entwicklungsfähiges Enterprise Java-CMS darstellt, auch wenn es sich seinen Open Source-Kern weiterhin mit der Community Edition teilt, die natürlich auch künftig fortgeführt wird unter dem dann allerdings verkürzten Namen OpenWGA“, erklärt Schmidetzki. „Mit den nunmehr drei Marken womodo, TeSoN und OpenWGA unter dem gemeinsamen Dach Innovation Gate wollen wir zudem unsere Kompetenz und Erfahrungen aus fast zwanzig Jahren Projektarbeit sowie unser breites Lösungs-Angebot im Bereich der Web-Content-Management-Systeme wieder stärker zum Ausdruck bringen.“

Kurzinfo womodo: Überzeugend anders

Autoren schätzen womodo wegen seiner intuitiven und leicht erlernbaren Benutzeroberfläche, die eher an PowerPoint als eine Browser-Anwendung erinnert. Keine komplexen Formulare, echtes WYSIWYG und Drag&Drop, wo immer es Sinn macht. Das innovative Konzept von „Inhaltsmodulen“ gibt Autoren das ersehnte Werkzeug und die Gestaltungsfreiheit, Inhalte so aufzubereiten, dass sie ihre optimale Wirkung erzielen.

Entwickler loben womodo, weil in womodo Templates vollständig mit Hilfe von (serverseitigem) JavaScript und einer -basierten Layoutsprache formuliert werden können. Das bedeutet, auf vorhandenes Know-how zurückgreifen zu können und keine neue proprietäre Sprache erlernen zu müssen. Und weil die integrierte Entwicklungsumgebung womodo Developer Studio in allen Bereichen die notwendigen Werkzeuge für die tägliche Arbeit bereitstellt – unter einer einheitlichen Oberfläche.

Womodo überzeugt Systemintegratoren weil aufgrund der Java-basierten Serverarchitektur alles integriert werden kann und weil eine Vielzahl an vorhandenen Technologien wie etwa Cluster Management, LDAP Integration, JMX Monitoring, SSO via SPNEGO, CMIS und die integrierte REST-API womodo zu einer perfekten Plattform für businesskritische Anwendungen macht.

CMS Know-how seit fast 20 Jahren: Seit seiner Gründung im Jahr 1997 lebt Innovation Gate Content Management. In dieser Zeit haben unsere Entwickler-Teams mehrere hundert CMS-Projekte für eine Vielzahl von Kunden erfolgreich umgesetzt, darunter die TUI AG, Thyssen Krupp Marine Systems, die Großbäckerei Harry Brot, die Provinzial Versicherungen, der Bayerische Rundfunk, das Justizministerium Österreich und der Umweltdienstleister Veolia Umweltservice. Mit dem kostenlosen Open Source CMS OpenWGA, dem Enterprise Open Source CMS womodo und der Intranet-Komplettlösung TeSoN bietet Innovation Gate seinen Kunden passende Java-basierende Lösungen für alle Anforderungen. Zahlreiche Intranet-Installationen werden täglich von mehreren tausend Anwendern verwendet.

Kontakt
Innovation Gate
Wolfgang Schmidetzki
Halskestraße 19
40880 Ratingen
02102 / 77160-0
info@innovationgate.com
http://www.innovationgate.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons