homosexuell

now browsing by tag

 
 

Schwulsinn – ein authentischer Einblick in ein homosexuelles Leben

Samuel Libersum zeigt in „schwulsinn“, dass es zwischen homo- und heterosexuellen Menschen nur einen kleinen Unterschied gibt.

BildEs gibt immer noch viele Vorurteile und Missverständnisse, mit denen sich schwule und lesbische Menschen herumschlagen müssen, obwohl die Welt mittlerweile aufgeschlossener und Homosexualität in vielen westlichen Ländern kein Problem mehr ist. Der Autor des vorliegenden Buches will seinen Lesern zeigen, was es bedeutet, homosexuell zu sein. Durch die Einblicke in sein Leben, das mit durchgeknallten Spinnern, verliebten Menschen, Herzensbrüchen und einigen skurrilen Wünschen gefüllt ist, macht er eines klar: abgesehen von der Wahl der Partner gibt es zwischen dem Leben eines homosexuellen Menschen und eine heterosexuellen Menschen kaum einen Unterschied.

Das Ziel des Buches „schwulsinn“ von Samuel Libersum ist es, ohne viel Aufsehen, aber mit starken und ehrlichen Worten, die Realität und Normalität des schwulen Lebens zu beschreiben. Der 33 Jahre alte, bekennende homosexuelle Autor will den Blickwinkel auf das immer noch kontroverse Thema legen. Im besten Sinn trägt „schwulsinn“ für mehr Toleranz und Verständnis einander gegenüber bei.

„schwulsinn“ von Samuel Libersum ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-1416-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Emmi duscht – unterhaltsamer Roman rund um eine ungewöhnliche Bar

Eine besondere Bar muss in Manfred Liedtkes „Emmi duscht“ gegen rechtsextreme Angriffe vorgehen und die Situation eskaliert schnell.

BildSich erinnern, aufräumen, Ordnung schaffen im Vergangenen, gerade jetzt, da seine Frau ihr gemeinsames Kind zur Welt bringt – ihre Gegenwart und Zukunft. Schreibend lässt sich der ehemalige Hauptkommissar Markus Berger in diese verrückte Zeit fallen mit all den schrägen Gestalten, die sich da tummelten in Eddys Café … Die kleine Bar mit integriertem Theater, in der eine nicht alltägliche Gesellschaft ihr Anderssein leben kann, ist ständiges Ziel rechtsextremistischer Anschläge. Ohne die Folgen zu ermessen, entschließt sich der transsexuelle Pianospieler und Freund des Barbesitzers den Übergriffen ein für allemal ein Ende zu setzen.

Die Handlung des Romans „Emmi duscht“ von Manfred Liedtke spielt sich im Sommer 1995 in einer Stadt in einer sächsischen Provinz ab. Die Leser werden schnell bemerken, dass es nicht nur die Hitze ist, die am Hochkochen der Gemüter Schuld ist. Zwischen Travestieshow und Bierzelten, noblen Stadtvillen und Hinterzimmern entspinnt sich ein Szenario, das scheinbar unaufhaltsam eskaliert. Wer wird am Ende sein Ziel erreichen? Der Roman zeigt, mit welchen Problemen Gesellschaften heutzutage kämpfen müssen und wie weit manche Menschen im Kampf um ihre Rechte gehen. „Emmi duscht“ bleibt bis zum Ende fesselnd und regt Leser auch nach der Lektüre zum Weiterdenken an.

„Emmi duscht“ von Manfred Liedtke ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-2541-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Das „More“ startet ganz neu durch

Beliebtes Gay- und Szenelokal in Berlin-Schöneberg

BildDas More im Herzen von Berlin-Schöneberg ist eines der beliebtesten Treffpunkte für die Gay- und Kiez-Szene. Seit März ist das More unter neuer Führung und startet ganz stark durch. Die Gastgeber sind jetzt Renate Dengg und Max Setrak, die bereits sehr erfolgreich das österreichische Restaurant Jolesch in Kreuzberg betreiben. Sie wollen mit einem trendigen und kreativen Speisen- und Getränkeprogramm wieder Schwung ist traditionsreiche Szenelokal bringen. „Wir kombinieren deutsche Küche mit einem Hauch New Yorker Lebensstil. Bei uns können die Gäste gemütlich essen oder nur einen Cocktail trinken, bevor sie sich ins Berliner Nachtleben stürzen“, sagt Renate Dengg.
Die Einrichtung mit den plüschig-roten Clubsesseln ist im Wesentlichen gleich geblieben. Neu ist die Bar mit ihrem umfangreichen Cocktail-Angebot. Auf der Speisekarte dominiert vorwiegend deutsche Küche – vom Königsberger Klops über Rinderroulade bis zum Wiener Schnitzel, aber auch Pasta „Tokio Style“ (japanische Udonudeln mit Iberico-Schwein und gehacktes Ei), Eier Benedikt (pochiertes Ei auf Brioche) oder kanadischer Hummer geben dem More einen internationalen und doch bodenständigen Touch. Auch die Weinkarte ist mit über 100 Weinen, vorwiegend aus Deutschland, besonders umfangreich.
Getreu dem Motto sehen und gesehen werden, ist die Terrasse an der Motzstraße, der berühmtesten Straße Schönebergs, ein idealer Treffpunkt für die Szene-Gemeinde. Auf der Terrasse des More gibt es bei schönem Wetter ganztags Sonne. Am Wochenende und an Feiertagen wird im More sogar Brunch angeboten. Als kleine Verbeugung an das traditionelle Gäste-Klientel gibt es dort unter anderem frisch gepresste Säfte, die nach Männernamen benannt sind, zum Beispiel „Hape“ – ein Mix aus Kiwi, Apfel Orange oder „Klaus“ mit Birne, Ingwer und Ananas.
„Bei uns soll sich jeder wohlfühlen – ob Schwule, Lesben, Szenegänger oder einfach nur Leute, die ein qualitativ gutes Essen in guter Gesellschaft schätzen – alle sind herzlich willkommen“, betont Renate Dengg.
Das More in der Motzstraße 28 ist Montag bis Freitag von 11 bis 23 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 9 bis 23 Uhr geöffnet. www.more-berlin.de.

Über:

Jolesch
Frau Renate Dengg
Motzstraße 28
10777 Berlin
Deutschland

fon ..: 030/23635702
web ..: http://www.more-berlin.de
email : eat@more-berlin.de

Das More im Herzen von Berlin-Schöneberg ist eines der beliebtesten Treffpunkte für die Gay- und Kiez-Szene. Seit März ist das More unter neuer Führung und startet ganz stark durch. Die Gastgeber sind jetzt Renate Dengg und Max Setrak, die bereits sehr erfolgreich das österreichische Restaurant Jolesch in Kreuzberg betreiben.

Pressekontakt:

IN-Press
Frau Irmgard Nille
Alsterdorfer Straße 459
22337 Hamburg

fon ..: 040 46881030
web ..: http://www.in-press-buero.de
email : irmgard.nille@in-press.de

Lebens- und Liebeswirren im Alltag homosexueller Frauen

Autorin Tina-Maria Urban bezieht in ihrem neuen Buch humorvoll Stellung

BildDie Wiener Autorin Tina-Maria Urban will mit ihrem Buch „Käsebrot und andere Kurzgeschichten“ nach eigener Aussage zeigen, dass lesbische Frauen eigentlich ganz genau das gleiche Leben führen wie heterosexuelle, dass ihre Probleme weitestgehend identisch sind und auch die Liebeswirren sich nicht wesentlich unterscheiden. Die Autorin verpackt ihr Anliegen in 26 äußerst humorvolle Kurzgeschichten, die alle Bereiche des Alltags betreffen. Denn Lesben leben, lieben und leiden nicht anders, nur weil ihre sexuelle Orientierung eine andere ist. Und so erfahren wir, wie Vicky, Tanja, Emma und die anderen ihren Alltag meistern, Apfelmus kochen oder sich mit ihren Steuern herumschlagen. Ob Linsen ein Mittel gegen Liebeskummer sind und mit welchem Anmachspruch die Angehimmelte beeindruckt werden kann.

Da ist beispielsweise Nina, die mit ihrem Kater Tom die Wohnung teilt. Endlich hat sie es geschafft, ein Date mit Sandra klarzumachen. Schon lange steht sie auf die schüchterne Kollegin, und alle Signale deuten darauf hin, dass ihre Gefühle erwidert werden. Mit Schmetterlingen im Bauch wartet Nina im Café auf Sandra, und als die endlich erscheint, ist ihre Aufregung groß. Doch die Freude ist nur von kurzer Dauer: Sandra erklärt Nina nämlich schnell, dass sie „es“ nicht ist. Und dabei kann sie nicht einmal das „L-Wort“ aussprechen! Trost erfährt Nina von Astrid, der Köchin. Sie macht ihr klar: „Zuerst brennt es, dann wird es süß – ein bisschen wie das Leben.“

Die Idee zu den Kurzgeschichten kam der Autorin durch ein Gespräch in ihrer früheren Firma. Ihr wurde klar, wie viel Unsicherheit noch immer besteht, wenn es um den ganz alltäglichen Umgang mit Homosexuellen geht. Also beschloss sie, dem mit ihren Geschichten die Normalität entgegen zu setzen. Tina-Maria Urban wurde 1973 geboren und arbeitet als Übersetzerin. Im niederösterreichischen Marchfeld lebt sie zusammen mit ihrem Dackelmix und einem schwarzen Wärmeschaf. Zunächst waren Dramen das von ihr bevorzugte Genre, jetzt legt sie mit „Käsebrot“ amüsante und einfühlsame Kurzgeschichten in Zyklusform vor. Ihre locker und flüssig geschriebenen Geschichten bieten Kurzweil mit Tiefsinn, sie sind lesenswert für Lesben, Schwule und vor allem Heteros, Frauen wie Männer.

Bibliografische Angaben:
Tina-Maria Urban
Käsebrot und andere Kurzgeschichten
Taschenbuch, 178 Seiten
ISBN: 9783960740100

Das Buch bestellen

Über:

Herzsprung-Verlag
Herr Thorsten Meier
Oberer Schrannenplatz 2
88131 Lindau
Deutschland

fon ..: 08382 7159086
fax ..: 0721 509663809
web ..: http://www.herzsprung-verlag.eu
email : info@herzsprung-verlag.eu

Mit Verlagssitz am schönen Bodensee verstehen wir uns als literarisches Bindeglied zwischen Österreich, Deutschland, Liechtenstein, der Schweiz und Südtirol.

Pressekontakt:

Papierfresserchens MTM-Verlag
Frau Martina Meier
Oberer Schrannenplatz 2
88131 Lindau

fon ..: 08382 7159086
web ..: http://www.papierfresserchen.de
email : info@papierfresserchen.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons