Homöopathie

now browsing by tag

 
 

„Wellen kommen, Wellen gehen“ – neuer Roman der Erfolgsautorin entführt auf die Spuren einer großen Liebe

Die wahre Liebe überwindet in Birte Stährmanns atmosphärischem Zeitpanorama zwischen Deutschland und Spanien, „Wellen kommen, Wellen gehen“, die Grenzen von Zeit, Sprache und Ort.

BildNach ihrem Erfolgsroman „Der Duft nach Vanille“ legt Birte Stährmann im Frühjahr 2018 ihren neuen Roman „Wellen kommen, Wellen gehen“ vor. Die sensibel erzählte Liebesgeschichte, die auf einer wahren Begebenheit beruht, entführt uns zu den Schauplätzen Stuttgart und Barcelona in den Jahren 1953 bis 2017.

1953, Stuttgart/ Barcelona: Die junge Fremdsprachenkorrespondentin Elisabeth bricht aus der Enge Deutschlands auf in das vom Franco-Regime durch Repressalien geprägte Barcelona. Dennoch findet die Romanheldin in dieser Stadt eine bisher nie gekannte Freiheit. Bald kommen sie und ihr katalanischer Kollege Emanuel sich näher und verlieben sich ineinander. Doch die Liebe steht unter schlechten Vorzeichen, Emanuel ist verheiratet und hat eine kleine Tochter. Erst im Jahr 1993 scheint sich der Traum von Liebe für Elisabeth erfüllen zu können, als sie erneut in die Ferne aufbricht.

Der bewegende Roman „Wellen kommen, Wellen gehen“ basiert auf einer wahren Begebenheit und zeigt, dass es für die wahre Liebe keine Zeit-, Sprach- und Ortsgrenzen gibt. Die Erfolgsautorin Birte Stährmann erzählt in ihrem neuen Werk eine Geschichte über Neubeginn, die Suche nach Freiheit und das Leben in der Nachkriegszeit bis hin in die Moderne. Die Abenteuer der charmanten Protagonistin werden durch ansprechende Beschreibungen der lokalen Architektur und Kultur lebendig und erwecken in den Lesern die Sehnsucht nach Barcelona und der Liebe. Birte Stährmann präsentiert auch mit ihrem neuen Werk nach dem Buch „Der Duft nach Vanille“ eine gelungene Mischung aus Liebes- und Kulturroman.

Bereits als „Der Duft nach Vanille“ veröffentlicht war, begann die Autorin für ihr neues Werk zu recherchieren. Sie beschäftigte sich mit der Epoche der fünfziger Jahre bis in die Jetzt-Zeit in Deutschland und Spanien und besuchte in Barcelona die Schauplätze, an denen sie die Handlung angesiedelt hat. Es ist ihr wichtig, authentisch und anschaulich zu erzählen: „Ich möchte den Leser mit auf eine Reise nehmen.“ Das ist der Autorin mit einem atmosphärisch dichten Zeitpanorama aus weiblicher Perspektive zwischen Deutschland und Spanien gelungen.

„Wellen kommen, Wellen gehen“ von Birte Stährmann ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-0910-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Schmerzen – Schicksal oder Chance?

12. Heilpraktiker-Symposium im Congress Park Hanau

Schmerzen - Schicksal oder Chance?

„Schmerzen – Schicksal oder Chance?“ lautet das diesjährige Schwerpunktthema des 12. Heilpraktiker-Symposiums, das am Samstag, den 26. November 2016, von 9.00 bis 17.00 Uhr im Congress Park Hanau (CPH), Schlossplatz 1, 63450 Hanau, stattfindet. Die Union Deutscher Heilpraktiker (UDH) Landesverband Hessen e.V., die diese Fachveranstaltung zum wiederholten Mal gemeinsam mit dem Verband Deutscher Heilpraktiker e.V. (VDH) organisiert, spricht damit in erster Linie naturheilkundlich tätige Therapeuten und Heilpraktiker in Ausbildung an. Insbesondere die Diagnostik und Therapiemöglichkeiten aus ganzheitlicher Sicht werden in den Vorträgen, Workshops und durch die Aussteller der begleitenden Industrieausstellung präsentiert. Das Hanauer Symposium hat sich innerhalb des vergangenen Jahrzehnts zu einer festen Einrichtung im Aus- und Fortbildungskalender in Hessen entwickelt. Das Fachprogramm mit Vorträgen, Workshops, kollegialen Gesprächen sowie den Beratungen der ausstellenden Unternehmen setzt wichtige Impulse zu einer lebendigen Bereicherung für die Arbeit in der Praxis des naturheilkundlich arbeitenden Therapeuten.

Die Teilnahme an den einzelnen Workshops kostet EUR 15,00 bzw. EUR 20,00 für Verbandsmitglieder der UDH und des VDH und EUR 20,00 bzw. EUR 25,00 für Gäste,. Eine Anmeldung in der UDH-Geschäftsstelle per Telefon, Fax oder Email ist erforderlich. Freier Eintritt gilt für die parallel zum Symposium stattfindende Ausstellung biologisch-pharmazeutischer und medizinisch-technischer Unternehmen und derer Produkte, Angebote und Therapien.

Der Landesverband Hessen ist einer von 10 Landesverbänden der Union Deutscher Heilpraktiker e.V. (UDH). Seit rund 40 Jahren vertritt er als Berufsverband die Interessen seiner hessischen Mitglieder und bietet neben Service-Leistungen umfassende fachlich qualifizierte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für den Praxisalltag.
Der Heilpraktiker übt die Heilkunde als Freier Beruf eigenverantwortlich aus. Seine Tätigkeit zur Feststellung, Linderung und Heilung von Krankheiten gründet auf Vorstellungen und Verfahren aus der Tradition der Naturheilkunde, die sich in Diagnostik und Therapie am Ganzheitsprinzip orientiert. Damit unterliegt die Naturheilkunde des Heilpraktikers grundsätzlich weder Zeitströmungen noch Systemzwängen; wissenschaftlich gesicherte Forschungsergebnisse und Erkenntnisse fließen laufend in die Ausübung seiner Tätigkeit mit ein.

Firmenkontakt
Union Deutscher Heilpraktiker (UDH) Landesverband Hessen e. V.
Monika Gerhardus
Waldstraße 21
61137 Schöneck
06187 – 8428
06187 – 9928074
redaktion@rmpr.de
http://www.udh-hessen.de

Pressekontakt
Reiner Merz PR
Reiner Merz
Zum Hopfengarten 23
63303 Dreieich
0172 8078710
redaktion@rmpr.de
http://www.rmpr.de

Heilpraktiker bereichern das Gesundheitswesen und unterliegen strengen gesetzlichen Regelungen

Heilpraktiker bereichern das Gesundheitswesen und unterliegen strengen gesetzlichen Regelungen

Verband klassischer Homöopathen Deutschlands e.V.

Ulm, 02.11.2016 – Der Heilpraktikerberuf ist in den letzten Monaten verstärkt in die mediale Kritik geraten. Auslöser waren u. a. Todesfälle nach einer Behandlung durch einen Heilpraktiker in einer alternativen Krebsklinik in Brüggen-Bracht. Fälschlicherweise wurde sogar von einer homöopathischen Behandlung gesprochen. Doch ist die Kritik gerechtfertigt? Oder spiegeln die kritischen Stimmen nicht auch mangelnde Kenntnis über den Heilpraktikerberuf wider? Der Verband Klassischer Homöopathen e.V. (VKHD) möchte zu einer Versachlichung der Diskussion beitragen. Lesen Sie hier, welche gesetzlichen Regelungen für den Heilpraktikerberuf existieren und warum ein Heilpraktiker und ein Homöopath keineswegs immer das Gleiche sind.

Heilpraktiker sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil unseres Gesundheitssystems und werden von ihren Patienten sehr geschätzt. Das Gleiche gilt für Homöopathen. Doch Heilpraktiker und Homöopathen sind keineswegs Synonyme, wie häufig irrtümlicherweise angenommen wird.

Der Heilpraktiker darf Patienten selbstständig behandeln
„Der Heilpraktiker ist eine Berufsbezeichnung und die rechtliche Grundlage in Deutschland für nicht-ärztliche Therapeuten, um selbstständig – also ohne ärztliche Weisung – Patienten behandeln zu dürfen. Dies wird durch das Heilpraktikergesetz und seine Durchführungsverordnung geregelt. Heilpraktiker müssen ihre Qualifikation zur Ausübung der Heilkunde in einer anspruchsvollen „Überprüfung“ vor einem regionalen Gesundheitsamt nachweisen“, erläutert Ralf Dissemond, 1. Vorsitzender des VKHD. Wer diese Überprüfung vor dem Amtsarzt bestanden hat, erhält die Heilerlaubnis. In der Prüfung werden in erster Linie schulmedizinische Grundkenntnisse wie Anatomie, Physiologie, Krankheitslehre, Notfallversorgung, Hygiene u. v. m. abgefragt. „Die Überprüfung gewährleistet, dass jeder Heilpraktiker fundierte medizinische Kenntnisse nachweisen kann und sowohl seine gesetzlichen als auch seine fachlichen Grenzen kennt“, ergänzt Dissemond. Naturheilkundliche Zusatzqualifikationen, z. B. in der Homöopathie, der Akupunktur, Phytotherapie oder Osteopathie eignen sich Heilpraktiker in der Regel erst im Anschluss an die Überprüfung in weiteren Aus- und Fortbildungen an.

Der Homöopath arbeitet mit homöopathischen Einzelmitteln
Ein Homöopath ist entweder ein nach den Regeln der Homöopathie arbeitender Heilpraktiker oder ein homöopathisch therapierender Arzt. Einzelmittel-Homöopathen führen zu Beginn einer jeden Behandlung eine gründliche Erstanamnese durch und verabreichen nur jeweils ein homöopathisches Arzneimittel aus einer genau definierten Ausgangssubstanz. Ein Gemisch verschiedener homöopathisch aufbereiteter Substanzen (Komplexmittel) setzen sie nicht ein. „Darin unterscheiden sie sich von Kollegen, die keine Zusatzqualifikation in Einzelmittel-Homöopathie haben“, erklärt Dr. Birgit Weyel, Verantwortliche für die Öffentlichkeitsarbeit beim VKHD. Damit Patienten sichergehen können, sich mit ihren Beschwerden in kompetente Hände zu begeben, haben die Berufsverbände Qualitätsstandards und Zertifizierungssysteme entwickelt, die sie auch ständig und konsequent weiterentwickeln.

Wie ist die Ausbildung zum Heilpraktiker gesetzlich geregelt?
„Es ist richtig, dass es für Heilpraktiker keine staatlich geregelte Ausbildung gibt“, sagt Ralf Dissemond. Es gibt lediglich Richtlinien für die Überprüfung beim Gesundheitsamt, die aber nicht einheitlich sind, da das Gesundheitsrecht Ländersache ist. Zumindest betrifft das die mündlichen Überprüfungen. Die schriftlichen Prüfungen sind überwiegend vereinheitlicht, da den Gesundheitsämtern eine bundeseinheitliche schriftliche Überprüfung zur Verfügung gestellt wird – aber auch diese ist nicht verbindlich. Hier gäbe es aus Sicht des VKHD durchaus Optimierungspotential in Form von einheitlichen, detaillierten, praxisnäheren und verbindlichen Überprüfungsrichtlinien sowohl für die mündliche als auch die schriftliche Überprüfung. „So könnte man endlich die Vorwürfe entkräften, dass die Heilpraktikerüberprüfung ein Kinderspiel sei und praktisch jeder Hauptschulabgänger Heilpraktiker werden könne“, führt Dissemond aus.

Die gesetzlichen Grundlagen der Berufsausübung für Heilpraktiker
Für die berufliche Tätigkeit als Heilpraktiker gibt es eine Vielzahl an gesetzlichen Regelungen. „Dies geht in der öffentlichen Diskussion um den Beruf leider immer wieder unter. Selbst viele Politiker wissen nicht, dass der Heilpraktikerberuf sehr gut reguliert ist“, bedauert Dr. Weyel. Das Behandlungsspektrum von Heilpraktikern wird zum Beispiel durch den sogenannten Arztvorbehalt eingeschränkt, wie es u.a. im Infektionsschutz-, Arzneimittel-, Zahnheilkunde- und Betäubungsmittelgesetz geregelt ist. So darf ein Heilpraktiker beispielsweise weder Zahnheilkunde ausüben noch bestimmte übertragbare Erkrankungen behandeln oder rezeptpflichtige Arzneien verordnen.

Heilpraktiker müssen sich auch an die Vorgaben des Patientenrechtegesetzes, des Medizinprodukterechts und Arzneimittel- sowie des Infektionsschutz- und Heilmittelwerbegesetzes halten. Der öffentliche Auftritt eines Heilpraktikers wird darüber hinaus noch durch das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) geregelt. Zudem gelten auch für sie dieselben Haftungs-, Sorgfalts-, Aufklärungs-, Dokumentations- und Fortbildungspflichten wie für Ärzte. Neben der Schweigepflicht müssen Heilpraktiker auch die berufsgenossenschaftlichen Vorschriften, die gängigen Anforderungen an Hygiene (RKI-Hygienerichtlinie) und an Biologische Arbeitsstoffe (TRBA 250) einhalten. Verstoßen sie gegen diese rechtlichen Bestimmungen, drohen ihnen privatrechtliche oder staatliche Sanktionen, im schlimmsten Fall sogar der Widerruf ihrer Heilpraktikererlaubnis.

„Unserer Meinung nach gibt es also einen ausreichend gesicherten rechtlichen Rahmen für die Ausübung der Heilkunde durch Heilpraktiker. Wir unterstützen unsere Mitglieder seit vielen Jahren dabei, sich in dem Paragrafen-Dschungel zurechtzufinden und wissen, dass die allermeisten Kollegen mit größter Sorgfalt arbeiten und sich an die Gesetze und Regelungen halten, “ zieht Dissemond das Fazit. „Leider bringen die wenigen Ausnahmen, die vorsätzlich oder fahrlässig gegen geltendes Recht verstoßen, den ganzen Berufsstand in Misskredit. Wir werden jedoch alles dafür tun, das positive Image des Heilpraktikers in der Öffentlichkeit durch unsere gründliche Aufklärungsarbeit auch künftig zu erhalten.“

Weitere Informationen
– Der Verband klassischer Homöopathen Deutschlands VKHD e.V.: www.vkhd.de
– Therapeutenliste mit zertifizierten Homöopathen finden Sie unter www.homoeopathie-zertifikat.de/index.php/therapeutensuche-menu und unter www.bkhd-zweckbetrieb.de/therapeuten.php

Diese „Pressemitteilung“ ist eine unverbindliche Information und Meinungsäußerung des Verbands Klassischer Homöopathen Deutschlands e. V.

Der Verband klassischer Homöopathen Deutschlands e. V. (VKHD) ist der einzige Berufsverband für klassisch homöopathisch therapierende Heilpraktiker in Deutschland mit derzeit 1400 aktiven Mitgliedern. Der Verband vertritt seit 1997 die berufsspezifischen Interessen von homöopathisch arbeitenden Heilpraktikern.

Firmenkontakt
Verband klassischer Homöopathen Deutschlands VKHD e.V.
Monika Kind
Wagnerstraße 20
89077 Ulm
+49 (0) 731 407722-0
info@vkhd.de
http://www.vkhd.de

Pressekontakt
Verband klassischer Homöopathen Deutschlands VKHD e.V.
Dr. Birgit Weyel
Wagnerstraße 20
89077 Ulm
+49 (0) 6182-787759
bw@vkhd.de
http://www.vkhd.de

Personal Branding – das ideale Marketing für Heilpraktiker

Ein wirkungsvoller Weg, das Vertrauen potenzieller Patienten zu gewinnen

Personal Branding - das ideale Marketing für Heilpraktiker

Mit Personal Branding füllen Heilpraktiker gezielt ihre Terminbücher.

Viele Heilpraktiker kämpfen mit geringen Patientenzahlen. Grund dafür ist oft nicht etwa mangelhafte Fachkenntnisse, sondern die Tatsache, dass vielen Menschen die Alternativmedizin gar nicht in den Sinn kommt, wenn sie therapeutischen Hilfe suchen. Die Herausforderung für Heilpraktiker ist also, sich ins Bewusstsein potenzieller Patienten zu bringen. „Das gelingt am besten mit Personal Branding“, weiß Benjamin Schulz.

Der Marketing-Experte und Sparringspartner für Personal Branding sorgt zusammen mit dem Team seiner Agentur werdewelt dafür, dass sich Menschen auf immer härter umkämpften Märkten optimal positionieren. „In der Medizin spielt Vertrauen eine große Rolle“, hebt Schulz hervor. „Und in der alternativen Heilkunde ist Vertrauen noch mal ein Stück gewichtiger, wenn Patienten eine Ergänzung zur Schulmedizin suchen oder ihr sogar ganz abgeschworen haben.“ Aus seiner Sicht gelingt Vertrauensaufbau am effektivsten und nachhaltigsten mithilfe von Personal Branding.

Denn: rein praktische Kompetenz genügt nicht. Viele potenzielle Patienten haben bisher noch keine Erfahrung mit alternativen Behandlungsmethoden wie Homöopathie, Akupunktur oder der Traditionellen Chinesischen Medizin. Manche sehen sich vielleicht aufgrund persönlicher Empfehlungen in diesem Segment um, zögern aber noch. Andere suchen gezielt, finden jedoch auf all den besuchten Webseiten nichts, was Vertrauen ausstrahlt bzw. den Eindruck vermittelt, „der versteht mich“.

Es ist also offensichtlich, dass Heilpraktiker noch einiges tun müssen, um ihre Terminkalender besser zu füllen. Personal Branding liefert die Lösung dafür. „Personal Branding schließt die Lücke, die potenzielle Patienten oft davon abhält, den entscheidenden Schritt zu neuen Behandlungswegen zu tun“, weiß der Sparringspartner für Personal Branding Schulz.

Mehr zum Thema „Personal Branding für Heilpraktiker“ finden Sie hier.

Werdewelt, die Agentur für Personal Branding, schafft Klar.heit. Entwickeln Sie mit den Profis eine auf Sie zugeschnittene Positionierung und die passende Strategie. Die Klar.macher von werdewelt sorgen für die konsequente Umsetzung in der Marketingkommunikation. Aufbauend auf dem Positionierungstag füllen wir Ihre Personal Branding-Strategie mit Leben: Im Internet, in Printmedien, in der Presse, als Buch oder in Form von Online-Applikationen – crossmedial.

Was uns besonders macht? Wir vereinen die Kompetenz, Kreativität und Verlässlichkeit einer Marketingagentur mit Insiderkenntnissen und Erfahrung aus über 10 Jahren Personal Branding. Wir arbeiten mit Trainern, Beratern und Coaches sowie mit Speakern, Anwälten, Ärzten oder Musikern. Geschäftsführer und Autor Ben Schulz weiß: Erfolg braucht ein Gesicht! Denn ohne Personal Branding geht heute nichts mehr.

Wir machen Menschen zu Marken.

Firmenkontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Enneagramm-Homöopathie-Onlinekurs (24.10.2016 – 20.11.2016)

Der neue Homöopathie-Onlinekurs, Fort- und Weiterbildung bequem von zu Hause aus!

Dieser mit Abstand beliebteste Kurs im Rahmen der Enneagramm-Homöopathie bietet Ihnen von zu Hause aus einen sehr gut ausgearbeiteten Onlinekurs über insgesamt vier Wochen. Die KursteilnehmerInnen erhalten täglich von montags bis freitags ein sehr ausführliches tägliches Unterrichtsmaterial in Form einer pdf-Datei per Email zugeschickt, welches dann im Laufe des Tages durchgearbeitet werden kann. Dazu können jederzeit Fragen per Email gestellt werden, die dann zeitnah beantwortet werden.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist die vorherige Lektüre des Buches „Wer du wirklich bist“ von Detlef Rathmer, siehe unter

Kosten: 165,00 Euro

Nächster Termin: 24.10.2016 – 20.11.2016

Anmeldung am besten per Email unter detlefrathmer@t-online.de

Sowohl in einer lebendigen Homöopathie als auch beim Enneagramm geht es um den Menschen selbst – was läge da nicht näher, als beide Systeme miteinander zu verquicken, um die Werte und Einsichten beider Systeme zu kombinieren, so wie man die Sonne mit einem Brennglas kombiniert, um Feuer zu machen! Immer, wenn es um den Menschen direkt geht, dann geht es um die Frage, welche Gemeinsamkeiten uns verbinden, welche Unterschiede zwischen uns bestehen, was uns motiviert und bewegt. Das Enneagramm stellt sowohl ein psychologisches als auch ein spirituelles System dar, die neun grundlegenden Persönlichkeitsmuster tendenziell zu beschreiben. Befasst sich der Mensch mit diesen Mustern, steigert sich in hohem Maße seine Bewusstheit für sein eigenes Verhalten und Handeln in der Welt als auch für das Verhalten und die Motivationen und Antriebskräfte seiner Mitmenschen. Mithilfe der entsprechenden homöopathischen Arzneimittel können wir dabei jedem einzelnen Patienten entsprechend seiner innersten Essenz grundlegende umfassende Hilfe für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden schenken, denn mit den Erkenntnissen des Enneagramms erkennt der Enneagramm-Homöopath das essentielle Wahrnehmungs-, Motivations- und Handlungsmuster seines Patienten im individuellen Fall.

Die homöopathischen Arzneimittel wirken dabei wie Biokatalysatoren auf die Lebenskraft, indem sie Bewusstseinsprozesse und damit Heilreaktionen beschleunigen und dadurch dauerhaft das vor der Erkrankung einmal vorhandene gesundheitliche Gleichgewicht des Patienten wiederherstellen. Die neun Antriebs- und Motivationsmuster des Enneagramms sind als Diagnosemodelle dabei von ausschlaggebender Bedeutung, weil sie detailliert, tiefgründig und umfassend die inneren Beweggründe, Denkmuster und grundlegenden Überzeugungen eines jeden Menschen beschreiben. Neueinsteiger in die enneagrammatische Homöopathie sind daher oft erstaunt, derartig klare und präzise Porträts von sich selbst, ihren Freunden, Eltern oder sonstigen Vertrauten zu entdecken. Der Wert des Enneagramms besteht hier vor allem darin, zu erkennen, welche unterschiedlichen Sichtweisen und Versionen die einzelnen Menschen von der Wirklichkeit haben. Jeder Mensch sieht durch eine andere „Wahrnehmungsbrille“ die Realität in gewisser Weise verzerrt und je stärker der Mensch sich in einem gesundheitlichen Ungleichgewicht befindet, desto verzerrter ist diese seine Wahrnehmung. Dabei ist, egal wie verzerrt diese Wahrnehmung der Wirklichkeit im Einzelfall ist, keine Sichtweise dabei irgendwie besser als eine andere. Jedes der neun Enneagramm-Muster hat seine eigene innere Logik und Integrität. Jedes Muster der neun vorhandenen Arten der Wahrnehmung, des Verhaltens und des Handelns hat seine Stärken, Talente und Vorteile auf der einen Seite, andererseits aber auch seine Grenzen, Stolpersteine und blinde Flecken der eigenen Natur!

Erkennt der Therapeut also im Patienten das spezifische und essentielle Seins-Muster hinter seiner Persönlichkeit, ist er imstande, ihm ein dieser Charakterfixierung entsprechendes homöopathisches Heilmittel zu verordnen und Heilung geschieht gesetzmäßig auf allen Ebenen dieses Menschen im Rahmen der kosmischen Urprinzipien, die im Enneagrammmuster jedes Patienten ihren Ausdruck finden! Sobald man sich ein wenig beschäftigt hat mit den eigenen, oft unbewussten Charakterfixierungen, geben die Aspekte des eigenen Verhaltens plötzlich einen verblüffenden Sinn. So wird nach und nach immer mehr bewusst, warum man so denkt, fühlt und handelt, wie man es bislang selbstverständlich und unreflektiert getan hat. Durch diese Erfahrung gesteigerter Bewusstheit ist man nach und nach fähig, die eigenen inneren Abläufe zu optimieren. Man erkennt die eigenen tiefen Überzeugungen und Schattierungen der täglichen Handlungen und Entscheidungen und deren Auswirkungen in unseren menschlichen Beziehungen. Man erkennt auch, wie bislang unbewusste Handlungsmuster einen gefangen gehalten und dazu geführt haben, dass man sich und anderen Leid zugefügt hat durch eine unbewusste und oft verneinende Haltung dem Leben selbst gegenüber. Solange einem diese Zusammenhänge noch unklar gewesen sind, hatte man keine wirkliche Wahl, denn man reagierte nur entsprechend dem unbewussten Reaktionsmuster. Erst durch die Kenntnisse dieser inneren Zusammenhänge werden wir wahrhaftig frei von unserer egoistischen Persönlichkeit, die uns ansonsten bis zum Lebensende im „Würgegriff der Unbewusstheit“ hält und unfrei leiden lässt. Jetzt hingegen kann man an sich selbst arbeiten, indem man erkennt, warum man selbst auf diese oder jene Weise dem Leben gegenübertritt und warum andere es auf ihre eigene Art und Weise ebenso tun.

Oft handeln wir einfach „blind“ schon seit unserer Kindheit immer nach demselben Abwehrschema und wundern uns dann, dass unsere Lebensumstände derartig dramatisch und oft unbefriedigend verlaufen. Wie hypnotisiert schlafwandelt der unbewusste Mensch durch das Leben mit seinen begrenzten Vorstellungen von der Welt, anstatt die innere Fülle der gesamten Welt zu erblicken. Aber das setzt voraus, dass man die hypnotische Brille der verzerrten Wahrnehmung eigener unbewusster Persönlichkeitsanteile abzunehmen lernt. Dabei hilft das Studium der enneagrammatischen Homöopathie enorm. Denn um etwas zu erkennen, muss man zuvor wissen, was man erkennen muss. Wenn man Pilze sucht, kann man diese auch nur erkennen, wenn man sich das Wissen um die Arten der verschiedenen Pilze zuvor angeeignet hat. Erst dann kann man die gesuchten Pilze auch wirklich finden. So verhält es sich auch mit den neun unterschiedlichen Enneagramm-Mustern und den entsprechenden homöopathischen Heilmitteln. Natürlich sind diese Muster lediglich die Karte und nicht das entsprechende Gebiet selbst, aber ohne Karte erkennt man nicht, wo man als Mensch steht. Hat man das aber einmal erkannt, wird die Karte nach und nach zweitrangig und zuletzt überflüssig, denn irgendwann weiß man, wo man sich befindet.

Übertragen auf die „Karte des Enneagramms“ heißt das, dass der Mensch nach dem Studium des Enneagramm-Systems sowie nach Verabreichung des entsprechenden homöopathischen Heilmittels endlich erkennt, wo er im Leben steht und wer er in Wahrheit ist – Heilung geschieht dann gesetzmäßig von Unbewusstheit zu Bewusstheit, von Krankheit zu Gesundheit!

Über:

Verlagshaus Rathmer
Herr Detlef Rathmer
Molkereiweg 9
48727 Billerbeck
Deutschland

fon ..: 02543/9318507
web ..: http://www.verlagshaus-rathmer.com
email : detlefrathmer@t-online.de

Dieser mit Abstand beliebteste Kurs im Rahmen der Enneagramm-Homöopathie bietet Ihnen von zu Hause aus einen sehr gut ausgearbeiteten Onlinekurs über insgesamt vier Wochen. Die KursteilnehmerInnen erhalten täglich von montags bis freitags ein sehr ausführliches tägliches Unterrichtsmaterial in Form einer pdf-Datei per Email zugeschickt, welches dann im Laufe des Tages durchgearbeitet werden kann. Dazu können jederzeit Fragen per Email gestellt werden, die dann zeitnah beantwortet werden.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist die vorherige Lektüre des Buches „Wer du wirklich bist“ von Detlef Rathmer, siehe unter

Kosten: 165,00 Euro

Nächster Termin: 24.10.2016 – 20.11.2016

Anmeldung am besten per Email unter detlefrathmer@t-online.de

Sowohl in einer lebendigen Homöopathie als auch beim Enneagramm geht es um den Menschen selbst – was läge da nicht näher, als beide Systeme miteinander zu verquicken, um die Werte und Einsichten beider Systeme zu kombinieren, so wie man die Sonne mit einem Brennglas kombiniert, um Feuer zu machen! Immer, wenn es um den Menschen direkt geht, dann geht es um die Frage, welche Gemeinsamkeiten uns verbinden, welche Unterschiede zwischen uns bestehen, was uns motiviert und bewegt. Das Enneagramm stellt sowohl ein psychologisches als auch ein spirituelles System dar, die neun grundlegenden Persönlichkeitsmuster tendenziell zu beschreiben. Befasst sich der Mensch mit diesen Mustern, steigert sich in hohem Maße seine Bewusstheit für sein eigenes Verhalten und Handeln in der Welt als auch für das Verhalten und die Motivationen und Antriebskräfte seiner Mitmenschen. Mithilfe der entsprechenden homöopathischen Arzneimittel können wir dabei jedem einzelnen Patienten entsprechend seiner innersten Essenz grundlegende umfassende Hilfe für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden schenken, denn mit den Erkenntnissen des Enneagramms erkennt der Enneagramm-Homöopath das essentielle Wahrnehmungs-, Motivations- und Handlungsmuster seines Patienten im individuellen Fall.

Die homöopathischen Arzneimittel wirken dabei wie Biokatalysatoren auf die Lebenskraft, indem sie Bewusstseinsprozesse und damit Heilreaktionen beschleunigen und dadurch dauerhaft das vor der Erkrankung einmal vorhandene gesundheitliche Gleichgewicht des Patienten wiederherstellen. Die neun Antriebs- und Motivationsmuster des Enneagramms sind als Diagnosemodelle dabei von ausschlaggebender Bedeutung, weil sie detailliert, tiefgründig und umfassend die inneren Beweggründe, Denkmuster und grundlegenden Überzeugungen eines jeden Menschen beschreiben. Neueinsteiger in die enneagrammatische Homöopathie sind daher oft erstaunt, derartig klare und präzise Porträts von sich selbst, ihren Freunden, Eltern oder sonstigen Vertrauten zu entdecken. Der Wert des Enneagramms besteht hier vor allem darin, zu erkennen, welche unterschiedlichen Sichtweisen und Versionen die einzelnen Menschen von der Wirklichkeit haben. Jeder Mensch sieht durch eine andere „Wahrnehmungsbrille“ die Realität in gewisser Weise verzerrt und je stärker der Mensch sich in einem gesundheitlichen Ungleichgewicht befindet, desto verzerrter ist diese seine Wahrnehmung. Dabei ist, egal wie verzerrt diese Wahrnehmung der Wirklichkeit im Einzelfall ist, keine Sichtweise dabei irgendwie besser als eine andere. Jedes der neun Enneagramm-Muster hat seine eigene innere Logik und Integrität. Jedes Muster der neun vorhandenen Arten der Wahrnehmung, des Verhaltens und des Handelns hat seine Stärken, Talente und Vorteile auf der einen Seite, andererseits aber auch seine Grenzen, Stolpersteine und blinde Flecken der eigenen Natur!

Erkennt der Therapeut also im Patienten das spezifische und essentielle Seins-Muster hinter seiner Persönlichkeit, ist er imstande, ihm ein dieser Charakterfixierung entsprechendes homöopathisches Heilmittel zu verordnen und Heilung geschieht gesetzmäßig auf allen Ebenen dieses Menschen im Rahmen der kosmischen Urprinzipien, die im Enneagrammmuster jedes Patienten ihren Ausdruck finden! Sobald man sich ein wenig beschäftigt hat mit den eigenen, oft unbewussten Charakterfixierungen, geben die Aspekte des eigenen Verhaltens plötzlich einen verblüffenden Sinn. So wird nach und nach immer mehr bewusst, warum man so denkt, fühlt und handelt, wie man es bislang selbstverständlich und unreflektiert getan hat. Durch diese Erfahrung gesteigerter Bewusstheit ist man nach und nach fähig, die eigenen inneren Abläufe zu optimieren. Man erkennt die eigenen tiefen Überzeugungen und Schattierungen der täglichen Handlungen und Entscheidungen und deren Auswirkungen in unseren menschlichen Beziehungen. Man erkennt auch, wie bislang unbewusste Handlungsmuster einen gefangen gehalten und dazu geführt haben, dass man sich und anderen Leid zugefügt hat durch eine unbewusste und oft verneinende Haltung dem Leben selbst gegenüber. Solange einem diese Zusammenhänge noch unklar gewesen sind, hatte man keine wirkliche Wahl, denn man reagierte nur entsprechend dem unbewussten Reaktionsmuster. Erst durch die Kenntnisse dieser inneren Zusammenhänge werden wir wahrhaftig frei von unserer egoistischen Persönlichkeit, die uns ansonsten bis zum Lebensende im „Würgegriff der Unbewusstheit“ hält und unfrei leiden lässt. Jetzt hingegen kann man an sich selbst arbeiten, indem man erkennt, warum man selbst auf diese oder jene Weise dem Leben gegenübertritt und warum andere es auf ihre eigene Art und Weise ebenso tun.

Oft handeln wir einfach „blind“ schon seit unserer Kindheit immer nach demselben Abwehrschema und wundern uns dann, dass unsere Lebensumstände derartig dramatisch und oft unbefriedigend verlaufen. Wie hypnotisiert schlafwandelt der unbewusste Mensch durch das Leben mit seinen begrenzten Vorstellungen von der Welt, anstatt die innere Fülle der gesamten Welt zu erblicken. Aber das setzt voraus, dass man die hypnotische Brille der verzerrten Wahrnehmung eigener unbewusster Persönlichkeitsanteile abzunehmen lernt. Dabei hilft das Studium der enneagrammatischen Homöopathie enorm. Denn um etwas zu erkennen, muss man zuvor wissen, was man erkennen muss. Wenn man Pilze sucht, kann man diese auch nur erkennen, wenn man sich das Wissen um die Arten der verschiedenen Pilze zuvor angeeignet hat. Erst dann kann man die gesuchten Pilze auch wirklich finden. So verhält es sich auch mit den neun unterschiedlichen Enneagramm-Mustern und den entsprechenden homöopathischen Heilmitteln. Natürlich sind diese Muster lediglich die Karte und nicht das entsprechende Gebiet selbst, aber ohne Karte erkennt man nicht, wo man als Mensch steht. Hat man das aber einmal erkannt, wird die Karte nach und nach zweitrangig und zuletzt überflüssig, denn irgendwann weiß man, wo man sich befindet.

Übertragen auf die „Karte des Enneagramms“ heißt das, dass der Mensch nach dem Studium des Enneagramm-Systems sowie nach Verabreichung des entsprechenden homöopathischen Heilmittels endlich erkennt, wo er im Leben steht und wer er in Wahrheit ist – Heilung geschieht dann gesetzmäßig von Unbewusstheit zu Bewusstheit, von Krankheit zu Gesundheit!

Sie können diese Eventbeschreibung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Verlagshaus Rathmer
Herr Detlef Rathmer
Molkereiweg 9
48727 Billerbeck

fon ..: 02543/9318507
web ..: http://www.verlagshaus-rathmer.com
email : detlefrathmer@t-online.de

Enneagramm-Homöopathie-Onlinekurs 2016 (24.10.2016 – 20.11.2016)

Eine neue homöopathische Behandlungsmethode, die das uralte Menschheitswissen um das Enneagramm mit den modernen Erkenntnissen der psychologischen Homöopathie wirksam verbindet!

Dieser mit Abstand beliebteste Kurs im Rahmen der Enneagramm-Homöopathie bietet Ihnen von zu Hause aus einen sehr gut ausgearbeiteten Onlinekurs über insgesamt vier Wochen. Die KursteilnehmerInnen erhalten täglich von montags bis freitags ein sehr ausführliches tägliches Unterrichtsmaterial in Form einer pdf-Datei per Email zugeschickt, welches dann im Laufe des Tages durchgearbeitet werden kann. Dazu können jederzeit Fragen per Email gestellt werden, die dann zeitnah beantwortet werden.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist die vorherige Lektüre des Buches „Wer du wirklich bist“ von Detlef Rathmer, siehe unter

Kosten: 165,00 Euro

Nächster Termin: 24.10.2016 – 20.11.2016

Anmeldung per Email unter detlefrathmer@t-online.de jederzeit möglich!

Sowohl in einer lebendigen Homöopathie als auch beim Enneagramm geht es um den Menschen selbst – was läge da nicht näher, als beide Systeme miteinander zu verquicken, um die Werte und Einsichten beider Systeme zu kombinieren, so wie man die Sonne mit einem Brennglas kombiniert, um Feuer zu machen! Immer, wenn es um den Menschen direkt geht, dann geht es um die Frage, welche Gemeinsamkeiten uns verbinden, welche Unterschiede zwischen uns bestehen, was uns motiviert und bewegt. Das Enneagramm stellt sowohl ein psychologisches als auch ein spirituelles System dar, die neun grundlegenden Persönlichkeitsmuster tendenziell zu beschreiben. Befasst sich der Mensch mit diesen Mustern, steigert sich in hohem Maße seine Bewusstheit für sein eigenes Verhalten und Handeln in der Welt als auch für das Verhalten und die Motivationen und Antriebskräfte seiner Mitmenschen. Mithilfe der entsprechenden homöopathischen Arzneimittel können wir dabei jedem einzelnen Patienten entsprechend seiner innersten Essenz grundlegende umfassende Hilfe für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden schenken, denn mit den Erkenntnissen des Enneagramms erkennt der Enneagramm-Homöopath das essentielle Wahrnehmungs-, Motivations- und Handlungsmuster seines Patienten im individuellen Fall.

Die homöopathischen Arzneimittel wirken dabei wie Biokatalysatoren auf die Lebenskraft, indem sie Bewusstseinsprozesse und damit Heilreaktionen beschleunigen und dadurch dauerhaft das vor der Erkrankung einmal vorhandene gesundheitliche Gleichgewicht des Patienten wiederherstellen. Die neun Antriebs- und Motivationsmuster des Enneagramms sind als Diagnosemodelle dabei von ausschlaggebender Bedeutung, weil sie detailliert, tiefgründig und umfassend die inneren Beweggründe, Denkmuster und grundlegenden Überzeugungen eines jeden Menschen beschreiben. Neueinsteiger in die enneagrammatische Homöopathie sind daher oft erstaunt, derartig klare und präzise Porträts von sich selbst, ihren Freunden, Eltern oder sonstigen Vertrauten zu entdecken. Der Wert des Enneagramms besteht hier vor allem darin, zu erkennen, welche unterschiedlichen Sichtweisen und Versionen die einzelnen Menschen von der Wirklichkeit haben. Jeder Mensch sieht durch eine andere „Wahrnehmungsbrille“ die Realität in gewisser Weise verzerrt und je stärker der Mensch sich in einem gesundheitlichen Ungleichgewicht befindet, desto verzerrter ist diese seine Wahrnehmung. Dabei ist, egal wie verzerrt diese Wahrnehmung der Wirklichkeit im Einzelfall ist, keine Sichtweise dabei irgendwie besser als eine andere. Jedes der neun Enneagramm-Muster hat seine eigene innere Logik und Integrität. Jedes Muster der neun vorhandenen Arten der Wahrnehmung, des Verhaltens und des Handelns hat seine Stärken, Talente und Vorteile auf der einen Seite, andererseits aber auch seine Grenzen, Stolpersteine und blinde Flecken der eigenen Natur!

Erkennt der Therapeut also im Patienten das spezifische und essentielle Seins-Muster hinter seiner Persönlichkeit, ist er imstande, ihm ein dieser Charakterfixierung entsprechendes homöopathisches Heilmittel zu verordnen und Heilung geschieht gesetzmäßig auf allen Ebenen dieses Menschen im Rahmen der kosmischen Urprinzipien, die im Enneagrammmuster jedes Patienten ihren Ausdruck finden! Sobald man sich ein wenig beschäftigt hat mit den eigenen, oft unbewussten Charakterfixierungen, geben die Aspekte des eigenen Verhaltens plötzlich einen verblüffenden Sinn. So wird nach und nach immer mehr bewusst, warum man so denkt, fühlt und handelt, wie man es bislang selbstverständlich und unreflektiert getan hat. Durch diese Erfahrung gesteigerter Bewusstheit ist man nach und nach fähig, die eigenen inneren Abläufe zu optimieren. Man erkennt die eigenen tiefen Überzeugungen und Schattierungen der täglichen Handlungen und Entscheidungen und deren Auswirkungen in unseren menschlichen Beziehungen. Man erkennt auch, wie bislang unbewusste Handlungsmuster einen gefangen gehalten und dazu geführt haben, dass man sich und anderen Leid zugefügt hat durch eine unbewusste und oft verneinende Haltung dem Leben selbst gegenüber. Solange einem diese Zusammenhänge noch unklar gewesen sind, hatte man keine wirkliche Wahl, denn man reagierte nur entsprechend dem unbewussten Reaktionsmuster. Erst durch die Kenntnisse dieser inneren Zusammenhänge werden wir wahrhaftig frei von unserer egoistischen Persönlichkeit, die uns ansonsten bis zum Lebensende im „Würgegriff der Unbewusstheit“ hält und unfrei leiden lässt. Jetzt hingegen kann man an sich selbst arbeiten, indem man erkennt, warum man selbst auf diese oder jene Weise dem Leben gegenübertritt und warum andere es auf ihre eigene Art und Weise ebenso tun.

Oft handeln wir einfach „blind“ schon seit unserer Kindheit immer nach demselben Abwehrschema und wundern uns dann, dass unsere Lebensumstände derartig dramatisch und oft unbefriedigend verlaufen. Wie hypnotisiert schlafwandelt der unbewusste Mensch durch das Leben mit seinen begrenzten Vorstellungen von der Welt, anstatt die innere Fülle der gesamten Welt zu erblicken. Aber das setzt voraus, dass man die hypnotische Brille der verzerrten Wahrnehmung eigener unbewusster Persönlichkeitsanteile abzunehmen lernt. Dabei hilft das Studium der enneagrammatischen Homöopathie enorm. Denn um etwas zu erkennen, muss man zuvor wissen, was man erkennen muss. Wenn man Pilze sucht, kann man diese auch nur erkennen, wenn man sich das Wissen um die Arten der verschiedenen Pilze zuvor angeeignet hat. Erst dann kann man die gesuchten Pilze auch wirklich finden. So verhält es sich auch mit den neun unterschiedlichen Enneagramm-Mustern und den entsprechenden homöopathischen Heilmitteln. Natürlich sind diese Muster lediglich die Karte und nicht das entsprechende Gebiet selbst, aber ohne Karte erkennt man nicht, wo man als Mensch steht. Hat man das aber einmal erkannt, wird die Karte nach und nach zweitrangig und zuletzt überflüssig, denn irgendwann weiß man, wo man sich befindet.

Übertragen auf die „Karte des Enneagramms“ heißt das, dass der Mensch nach dem Studium des Enneagramm-Systems sowie nach Verabreichung des entsprechenden homöopathischen Heilmittels endlich erkennt, wo er im Leben steht und wer er in Wahrheit ist – Heilung geschieht dann gesetzmäßig von Unbewusstheit zu Bewusstheit, von Krankheit zu Gesundheit!

Über:

Schule für Psychologische Homöopathie in Zusammenarbeit mit dem Verlagshaus Rathmer
Herr D Rathmer
Molkereiweg 9 9
48727 Billerbeck
Deutschland

fon ..: 02543/9318507
web ..: http://www.psychologische-homoeopathie.de
email : detlefrathmer@t-online.de

Dieser mit Abstand beliebteste Kurs im Rahmen der Enneagramm-Homöopathie bietet Ihnen von zu Hause aus einen sehr gut ausgearbeiteten Onlinekurs über insgesamt vier Wochen. Die KursteilnehmerInnen erhalten täglich von montags bis freitags ein sehr ausführliches tägliches Unterrichtsmaterial in Form einer pdf-Datei per Email zugeschickt, welches dann im Laufe des Tages durchgearbeitet werden kann. Dazu können jederzeit Fragen per Email gestellt werden, die dann zeitnah beantwortet werden.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist die vorherige Lektüre des Buches „Wer du wirklich bist“ von Detlef Rathmer, siehe unter

Kosten: 165,00 Euro

Nächster Termin: 24.10.2016 – 20.11.2016

Anmeldung per Email unter detlefrathmer@t-online.de jederzeit möglich!

Sowohl in einer lebendigen Homöopathie als auch beim Enneagramm geht es um den Menschen selbst – was läge da nicht näher, als beide Systeme miteinander zu verquicken, um die Werte und Einsichten beider Systeme zu kombinieren, so wie man die Sonne mit einem Brennglas kombiniert, um Feuer zu machen! Immer, wenn es um den Menschen direkt geht, dann geht es um die Frage, welche Gemeinsamkeiten uns verbinden, welche Unterschiede zwischen uns bestehen, was uns motiviert und bewegt. Das Enneagramm stellt sowohl ein psychologisches als auch ein spirituelles System dar, die neun grundlegenden Persönlichkeitsmuster tendenziell zu beschreiben. Befasst sich der Mensch mit diesen Mustern, steigert sich in hohem Maße seine Bewusstheit für sein eigenes Verhalten und Handeln in der Welt als auch für das Verhalten und die Motivationen und Antriebskräfte seiner Mitmenschen. Mithilfe der entsprechenden homöopathischen Arzneimittel können wir dabei jedem einzelnen Patienten entsprechend seiner innersten Essenz grundlegende umfassende Hilfe für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden schenken, denn mit den Erkenntnissen des Enneagramms erkennt der Enneagramm-Homöopath das essentielle Wahrnehmungs-, Motivations- und Handlungsmuster seines Patienten im individuellen Fall.

Die homöopathischen Arzneimittel wirken dabei wie Biokatalysatoren auf die Lebenskraft, indem sie Bewusstseinsprozesse und damit Heilreaktionen beschleunigen und dadurch dauerhaft das vor der Erkrankung einmal vorhandene gesundheitliche Gleichgewicht des Patienten wiederherstellen. Die neun Antriebs- und Motivationsmuster des Enneagramms sind als Diagnosemodelle dabei von ausschlaggebender Bedeutung, weil sie detailliert, tiefgründig und umfassend die inneren Beweggründe, Denkmuster und grundlegenden Überzeugungen eines jeden Menschen beschreiben. Neueinsteiger in die enneagrammatische Homöopathie sind daher oft erstaunt, derartig klare und präzise Porträts von sich selbst, ihren Freunden, Eltern oder sonstigen Vertrauten zu entdecken. Der Wert des Enneagramms besteht hier vor allem darin, zu erkennen, welche unterschiedlichen Sichtweisen und Versionen die einzelnen Menschen von der Wirklichkeit haben. Jeder Mensch sieht durch eine andere „Wahrnehmungsbrille“ die Realität in gewisser Weise verzerrt und je stärker der Mensch sich in einem gesundheitlichen Ungleichgewicht befindet, desto verzerrter ist diese seine Wahrnehmung. Dabei ist, egal wie verzerrt diese Wahrnehmung der Wirklichkeit im Einzelfall ist, keine Sichtweise dabei irgendwie besser als eine andere. Jedes der neun Enneagramm-Muster hat seine eigene innere Logik und Integrität. Jedes Muster der neun vorhandenen Arten der Wahrnehmung, des Verhaltens und des Handelns hat seine Stärken, Talente und Vorteile auf der einen Seite, andererseits aber auch seine Grenzen, Stolpersteine und blinde Flecken der eigenen Natur!

Erkennt der Therapeut also im Patienten das spezifische und essentielle Seins-Muster hinter seiner Persönlichkeit, ist er imstande, ihm ein dieser Charakterfixierung entsprechendes homöopathisches Heilmittel zu verordnen und Heilung geschieht gesetzmäßig auf allen Ebenen dieses Menschen im Rahmen der kosmischen Urprinzipien, die im Enneagrammmuster jedes Patienten ihren Ausdruck finden! Sobald man sich ein wenig beschäftigt hat mit den eigenen, oft unbewussten Charakterfixierungen, geben die Aspekte des eigenen Verhaltens plötzlich einen verblüffenden Sinn. So wird nach und nach immer mehr bewusst, warum man so denkt, fühlt und handelt, wie man es bislang selbstverständlich und unreflektiert getan hat. Durch diese Erfahrung gesteigerter Bewusstheit ist man nach und nach fähig, die eigenen inneren Abläufe zu optimieren. Man erkennt die eigenen tiefen Überzeugungen und Schattierungen der täglichen Handlungen und Entscheidungen und deren Auswirkungen in unseren menschlichen Beziehungen. Man erkennt auch, wie bislang unbewusste Handlungsmuster einen gefangen gehalten und dazu geführt haben, dass man sich und anderen Leid zugefügt hat durch eine unbewusste und oft verneinende Haltung dem Leben selbst gegenüber. Solange einem diese Zusammenhänge noch unklar gewesen sind, hatte man keine wirkliche Wahl, denn man reagierte nur entsprechend dem unbewussten Reaktionsmuster. Erst durch die Kenntnisse dieser inneren Zusammenhänge werden wir wahrhaftig frei von unserer egoistischen Persönlichkeit, die uns ansonsten bis zum Lebensende im „Würgegriff der Unbewusstheit“ hält und unfrei leiden lässt. Jetzt hingegen kann man an sich selbst arbeiten, indem man erkennt, warum man selbst auf diese oder jene Weise dem Leben gegenübertritt und warum andere es auf ihre eigene Art und Weise ebenso tun.

Oft handeln wir einfach „blind“ schon seit unserer Kindheit immer nach demselben Abwehrschema und wundern uns dann, dass unsere Lebensumstände derartig dramatisch und oft unbefriedigend verlaufen. Wie hypnotisiert schlafwandelt der unbewusste Mensch durch das Leben mit seinen begrenzten Vorstellungen von der Welt, anstatt die innere Fülle der gesamten Welt zu erblicken. Aber das setzt voraus, dass man die hypnotische Brille der verzerrten Wahrnehmung eigener unbewusster Persönlichkeitsanteile abzunehmen lernt. Dabei hilft das Studium der enneagrammatischen Homöopathie enorm. Denn um etwas zu erkennen, muss man zuvor wissen, was man erkennen muss. Wenn man Pilze sucht, kann man diese auch nur erkennen, wenn man sich das Wissen um die Arten der verschiedenen Pilze zuvor angeeignet hat. Erst dann kann man die gesuchten Pilze auch wirklich finden. So verhält es sich auch mit den neun unterschiedlichen Enneagramm-Mustern und den entsprechenden homöopathischen Heilmitteln. Natürlich sind diese Muster lediglich die Karte und nicht das entsprechende Gebiet selbst, aber ohne Karte erkennt man nicht, wo man als Mensch steht. Hat man das aber einmal erkannt, wird die Karte nach und nach zweitrangig und zuletzt überflüssig, denn irgendwann weiß man, wo man sich befindet.

Übertragen auf die „Karte des Enneagramms“ heißt das, dass der Mensch nach dem Studium des Enneagramm-Systems sowie nach Verabreichung des entsprechenden homöopathischen Heilmittels endlich erkennt, wo er im Leben steht und wer er in Wahrheit ist – Heilung geschieht dann gesetzmäßig von Unbewusstheit zu Bewusstheit, von Krankheit zu Gesundheit!

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Naturheilpraxis Detlef Rathmer
Herr Detlef Rathmer
Molkereiweg 9
48727 Billerbeck

fon ..: 02543/9318507
web ..: http://www.psychologische-homoeopathie.de
email : detlefrathmer@t-online.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons