FUE

now browsing by tag

 
 

Aus offenen Daten Werte schöpfen

Die Disy Informationssysteme GmbH und das FZI Forschungszentrum Informatik entwickeln in einem BMVI-Projekt Methoden, um aus offenen Geodaten der öffentlichen Verwaltung Mehrwerte zu schaffen.

BildWie gut ist eine Wohngegend für Familien mit schulpflichtigen Kindern geeignet? Oder für ältere Menschen mit Mobilitätseinschränkungen? Welcher Standort bietet die besten Bedingungen für ein neues Industriegebiet? Welche Metropolregion bietet eine moderne Infrastruktur? Ob diese Fragen durch eine intelligente Auswertung von „Open Data“ und insbesondere von offenen Geodaten der öffentlichen Verwaltung beantwortet werden können, untersucht ein Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit dem Titel „Werkzeuge für die einfache Berechnung komplexer Vergleichsindizes“ – kurz WEKOVI. Es hat eine Laufzeit von Mai 2017 bis Juli 2019 und wird von der Disy Informationssysteme GmbH koordiniert. Disy kümmert sich dabei primär um die Realisierung aller geodatenbezogenen Projektanteile und wird unterstützt vom FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie.

Experimentellen Prototyp schaffen

Konkret soll im Rahmen von WEKOVI untersucht werden, wie man einen oder mehrere Orte bzw. Gebiete (z. B. Stadtviertel, Stadt oder Metropolregion) bezüglich einer komplexeren abstrakten Eigenschaft (z. B. Eignung für Familien oder Vorhandensein moderner Infrastruktur) bewerten kann. Diese Bewertung soll möglichst objektiv, explizit dokumentiert und quantitativ bestimmbar sein, sodass sich die betrachteten Objekte bezüglich dieser Eigenschaft gut vergleichen lassen, idealerweise mithilfe automatisch berechenbarer Indexwerte. Ziel ist es, diese Berechnungen und Bewertungen auf Grundlage der Auswertungen öffentlich verfügbarer Daten wie Open Data der Verwaltung, von Firmen, Vereinen usw.(z. B. Adressen von Ärzten, Schulen, Verwaltungseinrichtungen, Geschäften, Fahrpläne, Statistikdaten) zu realisieren.

Disy und das FZI sollen deshalb einen experimentellen Prototyp für eine offene Software-Plattform schaffen, die es dem Anwender ermöglicht, auf der Basis von Open-Data-Angeboten mithilfe seiner Anwendungsexpertise, aber ohne spezifische IT-Fachkenntnisse komplexe Vergleichsindizes (KVI) zu definieren, die für die Berechnung erforderlichen Datenquellen zu identifizieren und anzusprechen, automatisiert die Bewertung der Einzelaspekte und Werteaggregation durchzuführen, die Ergebnisse in geeigneter Weise darzustellen und zu analysieren sowie Ergebnisse in einer Community zu teilen und kollaborativ weiterzuentwickeln.

Eine solche Werkzeugunterstützung für die vereinfachte, dokumentierte und wiederholbare Berechnung komplexer Vergleichsindizes wäre sehr allgemein anwendbar und könnte Nutzungsmöglichkeiten z. B. in Wissenschaft, Politik, Journalismus und Privatwirtschaft finden. Für manche Aufgaben könnten auch öffentliche Daten mit privaten Datenquellen kombiniert werden.

Gängige Open-Data-Plattformen im Einsatz

Die beim WEKOVI-Projekt anfallenden Arbeiten setzen auf gängigen Open-Data-Plattformen auf, insbesondere auf der Datenplattform mCLOUD für die Open-Data-Angebote. Die Daten werden in einem mehrstufigen Prozess (syntaktische und semantische Harmonisierung, Historisierung, Metadatenanreicherung) ins „WEKOVI Spatial Data Warehouse“ übernommen und können dort zur Definition und Berechnung von komplexen Vergleichsindizes verwendet werden. Ein intelligenter Software-Assistent unterstützt die Anwender bei diesen Aufgaben. Die KVI-Definitionen können innerhalb der Anwender-Community ausgetauscht und kollaborativ weiterentwickelt werden.

Im ersten Projektjahr wurden die methodischen Grundlagen der komplexen Vergleichsindizes verfeinert und an Beispielen konkretisiert, die wichtigsten technischen Basiswerkzeuge und Bausteine für die KVI-Plattform identifiziert bzw. entwickelt und viele potenziell nützliche Datenquellen untersucht. In den nächsten Monaten geht es nun darum, die Einzelteile zu einem ersten vollständigen Prototyp zusammenzufügen und seine praktische Funktionsfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit mit Testanwendern zu überprüfen.

Fragen zu WEKOVI und weiteren Forschungs- und Entwicklungsprojekten bei Disy beantwortet Dr. Andreas Abecker (Tel. +49 721 16006-000, E-Mail:kontakt@disy.net).

Über:

Disy Informationssysteme GmbH
Frau Astrid Fennen-Weigel
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe
Deutschland

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : astrid.fennen-weigel@disy.net

Pressekontakt:

Disy Informationssysteme GmbH
Herr Wassilios Kazakos
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : presse@disy.net

Haartransplantation in der Türkei ab 1.799 EUR

FUE-Haartransplantantion mit PRP-Technik ab 1.799 EUR

Haartransplantation in der Türkei ab 1.799 EUR

Haartransplantation in der Türkei

Hamburg, Istanbul 14.11.2016 – Fast jeder zweite Mann ist von Haarausfall betroffen. Nicht jeder Mann kommt mit dieser Situation klar. Der Markt für Produkte die angeblich den Haarausfall stoppen boomt seit Jahren. Und viele geben in der Hoffnung den Haarausfall zu stoppen auf die Jahre gesehen ein Vermögen aus. Meistens mit ernüchterndem Erfolg. Als gute Alternative und dauerhafte Lösung bietet sich die Eigenhaartransplantation an.
Haartransplantationen werden derzeit immer populärer. Spätestens nachdem sich sehr viele bekannte Persönlichkeiten für eine Haartransplantation entschieden haben und sich dazu auch in der Öffentlichkeit bekennen, entscheiden sich immer mehr Männer und Frauen für eine Haartransplantation.

„Doch nicht jedem, ist eine Haartransplantation zu empfehlen. Alter, Beruf, Gesundheitszustand, Haardichte, Haartyp, der Ist-Zustand des Spenderbereiches (Hinterkopf) und nicht zuletzt die persönlichen Erwartungen des Patienten spielen für eine erfolgreiche Haartransplantation eine große Rolle, so Harald Hayri Gümüseli Geschäftsführer von MEINE NEUE SCHÖNHEIT ( www.meine-neue-schoenheit.de) „Erst wenn der oder die Betroffene unter dem Haarverlust so stark leidet, dass das Privat- oder Berufsleben negativ beeinflusst ist, sollte eine Haartransplantation in Erwägung gezogen werden.“

Die Kosten für eine Haartransplantation sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz sehr hoch. Je nach Anzahl der zu entnehmenden Grafts, d.h. die Anzahl der Folikeleinheiten, welche jeweils bis zu drei Haaren inklusive Wurzel beinhalten können, bewegen sich die Preise für eine Haartransplantation zwischen 5.000,- bis 15.000,- EUR. Dies entspricht ungefähr 1000 – 4500 Grafts. Für viele Normalverdiener sind solche Summen einfach nicht bezahlbar und somit bleibt der Wunsch nach vollem Haar für viele nur ein Traum. Bisher – denn seit einigen Jahren etabliert sich ein Trend, dem sich immer mehr anschließen: Die Haartransplantation in der Türkei durchführen lassen.

Wer sich im Internet über Haartransplantation oder Haarverpflanzung informiert stößt schnell auf Angebote für Haartransplantationen in der Türkei bzw. Istanbul mit sehr günstigen Preisen. Tatsächlich hat sich die Türkei und hauptsächlich die Bosporus Metropole Istanbul in den letzten 15 Jahren weltweit zum Hochburg für Haartransplantationen entwickelt. Der einfache Grund warum Patienten seit Jahren nach Istanbul für eine Haartransplantation pilgern ist ganz einfach: Die Erfahrung der dort ansässigen Ärzte und Kliniken und die günstigen Preise für Haartransplantationen machen die Angebote sehr attraktiv, den Qualitativ sind im Vergleich mit den Angeboten hierzulande keine Nachteile zu befürchten, wenn man einige Punkte beachtet.

„Natürlich spielt für den Patienten der Preis oder die Gesamtkosten für eine Haartransplantation eine der wichtigsten Rollen. Wir warnen jedoch alle eine Haartransplantation auf die leichte Schulter zu nehmen. Es bleibt ein Mikrochirurgischer Eingriff und birgt unangenehme Risiken, wenn sie nicht unter optimalen Bedingungen durchgeführt wird.“, rät Gümüseli.
„Wir empfehlen eine Haartransplantation nur in Kliniken, mit internationaler Zertifizierung, wie zum Beispiel TÜV oder JCI durchführen zu lassen. Dies gilt nicht nur für die Türkei sondern auch für Deutschland, Österreich und die Schweiz.“

Der wichtigste Faktor für eine erfolgreiche Haartransplantation ist die Erfahrung des behandelnden Facharztes und sein Team. Aber auch die Wahl ob nach der FUE oder FUT Methode behandelt wird spielt eine wichtige Rolle. Oder ob eine Kombination mit der Stammzellentherapie (PRP-Technik) angeboten wird. Hier sollten Patienten keine Kompromisse eingehen.

„Wir sagen immer, das Geld was man für eine Haartransplantation bezahlt hat kann man vergessen, dass Ergebnis aber wird einem sein Leben lang verfolgen“, mahnt Geschäftsführer Harald Hayri Gümüseli von MEINE NEUE SCHÖNHEIT.

Die bekannte Agentur MEINE NEUE SCHÖNHEIT organisiert Haartransplantationen, Schönheitsoperationen und Augenlaser-Behandlungen in die Türkei. Die Agentur arbeitet ausschließlich mit Kliniken die international zertifiziert sind und Fachärzten die mindestens 10 Jahre Erfahrung haben und in Ihrem Fachbereich in Istanbul zu den Besten gehören. Durch diese Philosophie und die kompetente und persönliche Beratung im Umgang mit ihren Patienten genießt die Agentur einen hervorragenden Ruf.

„Über 99% der Patienten lassen uns alles für Sie organisieren. Wir suchen in Absprache mit den Patienten die günstigste Flüge und Hotels für den Wunschtermin. Unsere Patienten schätzen diesen kostenlosen Service sehr. Das besondere daran ist, dass wir unsere günstigen Konditionen für Behandlung, Flug und Hotel direkt an unseren Patienten weiter geben. So kommt es für unsere Patienten zu keinen versteckten Kosten.“

Aktuell bietet MEINE NEUE SCHÖNHEIT für den Zeitraum Herbst/Winter 2016 sehr attraktive Angebote für Haartransplantationen in Istanbul. Diese limitierten und befristeten Haartransplantationsangebote, können einzeln ohne Flug und Hotel oder aber auch als lukrative Komplett-Angebote mit Flug und Hotel zusammen gebucht werden.

FUE-Haartransplantation inkl. PRP- Technik für 1.799.- EUR
FUE-Haartransplantation inkl. PRP- Technik inkl. Flug und Hotel ab 2.017.- EUR

Alle Angebote enthalten folgende Leistungen:

– erfahrenes Fachärzteteam
– TÜV Süd zertifiziertes Klinik
– Keine Graft Limitierung
– FUE- Methode
– PRP Stammzellentherapie
– Alle Medikamente, Shampoos,. Pflegemittel
– deutschsprachige Betreuung
– PREMIUM Garantie
– kostenfreie Organisation

Weitere Informationen über Angebote, Risiken und Erfahrungen zum Thema Haartransplantation in der Türkei im Internet unter http://www.meine-neue-schoenheit.de/angebote/#haar
Kostenfreie telefonische Beratung unter +49 4165 / 998 89 91

Die Medizinagentur MEINE NEUE SCHÖNHEIT mit Sitz in Hamburg und Istanbul versteht sich als PREMIUM PARTNER für Menschen, die Schönheitsoperationen und Haartransplantationen im Ausland durchführen lassen möchten. Als Dienstleistungsunternehmen, das von Harald Hayri Gümüseli und seiner Frau Bernadette geführt wird, bietet MEINE NEUE SCHÖNHEIT eine kompetente und umfassende Patientenberatung an, kümmert sich um die Organisation aller notwendigen Abläufe und stellt einen hochwertigen Kundenservice zur Verfügung, welcher vor, während und nach einer Behandlung stets kostenfrei ist. Die Agentur kann auf einen großen Erfahrungsschatz im Bereich des Medizintourismus zurückgreifen. MEINE NEUE SCHÖNHEIT vermittelt ausschließlich in Privatkliniken, welche international anerkannte Zertifizierungen wie z.B. JCI oder TÜV-SÜD vorweisen können. Alle praktizierenden Ärzte müssen einer Qualifikation als Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie entsprechen und über mindestens 10 Jahre Erfahrung verfügen. Alle Kliniken und Fachärzte müssen darüber hinaus eigene Qualitätsstandards erfüllen, welche die gesetzlichen Anforderungen überschreiten oder dort nicht gefordert sind. Alle Behandlungen beinhalten eine PREMIUM GARANTIE, welche dem Patienten besondere hohe Leistungen hinsichtlich Sicherheit, Qualität und Service zusichern. www.meine-neue-schoenheit.de

Kontakt
MEINE NEUE SCHÖNHEIT
Harald Gümüşeli
Bachstraße 3
21649 Regesbostel bei Hamburg
+49 4165 / 998 89 91
info@meine-neue-schoenheit.de
http://www.meine-neue-schoenheit.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons