Brandschutz-Forum-München feierte Jubiläum:

Veröffentlicht Schreibe einen Kommentar

Bereits zum fünften Mal fand die renommierte Veranstaltung im mondänen Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski statt (Dipl.-Ing. Bernd Sacher und Dipl.-Ing. Dr. Rainer Jaspers – Kooperationspartner von Anfang an) (München, Nov. 2016). Alfred Sauter, Günther Beckstein und Florian Streibl hießen die prominenten Key-Note-Speaker, die in den letzten Jahren die anerkannte Fortbildungsveranstaltung der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau schon offiziell eröffnet hatten. Aber zum kleinen Jubiläum sollte keine politische Größe das Grußwort sprechen, sondern ein anerkannter Brandschutz-Experte. Deshalb begrüßte Prof. Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Ronald Goertz, Bergische Universität Wuppertal, die zahlreichen Gäste. Als ehemaliger leitender Branddirektor weiß er auch heute noch genau, wo im Brandschutz-Alltag die Probleme liegen. Anschließend zeigten die eloquenten Referenten vor den rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum eindrucksvoll, warum sie zu den Koryphäen in ihrem Bereich gehören: Fachtheoretisch “on top” und gleichzeitig immer den praxisbezogenen Wissenstransfer im Blick. Vom Sicherheitstreppenraum über die Notwendigkeit der Funkkommunikation aus Sicht der Feuerwehr in den unterschiedlichen Gebäudeklassen bzw. Sonderbauten bis hin zur erheblichen Gefahr als Grenze für den Bestandsschutz von baulichen Anlagen: So vielschichtig wie der vorbeugende bauliche Brandschutz waren auch die Vortragsthemen in diesem Jahr. Und als besonderes Highlight gab es Aktuelles von der Obersten Baubehörde – vorgetragen von Herrn Ministerialrat Martin van Hazebrouck. Top-Infos aus erster Hand! Zudem konnten Fragen nicht nur unmittelbar vor Ort mündlich, sondern bereits auch im Vorfeld schriftlich gestellt werden. Darüber hinaus wurde erneut engagiert und manchmal auch sehr emotional über die entscheidenden Themen des […]