Datenanalytik

now browsing by tag

 
 

Das neue Programm der Disy Akademie ist da

Für die Disy Akademie ist das neue Programm verfügbar. Die angebotenen Webinare, Seminare und Workshops richten sich an Behörden- und Unternehmen, die Daten auswerten, verarbeiten und präsentieren.

BildSeit zwei Jahren bietet die in Karlsruhe ansässige Disy Informationssysteme GmbH Mitarbeitern von Behörden und Unternehmen, die Daten analysieren und verarbeiten, mit dem umfangreichen Schulungsangebot der Disy Akademie zielgerichtetes, kompaktes und verständlich aufbereitetes Wissen zu den Themen GIS und Geodaten, Datenverarbeitung und ETL sowie Datenanalyse und Reporting. Und regelmäßig geben zufriedene Teilnehmer den Kursen Bestnoten: „Gute Erklärung und Vortragsweise“, „Dauer und Tempo der Veranstaltung: Genau richtig“, „Ich würde das Seminar jeder Zeit weiterempfehlen“ heißt es in den Bewertungsbögen. „Wir freuen uns, dass unsere Disy Akademie so gut angenommen wird und wir nun das neue Programm für 2018 präsentieren dürfen“, sagt Wassilios Kazakos, Leiter Marketing und Business Development bei Disy.

Auf verschiedene Bedürfnisse zugeschnitten

Auch in diesem Jahr gibt es verschiedene Kurse, die speziell für Entscheider bzw. Entscheidungsvorbereiter, technische Ansprechpartner und Sachbearbeiter innerhalb einer Organisation, wie etwa Datenbankanwender, -entwickler und -administratoren oder GIS-Anwendungsbetreuer oder Projektleiter, konzipiert sind. Format und Inhalte der Veranstaltungen sind dabei auf verschiedene Bedürfnisse zugeschnitten. „Wer schnell Informationen haben möchte, kann an unseren einstündigen kostenfreien Online-Webinaren teilnehmen“, erklärt Wassilios Kazakos. „Und in ebenfalls komprimierter Form bieten wir unsere eintägigen Kompaktseminare an, die verschiedene Themen abdecken.“ So finden jeweils im Juni und im Oktober 2018 folgende Kompaktseminare statt: „Web-GIS und Open-Data-Portale: Informationen der Öffentlichkeit bereitstellen“, „Datenanalytik mit Cadenza: Datenbanken abfragen und professionell auswerten“, „GIS mit Cadenza: Geodaten erfassen, als Karte darstellen und ausgeben“, „GeoSQL mit PostgreSQL“ und „Einführung in Spatial ETL mit Talend“.

Auch inhouse-Schulungen möglich

Für Kunden, die bei individuellen Fragestellungen Hilfe suchen, bietet Disy auch Inhouse-Schulungen an. „Dann konzipieren wir einen eigenen Workshop, der genau auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden zugeschnitten ist und in dem nicht nur unsere Softwareprodukte getestet werden können, sondern auch mit den Daten des Kunden gearbeitet wird“, sagt Wassilios Kazakos. Möglich sind hierbei spezielle Cadenza-Schulungen (individuelle Zusammenstellung aus den Modulen Web-GIS und Open Data, GIS, Daten-Analytik, Ad-hoc-Reports und regelmäßiges Reporting, GeoSQL mit Oracle Locator/Spatial oder PostgreSQL, Einführung in Spatial ETL mit Talend) oder Talend-Schulungen (Geodatenverarbeitung mit GeoSpatial Integration für Talend und Talend Open Studio).

Das komplette Seminarprogramm der Disy-Akademie ist im Internet unter https://www.disy.net/services/akademie.html abrufbar. Fragen rund um die Schulungen beantwortet Disy gern (Mail: akademie@disy.net oder Telefon: 0721-16006-000).

Über:

Disy Informationssysteme GmbH
Frau Astrid Fennen-Weigel
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe
Deutschland

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : astrid.fennen-weigel@disy.net

Pressekontakt:

Disy Informationssysteme GmbH
Herr Wassilios Kazakos
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : presse@disy.net

Erfolgreiche INTERGEO 2017: Disy feierte 20-jähriges Firmenjubiläum

Die Disy Informationssysteme GmbH feierte auf der INTERGEO 2017 ihr 20-jähriges Bestehen. Präsentiert wurden die neue Cadenza-Version und das Geo-ETL-Tool für Datenintegration.

Bild„Die INTERGEO 2017 war für uns eine erfolgreiche Messe“, so fasst Claus Hofmann, Geschäftsführer der Disy Informationssysteme GmbH, seine Eindrücke von der dreitägigen Veranstaltung in Berlin zusammen. „Wir haben intensive Gespräche mit zahlreichen Interessenten und Kunden geführt. Dabei bekamen wir durchweg positives Feedback zur gesamten Cadenza-Produktfamilie, zu unserem Ansatz zum raumbezogenen Datenmanagement und zu unserem neuen Geo-ETL-Tool für die Geodatenverarbeitung.“

Highlights auf der INTERGEO
Disy zeigte auf der INTERGEO, wie Nutzer mit der brandneuen Version von Cadenza ihre Geo- und Sachdaten effizient für die tägliche Arbeit nutzen können – inklusive der mobilen Datennutzung auf Smartphones. Außerdem informierte Disy darüber, wie mit Datenbanktechnologien ein Data Warehouse unter Einbeziehung von Geodaten aufgebaut und die Datenintegration mit ETL-Werkzeugen wie Talend organisiert werden kann. Diese Themen werden immer wichtiger für Fragestellungen aus den Bereichen Umwelt- und Verbraucherschutz, Land- und Forstwirtschaft sowie der Inneren Sicherheit.

Disy und Talend präsentierten neues ETL-Werkzeug für die Datenintegration
Raumbezogenes Datenmanagement erfordert neben Datenbanktechnologien und der Einbindung von Webdiensten auch Werkzeuge für die effiziente Integration, Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen. Darum präsentierten Disy und Talend zusammen die neue Disy-Software „GeoSpatial Integration für Talend“. Die von Disy entwickelte Software setzt auf das bewährte ETL-Tool Talend zur Verarbeitung von großen Datenmengen und erweitert dieses um Funktionen für die Geodatenverarbeitung. Damit ergänzt Disy sein Portfolio von GIS und Reporting um Methoden und Werkzeuge zur räumlichen Datenintegration.

Polizeimotorrad aus dem Gründungsjahr von Disy
Anlässlich des 20-jährigen Firmenjubiläums wartete Disy mit einer besonderen Überraschung für die Besucher am Stand auf: ein historisches Polizeimotorrad, das im Gründungsjahr von Disy seine Erstzulassung hatte. Die BMW K75 in Polizeiausführung ließ viele Herzen höher schlagen. Darum erfreuten sich die Messebesucher sehr an den Fotos, die sie direkt als Erinnerung mitnehmen konnten.

Kongressvortrag über den Nutzen öffentlicher Geodateninfrastrukturen
Im Rahmen des INTERGEO-Kongresses beleuchtete Dr. Wassilios Kazakos in seinem Vortrag „Von der Pflicht zum Nutzen: Geodateninfrastrukturen in der öffentlichen Verwaltung“ die asymmetrische Verteilung von Aufwand und Nutzen: Organisationen, die Daten haben, müssen für die Bereitstellung den Aufwand betreiben, während der Nutzen oft bei Dritten liegt. Dass diese Sichtweise auf das Thema zu eng greift, erläutert Dr. Kazakos an zahlreichen Beispielen aus der Landes- und Bundesverwaltung. Dabei zeigte sich, dass die Harmonisierung, Vereinheitlichung und zentrale Bereitstellung von Daten enorme Synergieeffekte und Effizienzsteigerungen innerhalb einer Organisation erzielen kann.

Marktführerschaft beim raumbezogenen Berichtswesen
„Die vielen Gespräche auf der INTERGEO haben mir bestätigt, dass wir durch die Verbindung von GIS und Reporting in unterschiedlichsten Themen und Fachbereichen einzigartig auf dem Markt sind und dadurch auch zukünftig optimal aufgestellt sind für komplexe Fragestellungen mit vielen Daten,“ unterstreicht Claus Hofmann die marktführende Position von Disy im Bereich des raumbezogenen Berichtswesens.

Kontaktdaten für Anfragen
Interessenten können auch im Nachgang zur INTERGEO die aktuelle Cadenza-Version kostenlos und unverbindlich über die Webseite anfordern und testen. Wer an den Disy-Angeboten interessiert ist oder die Präsentation des Kongressvortrags erhalten möchte, kann telefonisch unter 0721-16006-000 oder per E-Mail an kontakt@disy.net Informationen anfordern und einen Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren.

Über:

Disy Informationssysteme GmbH
Frau Astrid Fennen-Weigel
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe
Deutschland

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : astrid.fennen-weigel@disy.net

Pressekontakt:

Disy Informationssysteme GmbH
Herr Wassilios Kazakos
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : presse@disy.net

GIS- und Reporting-Plattform Cadenza in neuer Version verfügbar

Die Disy Informationssysteme GmbH bietet mit der neuen Version der GIS- und Reporting-Plattform Cadenza mächtige Funktionalitäten für die Datenanalyse, Visualisierung und Druckberichterstellung.

BildDisy-Geschäftsführer Claus Hofmann blickt stolz auf die neue Cadenza-Version: „Mit Cadenza 2017 erweitern wir die Möglichkeit erneut, Daten flexibel zusammenzuführen und auszuwerten. Das Hauptaugenmerk liegt auf der noch engeren Verzahnung von Datenanalytik, Visualisierung und Reporting mit klarem GIS-Fokus, so dass unsere Kunden bessere Entscheidungen auf der Grundlage von Sach- und Geodaten treffen können.“

Entscheidende Zusammenhänge in jedem Rechercheschritt erkennen

Die enge Verzahnung von Sach- und Geodaten wird beispielsweise bei der Datenanalyse deutlich: Ad hoc können räumliche Daten im Zusammenspiel mit sachdatenbezogenen Filtern analysiert werden. Ein Analyse-Einstieg kann von Kartenseite oder aber auch über die Tabellensicht gewählt werden. Beliebig kann zwischen der „Geodatenwelt“ und der „Sachdatenwelt“ gewechselt werden, z. B. von der Tabellen- zur Diagrammansicht und dann wieder zur Kartenansicht – immer unter Beibehaltung der gewählten Filterbelegung. Jederzeit kann weiter gefiltert oder auch nur mit einzelnen Ergebnissen, z. B. Teilmengen, weitergearbeitet werden. Cadenza liefert sofort die aktualisierten Ergebnisse in der gewählten Ansicht.

Dynamische Fotodarstellung in der Karte

Ein auffälliges Highlight von Cadenza 2017 ist die dynamische Fotodarstellung in der Karte. Polizeiliche Ereignisse, Infrastrukturobjekte, durch Hochwasser verursachte Schäden oder auch das aktuelle Aussehen eines Biotops werden oft mit Hilfe von Bildern zum aktuellen Zustand dokumentiert. Je nach Einsatzbereich sind es schnelle Skizzen und Fotos, die bei einem Einsatz vor Ort gemacht wurden, oder auch ganze Bilddatenbanken zur Dokumentation. Einfach eingebunden helfen sie dabei, sich zu einem bestimmten Sachverhalt einen schnellen Überblick zu verschaffen. Mit der neuen Version von Cadenza können jetzt Fotos als Miniaturansicht direkt in der Karte eingeblendet werden, so dass man sogar in der Karte browsen und sich den Bildbestand anzeigen lassen kann. Sobald die Karte verschoben wird, werden automatisch die zum nächsten Objekt gehörigen Bilder eingeblendet. Sind sehr viele Fotos an einem Ort, fasst Cadenza diese zusammen. Wenn dann in die Karte hineingezoomt wird, lösen sich die Gruppierungen auf und die Einzelbilder werden sichtbar. Damit ist es auch möglich, bei sehr vielen Bildern den Überblick zu behalten.

Volle Flexibilität für umfassende Druckberichte

Druckberichte, die Karten, Tabellen und Diagramme enthalten und auf Knopfdruck erstellt werden, sind eine große Hilfe im regelmäßigen Reporting. Die professionelle Gestaltung eines Berichts ist dabei unerlässlich. Damit Karten, Daten und Auswertungen richtig zur Geltung kommen, bietet Cadenza gleich zwei Möglichkeiten, wie Berichte erstellen werden können: der leichtgewichtige, integrierte Cadenza Report Designer und die neu geschaffene Anbindung an TIBCO Jaspersoft® Studio. Im Report Designer findet sich dank allgemein gebräuchlicher Schrift- und Layoutmöglichkeiten auch der Reporting-Laie sehr schnell zurecht. Druckberichte lassen sich intuitiv erstellen. Die Anwender können beim Einsatz des Report Designers in ihrer Fachwelt bleiben und benötigen keine zusätzlichen technischen Kenntnisse der Datenbank. Mit der neu geschaffenen Anbindung an Jaspersoft Studio steht jetzt darüber hinaus ein sehr mächtiges Reporting-Framework für Profis, die sich auf der technischen Datenbankebene auskennen, zur Verfügung. Über eine grafische Benutzeroberfläche wird die Erstellung komplexer Druckberichte in Kombination mit Cadenza-Ansichten ermöglicht. Hierdurch lassen sich nicht nur quasi beliebige Berichts-Layouts gestalten, sondern es ist auch möglich, komplexe zusammenfassende und verschachtelte Berichte zu erstellen. Das Zusammenspiel wird durch einen direkten Im- und Export-Dialog von Cadenza unterstützt und beschreitet dabei ohne Einsatz eines Plug-ins einen neuen Weg.

Aussagestarke Analysen und Visualisierungen

Ein wesentliches Kennzeichen von Cadenza ist die Kombinationsfähigkeit verschiedener Datenarten inklusive der gemeinsamen Analyse. In der neuen Version wurde das Set an Auswertungs- und Darstellungsmöglichkeiten nochmals erweitert. Die Darstellung der Datenanfragen wurde um neue dynamische Diagramme in Cadenza Web erweitert. Zusätzlich haben das Punkt- oder Flächendiagramm Eingang in die neue Version gefunden.

Cadenza 2017 im Überblick:

– Enge Verzahnung von Sach- und Geodaten in GIS, Analyse und Reporting
– Ad-hoc-Analysemöglichkeiten
– Dynamische Fotodarstellung in der Karte
– Auswahlmöglichkeit bei der Erstellung von Druckberichten
– Zusätzliche Analyse- und Visualisierungsmöglichkeiten
– Ausbau des Responsive Designs und Barrierefreiheit
– Tuning im Backend von Cadenza
– Einbettung von Cadenza-Live-Informationen in Web-Portale und Internetseiten

Mit der neuen Version geht Cadenza einen weiteren Schritt in Richtung umfassender Datendrehscheibe für Daten aller Art und hilft dabei, interne wie externe Informationsbedürfnisse oder Berichtspflichten zu erfüllen und Entscheidungsprozesse zu unterstützen.

Testversion-Download

Wer die aktuelle Cadenza-Version für Desktop, Web und mobile Geräte ausprobieren möchte, kann sich auf der Disy-Webseite www.disy.net testen registrieren und eine kostenfreie Testlizenz herunterladen.

Die Neuerungen von Cadenza werden auf dem Disy-Messestand bei der diesjährigen INTERGEO in Halle 3.1, Stand C3.025 vorstellt. Wer einen persönlichen Präsentationstermin wahrnehmen möchte, kann unter der E-Mail kontakt@disy.net einen Termin vereinbaren und einen kostenfreien Eintrittscode erhalten.

Über:

Disy Informationssysteme GmbH
Frau Astrid Fennen-Weigel
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe
Deutschland

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : astrid.fennen-weigel@disy.net

Pressekontakt:

Disy Informationssysteme GmbH
Herr Wassilios Kazakos
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : presse@disy.net

Zeige Buttons
Verstecke Buttons