Chef

now browsing by tag

 
 

Der Knigge für alle Chefs – Endlich: Ein Knigge für alle Chefs!

Detlev Gebhard zeigt in „Der Knigge für alle Chefs“, was man als Chef wirklich beachten muss.

BildDiverse Untersuchungen belegen, dass etwa zwei von drei Chefs ihren Job nicht besonders gut machen – mit dramatischen Folgen für die Arbeitsfreude, die Motivation, das Engagement und die Leistungsbereitschaft ihrer Mitarbeiter. Unser Autor, ein früherer Bankdirektor, der heute als Coach, Berater und Dozent arbeitet, hat in zahlreichen Workshops und Interviews erfragt, was Mitarbeiter eigentlich von einem vorbildlichen Chef im persönlichen und fachlichen Umgang erwarten.

Daraus entstanden sind dreiunddreißig sehr konkrete Forderungen, zu denen jeder Mitarbeiter auf Anhieb sagen kann: Ja, das macht mein Chef/meine Chefin ganz toll. Oder: Na, da ist aber noch reichlich Luft nach oben. Ergänzt wird das Ganze durch die Aufforderung, dass sich
jeder Chef von seinen Mitarbeitern anhand dieser Grundsätze regelmäßig beurteilen lassen soll. Das Buch hat das Potenzial, die gesamte Unternehmenskultur innerhalb weniger Wochen positiv zu verändern hin zu einem hervorragenden Arbeits- und Leistungsklima, mehr Teamgeist, größerem Respekt, angemessener Wertschätzung und besserer Zusammenarbeit auf allen Ebenen. Einen kostenlosen Blick ins Buch gibt es unter www.chefknigge.de.

„Der Knigge für alle Chefs“ von Detlev Gebhard ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-8715-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Schlüsselfertige Existenzgründung – das gab es noch nie!

Ein neues Konzept, das die Idee des Franchising konsequent weitergedacht hat, bietet eine All-Inclusive-Existenzgründung.

BildDie Bauprofis GmbH hat Ihr einzigartiges Geschäftsmodell in die sogenannte Muttergesellschaft eingebracht und gibt damit Gründern eine eigene Firma an die Hand. Inzwischen kann jeder, der sich selbständig machen möchte und nicht von vornherein festgelegt ist, bereits aus sechs sehr unterschiedlichen Geschäftsfeldern wählen und es werden mehr.

Der Schritt in die Selbständigkeit ist immer ein ehrgeiziges Unterfangen. Wenn man bedenkt, dass ein Drittel der Unternehmensgründungen innerhalb der ersten drei Jahre scheitert, dann sollte man sich seinen Weg in die Selbständigkeit schon genau ansehen. Das schwierigste Geschäft ist dabei sicher die Realisierung einer eigenen Geschäftsidee. Man baut von Anfang bis Ende alles selbst auf und trägt natürlich auch die volle Verantwortung. Das kostet nicht nur Zeit und Geld, es gehört auch eine große Portion Mut dazu. Doch warum sollte ein Gründer den schwersten Weg wählen?

„Wir haben uns intensiv mit dieser Thematik beschäftigt“, erklärt Harald Hojer, ein alter Hase in Sachen Magnetisches Marketing. „Wir, das sind vier eigenständige GmbHs, die sich zur sogenannten Muttergesellschaft zusammengeschlossen haben, um Existenzgründern schlüsselfertige Unternehmen an die Hand zu geben. Von der Planung über die Schulung bis zur Unternehmensgründung übernimmt die Muttergesellschaft alles, was ein junger Unternehmer braucht. Firmenpapiere, Marke, Arbeitsweise, das Design und auch die Internetseite werden gemeinsam mit ihm aufbereitet.“

Zum Gründungspaket der Muttergesellschaft gehören aber auch: Der Gesellschaftervertrag, der Notarvertrag, ein Businessplan und natürlich die Fördergeldbeantragung. Dienstleistungen wie Buchhaltung, Steuerberatung und Rechtsbeistand stehen dem neuen Unternehmer ebenfalls zur Verfügung. „Darüber hinaus ist es uns besonders wichtig, die neuen Unternehmer auf ihr Geschäft vorzubereiten. Deshalb coachen wir sie individuell oder in kleinen Gruppen und bieten Seminare und Webinare in allen Bereichen an.“

Es wundert nicht, dass Unternehmensberater, Dienstleister, Vertriebler, Banken und auch Investoren längst ein Auge auf dieses neue Baukasten-System für Existenzgründer haben. Die durchdachten Unternehmenskonzepte in verschiedenen Geschäftsfeldern und das System der schlüsselfertigen Unternehmensgründung sind natürlich urheber- und patentrechtlich geschützt. „Potentielle Investoren sehen jetzt die Rendite-Chancen in unseren Unternehmenskonzepten“, ergänzt Harald Hojer. „Das wird sicher die Möglichkeiten der Firmenfinanzierung bereichern. Wir sind gespannt, wie sich das weiterhin entwickelt.“

Schlüsselfertige Unternehmenskonzepte in einer breiten Palette von Geschäftsfeldern
Die Bau-Profis Vertriebs GmbH ist eine Gesellschaft, die Immobilienbesitzern einen preiswerten Allround-Service für Renovierungen bietet und sicher das ideale Konzept für Gründer, die dem Handwerk nahestehen. Das ErfolgsTeam 3000 dagegen bietet Menschen, die Vorlieben und Stärken im Bereich Moderation, Promotion oder Coaching haben, ein maßgeschneidertes Unternehmenskonzept. Wer sich aber als Verkäufer, Makler oder Vertriebler sieht, ist mit einem Consulting- und Beratungsunternehmen bei Crowd4Biz an der richtigen Stelle. Für die Dienstleistungen und Produkte von YOLINE sind gute Fachkenntnisse in Sachen Computer- und Internet ideal für das Onlinegeschäft.

Ein gänzlich anderer Bereich ist das Angebot der EHS (Euro Hygiene Systeme). Die Zunahme von Resistenzen einerseits und ein gesteigertes Hygienebewusstsein andererseits machen dieses Geschäftsfeld nicht nur für Kaufleute interessant. Potentielle Kunden sind Krankenhäuser, verschiedene Unternehmen und Gaststätten. Dagegen wendet sich die AmeisenCrowdfunding gGmbH an Vereine, Gruppen und Einzelpersonen mit besonderen Ideen und Projekten und bietet die ideale Internetplattform für spendenbasiertes Crowdfunding.

Weitere Geschäftskonzepte sind bereits in der Entwicklung. Das umfangreiche Angebot kommt aber schon heute einer Vielzahl erfolgsorientierter Existenzgründer entgegen. Ein Konzept, das den Laien Schritt für Schritt vom Einsteiger zum erfolgreichen Geschäftsinhaber begleitet.

Weitere Infos unter: www.muttergesellschaft.eu
Anfragen bitte an: hojer@diebau-profis.de

*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Über:

Die Bauprofis GmbH
Herr Harald Hojer
Happurger Straße 62
90482 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 – 57 03 85 00
web ..: http://www.muttergesellschaft.eu
email : hojer@diebau-profis.de

Kurzprofil

Die „Bauprofis“ ist ein modernes, leistungsfähiges Unternehmen mit handwerklicher Prägung, das sich seit 1976 entwickelt hat. Harald Hojer, Berater und Experte in Sachen Immobilien-Sanierung, -Renovierung und Modernisierung, gründete 2011 die „Bau-Profis Vertriebs GmbH“. Bereits mit 21 Jahren gründete der junge Hojer sein erstes Unternehmen und weitere folgten. Schon früh machte er die Erfahrungen eines Unternehmers und Erfolge, aber auch Rückschläge ließen ihn reifen.

Die Bau-Profi Vertriebs GmbH ist ein kundenorientiertes Unternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, einen möglichst großen Kunden-Nutzen-Effekt zu erzielen. Althergebrachtes Handwerkerdenken und -tun krempeln die Bau-Profis um. Mit ihrem All-inklusive-Handwerker-Konzept, das alle Dienstleistungen rund um die Gebäudesanierung aus einer Hand – bis zur schlüsselfertigen Übergabe – bietet, rollt Harald Hojer den Markt auf. Mehr dazu unter http://www.diebau-profis.de/

Doch der Unternehmer hatte darüber hinaus noch ganz andere Träume. Als Profi im Bereich „Magnetisches Marketing“ baute er ein Firmenkonglomerat auf, das Existenzgründern zum eigenen Unternehmen verhilft. Die sogenannte „Muttergesellschaft“ übernimmt von der Planung über die Schulung bis zur Unternehmensgründung alles, was ein junger Unternehmer braucht, um innerhalb der Muttergesellschaft durchzustarten. Dabei sind die Bau-Profis nur beispielhaft für die Branche: Immobilien.

Gemeinsam mit seinem Mentor entwickelte Harald Hojer die Unternehmenskonzepte der „Muttergesellschaft“, die sich aus den Unternehmen Die Bauprofis, Crowd4Biz, YOULine und das Erfolgsteam3000 zusammensetzt. Die Ameisen-Crowdfunding gGmbH wurde 2016 ins Leben gerufen und die Gründung weiterer Tochtergesellschaften folgte. Schon heute bietet die „Muttergesellschaft“ „All-Inclusive-Existenzgründungen“ für unterschiedliche Bereiche. Im Bauhandwerk beispielsweise realisieren „Die Bauprofis“ schlüsselfertige Renovierung/Sanierung, Modernisierungen aller Art, Montagen und barrierefreies Wohnen und Arbeiten – alles aus einer Hand. Die Gründung für Beratungsunternehmen in diesem Bereich sind Crowd4Biz zuzurechnen. Zweck dieser Unternehmen ist es, Immobilienbesitzer zu beraten, um bei zukünftigen Renovierungen fünf bis fünfzehn Prozent der Handwerkerkosten einzusparen.

Auf weitere Geschäftsbereiche in verschiedensten Branchen darf man gespannt sein. Mehr Information dazu finden Sie unter: http://www.muttergesellschaft.eu

Pressekontakt:

futureCONCEPTS Jäger-Schrödl & Kollegen
Frau Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg

fon ..: 0171 5018438
web ..: http://www.futureconcepts.de
email : info@furtureCONCEPTS.de

Ich liebe meinen Job! Dachte ich jedenfalls… Warum Mitarbeiter mehr Eigenverantwortung brauchen

Wiesbaden, 01.11.2016: Sowohl Mitarbeiter als auch Chefs werden immer unzufriedener. Die Einstellung zur Arbeit scheint bei etlichen Mitarbeitern eine kritische Phase erreicht zu haben. Angestellte ma

BildDieser Tage beschäftigen wir uns im Rahmen der ARD-Themenwoche mit der Zukunft der Arbeit. Wenn wir genauer hinsehen, erkennen wir eine breite Unzufriedenheit bei Mitarbeitern, die sich trotz innerer Kündigung täglich durch ihren Arbeitsalltag kämpfen. Doch – ist es möglich, seinen Job wieder zu lieben? Und was passiert, wenn man sich und sein Verhalten genauer unter die Lupe nimmt und nicht mehr den Chef, die Kollegen oder die momentane Aufgabe für seine persönliche Unzufriedenheit auf der Arbeit verantwortlich macht, sondern sich selbst? Diesen und anderen Fragen geht Alexandra Götze in ihrem Buch „Ich liebe meinen Job! … Dachte ich jedenfalls“ nach. Das Buch hilft seinen Lesern dabei, in eigener Regie für ein besseres Arbeitsklima zu sorgen.

Götze, die 18 Jahre lang bei Accenture für die Themen Recruiting, Personalmarketing und Talent Management verantwortlich war und heute Führungskräfte berät, verfolgt seit Jahren Debatten über eine mangelnde Mitarbeiterbindung an Unternehmen. Jetzt hält sie ihre Erfahrungen und Tipps in ihrem neuen Buch „Ich liebe meinen Job! … Dachte ich jedenfalls“ fest. Entstanden ist ein witziger Roman und nützlicher Ratgeber in einem. Dachte ich jedenfalls“ ist ein humorvoller und satirischer Roman über unbequeme Arbeitsverhältnisse, unfreundliche Kollegen und unmögliche Chefs. Zugleich gibt das Buch in seiner Funktion als Ratgeber viele hilfreiche Tipps, um genau diese Probleme überwinden zu können. Leser finden sich in Götzes Buch wieder: „…ein köstliches Buch“, „… für mich ist Alexandra Götze die intellektuelle Carrie Bradshaw des Büros…“.

„Ich liebe meinen Job! ..- Dachte ich jedenfalls“ ist ab sofort im Buchhandel und auf Amazon unter der ISBN: 9783741273247erhältlich.

Das sagen Leser/innen:
„5,0 von 5 Sternen
„Auf den Punkt! Inspirierend und einfach großartig!“
„Ein köstliches Buch. Spritzig, frech und locker leicht.“
„Die Zeit war reif….für solch ein Buch.“
„Muss man lesen, um sein Umfeld zu sehen und zu verstehen, auch sich selbst!“
„Der Büroalltag aus der Sicht einer Personalerin – mit hohem Wiedererkennungswert“
“ Kein Buch für SiegerInnen – sondern für die, die das ab morgen ändern wollen“

Buchparty mit Podiumsdiskussion am 1. Dezember 2016, im Studio Julia Imhoff, Körnerstraße 6, Wiesbaden. Kostenlose Tickets für Pressevertreter. Anmeldung bei der Presseagentur: tanja.roersch@mainwunder.de oder 06103/5091606

Über:

Alexandra Götze Business & Personal Coaching
Frau Alexandra Götze
Aarstrasse 6
65195 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: 0611/988 18 217
web ..: http://www.alexandragoetze.de
email : mail@alexandragoetze.de

Über die Autorin
Alexandra Götze arbeitet in Wiesbaden als Business Coach für Unternehmer und Führungskräfte. Als selbstständige Beraterin hilft sie heute Unternehmern dabei, Lösungen für die alltäglichen Herausforderungen im Management zu finden. Davor war sie achtzehn Jahre lang bei Accenture für Recruiting, Personalmarketing und Talent Management verantwortlich, bis sie sich entschloss, ihre Beobachtungen und Erfahrungen gespickt mit Tipps in „Ich liebe meinen Job! … Dachte ich jedenfalls“ niederzuschreiben. Unter alexandragoetze.de/blog gibt sie wertvolle wie witzige Hinweise rund zu den Themen Chefposition, Berufswahl und Nachwuchskräfte.

Pressekontakt:

Agentur mainwunder
Frau Tanja Rörsch
Heinrich-Heine-Str. 13
63303 Dreieich

fon ..: 017670509338
web ..: http://www.mainwunder.de
email : tanja.roersch@mainwunder.de

Vorbildfunktion – Chefs in Deutschland schneiden schlecht ab

Randstad Arbeitsbarometer: Führungskräfte im europäischen Vergleich

Vorbildfunktion - Chefs in Deutschland schneiden schlecht ab

Deutschlands Chefs schneiden in punkto Vorbildfunktion schlecht ab.

Für Führungspositionen braucht man besondere Eigenschaften. Eine davon: Als Chef sollte man seinen Mitarbeitern ein Vorbild sein. Doch in diesem Punkt schneiden Deutschlands Chef im europäischen Vergleich fast am schlechtesten ab. Sie rangieren auf dem vorletzten Platz. Nur 64 Prozent der Arbeitnehmer in der Bundesrepublik attestieren ihrem Vorgesetzten, dass er die Unternehmenskultur vertritt und Vorbildcharakter hat, so das Ergebnis des Randstad Arbeitsbarometers. Schlechtere Ergebnisse erzielen nur noch die Manager in Luxemburg (60 Prozent).

Die vorbildlichsten Chefs gibt es laut Umfrage in Schweden, Spanien und Portugal. Hier sagen jeweils 76 Prozent der Arbeitnehmer, dass ihr direkter Vorgesetzter für die Unternehmenskultur eintritt und mit gutem Beispiel vorangeht. „Wir leben in einer sich stetig wandelnden Wirtschaftswelt, die sich durch Digitalisierung und Co. immer schneller dreht. Da ist es wichtig, dass Führungskräfte Richtungsgeber für ihre Mannschaft sind. Das heißt, sie sollten die Werte selbst vorleben, die sie von ihren Mitarbeitern einfordern. Wenn man sich die Ergebnisse aus Deutschland anschaut, gibt es hier noch deutlich Luft nach oben“, so Petra Timm, Director Group Communication bei Randstad Deutschland. In punkto Arbeitsatmosphäre schneiden die Chefs besser ab. Hier geben 73 Prozent der Befragten in der Bundesrepublik an, dass ihr Vorgesetzter eine wichtige Rolle für den Teamgeist spielt.

Über das Randstad Arbeitsbarometer
Die dargestellten Ergebnisse stammen aus dem Randstad Arbeitsbarometer. Die Online-Umfrage wird in 33 Ländern vierteljährlich durchgeführt. In Deutschland wurden 400 Arbeitnehmer zwischen 18 und 65 Jahren aus unterschiedlichen Branchen befragt.

Mit durchschnittlich rund 57.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in rund 300 Städten sowie einem Umsatz von rund 1,97 Milliarden Euro (2015) ist die Randstad Gruppe der führende Personaldienstleister in Deutschland.. Randstad bietet Unternehmen unterschiedlicher Branchen umfassende Personalservice-Konzepte. Neben der klassischen Zeitarbeit gehören zum Portfolio der Randstad Gruppe unter anderem die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services. Mit seinen passgenauen Personallösungen ist Randstad ein wichtiger strategischer Partner für seine Kundenunternehmen. Durch die langjährige Erfahrung unter anderem in der Personalvermittlung und Personalüberlassung sowie individuelle Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber, ist Randstad auch für Fach- und Führungskräfte ein attraktiver Arbeitgeber und Dienstleister. Als Impulsgeber für den Arbeitsmarkt hat Randstad bereits im Jahr 2000 einen flächendeckenden Tarifvertrag mit ver.di abgeschlossen, der als Grundlage für die geltenden tariflichen Regelungen in der gesamten Branche diente. Randstad ist seit rund 45 Jahren in Deutschland aktiv und gehört zur niederländischen Randstad Holding nv: mit einem Gesamtumsatz von rund 19,2 Milliarden Euro (Jahr 2015), über 500.000 Mitarbeitern täglich im Einsatz und ca. 4.400 Niederlassungen in rund 40 Ländern, ist Randstad einer der größten Personaldienstleister weltweit. Zur Randstad Gruppe Deutschland gehören neben Randstad auch die Unternehmen GULP, Randstad Managed Services und Randstad Outsourcing. Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung der Randstad Gruppe Deutschland ist Eckard Gatzke.

Firmenkontakt
Randstad Deutschland
Petra Timm
Helfmann-Park 7
65760 Eschborn
06196/4081770
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Pressekontakt
Randstad Deutschland Pressestelle
Helene Schmidt
Helfmann-Park 7
65760 Eschborn
06196/4081701
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons