Remira vernetzt Supply Chain zwischen Viega und Köbig

Neue Wege im Bestandsmanagement

Remira vernetzt Supply Chain zwischen Viega und Köbig

Remira verknüpft ab sofort die Lagerdisposition seiner Bestandskunden Viega und Köbig mit LogoMate®. Dank der intelligenten Software sind Absatzplanung, Produktion, Lieferung und Verteilung der beiden Unternehmen innerhalb der Warenkette jetzt miteinander verbunden. Auf Basis des Datenaustauschs erstellt Viega präzise Absatzprognosen und richtet seine Produktion danach aus. Köbig profitiert von einer verbesserten Lieferfähigkeit bei reduzierten Beständen.

Das Mainzer Traditionsunternehmen Köbig bietet seinen Kunden auf über 4.000 m² Ausstellungsfläche eine vielfältige Auswahl von Produkten aus den Bereichen Bauen, Wohnen, Sanieren und Renovieren. Viega hat rund 17.000 Produkte aus den Bereichen Sanitär und Heizung, Rohrleitungssysteme sowie Entwässerungstechnik in seinem Sortiment.

Effiziente Lagerdisposition für Köbig
Das international tätige Unternehmen Viega liefert bereits seit mehreren Jahren Haustechnik an den Fachgroßhändler Köbig. Für die optimale Lagerdisposition nutzen beide Unternehmen die Bestandsmanagementsoftware LogoMate® von Remira. Viega ist Vorreiter beim Vendor Managed Inventory (VMI) und betreibt für ausgewählte Händler die Lagerdisposition. Damit auch Köbig vom VMI profitiert, verband Remira kürzlich die LogoMate®-Software der beiden Kunden miteinander. „Durch die Verzahnung der beiden Systeme stellt der Händler dem Lieferanten alle relevanten Informationen für eine exakte Warendisposition und Prognose zur Verfügung“, betont Dirk Wünneberg, Projektleiter bei Remira. „Dazu gehören aktuelle Bestände, offene Bestellungen und Kundenreservierungen sowie tagesgenaue Abverkaufszahlen.“

Vorteile für beide Partner
Durch den direkten Datentransfer sind eine höhere Transparenz und eine schnellere Abwicklung des gesamten Warenverkehrs möglich. So werden beispielsweise Informationen über die genauen Lagerplätze der Viega-Artikel im Köbig-Lager ausgetauscht. „Die Waren auf den Paletten entsprechen nun der Reihenfolge und der Beschriftung unserer Lagerplätze, so dass wir die Ware jetzt viel schneller einlagern können“, sagt Robert Jakob, IT-Projektleiter bei Köbig. Viega bietet seinen Kunden durch die Vernetzung einen verbesserten Service an. Dank des optimalen Datenaustauschs kann das Unternehmen auf den Punkt geplante Warenmengen produzieren und Kunden verkürzte Lieferzeiten anbieten. Das Resultat sind geringere Rücknahmequoten und eine höhere Wirtschaftlichkeit für alle Beteiligten.

Remira ist Spezialist für intelligente IT-Lösungen zur Optimierung des Bestandsmanagements und zur nachhaltigen Verbesserung der Absatzplanung und Disposition. Sitz des 1994 gegründeten Unternehmens ist Bochum. Derzeit betreut der Mittelständler 600 Installationen bei über 150 Kunden weltweit. Die von Remira selbstentwickelte Software LogoMate® zeichnet sich durch eine einfache Integration in alle ERP-Systeme, eine intuitive Bedienung und ein Maximum an Flexibilität aus. Die Lösung passt die Sicherheitsbestände dynamisch an den jeweiligen Artikel und Standort an. Einschließlich der besten Einkaufskonditionen erzeugt LogoMate® automatisch rendite- und absatzorientierte Bestellempfehlungen. Das Leistungsspektrum des Unternehmens reicht von der Beratung über die Bestandsanalyse, Softwareintegration und Schulung bis hin zum Support und zu regelmäßigen Updates. Mit PentaSpeed hat Remira eine Technologie entwickelt, die Kunden trotz stetig steigender Datenmengen eine höhere Rechenleistung ermöglicht. Damit werden auch bei über 50 Mio. Artikeln täglich optimale Ergebnisse erzielt.

Firmenkontakt
Remira GmbH
Florian Blumberg
Konrad-Zuse-Straße 3
44801 Bochum
0234 – 974717-0
info@remira.de
http://www.remira.de

Pressekontakt
additiv pr
Myriam Gawlitta
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
+49 (0)2602 95099-16
mg@additiv-pr.de
http://www.additiv-pr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeige Buttons
Verstecke Buttons