Kids an den Herd lassen!

Gemeinsame Essenszubereitung fördert Nahrungsqualität

sup.- Wenn Kinder zu Hause bei der Essenszubereitung für die Familie mit einbezogen werden, ist dieses Engagement mit einer besseren Nahrungsqualität sowie Essmustern (Häufigkeit des Frühstückens, der gemeinsamen Mahlzeiten in der Familie und des Fast-Food-Konsums) bei den Jugendlichen verbunden. Das berichtet das lifestyle-telegramm.de, ein Portal mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Lebensstil, unter Berufung auf eine amerikanische Querschnittsstudie. An der Untersuchung hatten über 2.000 Jugendliche sowie deren Mütter und Väter aus sozio-ökonomisch und ethnisch unterschiedlichen Haushalten teilgenommen. Die Ergebnisse legen nahe, dass Kinder davon profitieren, wenn ihnen frühzeitig die Fähigkeit zum Kochen vermittelt wird.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeige Buttons
Verstecke Buttons