Erster Vollzeit-Studiengang

GGS erweitert ihr Studiengangportfolio

Erster Vollzeit-Studiengang

Heilbronn, 4. November 2016 – Mit dem Master of Science (M.Sc.) in Management – Managing in the Digital Economy erweitert die German Graduate School of Management and Law (GGS) ihr Angebot zum Studienstart Oktober 2017 um einen Vollzeit-Studiengang. Das englischsprachige Master-Programm, das sich an Bachelor-Absolventen mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Abschluss richtet, ist der erste Vollzeit-Studiengang der GGS und bereitet die Studierenden auf das Lösen komplexer Managementaufgaben im digitalen Zeitalter vor. Forschungsorientierung und Praxisbezug zeichnen den neuen Studiengang aus. Markanter Baustein des Studiengangs ist ein semesterbegleitendes Forschungsprojekt, bei dem die Studierenden in Teams ihr erworbenes Wissen in der Praxis direkt anwenden und Fragestellungen in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen lösen.

Herausforderungen der Digitalisierung meistern

Die Studierenden werden im neuen Vollzeit-M.Sc. auf die verantwortungsvolle Übernahme von Fach- und Führungsaufgaben vorbereitet und zum eigenständigen wissenschaftlichen Diskurs über Managementfragen befähigt. Sie erwerben die Fähigkeit, Forschungsergebnisse kritisch zu hinterfragen, deren Anwendung auf die Praxis unter Berücksichtigung gesellschaftlicher und ethischer Aspekte zu beurteilen und darauf aufbauend eigene Ideen zu entwickeln. Professor Gerd J. Hahn, Akademischer Direktor des Studiengangs, betont: „Wir befähigen die Teilnehmer unseres innovativen Studiengangs, komplexe Managementprobleme in einer zunehmend digitalisierten Wirtschaft zu analysieren und Wirkungsweisen zu antizipieren. Damit können die künftigen Manager Lösungen methodisch fundiert ableiten und diese klar und verständlich kommunizieren.“

Zukunftsorientierte Vertiefungsrichtungen

Der M.Sc. in Management ist mit der Zulassungsvoraussetzung von mindestens 180 ECTS-Punkten auf eine Regelstudienzeit von vier Semestern angelegt. Bei Nachweis von mindestens 210 ECTS-Punkten kann die Studienzeit auf drei Semester verkürzt werden. Zusätzlich zu den Konzepten und Theorien, wissenschaftlichen Methoden und Diskussionen des generellen Managements wählen die Studierenden aus drei Vertiefungsrichtungen ihre persönliche Spezialisierung. Zur Auswahl stehen die Themen „Technology & Operations Management“, „Business Development“ und „Financial Advisory“.

Effektives Lernen und einen intensiven Erfahrungsaustausch ermöglicht die kleine Kursgröße von maximal 30 Teilnehmern pro Studienstart. Zudem haben die Studierenden die Möglichkeit einen Teil des Studiums im Ausland an einer Partnerhochschule der GGS zu verbringen. Die Gebühren für den Vollzeit-M.Sc. in Management betragen 24.000 Euro für den Standard Track, der 120 ECTS-Punkte umfasst, und 18.000 Euro für den Fast Track mit 90 ECTS-Punkten. Analog zu den anderen GGS-Studiengängen ist für jeden Studierenden ein Stipendium in Höhe von bis zu 50 Prozent der Studiengebühren vorgesehen.

Die German Graduate School of Management and Law ist eine staatlich anerkannte private Hochschule, die von der Dieter Schwarz Stiftung gefördert wird. Sie ist international ausgerichtet und arbeitet weltweit mit führenden Universitäten in Forschung und Lehre zusammen. Im Zentrum von Lehre und Forschung steht die Entwicklung der Unternehmerpersönlichkeit und die Gestaltung von Innovationsprozessen. Die German Graduate School of Management and Law konzentriert sich auf berufsbegleitende Studienprogramme für Führungstalente und bietet Weiterbildungsprogramme für Führungsteams an.

Kontakt
German Graduate School of Management and Law
Thomas Rauh
Bildungscampus 2
74076 Heilbronn
07131 645636-45
thomas.rauh@ggs.de
http://www.ggs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeige Buttons
Verstecke Buttons