Toscano Scrigno

Ein Schmuckkästchen in streng limitierter Auflage

Toscano Scrigno

Die Toscano Cigarre mit ihrer typischen Form und ihrem einzigartigen Geschmack ist ein Symbol italienischer Lebensart mit langer Tradition. Zahlreiche große und kleine Formate hat das Haus Arnold Andre in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich in Deutschland eingeführt, nun kommt mit der Toscano Scrigno eine Limitada mit größtenteils hierzulande bisher nicht erhältlichen Formaten in den Handel. 200 Schmuckboxen warten ab Mitte November auf ihre Entdeckung.

Der Name Scrigno (italienisch: Schmuckkästchen) hält, was er verspricht. 15 erlesene Toscano Cigarren (je 3 Cigarren jeder Linie) wurden hierfür liebevoll zusammengestellt, lediglich die Antica Reserva ist in Deutschland bereits erhältlich. Allen gemein ist die Verwendung amerikanischer Kentucky-Tabake. Und die außergewöhnliche Fermentierung, die seit 1815 angewendet wird: die Tabake werden zunächst in Wasser getränkt. Der nasse Tabak wird anschließend gepresst. Die entstehende Wärme setzt den speziellen Gärungsprozess in Gang. Damit dieser gleichmäßig verläuft, werden die gepressten Ballen mehrfach auseinander genommen und umgeschichtet. Diese Fermentation dauert je nach Cigarre 30 bis 50 Tage. Der Prozess verleiht der Toscano ihr unvergleichlich intensives, volles und einzigartiges Aroma.

Charakteristisch für die Toscano Antica Tradizione ist das lange „fire curing“ mit Eichenholz. Die Einlage aus nordamerikanischem Kentucky wird von einem italienischem Kentucky-Deckblatt gekrönt. Sie überzeugt durch einen vollen Körper und reichhaltige Aromen.

Hingegen bestehen bei der handgerollten Toscano Originale 1815 Einlage und Deckblatt aus nordamerikanischem Kentucky, der vormals fünf Jahre in Holzfässern reifen durfte. Dies verleiht der Originale einen intensiven und beständigen Geschmack.

Die Toscano Nobile mit einem Filler aus handverlesenen Kentucky-Blättern aus Nordamerika und Italien sowie einem italienischem Premium Kentucky-Deckblatt muss ebenfalls fünf Jahre reifen, bevor sie bereit ist für einen charaktervollen Smoke.

Auch wenn Christoph Kolumbus im Auftrag der spanischen Krone unterwegs war – seine Wurzeln lagen in Italien. Im Gedenken an die Entdeckung Amerikas wurde die Toscano Anno Domini 1492 kreiert. Hier kommen ausschließlich nordamerikanische Kentucky-Tabake in Einlage und als Deckblatt zum Einsatz. Eine Cigarre mit reichhaltigem Körper und einer perfekten Balance der Aromen.

Die Herstellung der Toscano Antica Reserva benötigt eine deutlich längere Trocknungsphase vor der Reifung als manch andere Toscani. Trockenfrüchte und Röstaromen mit einer holzigen Note bestimmen die geschmackliche Komposition. Die leicht bittere Würze rundet den intensiven Auftritt der Antica Riserva ab.

Die Toscano Scrigno Schmuckbox ist im Fachhandel für 78 Euro erhältlich.

Das Haus Arnold Andre wurde 1817 gegründet und ist heute Deutschlands größter Cigarren- und zweitgrößter Cigarillo-Hersteller.

Marken wie Handelsgold, Tropenschatz und Vasco da Gama sind aus der Genusswelt des Tabaks nicht mehr wegzudenken.

Die erfolgreiche Verbindung von Tradition und Innovation zeigt sich
insbesondere bei den Cigarillos des Klassikers Clubmaster und der
Trendmarke Independence, wodurch das Haus Arnold Andre dem deutschen Cigarrenmarkt in den letzten Jahren neuen Auftrieb gegeben hat.

Zum Portfolio zählen u.a. auch die Longfiller-Marken Buena Vista, Carlos Andre und Leon Jimenes aus der Dominikanischen Republik.

Firmenkontakt
Arnold André – The Cigar Company
Jens Schrader
Moltkestraße 10-18
32257 Bünde
00495223-163-0
b.dirksenAT@headware.de
http://www.arnold-andre.info

Pressekontakt
Headware GmbH
Beatriz Dirksen
Dollendorfer Straße 34
53639 Königswinter
02244920866
b.dirksen@headware.de
http://www.headware.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeige Buttons
Verstecke Buttons