Tiergestützte Förderungsmaßnahmen für Menschen jeden Alters

Durch den Einsatz von Therapietieren in Bereichen der Psycho- und Traumatherapie wurde bereits vielen Menschen geholfen. Die Beziehung zu einem Tier fördert nachweisbar den Heilungsprozess.

Der Hof Lichtblick in Nettelsee ist spezialisiert auf tiergestützte Fördermaßnahmen für Menschen mit und ohne Handicap. Die Nähe zu einem Tier kann positiven Einfluss auf das Wohlbefinden haben. Psychologisch und motorisch führt der Umgang mit Tieren bei Menschen mit Handicap zu deutlicher Verbesserung ihres Zustands. Durch eine individuelle Beratung der Teilnehmer wird für jeden die richtige Therapie und das passende Therapietier gefunden. Diese Art der Therapie ist unter anderem für Menschen mit Demenz, Autismus oder Depressionen empfehlenswert. Die Therapieteilnehmer profitieren so nicht nur von den Tieren auf dem Hof Lichtblick, sondern ebenso von der Erfahrung der Betreiberinnen Corinna Forck und Carola Haltermann.

Tierische Therapiehelfer

Neben den üblicherweise als Haustier gehaltenen Hunden, Katzen, Meerschweinchen und Kaninchen kommen außerdem Hühner, Zwergziegen, Alpakas und ein Minipony als Therapietiere zum Einsatz. Die Tiere werden professionell betreut und regelmäßig tierärztlich kontrolliert. Der Hof Lichtblick ist Mitglied im Berufsverband Tiergestützte Therapie, Pädagogik und Fördermaßnahmen e.V., in dem Carola Haltermann die erste Vorsitzende der Regionalgruppe Schleswig-Holstein ist. Das Angebot des Hofs richtet sich neben Privatpersonen beispielsweise an Pflegeeinrichtungen, Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen.

Über:

Hof Lichtblick
Frau Corinna Forck
Dorfstr. 30
24250 Nettelsee
Deutschland

fon ..: 04302 – 96 46 048
web ..: http://www.hof-lichtblick.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Pressekontakt:

Hof Lichtblick
Frau Corinna Forck
Dorfstr. 30
24250 Nettelsee

fon ..: 04302 – 96 46 048
web ..: http://www.hof-lichtblick.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Comments are Closed

Zeige Buttons
Verstecke Buttons