Zürich

now browsing by tag

 
 

Art Zürich: Die besucherstarke Kunstmesse im Trendquartier

Die Kunstmesse Zürich punktet am neuen Standort in Zürich-West: Das Event in 2017 war sehr gut besucht. In der dritten Septemberwoche fand Zürichs internationale Kunstmesse ART INTERNATIONAL ZURICH mi

20. ART INTERNATIONAL ZURICH
Internationale zeitgenössische Kunstmesse
Puls 5, Zürich
20.-23. September 2018
Info: https://www.art-zurich.com/de/

ART INTERNATIONAL ZURICH bleibt die besucherstarke Publikums-und Verkaufsmesse für Kunst in Zürich. Internationale Galerien und Künstler stellen in der historischen Giessereihalle PULS 5 Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie aus.

Mit der Geburtstagsausgabe im September 2018 blickt der Publikumsliebling ART INTERNATIONAL ZURICH auf 20 erfolgreiche Messejahre zurück.

Seit ihren Anfängen im Zürcher Kongresshaus hat sich die ART INTERNATIONAL ZURICH seit 1999 zu einer Institution auf dem Schweizer Kunstmarkt entwickelt. Mit viel Platz für persönliche Gespräche bietet sie jedes Jahr einen breiten Überblick über junge und aktuelle Kunst.

ART INTERNATIONAL ZURICH ist Zürichs internationale Kunstmesse.
> Highlights der Messe im Foto

> Infos für Besucher

Infos für Teilnehmer und Interessenten: https://www.art-zurich.com/de/kunstmesse_zuerich_ausstellerinfo.html

Kurzinfo:
20. Kunstmesse CONTEMPORARY ART INTERNATIONAL ZURICH / Puls 5 (Giessereihalle) Zürich / 21.-23. September 2018: Fr. 10-20 Uhr, Sa. 10-20 Uhr, So. 10-18 Uhr / Tageskarte CHF 20, Ticketcorner.ch / www.art-zurich.com

Über:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage „www.art-zurich.com“ auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

Erfolgreiche Eröffnung der Kunstmesse Zürich

Erfolgreiche Eröffnung: Contemporary Art International Zurich 2017

BildDie Publikums-und Verkaufsmesse für Kunst in Zürich.

Die Vernissage fand am Donnerstagabend (21. September) statt. Zur Eröffnung der 19. Kunstmesse kamen bereits zahlreiche Kunstliebhaber in den neuen Messestandort PULS 5 in Zürich-West. Viele Verkäufe wurden bereits an diesem ersten Abend getätigt.

Erleben kann man die Messe noch bis Sonntagabend (24. September), im Puls 5 (Giessereihalle) in Zürich.

Da der bisherige Standort Kongresshaus während seiner dreijährigen Sanierung geschlossen ist, findet die jährliche Kunstmesse ART INTERNATIONAL ZURICH ab sofort in der historischen Giessereihalle PULS 5 in Zürich-West statt. Die Veranstaltungshalle hat gute Verkehrsverbindungen mit Parkhäusern und Tramlinien. Tram 4 oder 17 bringen sie in 10 Minuten direkt vom Hauptbahnhof/Bahnhofstrasse zur neuen Halle. Nahe der Giessereihalle befinden sich Hotels, in der Halle finden Sie auch Restaurants und Geschäfte.

Presseinfo:
» Pressemappe, Texte
» Pressefotos
» Logo, Banner

Programm:
» Künstler, Galerien und Messekatalog

Veranstaltungsort:
Puls 5 – Giessereihalle
Giessereistrasse 18, CH-8005 Zürich
Haupteingang Turbinenplatz

Öffnungszeiten:
Freitag 22. Sept.: 10-20 Uhr
Samstag 23. Sept.: 10-20 Uhr
Sonntag 24. Sept.: 10-18 Uhr

Anfahrt:
– Tram 4, Halt Technopark
– Tram 17, Halt Förrlibuckstrasse
– Parking P West oder Puls 5
» Anreiseinfos: https://www.art-zurich.com/de/kunstmesse_zuerich_keyfacts.html

Eintrittspreise:
– Ticketcorner.ch
– Tageskarte Freitag, Samstag, Sonntag: CHF 20.-
– Tageskarte ermässigt (Studenten): CHF 10.-
– Carte Blanche: CHF 10
– Freier Eintritt mit VIP-Karte

Information:
» https://www.art-zurich.com/de

Zürichs internationale Kunstmesse findet in der historischen Giessereihalle Puls 5 im zentral gelegenen Zürich-West statt.
Die Messe bietet Sammlern, Fachleuten und Kunstinteressenten einen breiten Überblick über die internationale zeitgenössische Kunstszene.
Puls 5 mit seiner historischen Giessereihalle bildet das pulsierende Herzstück von Zürich-West. Mitten im Trendquartier Zürich-West gelegen ist die Giessereihalle Dreh- und Angelpunkt im lebendigsten und angesagtesten Viertel von Zürich.

News:
https://twitter.com/artfairzurich
https://www.facebook.com/artzurich
https://www.youtube.com/artzurich

Über:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

BBIFA.com: Messen und Ausstellungen, Kunsthandel, Marketing
Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage „www.art-zurich.com“ auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

Kunstmesse Zürich am neuen Standort

ART ZURICH: Die jährliche Kunstschau schafft einen interdisziplinären Ausstellungsraum sowie interaktiven Begegnungsort für Künstler, Galeristen, Sammler und ein sehr kunstinteressiertes Publikum.

BildCONTEMPORARY ART FAIR ZURICH 2017
19. ART INTERNATIONAL ZURICH
Puls 5 – Giessereihalle (Giessereistrasse 18, CH-8005 Zürich)
22.-24. September 2017

Fr. 10-20 Uhr, Sa. 10-20 Uhr, So. 10-18 Uhr
Tageskarte 20 Fr. / erm. 10 Fr. (Ticketcorner.ch)
Vernissage Do. 21.9., 18-22 Uhr (30 Fr.)

Info: https://www.art-zurich.com/de/

ART INTERNATIONAL ZURICH ist die Publikums-und Verkaufsmesse für Kunst in Zürich. Internationale Galerien und Künstler stellen Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie aus.

Durch den Umbau des Kongresshauses findet die Kunstmesse ART INTERNATIONAL ZURICH ab 2017 in der historischen Giessereihalle PULS 5 statt. Tram 4 oder 17 führen in 10 Minuten direkt vom Hauptbahnhof dorthin.

ART INTERNATIONAL ZURICH hat sich seit ihrer Gründung 1999 zu einer Institution auf dem Schweizer Kunstmarkt entwickelt. Mit viel Platz für persönliche Gespräche bietet sie einen breiten Überblick über die zeitgenössische Kunst.

Kate Vass Galerie, Zürich zeigt klassische und zeitgenössische Fotografie der Spitzenklasse mit Werken von Helmut Newton, Erwin Blumenfeld, Guy Bourdin, Jim Lee u.a.
Der Multimedia-Künstler Jean-François Réveillard präsentiert 3D-Werke und eine Musik-Performance mit Suguro Ito.
Galerie zum Harnisch, Basel zeigt Werke von Laurence Gartel, dem Pionier amerikanischer Digitalkunst.
Das Künstlerkollektiv Lumen hat ein Verfahren zur Makrofotografie der menschlichen Iris entwickelt – die Besucher können ihr Auge vor Ort zum Kunstwerk fotografieren zu lassen.
Asiatrendgallery aus Bern zeigt Kunst aus Indonesien, dem größten Kunstmarkt in Südostasien.
Literati Artspace, Hong Kong präsentiert mit Dickson Yewn eine atemberaubende Präsentation von naturgetreu geschmiedeten Schmetterlingen aus Edelmetallen.
Smart Ship Gallery, Tokyo präsentiert Positionen zeitgenössischer japanischer Kunst – verspielte, aber hochpräzise Werke.
One Truth Street Art, Zürich zeigt auf der Messe neue Graffiti-Werke im handlichen Format.

Dies und noch mehr Highlights auf: https://www.art-zurich.com/files/2017

Zürichs internationale Kunstmesse findet in der historischen Giessereihalle des Gebäudekomplex Puls 5 im Trendquartier Zürich-West statt. Wo einst die industrielle Manufaktur revolutioniert wurde, steht im September die Kunst im Mittelpunkt.
Auf der Kunstmesse wird moderne und junge Kunst erfrischend unverkrampft präsentiert, Neuentdeckungen inklusive!

INFO:
19. Kunstmesse CONTEMPORARY ART FAIR ZURICH / ART INTERNATIONAL ZÜRICH im Puls 5 (Giessereihalle) Zürich, 22.-24. September 2017: Fr. 10-20 Uhr, Sa. 10-20 Uhr, So. 10-18 Uhr / Tageskarte 20 Fr./10 Fr., Ticketcorner.ch / www.art-zurich.com

Über:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

BBIFA.com: Messen und Ausstellungen, Kunsthandel, Marketing

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

Vorschau auf die Aussteller der 19. Kunstmesse ART INTERNATIONAL ZÜRICH 2017

Auswahl von Pressetexten:

CONTEMPORARY ART FAIR ZURICH 2017
ART INTERNATIONAL ZURICH
19. Internationale Messe für zeitgenössische Kunst
Puls 5 – Giessereihalle

BildAusstellerpräsentationen der ART INTERNATIONAL ZÜRICH 2017

Texte ausgewählter Aussteller der 19. Kunstmesse ART INTERNATIONAL ZURICH (21.-24. September 2017).

ASIATRENDGALLERY
asiatrendgallery wurde 2005 in Singapur gegründet. Das Konzept besteht darin, aufstrebende Künstler in Asien zu entdecken und ihnen eine Plattform zu geben. 2015 ist die Galerie nach Bern in die Schweiz gezogen. Schwerpunkte sind Kunst aus indonesien und Vietnam. Indonesien ist mit Abstand der größte Kunstmarkt in Südostasien. Die zeitgenössische indonesische Kunst bezieht globales Interesse von Museen, Sammlern, Kritikern und Galerien. Auf der ART INTERNATIONAL ZURICH gibt asiatrendgallery mit den Werken sechs junger Künstler einen breiten Überblick über zeitgenössische indonesische Kunst: Suharmanto, Toni AL, Ridi, Maslihar, Yaksa und Symon. Die Preise liegen hier bei 1000 bis 5000 CHF.

SASHA D ESPACIO DE ARTE
Gallery SASHA D aus Cordoba (Argentinien) zeigt auf der Art International Zürich 2017 Werke von Marcos Acosta, Miguel Dávila, Carlos Gomez Centurión und Monique Rozanes. Die Preise für die Werke liegen zwischen 3000 und 10000 CHF.

GALERIE FLOX
Galerie Flox zeigt die Künstler Kathrin Christoph, Thomas Kern (Dekern), Peter Feichter, Nando Kallweit, Fred Rudi Linke, Sandro Porcu, Wolfgang R.E. Scheerle und Alexander G. Zakharov. Galerie Flox wurde 2013 unter dem Motto „Zeitgenössische Kunst abseits der Metropolen – doch mitten in der Welt“ in Kirschau östlich von Dresden eröffnet. Die Galerie präsentiert zeitgenössische Kunst mit einem breiten Kulturprogramm im ländlichen Raum, ist aber gleichzeitig mit urbanen Kunsträumen weltweit im Dialog. In Zürich sind Arbeiten aus den aktuellen Schwerpunkten der Galerie Flox zu sehen: Mit dem Begriff „Sächsischer Realismus“ knüpft die Galerie an die Traditionen der in Mitteldeutschland ansässigen Kunsthochschulen (HbfK Dresden, HGB Leipzig, Burg Giebigenstein) und Freie Gruppen an, und greift neue Entwicklungen auf (Umfeld Neue Leipziger Schule, Baumwollspinnerei).

GALARTFACTORY
Die Schweizer GALARTFACTORY zeigt zeitgenössische Kunst (Malerei, Grafik, Skulpturen). 2016 gegründet von dem Unternehmer und Kunstsammler Johann Vodivnik, versteht sich die Schweizer Galerie als innovative Plattform mit der erklärten Zielsetzung aussergewöhnliche Kunst aufzuspüren und zu vermitteln. Die heutige Schnelllebigkeit, das gleichzeitige Bedürfnis nach Entschleunigung, die bewusste Hinwendung zu inneren Werten und das Streben nach einem qualitätsorientierten Lebensfokus bilden die Eckpfeiler bei der Auswahl der Künstler und Kunstwerke.
Auf der ART INTERNATIONAL ZURICH zeigt GALARTFACTORY Werke von: Igor Oleinikov, Russland (Malerei / Klasse Prof. Jörg Immendorff, Kunstakademie Düsseldorf / Meisterschüler Lüpertz); Eudald de Juana, Spanien (Bildhauer / Prof. an der Florence Academy of Art, Italien); Espen Eiborg, Norwegen, (Sammlung Oprah Winfrey und Robert Redford); Fiona Hernuss, Österreich (Malerei / MFA New York Academy of Art, Klasse Eric Fischl); Mike Groinig, Österreich (Grafik und Design); Peter Borcovics, Ungarn (Glaskunst, Objekte).

HALDE GALERIE
Halde Galerie aus Widen (Schweiz) stellt ihren Messeauftritt unter das Thema ROT. Seit 15 Jahren repräsentiert Halde Galerie neuaufstrebende sowie etablierte kanadische KünstlerInnen auf dem Mutschellen. Künstler auf der Messe sind: Niki O’Hare, Heidi Thompson, Kelly O’Neal, Alice Teichert, Kimberly Kiel, Evelyne Brader-Frank, Emily Bickell und Angela Morgan.

GALERIE ZUM HARNISCH
Priska Medam von der Galerie zum Harnisch in Allschwil bei Basel präsentiert exklusiv Laurence Gartel, einen Pionier der Digitalkunst, der bereits Andy Warhol zeigte, wie er seinen Amiga Computer nutzt. Seit über 40 Jahren gestaltet Gartel Popkultur im Spannungsfeld Werbung und Kunst. Ausserdem am Stand: Harnisch Evelyn Dönicke, Oliver Fauser, Marianne Maritz-Mauchle, Priska Medam und Susanne Saidi-Schuster.

GALERIE KAROUZOU
Galerie Karouzou aus Zürich zeigt auf der Messe zeitgenössische abstrakte Malerei und Skulpturen von Sultana Savvi (abstrakter Expressionismus), Anna Remensberger (abstrakt figurativ) und Konstantinos Valaes (Plastiken). Die Werke liegen preislich bei 2000 bis 5000 CHF.

LITERATI ARTSPACE
Literati Artspace aus Hong Kong Designer hat sich dem zeitgenössischen chinesischen Design verschrieben.
In Zürich präsentiert Literati den Schmuckdesigner Dickson Yewn mit einer atemberaubenden Präsentation von naturgetreu geschmiedeten Schmetterlingen aus Edelmetallen, Holz und weiteren Techniken. Yewn präsentiert diese zerbrechliche und «am wenigsten verstandene Schönheit» in einer taoistischen Interpretation des Verhältnisses Mensch-Insekt. Die Objektgruppe präsentiert 60 Schmetterlings-Arten als einzigartige Stücke in limitierter Auflage. Die Kunstobjekte kosten ab ca. CHF 17.000 bis 46.000.

KOLLEKTIV LUMEN
Kollektiv Lumen aus Leipzig präsentiert das einmalige „Iris Project“. Die Künstler Felix Mayrl und Olivier Colin haben eine spezielle Vorrichtung und ein Verfahren für die Makrofotografie der menschlichen Iris entwickelt. Aus dieser fertigen Sie ein einzigartiges Kunstwerk. So entstehen faszinierende Bilder, die Assoziationen an eine magische Welt veranlassen. Darüber hinaus haben die Besucher die Möglichkeit ihr eigenes Auge vor Ort am Messestand fotografieren zu lassen. Die daraus generierten Kunstwerke werden anschliessend in höchster Qualität im Leipziger Studio produziert und weltweit versandt.

SMART SHIP GALLERY
Eine feste Grösse auf der ART INTERNATIONAL ZURICH ist die Galerie Smart Ship aus Tokyo. Dieses Jahr präsentiert sie aktuelle Positionen zeitgenössischer japanischer Kunst, mit teils verspielten, aber stets hochpräzisen Werken von Sayumi Fukushima, Katsuyo Matsumaru, Kumiko Tamura und Hiroki Yoshida.

KATE VASS GALERIE
Kate Vass Galerie mit Sitz in Zürich, Schweiz, hat sich vor allem auf Fotografie spezialisiert – von der klassischen Modefotografie zur experimentellen und Kunstfotografie. In ihren Ausstellungen zeigt Kate Vass, dass Modefotografie viel mehr ist als nur ein Genre – gleich der früheren Porträtmalerei stellt sie die Stimmung ihrer Zeit dar. Auf der Messe zeigt Kate Vass einer Auswahl ikonischer Modefotografie, sowie erstmals in der Schweiz den Londoner Fotografen Jim Lee neben illustren Modefotografen wie Erwin Blumenfeld, Arthur Elgort, Helmut Newton, Guy Bourdin, Jeanloup Sieff und Melvin Sokolsky. Auf der Messe ist auch eine Skulptur des Bildhauers Lars Zech ausgestellt.

ART GALLERY VIJION
Art Gallery Vijion (Ortisei, Italien) zeigt Werke von Leonardo de Lafuente, Markus Delago, Egon Digon, Josef Kostner, Sara Stuflesser, Diego Perathoner, Max Ackermann und Hermann Nitsch. Die Preise für die Kunstwerke liegen zwischen CHF 500 bis 19000.

GALERIE WAHRENBERGER
Seit über 20 Jahren gibt es die Galerie Wahrenberger in Zürich. Zu den Künstlern zählen neben John Kiki auch Friedrich Sebastian Feichter, Trevor Burgess, Thomas Sarbach und Luis Defuns.

SPECIALS:

RUBEN FREI
Ruben Frei arbeitet als freier Künstler in Aarburg / Aargau. Seine grossformatigen Bilder sind sehr eigen, stark von Farben, Schriftzügen und Figuren geprägt. Seine Inspiration holt sich der Künstler direkt aus dem Leben, dies spiegelt sich auch in seinen farbigen und lebhaften Bildern wider.

ONE TRUTH
Das Graffiti-Kollektiv One Truth startete 2003 in Zürich. Seit 2010 repräsentiert es die Brüder Pase und Dr.Drax. Bereits 1998 begannen sie mit Street Art und Urban Art und brachten früh ihre Graffiti-Werke auf Leinwände. Heute sind sie weltweit in Sammlungen und auf Auktionen vertreten. One Truth hat für multinationale Unternehmen Gebäudefassaden und Innenarchitekturen entworfen, hat nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen, und wurde vom Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) zu den Olympischen Spielen in London 2012 und dem Expo Milano Swiss Pavillon 2015 eingeladen.

JEAN-FRANÇOIS RÉVEILLARD
In den Installationen von Jean-François Réveillard (JfR) sind alle Materialen und Medien präsent: Zeichnungen, 3D-Druck, Video, virtuelle Welten und soziale Netzwerke gehen hier Hand in Hand. Sie alle fungieren als Lupen und Spiegel, helfen dem Betrachter neue Sichtweisen auf die digitale Revolution und die damit einhergehenden strukturellen Veränderungen im gesellschaftlichen Leben zu entwickeln. JfR reflektiert über Themen der modernen Zivilisation und das Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt. Der Künstler reisst den Betrachter seines Werkes buchstäblich mit in seine Vision der Welt, mit einer poetischen Ästhetik, die jeden anspricht.

MEHR TEXTE: https://www.art-zurich.com/files/2017/exhibitors/ausstellertexte.html

WEITERE AUSSTELLER: https://www.art-zurich.com/files/2017/exhibitors/index.html

Über:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

BBIFA.com: Messen und Ausstellungen, Kunsthandel, Marketing

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage „www.art-zurich.com“ auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

„Glamour, Kunst und Rock“n Roll“ – die Themensuiten im Dolder Grand

"Glamour, Kunst und Rock"n Roll" - die Themensuiten im Dolder Grand

Seit der Neueröffnung im Jahre 2008 lockt das Dolder Grand mit seinem Kontrast aus moderner Architektur und märchenhaftem Jugendstil. Doch nicht nur von außen wirkt das im Jahre 1899 erbaute Haus und seine zwei von Norman Forster designten Anbauten beindruckend. Unter den 175 luxuriösen Zimmern und Suiten befinden sich vier individuell eingerichtete Themensuiten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Inspiriert von den großen Künstlern des 20. Jahrhunderts bieten die Suiten einen authentischen Einblick in längst vergangene Zeiten.

Hommage an Herbert von Karajan

Im Turm des Dolder Grand, unter dunkelrotem Gebälk, befindet sich die Maestro Suite. Diese ist dem österreichischen Dirigent Herbert von Karajan gewidmet. Die zweistöckige Suite verfügt über zwei Schlafzimmer mit je einem in Marmor gehaltenen Badezimmer, eines ist neben Whirlpool und Dampfdusche zusätzlich mit einer Sauna ausgestattet. Neben dem klassisch eingerichteten Esszimmer, einer Bibliothek und einem gemütlichen Turmzimmer, bietet diese Suite eine private Terrasse mit sagenhaftem Ausblick auf Zürich, den See und die Alpen.

Von der Muse geküsst

Die Carezza Suite versprüht künstlerisch inspirierte Eleganz und besticht durch ihren skulpturalen Einrichtungsstil. Die Ausstattung dieser Suite wurde durch das Schaffen des Schweizer Bildhauers, Malers und Grafikers Alberto Giacometti inspiriert. Die 230 Quadratmeter große Suite bietet zwei Schlafzimmer und einen großzügigen Wohnbereich mit hohen Decken. Die Möbel und Lampen haben organische Formen und erinnern an gestalterisches Schaffen. Die bis zum Boden reichenden Fenster sorgen für ein uneingeschränktes Raumgefühl, was durch die hellen Farben zusätzlich verstärkt wird.

Ein Hauch von Glamour

Benannt nach der italienischen Schauspielerin Giulietta Masina, versprüht die Masina Suite Glanz, Glamour und den italienischen Flair der 50er-Jahre. Die Suite ist in einem warmen Dunkelgrün gehalten, was einen eleganten Charme vermittelt. Im Wohnbereich entspannen die Gäste auf dem Fendi-Sofa, spielen eine Partie Billard oder nehmen ein Bad im Badezimmer aus dunkelgrünem Marmor.

Time for Rock“n“ Roll

Die Suite 100 versetzt seine Besucher zurück in Londons Sixties. Benannt nach dem legendären Club 100 in London, überrascht die 170 Quadratmeter große Suite mit unkonventionellem Interieur in Schwarz und Pink sowie stilgerechten Möbeln im Retrolook.

Der Wohnraum ist mit Ecksofas und pinkfarbenen Lounge Möbeln ausgestattet und das Schlafzimmer mit einem großzügigen Bad inklusive Whirlpool, Sauna und Dampfdusche. Die Terrasse bietet Sicht auf den historischen Hauptbau, den See und die Alpen.

Alle Suiten bieten den on-call-Butlerservice des Dolder Grand.

Ein besonderes Angebot zu dieser Jahreszeit bietet das The Dolder Grand 3 für 2 Experience- Paket. Dieses beinhaltet unbegrenzten Zugang zu dem 4.000 Quadratmeter großen Spa. Zudem buchen Gäste für drei Nächte, zahlen aber nur zwei.

The Dolder Grand 3 für 2 Experience

Das Angebot gilt vom 4. Oktober bis 30. Dezember 2016 und beinhaltet:

-3 Übernachtungen zum Preis von 2
-Unbegrenzter Zugang zum Dolder Grand Spa (4.000 Quadratmeter)

Preise

Ab CHF 1″350.00 für 3 Nächte in einem Doppelzimmer Superior für 1 Person
(ab CHF 450.00 pro Nacht)

Ab CHF 1″500.00 für 3 Nächte in einem Doppelzimmer Superior für 2 Personen
(ab CHF 500.00 pro Nacht)

Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.thedoldergrand.com/

Das Dolder Grand mit 176 luxuriösen Zimmern und Suiten sowie einer Residence, erlesener Gastronomie, einem Spa-Bereich auf 4.000 Quadratmetern, großzügigen Bankett- und Seminarräumlichkeiten sowie einer wertvollen Kunstsammlung ist Mitglied der Leading Hotels of the World, der Swiss Deluxe Hotels sowie Design Hotels. Die erhöhte Lage zwischen pulsierender City und belebender Natur ermöglicht einen herrlichen Blick auf die Stadt Zürich, den See und die Alpen. Das City Resort wurde von 2004 bis 2008 durch die Londoner Architekten Foster and Partners vollumfänglich renoviert und umgebaut. Das Dolder Grand wurde vom GaultMillau zum „Hotel des Jahres 2016“ gekürt.

Firmenkontakt
The Dolder Grand
Stefanie Hansen
Trautenwolfstr 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 24
+49 (0)89 130 121 77
shansen@prco.com
http://www.thedoldergrand.com

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Stefanie Hansen
Trautenwolfstr 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 24
+49 (0)89 130 121 77
shansen@prco.com
http://www.prco.com/de

Das sind die beliebtesten Top 20-Städte in der kalten Jahreszeit

Flüge.de hat analysiert, wohin es deutsche Reisende an Winter-Wochenenden am häufigsten in Europa zieht

Wollerau (Schweiz), 23. November 2016_ Städtereisen im Winter gelten noch immer als Geheimtipp, dabei lohnt sich ein Abstecher in die Metropolen Europas ganz besonders im Winter: Die Hochsaison ist vorbei, die Städte sind frei von Menschenmassen – entspanntem Sightseeing und Shopping steht also nichts im Weg. Nicht zu vergessen, viele Städte zeigen gerade im Winter ihre unverfälschte, authentische Seite und beeindrucken durch ein ganz besonderes Flair.

Um herauszufinden, welche Ziele in diesem Jahr für Reisende besonders attraktiv sind, hat das Flugportal Flüge.de das aktuelle Buchungsverhalten genauer analysiert und die Top 20 der Städte herausgefiltert, die die Kunden des Portals für einen Wochenendtrip wählen.

Das London den ersten Platz als beliebtestes Städtereise-Ziel auch im Winter belegt, ist kein Wunder, denn die britische Landeshauptstadt punktet auch in den Wintermonaten mit vielen Attraktionen. Doch die Top 20 enthält auch einige Überraschungen, die definitiv eine Reise wert sind.

Die Top 20 der beliebtesten Ziele für Wochenend-Städtereisen in Europa

1 London
2 Palma de Mallorca
3 Wien
4 Barcelona
5 Zürich
6 Rom
7 Amsterdam
8 Paris
9 Kopenhagen
10 Stockholm
11 Madrid
12 Mailand
13 Lissabon
14 Dublin
15 Budapest
16 Venedig
17 Prag
18 Krakau
19 Salzburg
20 Helsinki

Heiß begehrtes Reiseziel in den warmen Sommermonaten ist der Deutschen liebster Sonnenhotspot Mallorca. Doch auch in der kalten Jahreszeit ist die Insel aus Sicht der Flüge.de-Kunden eine Reise wert. Die Hauptstadt Palma de Mallorca bietet neben den zahlreichen kulinarischen und kulturellen Highlights in den Wintermonaten mit wenigen Ausnahmen ein sehr angenehmes Klima. Zudem gibt es viele direkte Flugverbindungen zu attraktiven Preisen. Preislich attraktiv sind auch viele Hotels und Restaurants, denn in der Nebensaison kehrt der Zustrom der Touristen wie in der ganzen Stadt auf ein angenehmes Niveau zurück.

Ein ebenso interessantes und gleichzeitig wunderschönes Reiseziel, um den Winterzauber am Wochenende zu erleben, ist die Märchenstadt am See, Zürich. Nicht nur Kulinarisches macht diese Stadt unvergesslich, Zürich bietet auch im Winter ein pulsierendes Nachtleben. Dank der Nähe zu den Alpen verbinden viele Reisende einen Wochenendtrip mit einem Abstecher in die Berge. Die vielen Museen und Galerien lassen die Herzen von Kulturliebhabern höher schlagen und in den zahlreichen Wellness-Oasen lässt es sich entspannen.

Eine Überraschung in der Top 20-Liste der Städtereisen-Ziele ist Krakau. Eigentlich kein Wunder, wenn man sich die malerisch gelegene Stadt an der Weichsel mit ihrem Schloss, den vielen Klöstern und Kirchen und der sagenumwobenen Drachenhöhle näher betrachtet. Auch die wunderschöne Altstadt, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, scheint immer mehr Flüge.de-Kunden anzuziehen. Vielleicht entwickelt sich hier gerade ein neues Trendziel?

„Der Trend zu Kurzreisen ist auch in den Wintermonaten ungebrochen. Gerade für ein langes Wochenende wählen viele unserer Kunden Städteziele, denn aufgrund kurzer Flugzeiten und zahlreicher Flugkombinationen lassen sich viele spannende Destinationen flexibel und ohne großen Zeitverlust erreichen. Kleiner Tipp von uns Flugexperten: Wenn Sie ein verlängertes Wochenende in einer Stadt planen, sollten Sie die besonders bei Geschäftsreisenden beliebten Zeiten wie Freitagnachmittag, Sonntagabend oder Montagmorgen vermeiden. Auf diese Weise lässt sich durchaus ein bisschen Geld sparen, was man vor Ort z.B. in ein gutes Essen investieren kann“, erklärt Christoph Gaffga, Geschäftsführer von Flüge.de.

Über Flüge.de
Für Flüge.de haben Transparenz und günstigste Preise oberste Priorität. 2010 gegründet hat es sich das Flugportal zum Ziel gesetzt, durch eine schnelle und unkomplizierte Vergleichs- und Buchungsfunktion vom Wettbewerb abzuheben. Sämtliche Kosten werden dabei transparent dargestellt und vor der Buchung komplett aufgelistet. Versteckte Kosten, vorbelegte Versicherungen und nachträglich erhobene Gebühren gibt es bei Flüge.de nicht. Kunden des Flugportals erhalten genau das Angebot, das sie suchen und können individuell entscheiden, welche weiteren Leistungen sie erwerben möchten.

Flüge.de wird von der Flüge.de GmbH mit Sitz im schweizerischen Wollerau betrieben. Hinter dem Portal steht ein erfahrenes Team aus Flugexperten, das mit viel Leidenschaft und Know-how das Angebot der Plattform ständig weiterentwickelt. Neben allen innerdeutschen und europäischen Flugverbindungen können Kunden auch sämtliche über die gängigen Reservierungssysteme angebotenen, weltweiten Verbindungen vergleichen und bequem online buchen. Auch die Angebote von weltweit über 180 Low Cost Airlines sind über das Flugportal buchbar.

Weitere Informationen unter www.flüge.de

Firmenkontakt
Flüge.de GmbH
Christoph Gaffga
Sihleggstraße 23
CH-8832 Wollerau
089 – 720 137 25
presse@flüge.de
http://www.flüge.de

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Shari Lüning
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 25
s.luening@elementc.de
http://www.elementc.de

Vier Gewinnt – gelungene Mischung aus Frauenroman und Krimi

Die vier Frauen in Daniela Herrlis Roman „Vier Gewinnt“ müssen in ihrem Leben nicht nur mit persönlichen Herausforderungen kämpfen, sondern auch mysteriöse Todesfälle klären.

BildSandra, Denise, Gabriela und Ana sind vier Frauen, die durch eine mysteriöse Tragödie zusammengeführt werden. Sandra machte nach einer beruflichen Veränderung eine folgenschwere, private Entscheidung. Denise hat ein perfektes Leben, aber kann ihren Traummann nicht finden. Sie lernt Gabriela kennen, die ihr von einer Freundin, die unerklärlicherweise Selbstmord begangen hatte, berichtet. Denise forscht nach und findet Spuren, die zu Sandras Arbeitgeber führen. Ana, die mit Sandra zusammen arbeitet, hat zu der Tragödie anscheinend eine Verbindung, denn auch sie hat eine Freundin auf unerklärliche Weise verloren. Die vier Frauen entscheiden sich zusammen nach Antworten zu suchen.

Die zwei fragwürdigen Todesfälle bilden die Haupthandlung des Frauenromans „Vier Gewinnt“ von Daniela Herrli, doch die persönlichen Lebensgeschichten der vier unterschiedlichen Frauen sind wichtige Handlungsstränge, in denen die Leser mehr über die Charaktere, das Leben und die Liebe erfahren. Die Frauen müssen private Entscheidungen treffen, die auf ihr Leben enorme Auswirkungen haben werden – und sie sind sich nie sicher, ob sie die richtige Entscheidung treffen werden.

„Vier Gewinnt“ von Daniela Herrli ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-4999-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

eurodata gibt Handlungsempfehlungen für die Umsetzung von Industrie 4.0

d!conomy-Workshop zur Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle

Saarbrücken/Zürich, 3. November 2016 – Als führender Anbieter cloudbasierter Softwarelösungen und innovativer Smart Services sieht sich das Saarbrücker Software-Unternehmen eurodata der Schweizer d!conomy verpflichtet und engagiert sich als Sponsor. Darüber hinaus leitet Frank Reinelt, COO Smart Services eurodata, einen Praxis-Workshop, in dem die Teilnehmer lernen neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Als „kleine Schwester der CeBIT“ versteht sich der am 24. November in Zürich stattfindende IT-Kongress d!conomy. Ausgerichtet wird er vom Euroforum und der Deutschen Messe, die aufgrund der CeBIT bereits intensive Erfahrung zum Thema d!conomy einbringen kann. Die Veranstaltung umfasst zahlreiche Aspekte der Digitalisierung und konzentriert sich auf die praktischen Herausforderungen, die sich durch den rasanten Einzug digitaler Techniken in Wirtschaft und Gesellschaft ergeben.

„Bei den Stichwörtern Digitalisierung und Industrie 4.0 verfallen viele Unternehmen in eine Art Schockzustand“, weiß Frank Reinelt. „Sie sind sich darüber im Klaren, dass sie handeln müssen, wissen aber nicht wie. Vor lauter Angst etwas falsch zu machen, fangen die meisten erst gar nicht an über einen Wandel ihres Unternehmens nachzudenken.“ In seinem Workshop „Durchstarten mit Industrie 4.0“ setzt Frank Reinelt genau an diesem Punkt an und vermittelt konkrete Vorgehensweisen für „gelebte Digitalisierung und Industrie 4.0“.

Andere Workshops und Vorträge der d!conomy befassen sich mit der Entwicklung digitaler Visionen, Strategien und neuen Ökosystemen, die durch die Digitalisierung und disruptive Technologien entstehen sowie mit der Bedeutung von Innovation.
Detaillierte Informationen zur Agenda unter: http://www.euroforum.de/dconomy-ch/

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Weihnachten einmal anders mit dem Dolder Grand in Zürich

Weihnachten einmal anders mit dem Dolder Grand in Zürich
The Dolder Grand Aussenansicht

München/Zürich, 28. Oktober 2016: Nürnberg, Dresden, Leipzig oder Lübeck, alle Jahre wieder verwandeln sich die deutschen Städte zur Vorweihnachtszeit in glitzernde und duftende Christkindlmärkte, die Scharen von Touristen in die schmalen Gassen locken. Während die heimischen Märkte gut bekannt sind, lohnt sich auch einmal ein Blick über den Tellerrand hinaus. Insbesondere Zürich begeistert im Dezember nicht nur mit einer solch großen Vielfalt an verschiedenen Christkindlmärkten, dass diese eigentlich zu einem riesigen Markt verschmelzen, sondern auch mit innovativen Weihnachtsmärkten und witzigen Überraschungen.

Auf dem Weihnachtsmarkt Heiliger BimBam verkaufen junge Designer, Kleinstproduzenten, Künstler und Concept Stores ihre Produkte. Der Markt findet vom 15.-18. und 22.-23. Dezember 2016 in der MAAG Halle beim Bahnhof Hardbrücke statt. Begleitet von Club-Sounds können die Besucher nach Vintage-Funden und Design-Produkten stöbern.

Ein etwas anderer Weihnachtsbaum ist der Singing Christmas Tree am Werdmühleplatz. Vom 24. November bis 23. Dezember 2016 erfreut hier der Gesang der Chöre, deren Bühne ein überdimensionaler Weihnachtsbaum ist, die Zuhörer.

Das Zürcher Wienachtsdorf – Weihnachtsdorf auf Schwizerdütsch – am Bellevue erweitert Zürich um einen Weihnachtsmarkt für Romantiker, Stadtzürcher, Familien und Besucher aus aller Welt. Auf dem traditionsreichen Sechseläutenplatz, direkt vor dem Opernhaus und in unmittelbarer Nähe zum See, fügen sich mehr als 100 Hütten zu einem gemütlichen Dorf zusammen, das zum Schmökern, Shoppen, Schlemmen und Verweilen einlädt.

Jeweils am dritten Donnerstag im November wird in der Zürcher Innenstadt die Weihnachtsbeleuchtung um 18.00 Uhr zum symbolischen Start in die Vorweihnachtszeit eingeschaltet. Dann ist auch der große Auftritt von „Lucy“. Lucy wird die über ein Kilometer lange Weihnachtsbeleuchtung der Bahnhofstraße Zürich genannt. 12.000 Meter Stahlseile und 2.100 Meter Elektrokabel mit über 20.000 LEDs erhellen die Wege für die Weihnachtseinkäufe.

Ein Highlight der Zürcher Vorweihnachtszeit ist das alljährliche Lichterschwimmen, bei dem unzählige Kerzenschiffchen zu Wasser gelassen und hell leuchtend den Fluss Limmat hinunterschwimmen. Die Kerzen können am 22. Dezember 2016 um 18:00 Uhr am Stadthausquai bei der Rathausbrücke aufs Wasser gebracht werden.

Das Zürcher Luxusresort Dolder Grand bietet durch seine Lage auf dem Adlisberg nicht nur einen einzigartigen Blick auf das weihnachtliche Gewimmel in der Stadt. Hier wird jedes Jahr ein Weihnachtsbaum für die Gäste gestaltet, der schon alleine eine Reise wert wäre. Für Abwechslung von altbekanntem Spekulatius und Lebkuchen sorgt am Nachmittag die vorweihnachtliche „Lebanese Tea Time“. Im November und Dezember verfeinert Koch Firas El-Borji Teespezialitäten mit Pfefferminze, Kardamom und Zimt und serviert dazu eine Auswahl libanesischer Mini-Süßspeisen. Auf der Dolder Kunsteisbahn können die Gäste die Kufen übers Eis gleiten lassen, ohne sich mit durch das Gewimmel der Weihnachtsmärkte kämpfen zu müssen. Im Rahmen des „Ready for Christmas at The Dolder Grand“-Angebots ist der Zutritt zur Eisbahn sowie die Schlittschuhmiete inklusive. Darüber hinaus umfasst das Angebot ein weihnachtliches 3-Gänge-Menü im neuen Restaurant Saltz, einen After-Dinner Weihnachtsdrink an der Bar sowie ein Überraschungsgeschenk und unbegrenzten Zugang zum Dolder Grand Spa

Ready for Christmas at the Dolder Grand

-2 Übernachtungen inklusive Frühstück
-1 weihnachtliches Abendessen (3-Gänge-Menü) im Restaurant Saltz (exclusive Getränken)
-1 After-Dinner Weihnachtsdrink in der Bar
-Eintritt zur Dolder Kunsteisbahn pro Person, inklusive Schlittschuhmiete
-Exklusives Weihnachtsgeschenk
-Unbegrenzter Zugang zum Dolder Grand Spa (4″000 Quadratmeter)
-Gültigkeit: 25. November bis 23. Dezember 2016
-Preis ab CHF 1″030.00 für 1 Person, Ab CHF 1″350.00 für 2 Personen

Lebanese Tea Time
-Jeweils samstags und sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr
-CHF 59.00 pro Person

Das Dolder Grand mit 176 luxuriösen Zimmern und Suiten sowie einer Residence, erlesener Gastronomie, einem Spa-Bereich auf 4.000 Quadratmetern, großzügigen Bankett- und Seminarräumlichkeiten sowie einer wertvollen Kunstsammlung ist Mitglied der Leading Hotels of the World, der Swiss Deluxe Hotels sowie Design Hotels. Die erhöhte Lage zwischen pulsierender City und belebender Natur ermöglicht einen herrlichen Blick auf die Stadt Zürich, den See und die Alpen. Das City Resort wurde von 2004 bis 2008 durch die Londoner Architekten Foster and Partners vollumfänglich renoviert und umgebaut. Das Dolder Grand wurde vom GaultMillau zum „Hotel des Jahres 2016“ gekürt.

Firmenkontakt
The Dolder Grand
Stefanie Hansen
Trautenwolfstr 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 24
+49 (0)89 130 121 77
shansen@prco.com
http://www.thedoldergrand.com

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Stefanie Hansen
Trautenwolfstr 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 24
+49 (0)89 130 121 77
shansen@prco.com
http://www.prco.com/de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons