Wohnung

now browsing by tag

 
 

Poster und Postkarten mit anspruchsvollen Zitaten und Aphorismen. Die eigene Wohnung individuell gestalten.

Die neuen Postkarten und Poster der Projekt Marketing Peter Vennebusch KG sind einzigartig und mit aufmunternden Zitaten und Aphorismen versehen. Erhältlich im Schöne Dinge Shop.

BildWortschätze auf modernen, plakativ gestalteten Postkarten und Postern. Doppeldeutig oder mit Humor in der Sprache. Prägnant und klar in der Aussage. Die neuen Postkarten und Poster der Projekt Marketing Peter Vennebusch KG sind einzigartig und mit aufmunternden Zitaten und Aphorismen versehen. In den eigenen vier Wänden geht es auch um die wirklich kleinen Dinge, die das „Wohnen und Einrichten“ angenehm werden lässt. Leben in seiner schönsten Form. Dafür eignen sich auch diese wunderbaren Grußkarten und Poster. Die Wortschätze-Postkarten und Poster mit ihren positiven Aussagen ergeben auf dem Beistelltisch, Schreibtisch, Küchenregal, auf dem Sideboard oder an der Wand als Collage präsentiert ein individuelles und harmonisches Bild. Einrichten mit aussagekräftigen und geschmackvollen Postern und Postkarten, das macht einfach sehr viel Spaß.

Die Postkarten-Serie besteht aus 25 Motiven zu den Themen Geburtstag, Glück, Liebe, Freundschaft, Mut, Dank und Weisheiten. Mit diesen Themen anderen Menschen Mut zusprechen, sie aufbauen bei Leid, Trost spenden bei Kummer oder einfach eine Freundschaft bekräftigen. Und dass die Liebe, das Glück und der Dank nicht in Vergessenheit geraten. Diese Überlegungen führten zu diesem einzigartigen Gestaltungskonzept. Wortschätze verwenden wir zu selten. In einer hektischen Zeit brauchen wir Ruhe, Ausgeglichenheit und Zufriedenheit. Themen, auf die man sich besinnen kann.

Verwendet wurden volkstümliche Aussagen und Zitate von großen Schriftstellern, Theologen, Mystikern, Philosophen und Gelehrten, von Blaise Pascal, Hermann von Bezzel, Theodor Fontane, Johann Wolfgang von Goethe, Fjodor M. Dostojewski, Friedrich Schiller, James Legge, Wilhelm Busch, Sri Ramakrishna, Victor Hugo, Julie de Lespinasse, Martin Luther, Friedrich II und George Washington.

Die großformatigen Postkarten im Format 125 x 175 mm (DIN B6 zu 45 Cent Postgebühr) sind im Onlineshop „Schöne-Dinge-Shop.com“ erhältlich. Alle Motive sind gesetzlich geschützt. Farbige Fonds, großzügig gestaltete Texte und minimalistisch eingesetzte grafische Elemente lassen jede Postkarte zu einem unverwechselbaren Unikat werden und verleihen jeder Wohnung eine stilvolle und warmherzige Note.

Die neuen Poster im Format 30 x 40 cm wurden ebenso aus dem „Wortschatz-Gedanken“ entwickelt. In Norddeutschland grüßt man traditionell mit „MOIN“. Alles andere ist schon zu viel gesagt. Diese Poster: „MOIN – Wat mutt dat mutt“ sind in zwei unterschiedlichen Layouts erhältlich, typischerweise auch wieder klar und modern gestaltet. I love my life, Don`t worry, be happy, Geheimdienst oder New York. Alle Poster tragen positive Eigenschaften in sich. Wortspielereien auf hohem Niveau. Das ist das Credo der PR- und Medienagentur Peter Vennebusch KG aus Bünde.

Projekt Marketing Peter Vennebusch KG
Holtkampstraße 47b – 32257 Bünde
Telefon 05223 6589171
vennebusch@projekt-marketing.info
www.projekt-marketing.info
www.schoene-dinge-shop.com
www.wohnen-einrichten.de

Über:

Projekt Marketing Peter Vennebusch KG
Herr Peter Vennebusch
Holtkampstraße 47b
32257 Bünde
Deutschland

fon ..: 05223 6589171
web ..: http://www.projekt-marketing.info
email : vennebusch@projekt-marketing.info

Über Projekt Marketing:
Peter Vennebusch ist Geschäftsführender Gesellschafter der Projekt Marketing Peter Vennebusch KG in Bünde. Er berät mittelständische Unternehmen im Vertrieb- und Marketing und unterstützt bei der Umsetzung definierter Ziele. Seine Erfahrungen erwarb er sich in der Konsumgüter-, Markenartikel- und Investitionsgüter-Industrie folgender Branchen: Textil, Möbel, Farben und Lacke, Automobil, Küchentechnik, Druck sowie im Einzelhandel.

Pressekontakt:

Projekt Marketing Peter Vennebusch KG
Herr Peter Vennebusch
Holtkampstraße 47b
32257 Bünde

fon ..: 05223 6589171
web ..: http://www.projekt-marketing.info
email : vennebusch@projekt-marketing.info

Ostfriesland | wo sich Immobilien 2018 lohnen

Für Investment-Kenner sind Immobilien in Ostfriesland der perfekte Ort, um für den Lebensabend vorzusorgen. Ferienimmobilien an der Nordseeküste versprechen auch 2018 eine gute Rendite.

BildDie Anziehungskraft der ostfriesischen Nordseeküste als Wohn-und Urlaubsregion war auch 2017 ungebrochen hoch. Eingebettet im gesunden Klima der Nordsee bietet die Sprint Immobilien GmbH in Ostfriesland interessante Immobilien und Kapitalanlagen an. Immobilien an der Nordseeküste mit hoher Wertbeständigkeit sind nicht nur bei Urlaubern beliebt, sondern gelten zunehmend auch in Zeiten niedrigen Zinsen als lukrative Geldanlage – vor allem, wenn diese im direkten Küstenbereich oder auf den ostfriesischen Inseln liegen.

Sowohl in den klassischen Küstenbadeorten wie z.B. im Nordseeheilbad Norddeich, als auch im ostfriesischen Binnenland war 2017 eine gestiegene Nachfrage nach Immobilien festzustellen. „Die Nachfrage nach hochwertigen Zweitwohnsitzen und Ferienimmobilien an der Nordseeküste ist weiterhin ungebrochen hoch“; auch im Jahr 2018 werden steigende Immobilienpreise erwartet; so die Aussage von Michael Haubner.

Für eine reine Kapitalanlage ist die Lage entscheidend. Auch hier überzeugt die Region um Norden-Norddeich. Die aktuellen Gästezahlen und Übernachtungszahlen aus der Meldescheinstatistik Norden-Norddeich 2016: Übernachtungen ca. 1.701.680. Hinzuzurechnen sind die Saisoncamper und Jahreskurkarten. Norden-Norddeich verzeichnet jährlich stabile bis steigende Belegungszahlen. Derlei Vermietungszahlen versprechen den Eigentümern in Feriengebieten eine hohe Buchungsauslastung – und damit eine überdurchschnittliche Rendite. Auch die Nachfrage nach Dauervermietungen in Wohngebieten abseits der Küste z.B. im beschaulich Hage, Großheide und in der Gemeinde Dornum haben 2017 stark zugenommen. Mietinteressenten aus NRW und den anderen Bundesländern verlegen im Alter häufig Ihren Wohnsitz in die Nordseeregion oder kaufen sich eine Zweitimmobilie.

Seit ihrer Gründung vor 20 Jahren hat sich die Sprint Immobilien GmbH zu einem der erfolgreichsten Maklerunternehmen für Immobilien in an der ostfriesischen Nordseeküste etabliert. Der Makler in Ostfriesland gilt als Spezialist für hochwertige Immobilien und gehört regelmäßig zu den TOP Immobilienmaklern in Norddeutschland. Dies ermittelte das Nachrichtenmagazin FOCUS im Makler-Vergleich Immobilien Spezial: „Immobilien-Atlas“. Michael Haubner, Makler mit über 20 Jahren Erfahrung in Ostfriesland freut sich über der wiederholten Auszeichnung im FOCUS und die vielen positiven Kollegen-und Kunden Bewertungen. Seriosität und eine bodenständige Beratung stehen bei ihm an erster Stelle.

In Sachen Online-Vermarktung wird das Maklerunternehmen durch den ältesten Sohn Herrn Yannick Haubner in Bremen beraten der dort nach seiner Ausbildung zum Immobilienkaufmann IHK zusätzlich im Jahr 2017 erfolgreich seinen Abschluss zum Immobilienfachwirt (IHK) absolviert hat.

Auch für 2018 bietet das Maklerunternehmen in Ostfriesland innovative Ausbildungskonzepte für Immobilienkaufleute. Ein Schlüssel zum Erfolg soll in den kommenden Jahren die maßgeschneiderte Ausbildung der eigenen Fachkräfte sein.

Über:

Sprint Immobilien GmbH
Herr Michael Haubner
Norddeicher Str. 205
26506 Norden-Norddeich
Deutschland

fon ..: 04931 997220
fax ..: 04931 997222
web ..: https://www.nordsee-immobilien.de/
email : info@nordsee-immobilien.de

Pressekontakt:

Sprint Immobilien GmbH
Herr Michael Haubner
Norddeicher Str. 205
26506 Norden-Norddeich

fon ..: 04931 997220
web ..: https://www.nordsee-immobilien.de/
email : info@nordsee-immobilien.de

10 Millionen für grüne Immobilien!

Green Buildings reduzieren die Co2-Quote unsere Städte

BildAuch wenn es längst im Trend ist, energieeffiziente und nachhaltige Gebäude zu bauen, kann sich nicht jeder solch eine Immobilie leisten und von der Wertsteigerung profitieren. Damit auch private Anleger in diesen Genuss kommen, wurde der UDI Immo Sprint FESTZINS I aufgelegt. Und es wundert nicht, dass diese grüne Geldanlage schnell platziert werden konnte.

„Geld mit Sinn anlegen und die Energiewende unterstützen, das interessiert die Anleger heute mehr denn je“, erklärt UDI-Geschäftsführer Georg Hetz, der als Pionier im Bereich grünes Geld nun wieder ein Immobilienprojekt angestoßen hat. „Wenn man bedenkt, dass 40% des Energieverbrauchs und 36% der europaweiten CO2-Emmissionen von Gebäuden verursacht werden, dann sollte heute einfach jede Immobilie energie-effizienter werden. Mit dem UDI Immo Sprint Festzins I hatten Privatanleger schon ab 5000 Euro die Möglichkeit, von grünen Immobilien zu profitieren.“

Vor diesem Hintergrund wundert es nicht, dass bereits nach wenigen Wochen 933 private Anlegerinnen und Anleger 10 Millionen Euro in den UDI Immo Sprint Festzins I einbezahlt haben. Die Festzinsanlage ist somit platziert.

Investiert wird in die Planung, Entwicklung, den Bau, Betrieb, Kauf und Verkauf grüner Immobilien in Deutschland. Das Festzinsangebot ist so konzipiert, dass die Zinsen und Rückzahlungen aus den Erträgen und dem Verkauf der Projekte geleistet werden. „Um das Risiko zu streuen, investieren wir in sehr unterschiedliche Projekte. So kann diese Geldanlage die Vorteile einer Immobilieninvestition in den Zukunftsmarkt grüne Immobilien mit den Vorzügen regelmäßiger Verzinsung kombinieren“, ergänzt Hetz.

Im Augenblick besteht die Projektpipeline aus mehreren Bauvorhaben. Zum einen ein gewerbliches Projekt nahe des Frankfurter Flughafens, zum anderen private Wohnbauvorhaben in der Nähe von Nürnberg. Hier sollen in Roth und in Burgthann jeweils 60 Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser als Green Buildings entstehen. Das Unternehmen hat selbst seinen Sitz in der Metropolregion und plant natürlich gerne vor der eigenen Haustüre.

„Inzwischen wurden so viele interessante Bauvorhaben an uns herangetragen, dass wir bereits am ,UDI Immo Sprint FESTZINS II‘ arbeiten“, schließt Georg Hetz.

Weitere Infos zu UDI und grünen Geldanlagen finden Sie unter: www.udi.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Über:

UDI Gruppe
Herr Georg Hetz
Frankenstaße 148
90461 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 92 90 55 0
fax ..: 0911 92 90 55 5
web ..: http://www.udi
email : presse@udi.de

Kurzportrait der UDI-Gruppe

1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

Dem Wissen der 60 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits rund 16.700 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über 499 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 382 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 80 Solarprojekten und einer grünen Immobilie. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,7 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,6 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden stets begehrt.

Pressekontakt:

futureCONCEPTS
Frau Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg

fon ..: 0171-5018438
web ..: http://www.futureconcepts.de
email : info@furtureCONCEPTS.de

Digitaler Hausaushang – Innovation im Treppenhaus

Die digitale Haustafel für das Treppenhaus erweitert die Serviceplattform mieterportal24.net

Bild1. Digitaler Hausaushang auf Displays im Treppenhaus:

Der digitale Hausaushang für das Treppenhaus erweitert das Serviceportal für Hausverwaltungen und Mieter. Die digitale Haustafel mit 22 bis 32 Zoll großen Displays bietet im Splitscreen-Modus alle Mieterinformationen auf einen Blick. Die einfache Handhabung der Anwenderoberfläche ermöglicht dem Mieter jederzeit die Vertiefung der über den Bildschirm angezeigten Informationen per Touch auf dem Screen. Zu den dargestellten Informationen gehören aktuelle Aushänge und Mitteilungen der Hausverwaltung, Ad hoc Meldungen bei Havarie, Kontaktinformationen und Sprechzeiten des Hausmeisters, Notrufnummern, Serviceinformationen zu Schlüsseldiensten und Handwerkern, ein Kalender mit Angaben zu Ablesediensten, Reparaturen, Bauarbeiten und Strom-/Wasserabschaltung etc. Ein Nahverkehrsmonitor mit Abfahrtszeiten und Liniennetzplan kann ebenso eingebunden werden. Die Rubrik Lokales weist auf umliegende Veranstaltungen, Lieferdienste und regionale Unternehmen hin. Kontaktdaten und Informationen zur Hausverwaltung sind ebenso hinterlegt. Die Erfassung der Leistung von Servicemitarbeitern (bspw. Reinigungspersonal) ist direkt am Display im Treppenhaus möglich. Der Servicemitarbeiter loggt sich per Touchscreen am Monitor ein um seine geleisteten Stunden per Onscreen-Tastatur einzutragen und zu bestätigen.

Der digitale Hausaushang wird sowohl im Funktionsumfang als auch in den abgebildeten Informationen und hinsichtlich der Gestaltung mit Logo und Firmenfarben individuell auf jede Wohnungsgenossenschaft, auf jede Hausverwaltung und auf einzelne Verwaltungsobjekte zugeschnitten. All-in-One-Displays mit integrierten Rechnern sind in verschiedenen Größen als Aufputz- oder Unterputz-Variante erhältlich sodass für jedes Treppenhaus ein passendes Anzeigegerät in gewünschter Größe und Beschaffenheit installiert werden kann.

Für die Mitarbeiter der Hausverwaltung ist ein webbasierter Administrationsbereich eingerichtet in dem alle Informationen und Neuigkeiten für jede Immobilie zentral eingeflegt und sekundenschnell auf den Displays in den Objekten und im Onlineportal verteilt werden. Serviceberichte aller Objekte sind ebenfalls auf einen Blick einsehbar. Auch Meldungen der Mieter können hier zentral zusammenfließen. Das integrierte Wartungssystem gewährleistet den zuverlässigen Dauerbetrieb der Anzeigegeräte in den Häusern. Daher eignet sich der digitale Hausaushang für Wohnungsgenossenschaften und Hausverwaltungen mit einer großen Anzahl von Objekten ebenso wie für Verwalter die nur 1 oder 10 Gebäude verwalten.

Wir übernehmen die technische Planung der Hardware und die Abstimmung der Softwarefunktionen mit den Verwaltungen sowie die Beschaffung der Hardwarekomponenten und die Softwareentwicklung zusätzlicher Features und Schnittstellen. Die grafische Gestaltung wird an die jeweilige Hausverwaltung oder an einzelne Objekt angepasst. Die Sicherheit des digitalen Hausaushanges hinsichtlich Vandalismus und Diebstahl wird durch die Auswahl passender Hardware gewährleistet. Die fachgerechte Installation vor Ort und die Inbetriebnahme der Geräte rundet unser Leistungspaket ab.

2. Mieterportal mit umfangreichen Funktionen:

Die digitale Serviceplattform mieterportal24.net bietet Hausverwaltungen und Mietern umfangreiche Leistungen. Sie ist als Website im responsiven Design für Smartphones, Tablets und Desktop-PCs umgesetzt. Im Admin-Bereich der Hausverwaltung können je Haus alle Funktionen einzeln aktiviert oder deaktiviert werden.

Aktuelle Aushänge einstellen (die Mieter über Reparaturen, Bauarbeiten etc. informieren, kurzfristige Informationen verbreiten, typische Hinweise und Mitteilungen der Hausverwaltung einstellen)

Ad hoc Meldungen (die Mieter über eine Havarie informieren)

Störfallmeldungen von Mietern empfangen (mit 2 Klicks im Portal Störfälle an die Hausverwaltung senden, z.B.: Heizung defekt, Fahrstuhl defekt, kein Warmwasser, Einbruchmeldung)

Hausmeister-Kontakt einstellen (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Sprechzeiten im Büro, besondere Hinweise des Hausmeisters, mit Funktion „jetzt anrufen“)

Notruf-Informationen bereitstellen (Notruf-Telefonnummern wie Polizei, Feuerwehr, Gasgeruch, Elektrizität, Heizung/Sanitär etc., mit Funktion „jetzt anrufen“)

Service-Informationen bereitstellen (Handwerker-Kontakt, Schlüsseldienst, Umzugsfirmen, haushaltsnahe Dienstleistungen, Telefonanbieter, TV-Anbieter, Wertstoffhöfe, Termine der Müllabfuhr, Termine der Reinigung etc., mit Funktion „jetzt anrufen“)

Hausordnung digital abrufbar bereitstellen

Fotofunktion (Problem-Meldungen mit Foto an die Hausverwaltung senden um der Verwaltung die Arbeit zu erleichtern)

Kalender mit Terminen (in Kalenderform dargestellte einmalige und wiederkehrende Ereignisse, z.B.: Müllabfuhr, Reinigung, Reparaturen, Bauarbeiten, Stromunterbrechung, Wasserabschaltung und sonstige typische Ereignisse)

Lokale Informationen einstellen (lokale Veranstaltungen, Lieferdienste in der Nähe, lokal ansässige Unternehmen, Angebote von Bewohnern und Gewerbetreibenden im Haus, Partys der Bewohner etc.)

Kontakt zur Hausverwaltung anlegen (Firma, Logo der Verwaltung, Foto des Objekts, Ansprechpartner, Telefon, E-Mail-Adresse, Website, Sprechzeiten des Büros, Informationen in eigener Sache, Angebote wie Immobilienverkauf, Partnerfirmen aus dem Immobiliensektor, Makler etc.)

Digitaler Dokumentenversand (Einladungen zu Eigentümerversammlungen, Betriebskostenabrechnungen, Wirtschaftspläne, Mahnungen etc. als PDF versenden)

E-Mail-Benachrichtigung (Mieter erhalten eine E-Mail wenn neue Informationen im Service-Portal eingestellt wurden)

„App zum Haus“ (kostenfreie mobile Website mit Login für alle Hausbewohner im responsiven Design (für Smartphones, Tablets und PCs) worüber mit der Hausverwaltung kommuniziert wird und worüber alle bereitgestellten Informationen immer und überall gebündelt verfügbar sind)

Barrierearme Umsetzung (Das Mieterportal kann in einem barrierearmen Modus verwendet werden. Mit großer Schrift und hohen Kontrasten sind alle Texte und Icons gut lesbar. Damit spricht myService.immo nicht nur junges Publikum an, sondern auch ältere Hausbewohner und Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen.)

Mieterbefragung (Feedback von den Mietern einholen: Umfragen im Portal individuell anlegen, durchführen und auswerten)

Gebäude gruppieren(Alle Gebäude können im Portal zu individuell angelegten Themen und Eigenschaften zu Gruppen zusammengefasst werden um gruppenspezifischen Aktionen durchzuführen wie z.B.: Aushänge an Gebäudegruppen aussenden)

Digitaler Hausaushang für das Treppenhaus (Die digitale Haustafel zeigt Serviceinformationen für Mieter auf Touchscreen-Displays im Treppenhaus an und ergänzt das Serviceportal.)

Mehr unter myservice.immo

Über:

Haase & Martin GmbH – Neue Medien Dresden
Herr Matthias Haase
Moritzburger Str. 27
01127 Dresden
Deutschland

fon ..: 0351-5009721
web ..: http://www.haaseundmartin.de
email : info@haaseundmartin.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Haase & Martin GmbH – Neue Medien Dresden
Herr Matthias Haase
Moritzburger Str. 27
01127 Dresden

fon ..: 0351-5009721
web ..: http://www.haaseundmartin.de
email : info@haaseundmartin.de

Mieterportal24.net – Digitale Serviceplattform für Hausverwaltungen und Mieter mit digitalem Hausaushang

Besser verbunden – Das digitale Mieterportal mieterportal24.net für die Wohnungswirtschaft verbessert die Kommunikation zwischen der Hausverwaltung und den Mietern.

BildServiceportal für Hausverwaltungen und Mieter:

Mit einer mobilen Anwendung für Handys, Tablets und Desktop-PCs sind alle relevanten Hausinformationen für Mieter und entsprechende Kommunikationstools mit der Verwaltung stets gebündelt verfügbar. Die Hausverwaltung bietet dem Mieter einen attraktiven Service der für Hausbewohner kostenfrei ist. Denn Mieter schätzen es bei einer serviceorientierten Verwaltung in guten Händen zu sein. Der digitale Hausaushang für Displays im Treppenhaus rundet das Mieterportal ab.

Aufgrund einer optimierten und schnellen Mieterkommunikation beugt die Verwaltung Problemen vor bevor sie entstehen. Aufwändiges Management von aufgetretenen Problemen und damit verbundene zeitintensive Abstimmungen und Diskussionen zur Lösung werden reduziert. Das spart Zeit und Nerven nicht nur seitens der Verwaltungsmitarbeiter sondern bei allen Beteiligten. Das frühzeitige Erkennen von möglichen Schäden und deren schnelle Kommunikation spart Geld.

Durch den modularen Aufbau des Serviceportals wird der Hausverwaltung ein Einstieg in die digitale Mieterkommunikation erleichtert.

1. Digitale Hausaushänge sekundenschnell und pünktlich:

Klassische Hausaushänge werden zuerst ausgedruckt und dann per Post zugestellt oder über den Dienstleister oder Hausmeister vor Ort verteilt und ausgehängt. Nicht selten kommt es somit vor, dass wichtige und kurzfristige Mitteilungen zu Baumaßnahmen, Reparaturen, Arbeiten an der Heizungsanlage oder an der Hauselektrik nicht rechtzeitig vorher alle Bewohner erreichen. Mit dem digitalen Mieterportal ist eine Mitteilung an die Hausbewohner im System sofort zugestellt und lesbar. Oft haben Dienstleister auch keinen Schlüssel für die Hauseingangstür um im Hausflur entsprechende Aushänge machen zu können und müssen zuerst den Hausmeister um Zugang und den Schlüssel bitten. Das kostet wertvolle Zeit, lange Wege und bedarf Abstimmung. Mit mieterportal24.net kann die Verwaltung (oder der Hausmeister) einen digitalen Hausaushang sehr einfach online erstellen und diesen sofort an alle Bewohner verteilen, ohne dass ein Dienstleister einen Zugang zum Haus benötigt und ohne lange Umwege über den Hausmeister. Optional kann der digitale Aushang, der mit mieterportal24.net erstellt wurde, auch auf Papier ausgedruckt werden.

2. Viele Bewohner erreichen:

Mit mieterportal24.net nutzen Verwalter ein zeitgemäßes digitales Medium dass den klassischen Hausaushang sinnvoll ergänzt und perspektivisch ablöst. Denn Hausaushänge die zusätzlich digital und mobil verteilt werden, erreichen noch mehr Bewohner im Haus als bisher. Das ist oft entscheidend da Bewohner nicht selten auch den Zugang zur Wohnung sicherstellen müssen um Ablesediensten und Handwerkern den Zugang zu ermöglichen. Menschen die es gewohnt sind, Informationen über den PC, das Tablet oder das Smartphone abzurufen, werden diesen digitalen Service mögen, denn die Informationen sind überall einsehbar wo das Handy mit dabei ist – nicht nur am Hausaushang im Treppenhaus. Verwaltungen können somit noch eindringlicher auf wichtige Maßnahmen hinweisen und sicher gehen, dass eine Information bewusst registriert wird. Es kommt zu weniger Terminänderungen und Verschiebungen wenn einmal gesetzte Termine eingehalten werden und Probleme werden vermieden.

Das Mieterportal kann zudem in einem barrierearmen Modus nach BITV-Kriterien verwendet werden. Mit großer Schrift und hohen Kontrasten sind alle Texte, Navigationselemente und Icons gut lesbar. Damit spricht mieterportal24.net nicht nur junges Publikum an, sondern auch ältere Hausbewohner und Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen.

3. Gebündelte Hausinformationen auf einen Blick:

Willkommen zu Hause! Alle Hausinformationen für Mieter und Kontaktmöglichkeiten zur Hausverwaltung werden in einer übersichtlichen und nutzerfreundlichen Anwendung gebündelt und strukturiert dargestellt. Damit ist auf einen Blick klar wo die Bewohner aktuelle Aushänge, die Telefonnummer des Hausmeisters, Notrufnummern, Serviceinformationen zur Müllabfuhr, Infos zur Reinigung, den Schlüsseldienst und den Kontakt zur Hausverwaltung u.v.m. finden und wie man Störungen an die Verwaltung melden kann. Die innovative Hausverwaltungsplattform mieterportal24.net bündelt all dies in einer mobilen Webanwendung die gleichermaßen für Smartphones, Tablets und PCs geeignet ist. Hausverwaltungen erhalten einen webgestützten Administrationsbereich zur zentralen Eingabe und Pflege der bereitgestellten Informationen.

4. Webbasiertes Mieterportal immer und überall verfügbar:

Alle Hausinformationen und Kontaktmöglichkeiten zur Hausverwaltung sind am Wohnort, in der Wohnung, auf dem Balkon, im Garten, unterwegs auf Dienstreisen oder im Urlaub immer mit dabei sowie flexibel und rund um die Uhr abrufbar. Mit der ständigen Verfügbarkeit der Hausinformationen und Kontaktmöglichkeiten auf Smartphones, Tablets und PCs wird der klassische Hausaushang sinnvoll erweitert und einer noch breiteren Bewohnergruppe zeitgemäß zur Verfügung gestellt. Von der Verwaltung aktualisierte Informationen im Backend sind für den Bewohner im Frontend ohne zeitliche Verzögerung umgehend sichtbar. Wenn Neuigkeiten verfügbar sind, erhält jeder Bewohner eine persönliche E-Mail mit dem Hinweis, dass zu seiner Wohnanschrift aktuelle Informationen auf mieterportal24.net bereitgestellt wurden. Diese E-Mail-Benachrichtigung können Nutzer selbst aktivieren und deaktivieren.

5. Einfacher Verwaltungsaufwand und Überblick bei Störfällen:

Der Verwaltungsaufwand bei Störfallmeldungen wird beim Hausverwalter vereinfacht und reduziert. Die Verwaltung sieht im System auf einen Blick alle eingegangenen Störungsmeldungen in einer übersichtlichen kurzen Darstellung in der Form: Objekt 5 – Störfall Warmwasser defekt – 20 Meldungen. Es werden nicht 20 einzelne Meldungen zeilenweise nacheinander aufgelistet, sondern nur eine Zeile je Störfall mit der Kennzeichnung wieviele Meldungen zu diesem Störfall für dieses Objekt eingegangen sind. Damit gehen nicht je Objekt 20 verschiedene Telefonate beim Hausverwalter oder Hausmeister ein sondern nur diese eine zusammengefasste Meldung, die alle 20 Einzelmeldungen dieses Störfalls bündelt. Hausverwalter können alternativ auch die E-Mail-Benachrichtigung wählen wenn sie E-Mails bevorzugen. Im System sind die wichtigsten Störfälle, die gewöhnlich auftreten können, vordefiniert, die ganz einfach mit 2 Klicks abgesendet werden. Der Verwalter kann je Objekt weitere Standard-Störfälle definieren und im System einrichten.

6. Gute Erreichbarkeit von Mietern und Hausverwaltung:

Hausbewohner können der Hausverwaltung (ohne anrufen zu müssen) rund um die Uhr Meldungen hinterlassen, auch früh sehr zeitig, wenn das Warmwasser bspw. nicht funktioniert und die Verwaltungsmitarbeiter früh noch nicht im Büro telefonisch erreichbar sind oder andere Termine wahrnehmen müssen. 2 Klicks in der Nutzeranwendung im Handy genügen und schon ist die Meldung rausgeschickt. Sie wird im System strukturiert abgelegt und dem Objekt zugeordnet. Die Mitarbeiter der Hausverwaltung sehen die Meldung sobald sie das Backend aufrufen. Keine Meldung geht verloren. Auch die Verwaltung kann ihre Mitteilungen jederzeit im Mieterportal einstellen auch wenn Bewohner telefonisch einmal nicht erreichbar sind oder sie momentan nicht am Wohnort anzutreffen sind, denn die Nutzer können die Infos jederzeit und überall lesen.

7. Moderner Außenauftritt und Markenpflege:

Die Hausverwaltung positioniert sich mit mieterportal24.net als moderne, serviceorientierte und effiziente Verwaltung. Sie kann sich von Mitbewerbern positiv absetzen und als zeitgemäßer Dienstleister beim Eigentümer und Hausbewohner punkten. Im Serviceportal tritt jede Verwaltung mit dem eigenen Logo, einem Foto je Objekt, mit Kontaktmöglichkeiten und Informationen in eigener Sache auf. Das fördert die Identifikation des Bewohners mit dem Objekt und der Verwaltung. Die Verwaltung rückt mit ihren Leistungen und ihrem Service noch mehr ins Bewusstsein des Hausbewohners. Das Wohnhaus wird attraktiv und wertig präsentiert.

Die Mieter erreichen das Portal wahlweise über die Domain mieterportal24.net oder über eine eigene Haus-Domain oder Verwalter-Domain (z.B. musterstrasse1.de) die wir für Sie einrichten und hosten. Die Landingpage des Portals wird mit Ihrem Namen und Ihrem Logo gebrandet. Sie können auch von Ihrer bestehenden Verwalter-Website auf das Portal linken. Dabei wird ein Parameter übergeben um die Landigpage des Portals mit Ihrem Logo und Ihrem Firmennamen zu verknüpfen. Als dritte Möglichkeit bietet sich die Nutzung des Portals unter einer marken-neutralen Domain an, die wir Ihnen auf Nachfrage gerne mitteilen.

8. Zeit, Wege, Porto und Papier einsparen:

Durch die Einführung des digitalen Serviceportals mieterportal24.net können Hausverwaltungen perspektivisch viele Wege, Arbeitszeit, Portokosten für Briefe und Papier einsparen. Dies wird nicht zuletzt durch das sehr attraktive Preis-Leistungsverhältnis des Portals gewährleistet.

9. Zugang für Verwaltungen, Hausmeister, Partnerfirmen und Mieter:

Um einen Hausverwalter-Account anzulegen wenden Sie sich an uns. Bitte teilen Sie uns mit wieviele Häuser Sie im Portal einpflegen möchten.

Mit einem angelegten Account erhalten Sie Zugang zum Adminbereich des Portals mit allen Ihren Häusern die wir für Sie erstmalig einrichten. Selbstverständlich können später auch weitere Häuser hinzugefügt werden. Ihre Hausmeister und Partnerfirmen erhalten ebenfalls Zugang zu ausgewählten Funktionen.

Mehr unter myservice.immo .

Über:

Haase & Martin GmbH – Neue Medien Dresden
Herr Matthias Haase
Moritzburger Str. 27
01127 Dresden
Deutschland

fon ..: 0351-5009721
web ..: http://www.haaseundmartin.de
email : info@haaseundmartin.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Haase & Martin GmbH – Neue Medien Dresden
Herr Matthias Haase
Moritzburger Str. 27
01127 Dresden

fon ..: 0351-5009721
web ..: http://www.haaseundmartin.de
email : info@haaseundmartin.de

Kinderlärm als Kündigungsgrund?

Kinderlärm wird oft als störend empfunden. Insbesondere wenn man sich zu Hause entspannen oder im Fall einer Erkrankung erholen möchte, kann das schreiende Baby der Nachbarin den letzten Nerv rauben.

BildAber kann Kinderlärm den Vermieter zur Kündigung oder den Nachbarn zur Mietminderung berechtigen?

Die unbefriedigende Antwort von uns Juristen lautet wie so oft: Es kommt darauf an. Die Rechtsprechung verlangt grundsätzlich erhöhte Toleranz gegenüber Kindern und Jugendlichen. Babys schreien nun einmal und lassen sich auch nicht immer beruhigen. Kleinkindern ist schwer verständlich zu machen, dass es die Nachbarn stört, wenn sie durch die Wohnen hopsen und auf den Boden stampfen. Hierbei ist es auch unerheblich, wenn dies außerhalb der Ruhezeiten geschieht. Den natürlichen Bewegungsdrang eines Kindes haben die Nachbarn stets auszuhalten. Dies auch wenn das Kind sehr aktiv ist oder sehr oft schreit. Natürlich dürfen auch Freunde eingeladen werden.

Rechtsprechung zu Kinderlärm

Grenzen gibt es bei Kinderlärm, der von älteren Kindern verursacht wird. Diese müssen seitens der Eltern davon abgehalten werden, mit dem Fahrrad durch die Wohnung zu fahren oder Inlineskater zu benutzen (AG Celle 11 C 1768/01). Auch ein ständiges Springen von Möbeln haben die Eltern zu unterbinden. Hier liegt eine Aufsichtspflichtverletzung der Eltern vor. Diese müssen auf ihre Kinder einwirken, dass diese ihren Bewegungstrieb möglichst rücksichtsvoll ausüben (LG Bad Kreuznach, 1 S 21/01). Auch üblicher Lärm soll nach einem Urteil des LG Hannover, 19 S 88/14, die Kündigung des Mietverhältnisses rechtfertigen, wenn er sehr lang und insbesondere auch zu den Ruhezeiten erfolgt. Hierbei ändert auch nichts, dass der Lärm an sich sozialädaquat ist. Das Gericht nahm in diesem Fall Anstoß an der Dauer der Geräuschbelästigung, die zudem auch teilweise nachts erfolgten.

Auch außerhalb des Hauses erzeugten Lärm müssen die Nachbarn in der Regel aushalten. So hat das LG Wuppertal in seinem Urteil vom 29.07.2008, 16 S 25/08 den Mietern Recht gegeben. Deren fünfjähriger Sohn hatte im zum Haus gehörenden Garagenhof gespielt, obwohl dies verboten war. Dies geschah aber nur gelegentlich, zudem grenzte der Hof direkt an den daneben liegenden Spielplatz an und lud geradezu zum Spielen ein. Eine Pflichtverletzung der Eltern, die eine Kündigung berechtigen würde, konnte der Mieter daher nicht erkennen.

Haben Sie Fragen zum Thema Kündigung wegen Kinderlärms? Vereinbaren Sie einen Termin in meinem Büro!

Über:

Kanzlei Scheibeler
Frau Elke Scheibeler
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Deutschland

fon ..: 0202 76988091
fax ..: 0202 76988092
web ..: http://www.kanzlei-scheibeler.de
email : kanzlei@kanzlei-scheibeler.de

Ich bin Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht und seit 2003 zur Rechtsanwaltschaft zugelassen. Nachdem ich einige Jahre als angestellte Anwältin gearbeitet habe, gründete ich 2009 meine eigene Kanzlei. Ich befasse mich mit dem Zivil- und Wirtschaftsrecht insbesondere dem Arbeits-, Miet- und Insolvenzrecht und vertrete hierbei sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen.
Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Kanzlei Scheibeler
Frau Elke Scheibeler
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal

fon ..: 0202 76988091
web ..: http://www.kanzlei-scheibeler.de
email : kanzlei@kanzlei-scheibeler.de

In den Startlöchern für Studium und Ausbildung: Kostenfreier Ratgeber für junge Haushaltsgründer

Der Papierkram gehört auch zum Leben auf eigenen Füßen. Eine Übersicht über Einnahmen und Ausgaben ist deshalb wichtig für Studenten und Azubis. Der neue Budgetkompass für junge Haushalte hilft dabei

BildDie Zusage fürs Studium oder den Ausbildungsplatz ist noch ganz frisch und schon beginnt das Abenteuer: Wohnung suchen, Finanzierung klären, Umzug organisieren, Dokumente beschaffen und Anträge stellen. Viele angehende Studenten und Azubis haben in diesen Wochen viel um die Ohren. Eine nützliche Hilfe ist da die neue Broschüre „Budgetkompass für junge Haushalte“. Sie fasst kurz und knapp die wichtigsten Infos zur Wohnungssuche, zum Umzug, zur Finanzierung von Studium und Ausbildung und für die Organisation des Alltags zusammen. Der Ratgeber ist kostenlos und wird vom Beratungsdienst Geld und Haushalt herausgegeben.

Wer eine passende und bezahlbare Wohnung gefunden hat, kann sich glücklich schätzen. Bevor man den Mietvertrag unterschreibt, lohnt es sich, aber noch einmal genau nachzulesen: Wie viel Kaution will der Vermieter? Ist es eine Kalt- oder Warmmiete und wie viele Nebenkosten kommen obendrauf? Hat der Mietvertrag eine Mindestlaufzeit oder ist er jederzeit kündbar? Auf welche wichtigen Punkte man beim Mietvertrag achten sollte, erklärt der „Budgetkompass für junge Haushalte“ kurz und bündig.

Egal ob WG, eigene Wohnung oder Wohnheim: Nicht nur Freunde und Familie sollten über den Umzug Bescheid wissen. Auch bei der Post, dem Einwohnermeldeamt oder der Versicherung muss man sich ummelden. Der Ratgeber enthält daher auch eine praktische Umzugs-Checkliste, die man einfach abarbeiten kann. Der „Budgetkompass für junge Haushalte“ ist kostenfrei unter www.geld-und-haushalt.de oder über die Telefonnummer 030 – 204 55 818 bestellbar.

Über:

Geld und Haushalt, Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe
Frau Stefanie Zahrte
Charlottenstraße 47
10177 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 20225-5197
fax ..: 30 20225-5199
web ..: http://www.geldundhaushalt.de
email : stefanie.zahrte@dsgv.de

Über den Beratungsdienst Geld und Haushalt

Geld und Haushalt – der Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt Verbraucher mit kostenlosen Angeboten bei der persönlichen Finanzplanung.
Im Internetportal unter www.geld-und-haushalt.de finden sich Bestellmöglichkeiten für kostenlose Broschüren und Planungshilfen sowie Online-Angebote, wie zum Beispiel der Web-Budgetplaner.

Der beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) angesiedelte Beratungsdienst wurde bereits 1958 gegründet und ist für sein zukunftsfähiges Bildungskonzept dauerhaft als offizielle Maßnahme zur deutschen Umsetzung der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet worden.

Pressekontakt:

LepplePress – Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Herr Joachim Lepple
Weißdornweg 24
85757 Karlsfeld

fon ..: 08131 505011
web ..: http://www.LepplePress.de
email : LepplePress@LepplePress.de

Darf der Vermieter einen Schlüssel zurückbehalten und die Wohnung betreten?

Situation mit negativem Wow-Effekt: Der Mieter kommt nach Hause und trifft seinen Vermieter unerwartet in der Wohnung an. Darf der Vermieter einen Schlüssel zurückbehalten und die Wohnung betreten ?

BildMietrecht: Darf der Vermieter einen Wohnungsschlüssel zurückbehalten?

NEIN, darf er nicht. Auch wenn dies bei Vermietern noch immer eine weit verbreitete Meinung ist. Der Vermieter darf nicht stillschweigend Schlüssel zurückbehalten. Alle vorhandenen Wohnungsschlüssel sind dem Mieter auszuhändigen. Dies handhaben jedoch nicht alle Vermieter so, weiß Frau Breuer, Mitinhaberin des Maklerbüros Residence Immobilien in Stuttgart, zu berichten. Es gibt doch einige Vermieter, die trotz Hinweis darauf, dass sie es nicht dürfen, Wohnungsschlüssel zurückbehalten.

Auch der sogenannte „Notfall“ (Wasserrohrbruch, etc.) begründet kein zurückbehalten von Schlüsseln. Hier hat der Mieter dafür Sorge zu tragen, dass im Notfall der Zutritt zur Mietwohnung gewährleistet ist. Ist dies nicht möglich und der Mieter nicht erreichbar, kann der Vermieter je nach Dringlichkeit die Wohnung mittels eines Schlüsseldienstes öffnen lassen.

Viele Vermieter sind der festen Überzeugung, dass sie (ohne dies dem Mieter mitzuteilen) einen Wohnungsschlüssel der Mietwohnung einbehalten dürfen. Dies ist lt. Mietrecht nicht erlaubt. Nur wenn der Mieter sein Einverständnis dazu erteilt, darf der Vermieter einen Schlüssel zur Wohnung behalten. Dies bedeutet allerdings nicht, dass der Vermieter die Mietwohnung in Abwesenheit des Mieters auch betreten darf.

Mietrecht: Darf der Vermieter die Mietwohnung jederzeit betreten?

Da der Mieter (als Besitzer der Wohnung) generell das Hausrecht über seine Wohnung hat, ist es dem Vermieter nicht erlaubt die Wohnung ohne wichtigen Grund zu betreten (Hausrecht siehe z. B. Art. 13 Grundgesetz, sowie §§ 858 ff., 903 und 1004 BGB). Auch für Vermieter gilt: Wer unbefugt die Mietwohnung betritt oder sich unbefugt darin aufhält begeht Hausfriedensbruch. Dies kann nach §123 Strafgesetzbuch bestraft werden.

Mietrecht: Betreten der Wohnung aus konkret begründetem Anlass zulässig

Verschiedene Gerichte billigen dem Vermieter ein Betreten der Wohnung auch ohne wichtigen Grund im Abstand von ein bis zwei Jahren zu. Selbstverständlich darf auch in diesem Fall die Wohnung nur in Anwesenheit des Mieters und nach rechtzeitiger Vorankündigung betreten werden.

Liegt ein konkret begründeter Anlass vor, hat der Vermieter (oder auch Vertreter des Vermieters, wie Handwerker, Makler, Hausverwalter, etc.) das Recht die Wohnung zu betreten. Konkret begründete Anlässe sind z. B. die Sichtung und Beseitigung von bekanntgewordenen Mängeln in der Mietwohnung, Begutachtung des Mietobjektes zwecks Planung von Modernisierungs-/Renovierungsmaßnahmen, Verkaufs- oder Weitervermietungsabsicht, etc.
Auch hierbei muss eine Ankündigung mit ausreichender Voranmeldung erfolgen.

Vermieter sind gut beraten, sich im Zweifel erst an einen Fachmann zu wenden, damit es nicht durch falsche Annahmen bezüglich der Vermieterrechte zum Streit mit dem Mieter kommt.

Das Team von Residence Immobilien klärt bei jeder Vermietung die Vermieter – wie auch die Mieter – darüber auf, was lt. Mietrecht erlaubt ist und was nicht.

Über:

Residence Immobilien OHG
Herr Sascha Bauer
Am Kräherwald 153
70193 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711-722 36 892
web ..: http://www.das-makler-plus.de
email : bauer@meine-residence.de

Pressekontakt:

Residence Immobilien OHG
Herr Sascha Bauer
Am Kräherwald 153
70193 Stuttgart

fon ..: 0711-722 36 892
web ..: http://www.immobilien-tipps-stuttgart.info
email : bauer@meine-residence.de

Kündigung bei Unpünktlichkeit.

Jedem ist bekannt, dass ein Mietvertrag über eine Wohnung gekündigt werden kann, wenn der Mieter die Miete nicht bezahlt.

BildAuch bei gelegentlich ausbleibenden oder gekürzten Zahlungen ist eine Kündigung möglich. Voraussetzung ist weiter, dass der Rückstand eine bestimmte Höhe erreicht. Aber kann der Vermieter auch bei Unpünktlichkeit kündigen, wenn der Mieter ihm nichts schuldig ist, aber den Zahlungstermin nicht eingehalten hat? Die Antwort lautet wie so oft: Es kommt darauf an.

In den meisten Mietverträgen ist eine Regelung enthalten, wann die Miete auf dem Konto des Vermieters eingegangen sein muss. Ansonsten gilt § 556 b Abs. 1 BGB, wonach die Miete am dritten Werktag des Monats im Voraus zahlen ist. Dies kann aber im Vertrag geändert und der Zahlungstermin z.B. auf den Ersten eines jeden Monats vorverlegt werden. Natürlich ist es auch möglich, den Termin nach hinten zu verlegen. So etwa wenn der Mieter seinen Lohn nicht zum Monatsende ausgezahlt bekommt.

Das Urteil zur Unpünktlichkeit

Hält der Mieter sich nicht an die Vereinbarung, kann dies nach Abmahnung zur Kündigung des Mietverhältnisses führen. Das Landgericht Düsseldorf hat z.B. in seinem Urteil vom 29.06.2016, 23 S 100/15 ausgeführt, dass bereits die unpünktliche Zahlung der Miete über sechs Monate hinweg nach zweimaliger Abmahnung die fristlose Kündigung gemäß § 543 BGB rechtfertigt. Die weiter unpünktlich erfolgende Mietzahlung nach Erhalt der Abmahnungen habe den Vermieter zu Recht zu der Annahme veranlasst, dass sich die Mieter auch in Zukunft nicht vertragsgemäß erhalten werden. Hierbei half den Mietern auch nicht, dass sie nach Erhalt der Kündigung pünktlich die weiteren Mieten zahlten. Denn Zahlungsverhalten nach Zugang der Kündigung darf nicht berücksichtigt werden.

Im Rahmen der Entscheidung, ob die Fortsetzung des Mietverhältnisses unzumutbar ist, müssen die Interessen von Vermieter und Mieter abgewogen werden. Für den Mieter kann sprechen, dass er sich nur wenige Male um ein oder zwei Tage verspätet hat, so dass seine Unpünktlichkeit letztlich eine Bagatelle ist. Für ihn muss weiter gewertet werden, wenn er wirtschaftliche Probleme hat. Positiv für ihn kann auch sein, dass sein Arbeitgeber oder das Jobcenter das Geld nicht pünktlich auszahlt. Für den Vermieter kann sprechen, wenn er auf eine pünktliche Zahlung der Mieter für seinen Lebensunterhalt angewiesen ist. Dies etwa weil er eine Kreditrate zu bedienen hat oder als Rentner von seinen Mieteinnahmen lebt.

Haben Sie Fragen zur Kündigung eines Mietverhältnisses bei Unpünktlichkeit? Vereinbaren Sie einen Termin in meiner Kanzlei!

Über:

Kanzlei Scheibeler
Frau Elke Scheibeler
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Deutschland

fon ..: 0202 76988091
fax ..: 0202 76988092
web ..: http://www.kanzlei-scheibeler.de
email : kanzlei@kanzlei-scheibeler.de

Ich bin Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht und seit 2003 zur Rechtsanwaltschaft zugelassen. Nachdem ich einige Jahre als angestellte Anwältin gearbeitet habe, gründete ich 2009 meine eigene Kanzlei. Ich befasse mich mit dem Zivil- und Wirtschaftsrecht insbesondere dem Arbeits-, Miet- und Insolvenzrecht und vertrete hierbei sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen.
Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Kanzlei Scheibeler
Frau Elke Scheibeler
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal

fon ..: 0202 76988091
web ..: http://www.kanzlei-scheibeler.de
email : kanzlei@kanzlei-scheibeler.de

Eventus als Innovationsführer im Mittelstand geehrt

Überlingen – Die Eventus eG gehört in diesem Jahr zu den Innovationsführern des deutschen Mittelstands. Das Unternehmen aus Stuttgart gehört zu den TOP 100 Innovatoren in Deutschland.

BildDas Unternehmen aus Stuttgart wird von Ranga Yogeshwar, Prof. Dr. Nikolaus Franke und compamedia mit dem zum 24. Mal vergebenen TOP 100-Siegel geehrt. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte die Wohnungsgenossenschaft besonders mit ihrem Innovationserfolg und ihrem hervorragenden Innovationsklima.
In Zeiten von Niedrigzinsen sind Immobilien bei Kapitalanlegern beliebter denn je. Am richtigen Standort und mit dem richtigen Konzept bieten sie langfristig solide Renditen. Seit dem Jahr 2012 ist auch die Eventus eG aus Stuttgart auf diesem Markt vertreten. Als eine der ersten Wohnungsgenossenschaften Deutschlands verfügt das TOP 100-Unternehmen ausschließlich über investierende Mitglieder. Deren Kapital wird für den Bau, die Sanierung, den Handel und die Vermietung von Immobilien mit jeweils bis zu 15 Wohneinheiten verwendet. „Wir sind zu 100 Prozent eigenkapitalfinanziert, verzichten auf Bankdarlehen und sind immer darauf bedacht, das Investitionsrisiko breit zu streuen“, erklärt der Vorstand Marco Terracciano die Unternehmensstrategie. Eine weitere Besonderheit: Als einzige Wohnungsgenossenschaft bundesweit ermöglicht der Top-Innovator den vollständigen Mitgliedsbeitritt über das Internet.
Beim Innovationswettbewerb TOP 100 punkteten die Schwaben außerdem mit ihrem Innovationsklima. Im „QuerdenkerClub“ diskutieren die 15 Beschäftigten des Mittelständlers jeden Monat ihre Ideen. Aus allen eingebrachten Vorschlägen wird die „Idee des Monats“ gekürt, die anschließend auch direkt umgesetzt wird. Federführend ist der jeweilige Ideengeber, der auch das Budget und die Zeitplanung verantwortet. Zudem bietet Eventus seinen Mitarbeitern drei Tage „Kreativurlaub“ im Jahr. „An diesen Tagen haben unsere Angestellten die Möglichkeit, fernab des Tagesgeschäfts darüber nachzudenken, was wir in unserem Unternehmen noch weiter verbessern können“, erklärt Marco Terracciano.

TOP 100: der Wettbewerb
Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien und Gastforscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Mit 18 Forschungspreisen und über 200 Veröffentlichungen gehört er international zu den führenden Innovationsforschern. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Mittelstandsverband BVMW. Als Medienpartner begleitet das manager magazin den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de

Über:

Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft
Frau Antonina Yaroshchuk
Am Kochenhof 12
70192 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 / 351 686 100
fax ..: 0711 / 351 686 502
web ..: http://www.eventus-eg.de
email : info@eventus-eg.de

Die Eventus eG, als eine der führenden Adressen Deutschlands für genossenschaftliche Vermögensmehrung bietet investierenden Mitgliedern derzeit folgendes Angebot:

1. Vorzugsdividende für investierende Mitglieder bis 6,0 % p.a. ausschüttend oder thesaurierend.
2. Kurze Laufzeit und hohe Sicherheit, da das Genossenschaftskapital an lastenfreien Immobilien gesichert wurde.
3. Investierende Mitglieder profitieren vom Sachwert statt Geldwert. Durch die Investition in Immobilien partizipieren Sie als investierendes Mitglied an einer stabilen und inflationssicheren Wertsteigerung und erhalten daher überdurchschnittliche Dividenden.

Wer sich persönlich über das Genosparen und weitere Angebote der Eventus eG informieren, oder Herr Mailänder und sein Team kennenlernen möchte, kann dies in Stuttgart, am Kochenhof 12, tun.

Pressekontakt:

Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft
Frau Antonina Yaroshchuk
Am Kochenhof 12
70192 Stuttgart

fon ..: 0711 / 351 686 100
web ..: http://www.eventus-eg.de
email : info@eventus-eg.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons