Wiesn

now browsing by tag

 
 

Vorsicht, sie machen Beute! Die Kroaten reiten zum Oktoberfest…

Veranstaltungshinweis
Trachten-und Schützenzug in München,
am 17.09.2017, ab 10 Uhr
mit der historischen Reitertruppe „Kroaten zu Pferd“

BildDie historische Reitertruppe „Kroaten zu Pferd“ aus Mittelfranken ist auch in diesem Jahr beim Trachten- und Schützenumzug in München vertreten. Die wilden Gestalten aus dem dreißigjährigen Krieg in ihren farbenprächtigen Uniformen, reiten wunderschöne und besonders gezeichnete Knabstrupper-Pferde – sie sind ein ganz eigener Hingucker.

Im Jahr 1835 – anlässlich der Silberhochzeit von König Ludwig I und Therese von Bayern – wurde der Trachten- und Schützenzug zum ersten Mal veranstaltet. Erst seit 1950 wurde er fester Bestandteil des Oktoberfestes und wird seither immer am ersten Wiesn-Sonntag abgehalten.
Angeführt vom Münchner Kindl, dem Wahrzeichen der Stadt, ziehen in diesem Jahr rund 9.500 Mitwirkende von der Maximilianstraße durch die Münchner Innenstadt zur Oktoberfestwiese.

Oberbürgermeister Dieter Reiter, der bayerische Ministerpräsident und Ehrengäste fahren in geschmückten Kutschen mit ihm Zug. Neben prachtvollen Brauereigespannen und den geschmückten Festwägen, wechseln sich in bunter Reihenfolge Trachtler, Musikkapellen, Sport- und Gebirgsschützen mit historischen Trachtengruppen, Fahnenschwingern und Spielmannszügen ab.

Mittendrin ein besonderes Schmankerl im Zug: Die historische Reitertruppe Kroaten zu Pferd aus dem mittelfränkischen Windelsbach. Im Dreißigjährigen Krieg kämpfte die Kroatenreiterei in verschiedenen Regimentern der kaiserlichen Armee. Einerseits bekannt für ihren Mut und die besondere Tapferkeit, wurden die Kroaten andererseits überall gefürchtet. „Die wilden Gestalten ritten mit ihren schnellen Pferden häufig den Kaiserlichen voraus und hinterließen Schrecken und Verwüstung im feindlichen Land“, erzählt der Kroaten-Hauptmann Josef Baumann. „Wenn es darum ging Beute zu machen, fand man sie stets an vorderster Front.“ Heute ist die historische Reitertruppe ein besonderer Blickfang und längst nicht mehr gefährlich. Berührungsängste sind fehl am Platz. Die ruhigen und auffällig gezeichneten Knabstrupper-Pferde sind an Publikum gewöhnt und im Sattel sitzen geübte Reiter. „Wir freuen uns wieder dabei zu sein!“

Weiter Informationen unter: www.kroaten-zu-pferd.de/

* Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Über:

Historische Reitertrupp Kroaten zu Pferd
Herr Josef Baumann
Preuntsfelden 14
91635 Windelsbach
Deutschland

fon ..: 09867 / 1894
web ..: http://www.kroaten-zu-pferd.de/
email : http://www.kroaten-zu-pferd.de/

Kurzprofil

Die historische Reitertruppe „Kroaten zu Pferd“ gibt es vermutlich bereits seit 1881. Sie gehörte wohl mit zu den ersten Gruppen bei der Gründung des historischen Festspiels „Der Meistertrunk“ in Rothenburg ob der Tauber.

Im Jahr 1631, der dreißigjährige Krieg tobte bereits 13 Jahre, stand Graf Johann von Tilly mit seiner Armee von 60.000 Mann vor Rothenburg ob der Tauber. Die Freie Reichsstadt Rothenburg stand zu dieser Zeit auf der Seite der protestantischen Union. Nach drei Tagen Kampf fällt die Stadt in Tillys Hand. In seiner Armee, kämpften neben den regulären Reitereinheiten auch die Kroaten zu Pferd. In der Schlachtordnung befanden sie sich meistens an den äußersten Flügeln. In Vorpostenkriegen sollen Sie Wunder an Tapferkeit vollbracht haben.

Die Kroatenreiterei diente in verschiedenen Regimentern der kaiserlichen Armee, vorzugsweise bei den Arkebusieren. Häufig traten sie in geschlossenen Verbänden auf und vollbrachten wahre Wunder an Tapferkeit in Vorpostenkriegen. Wenn es darum ging, Beute zu machen, fand man sie stets an vorderster Front. Sie ritten den Kaiserlichen voraus und hinterließen Schrecken und Verwüstung im feindlichen Land. Man sagte ihnen nach: Sie waren die Ersten beim Angriff und die Letzten beim Rückzug.

Heute ist die Truppe mit den auffällig gezeichneten Pferden vom Knabstrupper-Gestüt Baumann (www.knabstrupperhof.de) und den wilden Gestalten in farbenfrohen Uniformen bei Festzügen und Stadtfesten gerne gesehen. Sie haben keine Berührungsängste mit ihren ruhigen Pferden und den geübten Reitern. Die historische Authentizität spricht für sich. Weitere Infos und die Kontaktdaten, um die Gruppe zu buchen, finden Sie unter: www.kroaten-zu-pferd.de/

Pressekontakt:

futureCONCEPTS
Frau Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg

fon ..: 0171-5018438
web ..: http://www.futureCONCEPTS.de
email : info@furtureCONCEPTS.de

Junges Start Up gründet erste Bier Massage Münchens

München 01.07.17. Die Kunst der Massage und die Heilkraft des Biers, kombiniert in einer Massage.

Bild-Eine Massage der Bayerischen Biertradition widmen- das war der Gedanke des jungen Gründers André Fiedler. So verband er die alten Künste von Massage und Bier zu einer neuen Idee:

www.bier-massage.de

Seit einem Jahr entwickelte der junge Gründer und Serial Entrepreneur die Bier-Massage, die Bier-Massage-Öle und das urige Ambiente für den perfekten Bier-Massage Aufenthalt seiner Kunden.
Der Fassanstich des Oktoberfest 2017 wird gleichzeitig die Eröffnung der ersten Münchner Bier-Massage. Die Massage wird als Highlight jährlich nur über die Wiesn Zeit abgehalten.

Das gesamte Konzept ist reine Handarbeit.
Angefangen von der Homepage, über die Herstellung der Öle mit Reinheitsgebot bis hin zur bayrischen Dekoration und der Bier-Massage.

Gäste aus aller Welt werden erwartet. Hoteliers können Ihren Gästen ein besonderes Event bieten.

Das einzige was jetzt noch fehlt ist DIE Brauerei, welche zu dieser einzigartigen, neuen Idee der Partner oder Sponsor sein möchte.

André Fiedler ist Masseur mit Herz und Leidenschaft, er möchte den Menschen mit seinen Massagen Freude und ein besseres Leben bis in den Alltag geben. Mit seinen weiteren Projekten auf Massage mit Herz – München möchte er für ein besseres Verständnis des Körpers sorgen.

Über:

André Fiedler – Bier Massage
Herr André Fiedler
Gollierstr. 39
80339 München
Deutschland

fon ..: 0175/7607525
web ..: http://www.bier-massage.de
email : info@massagemitherz-muenchen.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

André Fiedler – Bier Massage
Herr André Fiedler
Gollierstr. 39
80339 München

fon ..: 0175/7607525
web ..: http://www.bier-massage.de
email : info@massagemitherz-muenchen.de

Zünftige Wiesn-Gaudi in Karlsruhe

5. Karlsruher Oktoberfest erwartet Ende September wieder 10.000 Besucher
Zusätzliches Programmhighlight 2017: rockige Afterworkparty im Wiesnstyle

BildTermin zum Vormerken für alle Wiesn-Fans: Im September heißt es beim 5. Karlsruher Oktoberfest wieder „O´zapft is!“. An fünf Tagen wird im urigen Bierzelt auf dem Messplatz bei zünftiger Musik, frisch gezapftem Bier und einer deftigen Brotzeit gefeiert und geschunkelt. Bieranstich ist am 22. September, weitere Festtage sind der 23., 29. und 30.09. sowie das große Finale am 2. Oktober.

Auch 2017 sorgen die kultigen bayerischen Partybands „Saxndi“ und „Topsis“ mit ihrem Mix aus Klassikern und Charthits für beste Wiesn-Stimmung. Veranstalter Bernd Noll: „Das Besondere am Original Karlsruher Oktoberfest ist unsere urige Bierzeltatmosphäre. Ein Oktoberfest gehört eben nun mal in ein Zelt mit knarrenden Holzboden und nicht in eine kahle Betonhalle. Jeder, der schon einmal die Wiesn in München besucht hat, liebt den besonderen Charme des Oktoberfestes. Diese Stimmung bieten wir unseren Gästen mit deftigen bayerischen Speisen, leckerem Bier und zünftiger Musik.“

Das Erfolgsrezept ist die Liebe zum Detail, ob bei der Dekoration, der Musikauswahl oder dem Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten. Allein im letzten Jahr zählte das Original Karlsruher Oktoberfest rund 10.000 Besucher. „Es freut uns, dass sich unser Fest in und um Karlsruhe so toll etabliert hat. Wir haben mittlerweile Stammbesucher aus der Südpfalz, Baden-Baden oder Pforzheim. Allen, die unsere Oktoberfestgaudi noch nicht live erlebt haben, kann ich nur empfehlen, sich auf unserer Homepage einfach den persönlichen Wunschtisch zu sichern und mitzufeiern – gerne auch im zünftigen Wiesnoutfit mit Lederhose und Dirndl.“

Besonderes Highlight 2017: Am 28.09. steigt mit dem „1. Karlsruher Rocktoberfest“ erstmals eine Afterwork-Party im Wiesnstyle. Der Abend verspricht Rockmusik vom Feinsten mit den angesagten Livebands „Me And The Heat“, „Danny & The Boys“ und der „Sean Treacy Band“. „Ein frisches Bier in lockerer Runde mit Freunden oder Kollegen, dazu rockige Livemusik auf die Ohren – besser lässt es sich an einem Donnerstag doch nicht Richtung Wochenende starten.“

Das Festzelt öffnet jeweils von 17.30 Uhr bis 24.00 Uhr. Die Location ist beheizbar und auch bei frischen Herbsttemperaturen optimal klimatisiert.

Mehr Informationen zur Tischreservierung gibt es unter www.karlsruher-oktoberfest.de. Tickets für das neue Donnerstagsevent – die „1. Karlsruher Rocktoberfest – Afterworkparty“ – sind online u.a. bei Eventim erhältlich.

Über:

Alpha Marketing
Herr Bernd Noll
Richard-Wagner-Straße 36
67240 Bobenheim-Roxheim
Deutschland

fon ..: +49 (0) 6239 – 929445
fax ..: Fax: +49 (0) 6239 – 4876
web ..: http://alpha-marketing.info
email : alpha-marktveranstaltungen@t-online.de

Pressekontakt:

grunwald media
Herr Jan Grunwald
Mittelstraße 42
68169 Mannheim

fon ..: 0621/336517901
web ..: http://www.grunwald-media.de
email : jg@grunwald-media.de

Antonia aus Tirol ist besser als Mickie Krause !

Veranstalter lässt Begeisterung freien Lauf.

Antonia aus Tirol ist besser als Mickie Krause !
Schlagerstar Antonia aus Tirol überrascht mit Reibeisenstimme.

Es war am 29.10.2016 in der Hausmann Festhalle in Hochheim am Main. Laut Helmiss Events war es die 20. Hochheimer Hitnacht. Nach dem Motto „Aus eins mach zwei“ wurde diese im Jahr 2016 erstmals an zwei Abenden ausgetragen, das entpuppte sich als großer Erfolg. Seit 2015 steht die Veranstaltung ganz unter dem Motto eines Oktoberfestes mit dem neuen Namen Hochheimer „Wiesn“ Hitnächte.
Der Freitagabend war ausverkauft und auch am Samstagabend füllte sich die Festhalle Hausmann auf dem Weihergelände. Veranstalter Holger Helmiss gibt sich aber sehr zufrieden denn diese wenigen Rest-Plätze am Samstag sind kaum der Rede wert. So sind doch die Hochheimer seit 20 Jahren gewohnt nur eine Hitnacht zu feiern. Wir sind mehr als zufrieden.
Es war anscheinend auch die richtige Wahl der Stargäste. Für ausgelassene Stimmung sorgte am ersten Veranstaltungstag als Zugpferd Ballermann-Star Mickie Krause. Der Auftritt von Mickie Krause dauerte zwar nur etwas über eine halbe Stunde, reichte aber aus, um einen großen Teil der rund 1400 feierfreudigen Besucher mit seinen Hits zum Toben zu bringen.

Am Samstagabend war als Stargast und Zugpferd Sängerin Antonia aus Tirol an der Reihe, die dann die Menschen begeistert auf den Bänken tanzen ließ. Bereits als Antonia die Bühne betrat war das Eis gebrochen, bei ihrem Hit „1000 Träume weit-Tornero“ sangen alle lautstark mit und sowohl die absoluten Party wie auch Schlagerfans kamen voll auf ihre Kosten. Dann schmetterte die hübsche Österreicherin noch ihren Hit „Auf die Bänke fertig los“ durchs Mikrofon und fast alle standen oben.

Jetzt gab es kein Halten mehr, ein Feuerwerk an Stimmungshits und immer wieder „zicke zacke hoi hoi hoi“. Zwischendurch wieder „Ein Prosit der Gemütlichkeit“ zum Durchatmen und dann legt sie noch mal richtig los die hübsche Österreicherin und überrascht die feierwütigen Besucher mit einer unglaublichen Reibeisenstimme bei ihren Rock und Rock“n Roll Titeln wie z.Bsp. bei „Jailhouse Rock“ von „Elvis Presley“ oder „Rockin all over the World“ von „Status Quo“.

Pure Begeisterung im Publikum und es wurden Stimmen laut von Besuchern die auch am Freitag schon da waren „Antonia ist besser als Mickie Krause“. Antonia aus Tirol steht im Gegensatz zu ihrem männlichen Barden am Vortag knapp über eine Stunde auf der Bühne und die Fans verlangen lautstark eine Zugabe, was sie auch bekamen.
Auch Veranstalter Holger Helmiss ging vor der Zugabe noch mal auf die Bühne und rief begeistert in sein Mikrofon „Antonia ist besser als Mickie Krause“ dafür erntet er großen Beifall, er bedankt sich bei Antonia und diese erwidert aber “ Vielen Dank aber Mickie ist ein sehr netter Kollege, wir sind beide auf unsere eigene Art und Weise gut, so soll das auch sein“.

Antonia aus Tirol schien diese Aktion eher unangenehm zu sein, die Powerfrau die trotz ihres Erfolges bodenständig geblieben ist nahm sich aber auch nach ihrer Zugabe noch viel Zeit für ihre Fans und schrieb Autogramme.

Die Hochheimer „Wiesn“ Hitnächte waren ein voller Erfolg, so war zwar der Freitag durch Mickie Krause eher die „Ballermann Hitnacht“. Der Samstag mit Sängerin Antonia aus Tirol hingegen hatte da schon weitaus mehr das Flair einer richtigen Wiesn Hitnacht und obwohl auch sie seit 15 Jahren auf Mallorca jeden Sommer erfolgreich auftritt, scheint sie durch ihre Wurzeln doch noch fest in den Festzelten verankert zu sein.
Auch Geschäftsführer Dennis Hausmann zeigt sich gegenüber einer regionalen Zeitung durchweg zufrieden: „Die Bilanz fällt definitiv positiv aus. Beide Tage waren sehr gut besucht. Die Änderung auf zwei Veranstaltungstage habe sich auf jeden Fall gelohnt und die Besucher hätten sich bedankt“.

Internationaele PRESSEAGENTUR: Fachbereich, Musik+Medien, Reisen und Tourismus, TV, Film, Stars und Sternchen.
VIPNAB arbeitet mit einem Netzwerk aus mehreren Journalisten und Presse-Fotografen. Schwerpunktthema ist aufgrund der guten Kontakte dabei die deutschsprachige Musik, TV, Filmbranche mit ihren Stars und Sternchen. Alle unsere Journalisten haben langjährige Erfahrungen in der Branche.

Kontakt
VIPNAB Media Ltd.
Adrian Zeiler
Bordesley House, 59/60 Coventry Road 3
B10 0RX Birmingham
+44 121 288 1104
zeiler.vipnab@googlemail.com
http://www.vipnab.com

Aktion „Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“

Prävention und Security-Point vor Ort sorgen für hohes Sicherheitsgefühl beim Besuch des Oktoberfestes

Aktion "Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen"
Sicherheit wird auf der Münchener Wiesn traditionell großgeschrieben

Sicherheit wurde während des Münchener Oktoberfestes auch dieses Jahr großgeschrieben. Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehörte – wie in den letzten Jahren – ein fester Security-Point der Aktion „Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“. Hier bekamen Wiesn-Besucherinnen in verschiedensten Problemsituationen Rat und Hilfe. Gegründet wurde diese Aktion 2003 von AMYNA – Institut zur Prävention von sexuellem Missbrauch, IMMA – Initiative Münchner Mädchenarbeit – und dem Frauennotruf München, um mit dem Tabuthema „sexuelle Gewalt auf dem Oktoberfest“ aufzuräumen und betroffenen Mädchen und Frauen aktive Hilfe anzubieten. Was als Anlaufstelle in einem Wohnwagen begann, ist mittlerweile fest auf der Theresienwiese etabliert und wurde 2010 mit dem Anita-Augspurg-Preis zur Förderung der Gleichberechtigung von Frauen ausgezeichnet.

Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen 2016
Auch bei der Wiesn 2016 wurde der männerfreie Security-Point von zahlreichen Mädchen und Frauen in Anspruch genommen. Während des 17 Tage andauernden Volksfestes haben sich 216 Besucherinnen verschiedenster Nationen an die Fachberaterinnen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen vor Ort gewandt. Die wenigsten Frauen und Mädchen waren jedoch Opfer sexueller oder anderer körperlicher Gewalt. Viele Besucherinnen wandten sich an den Security-Point, weil sie ihre Gruppe, ihr Handy und/oder ihr Portemonnaie verloren hatten und plötzlich alleine dastanden. Auch Mädchen, die unter Alkoholeinfluss standen oder sich aus anderen Gründen unwohl fühlten, bekamen hier Schutz und Hilfe. „Viele Unglücke passieren auf dem Heimweg“ – so Anja Bawidamann, Sozialpädagogin bei AMYNA e.V. – „Uns ist es wichtig, dass sich Mädchen und Frauen sicher fühlen und sich z.B. nachts nicht alleine auf den Weg machen. Wir probieren, Freunde oder Bekannten zu erreichen, die die Klientinnen bei uns oder an einem Treffpunkt abholen. Sollte dies nicht gelingen, ermöglichen wir ihnen eine Taxifahrt oder begleiten sie nach Hause oder in ihr Hotel.“

Prävention und Sensibilisierung
Auch vor ihrem Wiesn-Besuch erhalten Frauen und Mädchen über Plakate, Flyer sowie die Webseite und sozialen Netzwerke der Aktion in bis zu zehn Sprachen nützliche Sicherheitstipps: „Wir empfehlen zum Beispiel, vor dem Wiesn-Besuch einen Treffpunkt mit Freunden auszumachen und wichtige Gegenstände (Geld, Handy, Schlüssel bzw. Hoteladresse) direkt am Körper zu tragen“ – so Bawidamann.
Zusätzlich zur Werbung vor Ort gibt es eine Pausenhofaktion, bei der rund 5.500 Schülerinnen und Schüler im Landkreis München auf die Aktion „Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“ aufmerksam gemacht und für das Thema „sexuelle Gewalt bei Veranstaltungen“ sensibilisiert werden.

Fazit
Der Fachplaner und Experte für Besuchersicherheit Olaf Jastrob, der sich vor Wiesn-Beginn im Rahmen eines Expertenaustausches mit den Mitarbeiterinnen der Aktion unterhalten hat, fasst zusammen: „Durch ihre Präventionskampagnen und den Security-Point vor Ort, trägt die Aktion „Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“ zu einem nicht unerheblichen Teil zur Besuchersicherheit während des Münchener Oktoberfestes bei. Damit ist diese Aktion in meinen Augen ein gutes Vorbild für Betreiber und Veranstalter von Volksfesten und Großevents, denen die Sicherheit ihrer (weiblichen) Besucher am Herzen liegt!“
Sie benötigen mehr Informationen zur Besuchersicherheit bei Veranstaltungen jeder Art und Größe? Informieren Sie sich auf www.jastrob.de

Die Technische Unternehmensberatung Jastrob hat jahrelange Erfahrung mit den Themen Veranstaltungs- und Besuchersicherheit, Brandschutz, Evakuierung und zeichnet sich aus als Experten für Veranstaltungen, Unfallverhütung und Notfall-Prävention. Insbesondere werden fachspezifische Seminare zu Veranstaltungssicherheit, Besuchersicherheit und Sicherheitskonzepte für die Zielgruppe von Städten, Gemeinden und Kommunen, Diskotheken, Gastronomie, Hotellerie, Unternehmen aus Industrie und Mittelstand, Bundesliga (Fußball, Eishockey, Basketball, etc.) sowie Stadion, Mehrzweckhalle, Sport- und Großveranstaltungen bundesweit angeboten. Darüber hinaus gehören die Themen Arbeits- und Gesundheitsschutz, Analyse (Organisation, Ablauf), Genehmigungsverfahren, Gefährdungsanalysen und Sicherheit sowie Kontrolle, Koordination und Aufsicht von Groß-Veranstaltungen und in Versammlungsstätten zum Seminarangebot. www.avb-akademie.de

Firmenkontakt
Technische Unternehmensberatung Jastrob Ltd. & Co.KG
Olaf Jastrob
Blumenstraße 31
52511 Geilenkirchen
+ 49 (0)2271-83763-0
+ 49 (0)2271-83763-2
service@avb-akademie.de
www.jastrob.de

Pressekontakt
Technische Unternehmensberatung Jastrob Ltd. & Co.KG
Jana Domrose
Blumenstraße 31
52511 Geilenkirchen
+ 49 (0)2271-83763-0
+ 49 (0)2271-83763-2
service@avb-akademie.de
http://www.avb-akademie.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons