Wearables

now browsing by tag

 
 

BODY-CASE – Neue Gehäusegröße und passende Ablagestation

Das Wearable-Gehäuse BODY-CASE von OKW Gehäusesysteme wird um eine kleinere Größe erweitert.

BildZusätzlich ist nun auch eine Station erhältlich, um das Gehäuse sicher ablegen oder bei Bedarf aufladen zu können. Zu den Anwendungsgebieten des BODY-CASE gehören u.a. die mobile Datenerfassung und Datenübertragung, Mess- und Regeltechnik, digitale Kommunikationstechnik, Notruf- und Benachrichtigungssysteme sowie Biofeedbackgeber in den Bereichen Healthcare, Medizintechnik, Freizeit oder Sport etc.

Die Gehäusereihe ist prädestiniert für tragbare Technologien, sogenannte „Wearable Technologies“: es lässt sich um den Hals, am Arm, am Handgelenk, an Kleidungsstücken oder lose in einer Nählasche mitführen. Besonders unauffällig und ohne einzuschränken wirkt das „Wearable-Gehäuse“ wie ein Accessoire. Die Gehäuseschalen der BODY-CASE sind hochglanzpoliert und aus hochwertigem ASA (UL 94 HB) in der Farbe verkehrsweiß (RAL 9016). Die Oberteile stehen wahlweise ohne und mit vertiefter Fläche für Dekorfolien oder Folientastaturen ab Lager bereit. Der matte Dichtring aus TPV ist standardmäßig in den Farben Blutorange (RAL 2002) sowie Lava (ähnlich anthrazit) verfügbar und ermöglicht die Schutzart IP65. Die BODY-CASE-Reihe gibt es in zwei verschiedenen Größen mit den Abmessungen (L x B x H) 55 x 46 x 17 mm (Version L) und die seit kurzem erhältliche Version M mit 50 x 41 x 16 mm. Je nach benötigten Bedienelementen und Elektronik kann die passende Größe für den Anwendungszweck gewählt werden. Auch wäre die kleinere Version am Arm gerade als gelungene Alternative für Menschen denkbar, die ein eher schmaleres Handgelenk besitzen. So wirkt das Endgerät weder klobig, noch störend. Dazu passend gibt es verschiedenes Zubehör wie ein Armband, einen Ansteck-Clip oder das Lanyard. Zusätzlich ist nun auch eine Ablageschale für beide Gehäuse verfügbar. Das BODY-CASE lässt sich somit nach der Nutzung sicher aufbewahren, eine integrierte Lademöglichkeit wäre ebenfalls denkbar.

Für die verschiedenen Anwendungsbereiche kann das Gehäuse je nach Kundenwunsch passend modifiziert werden. Es stehen Bearbeitungs- und Veredelungstechniken wie u.a. mechanische Bearbeitung für Schnittstellen und Bedruckung im eigenen Service-Center zur Verfügung.

Über:

OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH
Frau Lisa Binninger
Friedrich-List-Straße 3
74722 Buchen
Deutschland

fon ..: +49 (0) 6281 404 00
fax ..: +49 (0) 6281 404 144
web ..: http://www.okw.com
email : pr@okw.com

Gehäuse sind mehr als nur Verpackung. Sie geben Ihrem Produkt ihr Gesicht, bieten Funktionalität und überzeugen durch Design. OKW Gehäusesysteme gehört zu einem der führenden Hersteller in der Gehäuse- und Drehknopftechnologie weltweit. Mit einem Exportanteil von über 50 % ist OKW ein exportorientiertes Unternehmen.

Pressekontakt:

OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH
Frau Lisa Binninger
Friedrich-List-Straße 3
74722 Buchen

fon ..: +49 (0) 6281 404 00
web ..: http://www.okw.com
email : BinningerL@okw.com

3P erweitert MyKronoz Portfolio mit Activity Tracker ZeCircle2

Sondershausen/Genthod, 16. Mai 2017 – Der Sales-Added Distributor 3P Price Performance Products GmbH führt ein weiteres Wearables Modell der Marke MyKronoz in Deutschland ein.

BildDie Schweizer Wearables Spezialisten Kronoz LLC entwerfen, entwickeln und produzieren Produkte, die zu einem zunehmend mobilen, vernetzten und digitalen Lebensstil sehr gut passen. Der Kern der Marke MyKronoz zielt dabei auf die Erleichterung und Verbesserung des mobilen Benutzererlebnisses durch stilvolles und funktionales Zubehör.

Seit 2014 überzeugt MyKronoz mit Smartwatch und Fitnesstracker Kollektionen wie ZeFit, ZeRound oder ZeWatch. Neu ist nun die zweite Generation des Bestsellers ZeCircle2. Der Fokus liegt auch hier nicht nur auf aktueller App-Technologie, sondern wie üblich bei MyKronoz auf dem modernen Schweizer Design.

„Mit ZeCircle2 haben wir wieder einen topaktuellen Activity Tracker bekommen. Er bietet für diese Preiskategorie Super Ausstattungen wie OLED Touchscreen, Schrittzähler, Kalorienzähler, Schlafmodi, Anrufbenachrichtigungen, Social Media News und die Finde-Mein-Telefon-Funktion. Vom Markt hebt sich der Tracker dahingehend zusätzlich ab, dass auch kontaktlose Bezahlen via NFC mit MyKronoz Pay möglich ist“ sagt Andreas Hartung, Geschäftsführer der 3P GmbH.

Anders als bei vielen Wettbewerberprodukten ist die Kompatibilität der MyKronoz-Sortimente nicht auf einzelne Smartphones beschränkt. Vielmehr können über Bluetooth Verbindung die meisten Handy-Modelle, die über die Betriebssysteme Android, iOS und Windows Phone laufen, mit den MyKronoz Smartwatches verbunden werden.

Die neue Kollektion ZeCircle2 ist mit einer sehr attraktiven UVP von je 59,99 Euro versehen und ab sofort im Fachhandel und ausgewählten online-Portalen erhältlich.

Über:

3P – Price Performance Products GmbH
Herr Jörg Liesenhoff
Kurt-Lindner-Str. 8
99706 Sondershausen
Deutschland

fon ..: +49 3632 5420033
fax ..: +49 3632 5420035
web ..: http://www.3p.de
email : pr@3p.de

Der Sales-Added-Distributor 3P – Price Performance Products GmbH wurde aus dem Etailer OVT hervorgehend 2006 gegründet. Aktivitätsschwerpunkte sind seitdem die Distribution und der konzeptionelle Vertrieb von elektronischen Konsumgeräten, die im Fachhandel, Etail und Großvertriebsformen platziert werden. Zusätzlich bietet 3P komplette Fulfillment Dienstleistungen (Abwicklung, Schnittstellen, Etailer-Anbindungen etc.) für in- und ausländische Lieferanten an. Aufgrund der starken Expansion über die Jahre entwickelte sich 3P zum Exklusivdistributor verschiedener Hersteller im deutschsprachigen Raum. In diesem Rahmen wurde das Marken- und Produktprogramm entsprechend weiterentwickelt und der Fokus auf innovative Multimedia-Technik, mobiles Zubehör und technische Lifestyle Produkte gelegt. Als Ergebnis werden Fachhändlern und Endkunden kontinuierlich aktuelle und attraktive Hersteller und Marken sowie ganze Produktkonzepte zur Verfügung gestellt. http://www.3p.de

Pressekontakt:

3P – Price Performance Products GmbH
Herr Jörg Liesenhoff
Kurt-Lindner-Str. 8
99706 Sondershausen

fon ..: +49 3632 5420033
web ..: http://www.3p.de
email : pr@3p.de

3P bringt erste Multisport GPS Smartwatch von MyKronoz – ZeSport

Sondershausen, 23. Dezember 2016 – Der ITK Distributor 3P Price Performance Products GmbH führt die erste Multisport GPS Smartwatch – ZeSport – der Marke MyKronoz in Deutschland ein.

BildDie Schweizer Wearables Spezialisten Kronoz LLC entwerfen, entwickeln und produzieren Produkte, die zu einem zunehmend mobilen, vernetzten und digitalen Lebensstil sehr gut passen. Der Kern der Marke MyKronoz zielt dabei auf die Erleichterung und Verbesserung des mobilen Benutzererlebnisses durch stilvolles und funktionales Zubehör.

Neben den bestehenden Smartwatch und Fitnesstracker Kollektionen wie ZeFit3, ZeCircle, ZeWatch oder ZeRound erweitert die ZeSport das am Markt einzigartige Gesamtsortiment um ein neues Highlight: eine Multisport Smartwatch mit GPS und optischem Herzfrequenzsensor. Ein bekannter MyKronoz Fokus liegt zusätzlich nicht nur auf kompatibler App-Technologie für alle Systeme (iOS, Android, WinPhone), sondern auf dem modernen Schweizer Design.

„Mit der ZeSport wird eine weitere Nutzergruppe von Smartwatches durch MyKronoz angesprochen. Neben den bekannten Ausstattungen wie Schrittzähler, Kalorienzähler, Anrufbenachrichtigungen oder Schlafmodi stehen jetzt sportliche Aspekte im Vordergrund. Die ZeSport verfügt über diverse Sensoren zur Messung der Herzfrequenz, der UV Strahlung, der Temperatur beispielsweise. Dazu kommen Höhenmesser, Barometer und eben die GPS Funktion. Eine rundum gelungene Sport-Watch, die viele Ansprüche an sich hat und auch erfüllt“ sagt Andreas Hartung, Geschäftsführer der 3P GmbH.

Die Kompatibilität der MyKronoz-Sortimente beschränkt sich im Vergleich zu vielen Wettbewerberprodukten nicht auf einzelne Smartphones. Vielmehr können über Bluetooth Verbindung die meisten Handy-Modelle, die über die Betriebssysteme Android, iOS und Windows Phone laufen, mit den MyKronoz Smartwatches verbunden werden.

Die neue Kollektion ZeSport ist verschiedenen Farben ab Januar im Fachhandel und ausgewählten online-Portalen erhältlich.

Über:

3P – Price Performance Products GmbH
Herr Jörg Liesenhoff
Kurt-Lindner-Str. 8
99706 Sondershausen
Deutschland

fon ..: +49 3632 5420033
fax ..: +49 3632 5420035
web ..: http://www.3p.de
email : pr@3p.de

Die 3P – Price Performance Products GmbH wurde 2004 gegründet. Aktivitätsschwerpunkte sind die Distribution und der Vertrieb von elektronischen Konsumgeräten, die im Fachhandel, Etail und Großvertriebsformen platziert werden. Aufgrund der starken Expansion entwickelte sich 3P zum Exklusivdistributor verschiedenster Hersteller im deutschsprachigen Raum. In diesem Rahmen wurde das Marken- und Produktprogramm entsprechend weiterentwickelt und der Fokus auf innovative Multimedia-Technik, mobiles Zubehör und technische Lifestyle Produkte gelegt. Als Ergebnis werden Fachhändlern und Endkunden kontinuierlich aktuelle und attraktive Produkte sowie ganze Produktkonzepte zur Verfügung gestellt. http://www.3p.de

Pressekontakt:

3P – Price Performance Products GmbH
Herr Jörg Liesenhoff
Kurt-Lindner-Str. 8
99706 Sondershausen

fon ..: +49 3632 5420033
web ..: http://www.3p.de
email : pr@3p.de

3P launcht dritte Generation des Activity Trackers MyKronoz ZeFit3

Sondershausen/Genthod, 17. November 2016 – Der ITK Distributor 3P Price Performance Products GmbH führt die bereits dritte Generation des Bestsellers ZeFit 3 der Marke MyKronoz in Deutschland ein.

BildDie Schweizer Wearables Spezialisten Kronoz LLC entwerfen, entwickeln und produzieren Produkte, die zu einem zunehmend mobilen, vernetzten und digitalen Lebensstil sehr gut passen. Der Kern der Marke MyKronoz zielt dabei auf die Erleichterung und Verbesserung des mobilen Benutzererlebnisses durch stilvolles und funktionales Zubehör.

Neben den bestehenden Smartwatch und Fitnesstracker Kollektionen wie ZeCircle, ZeWatch oder ZeRound erweitert die ZeFit3 das am Markt einzigartige Gesamtsortiment um ein neues Highlight: der erste Tracker dieser Serie mit farbigem Touchscreen und einer Wasserfestigkeit des Standards IP67. Ein bekannter MyKronoz Fokus liegt zusätzlich nicht nur auf aktueller App-Technologie für alle Systeme (iOS, Android, WinPhone), sondern wie immer gut sichtbar auf dem modernen Schweizer Design.

„Die ZeFit3 ist die logische Weiterentwicklung der schon sehr erfolgreichen Vorgängermodelle. Neben den bekannten Ausstattungen wie Schrittzähler, Kalorienzähler, Anrufbenachrichtigungen, Schlafmodi oder wechselbare Armbänder steht jetzt der farbige Touchscreen im Vordergrund. Neu ist auch der Inaktivitätsalarm, der den Träger mit einem leichten Vibrieren zum Bewegen motiviert. Für MyKronoz sind die Tracker immer auch Fashion Statement. Daher verfügt die Kollektion über eine Selektion von sechs Farben“ sagt Andreas Hartung, Geschäftsführer der 3P GmbH.

Anders als bei vielen Wettbewerberprodukten ist die Kompatibilität der MyKronoz-Sortimente nicht auf einzelne Smartphones beschränkt. Vielmehr können über Bluetooth Verbindung die meisten Handy-Modelle, die über die Betriebssysteme Android, iOS und Windows Phone laufen, mit den MyKronoz Smartwatches verbunden werden.

Erhältlich ist der Activity Tracker auch mit integrierter Pulsmessung: ZeFit3 HR.

Die neue Kollektion ZeFit3 und die Variante mit Pulsmessung ZeFit3 HR sind mit sehr attraktiven UVPs von 39,99 Euro bzw. 59,99 Euro versehen und ab sofort im Fachhandel und ausgewählten online-Portalen erhältlich.

Über:

3P – Price Performance Products GmbH
Herr Jörg Liesenhoff
Kurt-Lindner-Str. 8
99706 Sondershausen
Deutschland

fon ..: +49 3632 5420033
fax ..: +49 3632 5420035
web ..: http://www.3p.de
email : pr@3p.de

Die 3P – Price Performance Products GmbH wurde 2004 gegründet. Aktivitätsschwerpunkte sind die Distribution und der Vertrieb von elektronischen Konsumgeräten, die im Fachhandel, Etail und Großvertriebsformen platziert werden. Aufgrund der starken Expansion entwickelte sich 3P zum Exklusivdistributor verschiedenster Hersteller im deutschsprachigen Raum. In diesem Rahmen wurde das Marken- und Produktprogramm entsprechend weiterentwickelt und der Fokus auf innovative Multimedia-Technik, mobiles Zubehör und technische Lifestyle Produkte gelegt. Als Ergebnis werden Fachhändlern und Endkunden kontinuierlich aktuelle und attraktive Produkte sowie ganze Produktkonzepte zur Verfügung gestellt. http://www.3p.de

Pressekontakt:

3P – Price Performance Products GmbH
Herr Jörg Liesenhoff
Kurt-Lindner-Str. 8
99706 Sondershausen

fon ..: +49 3632 5420033
web ..: http://www.3p.de
email : pr@3p.de

Nagarro macht Assisted Reality für die Industrie praxistauglich

Mit Industrie-4.0-Initiative setzt Nagarro Zukunftstechnologien systematisch in praxistaugliche Lösungen um. Servicetechniker im Industrieeinsatz beispielsweise profitieren von Smart Glasses.

BildMünchen, 17.11.2016 – Nagarro, ein auf Softwareentwicklung und Managed Services spezialisierter IT-Dienstleister, setzt mit der kürzlich gestarteten Industrie-4.0-Initiative innovative Zukunftstechnologien systematisch in praxistaugliche Lösungen für heutige Probleme in der Industrie um. Die Teams bei Nagarro sind davon überzeugt, dass echte Innovation nur entstehen kann, wenn modernste Technologien in konkreten Einsatzszenarien erprobt und verfeinert werden. Statt mit immer neuen Visionen für die technischen Möglichkeiten im Nebulösen zu bleiben, ist es die Kernkompetenz von Nagarro, technische Innovationen schnell in praxistaugliche Anwendungen umzusetzen.

„Vom technologischen Impuls bis zur praxistauglichen Lösung ist es oft ein weiter Weg“, sagt Michel Dorochevsky, CTO bei Nagarro. „Mit unserer Industrie-4.0-Initiative wollen wir bewusst einen Gegenpol zum allgemeinen Buzz-Word-Bingo schaffen. Das Ziel der Initiative ist es, mit den Technologien von morgen konkrete Lösungen für die industriellen Probleme von heute zu schaffen.“
Ein Beispiel sind Smart Glasses und die mit ihnen verbundenen Anwendungen für Assisted Reality. Im Feld der Wearables überschlagen sich die technischen Innovationen und immer neue Visionen für den Einsatz von Augmented und Virtual Reality werden erzeugt. In der industriellen Praxis sieht der Nutzen jedoch noch sehr mager aus. „Viele potentielle Anwender in der Industrie sehen zwar das theoretische Nutzenpotential dieser Technologien, aber sie finden keine konkreten Anwendungen“, kommentiert Dorochevsky die Situation. „Es ist die Aufgabe forschungsstarker Systemintegratoren wie Nagarro, gemeinsam mit den Anwendern praxistaugliche und v.a. wirtschaftlich sinnvolle Lösungen zu entwickeln.“

Assisted Reality bietet besonders schnellen Erfolg und Nutzen

Ganz bewusst konzentriert sich Nagarro zunächst auf die Umsetzung von Assisted-Reality-Lösungen für die sogenannte Connected Workforce. Das sind vernetzte Mitarbeiter beispielsweise in Wartung und Service, bei Montage oder Produktion oder in der Materialwirtschaft.
Bei Assisted Reality werden ergänzende Informationen in das Sehfeld eines Nutzers projiziert. Bekannt ist dieses Konzept beispielsweise aus Head-Up-Displays in Fahrzeugen, bei denen Informationen z.B. zur gegenwärtigen und erlaubten Geschwindigkeit oder Navigationsanweisungen an die Windschutzscheibe projiziert werden. Mobile Datenbrillen machen diesen Ansatz nun für Einsatzszenarien im industriellen Umfeld denkbar. So können beispielsweise Servicetechniker über diese Brillen ergänzende Informationen zu den Anlagen erhalten, ohne auf ihrem Computer oder Smartphone danach suchen zu müssen.
Konkrete Use Cases sind z.B. die Navigation durch Arbeitsanweisungen mit gesprochenen Befehlen oder Gesten oder das Identifizieren von Objekten über das Scannen von Barcodes. Checklisten können abgearbeitet werden, während beide Hände frei bleiben und die Arbeiten per Kamerabild dokumentiert werden. Aufwendigere Formen der Zusammenarbeit erlauben die Konsultation von Remote-Experten über Video-Streaming. Es stehen also genügend sinnvolle und machbare Anwendungsfelder zur Auswahl. „Insbesondere der hochtechnisierte deutsche Mittelstand leidet unter dem Mangel an qualifiziertem technischen Personal beispielsweise für die Einrichtung von Maschinen beim Kunden vor Ort. Hier kann mit Assisted Reality der Einarbeitungsaufwand deutlich reduziert werden“, erläutert Dorochevsky den konkreten Kundennutzen.

Enge Zusammenarbeit mit Technologieführern wie APX-Labs, Google und Intel

Für die Umsetzung von Zukunftstechnologien in praxistaugliche Lösungen arbeitet Nagarro im Rahmen der Industrie-4.0-Initiative mit wichtigen Technologielieferanten zusammen. Für das Feld der Assisted, Reality wurde Nagarro von Google eingeladen, sich im Partner-Ecosystem für Google „Glass at Work“ zu engagieren. Zudem hat Nagarro kürzlich eine Partnerschaft mit APX Labs unterzeichnet, einem der wenigen zertifizierten Partner von Google in diesem Bereich. Durch diese Partnerschaft entstehen ausgereifte Lösungen auf neuestem technischen Stand, die sofort weltweit umgesetzt werden können.
„Wir freuen uns immer, wenn Anwenderunternehmen mit uns in einen kreativen Dialog treten, um neue Anwendungsfelder auszuleuchten“, sagt Dorochevsky. „Unternehmen, die sich gemeinsam mit uns frühzeitig mit den Möglichkeiten neuer Technologien auseinandersetzen, erschließen sich nachhaltig Wettbewerbsvorteile.“

Mehr über die Industrie-4.0-Initiative und eine klare Unterscheidung von Assisted, Augmented und Virtual Reality finden Interessenten im Nagarro-Blog „Perspektiven“:
http://www.nagarro.com/de/de/perspectives/post/71/Assisted-Augmented-and-Virtual-Reality-Our-Industry-4-0-Initiative

Weitere aktuelle Berichte über die Arbeit von Nagarro finden Interessenten hier:
http://www.nagarro.com/de

Über:

Nagarro GmbH
Frau Anke Mittelstädt
Aidenbachstraße 42
81379 München
Deutschland

fon ..: +49 89 785 000 117
web ..: http://www.nagarro.com
email : anke.mittelstaedt@nagarro.com

Nagarro ist ein auf Software-Entwicklung und Managed Services spezialisierter Technologiedienstleister. Kunden, die Innovationen schnell konzipieren und umsetzen wollen, wenden sich an Nagarro. Mit einer einzigartigen Kombination von Design, Digital und Data schafft Nagarro einen echten Wettbewerbsvorsprung für seine Kunden.
Agilität, Vorstellungskraft und das kompromisslose Engagement für den Erfolg seiner Kunden zeichnen Nagarro aus. Zu den weltweiten Kunden gehören Siemens, GE, Lufthansa, Viacom, Estee Lauder, ASSA ABLOY, Ericsson, DHL, Mitsubishi, BMW, die Stadt New York, Erste Bank, T-Systems, SAP und Infor.
Gemeinsam mit diesen Kunden erweitert Nagarro ständig die Grenzen dessen, was technologisch möglich ist. Mit rund 3.500 Experten in 12 Ländern ist Nagarro die weltweite Software-Services-Einheit der Allgeier SE in München. Weitere Informationen unter http://www.nagarro.com .

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 9461 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

Nagarro macht Assisted Reality für die Industrie praxistauglich

Im Rahmen der Industrie-4.0-Initiative setzt Nagarro Zukunftstechnologien systematisch in praxistaugliche Lösungen um. Servicetechniker im Industrieeinsatz profitieren von Smart Glasses und Assisted-Reality-Anwendungen.

Nagarro macht Assisted Reality für die Industrie praxistauglich

Nagarro setzt Zukunftstechnologien in Lösungen für heutige Probleme um

München, 17.11.2016 – Nagarro, ein auf Softwareentwicklung und Managed Services spezialisierter IT-Dienstleister, setzt mit der kürzlich gestarteten Industrie-4.0-Initiative innovative Zukunftstechnologien wie Smart Glasses und andere Wearables systematisch in praxistaugliche Lösungen der Assisted Reality für heutige Probleme in der Industrie um.

Die Teams bei Nagarro sind davon überzeugt, dass echte Innovation nur entstehen kann, wenn modernste Technologien in konkreten Einsatzszenarien erprobt und verfeinert werden. Statt mit immer neuen Visionen für die technischen Möglichkeiten im Nebulösen zu bleiben, ist es die Kernkompetenz von Nagarro, technische Innovationen schnell in praxistaugliche Anwendungen umzusetzen.

„Vom technologischen Impuls bis zur praxistauglichen Lösung ist es oft ein weiter Weg“, sagt Michel Dorochevsky, CTO bei Nagarro. „Mit unserer Industrie-4.0-Initiative wollen wir bewusst einen Gegenpol zum allgemeinen Buzz-Word-Bingo schaffen. Das Ziel der Initiative ist es, mit den Technologien von morgen konkrete Lösungen für die industriellen Probleme von heute zu schaffen.“

Ein Beispiel sind Smart Glasses und die mit ihnen verbundenen Anwendungen für Assisted Reality. Im Feld der Wearables überschlagen sich die technischen Innovationen und immer neue Visionen für den Einsatz von Augmented und Virtual Reality werden erzeugt. In der industriellen Praxis sieht der Nutzen jedoch noch sehr mager aus. „Viele potentielle Anwender in der Industrie sehen zwar das theoretische Nutzenpotential dieser Technologien, aber sie finden keine konkreten Anwendungen“, kommentiert Dorochevsky die Situation. „Es ist die Aufgabe forschungsstarker Systemintegratoren wie Nagarro, gemeinsam mit den Anwendern praxistaugliche und v.a. wirtschaftlich sinnvolle Lösungen zu entwickeln.“

Assisted Reality bietet besonders schnellen Erfolg und Nutzen

Ganz bewusst konzentriert sich Nagarro zunächst auf die Umsetzung von Assisted-Reality-Lösungen für die sogenannte Connected Workforce. Das sind vernetzte Mitarbeiter beispielsweise in Wartung und Service, bei Montage oder Produktion oder in der Materialwirtschaft.

Bei Assisted Reality werden ergänzende Informationen in das Sehfeld eines Nutzers projiziert. Bekannt ist dieses Konzept beispielsweise aus Head-Up-Displays in Fahrzeugen, bei denen Informationen z.B. zur gegenwärtigen und erlaubten Geschwindigkeit oder Navigationsanweisungen an die Windschutzscheibe projiziert werden. Mobile Datenbrillen machen diesen Ansatz nun für Einsatzszenarien im industriellen Umfeld denkbar. So können beispielsweise Servicetechniker über diese Brillen ergänzende Informationen zu den Anlagen erhalten, ohne auf ihrem Computer oder Smartphone danach suchen zu müssen.

Konkrete Use Cases sind z.B. die Navigation durch Arbeitsanweisungen mit gesprochenen Befehlen oder Gesten oder das Identifizieren von Objekten über das Scannen von Barcodes. Checklisten können abgearbeitet werden, während beide Hände frei bleiben und die Arbeiten per Kamerabild dokumentiert werden. Aufwendigere Formen der Zusammenarbeit erlauben die Konsultation von Remote-Experten über Video-Streaming. Es stehen also genügend sinnvolle und machbare Anwendungsfelder zur Auswahl. „Insbesondere der hochtechnisierte deutsche Mittelstand leidet unter dem Mangel an qualifiziertem technischen Personal beispielsweise für die Einrichtung von Maschinen beim Kunden vor Ort. Hier kann mit Assisted Reality der Einarbeitungsaufwand deutlich reduziert werden“, erläutert Dorochevsky den konkreten Kundennutzen.

Enge Zusammenarbeit mit Technologieführern wie APX-Labs, Google und Intel

Für die Umsetzung von Zukunftstechnologien in praxistaugliche Lösungen arbeitet Nagarro im Rahmen der Industrie-4.0-Initiative mit wichtigen Technologielieferanten zusammen. Für das Feld der Assisted, Reality wurde Nagarro von Google eingeladen, sich im Partner-Ecosystem für Google „Glass at Work“ zu engagieren. Zudem hat Nagarro kürzlich eine Partnerschaft mit APX Labs unterzeichnet, einem der wenigen zertifizierten Partner von Google in diesem Bereich. Durch diese Partnerschaft entstehen ausgereifte Lösungen auf neuestem technischen Stand, die sofort weltweit umgesetzt werden können.

„Wir freuen uns immer, wenn Anwenderunternehmen mit uns in einen kreativen Dialog treten, um neue Anwendungsfelder auszuleuchten“, sagt Dorochevsky. „Unternehmen, die sich gemeinsam mit uns frühzeitig mit den Möglichkeiten neuer Technologien auseinandersetzen, erschließen sich nachhaltig Wettbewerbsvorteile.“

Mehr über die Industrie-4.0-Initiative und eine klare Unterscheidung von Assisted, Augmented und Virtual Reality finden Interessenten im Nagarro-Blog „Perspektiven“:
http://www.nagarro.com/de/de/perspectives/post/71/Assisted-Augmented-and-Virtual-Reality-Our-Industry-4-0-Initiative

Weitere aktuelle Berichte über die Arbeit von Nagarro finden Interessenten hier:
http://www.nagarro.com/de/de/who-we-are/news-and-press-releases

Nagarro ist ein auf Software-Entwicklung und Managed Services spezialisierter Technologiedienstleister. Kunden, die Innovationen schnell konzipieren und umsetzen wollen, wenden sich an Nagarro. Mit einer einzigartigen Kombination von Design, Digital und Data schafft Nagarro einen echten Wettbewerbsvorsprung für seine Kunden.
Agilität, Vorstellungskraft und das kompromisslose Engagement für den Erfolg seiner Kunden zeichnen Nagarro aus. Zu den weltweiten Kunden gehören Siemens, GE, Lufthansa, Viacom, Estee Lauder, ASSA ABLOY, Ericsson, DHL, Mitsubishi, BMW, die Stadt New York, Erste Bank, T-Systems, SAP und Infor.
Gemeinsam mit diesen Kunden erweitert Nagarro ständig die Grenzen dessen, was technologisch möglich ist. Mit rund 3.500 Experten in 12 Ländern ist Nagarro die weltweite Software-Services-Einheit der Allgeier SE in München. Weitere Informationen unter http://www.nagarro.com .

Firmenkontakt
Nagarro GmbH
Anke Mittelstädt
Aidenbachstraße 42
81379 München
+49 89 785 000 117
anke.mittelstaedt@nagarro.com
http://www.nagarro.com

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

MyKronoz ZeFit3 HR – Der Fitnesstracker mit Herzfrequenzmonitor

Jena, 04. November 2016 – Der Schweizer Hersteller MyKronoz bringt mit der neuen ZeFit3 HR einen Fitnesstracker mit Herzfrequenzmonitor auf den Markt.

BildDie Schweizer Wearables Spezialisten Kronoz LLC entwerfen, entwickeln und produzieren Produkte, die sehr gut zu einem zunehmend mobilen, vernetzten und digitalen Lebensstil passen. Der Kern der Marke MyKronoz zielt dabei auf die Erleichterung und Verbesserung des mobilen Benutzererlebnisses durch stilvolles und funktionales Zubehör.

„Die ZeFit3 HR ist ein stilvolles Smartband mit farbigem Touchscreen, das die Herzfrequenz, Uhrzeit sowie Schritte, zurückgelegte Distanz, verbrannte Kalorien und Schlafqualität anzeigt. Mit einem einfachen Fingerwischen auf dem Touchscreen kann man die Ergebnisse in Echtzeit verfolgen. Der ZeFit3 HR Inaktivitätsalarm motiviert mit einer leichten Vibration zur Bewegung, wenn der Benutzer längere Zeit inaktiv war“, so Matthias Pohl, Vertriebsleiter bei der Quinta GmbH.

Solange das Fitnessband via Bluetooth 4.0 mit dem Smartphone verbunden ist, zeigt es außerdem Benachrichtigungen über eingehende Anrufe, SMS, E-Mails, Erinnerungen zu Terminen und Social-Media-Aktivitäten an. Für alle, die viel unterwegs sind, kann die ZeFit3 HR auch als Fernsteuerung dienen, um Fotos zu schießen und Musik abzuspielen. Mit der kostenlosen mobilen ZeFit3 HR App kann man zwischen verschiedenen Zifferblättern wählen, tägliche Ziele und Erinnerungen definieren, den Leistungsstand beobachten und die Fortschritte analysieren.

Die Smartwatch ZeRound Premium ist mit einem schwarzen oder braunen Echtleder-Armband oder einem silbernen oder schwarzen Metall-Armband erhältlich. Die ZeRound Premium ist mit iOS 8+ und ausgewählten Android-Geräten 4.3+ kompatibel, die Bluetooth BLE unterstützen.

Der neue Fitnesstracker ZeFit3 HR sowie zwei weitere neue Kollektionen von MyKronoz sind ab sofort vom Fachhandel direkt über Quinta oder über Etailer für Endkunden erhältlich.

Über:

Quinta GmbH
Frau Evelin Arndt
Leutragraben 1
07743 Jena
Deutschland

fon ..: 036415733855
web ..: http://www.quinta.biz
email : marketing@quinta.biz

Über Quinta GmbH:
Die Quinta GmbH wurde im Februar 2006 mit Sitz in Jena gegründet und ist auf die Distribution und den Vertrieb von ITK- und Elektronikprodukten spezialisiert. Die Quinta GmbH agiert vorrangig in den drei Geschäftsbereichen Spezialvertrieb, Kundendienst sowie Innovationsförderung, sodass die Produktpalette ständig um aktuelle Trendthemen erweitert wird. Das exklusive Portfolio umfasst derzeit zahlreiche Produkte aus den Bereichen Bürotechnik, Ergonomie, LED & Leuchten, Mobiles Zubehör, Multimedia, Software und Zubehör.

Pressekontakt:

Quinta GmbH
Frau Evelin Arndt
Leutragraben 1
07743 Jena

fon ..: 036415733855
web ..: http://www.quinta.biz
email : marketing@quinta.biz

Zeige Buttons
Verstecke Buttons