WDR

now browsing by tag

 
 

Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus in der Musikschule Stern-Art in Leverkusen-Opladen

Aktionen: Mäuse lauschen… in der Musikschule ist was los! Was ist Musik, wie entsteht Musik und woraus besteht sie? Töne & Klänge …

Bild„Die Sendung mit der Maus“ (WDR) hat zum siebten bundesweiten „Türöffner-Tag“ aufgerufen. Auch diesmal steht der 3. Oktober 2017 im Zeichen der Kinder und Familien: Am „Türöffner-Tag“ der „Sendung mit Maus“ können Kinder und Familien überall in Deutschland bei freiem Eintritt Sachgeschichten live erleben. Mehrere hundert Einrichtungen, Unternehmen, Forschungslabore, Vereine und Werkstätten öffnen am 3. Oktober Türen, die Kindern sonst verschlossen bleiben und hinter denen es etwas Spannendes zu entdecken gibt. Die Türöffner führen ihre Veranstaltungen komplett in Eigenregie durch. „Die Sendung mit der Maus“ wird über den „Türöffner-Tag“ berichten, voraussichtlich am Sonntag, 8. Oktober, 9.30 Uhr (Das Erste) und 11:30 Uhr (KiKA), sowie online am 3. Oktober selbst. Ins Leben gerufen wurde die Aktion „Türen auf!“ vom Westdeutschen Rundfunk anlässlich des 40. Maus-Geburtstags 2011.

Die Musikschule „Stern-Art“ in Opladen öffnet aus diesem Anlass seine musikalischen Türen!

Am 3. Oktober können Kinder und Familien hinter die Türen der Musikschule schauen, die für sie sonst verschlossen sind. Lernen Sie die Musikschule der besonderen „Art“ kennen und erleben Sie ein tolles Programm, das auf Sie und auf alle kleinen & großen Maus-Fans wartet… Was ist Musik, wie entsteht Musik und woraus besteht sie? Töne & Klänge verbinden sich mit einem gewissen Rhythmus zu einem besonderen Klangerlebnis… auch als Musik bekannt. Finde heraus, was du über Musik weißt und probiere selber aus, wie Töne und Klänge zu etwas ganz Besonderem werden konnen. Außerdem konnen alle Maus-Kinder unter Anleitung selbst Instrumente basteln und ausprobieren. Woher kommt der Ton und wie entsteht der Klang? Instrumente klingen verschieden und erzeugen Töne auf unterschiedliche Art und Weise. Kann dein Körper auch ein Instrument sein? Komm und probiere es aus… Entdecke auch andere Klangkörper / Instrumente, die dich veraubern können!

Auch ohne vorherige Anmeldung stehen bereits ab 11:00 Uhr die Türen offen. Ein besonderes Rahmenprogramm wie z.B. der Bastelworkshop und andere Klangerlebnisse machen den Tag zu etwas ganz besonderem. (keine Anmeldung erforderlich) Kakao & Kuchen runden das Ganze ab.

Eine fantastische Welt der Klänge… und Farben!

Seit nun mehr als 11 Jahren zahlt die Musikschule „Stern-Art“ zu den größten privaten Musikschulen in Leverkusen. Aber wir sind auch … Das Kunst – & Musikhaus und haben immer wieder Ausstellungen von verschiedenen Kunstlern! Eine Besonderheit wird die kleine Kunstausstellung der Künstlerin „Rosi“ sein, die ihre Öl-Malerei für diese Ausstellung thematisch auf die Musik ausgerichtet hat! Im 2.OG der Musikschule „Stern-Art“ wird am 03.Oktober die Bilderausstellung zu sehen sein! So kann der Klang vielleicht auch in den Bildern entdeckt werden und groß & klein verzaubern!

Auch hier ist der Eintritt frei !

Weitere Informationen unter: www.musikschule-leverkusen.eu

Über:

Musikschule „Stern-Art“
Herr Jan Morgenstern
Schillerstraße 4
51379 Leverkusen
Deutschland

fon ..: 02171 492350
web ..: http://www.musikschule-leverkusen.eu
email : info@stern-art.de

Die private Musikschule „Stern-Art“ in Leverkusen-Opladen besteht seit 2006. Stern-Art ist mit dem Gütesiegel „zertifizierte Musikschulen“ im bdpm e.V. (Bundesverband Deutscher Privatmusikschulen) ausgezeichnet. Dieses Qualitätsstatement bescheinigt u.a. die musikpädagogische Qualifikation der Lehrkräfte, die Musikschultätigkeit ohne angegliederten MI-Handel und ein mindestens drei Instrumentengruppen umfassendes, instrumentales und gesangliches Unterrichtsangebot. Stern-Art bietet musikalische Früherziehung, Bandcoachings, Seniorenprogramme und fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, international standardisierte Musikprüfungen abzulegen.

Pressekontakt:

Musikschule „Stern-Art“
Herr Jan Morgenstern
Schillerstraße 4
51379 Leverkusen

fon ..: 02171 492350
web ..: http://www.musikschule-leverkusen.eu
email : info@stern-art.de

WDR-Projekt „Superkühe“ wird zum Superflop – Tierrechtler lösen Shitstorm auf Facebook aus

Vielen Verbrauchern ist nicht bewusst, dass eine Kuh nur Milch gibt, wenn sie auch kalbt.

BildAus diesem Grund werden Milchkühe permanent künstlich besamt. Meist direkt nach der Geburt werden die Kälber von ihren Müttern getrennt und in sogenannte „Kälber-Iglus“ gebracht, dort erhalten sie für die Aufzucht Milchaustauscher. „Bei dem ganzen Milchsystem geht es nur um den Profit, die Kühe werden als Produktionsmaschinen gesehen“, so Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Tierschutzbüros e.V.

Wenn die Milchleistung nachlässt, werden die Kühe geschlachtet. Das Deutsche Tierschutzbüro kritisiert vor allem auch die Haltung der Tiere. Noch immer werden viele Kühe dauerhaft mit Ketten in der Anbindehaltung fixiert. Aber auch in Laufställen geht es den Tieren nicht besser. „Fast in allen Ställen müssen die Kühe auf Spaltenböden stehen und in ihrem eigenen Kot liegen, Stroh gibt es meist nicht“, prangert Peifer an.

Der WDR will mit „Superkühe“ ein „neuartiges journalistisches“ Projekt ins Leben rufen. Öffentlich bekannt gegebenes Ziel der Macher ist es, aufzuzeigen, wie Kühe in Deutschland leben. Dazu werden derzeit ein Bio-Landwirt, ein mittelständischer sowie ein großer Milchvieherzeuger mit der Kamera begleitet. Seit heute Morgen wird live aus dem Stall berichtet. Über neuartige Sensoren könne man direkt mit den Kühen chatten, versprechen die Macher. „Das Ganze ist wohl mehr ein PR-Gag, denn wenn die Kühe wirklich sprechen könnten, dann würden sie wohl eher sagen: „Hört auf mich zu quälen“ und „Lasst mich endlich frei“, so Peifer, der schon viele Milchbetriebe gesehen hat. Die Sensoren werden in die Mägen der Kühe gesetzt und erfassen physiologische Informationen wie pH-Wert oder Körpertemperatur. Laut Medienberichten, hat die Firma smaXtec hat das Sensorensystem zur Verfügung gestellt und will damit vor allem auf sich aufmerksam machen, um neue Kunden zu gewinnen. „Bei näherer Beobachtung lässt sich schnell vermuten, dass dieses Projekt eigens von der Milchindustrie initiiert wurde, um das schlechte Image der Branche durch ein angeblich transparentes Projekt wieder aufzufrischen.“, so Jan Peifer.

Bereits vor dem Start des Projekts gab es über 1.000 Kommentare auf der Facebook-Seite und es wurde heftig diskutiert. Die Kritik war so groß, dass der Betreiber der Seite einige User gesperrt hat. „Auf Grund der derzeitigen Darstellung der Website und der Videos gehe ich davon aus, dass die Macher nicht alle Facetten der Milchkuhhaltung detailliert aufzeigen“, kritisiert Peifer und ergänzt abschließend „Darum sind die Superkühe ein Superflop.“

Über:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Gubener Straße 47
10243 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-27004960
fax ..: 030-270049610
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : info@tierschutzbuero.de

Das Deutsche Tierschutzbüro ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

Pressekontakt:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Gubener Straße 47
10243 Berlin

fon ..: 030-27004960
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : info@tierschutzbuero.de

MEDIA BROADCAST: Modernes Distributionsnetz für die ARD

99,9 Prozent Signalverfügbarkeit /// Zukunftsfähige Infrastruktur u.a. für DVB-T2 HD und Digitalradio DAB+ /// Bis zu hundertfach höhere Bandbreite für Sender- und Studiostandorte

BildKöln, 24. Mai 2017 – Zukunftsweisende, leistungsstarke Broadcast-Infrastruktur für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk: Seit Jahresbeginn betreibt MEDIA BROADCAST das neue Distributionsnetz der ARD (ARD Disnet). Das Unternehmen verantwortete Konzeption, Projektierung sowie Aufbau der leistungsstarken Infrastruktur für den digitalen Rundfunk von morgen. Zudem übernimmt MEDIA BROADCAST in den kommenden Jahren Monitoring und Betrieb des universellen Rundfunknetzes.

Das ARD Disnet wurde von den Sendeanstalten Hessischer Rundfunk (hr), Mitteldeutscher Rundfunk (mdr), Norddeutscher Rundfunk/Radio Bremen (NDR/rb), Südwestrundfunk (SWR) und Westdeutscher Rundfunk (WDR) beauftragt. Die neue Infrastruktur wurde nicht zuletzt durch die gestiegenen Anforderungen in punkto Bandbreite und Verfügbarkeit infolge der Digitalisierung des Rundfunks sowie aufgrund der Umstellung auf DVB-T 2 HD erforderlich.

Aufgaben von ARD Disnet

ARD Disnet ist ein hochleistungsfähiges, skalierbares Zuführungsnetz zur Versorgung von rund 200 Senderstandorten der ARD-Anstalten mit sämtlichen TV- und Radio-Signalen (DVB-T, DVB-T2 HD, UKW, DAB+). Zudem werden hierüber die Datendienste zur Fernüberwachung und Fernsteuerung der einzelnen Senderstandorte übertragen. Die Zuführung der Signale aus den Funkhäusern zum ARD Disnet erfolgt über das neue Backbone der MEDIA BROADCAST, das u.a. auch für die Signalkontribution von DVB-T2 HD und freenet TV eingesetzt wird und seit Sommer 2016 im Regelbetrieb läuft.

Garantierte Signalverfügbarkeit 99,9 Prozent

Für eine Signalverfügbarkeit von 99,9 Prozent wurden die Senderstandorte über zwei Wege angebunden und die Netzwerk- und Adaptionstechnik redundant ausgelegt. Damit soll ein Minimum an Ausfallzeiten von rechnerisch maximal 8 Stunden pro Jahr (356 Tage = 8.760 Stunden) sichergestellt werden. Die Infrastruktur basiert in weiten Teilen auf leistungsfähiger Glasfaser, die durch Richtfunkanlagen mit Gigabit-Kapazitäten ergänzt wird.
Die Netzwerkstruktur und -technik vereinfacht die Ausbaufähigkeit deutlich. So können im Live-Betrieb ohne Einschränkungen neue Senderstandorte angeschlossen oder zusätzliche Dienste implementiert werden. Damit ist eine zukunftssichere, technische Basis auch für den Betrieb künftiger Dienste und Services der ARD-Anstalten gelegt.

Bandbreiten und Gesamtlänge des Netzes

Die Signalübertragung erfolgt im Vergleich zum bisherigen Netz transparent. Studios und Senderstandorte profitieren von einer im Vergleich bis zu hundertfach erhöhten Bandbreite. Das neue ARD Disnet stellt Kapazitäten von insgesamt 120 GBit/s bereit. Das entspricht der Geschwindigkeit von 2.400 VDSL 50 Anschlüssen. Auch in punkto Dimensionierung setzt ARD Disnet neue Maßstäbe. Die eingesetzten Glasfaserleitungen kommen auf eine Gesamtlänge von bundesweit circa 10.000 Kilometern.

Aufbau in Rekordzeit

Nach Start der Konzeptionsphase in 2014 erfolgte der Aufbau von ARD Disnet ab Ende 2015, nach Beauftragung durch die ARD-Anstalten. Die einzelnen Funktionselemente zur Übertragung von DVB-T2 HD, DAB+, UKW und Datendiensten wurden im Projektverlauf anhand von Pilotaufbauten geprüft und damit die belastbare Übertragung unter Live-Bedingungen nachgewiesen. Langzeitmessungen belegten zudem die Stabilität des Netzwerkbetriebes. Nach dem flächendeckenden Roll-out erfolgte der Parallelbetrieb von altem und neuem Netz mit weiteren Tests, wiederum unter Live-Bedingungen. Der durchaus knapp bemessene „Test-Airbag“ genügte, um Anfang 2017 in den Regelbetrieb von ARD Disnet zu gehen und die alte Infrastruktur zu deaktivieren.

„Mit ARD Disnet stellen wir dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk schon heute eine bundesweite Broadcast-Infrastruktur für die Anforderungen von morgen bereit. In Rekordzeit von nur einem Jahr hat MEDIA BROADCAST eine pfeilschnelle, skalierbare und hochverfügbare Datenautobahn für den Broadcast-Sektor geschaffen, welche die Anforderungen der ARD-Anstalten zu äußerst wirtschaftlichen Konditionen abbildet. Zusammen mit dem neuen Backbone für den Betrieb von DVB-T2 HD / freenet TV haben wir das technische Rückgrat einer zukunftsfähigen, bundesweiten Broadcast-Infrastruktur geschaffen: Sie erfüllt die gestiegenen Anforderungen an Bandbreite und Verfügbarkeit und bietet zugleich genügend Ausbaupotenzial für künftige Anwendungen zu äußerst ökonomischen Bedingungen“, kommentierte Frank Schulz, CTO der MEDIA BROADCAST, den Start des Regelbetriebs von ARD Disnet.

Über:

Media Broadcast GmbH
Herr Holger Crump
Erna-Scheffler-Straße 1
51103 Köln
Deutschland

fon ..: (0) 221 / 7101-5012
web ..: http://www.media-broadcast.com
email : presse@media-broadcast.com

ÜBER MEDIA BROADCAST
MEDIA BROADCAST ist Teil der freenet Group und Deutschlands größter Serviceprovider der Rundfunk- und Medienbranche. Im Kerngeschäft projektiert, errichtet und betreibt das Unternehmen national und weltweit multimediale Übertragungsplattformen für Fernsehen und Hörfunk, basierend auf modernen Sender-, Leitungs- und Satellitennetzwerken. Der Fokus liegt dabei auf terrestrischen Sendernetzen. Hier ist das Unternehmen mit über 2.000 Sendern für UKW, DAB+ und DVB-T Marktführer in Deutschland. MEDIA BROADCAST betreut rund 750 nationale und internationale Kunden: öffentlich-rechtliche und private Rundfunkveranstalter, TV- und Radio-Produktionsfirmen, Kabelnetzbetreiber, Medienanstalten sowie private Unternehmen und öffentliche Institutionen. Das Unternehmen ist Teil der freenet Group, es hat seinen Hauptsitz in Köln und mehrere Standorte in Deutschland. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website oder folgen Sie uns auf Twitter.

Die Social Media Welt von MEDIA BROADCAST:

Twitter MEDIA BROADCAST www.twitter.com/mediabroadcast
Xing MEDIA BROADCAST www.xing.com/companies/mediabroadcastgmbh
Youtube MEDIA BROADCAST http://www.youtube.com/user/MEDIABROADCASTGmbH
RSS-Feed MEDIA BROADCAST http://www.media-broadcast.com/feed.xml
LinkedIn MEDIA BROADCAST www.linkedin.com/company/media-broadcast-gmbh

Pressekontakt:

fuchs media consult GmbH
Herr Holger Crump
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : hcrump@fuchsmc.com

Wahlberichte aus NRW und Schleswig-Holstein mit hochverfügbaren Übertragungsleistungen der MEDIA BROADCAST

– Umfassende Services für Das Erste, WDR und ZDF

Bild# Support: 25 Techniker und 12 Fahrzeuge der MEDIA BROADCAST im Einsatz
# Technik: 10 Kilometer Glasfaserkabel für optimale Vernetzung vor Ort
# Service: Nur 3 Wochen von Planung bis Ausführung

Köln, 03. Mai 2017 – Das Superwahljahr 2017 geht in die nächste Runde: Die Wähler in Schleswig-Holstein und NRW entscheiden im Mai über die neue Zusammensetzung der Landtage. Die Signalwirkung für die anstehende Bundestagswahl im September garantiert höchste mediale Aufmerksamkeit. Entsprechend schnellen an den Wahltagen zu den ersten Hochrechnungen um 18.00 Uhr die Einschaltquoten in die Höhe. Gefragt sind daher hochverfügbare Live-TV-Bilder in kristallklarer HD-Qualität. MEDIA BROADCAST, Deutschlands größter Full-Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche, stellt mit professionellen und redundanten Übertragungsleistungen die Wahlberichterstattung für Das Erste, den WDR und das ZDF sicher und garantiert mit einer maximalen Signalverfügbarkeit von über 99 Prozent Spannung pur vor den TV-Schirmen.

Wahl in Schleswig-Holstein

Zur Wahl am 7. Mai in Schleswig-Holstein vernetzt MEDIA BROADCAST die Wahlparties und Parteizentralen per Glasfaser und über eigene Fahrzeuge aus der Satellite News Gathering-Flotte (SNG) für die Berichterstattung im ZDF. Das vor Ort im Landtag produzierte Sendebild wird zudem per Glasfaser ins Sendezentrum nach Mainz für die Live-Ausstrahlung übertragen. Hinzu kommen Datenverbindungen und Zuspielleitungen für ein Maximum an Flexibilität in der TV-Berichterstattung.

Wahl in Nordrhein-Westfalen

Eine Woche später am 14. Mai stellt MEDIA BROADCAST weitere Übertragungsleistungen für die Wahlberichterstattung von Das Erste, WDR und ZDF in NRW bereit. Auch hier sorgt MEDIA BROADCAST für die hochverfügbare Zuführung der Live-Bilder von den Wahlparties und Parteizentralen per Glasfaser zu den verschiedenen Sendezentren am Landtag in Düsseldorf. Die fertig produzierten Live-Signale werden anschließend per Glasfaser in die Sendezentren für die Distribution weitergeleitet. Dank ausgeklügelter Redundanz-Konzepte wird auch in NRW eine maximale Signalverfügbarkeit garantiert.

Maximum an Technik für über 99 Prozent Signalverfügbarkeit

MEDIA BROADCAST realisiert die Event Broadcasting-Leistungen wie gewohnt flexibel, präzise und äußerst schnell. So benötigt der Full-Service-Provider von der Beauftrag mit Planung und Vorbereitung bis zur Ausführung an den Wahlsonntagen lediglich rund drei Wochen. Damit verfügen die beteiligten Sender über ein Maximum an Flexibilität in der Sendeplanung. Zum Einsatz kommen bis zu 25 Techniker sowie rund 12 Fahrzeuge aus der Unternehmensflotte der MEDIA BROADCAST. Vor Ort werden zur bestmöglichen Vernetzung über 10 Kilometer Glasfaserkabel zusätzlich verlegt. Die gesamte Netzwerkplanung ist auf eine höchstmögliche Signalverfügbarkeit von über 99 Prozent ausgelegt.

„Gestochen scharfe Bildqualität, jetzt auch für DVB-T2 HD-Zuschauer“

„Bei den zwei anstehenden Landtagswahlen werden wir den hohen Qualitätsansprüchen unserer öffentlich-rechtlichen TV-Kunden und deren Zuschauern in gewohnter Weise wieder gerecht werden. Dank unserer langjährigen Erfahrung bei der Erbringung professioneller Services für nationale und internationale Großevents wird MEDIA BROADCAST glasklare Live-Bilder in gestochen scharfer HD-Qualität liefern, welche über unser neues DVB-T2 HD Sendernetz jetzt auch für alle DVB-T2 HD-Zuschauer optimal zur Geltung kommen. Wir freuen uns, unsere Zuverlässigkeit und Expertise wieder für Das Erste, WDR und ZDF beweisen zu dürfen.“, erklärte Joachim Knör, Leiter Key Account Management der MEDIA BROADCAST.

Über:

Media Broadcast GmbH
Herr Holger Crump
Erna-Scheffler-Straße 1
51103 Köln
Deutschland

fon ..: (0) 221 / 7101-5012
web ..: http://www.media-broadcast.com
email : presse@media-broadcast.com

ÜBER MEDIA BROADCAST
MEDIA BROADCAST ist Teil der freenet Group und Deutschlands größter Serviceprovider der Rundfunk- und Medienbranche. Im Kerngeschäft projektiert, errichtet und betreibt das Unternehmen national und weltweit multimediale Übertragungsplattformen für Fernsehen und Hörfunk, basierend auf modernen Sender-, Leitungs- und Satellitennetzwerken. Der Fokus liegt dabei auf terrestrischen Sendernetzen. Hier ist das Unternehmen mit über 2.000 Sendern für UKW, DAB+ und DVB-T Marktführer in Deutschland. MEDIA BROADCAST betreut rund 750 nationale und internationale Kunden: öffentlich-rechtliche und private Rundfunkveranstalter, TV- und Radio-Produktionsfirmen, Kabelnetzbetreiber, Medienanstalten sowie private Unternehmen und öffentliche Institutionen. Das Unternehmen ist Teil der freenet Group, es hat seinen Hauptsitz in Köln und mehrere Standorte in Deutschland. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website oder folgen Sie uns auf Twitter.

Die Social Media Welt von MEDIA BROADCAST:

Twitter MEDIA BROADCAST www.twitter.com/mediabroadcast
Xing MEDIA BROADCAST www.xing.com/companies/mediabroadcastgmbh
Youtube MEDIA BROADCAST http://www.youtube.com/user/MEDIABROADCASTGmbH
RSS-Feed MEDIA BROADCAST http://www.media-broadcast.com/feed.xml
LinkedIn MEDIA BROADCAST www.linkedin.com/company/media-broadcast-gmbh

Pressekontakt:

fuchs media consult GmbH
Herr Holger Crump
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : hcrump@fuchsmc.com

MEDIA BROADCAST überträgt US-Wahlen für Das Erste und das ZDF

Weltweites Medien-Event live und in HD

BildKöln, 7. November 2016 – Der US-Wahlkampf um das wichtigste politische Amt ist längst zum weltweiten Medienhype geworden. Nationale und internationale TV-Anstalten sorgen für den medialen Countdown und bereiten auf das große Finale vor. In Deutschland sorgt MEDIA BROADCAST mit seinen Übertragungsleistungen dafür, dass die Zuschauer live, in bester HD-Qualität und mit bestmöglicher Signalverfügbarkeit über Stimmen und Stimmungen aus den USA informiert werden. So nutzt der WDR die Event Broadcast-Lösungen der MEDIA BROADCAST für die lange Wahlnacht auf Das Erste. Und auch das ZDF setzt für sein Studio Berlin auf das Broadcast-NGN (Next Generation Network) der MEDIA BROADCAST zur Produktion seiner Wahlsendung.

WDR: HDTV-Zuführung und Breitbandanbindung

US-Wahl in Köln: Der WDR überträgt die lange Wahlnacht als Sendung für Das Erste live aus der „Kölner Halle Tor 2“. Hierzu ist eine breitbandige, sichere Übertragungslösung für die Live HD-Signale erforderlich. Zum Einsatz kommt eine leistungsstarke Glasfaserverbindung der MEDIA BROADCAST. Sie ermöglicht die parallele Übertragung von zwei Live-Videosignalen in HDTV-Qualität (HD250). Hinzu kommt eine kurzfristig bereitgestellte Internetanbindung mit einer Kapazität von 200 MB/s, die u.a. die umfangreichen Social Media-Aktivitäten rund um das TV-Event unterstützen wird.

Sämtliche Daten werden redundant über das bundesweit verfügbare, IP-basierte Broadcast NGN der MEDIA BROADCAST übertragen. Das Netz bietet den mehr als 130 angeschlossenen Senderhäusern und Studios breitbandige Übertragungsdienste für nationale und internationale Produktionen. Der WDR profitiert damit von der TV-Anbindung seiner Remote-Location plus Datenanbindung bei bestmöglicher Signalverfügbarkeit aus einer Hand.

ZDF: Distribution und Kontribution für Wahlberichterstattung

Im Studio Berlin laufen die Fäden der Wahlberichterstattung für das ZDF zusammen: Hier entsteht aus TV-Zuspielern aus den USA sowie aus dem Sendezentrum in Mainz die Live-TV-Berichterstattung. Gefragt sind redundante, breitbandige Übertragungslösungen zur Signalzuführung und -ausstrahlung. MEDIA BROADCAST stellt hierzu 15 glasfaserbasierte Leitungen für die bidirektionale Signalübertragung bereit. Die gesicherten 2-Wege-Verbindungen kommen auf eine Gesamtkapazität von insgesamt 10 GB. Technisches Rückgrat ist auch hier das Broadcast NGN der MEDIA BROADCAST. Es gilt seit seiner Einführung als die Übertragungslösung der Medienbranche in Deutschland schlechthin, mit einer flexiblen, hochperformanten und sicheren Netzwerkarchitektur für Video-, Audio- und Daten- und Voice-Übertragung.

„Die Ansprüche an die Übertragung von TV-Ereignissen wachsen stetig – sowohl hinsichtlich Bildqualität und Kapazität als auch Flexibilität. Top-TV-Ereignisse wie die US-Wahl verlangen blitzschnelle Schalten, kristallklare Bilder, optimale Verfügbarkeit aller Signalquellen für eine ökonomische und umfassende Produktion. Unser IP-basiertes Broadcast NGN hat sich in der Vergangenheit als verlässliche Infrastruktur nicht nur für Live-Events erwiesen. Als erfahrener Full-Service-Provider freuen wir uns, auch die weltweit beachtete US-Wahl mit bester Signalverfügbarkeit zu unterstützen“, so Holger Meinzer, Chief Commercial Officer B2B der MEDIA BROADCAST.

Über:

Media Broadcast GmbH
Herr Holger Crump
Erna-Scheffler-Straße 1
51103 Köln
Deutschland

fon ..: (0) 221 / 7101-5012
web ..: http://www.media-broadcast.com
email : presse@media-broadcast.com

ÜBER MEDIA BROADCAST
MEDIA BROADCAST ist Teil der freenet Group und Deutschlands größter Serviceprovider der Rundfunk- und Medienbranche. Im Kerngeschäft projektiert, errichtet und betreibt das Unternehmen national und weltweit multimediale Übertragungsplattformen für Fernsehen und Hörfunk, basierend auf modernen Sender-, Leitungs- und Satellitennetzwerken. Der Fokus liegt dabei auf terrestrischen Sendernetzen. Hier ist das Unternehmen mit über 2.000 Sendern für UKW, DAB+ und DVB-T Marktführer in Deutschland. MEDIA BROADCAST betreut rund 750 nationale und internationale Kunden: öffentlich-rechtliche und private Rundfunkveranstalter, TV- und Radio-Produktionsfirmen, Kabelnetzbetreiber, Medienanstalten sowie private Unternehmen und öffentliche Institutionen. Das Unternehmen ist Teil der freenet Group, es hat seinen Hauptsitz in Köln und mehrere Standorte in Deutschland. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website oder folgen Sie uns auf Twitter.

Die Social Media Welt von MEDIA BROADCAST:

Twitter MEDIA BROADCAST www.twitter.com/mediabroadcast
Xing MEDIA BROADCAST www.xing.com/companies/mediabroadcastgmbh
Youtube MEDIA BROADCAST http://www.youtube.com/user/MEDIABROADCASTGmbH
RSS-Feed MEDIA BROADCAST http://www.media-broadcast.com/feed.xml
LinkedIn MEDIA BROADCAST www.linkedin.com/company/media-broadcast-gmbh

Pressekontakt:

fuchs media consult GmbH
Herr Holger Crump
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : hcrump@fuchsmc.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons