Vertragsmanagement

now browsing by tag

 
 

fido setzt moderne Dokumentenmanagementlösung von M-Files für Pacific um

Sportartikel-Hersteller entscheidet sich für M-Files als DMS-Lösung mit Anbindung an SAP Business One. Pacific stärkt damit Digitalisierung, Internationalisierung und Prozessoptimierung.

BildRottenburg, 14. September 2017 – fido, das Beratungshaus für Dokumentenmanagement und ECM-Systeme, gibt bekannt, dass es für den Racketsport-Hersteller Pacific das Dokumentenmanagementsystem M-Files EIM eingeführt hat.

Pacific ist seit annähernd 40 Jahren weltweit führender Anbieter für Racketsport-Accessoires und bietet eine breite Produkt- und Servicewelt für die Bereiche Tennis, Badminton und Squash. Mit Standorten in Deutschland und Neuseeland und weltweiten Absatzmärkten muss die IT vor allem der Internationalisierung der Prozesse und Datenhaltung gerecht werden. Dazu gehören beispielsweise Mehrsprachigkeit und Rücksicht auf lokale Gegebenheiten wie Zeichensätze, Währung usw.
Das Ziel war die schrittweise Digitalisierung aller Dokumente beginnend mit Eingangsrechnungen und anderen Belegen, um kurzfristig zu einer Reduktion und mittelfristig zur Abschaffung der bislang in Papierform gepflegten Archive zu kommen. Pacific erhofft sich von der Digitalisierung deutlich mehr Transparenz und eine zentrale Anlaufstelle, um alle relevanten Dokumente zu einem Kunden/Vorgang abzulegen und zu finden.

Nach ausführlicher Analyse der Anforderungen und Beratung durch die Spezialisten für Dokumentenmanagement von fido entschied sich Pacific für das Produkt von M-Files. Es erfüllt alle Anforderungen, um dem internationalen Geschäft des Unternehmens Rechnung zu tragen und deckt zudem das breite Spektrum an heterogener Infrastruktur ab, die die Nutzer im Einsatz haben: Windows-Nutzer bevorzugen den M-Files Fat-Client, Mac-Nutzer den Web-Client und der Zugriff über mobile Clients erfolgt über die sehr leistungsfähigen nativen Apps von M-Files für iOS, Android und Windows 10.

Eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg des Projektes war für Pacific außerdem die Anbindung an SAP Business One, das die Synchronisation von Kreditoren, Debitoren und den zugehörigen Adressen auch bei vielen unterschiedlichen Standorten für die Verarbeitung kaufmännischer Belege ermöglicht. Da M-Files bereits vom Grundgedanken her auf die Verwendung von Daten aus Systemen wie SAP als Metadaten zur Strukturierung von Dokumentenbibliotheken ausgelegt ist, war diese Anbindung leicht umsetzbar.

Dokumente können mit verschiedenen Metadaten beschrieben werden. Entsprechende Auswahllisten beispielsweise für Kreditoren werden dabei aus SAP Business One übernommen. Mithilfe dieser Metadaten können alle Dokumente in beliebigen Listen angezeigt, gesucht oder gefiltert werden.
Das gesamte Projekt konnte von fido sehr schnell und effizient umgesetzt werden. „Die Erfahrung von fido mit Dokumentenmanagement war für uns sehr wertvoll und hat die Projektlaufzeit deutlich verkürzt“, erklärt Roman Fuchs, Leiter Administration & IT-Lösungen bei Pacific. „Bereits in der Folgewoche nach der Beauftragung konnte das Projekt zur Umsetzung starten. Besonders gut hat uns außerdem gefallen, dass alle Key-Anwender bereits in der Planung und Konfiguration aktiv eingebunden und während der Einführungsphase weiter unterstützt wurden.“

„Die eingesetzte Dokumentenmanagementlösung schafft die Basis für weiteres Wachstum und neue Funktionen“, ergänzt Christopher Schaffert, Leiter Business Solutions & Digitalisierung bei fido. „Das skalierbare Lizenzmodell von M-Files lässt die Anfangsinvestitionen dabei in einem überschaubaren Rahmen bleiben. Die Integration von strukturierten Daten aus SAP Business One mit den unstrukturierten Dokumentenbeständen hat sich bereits jetzt als deutlicher Erfolgsfaktor herausgestellt.“

Details zu den Dienstleistungen und DMS-Lösungen von fido finden Sie hier:
https://www.fido-buerosysteme.de/
Weitere Angaben zum Unternehmen Pacific entnehmen Sie der Webseite:
http://www.pacific.com/de

Über:

fido GmbH & Co.KG
Frau Julia Enderle
Graf Wolfeggstr. 98
D-72108 Rottenburg
Deutschland

fon ..: +49 7472 98 67 – 0
fax ..: +49 7472 9867-90
web ..: http://www.fido-buerosysteme.de
email : julia.enderle(at)fido-buerosysteme.de

Über fido
Die fido GmbH & Co.KG bietet seit mehr als 25 Jahren ein integriertes Gesamtpaket aus Beratung, Hard- und Softwarelösungen, Dienstleistung und Service rund um das Thema Druck- und Dokumentenmanagement.
Seit 15 Jahren ist fido fokussiert auf Druckmanagement und berät seine Kunden in den Bereichen Drucker, Workflowautomatisierung, Scanlösungen, Dokumentenarchivierung, Kostenkontrolle und Drucksicherheit. Der Unternehmensbereich Digitalisierung und Business Intelligence ist spezialisiert auf die Beratung, Implementierung und Integration von Dokumentenmanagementsystemen und Enterprise Content Management (ECM). fido gehört als M-Files Silver Partner zu den führenden Implementierungspartnern des DMS- und ECM-Herstellers in Deutschland.
Zu den Kunden von fido gehören u.a. BAUSER, BERTHOLD TECHNOLOGIES, Glöckler, Joma-Polytec, somfy, die Stadtwerke Tübingen, die STOROpack Group, SÜDSTÄRKE und die Tecnomaster Group.
Weitere Informationen zum Unternehmen fido und dem Serviceangebot unter www. www.fido-buerosysteme.de.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Team Fido
Gerberstr. 63
D-78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 9461 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : fido@bloodsugarmagic.com

AOK setzt pro|care VMP von GAI NetConsult bald bundesweit ein

AOK-Bundesverband erwirbt Unternehmenslizenz für Software zum Vertrags- und Qualitätsmanagement im Bereich Pflege / Häusliche Krankenpflege (HKP).

BildBerlin, 28.03.2017 – Der AOK-Bundesverband erwirbt im März 2017 eine Unternehmenslizenz für den Einsatz von pro|care VMP der GAI NetConsult GmbH im AOK-System. pro|care VMP ist eine langjährig im AOK-Umfeld entwickelte und gereifte Softwareplattform für das Vertrags- und Qualitätsmanagement im Bereich Pflege / Häusliche Krankenpflege. Vor dem Hintergrund der stark steigenden Anzahl an Vertragspartnern durch neue Pflegeeinrichtungen und -formen nutzt das AOK-System die Chancen der Digitalisierung für eine effizientere Unterstützung der Prozesse.

pro|care VMP bietet umfassende Funktionen für das Vertrags- und Qualitätsmanagement. Beispielsweise können Fachabteilungen selbstständig neue Vertragsbereiche oder -strukturen definieren und so der wachsenden Bandbreite an Vertragsanforderungen begegnen. In der Qualitätssicherung können nicht nur der Ausbildungsstand des Vertragspartners, sondern auch Prüfungen, Mängel und Beschwerden sowie die daraus resultierenden Maßnahmen initiiert und verwaltet werden. Auch die Prüfaufträge an den MDK und der Rücklauf der Prüfergebnisse werden von pro|care VMP weitestgehend automatisiert verarbeitet. Mit einem zentralen Kontakt- und Kommunikationsmanagement werden zudem die Informationsflüsse zwischen den Beteiligten verbessert.

„In Zukunft werden aufgrund des demografischen Wandels die Zahlen von Pflegeeinrichtungen und neuen Wohnformen steigen, damit auch die Zahl der Vertragspartner im Bereich Pflege und HKP. Im Verhältnis dazu werden unsere Ressourcen knapper werden. Um den hohen Qualitätsansprüchen an eine gute Pflege jetzt und in Zukunft gerecht zu werden, ist daher eine effiziente elektronische Unterstützung der Prozesse unerlässlich. Die Software pro|care VMP von GAI NetConsult bildet in besonderem Maße die Prozesse der AOK-Landschaft ab und ist auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Die Entscheidung für einen Einsatz im gesamten AOK-System war also ein konsequenter und richtiger Schritt“, sagt Heike Nowotnik, Geschäftsführerin IT-Steuerung vom AOK-Bundesverband. „Durch eine enge Integration von pro|care VMP mit unserer strategischen GKV-Branchenlösung oscare® steht dem AOK-System nun eine umfassende Prozessunterstützung für den Bereich Pflege, insbesondere auch für die Herausforderungen des Pflegestrukturgesetztes (PSG), zur Verfügung.“

„Wir freuen uns über das Vertrauen in unser Unternehmen und in unsere Software und auf die Zusammenarbeit“, sagt Wilfrid Kettler, Geschäftsführer der GAI NetConsult.

Mehr Informationen zu Fachanwendungen und Lösungen für gesetzliche Krankenkassen finden Interessenten hier: https://www.gai-netconsult.de/index.php?id=gesetzliche_krankenkassen

Weitere aktuelle News über GAI NetConsult: https://www.gai-netconsult.de/index.php?id=news

Über:

GAI NetConsult GmbH
Frau Silke Gustke
Am Borsigturm 58
13507 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 30 / 41 78 98 – 0
web ..: http://www.gai-netconsult.de
email : info@gai-netconsult.de

Die GAI NetConsult ist ein mittelständisches Beratungs- und Entwicklungsunternehmen mit Sitz in Berlin. Schwerpunkte des Unternehmens sind Informationssicherheit und Systementwicklung.
Seit ihrer Gründung arbeitet die GAI NetConsult für Kunden aus dem Gesundheitswesen und hat sich auf die spezifischen Belange der gesetzlichen Krankenkassen und deren Umfeld (Behörden, Verbände, IT-Dienstleister) spezialisiert. Aus einer Vielzahl erfolgreicher Projekte zur IT-Unterstützung und Geschäftsprozessoptimierung unterschiedlichster Fachbereiche bei gesetzlichen Krankenversicherungen sind eine Reihe von spezialisierten Fachanwendungen der pro|care-Lösungsfamilie entstanden.
Weitere Informationen über GAI NetConsult finden Sie unter www.gai-netconsult.de.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 94 61 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : GAINetConsult@bloodsugarmagic.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons