Verbesserungen

now browsing by tag

 
 

Negatives Web-Feedback als Chance für Unternehmen

Kritische Bewertungen im Internet schrecken potenzielle Kunden ab. Doch jedes negative Feedback kann für Unternehmen auch eine Chance zur Verbesserung der ursächlichen Fehler sein.

08.01.2018

Pressemitteilung – freigegeben zur sofortigen Veröffentlichung

Negatives Web-Feedback als Chance für Unternehmen

Kritische Bewertungen im Internet schrecken potenzielle Kunden ab. Doch jedes negative Feedback kann für Unternehmen auch eine Chance zur Verbesserung der ursächlichen Fehler sein. Diese Chancen gezielt aufzugreifen und im Unternehmen umzusetzen ist der Ansatz der Münchner Unternehmensberatung SEFICON.

Kritische Bewertungen über das eigene Geschäft machen viele Inhaber nervös. Zu Recht, denn wer ein schlechtes Online-Image hat, riskiert Umsatz und Gewinn, zumal mittlerweile ein Großteil aller Kunden vor dem Kauf Online-Rezensionen liest. Die wirtschaftliche Bedeutung dieser Bewertungen ist immens: ein Stern mehr in der Durchschnittsbewertung kann 10% Prozent mehr Umsatz bedeuten. Und nur eine einzige schlechte Bewertung hält im Durchschnitt bis zu 30 Kunden vom Kauf ab.

Aber wie kann ein Inhaber auf negative Bewertungen reagieren? Sie zu ignorieren ist die schlechteste Option. Denn dabei bleiben die Kunden enttäuscht zurück und es wird die Chance vertan, den Ursachen für die kritischen Bewertungen auf den Grund zu gehen. Auch sogenannte Fake-Bewertungen werden das Problem langfristig nicht lösen sondern wahrscheinlich sogar verstärken. Diese können im Netz problemlos gekauft werden. Die Anbieter versprechen eine rasche Verbesserung des Durchschnittswertes und rufen Preise um 10.- EUR je Bewertung auf. Dass dieses Blendwerk nicht auf Dauer funktionieren kann, liegt auf der Hand. Denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Fehler die zu den schlechten Bewertungen geführt haben, immer wieder gemacht werden – was wiederum weitere negative Bewertungen nach sich zieht.

Einen Ansatz, kritische Bewertungen wirtschaftlich zu nutzen um die eigene Organisation besser aufzustellen, bietet die Münchner Unternehmensberatung SEFICON: „Mit einer speziell entwickelten Methodik plausibilisieren wir zunächst die vorhandenen Bewertungen der relevanten Portale. Dann werden die verbleibenden Feedbacks analysiert und gewichtet“, sagt Sebastian Schulz, der Gründer der Beratung. Es treten so schnell die Problemzonen der Organisation zu Tage, die sogenannten „Handlungsfelder“. Sie stellen für die Beratung im nächsten Schritt die Grundlage dar, um gemeinsam mit den Auftraggebern, tief in die Strukturen der Organisation vorzudringen, die Ursachen zu identifizieren und Verbesserungsmaßnahmen abzuleiten. Diese werden dann in-house und eigenständig, oder mit Unterstützung der Münchner Beratung umgesetzt. So werden die kritischen Bewertungen systematisch genutzt und ihnen am Ende etwas Positives abgewonnen. Der Ansatz ist preislich günstiger, als das herkömmliche Vorgehen, bei dem mit großem Aufwand über Primärforschung Kundenfeedback erhoben wird. Die Folge der Herangehensweise von SEFICON sind effiziente Prozesse, kundenorientierte Strukturen sowie zufriedenere Kunden und Mitarbeiter – und damit in der Folge regelmäßig bessere Bewertungen und mehr Umsatz und Gewinn bei gleichzeitig geringeren Kosten.

Weitere Informationen bietet SEFICON auf seiner Website unter www.seficon.de.

Quellen:
Vgl. https://www.invespcro.com/blog/the-importance-of-online-customer-reviews-infographic/
Vgl.: https://www.googlebewertungen.com

seficon.de

Über:

SEFICON
Herr Sebastian Schulz
Lindwurmstr. 75
80337 München
Deutschland

fon ..: 089/30780393
web ..: http://www.seficon.de
email : info@seficon.de

SEFICON ist als Unternehmensberatung spezialisiert auf die Steigerung von Kundenzufriedenheit und damit von Umsatz und Gewinn. Realisiert wird dies durch gezielte Verbesserung von Unternehmensprozessen und -strukturen auf Basis vorhandener Web-Feedbacks. Die Leistung von SEFICON beinhaltet neben der Analyse der Feedbacks und der Erarbeitung von Verbesserungsmaßnahmen auch deren operative Umsetzung im Unternehmen.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

SEFICON
Herr Sebastian Schulz
Lindwurmstr. 75
80337 München

fon ..: 0176/29614910
email : info@seficon.de

Neue Funktionen bei devolo Home Control: Mehr Komfort für alle Nutzer

Neue Funktionen bei devolo Home Control: Mehr Komfort für alle Nutzer

Das neue devolo Home Control Update bietet mehr Komfort für alle Nutzer

Zeitverzögerte Ausführung von Regeln und weitere Verbesserungen
Speziell im Zusammenhang mit der neuen devolo Home Control-Alarmsirene wird diese Neuerung viele Nutzer freuen: Die Ausführung von Regeln ist ab sofort auch zeitverzögert möglich. So können Home Control-Besitzer beispielsweise einfach den Funkschalter drücken und mit einer entsprechenden Verzögerung (beispielsweise 20 Sekunden) wird das Haus in den Alarmmodus versetzt. Genug Zeit, um die Haustür zu schließen und einen Fehlalarm zu vermeiden. Zudem wird die Verwendung von Regeln flexibler: Der Zustand einer Regel (an bzw. aus) kann jetzt auch im „Wenn“-Teil einer anderen Regel verwendet werden. Dies ermöglicht noch komplexere Szenarien als bisher, während sich an der einfachen Einrichtung und Bedienung von devolo Home Control natürlich nichts ändert.

Adressangabe bei Registrierung ab sofort optional
Bisher war die Nennung des Wohnortes bei der Einrichtung von Home Control eine Pflichtangabe. Dies hat den Vorteil, dass devolo Home Control zahlreiche Funktionen auf Basis des Installationsortes anbieten kann. Dazu zählen beispielsweise der Wetterbericht mit Temperaturmeldungen sowie künftig auch Regeln und Szenen, die den Zeitpunkt des Sonnenauf- und -untergangs berücksichtigen. Um seinen Kunden auch in diesem Punkt die Wahl zu lassen, ist die Eingabe der Adresse mit dem Update nun optional. Wer diese Komfort-Funktionen nicht nutzen möchte, lässt die entsprechenden Felder einfach frei.

Benachrichtigungen für die Nutzer
Weiteren Komfort- und Sicherheitsgewinn gibt es beim Thema Benachrichtigungen: Mit dem neuen Update ist es möglich, mehrere E-Mail-Adressen pro Nutzer zu hinterlegen. Warnhinweise kommen so in jedem Fall schnell an und erreichen zeitgleich mehrere Empfänger. Zudem lässt sich nun auch eine Systemnachricht einschalten, die warnt, wenn eine Komponente nicht mehr von der Zentrale erreicht wird. So können Nutzer schnell reagieren, um die Störung zu beseitigen.

Weitere Update-Features
Neben den genannten Erweiterungen führt devolo an seiner kostenfreien Home Control-Softwareplattform (App und Onlineportal) zahlreiche weitere Feature-Updates durch. Sofort erkennbare Komfort-Anpassungen gibt es beispielsweise bei der Haustagebuch-Funktion.

Über devolo Consumer Business
devolo Consumer Business bietet innovative wie einfache Lösungen für das moderne, vernetzte Zuhause.

Mit dLAN® Powerline ist devolo das weltweit führende Unternehmen für die Übertragung von Internetsignalen über die hausinterne Stromleitung. Die praktischen Adapter lassen sich ohne Vorkenntnisse installieren und ermöglichen vollen Internetempfang in jedem Raum. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über 30 Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg.

devolo Home Control ist das einfache Smart Home. Die neue Produktwelt umfasst ein umfangreiches Produktportfolio von Sensoren und Aktoren mit dem jedes Zuhause im Handumdrehen zum Smart Home wird. Gesteuert wird devolo Home Control einfach über mydevolo.com oder per intuitiver App – für mehr Komfort, mehr Sicherheit und zum Energiesparen.

Über devolo
Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. Das Kernprodukt des Unternehmens ist dLAN®, eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung. devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in die Verbesserung der dLAN®-Technik durch eigene, patentierte Lösungen. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 60
52068 Aachen
+49 (0) 241-18279-0
+49 (0) 241-18279-299
presse@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm | public relations
Marco Albert
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 979 220 -80
+49(0)911-979220-90
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons