vegan

now browsing by tag

 
 

Corkando feiert den nachhaltigen Lebensstil mit einer Kickstarter-Kampagne!

Korkeichen sind eine erstaunliche Ressource, die auf nachhaltige Weise geschält, statt gefällt werden kann. Das produzierte Kork ist äußerst vielseitig und kann in vielen Bereichen verarbeitet werden!

Bild17. November 2017

Dass die vorherrschende Konsumkultur eine große Gefahr für die Zukunft unserer Umwelt und den Planeten darstellt, kann kaum bezweifelt werden. Glücklicherweise geben einige Unternehmen ihr Bestes, um diesem Problem entgegenzuwirken. Corkando, eine nachhaltige, in Europa ansässige Lifestyle-Marke, bietet einen vollen Katalog an umweltfreundlicher Taschen, Accessoires und Einrichtungsgegenständen aus erneuerbarem Kork mit Fokus darauf, die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten. Vor Kurzem verkündete die Marke die aufregenden Neuigkeiten, dass sie demnächst eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter starten wird, um Geld für gegenwertige und zukünftige Produkteinführungen zu sammeln und einen Teil ihres Kataloges als wertvolle Vergünstigungen auf Basis der Spendengröße anbieten wird.

„Es braucht nicht viel, um die Welt zu verändern. Lasst uns loslegen!“, kommentierte der Pressesprecher von Corkando. „Wir arbeiten hart daran, die Umwelt auf bestmögliche Weise zu schützen, indem wir helfen das wertvolle und einzigartige Rohmaterial Kork ins tägliche Leben der Menschen zu integrieren.“

Die beliebte Auswahl von Corkando beinhaltet Highlights wie Korktaschen, Korkrucksäcke, Korkteppiche, Korkschürzen und Korkportemonnaies. Sämtliche Produkte werden auf nachhaltige Weise aus portugiesischen Rohmaterialen in Europa hergestellt und sind eine echte Alternative zu weniger umweltfreundlichen Materialien wie Leder oder Kunststoffen. Selbst die Produktions- und Lieferrouten werden von der Marke so zusammengestellt, dass sie mit ihrer Empowering-Philosphie Hand in Hand gehen.

Das bisherige Feedback zu den Corkando Produkten ist überaus positiv.

Michelle S. aus London sagte vor Kurzem: „Ich versuche meinen Lebensstil so grün wie möglich zu halten. Als mir ein Freund von Corkando und der Hintergrundgeschichte erzählt hat, wusste ich, dass ich mir das näher ansehen muss. Bin wirklich froh das auch gemacht zu haben. Ich liebe die Taschen und habe gerade einen Korktasche bestellt. Auf jeden Fall fünf Sterne von mir!“

Mehr Informationen zu Corkando und der Kickstarter-Kampagne finden Sie unter: http://kck.st/2zPzsZM.

Über:

Corkando
Herr Dennis Shirvan
Brucmnerstraße 55
58097 Hagen
Deutschland

fon ..: 017623132665
web ..: http://www.corkando.de
email : kontakt@corkando.de

Corkando, Designer und Hersteller hochwertiger Korkprodukte, will mit seiner Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit den qualitätsbewussten Kunden ansprechen, der zugleich nicht auf Erstklassigkeit und Komfort verzichten will und muss. Alle Produkte von Corkando werden mit höchstem Qualitätsanspruch aus nachhaltigem Kork der Korkeiche gefertigt, woraus sich die Ambition der Entwicklung einzigartiger Designprodukten entwickelte.

Wir von Corkando möchten den wertvollen und einzigartigen Rohstoff Kork mehr und mehr in den Alltag der Menschen integrieren.

Der Leitgedanke der Marke Corkando ist die Kombination aus Design, Natur und Lifestyle.

Unsere Verpflichtung gegenüber Natur und Kunden:

Verwendung erneuerbarer und nachhaltiger Ressourcen
Verarbeitung hochwertiger und natürlicher Ressourcen
Kombination aus Nachhaltigkeit und Design
Vermarktung einzigartiger und außergewöhnlicher Produkte
Zufriedenheit der Kunden
Rücksichtnahme auf die Natur
Bei all dem hat für Corkando höchste Priorität, der Umwelt und dem fairen Handel zu Liebe einen möglichst minimalen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen, denn die Biokapazität unseres Planeten ist äußerst begrenzt. So beschränken sich unsere Produktions- und Lieferwege auf möglichst geringe Flächen und Distanzen, um die Umwelt bestmöglich zu schonen.

Corkando möchten das Leben nachhaltiger und attraktiver gestalten, ohne dabei auf einen gewissen Komfort und Luxus verzichten zu müssen.

Pressekontakt:

Corkando
Herr Dennis Shirvan
Brucknerstraße 55
58097 Hagen

fon ..: 017623132665
web ..: http://www.corkando.de
email : kontakt@corkando.de

17.02.2018 Schlachthof Bremen: RFAR Indoor 2018

Das erste Mal: RFAR Warm und trocken mit Knorkator, Warrant, As I am…

Bild2018 ist es soweit, das erste Mal überhaupt findet das rock for animal rights indoor statt.

Und da es das erste Mal ist,wollen wir Euch natürlich auch etwas besonderes bieten und haben für Euch die meiste Band der Welt an Land gezogen: Knorkator.

Ebenfalls mit dabei sind unere Freundevon Warrant und As I Am.

Und da es im Februar ja nun auch bannig kalt sein kann, findet das ganze im KulturzentrumSchlachthofin Bremen statt.

Der Erlös kommt den Hauptprojekten des Vereins zu Gute, dem Ausbau des Tierrechtszentrums in Sandstedt-Offenwarden, als auch der TV-Sendung TNZ (TierNaturZukunft).
Das Tierrechtszentrum soll eine Geburtsstätte neuer Ideen im Bereich Tierrecht und Umweltschutz werden. Eine Art Thinktank, wo verschiedene Organisationen neue Konzepte und Kampagnen entwickeln und alternative Heilmethoden (Magnetresonanzstimulation, Chiropraktik etc.) vorgestellt werden.

In der TV-Sendung TNZ berichten wir über redaktionell aufgearbeitete Tierrechts- und Umweltthemen. Des Weiteren werden auch Berichte von Partnerorganisationen in der Sendung gezeigt. Auch der satirische Teil kommt in der Sendung nicht zu kurz.
Wer möchte kann sich auf dem Festival mit reichlich Infos zum Tier- und Umweltschutz eindecken. Selbstverständlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt.

http://www.rfar.de

Tickets: https://www.ticketmaster.de/event/253653?camefrom=de_nordwest_shop_hp&language=de-de&brand=de_nwt

Über:

Tierrechtsbund Aktiv e.V.
Herr Andreas Zemke
Duisburger Str. 3
28199 Bremen
Deutschland

fon ..: 0172 916 90 29
web ..: http://www.rfar.de
email : tierrechte@tierrechtsbund-aktiv.de

Pressekontakt:

Tierrechtsbund Aktiv e.V.
Herr Andreas Zemke
Duisburger Str. 3
28199 Bremen

fon ..: 0172 916 90 29
web ..: http://www.tierrechtsbund-aktiv.de/new
email : tierrechte@tierrechtsbund-aktiv.de

Vegane, mineralische & tierversuchsfreie Kosmetik aus Deutschland – gesund und nachhaltig

100% mineral, organic, natural & clean.
100% veganes & tierversuchsfreies Make-Up.

Nachhaltige Naturkosmetik, hypoallergene Produkline, rein wie die Natur, atmungsaktiv & federleicht!

BildGesund und nachhaltig: Vegane, mineralische & tierversuchsfreie Kosmetik aus Deutschland

Vegane, mineralische Kosmetik liegt derzeit im Trend. Auf welche Inhaltsstoffe müssen Veganer besonders achten und wie gelingt ein gutes Make-Up auch ohne tierische und künstliche Zusatzstoffe?

Charly Baron Mineral Cosmetic Revolution, eine deutsche zertifizierte Naturkosmetiklinie mit schwedischen Wurzeln, weiß schon länger um Rat. Diese Kosmetik geht weit über die bisherigen Naturkosmetikstandards hinaus und reduziert sich auf natürliche, unbehandelte Rohstoffe.

Die lange Liste der Ingredienzien vieler Kosmetikprodukte stellt selbst geübte Beautyanwenderinnen vor eine große Herausforderung.

Anders sieht es bei Charly Baron Mineral Cosmetic Revolution aus. Auf einen Blick ist ersichtlich, mit welchen wenigen, nachhaltigen Zusätzen die hypoallergene Produktlinie, angefangen von Colour Corrector, Concealer, Foundation, Blush und Highlighter über Lippenstift/ Lippgloss bis hin zum veganen Mineralkajalstift und Mascara, auskommt. „Frau“ kann sich somit ganz auf die Auswahl der angesagtesten Farbnuancen und die große Produktpalette konzentrieren.

Und das Beste – neben den hohen Anforderungen an die eigenen Rohstoffe legt Charly Baron Mineral Cosmetic Revolution hohen Wert auf Fairness und engagiert sich für soziale und wohltätige Projekte.

Somit gönnt man nicht nur sich und seiner Haut eine natürliche und gesunde Auszeit sondern leistet auch noch einen wertvollen Beitrag zum fairen Miteinander.

Charly Baron Mineral Cosmetic Revolution ist nur im offiziellen Webshop erhältlich.

www.charlybaron.com

Über:

Charly Baron Mineral Cosmetic Revolution
Herr Andreas Kiele
Postfach 1167
68520 Ladenburg
Deutschland

fon ..: 01732117206
web ..: http://www.charlybaron.com
email : socialmedia@charlybaron.eu

100% mineral, organic, natural & clean.
100% veganes & tierversuchsfreies Make-Up.

Charly Baron Mineral Cosmetic Revolution ist eine zertifizierte Naturkosmetikmarke. Im Vordergrund steht die nachhaltige Entwicklung von kosmetischen Produkten. Alle Produkte sind frei von jeglichen Tierversuchen, frei von künstlichen und schädlichen Zusatzstoffen. Alle Produkte bestehen aus natürlichen Rohstoffen und sind hypoallergen, sprich für Menschen mit stark empfindlicher Haut geeignet. Der Ursprung des Unternehmens liegt in der Familie des Firmengründers. Während der ersten Schwangerschaft seiner Frau begann für sie eine lange Zeit mit zunehmend empfindlich werdender Haut. Selbst Naturkosmetik war nicht mehr sanft genug. Aus dieser Situation heraus begann der Gründer von Charly Baron eine Kosmetik zu entwickeln, welche auf natürlichen, in der Natur vorkommenden Rohstoffen basiert, federleicht und atmungsaktiv ist.

Die Kosmetik gibt es exklusiv nur im offiziellen Webshop unter www.charlybaron.com

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Charly Baron Mineral Cosmetic Revolution
Herr Andreas Kiele
Postfach 1167
68520 Ladenburg

fon ..: 01732117206
web ..: http://www.charlybaron.com
email : socialmedia@charlybaron.eu

Horror-Aktion in Bonn: Tierrechtler verkleiden sich zu Halloween und zeigen den Horror aus Mastanlagen

Am kommenden Montag (30.10.2017) und Dienstag (31.10.2017) werden 12 Tierrechtler des Deutschen Tierschutzbüros auf das Leid von sogenannten Nutztieren aufmerksam machen.

In einer „Horror“-Verkleidung wollen sie anlässlich zu Halloween auf den Horror in deutschen Mast- und Zuchtanlagen aufmerksam machen. „Für Millionen von Schweinen, Puten, Hühnern und Rindern ist jeder Tag ein Horror-Tag. Unsere unzähligen Undercover-Recherchen zeigen immer wieder, wie brutal mit Tieren in der Nutztierindustrie umgegangen wird“, so Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Tierschutzbüros e.V.

Erst kürzlich deckte das Deutsche Tierschutzbüro auf, dass in einer Schweinezucht bei Bremen kranke Ferkel so lange auf den Boden geschlagen wurden, bis sie tot waren, statt den Tierarzt zu rufen. Gegen die Verantwortlichen ermittelt nun die Staatsanwaltschaft. Im Rahmen einer weiteren Recherche zum Thema Bio-Eier deckten die Aktivisten auf, dass Bio-Hühnern nicht immer der gesetzlich vorgeschriebene Auslauf gewährt wird. Mit Stromdraht oder Nägeln werden die Tiere davon abgehalten, in die Auslauffläche zu kommen. „Das Fleisch und die Eier der geschundenen Tiere werden in Supermärkten auch in der Region Bonn verkauft“, merkt Peifer an.

Die Ernährung und das Bewusstsein der Verbraucher haben sich in den letzten Jahren stark verändert, das zeigen vor allem Umfragen. Die Mehrheit der Deutschen lehnt Produkte aus der Massentierhaltung ab. Dennoch werden über 98 % aller sogenannten Nutztiere in Mast- und Zuchtanlagen gehalten. „Wir empfehlen dem Verbraucher, der das System der Massentierhaltung nicht unterstützen möchte, die rein pflanzliche Ernährung. Nur so kann man sich 100 % sicher sein, keine Tierquälerei zu unterstützen“, so Peifer und verweist dabei auf das reichhaltige vegane Angebot in Bioläden, Supermärkten und Restaurants.

Die Aktion im Überblick:
Wann: Montag (30.10.) zwischen 13.30 Uhr und 16:30 Uhr (Pressetermin 13:30 Uhr). Zusätzlich am Dienstag (31.10.2017) zwischen 17:30 und 20:30 Uhr (Presstermin 17:30 Uhr).
Wo: Vivatsgasse Ecke Sternstraße am Starbucks (Sternstraße 67, 53111 Bonn).
Was: 12 verkleidete Tierrechtsaktivisten zeigen anlässlich von Halloween Horror-Aufnahmen auf Video-Bildschirmen. Zudem werden Flyer verteilt mit dem Titel „Tiere sind meine Freunde und meine Freunde esse ich nicht“.

Über:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Gubener Straße 47
10243 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-27004960
fax ..: 030-270049610
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : info@tierschutzbuero.de

Das Deutsche Tierschutzbüro ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

Pressekontakt:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Gubener Straße 47
10243 Berlin

fon ..: 030-27004960
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : info@tierschutzbuero.de

Das Licht der Buchmarkts erblickt: Vegan in anderen Umständen. Ratgeber & Kochbuch zur veganen Schwangerschaft

Als Veganerin schwanger werden – das stellt Frauen vor viele Fragen. Welche Nährstoffe brauchen mein Baby und ich?

BildBad Lippspringe, im Oktober 2017. Welche Nährstoffe brauchen mein Baby und ich? Wie decke ich den Energiebedarf? Was für Erfahrungen machten andere vegane Mütter? Wo steht die Ernährungsmedizin? Wie begegne ich Kritik? Was sind die besten Rezepte? Antworten darauf und auf vieles mehr gibt der neue, liebevoll gestaltete Ratgeber „Vegan in anderen Umständen“ von Carmen Hercegfi und Sarah Gebhardt.

Vegan (und) in anderen Umständen – das war auch die Autorin Carmen Hercegfi vor einigen Jahren. Das hat Leben und Job der damaligen Immobilienmaklerin komplett verändert. Auf der Suche nach kompetenter Literatur zur veganen Schwangerschaft fand sie nichts. So beschloss sie, selbst Fachfrau für das Thema zu werden. Kündigte ihre Festanstellung, absolvierte eine umfassende Ausbildung zur Ganzheitlichen Ernährungsberaterin, besuchte Seminare und Weiterbildungen, spezialisierte sich auf vegane Familien – und verfasste Vegan in anderen Umständen. Um wissenschaftlich fundiert zu schreiben, nahm sie die studierte Oecothrophologin (B. Sc.) und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Sarah Gebhardt als zweite Autorin ins Boot. Gemeinsam klären sie in ihrem neuen Ratgeber über gesundes Essen, Leben und den Nährstoffbedarf während der Schwangerschaft und Stillzeit auf. 137 köstliche Rezepte verraten, was perfekt in die „Mamazeit“ passt.

Fachmeinungen integriert: Was Mediziner und Hebammen sagen
Über das Know-how der beiden Expertinnen hinaus bietet Vegan in anderen Umständen Statements renommierter Ernährungsmediziner, Gynäkologen, Hebammen und Kinderärzte. Ihr Wissen stützt das, was viele vegane Mamas bereits als sehr positive Erfahrung erlebt haben: Eine gut durchdachte tierproduktfreie Ernährung bietet auch während der Schwangerschaft und Stillzeit zahlreiche gesundheitliche Vorteile.

Wissenschaftlich fundiert: Vegane Schwangere und Mütter leben gesund
Beste Gesundheit dank rein pflanzlicher Ernährung: Davon berichtet auch die weltweit größte Ernährungsorganisation Academy of Nutrition and Dietetics. Obwohl es noch immer Kritiker insbesondere der veganen Kinderernährung gibt, wächst die Zahl der Wissenschaftler und Ärzte, die eine vollwertige Ernährung ohne tierliche Zutaten auch „in anderen Umständen“ unterstützen. Einer von ihnen ist der Facharzt für Allgemein- und Ernährungsmedizin BTB Martin Kamma. Im Vorwort zu Vegan in anderen Umständen schreibt er: „Wir haben die Verantwortung für die Gesundheit unserer Kinder, und das bereits lange vor der Geburt, ja sogar noch vor der Zeugung, wie man heute weiß.“

Bauchgefühle ernstgenommen: die ganzheitliche Sichtweise
Was jede werdende und stillende Mutter braucht, ist ein gutes Bauchgefühl. „Viele Frauen sollten endlich einmal ihre Verkopftheit ablegen“, sagt Ingeborg Stadelmann, Autorin der berühmten Hebammensprechstunde, gegenüber Carmen Hercegfi. So macht auch der neue Ratgeber Vegan in anderen Umständen Schwangeren Mut, neben wissenschaftlichen Fakten ihren Gelüsten und Abneigungen zu vertrauen. Leserinnen finden zudem einen Bezug zum Yoga. Dabei gelingt den Autorinnen auch formal eine wohltuende Nähe zum Menschen: Sie duzen die Leserinnen und bleiben dennoch voller Respekt.

Praxisnahe Hilfen geben: vom Hinweissymbol bis zum Foto
Ernährungspyramide, Illustrationen, Fotos und Hinweiszeichen bei den Rezepten gehören zu der übersichtlichen Buchgestaltung. Eigens entwickelt hat Sarah Gebhardt den „Panikfaktor“. Er zeigt in Form von Ampelsymbolen an, wie groß die Sorge bei den Nährstoffen wirklich sein muss. Ist der Panikfaktor etwa rot, so sollte Mama ganz genau auf diesen Nährstoff achten, wie zum Beispiel beim Vitamin B12. Praktisch: Die 137 Rezepte sind mit Hinweisen wie „sojafrei“, „glutenfrei“, „einfrierbar“, „Nährstoffbombe“, „milchbildend“ und mit exakten Zubereitungs-, Einweich-, Dörr-, Kühl- und Backzeiten ausgestattet. Eine Infobox je Rezept verrät, warum dieses für die werdende Mama besonders gut ist und welche Nährstoffe sie enthalten – vom Frühstück über Säfte, Smoothies, Suppen und Salate bis zur Hauptspeise, dem Dessert und Gebäck.

Nachhaltig und vegan produziert: die Buch-Herstellung
Karolina Kelc, Verlegerin des GrünerSinn-Verlags, hat mit Vegan in anderen Umständen erneut ein Buch auf den Markt gebracht, das auch in der Herstellung komplett frei von tierlichen Komponenten ist. Papier, Druckfarbe und Bindung bestehen wie alle Verlagsprodukte aus nachhaltigen, chemiefreien Materialien.

Infokasten

Vegan in anderen Umständen. Ratgeber und Kochbuch rund um die vegane Schwangerschaft & Stillzeit
Autorinnen: Carmen Hercegfi & Sarah Gebhardt
Verlag: GrünerSinn-Verlag
288 Seiten
Größe: 21 x 21 cm
ISBN: 978-3946625100
Preis: 34,95 EUR
Zur Bestellung: https://veganverlag.de/produkt/vegan-in-anderen-umstaenden/
Facebookseite: www.facebook.com/VeganinanderenUmstaenden

Über:

GrünerSinn-Verlag
Frau Karolina Kelc
Wilhelm-Hücker-Str. 11
33175 Bad Lippspringe
Deutschland

fon ..: 05252-934219
fax ..: 05241-2194984
web ..: http://veganverlag.de
email : presse@veganverlag.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Wir freuen uns über jeden Beleg Ihrer Veröffentlichung!

Pressekontakt:

GrünerSinn-Verlag
Frau Karolina Kelc
Wilhelm-Hücker-Str. 11
33175 Bad Lippspringe

fon ..: 05252-934219
web ..: http://veganverlag.de
email : presse@veganverlag.de

LEVIA Naturkosmetik: Die bessere Wahl für Körper, Haut und Wohlbefinden

Klein, fein und neu: LEVIA Vegane Naturkosmetik

BildDass Naturkosmetik die bessere Wahl für Körper, Haut und Wohlbefinden ist, will die neue vegane Naturkosmetik-Marke LEVIA beweisen. Zum Start nach anderthalbjähriger Vorbereitung kommt ein in Handarbeit hergestelltes Seifen-Sortiment mit einem festen Shampoo sowie einer Salzseife, einer Salbei- und einer Heilerdeseife in den Handel und den Online-Shop. Zusätzlich eine Auswahl weiterer Seifen und nützlicher Accessoires, wie etwa vegane Kosmetiktaschen aus waschbarem Papier. Im Frühjahr 2018 folgt eine erfrischende Körperpflege-Serie. LEVIA will sich ausschließlich auf hochwertige Produkte konzentrieren und dabei ein besonderes Augenmerk auf Ressourcen- und Umweltschutz legen. Die Produkte sollen mit wenig Verpackungsmaterial auskommen, eingekauft wird nur hochwertige Qualität und möglichst regional. Die Konsumenten hätten es selbst in der Hand, heißt es bei LEVIA. Sie könnten ein Zeichen setzen, indem sie sich und ihrer Umwelt etwas Gutes tun und hochwertige Naturkosmetik kaufen.
Neben eigenen Entwicklungen werden nach und nach ausgewählte, nachhaltige Produkte ins Sortiment aufgenommen. Die Marke LEVIA ist ein klares Bekenntnis zu Qualität, handwerklichem Können und der Freude an hochwertigen, natürlichen Produkten. Sie will nicht allein der Haut gefallen, sondern auch der Seele Gutes tun, lautet das Credo des neuen Naturkosmetik-Labels. Außerdem lädt die LEVIA-Website mit einem Blog und weiteren Angeboten zu einem lebendigen Dialog mit allen Interessieren ein.
Einen Überblick über Marke und Produkte gibt es hier: www.levia-naturkosmetik.de oder auf Facebook: https://www.facebook.com/LEVIAnaturkosmetik/

Über:

LEVIA Vegane Naturkosmetik UG (haftungsbeschränkt)
Herr Dr. Detlev Dirkers
Kiwittstr. 44
49080 Osnabrück
Deutschland

fon ..: 0049 541 750 99 261
web ..: https://www.levia-naturkosmetik.de
email : dirkers@levia-naturkosmetik.de

Dass Naturkosmetik die bessere Wahl für Körper, Haut und Wohlbefinden ist, will die neue vegane Naturkosmetik-Marke LEVIA beweisen. LEVIA will sich ausschließlich auf hochwertige Produkte konzentrieren und dabei ein besonderes Augenmerk auf Ressourcen- und Umweltschutz legen. Die Produkte sollen mit wenig Verpackungsmaterial auskommen, eingekauft wird nur hochwertige Qualität und möglichst regional. Die Marke LEVIA ist ein klares Bekenntnis zu Qualität, handwerklichem Können und der Freude an hochwertigen, natürlichen Produkten.

Pressekontakt:

LEVIA Vegane Naturkosmetik UG (haftungsbeschränkt)
Herr Dr. Detlev Dirkers
Kiwittstr. 44
49080 Osnabrück

fon ..: 0049 541 750 99 261
web ..: https://www.levia-naturkosmetik.de
email : dirkers@levia-naturkosmetik.de

vanilla bean und PETA Deutschland küren die Top 100 veganen Lokale

Wo in Deutschland schmeckt vegan am besten? Der umweltbewusste Restaurantführer vanilla bean und PETA Deutschland zeichnen die Top 100 veganen Restaurants aus.

BildRegensburg, 19.10.17 – Anhand von über 6.000 Bewertungen hat der vegane Restaurantführer vanilla bean zusammen mit PETA Deutschland die Top 100 Lokale 2017 ausgezeichnet. Von Interesse war nicht, wo es die meisten veganen Lokale gibt, sondern wo es am leckersten schmeckt. Die Besten der Besten (mit 4,8-5 Sternen) bekamen dieses Jahr erstmals Die Goldene Vanilleschote überreicht.

Unter den Bundesländern haben Berlin (26), Nordrhein-Westfalen (23) und Bayern (18) die meisten Top-Lokale. Nur jeweils eine Auszeichnung gingen ins Saarland und nach Thüringen. Leer gingen Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein aus.

Auch unter den Städten ist Berlin Spitzenreiter. Die Hälfte seiner 26 Top-Lokale wurden mit der Goldenen Vanilleschote gekürt. Ein Lokal, das Vaust, kam unter die Top 3 deutschlandweit.

München kam an zweiter Stelle und wurde zehnmal ausgezeichnet, darunter 3 Goldene Vanilleschoten.

Platz 5 im Städte-Vergleich geht an Regensburg mit 5 Top-Lokalen. Regensburg wurde 2014 von PETA zu einer der veganfreundlichsten Städte gewählt – als mit Abstand kleinste Stadt der Auflistung.

Im Norden punktet Hamburg mit 6 Top-Lokalen, alle mit Gold ausgezeichnet.
Überraschungen gab es bei einigen Großstädten wie Frankfurt a. M., Dortmund oder Essen, bei denen jeweils nur ein oder zwei Top-Lokale verzeichnet wurden.

Nicht nur in den Städten gibt es ausgezeichnetes veganes Essen. Zwei der Top-Tipps sind die Weinstube in Zeltingen-Rachtig an der Mosel und das Hirschbachstüberl in Lenggries in Oberbayern.

Klar ist: Das vegane Angebot in Deutschland ist abwechslungsreich. Unter den Gewinnern ist thematisch alles dabei: Italienisch, Fast Food, gutbürgerliche Hausmannskost, Asiatisch, Rohkost, Eis und viele Lokale mit bunt gemischter, internationaler Küche.

Erfahren Sie mehr mit der Infografik zum Thema in voller Auflösung.

Über:

Grünzeug GmbH
Frau Jenny Di Leo
Franz-Mayer-Str. 1
93053 Regensburg
Deutschland

fon ..: +49 941 604 889 571
web ..: https://www.vanilla-bean.de
email : jenny.dileo@vanilla-bean.de

Die App vanilla bean (www.vanilla-bean.com) ist der größte vegane und umweltbewusste Restaurantführer im deutschsprachigen Raum und führt Lokale in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien, Irland und zunehmend auch in anderen Ländern. Die Bedürfnisse bewusster Konsumenten stehen im Vordergrund: Zu den über 5.200 Lokalen mit pflanzlichem Angebot finden Nutzer auch jeweils Informationen zu Lebensmittelunverträglichkeiten. Dazu kommen umweltbezogene Kriterien wie die Verwendung regionaler oder Bio-Zutaten. Die kostenlose App wurde von Apple unter den Besten Neuen Apps vorgestellt und vom Apps- Magazin zum besten Restaurantführer 2016 gewählt. vanilla bean ist unter anderem bekannt aus SPIEGEL Wissen, CHIP und der Huffington Post.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Grünzeug GmbH
Herr Fabian Kreipl
Franz-Mayer-Str. 1
93053 Regensburg

fon ..: +49 171 68 28 563
web ..: https://www.vanilla-bean.de
email : fabian.kreipl@vanilla-bean.de

Ist fair hergestellte Kosmetik auch wirklich fair und unbedenklich? ÖKO-TEST hat 19 Pflegeprodukte untersucht.

Frankfurt am Main/Bad Homburg, 16. Oktober 2017 – ÖKO-TEST hat im Oktober 2017 „FAIRE NATURKOSMETIK“ geprüft. Bestnote „Sehr gut“ für ARGAND’OR Arganöl Pflegeseife „Minze & Zitronengras“.

BildÖKO-TEST wollte wissen, ob fair deklarierte Naturkosmetik-Produkte unbedenklich sind und die Inhaltsstoffe tatsächlich aus fairer Produktion stammen.

Die im traditionellen Kaltverfahren in einer kleinen deutschen Manufaktur hergestellte Naturseife Arganöl Pflegeseife „Minze & Zitronengras von ARGAND’OR COSMETIC konnte die Redaktion überzeugen und wurde mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet.

Es wurden die Inhaltsstoffe von 19 zertifizierten Naturkosmetik-Produkten im Labor untersucht. Zusätzlich wurde an die Hersteller ein Fragebogen geschickt und um Nachweis für ihre Auslobung und Aussagen zum Thema fairer Handel gebeten. Denn nicht alle untersuchten Produkte tragen ein Fair-Trade Siegel. Für viele, besonders kleinere Unternehmen, sind die Kosten, die an Fair-Trade-Zertifizierer und Labelinhaber zu zahlen sind einfach zu hoch. Sie beziehen Ihre Hauptinhaltsstoffe, so wie Argand’Or, in fairer Partnerschaft meist direkt von den Produzentinnen.

Die gute Nachricht: Von insgesamt 19 untersuchten Produkten schnitten 15 mit einem „sehr guten“ Gesamturteil ab. Nur ein Produkt fällt mit „ungenügend“ durch, dicht gefolgt von einem „mangelhaften“ und einem „ausreichenden“ Produkt.

Fair zu den Kooperativen und zur Natur:

„Wir haben uns bereits mit Gründung von Argand’Or (2005) in fairer und nachhaltiger Verantwortung für die Produzentinnen des Arganöls in der Arganeraie (UNESCO Biosphären Reservat) eingesetzt. In Kooperation mit der GIZ wurde das „Argand’Or Projekt“ entwickelt, zur Unterstützung der Frauenkooperativen und zum Erhalt der traditionellen, seit 2015 UNESCO geschützten Handpressung in der Arganeraie, so der Gründer Rudolf Bresink von Argand’Or GmbH und Argand’Or Cosmetic GmbH.

Die deutsche Argand’Or Cosmetic GmbH ist Pionier und Spezialist für zertifizierte, vegane und tierversuchsfreie Arganöl-Pflegeprodukte (ICADA-zertifizierte Naturkosmetik). Mit der medizinischen Pilotstudie an Patienten konnte die pflegende und heilende Wirkung von Argand’Or Argan-Hautöl belegt werden. Neben den handgefertigten, kaltgerührten Arganöl Naturseifen und dem naturbelassenen reinen Argan-Hautöl bietet das nachhaltige Unternehmen auch Arganöl-Pflegecremes, Argan-Gesichtsöle und Arganöl-Haar- und Nagelpflegeprodukte, sowie das einzigartige Kaktusfeigenkernöl an.

Erhältlich in ausgewählten Bio- und Reform-Fachgeschäften, bei Manufactum, in ausgewählten Kosmetikinstituten, in Apotheken und im Argand’Or Cosmetic Online-Shop: http://www.argandor-cosmetic.de

Die Qualität der Argand’Or Produkte und das faire Unternehmen wurden mehrfach national und international ausgezeichnet.

Über:

Argand’Or Cosmetic GmbH
Herr Rudolf Bresink
Ferdinandstraße 9
61348 Bad Homburg v.d. Höhe
Deutschland

fon ..: 061723870160
web ..: http://www.argandor-cosmetic.de
email : mail@argandor-cosmetic.de

Pressekontakt:

Argand’Or Cosmetic GmbH
Herr Rudolf Bresink
Ferdinandstraße 9
61348 Bad Homburg v.d. Höhe

fon ..: 061723870160
web ..: http://www.argandor-cosmetic.de
email : mail@argandor-cosmetic.de

Wiesbadener Startup entwickelt rein natürliche Smart Energy Drinks

Die neuartigen Energy Drinks tragen das Vegan- und Bio-Siegel und bestehen zu 100% aus rein natürlichen Inhaltsstoffen.

BildMarcus Horn und Marc Ulges aus Wiesbaden fragten sich, warum es keine gesunde Alternative zu den herkömmlichen Energy Drinks gibt und die auf dem Markt befindlichen Geschmacksvariationen oft sehr ähnlich und künstlich wirken.

Aus dieser Frage entwickelten Sie Anfang 2017 die konkrete Idee nach einer gesunden Alternative. So entstand das Konzept zu PINK and BLUE, dem 100% natürlichen Smart Energy Drink mit wohlschmeckender Energie aus der Guarana Beere und rein natürlichen Inhaltsstoffen in bester Bio Qualität.

Die beiden Getränke sollten ohne den Zusatz von Zucker, künstlichen Inhalts- oder Konservierungsstoffen auskommen, so Marcus Horn, einer der Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens PINK and BLUE.

Mit Ihren zwei innovativen Produkten gehen die beiden Gründer als eines von nur 12 Foodstartups aus ganz Deutschland ins diesjährige Rennen um wertvolle Förderpreise vom Cluster Ernährung.

Der Cluster Ernährung am Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) vernetzt die bayerische Land- und Ernährungswirtschaft. Für die zukunftswirksame Gestaltung der Branche fördert der Cluster Ernährung mit dem Crowdfunding Contest Food 2017 innovative Food-Startups aus Deutschland.

Wer sich für den neuen Smart Energy Drink auf rein natürlicher Basis interessiert, muss sich allerdings beeilen. Denn die Nachfrage nach den Getränken ist jetzt schon hoch. Das Produkt ist bis Mitte Januar bereits ausverkauft.

www.pink-blue.eu

Über:

PINK and BLUE UG (haftungsbeschränkt)
Herr Marcus Horn
Mühlenblick 27
65207 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: +49 (0)6127 705 84-18
web ..: http://www.pink-blue.eu
email : marcus.horn@pink-blue.eu

PINK and BLUE sind aus der Idee entstanden, sich nicht mit dem Gewöhnlichen zufrieden zu geben, sondern den Geschmack in seiner reinsten Form zu erleben, mit der Extraportion Energie und ohne Zusatz von künstlichen Inhaltsstoffen. Die beiden Jungunternehmer Marcus Horn und Marc Ulges aus Wiesbaden sind die Erfinder der gleichnamigen Bio Energy Drinks PINK and BLUE. Das Design spiegelt den puristischen Ansatz wieder sich auf den reinen Geschmack und die Inhaltsstoffe zu konzentrieren. Bei der streng kontrollierten Herstellung werden ausschließlich natürliche Zutaten verwendet, wodurch das Getränk das Bio und Vegan Siegel tragen darf.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

PINK and BLUE UG (haftungsbeschränkt)
Herr Marcus Horn
Mühlenblick 27
65207 Wiesbaden

fon ..: +49 (0)6127 705 84-18
web ..: http://www.pink-blue.eu
email : marcus.horn@pink-blue.eu

„Free Hugs“: Aktivisten in Tierkostümen umarmen Menschen unter dem Motto „Meine Freunde esse ich nicht“

Mit der Aktion wollen de Tierrechtler auch auf das Thema Massentierhaltung aufmerksam machen

BildAm kommenden Samsatg (07.10.2017) werden ca. 30 als Tiere verkleidete Aktivisten mit einer ungewöhnlichen Aktion auf das Leiden der Tiere in der Massentierhaltung aufmerksam machen. Unter dem Motto „Tiere sind meine Freunde und meine Freunde esse ich nicht“ werden die Tierrechtler Menschen auf der Straße umarmen und eine sogenannte „Free Hugs“-Aktion durchführen. „Immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch und vegan, weil sie Mitgefühl und letztlich auch Mitleid mit den Tieren in Mastbetrieben haben“, so Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender Deutsches Tierschutzbüro.

Alleine in deutschen Mastanlagen leben und leiden jedes Jahr Millionen von Tiere. Ob Schweine in engen Kastenständen, Kühe in der Anbindehaltung oder Hühner im Käfig, es werden immer mehr Tiere auf immer weniger Raum gehalten. Dass dies weder artgerecht ist oder auch nur ansatzweise den Bedürfnissen der Tiere entspricht, ist zwar bei einigen Verbrauchern angekommen, doch noch nicht bei allen. „Viele Verbraucher schauen bei schlimmen Bildern im Fernsehen oder im Internet weg, sie können das Elend nicht sehen, dennoch essen sie Fleisch von genau diesen geschundenen Tieren“, merkt Peifer an. Mit der „Free Hugs“-Aktion möchten die Tierrechtler genau die Personen erreichen, die bei grausamen Bildern die Augen verschließen.
„Jeder möchte doch gern umarmt werden und Liebe spüren, mit dieser positiven Aktion möchten wir die Herzen der Menschen für die Tiere erobern“, so Peifer. Liebe und Zuneigung sollte jedes Tier erhalten. In unserer Gesellschaft wird immer noch zwischen sogenannten Nutztieren und Haustieren unterschieden. Viele Hunde und Katzen sind ein ständiger Begleiter, schlafen in unseren Betten und sitzen auf dem Sofa von uns allen. Im Gegensatz dazu leiden Schweine, Puten und Hühner: Diese Nutztiere werden in Mast- und Zuchtanlagen gehalten und in kürzester Zeit schlachtreif gemästet. „Der Alltag dieser Tiere besteht aus Gewalt und Angst“, kritisiert Peifer.

Die Tierrechtler vom Deutschen Tierschutzbüro erhoffen sich von der Aktion, dass sich Menschen mehr bewusst machen, unter welchen schlimmen Bedingungen Nutztiere gehalten werden und dass sie ihr Konsumverhalten überdenken und ändern. „Wer Tiere liebt, der isst sie nicht“, so Peifer abschließend.

Die Aktion im Überblick:
Wo: Spitalerstraße 2, 20095 Hamburg, vor dem Nike Store Hamburg
Wann: Kommenden Samstag, 07.10.2017 um 11:15 Uhr
Was: 30 als Tiere verkleidete Aktivisten umarmen Menschen und verteilen Flyer, damit so auf das Leiden in der Massentierhaltung aufmerksam gemacht wird.
Motto „Tiere sind meine Freunde und meine Freunde esse ich nicht.“
Kontakt vor Ort: Jennifer Schöpf, Mitarbeiterin des Deutschen Tierschutzbüros.

Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

Über:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Gubener Straße 47
10243 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-27004960
fax ..: 030-270049610
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : info@tierschutzbuero.de

Das Deutsche Tierschutzbüro ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

Pressekontakt:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Gubener Straße 47
10243 Berlin

fon ..: 030-27004960
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : info@tierschutzbuero.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons