Urlaub

now browsing by tag

 
 

www.urlaubsengel.de – Individualurlaub ganz ohne Stress

Individualurlaub planen bedeutet viel Arbeit. Wo soll es hingehen? Wie kommt man hin? Was sollte man anschauen? Wo übernachten – und und und?

Hier hilft der Urlaubsengel!

Um Ihnen die Arbeit mit der Urlaubsplanung abzunehmen, gibt es die Reiseagentur Urlaubsengel. Hier beginnt Ihr Urlaub bereits bei der Planung.

www.urlaubsengel.de – die Experten für Ihren Traumurlaub!

Nennen Sie einfach Ihren Reisetraum oder lassen Sie sich inspirieren und lehnen Sie sich entspannt zurück.

Urlaubsengel plant und findet für Sie:
o Ihren Traumurlaub inklusive der optimaler Anreise
o die schönsten Plätze und Aktivitäten in der Region
o die besten Hotels und Restaurants vor Ort

Urlaubsengel berät Sie ganz individuell: Online, am Telefon oder auch zu Hause. Und das alles ohne starre Öffnungszeiten und ohne Mehrkosten!

Durch eine Vielzahl an Kooperationen mit Reiseanbietern und direkten Kontakten in die Urlaubsländer, ist Urlaubsengel komplett unabhängig und nicht an bestimmte Reiseanbieter und deren geforderten Mindestumsätze gebunden. Somit können Sie sicher sein immer das optimale Angebot zu erhalten. Vertrauen Sie auf die Erfahrung von Reiseprofis. Die Urlaubsengel-Empfehlungen kommen nicht aus Katalogen sondern basieren auf eigenen Erfahrungen vor Ort. Die Bilder auf der Website stammen nicht aus Fotodatenbanken, sondern sind selbst aufgenommen. Die Urlaubsengel wissen wovon sie sprechen!

Die Urlaubsengel wollen für Sie nicht nur Urlaub buchen. Sie wollen Sie für das Reisen begeistern und Ihren Urlaub unvergesslich und zum absoluten Erlebnis machen!

www.urlaubsengel.de – die Experten für Ihren Traumurlaub!

Übrigens: Natürlich können Sie bei Urlaubsengel auch alle Angebote, Kreuzfahrten und sonstige Reisen etablierter Anbieter buchen. Und das zu Internetpreisen – ein Vergleich lohnt immer!

Über:

Reiseagentur Urlaubsengel
Frau Sylwia Fath
Lichtenbergweg 7
69469 Weinheim
Deutschland

fon ..: 06201 292020
fax ..: 06201 292021
web ..: http://www.urlaubsengel.de
email : urlaubsengel@t-online.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Reiseagentur Urlaubsengel
Frau Sylwia Fath
Lichtenbergweg 7
69469 Weinheim

fon ..: 06201 292020
web ..: http://www.urlaubsengel.de
email : urlaubsengel@t-online.de

Fernblick fürs Ferien-Feeling an der Nordsee dank LiDEKO Panoramafenster

XXL-Ausguck im Urlaubsapartment „Meerblick“ verschönert die Aussicht

BildOsnabrück/Wremen. Für Fans von Ferien an der Nordsee hält Axel Amelingmeyer, Geschäftsführer von LiDEKO in Osnabrück, gern einen persönlichen Tipp parat: „Sollten Sie einige Tage in Wremen verbringen und im urgemütlichen Haus ,Meerblick‘ übernachten, nehmen Sie unbedingt ein Fernglas mit! Denn so lässt sich der Ausblick auf die reizvolle Küstenlandschaft besonders intensiv genießen.“

Er kennt die Ferienwohnung und weiß, dass das in seiner Firma hergestellte Dachschiebefenster der Premium-Reihe ein Blickfang für Touristen ist – nur eben von innen nach außen. Als großzügiger „Ausguck im XXL-Format“ trägt es für die Gäste der Ferienwohnung zur Entspannung und Erholung bei.

Dies bestätigt auch der Besitzer des „Meerblick“, René Schmidt, der in seinem Internetauftritt gern auf dieses besondere Ausstattungsmerkmal hinweist. Neben dem „Meerblick“ betreibt er hier noch drei weitere Ferienapartments: „Meerflair“, „Deichloft“ und das „Haus Ambiente“. Alle Apartments sind mit allerlei Annehmlichkeiten ausgestattet, die den Aufenthalt in Wremen unvergesslich machen sollen. Das Nordseebad – ein Teil der Gemeinde Wurster Nordseeküste – liegt rund 15 km nördlich von Bremerhaven an der Wesermündung. Seit vielen Jahren ist die beschauliche Gemeinde ein touristisch attraktiver Anziehungspunkt.

Panoramablick durch Dreifachverglasung

Auf 60 Quadratmetern Fläche, die sich über zwei Ebenen erstrecken, lädt das Haus „Meerblick“ mit seiner stilvollen Einrichtung vom Verweilen ein. Der kleine Kutterhafen und die Deichlandschaft verströmen urtypisch-nordisches Flair. Für das perfekte Ferien-Feeling erweitert das LiDEKO Dachschiebefenster hier den Panoramablick.

Installiert wurde das Dachfenster im November 2017 von der Fachfirma „SPS Dachgauben“ aus Westerstede. Der Handwerksbetrieb ist ein Partnerbetrieb von LiDEKO und hat bereits viele Produkte des Osnabrücker Familienunternehmens verarbeitet.

Das Premium Dachschiebefenster von LiDEKO verfügt über die Maximalmaße von 3,06 x 2,56 m. Es ist mit einer Dreifachverglasung versehen und entspricht den hohen Ansprüchen an die Energieeffizienz.

Frische Luft auch im heimeligen Dachgeschoss genießen

Innen in einem freundlichen hellen Ton ausgeführt, passt es sich außen in Anthrazit dem Umfeld der Dachpfannen perfekt an. Doch das werden Urlauber in Wremen kaum wahrnehmen. Sie lassen ohnehin eher den Blick über die weite Landschaft schweifen und lassen sich von der Natur und den Wellen berauschen ihn – ganz gleich, ob sie die frische Luft draußen oder mit weit geöffnetem Panoramafenster vom heimeligen Dachgeschoss im „Meerblick“ aus genießen. Und am besten mit einem Fernglas, „um die nordische Natur, den Wechsel der Gezeiten, die Einheimischen bei der Arbeit oder die unterschiedlichsten Schiffe aus aller Herren Länder in aller Ruhe zu beobachten“, meint Axel Amelingmeyer.

Weitere Infos: www.lideko.de; www.meerblick-wremen.de

Über:

LiDEKO
Herr Hendrik Amelingmeyer
Leyer Straße 150
49076 Osnabrück
Deutschland

fon ..: 0541 / 91 067 -0
web ..: http://www.lideko.de
email : info@lideko.de

Kurzprofil: LiDEKO

Unter der Marke LiDEKO produziert und vertreibt das 1913 gegründete Osnabrücker Metallbau-Unternehmen Amelingmeyer seit 2009 verschiedene Fenster für den Einsatz in Dachgeschossen sowie Wintergärten.

LiDEKO steht für „Licht – Design – Komfort“. Den Schwerpunkt bilden Dachschiebefenster, die als Einflügel-Version „Classic“ und als Zweiflügel-Variante „Premium“ mit einer Breite von bis zu 3 m vor allem in der Modernisierung oder Sanierung für mehr Licht und Wohnlichkeit im Dachgeschoss bei hervorragenden Wärmedämmwerten sorgen. Auch als Balkonausstiegsfenster schaffen sie in Ein- und Mehrfamilienhäusern zusätzliche Offenheit und Transparenz. Flachdachfenster in vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten komplettieren das Sortiment.

Die hochwertigen LiDEKO Aluminium-Profile für Fenster und Wintergärten sind in allen gängigen RAL-Farben lieferbar und lassen sich somit auf die Gebäudefassade perfekt abstimmen. Werkseigene Kontrollen aller Produkte auf dem Fensterprüfstand ergänzen die RAL-Gütesicherung und sind durch das Rosenheimer Prüfzentrum für Bauelemente zertifiziert.

Das Familienunternehmen Amelingmeyer wird mittlerweile in der vierten Generation durch Hendrik und Axel Amelingmeyer geführt. Im gesamten D-A-CH-Raum sind LiDEKO Produkte erhältlich.

Pressekontakt:

Perfect Sound PR
Herr Frank Beushausen
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf

fon ..: 05402/701650
web ..: http://www.perfectsoundpr.de
email : info@perfectsoundpr.de

Ihr Zuhause schickt Sie auf Reisen

Guest-to-Guest die weltweit größte Internetplattform für Haus- und Wohnungstausch zwischen Privatpersonen liegt mit weltweit 350.000 verfügbaren Unterkünften Anfang 2018 im Urlaubstrend.

Haustausch ist weltweit auf dem Vormarsch. Und Urlauber auf der ganzen Welt sind von den Vorteilen dieser neuen Art zu verreisen überzeugt: Haus- und Wohnungstausch ermöglicht authentische Ferien fernab des Massentourismus, ist wesentlich preiswerter und lässt zuweilen neue Freundschaften entstehen.

Auch in Deutschland gewinnt Haus- und Wohnungstausch an Bedeutung

In Deutschland zeigt die Tendenz eindeutig nach oben. Gegenüber 2016 haben sich die Übernachtungen verdreifacht – knapp 70.000 Übernachtungen wurden in Deutschland via Haustausch auf den Portalen Guest-to-Guest (www.guesttoguest.de/de/) und HaustauschFerien.com gebucht. Damit steht das Land erstmals auf Platz acht der Reisedestinationen mit den meisten Übernachtungen. Berlin ist die viertmeist besuchte Stadt der Welt: Alleine in der Hauptstadt stehen über 2.300 Häuser und Wohnungen zum Tausch bereit.
2017 kamen die meisten Übernachtungsgäste aus Frankreich, den USA, Spanien, Kanada und Italien. Besucht wurden von ihnen vor allem Berlin, München, Hamburg, Köln und Freiburg. Deutsche Haustauscher zog es wiederum am häufigsten nach Frankreich, Spanien, Italien, Deutschland und in die USA. Die Haustausch-Community in Deutschland hatte sich im letzten Jahr beinahe verdoppelt.

Guest-to-Guest ist mit Unterkünften in 187 Ländern die weltweit größte Internetplattform für Haus- und Wohnungstausch zwischen Privatpersonen. Mitglieder können sich kostenlos über die Webseite oder App anmelden und anschließend eine passende Unterkunft für ihren Aufenthalt suchen. Anstatt sich gegenseitig zu bezahlen, tauschen sie entweder ihre Unterkünfte miteinander oder organisieren einen nicht-wechselseitigen Tausch anhand eines neuartigen Punktesystems, den sogenannten GuestPoints. Optional stehen verschiedene Versicherungen zur Auswahl. Guest-to-Guest stellt Werte wie Gastfreundschaft und Vertrauen in den Mittelpunkt und modernisiert die alte Idee des traditionellen Haustauschs, indem es diese Art und Weise zu verreisen, salonfähig macht: Immer mehr Reisende probieren heutzutage Haustausch aus.

Zwei mögliche Tauscharten
Der traditionelle Haustausch
Hierbei handelt es sich um einen klassischen gleichzeitigen Tausch. Zwei Mitglieder tauschen für denselben Zeitraum ihre Unterkünfte miteinander.
Der punktebasierte Haustausch
Jedes Mitglied erhält bei seiner Anmeldung eine Anzahl an GuestPoints. Diese können gleich für einen nicht-wechselseitigen Tausch eingesetzt werden, d.h. das Mitglied, welches seine Unterkunft zur Verfügung stellt, wird mit GuestPoints bezahlt. Anschließend kann es seinerseits diese Punkte für einen anderen nicht-wechselseitigen Tausch einlösen. Wer das eigene Zuhause ebenfalls zum Tausch anbietet, erhält zusätzliche Points. Je mehr GuestPoints gesammelt wurden, desto freier ist man bei seiner Reisegestaltung.

GUESTPOINTS – das Punktesystem: Eine innovative Lösung
Da es manchmal zeitlich schwierig ist einen gegenseitigen traditionellen Tausch zu organisieren, hat Guest-to-Guest für mehr Flexibilität die hauseigenen GuestPoints entwickelt.
Die Idee ist einfach: Jedes Mitglied erhält nach der ersten Anmeldung auf der Webseite 750 GuestPoints, sobald das Profil vollständig ausgefüllt ist. Mit diesen Punkten kann es umgehend verreisen, ohne dass es zunächst ein anderes Mitglied bei sich beherbergen muss. Indem man anschließend anderen sein Zuhause zur Verfügung stellt, sammelt man weitere GuestPoints. Diese Punkte können dann wieder verwendet werden, um bei anderen Mitgliedern zu übernachten.
Während der Anmeldung bei Guest-to-Guest wird jeder registrierten Unterkunft eine bestimmte Anzahl an GuestPoints zugewiesen, die ein interessiertes Mitglied pro Nacht „zahlen“ muss, wenn es dort wohnen möchte. Dieser Wert wird nach einem Algorithmus berechnet, der den Standort der Unterkunft, die Anzahl der Betten und die Qualität der Ausstattung berücksichtigt.

Wie funktioniert das?
1. Zunächst erstellt eine interessierte Person ein Profil auf www.guesttoguest.de
2. Anschließend wählt sie ein Reiseziel aus
3. Nun nimmt sie mit den Gastgebern der Unterkunft am Reiseziel Kontakt auf.
4. Es werden die Details des Tauschs geklärt und die Planung des Aufenthalts abgeschlossen.
5. In diesem Schritt können noch optionale Serviceleistungen hinzugenommen werden.
6. Jetzt ist der Tausch perfekt und die Person kann ihren Aufenthalt genießen.

Optionale Serviceleistungen
Verifizierung
Dieser Vorgang erlaubt die Identität und die Unterkunftsadresse eines Mitgliedes zu verifizieren. Für 25 Euro prüft Guest-to-Guest Personalausweis oder Führerschein und bestätigt die Echtheit eines Mitglieds. Durch eine Verifizierung wird das Vertrauen in ein Profil gestärkt und die Anzahl der Anfragen erhöht.

Kaution
Ein Gastgeber kann für seine Unterkunft eine Kaution verlangen, mit der er sich gegen mögliche Schäden absichert. Guest-to-Guest erhebt auf die Kaution eine Provision von lediglich 3,5 %, die der Tauschpartner zu zahlen hat.

Versicherung MAIF
In Zusammenarbeit mit der MAIF wird den Nutzern eine speziell für den Haustausch konzipierte Versicherung angeboten, die Schäden oder Stornierungen unter bestimmten Voraussetzungen abdeckt. Drei verschiedene Versicherungspakete stehen den Mitgliedern zwischen 4 und 15 Euro pro Aufenthaltstag zur Verfügung.

Statistische Informationen:
Weltweit beliebte Länder für Haustausch
1. Frankreich
2. Spanien
3. Italien
4. Deutschland
5. Vereinigtes Königreich
6. USA

Beliebte Regionen unter deutschen Haustauschlern
1. Kanarische Inseln
2. Ile-de-France
3. Florida
4. Pays de la Loire
5. Kalifornien

Wer vereist via Haustauch:
Familien 39%
Senioren 22%
Junge Pärchen 12 %

Warum macht man den Haustausch
Ersparnis 75 %
Komfort 50 %
Entdeckerfeeling 340 %
Gastfreundschaft 30 %

Über Guest-To-Guest
Das 2011 gegründete Unternehmen Guest-to-Guest ist mit über 350.000 Unterkünften in 187 Ländern der weltweit führende Anbieter für Haustausch zwischen Privatpersonen. Guest-to-Guest bringt Menschen zusammen, die ihr Zuhause für kurze oder längere Ferienaufenthalte miteinander tauschen möchten. Mitglieder können sich kostenlos über die Webseite oder App anmelden und erhalten dafür GuestPoints. Dank diesem Punktesystem ist es Guest-to-Guest möglich, als erste Plattform neben einem traditionellen gleichzeitigen Tausch auch nicht-wechselseitige Tausche anzubieten. Im März 2017 übernahm GuesttoGuest das US-amerikanische Unternehmen HomeExchange (HaustauschFerien.com), Wegbereiter des internationalen Haustauschs.

Pressekontakt:
Adrian Gmelch, Open2Europe
63/65 Avenue Gabriel Péri
92600 ASNIERES SUR SEINE
PARIS – FRANCE
Tel: +33 1 55 02 14 72
E-Mail: a.gmelch@open2europe.com
Website: http://www.open2europe.com

Ein Themen- und Presse-Service der AMARCOM-Redaktion, Rainer Schilling, Wiesbaden, redaktion@amarcom.de

Über:

AMARCOM Themen- und Redaktionsservice
Herr Rainer Schilling
Weidenbornstraße 8 A
65189 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: 0172 61 535 11
web ..: http://www.amarcom.de
email : redaktion@amarcom.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Open2Europe
Herr Adrian Gmelch
Avenue Gabriel Péri 63-65
92600 ASNIERES SUR SEINE – Paris, Frankreich

fon ..: +33 1 55 02 14 72
web ..: http://www.open2europe.com
email : a.gmelch@open2europe.com

Luxus Urlaub mit Komfort in einer Finca auf Mallorca

Eine Luxus Finca auf Mallorca für einen komfortablen Urlaub zu buchen ist inzwischen überhaupt kein Problem mehr. Es gibt viele elegante und exklusive Unterkünfte auf der schönen Insel Mallorca.

Die Ferienhausagentur www.mallorca-fincavermietung.com bietet die besten Fincas und Ferienhäuser mit einer Auswahl von über 1000 Ferien Immobilien auf der Insel. In allen Regionen der Balearen Insel Mallorca finden Sie Luxus Ferienimmobilien. Man findet Luxus Fincas oder auch Luxus Villen in vielen Orten der Insel im Landesinneren mit viel Land und Grundstück oder in Küstennähe sowie teilweise in erster Meereslinie und sogar mit eigenem Meerzugang. Der Gast kann selbst entscheiden, ob man für seinen Urlaub viel Ruhe und ein großes Grundstück sucht oder lieber direkt am Meer ist und somit auch in der Nähe von Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants sein möchte. Luxus Ferienunterkünfte findet man auf der gesamten Insel in allen Regionen. Natürlich kann man Luxus sehr unterschiedlich empfinden. Für den einen Gast ist Luxus die Lage in erster Meereslinie und für den nächsten ist es die hochwertige Einrichtung, die sowohl Elegant oder Mediterran sein kann oder auch sehr modern. Hier hat jeder Gast ein anderes persönliches Empfinden.

Mallorca bietet diesen Luxus nicht nur in den Unterkünften, nein der Urlauber findet diesen Luxus in allen Bereichen auf der Insel Mallorca. Auf der Webseite www.mallorca-fincavermietung.com/mallorca-fincas/ findet der Urlauber das passende Feriendomizil auf Mallorca. Es gibt hervorragende Restaurants auf der Insel in vielen Orten wie Porto Colom, Portals Nous, in der Inselhauptstadt Palma und auch in kleineren Orten der Insel findet man tolle Restaurants mit hochwertiger und oftmals moderner Küche. In der Inselhauptstadt Palma sind tolle Geschäfte von vielen bekannten Designern zu finden und viele exklusive Schuhgeschäfte und Juweliere sowie alles was das Herz begehrt ist in Palma zu finden. Die Altstadt von Palma ist eine moderne Metropole am Meer die viele Urlauber auch einmal für ein Wochenende lockt.

Die Insel Mallorca bietet nicht nur die schönen Ferienunterkünfte, die Insel bietet herrliche Sehenswürdigkeiten, traumhafte Strände und viele andere Möglichkeiten. Ideal ist auch ein Bootsausflug mit einer Yacht oder einem Segelboot. Viele Küstenorte bieten einen Bootscharter mit Skipper. So kann man herrlich die Insel von der Wasserseite entdecken und traumhafte Ankerplätze in einsamen Buchten erkunden. Natürlich gibt es auch viele andere sportliche Möglichkeiten wie Golf spielen, Tennis, Tauchen usw. Für jeden Geschmack ist hier etwas zu finden. Exklusive Luxus Villen sind auf der Homepage www.mallorca-fincavermietung.com/luxus-fincas/ für die schönste Jahreszeit zu finden. Das Gebirge bietet schöne Wandertouren abseits vom Tourismus mit einer wunderschönen Landschaft und herrlichen Ausblicken. Die Insel Mallorca ist eben eine sehr vielfältige Insel mit vielen Gesichtern und Möglichkeiten. So findet der Urlauber eine große Auswahl an Unterkünften vom Luxushotel bis zum Luxus Ferienhaus oder einer Luxus Finca in allen Regionen der Insel.

Über:

Casas 1963 SLU
Herr Stefan Suttner
Avenida Alejandro Rossello 23, 7A
07002 Palma de Mallorca
Spanien

fon ..: 0034 971 800 249
web ..: http://www.mallorca-fincavermietung.com
email : info@mallorca-fincavermietung.com

Pressekontakt:

Casas 1963 SLU
Herr Stefan Suttner
Avenida Alejandro Rossello 23, 7A
07002 Palma de Mallorca

fon ..: 0034 971 800 249
web ..: http://www.mallorca-fincavermietung.com
email : info@mallorca-fincavermietung.com

Besucherrekord im Jubiläumsjahr!

2017 kamen 20,8 Millionen Touristen- Kanada zählt zu den beliebtesten Reisezielen weltweit

BildMettmann, 01. März 2018 – Rekord im Jubiläumsjahr! Zum 150. Geburtstag Kanadas 2017 besuchten 20,8 Millionen Touristen das Ahornland, so viele wie noch nie zuvor! Etwa 389.000 Deutsche machten Urlaub in Kanada, das waren 5,2 Prozent mehr als 2016. Und die Party ist noch nicht vorbei: Destination Canada erwartet, dass auch im nächsten Jahr Urlauber auf Abenteuer im Ahornland fliegen werden.

Kanada boomt
Gründe dafür gibt es genug: Neben großartiger Natur, pulsierenden Städten und weltoffenen Einwohnern, die Vielfalt und Multikulti leben, ist der anhaltend günstige Kanadische Dollar ein starkes Argument für eine Kanada-Reise. Zudem gilt Kanada als eines der sichersten Länder der Welt – für viele Urlauber ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl des Reiseziels. Auch wer authentische Erlebnisse sucht, wird in Kanada garantiert fündig. Die so genannten Signature Experiences etwa bieten Koffer voller Highlights für abenteuerlustige Reisende und machen echte Begegnungen mit der vielfältigen Kultur und den Einwohnern Kanadas möglich, für 2017 wurde das Angebot erneut um sechs neue Abenteuer aufgestockt. Vielfältige Kultur präsentierte Kanada in diesem Jahr auch auf der Berlinale: Auf der großen Bühne lenkte Kanada als Partnerland des European Film Market die Blicke auf die lebendige Film-Szene des Landes.

Kampagnen zeigen Highlights
Für Aufmerksamkeit sorgten auch die von Destination Canada im vergangenen Jahr erfolgreich lancierten Kampagnen im Onlinebereich sowie die Kooperationen mit namhaften Reiseveranstaltern und -partnern. Partnerschaften mit Zeit Online und National Geographic rückten Kanada auf dem deutschen Markt in den Fokus, zudem setzte Destination Canada erneut auf die bewährte Zusammenarbeit mit Influencern und schickte Designer Leander Angerer, Chefkoch Fabio Haebel und Sportkletterin Monika Retschy zu Abenteuern ins Ahornland. Das Ergebnis sind erneut bewegende Filme aus Winnipeg in Manitoba, Halifax und Lunenburg in Nova Scotia sowie Ontario und Toronto, die sowohl auf der Webseite Kanadas als auch auf dem YouTube-Kanal zu sehen sind. Großer Beliebtheit erfreut sich der im letzten Jahr etablierte „Kanadastisch“-Blog, der in 2017 über eine Millionen Page Views zählte.

Erfolgsgeschichte fortsetzen
„Wir freuen uns, dass die Welt sich für unsere lebendigen Städte, unsere atemberaubende Natur und unsere vielfältige Kultur und Geschichte interessiert und wir werden weiter in den Tourismus investieren und alles daran setzen, neue Rekorde aufzustellen,“ betont Bardish Chagger, Ministerin für Tourismus. „Kanada ist zurück und der Rekord des Jahres 2017 ist nur der Anfang der guten Nachrichten für unsere Tourismusbranche, in der mehr als 1,8 Millionen Menschen beschäftigt sind.“

Kanada auf der ITB
Auf der ITB ist Kanada in diesem Jahr in Halle 3.1 an Stand 390 vertreten. Hier stellen sich insgesamt 49 Aussteller aus allen Regionen Kanadas vor. Neu dabei sind in diesem Jahr sieben Partner: „EduCanada“, „Niagara Falls Tourism“, „Southern Québec“, „Tourisme Charlevoix“, „Tourism Jasper“, „Tourism Nunavik“ und „Wilderness North“.

Informationen für die Redaktion:
Sie finden uns vom 7. bis 11. März 2018 auf der ITB in Halle 3.1, Stand 390. Wir würden uns sehr freuen, Sie an unserem Kanada-Stand zu begrüßen! Weitere Presse-News aus allen Ecken Kanadas finden Sie unter presseportal.canada.travel/news.
Was gibt es in Kanada zu entdecken? Spannende, nützliche und inspirierende Informationen für Ihre Leser und Endverbraucher finden Sie in deutscher Sprache unter www.keepexploring.de
Sprechen Sie uns an!
Gerne stehen wir, das Team von TravelMarketing Romberg, als Deutschland-Repräsentanz von Destination Canada persönlich für weitere Fragen zur Verfügung:
KARL-HEINZ LIMBERG, ACCOUNT DIRECTOR
Mail: kh.limberg@travelmarketing.de
BARBARA ACKERMANN, DIRECTOR PUBLIC RELATIONS & MEDIA
Mail: b.ackermann@travelmarketing.de
NINA BRAUCKMANN, ACCOUNT MANAGER TRAVEL TRADE
Mail: n.brauckmann@travelmarketing.de

Über:

Destination Canada proudly [re]presented by TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Frau Barbara Ackermann
Schwarzbachstr. 32
40822 Mettmann
Deutschland

fon ..: +49 2104 9524112
fax ..: +49 2104 9126 73
web ..: http://www.kanada-presse.de
email : b.ackermann@travelmarketing.de

Über Destination Canada
Destination Canada ist das offizielle kanadische Marketingunternehmen für Tourismus. Wir möchten die Welt dazu inspirieren, Kanada zu entdecken. Gemeinsam mit unseren Partnern in der Tourismusbranche und den Regierungen der Territorien und Provinzen von Kanada bewerben und vermarkten wir Kanada in elf Ländern weltweit, führen Marktforschungen durch und fördern die Entwicklung der Branche und ihrer Produkte. Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Initiativen erhalten Sie mit einem Abo der Destination Canada News (Englisch), erhältlich als RSS-Feed oder E-Mail. Sie können uns auf Facebook besuchen, auf Twitter verfolgen oder unseren YouTube-Kanal abonnieren. Weitere Informationen finden Sie auf http://en.destinationcanada.com/

Pressekontakt:

Destination Canada proudly [re]presented by TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Frau Barbara Ackermann
Schwarzbachstr. 32
40822 Mettmann

fon ..: +49 2104 9524112
web ..: http://en.destinationcanada.com/
email : b.ackermann@travelmarketing.de

Nervenkitzel und Spannung pur

Bisher im Handel erhältlich:
Kates Urlaub in Venezuela
Kates Urlaub in Alaska
Kates Urlaub in Australien
Kates Urlaub außer Plan
Kates Urlaub in York

BildZu Kates Urlaub in Venezuela – Isla de Margarita

Kates erste große Urlaubsreise geht nach Venezuela, auf die Insel Margarita. Gemeinsam mit ihren Freunden stellt sie entsetzt fest, dass sich auf ihrer Urlaubsinsel eine merkwürdige Klinik befindet, in der ein gewisser Professor Salazar einen illegalen Organhandel betreibt. Als Kate schließlich selbst in dieser Klinik erwacht, gelingt ihr nur ganz knapp die Flucht. Ein Indianer hilft Kate und ihren Freunden. Gemeinsam schaffen sie es bis zum Festland, doch den skrupellosen Männern Salazars können auch die perfekten Indianer nicht entkommen. Eine gnadenlose Jagd durch die Gran Sabana und ihren atemberaubenden Dschungel beginnt.

Zu Kates Urlaub in Alaska – Die Inside Passage

Kate hat ihre nächste große Urlaubsreise vor sich. Dieses Mal geht es auf eine turbulente Kreuzfahrt nach Alaska durch die bekannte Inside Passage. Allzu schnell bemerken Kate und ihre Freunde, dass hier etwas nicht stimmt. Da ist ein merkwürdiger Chefkoch an Bord, der zweifelsohne mit jedem aneckt und dann passieren auch noch merkwürdige Todesfälle, die so unerklärlich sind, dass der Schiffsarzt eine Quarantäne verhängen muss. Aus Angst, dass Kate und ihre Freunde die Nächsten sein könnten, die diese mysteriöse Krankheit heimsucht, flüchten sie gemeinsam vom Schiff. Kurzerhand tauchen sie bei den Eskimos unter. Hier erfahren sie, dass eine Art Russenmafia hinter ihrem Chefkoch William Morin her ist. Rasch stellen sie fest, dass sie sich in größter Lebensgefahr befinden, denn diese Russen sind nun plötzlich auch hinter ihnen her. Auf Hundeschlitten durchqueren sie schließlich ganz Alaska, hin und hergerissen, ob sie zurück zu den Todesfällen auf das Schiff sollen, denn diese Russen meinen es verdammt ernst.
Ein Werk, das begeistert und überzeugt. Der bildhafte, sowie wortgewandte Schreibstil zieht den Leser sofort in die Geschichte der jungen Kate hinein. Es wurden authentische, glaubwürdige Charaktere geschaffen, psychologisch fundiert und packend spannt sich der Handlungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite.

Zu Kates Urlaub in Australien – Tasmanien

Kate Granger besucht ihren Freund Patrick in Australien. Er ist Paläontologe und hat mit seinem Team scheinbar einen T-Rex ausgegraben. Durch den Investor Charles Darwin erfahren sie, dass die Echse erst tausend Jahre alt sein soll. Nachts werden die Freunde von einem mysteriösen Eingeborenen heimgesucht, der tote Tiere vor ihre Türen hängt. Als sie dann auch noch eine Höhle finden, in der zahlreiche Symbole des Templerordens zu sehen sind, kommen sie einem Geheimnis auf die Spur, von dem niemand je erfahren darf. Kate und Patricks Team schweben in Lebensgefahr. Eine gefährliche und unbekannte Echsenart schleicht sich durch den Dschungel. Bei ihren Tauchgängen wirft jemand heimlich Köder ins Wasser, um Haie anzulocken und in der Höhle wird es für sie immer bedrohlicher.
Spannung pur!

Zu Kates Urlaub außer Plan – Malediven

Kate Granger befindet sich auf einer Geschaftsreise mit ihrem Kollegen Nick Burke von London nach Japan, als ihr Flugzeug auch schon von brutalen Terroristen entfuhrt wird. Erst als ihre Maschine einige Stunden spater und nach einer kurzen Schiesserei an Bord unsanft aufsetzt, wird den Passagieren bewusst, dass sie sich auf den Malediven befinden. Die erbarmungslosen Geiselnehmer richten einen nach dem anderen von ihnen hin, ohne dass sie auch nur die geringste Chance haben, etwas dagegen auszurichten. Kate und ihr Arbeitskollege Nick lernen schnell ein paar der Fluggaste kennen, mit denen sie gemeinsam ihre Flucht planen, die jedoch nicht lange unbemerkt bleibt. Eine Hetzjagd, die Kate in ihrem Leben nicht vergessen wird, beginnt.

Zu Kates Urlaub in York – Eboracum Castle

Kate freut sich auf ein verlängertes Wochenende zusammen mit ihren Freunden. Ihr Bekannter Jack McGallon hat sie zu sich auf die Burg Eboracum eingeladen, die hoch über der weit bekannten mystischen Stadt York liegt.
Gleich einen Tag nach ihrer Ankunft, erfahren unsere dreizehn Freunde, dass ein fürchterlicher Terroranschlag das Vereinigte Königreich getroffen hat. Ein tödliches Virus wurde in Umlauf gebracht. Es dauert nicht lange, bis Kate und ihre Freunde herausfinden, dass sich genau diese Terroristen im geräumigen Gewölbekeller des Castles eingenistet haben, um von dort aus zu operieren. Mit Schrecken stellen sie fest, dass ihre Handys keinen Empfang mehr haben, sodass es keine Möglichkeit gibt, Hilfe zu rufen. Von der Regierung wurde eine Ausgangssperre verhängt, damit sich die Epidemie nicht weiter ausbreitet. In der Stadt York fahren unterdessen Konvois die Straßen auf und ab, um kranke sowie gesunde Menschen einzusammeln, die sich nicht an die Ausgangssperre gehalten haben. Diese Personen werden ungeachtet ihres gesundheitlichen Zustands einfach in einem der vielen Sammellager zusammengepfercht. Eine Ansteckung wäre dort somit ihr Todesurteil.

Gratis Leseproben finden Sie unter https://www.katesurlaub.de

Über:

Claudia L. Capone
Frau Claudia L. Capone
Oderstraße 24
61206 Wöllstadt
Deutschland

fon ..: 06034-902971
fax ..: 06034-902969
web ..: https://www.katesurlaub.de
email : claudialcapone@t-online.de

Pressekontakt:

Claudia L. Capone
Frau Claudia L. Capone
Oderstraße 24
61206 Wöllstadt

fon ..: 06034902971
web ..: https://www.katesurlaub.de
email : claudialcapone@t-online.de

Urlaub ein Leben lang

Warum sollte man als Best-Ager sein Leben nicht einfacher gestalten, wenn es doch so schön sein könnte? Ein Angebot im Hopfenland macht’s möglich, als Dauergast, bis ins hohe Alter, Luxus zu genießen.

BildChristien Eisenbarth startet mit Anfang Fünfzig noch einmal richtig durch. Die Kinder sind aus dem Haus und seit dem Tod ihres Mannes lebt sie ganz allein in einem großen Einfamilienhaus am Stadtrand von Ingolstadt. Ihr Debütroman hat sich in den letzten Wochen fast schon zum Bestseller entwickelt und gibt ihr den Anreiz, weiter zu schreiben. Natürlich ist sie als Buchautorin noch im Wartestand auf den großen Erfolg. Trotzdem plant sie ihren zweiten Roman und möchte einen kleinen Verlag gründen, der sich nur mit ihren Themen beschäftigt.

Dass sie die Arbeit mit dem Haus nun so aufhält, ärgert sie. „Wenn innen alles auf Stand ist, was schon viel Mühe kostet, dann geht es im Garten wieder weiter. Am liebsten wäre ich alles los, um unbeschwert schreiben zu können“, erklärt Christien Eisenbarth. „Ich fühle mich aber noch viel zu jung für betreutes Wohnen oder ein Seniorenheim und meine Töchter würden mich sicher auslachen. Aber schön wäre es, wenn man sich weder ums Waschen, Putzen, den Garten noch ums Kochen kümmern müsste!“

Nichts einfacher als das! In Amerika wachsen viele Trends, die es mit ein paar Jahren Verzögerung dann auch über den Atlantik zu uns schaffen. Gemeint sind Dauergäste im Hotel. Wie viele Sterne ein Haus hat, ist dabei unerheblich. Klasse ist oder hat ein Hotel, wenn es seinen Gästen ein echtes Zuhause ist.

Schon John Wayne wollte nur einmal eben sehen, wie es ist, als Star zu leben und zog ins „Chateau Marmont“ in Los Angeles. Er blieb über Jahre. Auch Udo Lindenberg fühlt sich nur im Hotel wohl und der Siemens-Patriarch bettete sich über Jahre in seiner Suite im Bayerischen Hof in München.

Dauergast im Hotel – wer kann sich das leisten und fühlt sich wohl?
„Menschen im Hotel“ sind längst nicht mehr nur die „Reichen und Schönen“. Heute ist der Aufenthalt als Dauergast erschwinglich. Es gibt Hotels für annähernd jedes Preisniveau. Ob man sich aber zu Hause fühlt, das liegt am Haus, an seinen Menschen und am tatsächlichen Angebot und Service.

Ein besonderes Beispiel dafür gibt es im Hopfenland, in Wolnzach. Hier richtet sich das Hopfenhotel Hallertau neu aus und bietet Best-Agern als Dauergast einen Goldstatus. „Wir kehren hier gewissermaßen ein wenig zurück zu unseren Wurzeln“, erklärt die Firmengründerin Irmgard Röhrich. „Wir haben unser Unternehmen im Bereich betreutes Wohnen und Altenpflege gegründet und betreiben auch heute noch direkt neben unserem Hotel ein Seniorenheim mit 153 Betten. Das Hopfenhotel wurde schon deshalb – bereits 2005 barrierefrei gebaut und kann Dauergästen heute und bis ins hohe Alter annähernd alles bieten. Unser Motto lautet: Urlaub ein Leben lang. Ob man sich täglich im Restaurant verwöhnen lässt, den Wellnessbereich genießt oder die unterschiedlichsten Wünsche und Aufgaben dem Concierge-Service überlässt, alles frei nach der Devise: Ich kann alles haben, muss aber nicht alles nutzen.“

Das ruhige Wolnzach ist ein überschaubarer Ort und die Lage im Dreieck Ingolstadt, Regensburg und München bietet sich als Lebensmittelpunkt an. Das Hopfenhotel Hallertau bietet mit seinem großzügigen Arial von über 5000 qm viel Platz zum Verweilen. Hier muss man nicht aufeinandersitzen, jeder kann sein Stück Privatsphäre leben. Restaurants, Wellness und Betreuung runden das Angebot ab. Und der Erfolg gibt dem Familienunternehmen Röhrich Recht. Die Hotel-Appartements, aber auch die Zimmer für Dauergäste sind gefragt.

Wer möchte nicht ein Leben lang verwöhnt werden?

Weitere Infos dazu Sie unter: https://www.hopfenhotel-hallertau.de/
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Über:

Röhrich Hotel GmbH
Herr Robert Dunkel
Ziegelstraße 4
85283 Wolnzach
Deutschland

fon ..: 08442 9681-0
fax ..: 08442 9681-99
web ..: http://www.hotel-hallertau.de
email : info@hotel-hallertau.de

Kurzportrait des Hopfenhotels der Unternehmensgruppe Röhrich

Unter dem Motto „Urlaub ein Leben lang“ richtet sich das Hopfenhotel in Wolnzach neu aus und startet ein Projekt speziell für „Best-Ager“. Auch wenn sich das Familienunternehmen bereits seit 1989 mit Senioren, betreutem Wohnen und Altenpflege beschäftigt, hat es mit der Eröffnung des Hopfenhotels im Jahr 2005 neue Maßstäbe gesetzt. Das barrierefreie Haus in der schönen Hallertau ist ein gehobenes Hotel, das sich nun auf Dauerbewohner einrichtet. Wer möchte nicht ein Leben lang verwöhnt werden – wie im Urlaub? Das Konzept beruht auf dem Grundgedanken: Ich kann alles haben, muss aber nicht alles nutzen. Das Angebot geht vom Familienanschluss über den Concierge-Service, von Betreuung bis zur Event- und Ausflugsgestaltung über alle Bereiche, die vom Gast gebraucht und gewollt sind.

Das Hopfenhotel, daneben eine Seniorenresidenz mit 153 Betten und auch der Hotelneubau, das „Green Deer Bavarian Hotel“ in Langenbruck an der A9, gehören zu zur Unternehmensgruppe Röhrich. Irmgard Röhrich, die Seniorchefin, arbeitet auch heute noch aktiv im Unternehmen mit. Sie kommt aus der Krankenpflege und hat mit Ihrem ersten selbständigen Angebot: „Betreutes Wohnen und Kurzzeitpflege“, den Grundstein für den Familienkonzern gelegt. Bereits 1992 vergrößerte sie ihr Unternehmen und wagte dann 1996 den Bau eines Seniorenheimes mit 120 Betten und 7 Appartements, das heute Sohn Andreas Röhrich leitet.

Doch das war der Unternehmerfamilie noch nicht genug. Dem Tourismusstandort Wolnzach fehlte noch ein passendes Hotel, das die Familie dann 2005 erbaute. Fast genau zehn Jahre später folgte der Neubau des Green Deer Bavarian Hotels in Langenbruck. 2010 gründete dazu Sohn Fabian Röhrich ein Großhandelsunternehmen für Messesysteme und Displays, während Matthias Röhrich dann 2015 ein Natursteinhandel-Unternehmen startete. Auch Tochter Johanna Röhrich arbeitet in der Unternehmensgruppe und leitet das Restaurant „Wirtshaus zum Wilden Hirsch“ im Hopfenhotel.

Wenn heute der Familienrat tagt, zeigt sich die Kreativität der Unternehmerfamilie. So wundert es nicht, dass sie sich immer wieder neu erfinden. „Mit unserem Projekt ,Urlaub ein Leben lang‘ gehen wir einen neuen und einzigartigen Weg“, so die Seniorchefin der Unternehmensgruppe, Irmgard Röhrich, „und auch ein wenig ,back to the roots‘. Ich meine, warum sollte man sich nicht ein wenig Luxus gönnen? Wenn die Kinder aus dem Hause sind, ist das Daheim oft viel zu groß und macht nur Mühe. Höchste Zeit ein wenig mehr an sich selbst zu denken. Leben im Hotel ist längst nicht mehr nur Superreichen und Künstlern wie Udo Lindenberg vorbehalten. Wir wollen unseren Dauergästen aber mehr bieten, als einen einfachen Hotelaufenthalt!“

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.hopfenhotel-hallertau.de/

Pressekontakt:

futureCONCEPTS
Frau Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg

fon ..: 0171-5018438
web ..: http://www.futureCONCEPTS.de
email : info@furtureCONCEPTS.de

Neuer Lieblingsplatz für die Insel Rügen

Lieblingsplatz Hotels & Restaurants eröffnet nach umfangreichen Renovierungsmaßnahmen im April 2018 ein weiteres Urlaubshotel in Norddeutschland: Hotel Lieblingsplatz, mein Landgut.

BildIn unmittelbarer Nähe zu den deutschen Traumstränden und inmitten der populärsten Naturlandschaften setzt die junge Hotelgruppe mit einem unkonventionellen Konzept, dessen Fokus vor allem auf einen erlebnisorientierten Urlaub gerichtet ist, weiter auf Expansion. Nach Pellworm Ende 2017 folgt nun ein Standort in Bohlendorf bei Wiek auf der beliebten Ostseeinsel Rügen. Somit wachsen die Lieblingsplatz Hotels & Restaurants auf sechs Hotels in unterschiedlichen Urlaubsgebieten in Deutschland und Österreich.

Das Hotel bietet neben einem separaten Restaurant, 22 Hotelzimmern, neun großzügigen Ferienapartments auch einen Wellnessbereich mit finnischer Sauna und Bio-Dampfbad. Nach den Renovierungsmaßnahmen will Inhaber Niels Battenfeld mit hellem, hochwertigen Interieur einen Lieblingsplatz schaffen, welcher ebenfalls den Gast direkt bei der Ankunft begeistern soll.

„Uns ist es wichtig, nicht nur Hotelzimmer zu verkaufen. Wir wünschen uns, dass die Gäste ihren Urlaub bei uns erleben. Dazu gehören vor allem entsprechende Locations, eine zeitgemäße Ausstattung sowie zahlreiche Outdoor-Freizeitmöglichkeiten. Das gilt auch für unser neues Hotel auf Rügen. Alleine das Gebäude aus dem 18. Jahrhundert mit eigenem Park verspricht Erholung und echte Entschleunigung“, so Niels Battenfeld, Lieblingsplatz-Gründer und Inhaber des Hotels.

Wie bei allen Standorten der Lieblingsplatz Hotels & Restaurants bietet das Hotel Lieblingsplatz, mein Landgut viel Abwechslung: ein vielfältiges Sportangebot, reiten, schwimmen, Fahrradtouren, Bootsausflüge, angeln und wandern gehören unter anderem zu den unzähligen Möglichkeiten vor Ort. Darüber hinaus können die Hotelgäste eine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und landschaftlichen Besonderheiten vor Ort entdecken. Dazu gehören beispielsweise die Nationalparks oder die Ostseebäder.

In idyllischer Lage, nicht weit entfernt von den berühmten, großzügigen Stränden der Insel Rügen, liegt der historische Lieblingsplatz. Im Norden der Insel – in Bohlendorf bei Wiek – finden Erholungssuchende in dem im 18. Jahrhundert erbauten Herrenhaus nach Ostern einen Rückzugsort mit zeitgemäßem Komfort und großzügiger Ausstattung. Das neue Hotelrestaurant ist auch für externe Gäste zugänglich.
Neben Standorten in St. Peter Ording, dem Ostseebad Travemünde, dem Harz, in Zell am Ziller in Tirol und auf der Nordseeinsel Pellworm verfügt Lieblingsplatz Hotels & Restaurants nun über einen Standort auf der Ostseeinsel Rügen. Dabei hat sich das Unternehmen darauf spezialisiert, kleinere Betriebe erfolgreich in Lieblingsplätze, bzw. Lifestyle-orientierte Boutiquehotels umzuwandeln. Die Hotelgruppe setzt hier auf besondere Immobilien, attraktive Urlaubsregionen und digitale Vermarktungsstrategien.

Über:

Lieblingsplatz Hotels GmbH
Herr Niels Battenfeld
Im Bad 73
25826 St. Peter-Ording
Deutschland

fon ..: +49 (0) 4863 – 9589325
web ..: http://www.lieblingsplatz-hotels.de
email : info@lieblingsplatz-hotels.de

Lieblingsplatz Hotels bietet seinen Gästen ein herzliches, unkompliziertes Urlaubserlebnis in Toplagen. Niels Battenfeld transformiert ehemalige Pensionen und Hotel Garni in „Lieblingsplätze“. Mit dem wohl einzigartigen „Lieblingsplatz Urlaubsgefühl“. Der Grundstein für die Marke wurde 2013 mit der Eröffnung des „Lieblingsplatz, mein Strandhotel“ in Sankt Peter-Ording an der Nordsee gelegt. Es folgte 2014 „Lieblingsplatz, meine Strandperle“ in Travemünde an der Ostsee, 2016 „Lieblingsplatz, mein Berghotel“ in Hahnenklee im Harz und ebenfalls in 2016 „Lieblingsplatz, mein Tirolerhof“ in Zell am Ziller, 2017 das „Lieblingsplatz, mein Friesenhus“ sowie 2018 „Lieblingsplatz, mein Landgut. Weitere Projekte sind in Planung.

http://www.lieblingsplatz-hotels.de

Pressekontakt:

l&t communications – PR for lifestyle and travel.
Herr Wolf-Thomas Karl
Obere Bahnhofstraße 25
83457 Bayerisch Gmain

fon ..: +49 (0)8651 76 414 22
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@lt-communications.com

Wellness-Hotels & Resorts motivieren zum Aufräumen des Alltags – zurück zum Wesentlichen und Wichtigen

Weniger ist mehr: Fast jeder kennt diese Redewendung. Doch heute sind die Tage meistens optimal durchgeplant.

Bild„Effektivität und Optimierung stehen an der Tagesordnung, Entspannung findet nebenbei statt und auf Muße wird ganz verzichtet“, erklärt Michael Altewischer, Geschäftsführer der Wellness-Hotels & Resorts. Fast jeder Fünfte hat privat so viele Termine, dass in der Freizeit kaum Zeit zum Erholen bleibt. Für über ein Drittel der Befragten ist eine durchgeplante Freizeitgestaltung sogar zu einer Art Zwang geworden, um sich in der freien Zeit nicht zu langweilen. So eines der Ergebnisse der repräsentativen Umfrage der www.apotheken-umschau.de mit der GfK Marktforschung Nürnberg, Stressfaktor Freizeit – Umfrage aus 2016.

Das Glück der kleinen Dinge

Um Kurt Tucholsky zu zitieren: „Ein voller Terminkalender ist noch lange kein erfülltes Leben.“ Im Trott des Alltags verlieren viele Menschen den Überblick, was für sie von Bedeutung ist. Von Pflichten und ständiger Verantwortung umgeben besteht kaum Gelegenheit, einen Moment innezuhalten und sich auf das Wesentliche zu besinnen. Kinder haben noch die wunderbare Gabe, die Welt um sich herum zu vergessen, während sie einer Tätigkeit nachgehen. Als Erwachsener gestaltet sich dieses Absicht deutlich schwieriger: Wie ist gemütliche Entspannung auf der Couch möglich, wenn der Abwasch noch ansteht? Oder zu Hause scheinbar noch so viel erledigen oder zu organisieren ist? Oft sind es die verschiebbaren Aufgaben, die für innere Unruhe sorgen und unglaublich wichtig erscheinen.

Fokussierung auf das Wesentliche

Was bereichert das eigene Leben – und was belastet es und sorgt für Stress? „Einen Gang zurückzuschalten und einen Überblick zu gewinnen, fällt aufgrund der hohen Geschwindigkeit des Alltags schwer. Zudem fürchten viele die mögliche Leere, die in der freien Zeit entstehen könnte. Fest in Strukturen und äußere Umständen eingebunden scheinen die Möglichkeiten für Veränderungen somit begrenzt „, so Michael Altewischer.

Perspektivenwechsel im Wellnesshotel

Fernab des Alltags fällt es leichter, aus dem Hamsterrad herauszutreten und Routinen und Denkmuster zu durchbrechen. Im Wellnesshotel finden Gäste den nötigen Abstand vom alltägliche Leben. Sie haben vor Ort die Möglichkeit, in Entspannungstechniken zu erlernen, ihr Leben zu reflektieren oder einfach einmal wieder ganzheitlich abschalten.

Ballast abwerfen, Gedanken ordnen und neu durchstarten

In diesen Auszeiten wird oft deutlich, wie viel Kraft in überflüssigen Tätigkeiten im Alltag steckt, wie einige Aufgaben im Leben falsch gewichtet sind und wie einige Abläufe der effektiven Abarbeitung einer To Do-Liste gleichen. Sich von den Dingen im Alltag lösen, die nicht unbedingt nötig sind und wenig Freude bereiten, sorgt für mehr Platz für die schönen Dinge. Weniger ist also mehr – mit dem Ergebnis, dass man sich einfach gut fühlt.

Folgende Wellnesshoteliers bieten entsprechende Angebote an:

Entspannungsmethoden im Hotel Heinz, Westerwald kennenlernen

Im Hotel Heinz bekommen Neulinge im Rahmen des Pakets „Einführung in die Entspannungstechniken“ einen ersten Einblick in die Welt der Entspannungsmethoden. Acht praktische Einheiten, eine Theoriestunde sowie eine Anleitung für zu Hause umfasst das Angebot. Es ist somit ideal für alle, bei denen Stress und Zeitmangel bisher den Alltag bestimmten und die kurzen Pausen zwischendurch einbinden möchten.

„Denkpause“ im Hotel Diedrich, Sauerland

Seit einigen Jahren ist Yoga als Fitness- und Entspannungsmethode sehr beliebt. Beim Yoga und Meditation Retreat „Denkpause“ im Hotel Diedrich wird Gästen eine Lebensweise vermittelt, die zu innerer Ruhe und Gelassenheit führt. Der Name ist hier Programm, weil alle Übungen darauf abzielen, das rastlose Herumtreiben der Gedanken zu unterbrechen.

Mobiltelefon gegen Bergkäse: Abschalten in Hubertus Alpin Lodge & Spa, Allgäu

Neben einem durchgeplanten Tagesablauf, in dem Pausen eine untergeordnete Rolle einnehmen, ist die ständige Erreichbarkeit via Mobiltelefone heute aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie ist damit Fluch und Segen zugleich. Sie verbindet, sorgt aber dafür, dass ganzheitliches Abschalten schwieriger als je zuvor ist. Anders ist es in Hubertus Alpin Lodge & Spa und bei dem Arrangement „Funkstille“. Gäste können Mobilgeräte für die Dauer des Aufenthalts abgeben und werden dafür mit einem Stück Bergkäse belohnt. Sonnenaufgangswanderungen im Sommer, ein vielseitiges Aktivprogramm und das Kennenlernen von Kraftplätzen: Hier erlebt man die analoge Welt mal wieder mit allen Sinnen.

Den Weg zu innerer Ruhe im Romantischen Winkel, Harz finden

In manchen Fällen ist einem gar nicht bewusst, wie überfällig eine Auszeit ist. Wer das Gefühl hat an seine Grenzen zu gelangen, ist im Spa & Wellness Resort Romantischer Winkel richtig aufgehoben. Das eigens entwickelte Wellnesskonzept zielt darauf ab, das Leben der Gäste nachhaltig positiv zu beeinflussen. Dabei geht es gegen die Ursachen und nicht nur gegen die Symptome an. In einer Wellness-Auszeit schöpfen Gäste neue Kraft, reflektieren ihr Leben und starten positiv im Alltag wieder durch.

Die Kooperation der Wellness-Hotels & Resorts(WH-R)

ist die erste Adresse für Wellness-Erlebnisse und steht seit 1997 an der Spitze der deutschsprachigen Wellness-Hotellerie. Mittlerweile gehören ihr neben den ersten Pionieren sorgfältig ausgewählte, meist inhabergeführte deutsche Wellness-Hotels sowie internationale Partner im 4- und 5-Sterne-Bereich an. Unabhängige TÜV-Experten testen die Hotels unter anderem unter den Aspekten Großzügigkeit, Innovation und Nachhaltigkeit des SPA-Bereichs. Ein umfangreicher Katalog von Wellness-Hotels & Resorts kann online unter https://www.wellnesshotels-resorts.de und telefonisch unter +49.(0)211.679 69 69 bestellt werden.

Ein Redaktionsservice der AMARCOM Presse und Redaktion, Wiesbaden, Rainer Schilling, redaktion@amarcom.de

Über:

Wellness-Hotels & Resorts GmbH
Frau Mareike Heck
Haroldstrasse 14
40213 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 679 69 60
web ..: http://www.wellnesshotels-resorts.com
email : m.heck@wh-r.com

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Wellness-Hotels & Resorts GmbH
Frau Mareike Heck
Haroldstrasse 14
40213 Düsseldorf

fon ..: 0211 679 69 60
web ..: http://www.wellnesshotels-resorts.com
email : m.heck@wh-r.com

Enchanting Travels: Übernacht in den weltweit schönsten Baumhotels

Enchanting Travels stellt die schönsten Baumhäuser weltweit vor.

BildSchlafen unter funkelnden Sternen und rauschenden Baumkronen, aufwachen zum Zwitschern der Vögel – all das ist möglich bei Spezialreisen von Enchanting Travels. Zwischen den Baumwipfeln lässt sich die Natur aus einer völlig neuen Perspektive entdecken. Der Individualreiseveranstalter stellt seine Lieblings-Baumhäuser in Asien, Afrika und Südamerika vor.

Weiterführende Informationen zum Thema „Übernachten im Baumhaus“ sind unter www.enchantingtravels.de/reise-blog/uebernachten-im-baumhaus-baumhotel/ zu finden.

Planschen in den Bäumen: Tsala Treetops Lodge Hotel, Garden Route, Südafrika
Inmitten einheimischer Urwälder verstecken sich 10 stilvoll eingerichtete Suiten. Mit Blick über die Baumkronen bieten die Baumhäuser großzügige Badezimmer, einen Wohnraum mit Kamin und zusätzlich jeweils ein eigenes Sonnendeck mit Pool. Das Haupthaus, das von jeder Suite über einen Holzsteg zugänglich ist, besitzt darüber hinaus eine Lounge, Esszimmer, Bar und Bibliothek. Mit ausgesuchten à la Carte-Menüs und dazu passenden Weinen aus einheimischen Anbaugebieten ist auch für das kulinarische Wohl gesorgt.

Wo der Pfeffer wächst: The Tranquil, Wayanad, Indien
Im Norden Keralas befindet sich das Resort inmitten einer Kaffee- und Pfefferplantage, umgeben vom abgeschiedenen Dschungel Wayanads. Das Besondere am Tranquil Resort ist die familiäre Atmosphäre. Mit privaten Terassen, ein bzw. zwei En-Suite-Badezimmern und Fernsehern verfügt es zudem über eine sehr komfortable Ausstattung. In der näheren Umgebung befinden sich ein Wildtierreservat, der malerische Pookote-See und zwei mehrere hundert Meter hohe Wasserfälle. Nach aufregenden Abenteuern in der Wildnis lässt es sich im hoteleigenen Pool oder bei einer Ayurveda-Massage entspannen.

Siesta mit Löwen: Lake Manyara Tree Lodge, Nationalpark Manyara, Tansania
Zur Grundausstattung der Lake Manyara Tree Lodge gehören ein kuscheliges King-Size-Bed, Badewanne und Außendusche, was die Lodge ideal für einen romantischen Urlaub zu zweit macht. Für Familien gibt es ein spezielles Baumhaus, in dem bis zu drei Kinder Platz finden. Der Manyara-Nationalpark ist weltberühmt für seine Löwen, die ihre Siesta am liebsten auf den ausladenden Ästen der Akazienbäume verbringen. Im Nationalpark sind neben Elefanten, Büffeln und Flusspferden noch viele weitere Tiere zu beobachten. Weitere Aktivitäten finden sich im Besuch eines traditionellen Dorfes, Entspannung in den heißen Quellen von Maji Moto oder einer Fahrradtour entlang des Manyara-Sees.

Auf Tigers Fährte: Tree House Hideaway, Bandhavgarh, Indien
Der Bandhavgarh-Nationalpark ist eines der bekanntesten Tigerreservate Indiens. Kom-plett aus Teakholz erbaut vermittelt das Tree House Hideway richtiges Baumhausflair. Der fantastische Ausblick auf eine Wasserstelle bietet die Chance auf Tier- und insbesondere Tigersichtungen. Neben Safaris können während des Baumhaus-Urlaubs auch Fahrradtouren unternommen werden, umliegende Dörfer besucht oder an Workshops mit lokalen Kunsthandwerkern teilgenommen werden.

Im Herzen des Amazonas: Inkaterra Canopy Tree House, Tambopata, Peru
Durch den dichten Regenwald im Südosten Perus erstreckt sich der 300 Meter lange Baumkronenpfad der Lodge, der direkt mit dem zweistöckigen Baumhaus verbunden ist. Mehrere Aussichtsplattformen und zwei 30 Meter hohe Türme laden dazu ein, die außerordentliche Biodiversität des Tambopata-Naturschutzgebietes zu erforschen. Ein Besuch des Inkaterra Canopy Tree House ist nur in Verbindung mit einem Aufenthalt in der Inkaterra Reserva Amazonica möglich. Innerhalb von zwei Tagen werden mit einem romantischen Dinner unter Sternen, Kajaktouren und Exkursionen abenteuerreiche Akti-vitäten angeboten.

Enchanting Travels bietet maßgeschneiderte Fernreisen nach Asien und Indien, Afrika sowie Südamerika an. Das Unternehmen arbeitet stets daran, sein Angebot weiter auszubauen und nimmt laufend neue Destinationen und Erlebnisse in sein Portfolio auf, um seinen Kunden unvergleichliche und individuelle Reiseerlebnisse bieten zu können.

Weitere Informationenen und Inspiration finden Sie unter www.enchantingtravels.de.
Alle Reisen lassen sich den individuellen Wünschen anpassen.

Bildmaterial finden Sie unter bit.do/ET_Baumhaus, für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Pressekontakt:
Scott Crouch
BPRC Public Relations
Telefon: +49 (0) 821 9078 0450
Mobil: +49 (0) 170 453 1462
crouch@bprc.de

Über:

BPRC Public Relations
Herr Scott Crouch
Maximilianstraße 83
86150 Augsburg
Deutschland

fon ..: 0821 90780450
web ..: http://www.bprc.de
email : office@bprc.de

Pressekontakt:

BPRC Public Relations
Herr Scott Crouch
Maximilianstraße 83
86150 Augsburg

fon ..: 0821 90780450
web ..: http://www.bprc.de
email : office@bprc.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons