unternehmen

now browsing by tag

 
 

Group Eleven Resources – Aus dem Nichts zur ersten Zinkressource!

Das ist ein Paukenschlag! Group Eleven Resources legte gestern die erste Ressourcensschätzung zum Zinkprojekt Stonepark vor – mit überzeugenden Werten.

BildOhne auch nur einen einzigen Meter an Bohrungen selbst vornehmen – und bezahlen – zu müssen erreicht die kleine, kanadische Group Eleven Resources (WKN A2H9YB / TSX-V ZNG) heute einen wichtigen Meilenstein. Das in Irland aktive Explorationsunternehmen meldet eine erste Ressourcenschätzung für sein Zinkprojekt Stonepark!

Und die Zahlen lesen sich hervorragend: Denn die vom Rohstoffgiganten Teck Resources (WKN 858265) zwischen 2007 und 2011 durchgeführten Bohrungen wiesen 5,3 Mio. Tonnen Erz mit 11,15% Zink und Blei (8,55% Zink und 2,60% Blei) in der Kategorie geschlussfolgert nach!

Hinzu kommt, dass die Vorkommen in vergleichsweise geringer Tiefe liegen (190 bis 395 Meter) und den Experten von SLR und CSA Global zufolge, die die Kalkulation der Ressource durchführten, sowohl entlang des als auch quer zum Streichen offenbleiben, sodass zusätzliche Erweiterungsbohrungen empfohlen werden, um die Ressource in Zukunft möglicherweise noch auszudehnen!

Group Eleven Resources – Aus dem Nichts zur ersten Zinkressource!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Tristar Gold halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen TriStar Gold und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

New Work Future: Die lernende Organisation

Mit der Konferenzreihe New Work Future präsentiert die Ministry Group Führungsverantwortlichen und Nachwuchstalenten regelmäßig spannende Einblicke in das große Themenfeld „Zukunft der Arbeitswerte“.

BildDas Thema „New Work“ ist derzeit in aller Munde. Doch was hat es damit eigentlich auf sich? Der Begriff wurde vom Philosophen Frithjof Bergmann geprägt, der als Begründer der New Work-Bewegung gilt.

Unter „neuer Arbeit“ versteht Bergmann die Überwindung der reinen Lohnarbeit, Ziel der Arbeit ist für ihn vielmehr die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit und Kreativität. Es geht um Freiheit, Selbstständigkeit und Gemeinschaft – um schließlich eine Arbeit auszuüben, die man „wirklich, wirklich will“.

Haben Sie sich auch schon einmal die Frage gestellt, wie so eine Arbeit aussehen könnte?

Eine Art der (Zusammen-)Arbeit, die jeder Mitarbeiter eines Unternehmens wirklich will? In diesem Kontext fallen oft Begriffe wie Transparenz, Motivation, flache Hierarchien und Mobilität – flexible Arbeitszeiten und -orte jenseits des Büros.

Wir sind davon überzeugt, dass wir Arbeit und Führungskultur in Zukunft neu denken, vielleicht ganz neu definieren müssen. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch über diese und weitere Themen auf der nächsten New Work Future Konferenz.

Unter den Speakern am 14. und 15. Juni 2018 werden unter anderem Prof. Götz W. Werner (dm), Michael Trautmann, Gabriele Fischer (brand eins), die Journalistin Inga Höltmann (tagesspiegel, ZEIT, Deutschlandfunk Kultur), Prof. Stephan Sonnenburg, Sigurd Jaiser (sipgate) und die SIEMENS-Managerin Sabine Kluge sein.

Unsere Experten stehen den Teilnehmern außerdem in kleinen Diskussionsrunden im Open Space-Format als Ratgeber zur Seite: so können Sie ihre individuellen Themen gemeinsam diskutieren. Als Vertreter der „Generation Y“ diskutieren auch einige Studenten mit.

Die New Work Future-Konferenz findet am 14. und 15. Juni 2018 in Hamburg statt.
Alle Infos finden Sie unter newworkfuture.de.

Über:

Ministry Group
Herr Christian Grollmann
Zeughausmarkt 33
20459 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 40 27 15 15 30
web ..: https://www.ministrygroup.de/
email : christian.grollmann@ministrygroup.de

Wir sind die inhabergeführte Ministry Group und bündeln verschiedenste Fachkompetenzen unter einem eng vernetzten Dach. Deshalb bieten wir Lösungen entlang der gesamten Kunden-Kontaktkette an. Alles aus einer Hand.

Werbung, Software, digitale Transformation, Social Media oder Videoproduktion – heutzutage verändern sich Standards dermaßen schnell – online sowie offline – dass es schwierig sein kann, den Überblick zu behalten. Schön, wenn für die essentiellen Fragen ein kompetenter Partner zur Seite steht, der sich bestens auskennt.

Zu uns gehören die Werbeagentur zwhy, das Softwarehaus Napsys, die Social Media und PR-Agentur AntTrail, die Video- und Bildproduktion 6ft Rabbit Productions sowie die Digital Motion GmbH, unsere strategische Unternehmensberatung für digitale Transformation und Data Analytics.

Wir sind die einzige New Work Agency Group Deutschlands. Was bedeutet das? Expertise verbinden wir mit Lebensfreude – dadurch entstehen kreative Lösungen, die begeistern. Wir lernen und entscheiden gemeinsam. Selbstständigkeit, Gemeinschaft und Freiheit werden bei uns gelebt. Auf diese Weise entsteht Innovation, von der wir und unsere Kunden profitieren.

Unternehmen wie Procter & Gamble, Hamburger Sparkasse, Mitsubishi, OTTO Group, XING und Nikon sind nur einige der Kunden, die uns seit Jahren vertrauen.

Deshalb sind wir bereits seit 1999 stolz auf das, was wir tun.

Sie können diese Eventbeschreibung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Ministry Group
Herr Christian Grollmann
Zeughausmarkt 33
20459 Hamburg

fon ..: +491713244378
email : christian.grollmann@ministrygroup.de

McBüro-Kalender-Modul: Termine auf einen Klick generieren

Die Terminplanung ist ein wesentliches Element für jedes erfolgreiche Unternehmen. Darum sind Terminerstellung auf einen Klick und individuelle Kalender für jeden Mitarbeiter ein mächtiges Werkzeug.

BildBesonders effizient ist ein Kalender-Modul, wenn es in die Hauptsoftware integriert ist und damit Zugriff auf alle relevanten Daten hat. So können die Mitarbeiter nicht nur logistisch perfekt eingesetzt werden, sondern ihnen stehen auch die wichtigsten Daten zum Kunden, zu den Ressourcen und zum Projekt zur Verfügung. Über ein Pop-up-Fenster können weitere Informationen zum Termin eingegeben werden. Dieses mächtige Werkzeug ist neu in die ohnehin schon sehr umfangreiche All-in-one-Bürosoftware McBüro integriert worden. Das Kalender-Modul bietet neben der Tages-, Wochen- und Monatsansicht auch eine einzigartige, visuell ansprechende Form der Kalenderdarstellung: In der Horizontansicht ist die Dauer aller Termine auf einen Blick erkennbar. Sollte sich ein Termin verschieben, so lässt er sich einfach per Drag&Drop an der gewünschten Stelle platzieren.

Klare Oberfläche für intuitives Arbeiten

Doch das Kalender-Modul ist nicht die einzige Neuerung, denn die aktuelle Version von McBüro bietet eine Vielzahl an weiteren Verbesserungen. Es gibt diverse zusätzliche Features, die das Arbeiten für den Anwender leichter machen. Dazu gehören eine noch klarere Oberfläche für intuitiveres Arbeiten sowie ein optimiertes User-Interface. Das Design ist modern und bedienungsfreundlich, sodass das Arbeiten leicht von der Hand geht. Ein weiteres neues Modul trägt den Namen „Kundendienst“ und verwaltet Wartungs- und Reparaturaufträge, die auf diese Weise perfekt gesteuert und kontrolliert werden können.

Archivsystem mit Drag&Drop-Funktion

Die modular aufgebaute Business-Software wurde an vielen Stellen überarbeitet und erweitert. Das integrierte Archivsystem, das die wesentlichen rechtlichen Anforderungen erfüllt, verfügt nun über eine Drag&Drop-Funktion, sodass Dokumente noch leichter eingefügt werden können. Die revisionssichere Archivierung der steuerrelevanten Daten ist für Unternehmen mittlerweile gesetzlich vorgeschrieben. Mit seiner intelligenten Suchfunktion bietet McBüro dem Anwender schnelle und sichere Ergebnisse. Das Modul Leads ermöglicht es, die Kundenakquise effizient zu steuern und jederzeit bedarfsgerechte Angebote zu erstellen.

Vielfältige Verbesserungen

Optimierungen gibt es auch im Bereich Auftrag, wo z. B. die Abschlagsrechnungsverwaltung aktualisiert wurde. Entsprechend zum Korrespondenzmodul ist nun auch beim Druck von Serienbriefen aus dem Adressbereich die Mitarbeiterunterschrift auswählbar. Der Zugang zum Warenbuch gestaltet sich intuitiver und der Auftragsbereich glänzt mit einem verbesserten Wareneingang. Zudem sind in der neuen Version beliebig viele Preisgruppen pro Artikel anlegbar und es gibt separate Ansichten für Einkaufs- und Verkaufspreise. Durch die Angabe eines Gültigkeitsdatums ist der Anwender nun in der Lage, Aktionspreise für einen begrenzten Zeitraum zu erfassen. In der Finanzbuchhaltung präsentiert sich der Mahnlauf komplett runderneuert, ebenso wie das Projektmodul, das vollständig überarbeitet wurde.

McBüro ist individuell konfigurierbar

McBüro ist individuell konfigurierbar, sehr übersichtlich und läuft auf allen aktuellen Betriebssystemen. Mit der App McBüro Go können Unternehmer über iOS-Geräte (iPhone/iPad) jederzeit von außerhalb auf ihre Daten zugreifen, eine Auftragserfassung ist sogar unterwegs möglich. Die sinobit GmbH hat McBüro bereits im Jahr 1991 auf den Markt gebracht und die Business-Software seitdem kontinuierlich weiterentwickelt und den Anforderungen angepasst.

https://mcbuero.info

Über:

sinobit GmbH
Herr Willi Kamann
Buckhörner Moor 110
22846 Norderstedt
Deutschland

fon ..: 040 325 95 28 30
web ..: http://www.mcbuero.info
email : info@sinobit.de

Die sinobit GmbH hat vor 25 Jahren die Bürosoftware McBüro entwickelt und seitdem kontinuierlich jedes Jahr verbessert. In diesem Jahr hat das Hamburger Unternehmen auf der CeBit in Hannover den Innovationspreis IT für McBüro erhalten.

Pressekontakt:

media K.U.L.
Herr Kerstin Lieber
Buddenbaumstraße 31 a
48231 Warendorf

fon ..: 02581-4584365
web ..: http://www.mediakul.de
email : lieber@mediakul.de

Multi-Millionen-Euro-Gerichtsfeststellung gegen die van Laack GmbH

Das Gericht wird in den kommenden Wochen Anordnungen zur Umsetzung des Urteils erlassen.

Nach langen Beratungen hat der Oberste Gerichtshof von Victoria in Australien festgestellt, dass das deutsche Modelabel van Laack GmbH (van Laack) und seine australischen Tochtergesellschaften zu Unrecht einen Geschäftspartner entließen und sein Unternehmen, das eine Minderheitsbeteiligung an dem Geschäft hielt, unterdrückten.

Das Imperium van Laack GmbH (van Laack) ist weltweit tätig und gehört dem Multimillionär Aristokraten Christian-Albrecht Edler von Daniels und seinem Geschäftspartner, dem deutschen Bankier Christoph Neizert.

Anfang 2015 hat Nelson Mair einen ungerechtfertigten Kündigungsanspruch gegen Rhodes & Beckett Pty Ltd (R & B) eingereicht und sein Unternehmen, die Balnaring Holdings Pty Ltd (Balnaring), brachte einen Minderheitsaktionärs-Unterdrückungsanspruch gegen van Laack Australia Holding Pty Ltd (vLAH) ein.

Mair war einer der Gründer von R&B, aber nach dem Verkauf des Geschäfts an vLAH verblieb er als Managing Director und behielt über Balnaring eine Minderheitsbeteiligung von 20%.

In dem Kündigungsvorgang erhoben die Beklagten eine Widerklage gegen Mair. Das Gericht hat die Widerklage in vollem Umfang abgewiesen.

„Wir sind erfreut und dankbar, dass der Gerichtshof in allen drei Fällen zu unseren Gunsten entschieden hat, da dieser eindeutig feststellt hat, dass van Laack kein Recht hatte, mich in der vorgenommenen Weise zu entlassen. Die Feststellung des Gerichts entfernt den Schatten über meiner persönlichen und geschäftlichen Reputation“, sagte Mair. „van Laack hat durch ihr unterdrückendes Verhalten versucht zu leugnen, was mir zu Recht zusteht, und im Verlauf des Verfahrens versucht, die Art und Weise, wie ich das Geschäft von Rhodes & Beckett geleitet habe, zu widerlegen. Die Entscheidung des Gerichts lehnt ihre Argumente für die Entlassung ab.“

Das Gericht stellte fest, dass die ungerechtfertigte Entlassung von Mair ungültig war und nicht dazu diente, die Auslösung einer Verkaufsoption zu verhindern, die van Laack zum Kauf seiner restlichen Anteile verpflichtete. Der Gerichtshof stellte außerdem fest, dass van Laack 23 nicht korrekte und unangemessene Berichtigungen vorgenommen hat, was zu einer Umkehrung der Konten des Beklagten führen sollte. Der Gerichtshof stellte fest, dass die Beklagten Verrechnungspreise, erhöhte Zuschläge und andere Finanztransaktionen verwendeten, welche die ausgewiesene Rentabilität von R&B verringerten und den Wert der Beteiligung von Mair erheblich verminderte.

Die geprüften Jahresabschlüsse 2014 der Beklagten zeigten, dass sich die kombinierten australischen Geschäfte verbessert hatten, um einen Umsatz von ca. AUD 32 Mio. und ein EBITDA, bereinigt um Transferpreiszuschläge, von ca. AUD $ 4.7 Mio. zu erzielen. Anfang 2015 gab Mair seine Absicht zum Rücktritt bekannt und übte damit eine Verkaufsoption aus, die den Beklagten verpflichtete, seine Beteiligung an R&B für einen Betrag in Höhe von AUD $ 3,6 Mio. zu kaufen. Neizert und Von Daniels zwangen stattdessen Mair aus dem Geschäft, beendeten seine Anstellung und unterdrückten Balnaring zu einem Minderheitsaktionär.

Das gesamte R&B-Management-Team schied innerhalb von 3 Monaten nach dem Abgang von Mair aus und es folgte ein rascher Rückgang der Geschäftsentwicklung. Die Geschäfte wurden im Januar 2017 von van Laack in die Verwaltung genommen. Gläubigerberichte zeigen, dass sich die Verluste der Beklagten auf fast 40 Mio. AUD (39.554.000 USD) beliefen.

„van Laack kaufte mit R&B ein florierendes, sehr angesehenes Unternehmen, aber es scheint, dass ihre Aktionen zur Zerstörung von praktisch allen Wert beigetragen haben“, sagte Mair. „Ihre Aktionäre und Banker haben allen Grund, verärgert zu sein.“

Das Gericht entschied, dass die van Laack-Parteien den Minderheitsaktionär Mair durch mehrere Verstöße gegen den Corporations Act unter Druck gesetzt hatten.

In seiner Entscheidung vertrat der Richter die Auffassung, dass das am besten geeignete und gerechte Rechtsmittel für die Unterdrückungsansprüche darin bestehe, dass die Minderheitsbeteiligung von Balnaring unter Verwendung der Finanzbuchhaltung des Geschäftsjahres 2014 sowie bereinigt um Verrechnungspreise bewertet wird und van Laack verpflichtet wird, die Anteile zu diesem Wert zu erwerben. Mair wird außerdem seine Rechtskosten einfordern und ist nach australischem Recht berechtigt, ab dem Datum der ursprünglichen Forderung im April 2015 Zinsen in Höhe von 9,5% pro Jahr zu verlangen.

Der Gesamtwert von Mairs Forderung im Rahmen des Unterlassungsurteils, einschließlich der Kosten, wird wahrscheinlich AUD 5.000.000 übersteigen. Die van Laack GmbH hat für die Verpflichtungen ihrer australischen Tochtergesellschaften eine Garantie des Mutterunternehmens abgegeben. Es wurde der Klage als Beklagter des Unterdrückungsverfahrens beigefügt, um Balnaring die Fortsetzung des Urteils vor deutschen Gerichten zu ermöglichen, wenn die Zahlung des Urteilsbetrags nicht erfolgt.

Der Richter stellte außerdem fest, dass Mair berechtigt ist, den von ihm geltend gemachten Betrag für seine ungerechtfertigte Entlassung zurückzuerhalten, was, vorbehaltlich der endgültigen Feststellung, eine Summe von etwa 633 350 AUD ergibt. Mair wird sich auch um die Erstattung der Rechtskosten bemühen, die ihm durch die Geltendmachung seiner Klage wegen ungerechtfertigter Entlassung entstanden sind. Der Gesamtwert von Mairs Klage wegen ungerechtfertigter Entlassung einschließlich Rechtskosten kann über 1.250.000 australische Dollar betragen.

Das Gericht wird in den kommenden Wochen Anordnungen zur Umsetzung des Urteils inklusive der genauen Höhe des Schadens und der Zinsen erlassen, und die Kostenanordnung veranlassen.

Englische Pressemitteilung im Original: https://we.tl/xkWPlzm3mr

Über:

The De Wintern Group / Agentur
Herr David Van
Northumberland St 10
VIC 3205 South Melbourne
Australien

fon ..: +61418649474
web ..: http://www.dewintern.com
email : david@dewintern.com

.

Pressekontakt:

The De Wintern Group / Agentur
Herr David Van
Northumberland St 10
VIC 3205 South Melbourne

fon ..: +61418649474
web ..: http://www.dewintern.com
email : david@dewintern.com

Familienstiftung: Kontrollorgan als Ergänzung zum Vorstand

Thorsten Klinkner und weitere Rechtsanwälte der UnternehmerKompositionen haben den Artikel „Checks and Balances einer unternehmensverbundenen Familienstiftung“ in einem neuen Sammelband publiziert.

BildDie Gründung einer (unternehmensverbundenen) Familienstiftung ist für Vermögensinhaber und Unternehmer ein großer Schritt. Sie dient auch im Mittelstand als interessantes Instrument zur Entwicklung einer sinnhaften, langfristigen Unternehmensstrategie und Nachfolgeplanung – aber zugleich entzieht sie das Vermögen der unmittelbaren Kontrolle der Familie, indem es unter dem Dach der Stiftung dauerhaft verselbstständigt wird.

„Die zentralen Ziele einer Familienstiftung sind deshalb letztlich nur dann zu erreichen, wenn der Stifter seine Vorstellungen von einer langfristigen Struktur in der Stiftungssatzung festhält und dabei über die eigene Lebenszeit hinausdenkt. Die Stiftung ist in der Lage, durch bestimmte satzungsgemäße Vorgaben die Unternehmenskontinuität, auch über den Tod oder das Ausscheiden des Stifters aus den Stiftungsorganen hinaus, zu sichern“, sagt Thorsten Klinkner, geschäftsführender Gesellschafter der Rechtsberatungsgesellschaft und Steuerberatungsgesellschaft UnternehmerKompositionen (www.unternehmerkompositionen.com). Er berät und begleitet gemeinsam mit seinem Team Familienunternehmer und Investoren vorrangig bei der Konzeption, Errichtung und grenzüberschreitenden Verwaltung von Familienstiftungen als Garant für eine zukunftsorientierte Eigentümerstruktur.

Über die „Satzungsgestaltung als Grundstein für den langfristigen Erfolg der Stiftung nach den individuellen Vorstellungen des Stifters“ hat Thorsten Klinkner gemeinsam mit seinen Kollegen Martin Buß und Mattheo Dominik Ens unter der Überschrift „Checks and Balances einer unternehmensverbundenen Familienstiftung“ einen Artikel zu einem aktuellen Sammelband beigesteuert. Der Beitrag ist erschienen in „Stiftungsunternehmen: Theorie und Praxis“, herausgegeben von den renommierten Experten Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner (TU München), Prof. Dr. Jörn Block (Universität Trier und Erasmus Universität Rotterdam) und Dr. Rupert Graf Strachwitz (Maecenata Instituts für Philanthropie und Zivilgesellschaft). Das Buch gibt einen Überblick über den aktuellen Stand zum Thema Stiftungsunternehmen in Deutschland und dient als Basis für weitere wissenschaftliche Arbeiten ebenso wie für die praktische Orientierung in Stiftungsunternehmen selbst. Der Band vermittelt einen interdisziplinären Einblick in verschiedene Bereiche, von Corporate Social Responsibility und Nachfolgeplanung bis hin zur Zusammenarbeit mit Stiftungen.

„Aus unserer Beratungspraxis wissen wir, dass man zwar generelle Empfehlungen in einer Vielzahl von Fällen abgeben kann. Aber wir kennen ebenso viele Beispiele, in denen die wirklich erfolgreiche Komposition der Stiftung nur durch individuelle Beratung und Begleitung zustande gekommen ist. Daher gilt: Die Konzeption einer gelungenen und durchdachten Stiftungssatzung bedarf in der Regel mehrfacher Reflexion durch den Stifter ebenso wie durch den Berater, um das für den jeweiligen Stifter exakt passende und stimmige Ergebnis zu erzielen“, betont Thorsten Klinkner.

Doch warum „Checks and Balances“ wie in der US-amerikanischen Bundespolitik? So bezeichnen die drei Rechtsanwälte die strategische Aufteilung der Kompetenzen auf die Organe einer Stiftung – mit dem Hintergrund, dass die gewissenhafte Verteilung der Mitbestimmungs- und Kontrollkompetenzen zwischen den einzelnen Organen zu einer deutlichen Stärkung der generationsübergreifenden Eigentümerstruktur führt. „Die Erfahrung zeigt, dass die Einrichtung – zumindest – eines Kontrollorgans als Ergänzung zum Vorstand sinnvoll sein kann. Darüber klären wir in unserem Artikel auf.“

Über:

UnternehmerKompositionen GmbH
Herr Rechtsanwalt/Steuerberater Thorsten Klinkner
Niederlöricker Straße 48
40667 Meerbusch
Deutschland

fon ..: 02132 9157490
web ..: http://www.unternehmerkompositionen.de
email : thorsten.klinkner@unternehmerkompositionen.de

Über UnternehmerKompositionen

Die UnternehmerKompositionen Rechtsberatungsgesellschaft und Steuerberatungsgesellschaft mbH ist ein von Rechtsanwalt und Steuerberater Thorsten Klinkner geführtes Beratungsunternehmen mit Sitz in Meerbusch, das sich auf die Entwicklung Stiftungs-Strategien für Familien, Investoren und Unternehmen aller Branchen und Größen spezialisiert hat. Unter der Vision „Wir geben Ruhe und Sicherheit zur Gestaltung des Wesentlichen“ entwickeln die UnternehmerKompositionen individuelle, sinnstiftende Konzepte, die die ganz persönlichen Motive und Anforderungen des Gründers genauso berücksichtigt wie die Bedürfnisse der Familie, die unternehmerische Nachfolgeplanung und die Vermögenssteuerung ganz allgemein. Der Fokus der Gesellschaft liegt vor allem darauf, individuelle Lebenssituationen zu reflektieren, Entscheidungen zu treffen und Prozesse zu begleiten. Denn Gutes will auch gut getan werden. Die UnternehmerKompositionen unterstützen Unternehmer und Investoren zudem dabei, für ihre Ertragsquelle langfristige und zukunftsorientierte Eigentümerstrukturen zu schaffen, die über die Generationen hinweg den Fortbestand eines Unternehmens oder Investmentportfolio vor Fremdeinflüssen und Nachfolgeproblematiken absichern und dadurch erhalten können. Weitere Informationen unter: www.unternehmerkompositionen.com

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 0170 5200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Zenke-Privatier lukrativer denn je für Investoren und Institutionen

Zenke-Privatier schafft es kraft eines neuen Portfolios mit Immobilien und Lizenzen, Investoren jeder Art finanziell unabhängiger von Fremdkapital, Banken und Marktschwankungen zu machen.

BildPotsdam/Münster, März 2018. Ob Vermögensverwalter, gemeinnützige Stiftung oder selbst mit einer Beteiligung zum Privatier zu werden: Realisierte +16,25% brutto zu Beginn 2018 machen Investitionen in Zenke-Privatiers angeschlossenen System für jeden Anleger interessant. Daraus werden wieder höchste Dividenden ausgeschüttet werden. Nach neusten Informationen aus Potsdam wird das alt bewährte Geschäftsfeld von Zenke-Privatier hinzu um wichtige Bereiche erweitert. Neben der abgesicherten Beteiligung in einer eG werden nun auch Immobilienprojekte und eine Selbstverwaltung des eigenen Investitionskapitals für Summen ab 1 Mio. Euro fernab der eG angeboten werden. Die Genossenschaft wird auf Wunsch der Mitglieder in der Wohnungswirtschaft tätig und fördert ihre Mitglieder nun auch in Planung, Erstellung, Erwerb und in der Mieterverwaltung bis zum Verkauf von Wohnimmobilien als Altersvorsorge. Was dem Zweck der Genossenschaft „Altersvorsorgeleistungen jeder Art“ entspricht. Hinzu wird Zenke-Privatier für Fremdinstitutionen anbieten, höhere Summen ab 1 Mio. Euro in Potsdam auf des Kunden eigenen Konto managen zu lassen. Weiter ist geplant, Lizenzen für das Börsenhandelssystem einer breiten Bevölkerung als Altersvorsorge zugänglich zu machen, in dem das System an andere Institutionen als Lizenz angeboten oder verkauft wird. zenke-privatier.de Der institutionelle Anleger arbeitet dann auf seine eigene Zielsetzung hin in verschiedenen Risikoklassen unabhängig von Banken und unabhängig von der Genossenschaft. „Die bewährte Anlagestrategie ohne Verlustmonate der Genossenschaft wird von Lizenzverkäufen des Systems nicht berührt“, verspricht Tim Zenke, Mitgliederbetreuer von Zenke-Privatier seinen Mitgliedern.
Interessant sind solche großen Entwicklungen für Kreditgeber, für Unternehmen, für Vermögensberatungen, für Stiftungen wie für Großanleger und Privatbanken, die eigene Wege für ihr verwaltetes Vermögen suchen. „Unabhängigkeit ist in der Finanzwelt ein wertvolles Gut“, so Herr Zenke. Die Genossenschaft schüttet aus realisierten Lizenzeinkünften und Verkäufen wiederum erhöhte Dividenden an die Mitglieder aus. So schließt sich der wohltätige Kreis von Institutionen und Mitgliedern für alle Seiten hoch attraktiv. Mehr Informationen zu erzielten Ergebnissen, Prüfungen und zu Herrn Zenke bekommen Sie unter: zenke-privatier.de

Über:

Zenke-Privatier
Herr Tim Tim Zenke
Helweger Esch 45 Hof Spielb
48157 Münster
Deutschland

fon ..: 01783999499
web ..: http://www.zenke-privatier.de
email : info@zenke-privatier.de

Pressekontakt:

Zenke-Privatier
Herr Tim Tim Zenke
Helweger Esch 45 Hof Spielb
48157 Münster

fon ..: 01783999499
web ..: http://www.zenke-privatier.de
email : info@zenke-privatier.de

Orinoco Gold: Erste Proben der Cuca-Zone mit zu bis 212 g/t Gold!

Orinoco Gold legt nach: Erneut demonstriert das Unternehmen die hohen Goldgehalte auf seiner Cascavel-Mine. Dieses Mal mit bis zu 212 Gramm des gelben Metalls pro Tonne!

BildEinmal mehr erweist sich die Cascavel-Mine von Orinoco Gold (WKN A1J7HQ / ASX OGX) als Quelle extrem hochgradiger Goldvererzung. Denn die erste Charge von Panel-Proben aus Cuca, die im Labor analysiert wurde, wies einen Gehalt von 31,7 Gramm Gold pro Tonne auf – im Durchschnitt! Den höchsten Wert erbrachte eine Probe mit einem Goldgehalt von 212 Gramm Gold je Tonne.

Damit liegt der durchschnittliche Goldgehalt der neuen Proben noch über jenem, der 2014 in einer Großprobe nachgewiesen wurde (27 g/t Au). Orinoco arbeitet mit Hochdruck daran, die Cuca-Mine, die sieben Jahre lang nicht in Betrieb war, als weitere Erzquelle für die Hammermühlen auf Cascavel zu bestätigen. Es ist also erfreulich, dass sich nun abzeichnet, dass hier wahrscheinlich, wie in den Zonen Mestre und Central, sehr hohe Goldgehalte vorhanden sind. Frühere Betreiber von Cuca hatten diese als am reichhaltigsten mit Gold bestückte der Cascavel-Zonen betrachtet.

Allerdings sind weitere Arbeiten nötig, um nachzuweisen, dass diese hochgradigen Erzvorkommen auch in einem Umfang vorliegen, der einen wirtschaftlichen Abbau ermöglicht. Zunächst einmal wird die zweite Charge mit 36 Cuca-Proben analysiert. Orinoco geht davon aus, dass die Ergebnisse Mitte März vorliegen werden. Davon erhofft man sich unter anderem genauere Informationen zur Verteilung und den Schwankungen in Gehalt und Struktur der Vererzung.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht:

Orinoco Gold: Erste Proben der Cuca-Zone mit zu bis 212 g/t Gold!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Orinoco Gold halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen Orinoco Gold im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Orinoco Gold steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Orinoco Gold profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Familienstiftung: Der Beratungsprozess ist entscheidend

Stiftungsexperte Thorsten Klinkner (UnternehmerKompositionen) hat einen vierstufigen Beratungsprozess entwickelt, um die Errichtung einer Familienstiftung individuell erfolgreich zu begleiten.

BildEine Familienstiftung ist im besten Falle eine Sache für die Ewigkeit. Daher erfordert die Konzeption einer gelungenen Stiftung Ruhe und Sorgfalt. Das stellt Thorsten Klinkner heraus: „Die rechtlich und steuerlich tragfähige Familienstiftung ist das Ergebnis dieses Beratungsprozesses, in dessen Mittelpunkt die Wünsche und Vorstellungen des Stifters hinsichtlich Eigentum und Familie stehen. Die zukunftsorientierte Eigentümerstruktur ist das Stichwort.“

Er ist geschäftsführender Gesellschafter der Rechtsberatungsgesellschaft und Steuerberatungsgesellschaft UnternehmerKompositionen (www.unternehmerkompositionen.com) und berät und begleitet gemeinsam mit seinem Team Familienunternehmer und Investoren vorrangig bei der Konzeption, Errichtung und grenzüberschreitenden Verwaltung von Familienstiftungen als Garant für eine zukunftsorientierte Eigentümerstruktur.

Daher ist für Thorsten Klinkner der Beratungsprozess ein entscheidendes Kriterium jeder erfolgreichen Stiftungserrichtung. Die Errichtung einer Familienstiftung sei ein großer persönlicher Veränderungsprozess und führe zu einer neuen Denk- und Handlungsweise bei Steuerung und Schutz eines Vermögens. Deshalb beruhe der Beratungsprozess auf einer hohen und gleichsam diskreten Dialogbereitschaft.

„Ein erfolgreicher, strukturierter Prozess besteht immer aus einem mehrstufigen Konzept. Wir setzen dabei auf vier Schritte, die das Abholen das Ordnen und Strukturieren, die Entwicklung einer Gestaltungsidee und die Umsetzung der Gestaltungsidee“, beschreibt Thorsten Klinkner. Dabei werde die Beratungspyramide immer spitzer. Es habe sich vielfach als sinnvoll herausgestellt, eine Familienstiftung schrittweise und dynamisch aufzubauen. Um die beste Schrittfolge zu ermitteln, sei am Anfang eine ergebnisoffene Betrachtung erforderlich – das Abholen eben. „Dabei geht es vor allem darum, die Bereiche ,persönliche Lebensplanung‘, ,familiäre Situation‘, ,Führung des Unternehmens‘ und ,Prinzipien der Vermögensverwaltung‘ zu verstehen. Wir wollen wertfrei und neutral die tatsächlichen Wünsche und Vorstellungen des Eigentümers besprechen und ihm die Möglichkeit zur Reflexion seiner eigenen Gedanken geben.“

Im Anschluss werden alle Ergebnisse, Wünsche und Vorstellungen geordnet und für den weiteren Prozess strukturiert. Dadurch ergeben sich völlig neue Möglichkeiten für den Eigentümer, die eigene Haltung zu reflektieren, kritisch zu hinterfragen und dadurch auch zu neuen Denkmustern zu gelangen. Erst danach, betont der erfahrene Stiftungsexperte, entsteht eine erste steuerliche Bewertung, auf deren Basis dann die konkrete Gestaltung der Stiftungserrichtung entwickelt wird. „Erst im letzten Schritt werden die konkreten steuerlichen und rechtlichen Maßnahmen für die Gründung einer Familienstiftung geplant. Die Organisation der Stiftung sowie die juristischen und fiskalischen Details folgen aus der persönlichen Zielsetzung des Stifters.“

Das entscheidende für Thorsten Klinkner in der Zusammenarbeit mit potenziellen Stiftern: „Sie können die gesamte steuerliche und rechtliche Strukturierung auch mit ihrem angestammten Berater durchführen. Durch die Trennung der Schritte in die verschiedenen Stufen erarbeiten wir echte Ergebnisse auf strategischer Ebene, die die Fachberater dann weiterverfolgen können.“

Dadurch sei eine Kooperation zwischen den Beratern möglich, weiß Klinkner aus Erfahrung. „Wir können mit Rechtsanwälten und Steuerberatern kooperieren, da jeder in seinem angestammten Bereich tätig ist. Wir schaffen die Grundlage für die weitere Gestaltungsberatung und ergänzen die Berater bei der strategischen Konzeption durch unsere Erfahrung – für das beste Ergebnis des Mandanten bei der Stiftungserrichtung.“

Über:

UnternehmerKompositionen GmbH
Herr Rechtsanwalt/Steuerberater Thorsten Klinkner
Niederlöricker Straße 48
40667 Meerbusch
Deutschland

fon ..: 02132 9157490
web ..: http://www.unternehmerkompositionen.de
email : thorsten.klinkner@unternehmerkompositionen.de

Über UnternehmerKompositionen

Die UnternehmerKompositionen Rechtsberatungsgesellschaft und Steuerberatungsgesellschaft mbH ist ein von Rechtsanwalt und Steuerberater Thorsten Klinkner geführtes Beratungsunternehmen mit Sitz in Meerbusch, das sich auf die Entwicklung Stiftungs-Strategien für Familien, Investoren und Unternehmen aller Branchen und Größen spezialisiert hat. Unter der Vision „Wir geben Ruhe und Sicherheit zur Gestaltung des Wesentlichen“ entwickeln die UnternehmerKompositionen individuelle, sinnstiftende Konzepte, die die ganz persönlichen Motive und Anforderungen des Gründers genauso berücksichtigt wie die Bedürfnisse der Familie, die unternehmerische Nachfolgeplanung und die Vermögenssteuerung ganz allgemein. Der Fokus der Gesellschaft liegt vor allem darauf, individuelle Lebenssituationen zu reflektieren, Entscheidungen zu treffen und Prozesse zu begleiten. Denn Gutes will auch gut getan werden. Die UnternehmerKompositionen unterstützen Unternehmer und Investoren zudem dabei, für ihre Ertragsquelle langfristige und zukunftsorientierte Eigentümerstrukturen zu schaffen, die über die Generationen hinweg den Fortbestand eines Unternehmens oder Investmentportfolio vor Fremdeinflüssen und Nachfolgeproblematiken absichern und dadurch erhalten können. Weitere Informationen unter: www.unternehmerkompositionen.com

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 0170 5200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Der Knigge für alle Chefs – Endlich: Ein Knigge für alle Chefs!

Detlev Gebhard zeigt in „Der Knigge für alle Chefs“, was man als Chef wirklich beachten muss.

BildDiverse Untersuchungen belegen, dass etwa zwei von drei Chefs ihren Job nicht besonders gut machen – mit dramatischen Folgen für die Arbeitsfreude, die Motivation, das Engagement und die Leistungsbereitschaft ihrer Mitarbeiter. Unser Autor, ein früherer Bankdirektor, der heute als Coach, Berater und Dozent arbeitet, hat in zahlreichen Workshops und Interviews erfragt, was Mitarbeiter eigentlich von einem vorbildlichen Chef im persönlichen und fachlichen Umgang erwarten.

Daraus entstanden sind dreiunddreißig sehr konkrete Forderungen, zu denen jeder Mitarbeiter auf Anhieb sagen kann: Ja, das macht mein Chef/meine Chefin ganz toll. Oder: Na, da ist aber noch reichlich Luft nach oben. Ergänzt wird das Ganze durch die Aufforderung, dass sich
jeder Chef von seinen Mitarbeitern anhand dieser Grundsätze regelmäßig beurteilen lassen soll. Das Buch hat das Potenzial, die gesamte Unternehmenskultur innerhalb weniger Wochen positiv zu verändern hin zu einem hervorragenden Arbeits- und Leistungsklima, mehr Teamgeist, größerem Respekt, angemessener Wertschätzung und besserer Zusammenarbeit auf allen Ebenen. Einen kostenlosen Blick ins Buch gibt es unter www.chefknigge.de.

„Der Knigge für alle Chefs“ von Detlev Gebhard ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-8715-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Best Outsourced Contact Center in Europa: Ventrica stellt sich deutschen Unternehmen vor

Ventrica hilft europäischen Unternehmen einen „ausgezeichneten Kundenservice“ anzubieten

BildDas Kundenkontaktcenter Ventrica (www.ventrica.co.uk), das bei den renommierten European Contact Centre & Customer Service Awards (ECCCSA) 2017 Gold in der Kategorie „Best Outsourced Contact Center“ gewonnen hat, richtet sich an deutsche Unternehmen, die ihren europaweiten Kundenservice verbessern möchten.

Dino Forte, Gründer und Geschäftsführer von Ventrica, erklärte: „Wir waren absolut begeistert und fühlten uns geehrt, Gold in dieser Kategorie zu gewinnen. Ich bin so stolz auf das Team und seine harte Arbeit und Hingabe, die zu diesem erstaunlichen Moment geführt haben. Als bestes Outsourcing-Kontaktcenter in Europa anerkannt zu werden, ist wirklich großartig. Bei der Verleihung der renommiertesten Awards unserer Branche zu gewinnen und in der Liste der Global Player ganz oben zu landen, ist nur das Sahnehäubchen am Ende eines für uns fabelhaften Jahres.“

Ventrica hilft europäischen Unternehmen einen „ausgezeichneten Kundenservice“ anzubieten.

„Mit unserem starken mehrsprachigen Team arbeiten wir bereits für britische und globale Marken in verschiedenen europäischen Ländern, um einen 24/7 Kundendienst zu bieten. Im Jahr 2018 planen wir, unser Team zu erweitern und fokussieren uns darauf europäische Organisationen, insbesondere in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Spanien und Italien auf Ventrica aufmerksam zu machen. Ventrica stellt eine zentralisierte Ressource für Marken bereit, die erkannt haben, wie wichtig es ist, einen außergewöhnlichen Kundenservice über eine Vielzahl von Kanälen anzubieten.“

Die Awards für 2017 wurden am 28. November im Battersea Evolution in London bei einer glanzvollen Preisverleihung überreicht, an der 1100 führende Persönlichkeiten aus der Kontaktcenter- und Kundendienstbranche teilnahmen. Die Auszeichnung wurde dem Team von Ventrica von Gastgeberin Fiona Bruce und dem fünffachen Olympiasieger Sir Steve Redgrave überreicht.

„Es war nicht einfach, in diesem Jahr bei den ECCCSA zu gewinnen. Der genaue Face-to-Face-Beurteilungsprozess wurde von einer Jury durchgeführt, die in unserer Branche sehr erfahren und anerkannt ist. Und jeder Beitrag wurde in einem zweistufigen Prozess bewertet, der sowohl Podiumsdiskussionen als auch Besuche vor Ort umfasste“, so Ann-Marie Stagg, Vorsitzende der ECCCSA-Jury.

Ventrica“s Jahr:

Im Oktober 2017 eröffnete Ventrica in Southend seinen zweiten, ca. 1300.6 m² großen Standort, der neue Wege im Kontaktcenter-Design beschritt und Kapazitäten für bis zu 800 Mitarbeiter schuf. Anfang Juni erhielt das Unternehmen die Auszeichnung „Best Outsourcing Partnership“ für seine Arbeit mit McCarthy & Stone und „Advisor of the Year“ bei den South East Kontaktcenter-Auszeichnungen in Großbritannien. Ebenfalls im Juni wurde bekannt gegeben, dass Ventrica für die europäischen Kontaktcenter- und Kundenservice-Auszeichnungen (ECCCSA) gleich fünf Mal in die engere Auswahl gekommen ist, darunter in den Kategorien „Best Outsourced Contact Center“, „Best Large Contact Center“, „Arbeitgeber des Jahres“, „Best Multilingual Contact Center“ und „Best Outsourcing Partnership“.

Über die europäischen Kontaktcenter- und Kundenservice-Auszeichnungen (ECCCSA)

Die European Contact Centre and Customer Service Awards (ECCCSA) sind die größten und bereits am längsten stattfindenen Auszeichnungen in der Kundenkontaktbranche.

Eine hochqualifizierte Jury, die für ihre präzise Bewertung hoch angesehen werden, besuchen jede in die engere Wahl gezogene Organisation. Die Mitglieder der ECCCSA-Jury werden aufgrund ihrer Erfahrung und ihres Wissens einzeln ausgewählt. Diese Jurymitglieder erkennen Organisationen an, die bei der Erbringung außergewöhnlicher Dienstleistungen für Kunden führend sind.

Diese Organisationen schätzen ihre Mitarbeiter, innovieren kontinuierlich, um das Kundenerlebnis zu verbessern und arbeiten effizient und effektiv. Sie erhöhen die Standards Jahr für Jahr.

Im Jahr 2015 gewann Ventrica bei den ECCCSA für die Arbeit mit Purplebricks Silber.

Für eine Liste aller Kategorien und Gewinner besuchen Sie bitte die folgende Seite: www.ecccsa.com/2017-winners

„Als bestes Outsourcing-Kontaktcenter in Europa anerkannt zu werden, ist wirklich großartig.“

Über:

Ventrica Ltd
Frau Jane Moores
Tylers House, Southend-on-Sea .
SS1 2BB Essex
Großbritannien

fon ..: + 44 (0) 1225 580214
web ..: http://www.ventrica.co.uk
email : jane.moores@ttacomms.co.uk

Ventrica ist ein preisgekrönter Outsourcer für Kundenmanagement, der innovative Technologielösungen zur Steigerung der Kundenzufriedenheit liefert.

Mit der ausgelagerten Kundenbetreuung und dem Verkauf für eine Reihe von globalen Marken, ist Ventrica ein Unternehmen, welches sich am Menschen orientiert und sich auch der Bedeutung der Mitarbeiter bewusst ist.

Kontinuierliche Investitionen in die beste Technologie ermöglichen es Ventrica, unabhängig von den Vertriebskanälen eine wirklich einheitliche Sicht auf das Kundenverhalten zu bieten.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Southend. Bei dem offenen, geräumigen, hochmodernen Großraumbüro wurde besonders großer Wert auf Komfort und Wohlbefinden der Mitarbeiter gelegt. Ventrica zeichnet sich auch dadurch aus, dass es auf die Bedürfnisse seiner Kunden genauso eingeht wie auf seine eigenen. Ventrica strebt kontinuierlich nach Qualität und Konsistenz der Serviceerbringung.

Ventrica verfügt über umfangreiche Erfahrungen im E-Commerce-Kundenmanagement in einer Vielzahl von Branchen, darunter Mode, Einzelhandel, Versicherungen, Finanzwesen, Gesundheit, Transport, Bauwesen und Verlagswesen. Das mehrsprachige Team von Ventrica bietet Kommunikation in einer Vielzahl von Sprachen, darunter Französisch, Italienisch, Spanisch, Deutsch, Niederländisch und Portugiesisch, an.

Twitter: www.twitter.com/Ventrica
Facebook: www.facebook.com/VentricaLtd

Pressekontakt:

Ventrica Ltd
Frau Jane Moores
Tylers House, Southend-on-Sea .
SS1 2BB Essex

fon ..: + 44 (0) 1225 580214
web ..: http://www.ventrica.co.uk
email : jane.moores@ttacomms.co.uk

Zeige Buttons
Verstecke Buttons