Tiefbau

now browsing by tag

 
 

Sorgenfrei-Container mit Pumpen und Werkstatt von Sulzer für Baustellen

Sulzer unterstützt Baustellenbetreiber mit 2 voll ausgerüsteten, sofort einsetzbaren Containern mit Pumpen für Schmutz-, Abwasser und Schlamm, Ersatzteilen und einer Werkstattausrüstung mit Hubtisch.

Bild(Bonn) Mit dem Lager- und dem Werkstattcontainer können Betreiber von Baustellen für ungeplante und unerwünschte Wasservorkommen ebenso wie gegen plötzliche Ausfälle von Pumpen vorsorgen. Die beiden voll ausgerüsteten Container enthalten Pumpen für alle Arten von Wasser. Der Förderstrom liegt zwischen 3 m3/h und 1.150 m3/h bei einer Antriebsleistung von bis zu 56 kW. Ersatzteile, Servicekits und Zubehör sind ebenfalls enthalten. Die vollständige Werkstattausrüstung mit Werkbank und Hubtisch macht Reparaturen vor Ort möglich. Damit bietet Sulzer erstmals in dieser Form mehr als nur Produkte und Pumpenlösungen an. Stefan Wilken, Geschäftsführer Deutschland bei Sulzer, sagt: „Die beiden Container enthalten alles, was nötig ist, um Baustellen auch in ungeplanten Situationen dauerhaft trocken zu halten. Dies gilt für den Bergbau genauso wie im Tunnel-, Hoch- und Tiefbau.“ Ein kostspieliger Zeitverlust wird vermieden; die Arbeiten auf der Baustelle müssen nicht unterbrochen werden.
Die Container sind sofort verfügbar oder innerhalb von drei bis vier Wochen in individueller Ausstattung abrufbar. Sulzer bringt sie zur Baustelle und holt sie dort wieder ab. Wandert eine Baustelle, wandern die Container mit. Auf Wunsch begleitet ein Sulzer-Fachmonteur die Container, unterweist die Mitarbeiter auf der Baustelle, übernimmt einen Notdienst und die Prüfung und, soweit nötig, die Reparatur aller Fabrikate vor Ort.
Der Werkstattcontainer ist ein beidseitig zu öffnender 20-Fuß-Seecontainer (6,05 m lang, 2,44 m breit und 2,59 m hoch). Ein 10-Fuß-Seecontainer dient als Lager (3,00 x 2,44 x 2,59 m). Beide Container besitzen eine Elektroausrüstung nach VDE mit FI, Beleuchtung und Anschlüssen (Lagercontainer 230 V, Werkstattcontainer 230 und 400 V). Die Abrechnung richtet sich nach den individuell gewünschten Leistungen wie etwa ein Starterpaket für die Baustellen-Erstausstattung mit Pumpen und Zubehör oder langfristige Belieferungs- und Servicepakete. Die Container lassen sich auch individuell entsprechend der jeweiligen Baustelle bestücken.

Über:

Sulzer Pumps Wastewater Germany GmbH
Frau Heike Goes
Pützchens Chaussee 202
53229 Bonn
Deutschland

fon ..: +49 2246 13-285
web ..: http://www.sulzer.com
email : heike.goes@sulzer.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Unternehmensberatung Dr. Tennstädt
Herr Kurt-Christian Tennstädt
Im Günzinger 13
78476 Allensbach

fon ..: +49 7533 997 88 22
web ..: http://www.tennconsult.de
email : info@tennconsult.de

Neues HKL Center in Bergisch Gladbach

Ab sofort noch mehr Service und Maschinenqualität vom Branchenführer in Nordrhein-Westfalen.

Neues HKL Center in Bergisch Gladbach
HKL eröffnet neues Center in Bergisch Gladbach.

Bergisch Gladbach, 1. Dezember 2016 – In Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland eröffnet heute das neue HKL Center Bergisch Gladbach. Auf 1.800 Quadratmetern bietet HKL Maschinen, Kleingeräte und Werkzeuge in top Qualität. Fachkundiges Personal und eine geräumige, gut ausgestattete Werkstatt mit Waschhalle garantieren den bekannten HKL Service – vor Ort und auf der Baustelle.

Das Sortiment des HKL Center Bergisch Gladbach ist genau auf die Bedürfnisse der Region abgestimmt. Kunden aus Gala-, Hoch- und Tiefbau finden im HKL MIETPARK Mini- und Kompaktbagger, Radlader, Kompressoren, Baufahrzeuge, Verdichtungstechnik und Arbeitsbühnen von bis zu 12 Meter Höhe. Im HKL MIETSHOP und HKL BAUSHOP sind ergänzend Kleingeräte zur Miete und zum Kauf erhältlich – vom Stemmhammer bis zum Vakuumhebegerät. Zudem sollen ab Winter 2017 spezielle Mietprodukte für Unternehmen aus dem Baunebengewerbe das Angebot abrunden. Damit bietet Deutschlands Branchenführer beispielsweise Installateuren, Tischlern oder Fliesenlegern eine noch größere Auswahl.

Reinhard Roth, HKL Niederlassungsleiter NRW-West, sagt: „Im HKL Center Bergisch Gladbach vereinen wir aufs Neue fachliche Kompetenz, hohe Maschinenqualität und exzellenten Service. Unser langjähriger Mitarbeiter Peter Peters übernimmt die Einsatz- und Baustellenbetreuung für den neuen Standort und ist damit erster Ansprechpartner für die Kunden.“

HKL ist in Nordrhein-Westfalen mit insgesamt 28 Centern an 25 Standorten vertreten. Mit dieser großen Dichte, vor allem in den Ballungsgebieten des Bundeslandes, reagiert HKL auf die infrastrukturellen Herausforderungen der Region: Auch wenige Kilometer können auf den staugeplagten Straßen an Rhein und Ruhr viel Zeit und somit Geld kosten. Mit den strategisch günstig gelegenen HKL Centern wird Kunden die jederzeitige Verfügbarkeit an Maschinen garantiert – alles aus einer Hand, egal an welchem Einsatzort.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Berthold Becker GmbH gründet Online-Start-Up

„Die Wahrheit liegt nicht selten nur vor der Baggerschaufel.“

Markus Becker, GF der Berthold Becker Ingenieur- und Tiefbau GmbH, zeigt, was Digitalisierung in der Baubranche bedeuten kann.

BildDas Fachportal localexpert24.de sichert fachspezifisches Infrastrukturwissen in Form von Foto- und Videodokumentationen und macht es unterschiedlichen Infrastrukturakteuren generationenübergreifend verfügbar.

Bad Neuenahr-Ahrweiler, den 18. Oktober 2016 – Aus seinem ständigen Bestreben heraus, zusammen mit seiner Infrastrukturmannschaft für zukunftsfähige Infrastruktur zu sorgen, hat Markus Becker das Fachportal lokalexpert24.de entwickelt.

„Die Wahrheit liegt nicht selten nur vor der Baggerschaufel“, so Becker. „Es besteht oftmals Unwissenheit über die technischen Sachverhalte bei Tiefbaumaßnahmen. Es bedarf aber sehr viel örtlichen Wissens, um die unterirdischen Leitungen zu bauen, zu unterhalten und zu reparieren“, führt Becker fort.

Grundsätzlich müssen sich alle an einer Tiefbaumaßnahme beteiligten Unternehmen über die Gegebenheiten vor Ort informieren, nicht selten sind jedoch Suchgräben oder Baugrunduntersuchungen notwendig, um einen besseren Gesamtüberblick der Hindernisse im Untergrund und der vorhandenen Leitungslagen zu erhalten.

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte

„Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Mit localexpert24 tragen wir dazu bei, Eingriffskosten und Eingriffszeiten zu reduzieren, Schäden wie zerstörte Kabel zu vermeiden. Auch im Bereich der Gewährleistungsansprüche hilft eine Foto- und Videodokumentation, die man schnell und einfach wiederfinden kann, den Betroffenen enorm“, so Becker.

Mit einer Smartphone-App wird das unterirdische Wissen gespeichert

Mithilfe einer Smartphone-App werden die Foto- und Videodokumentation aufgenommen und auf dem Fachportal gespeichert. Mitglieder des Fachportals (kommunale Betriebe, Versorgungsträger, Tiefbaufirmen und Ingenieurbüros) lassen mindestens einen Mitarbeiter eine fachgerechte, mehrstufige Ausbildung zum lokalen Experten durchlaufen, der sodann im Kompetenznetzwerk tätig ist.

„Das Ziel von localexpert24 ist natürlich nicht, dass wir alle noch eine weitere App auf unseren Smartphones haben. Mir ist der Netzwerkgedanke sehr wichtig, ich möchte den Austausch zwischen den Akteuren fördern“, beschreibt Becker ein wesentliches Ziel des Fachportals.

„Infrastruktur-Wissen, das für einen Ort oft mühevoll und teuer erarbeitet wurde, wird mehrfach nutzbar und sichert langfristig den Blick in die einst offene Baugrube“, schließt Becker. „Mitglieder haben die Möglichkeit, jahrelang hochgradig wertvolle Berufserfahrung ihrer Mitarbeiter über Generationen hinweg festzuhalten.“

Über:

Berthold Becker Büro für Ingenieur- und Tiefbau GmbH
Frau Stephanie Zwicker
Ehlinger Straße 14
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Deutschland

fon ..: 02641/9118937
web ..: http://www.ib-becker.com
email : stephanie.zwicker@ib-becker.com

Pressekontakt:

Berthold Becker Büro für Ingenieur- und Tiefbau GmbH
Frau Stephanie Zwicker
Ehlinger Straße 14
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

fon ..: 02641/9118937
web ..: http://www.ib-becker.com
email : stephanie.zwicker@ib-becker.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons