Therapie

now browsing by tag

 
 

Angehende Berater der Psychologie – ein hilfreiches Nachschlagewerk für Berufseinsteiger

Manuela Rehklau hilft Therapeuten in „Angehende Berater der Psychologie“ bei der Vorbereitung auf einen anspruchsvollen Beruf.

BildPsychologie spielt in vielen Berufen und Bereichen eine zentrale Rolle: im Coaching, in der Seelsorge, in der Schule oder in pädagogischen Settings. Menschen befinden sich alleine dadurch, dass sie leben, jeden Tag in den unterschiedlichsten Lebenssituationen – und nicht alle davon sind angenehm. Manche Menschen können mit Krankheiten, Trennungen und anderen Ereignissen in ihrem Leben nicht alleine umgehen und benötigen die Hilfe von psychologischen Beraten oder Therapeuten. Doch diese Hilfe ist nur dann nützlich, wenn die Therapeuten ihr Handwerk verstehen. Das Buch „Angehende Berater der Psychologie“ richtet sich an angehende Berater und Therapeuten der Psychologie und zeigt auf, wie sie ihren Weg durch die vielseitigen, spannenden, aber oft auch herausfordernden Aufgaben finden.

Der Ratgeber „Angehende Berater der Psychologie“ von Manuela Rehklau dient zudem auch als Nachschlagewerk, das jederzeit verwendet werden kann, um schnell Infos zu finden. Vor allem jedoch will die Autorin aufzeigen, welche unterschiedlichen Anforderungen heutzutage an Therapeuten und Berater gestellt werden. Es kann dabei behilflich sein, das Denken ganz neu auszurichten und somit eine erforderliche Haltung einzunehmen. Hat man diese durch die Lektüre erworben, ist ein großer Schritt in Richtung des komplexen, aber ganz besonderen Handwerk der Therapie getan.

„Angehende Berater der Psychologie“ von Manuela Rehklau ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-0405-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Alles ganz normal – kurzweilige Kurzgeschichten

Erhard Kaupp beantwortet in „Alles ganz normal“ die ein oder andere Frage, die sich viele Menschen hin und wieder stellen.

BildIm Leben stößt man immer wieder auf verwunderliche Dinge und stellt sich Fragen über die normalsten Vorgänge, die beim genauen Hinsehen gar nicht so normal daherkommen. In der Kurzgeschichten-Sammlung „Alles ganz normal“ stehen diese Fragen im Mittelpunkt. So untersucht eine der Geschichten, wie gefährlich es eigentlich sein kann, wenn man mit dem Fahrrad auf dem Gehweg unterwegs ist. In einer anderen geht es um den verkaufsoffenen Sonntag, und warum anscheinend alle Menschen immer in die gleiche Richtung laufen. Es geht um Fragen wie: Ist der Besuch eines FKK-Strands im Grunde genommen Biologieunterricht, weil man sich mit dem menschlichen Körper beschäftigt? Warum ist Camping so beliebt? Haben Männer wirklich keinen Sinn für Mode?

Die oft amüsanten, mal jedoch auch melancholischen Kurzgeschichten in der Sammlung „Alles ganz normal“ von Erhard Kaupp sind vom prall gefüllten Alltag normaler Menschen inspiriert und beantworten viele Fragen, die im alltäglichen Leben immer wieder aufkommen – und oft unbeantwortet bleiben. Sie verleiten mal zum Schmunzeln oder machen nachdenklich. Dann wiederum kommen sie traurig oder gnadenlos satirisch daher. Alle beinhalten jedoch eine gesunde Portion Selbstironie und haben das Ziel, den Leser möglichst kurzweilig zu unterhalten.

„Alles ganz normal“ von Erhard Kaupp ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-1820-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

„Geschichten mit Herz“: Bücher mit ätherischen Ölen zur Aromapflege für hyperaktive und hochsensible Kinder

Die diplomierte Krankenschwester Heidi Paradeiser unterstützt hochsensible Menschen. Aufgrund ihrer Erfahrungen hat sie Kinderbücher mit Duftstoffen, speziell für hyperaktive Kinder, herausgebracht.

BildHeidi Paradeiser ist diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester, Trainerin und Kinderbuchautorin in Wien. Im sozialpädagogischen Bereich bietet sie Unterstützung für hochsensible und hyperaktive Persönlichkeiten an.

Hochsensible Personen zeichnen sich durch besonders intensives Empfinden und Erleben aus. Reize werden tiefer gehender und detaillierter wahrgenommen, als bei durchschnittlich sensibilisierten Menschen. Gleichzeitig kann man bei Kindern immer häufiger Symptome von ADHS, wie Hyperaktivität und Impulsivität feststellen.

Hochsensible und hyperaktive Menschen sprechen durch ihre erhöhte Wahrnehmung besonders stark auf Pflanzenöle an. Anhand dieser Beobachtung hat Heidi Paradeiser ganz spezielle Konzepte für Aromapflege und Aromatherapien entwickelt.

Besonders für Kinder im Vor- und Grundschulalter hat sie nun eine Reihe von reichlich illustrierten Kinderbüchern in Kombination mit ätherischen Ölen unter dem Titel „Geschichten mit Herz“ herausgegeben. Die Reihe umfasst bereits sechs Bände mit Kindergeschichten, die einen sozialpädagogischen Hintergrund aufweisen und zum Nachdenken sowie zur Umsetzung von vorgegebenen Zielen anregen.

Viele der Illustrationen wurden von Kindern oder Jugendlichen, die mit der Thematik und der Handlung vertraut waren, selbst gezeichnet. Die Illustrationen im Band „Hannah in ihrer neuen Heimat“ stammen von Kindern aus Flüchtlingsfamilien. Entsprechend zu den jeweiligen Themenschwerpunkten können eines oder mehrere ätherische Öle eingesetzt werden.

Details zur Reihe „Geschichten mit Herz“ sowie Leseproben finden Sie unter folgendem Link:
http://www.spass-und-lernen.com/buchblog_221

Über die Autorin Heidi Paradeiser:

Heidi Paradeiser ist diplomierte Krankenschwester, Trainerin und Kinderbuchautorin. Mit ihrer Familie lebt sie am Stadtrand von Wien. Bereits in der frühen Kindheit begann sie, Texte und Gedichte zu schreiben. Zugute kamen ihr dabei ihre eigene Hellfühligkeit und Hochsensibilität.

Nach zehnjährigem Auslandsaufenthalt kehrte sie nach Wien zurück und begann, ihre lebhaften Gedanken und gefühlten Erfahrungen zu Geschichten zu formen. Im Zuge eines Arbeitsprojekts traf sie auf die Grafikerin Verena Preschern, die die Texte mit Illustrationen ergänzte. Schritt für Schritt begann das Projekt, Gestalt anzunehmen.

Nun sind die Pakete aus Kinderbüchern und Duftstoffen bereits erhältlich. Die Taschenbücher können in Geschenkboxen mit einem seitlich angebrachten Roll On (Fläschchen) bestellt werden.

Alternativ bietet die Autorin die zum Thema passenden ätherischen Öle im Anschluss an die Lesung an, wobei nur die Taschenbücher erstanden werden können.

Über:

Martin Urbanek
Herr Martin Urbanek
Donaustadtstraße 31
1220 Wien
Österreich

fon ..: 436644078803
web ..: http://www.spass-und-lernen.com
email : office@viewpoint-media.at

Martin Urbanek, geboren 1958 in Wien. Nach Abschluss des Studiums der Ur- und Frühgeschichte sowie der Kultur- und Sozialanthropologie im Jahre 1994 folgte 1999 die Ausbildung zum „Multi Media Producer“.

Seit 2001 steht die freiberufliche Mitarbeit an zahlreichen Studien zur Evaluierung von Schulversuchen bzw. bildungspolitischen Maßnahmen im Mittelpunkt.

Martin Urbanek ist Mitautor von zahlreichen sozial- und erziehungswissenschaftlichen Publikationen und seit 2014 Mitbetreiber der Internetplattform „Spaß und Lernen“, wo er unter anderem an der Erstellung von Unterrichtsmaterialien mitwirkt.

Als Autor bei Karina Verlag veröffentlicht er seit dem Jahr 2016 u.a. Reiseführer, Arbeitsbücher und digitale Unterlagen zum Thema Wien. Diese Publikationen erscheinen unter dem Projekttitel „VIENNA LIFE“ und werden speziell für KInder und Jugendliche erstellt.

Interessen und Themenschwerpunkte des Autors: Bildung und Medien, Geschichte, Archäologie, Kultur- und Sozialanthropologie.

Pressekontakt:

Martin Urbanek
Herr Martin Urbanek
Donaustadtstraße 31
1220 Wien

fon ..: 436644078803
web ..: http://www.spass-und-lernen.com
email : office@viewpoint-media.at

Hypnose – als Alternative nutzen

Auch in der heutigen Zeit hält sich bei vielen Menschen standhaft die Meinung, dass es sich bei Hypnose um eine Show zur Unterhaltung anderer handelt.

Einerseits mag das im Hinblick auf frühere Zeiten nicht ganz unbegründet sein, doch tatsächlich sind hier einige Veränderungen erkennbar und mittlerweile sogar nachgewiesen. Und selbst die Show-Hypnose kann bei genauerer Betrachtungsweise zum Nachdenken anregen. Ist wirklich nur alles Show? Wie lassen sich dann Situationen erklären, die nicht erklärbar sind? Was ist tatsächlich möglich?

Was steckt hinter dem Begriff?

Trotz ihrer jahrhundertelangen Geschichte hat Hypnose nichts Mystisches an sich. Sie ist keine Zauberei und keine Magie und kann auch keine echten Wunder vollbringen. Um 1770 herum wurde Hypnose als eigenständig, frei vom magisch-religiösen Hintergrund, von der Wissenschaft betrachtet.

Der Begriff Hypnose steht einerseits für das Erreichen der hypnotischen Trance, auf der anderen Seite für den Zustand der hypnotischen Trance selbst. Er stammt von dem griechischen Wort „hypnos“ ab und bedeutet in der direkten Übersetzung so viel wie Schlaf. Eine Zeitlang wurde ursprünglich davon ausgegangen, dass es sich wirklich um einen schlafähnlichen Zustand handelt. Tatsächlich ist die hypnotische Trance ein Zustand der völligen Entspannung, wobei das Bewusstsein ruht und das Unterbewusstsein direkt ansprechbar ist.

In den letzten Jahren haben sich Forscher verstärkt mit dem Phänomen und seiner Wirkungsweise im Hinblick auf eine veränderte Informationsverarbeitung im Gehirn beschäftigt. So ist mittlerweile wissenschaftlich gut belegt, dass Hypnosetherapien produktiv sind. Verschiedene Untersuchungen / Studien unter anderem mittels MRT oder EEG haben gezeigt, dass bereits einige Anwendungen eine deutliche Veränderung bewirken können. So wird die Hypnose mit ihren verschiedenen Techniken ganz vielfältig bei der Psycho-Therapie genutzt.

Mögliche Einsatzgebiete sind unter anderem: Behandlung von Schlafstörungen, Ängsten und Depressionen, Suchtkrankheiten oder Gewichtsreduktion, Stressabbau, Steigerung des Selbstbewusstseins usw.

Doch auch in der Medizin und Zahnmedizin wird Hypnose beispielsweise zur Unterstützung der Anästhesie eingesetzt. Ausserdem werden die verschiedenen Techniken auch in Kombination genutzt, um medizinische Behandlungen und Therapien zu fördern.

Was bedeutet Hypnotherapie?

Bei der Hypnose wird grundsätzlich der natürliche Zustand der Entspannung und erhöhten Wahrnehmung genutzt. Jeder Mensch, der geistig und psychisch gesund ist, ist in der Lage in Hypnose zu gehen. Sollte jedoch der Wille des Patienten nicht vorhanden sein, dann ist auch eine Hypnosetherapie zum Scheitern verurteilt. Sich öffnen und fallenlassen können ist die Basis, damit eine Hypnotherapie zur Anwendung kommen kann. Ängste und Blockaden stellen sich dem natürlich auch entgegen. Grundsätzlich kann also niemand gegen seinen Willen hypnotisiert werden.

Lässt der Proband sich auf die Hypnose ein, dann kann der Therapeut versuchen auf das Unterbewusstsein zuzugreifen, um sogenannte Suggestionen zu verankern, die nach der Auflösung der Hypnose ihre Wirkung entfalten können. Werden also nun alte Denk- und Handlungsmuster ersetzt, können diese auch auf den bewussten Zustand zugreifen. Die Möglichkeiten sind durchaus ganz vielfältig. Wichtig ist natürlich ein offenes Gespräch zwischen Hypnotiseur und Klient, um die jeweilige Richtung schon vorab festzulegen.

Auch Fernhypnose ist möglich

Tatsächlich kann Hypnose auch über die Ferne zum Einsatz kommen. Die Wirkungsweise unterscheidet sich dabei keinesfalls von der einer persönlichen Sitzung. Eine Hypnose am Telefon kann wirklich viele Vorteile mit sich bringen. Keine langen Fahrtwege oder Wartezeiten. Auch fällt es vielen Klienten leichter, sich in ihrer gewohnten Umgebung wirklich entspannen zu können. Dies ist ein wichtiger Punkt, damit eine Hypnose überhaupt durchführbar ist. Völlig unproblematisch kann der Therapeut dann mit dem Unterbewusstsein des Klienten Kontakt aufnehmen und nach der erfolgreichen Durchführung die Trance auch wieder aufheben. Auch bei einer Fernhypnose wird der Klient während der ganzen Anwendung niemals alleine gelassen. Er steht in ständigem Kontakt mit dem Hypnotherapeuten.

Es gibt als nichts, wovor Sie Angst haben sollten, denn es passiert nichts gegen Ihren Willen. Unsere qualifizierten Berater werden Sie mit ihren Fähigkeiten und Kenntnissen begleiten, um diese Welt für sich zu entdecken. Lassen Sie sich einfach überraschen.

Wichtiger Hinweis: Eine Hypnose ganz gleich welcher Art, ersetzt keinesfalls eine medizinisch notwendige Therapie oder Behandlungsmassnahme. Bei akuten Beschwerden wenden Sie sich bitte an einen Arzt oder Heilpraktiker. Begonnene Behandlungen sollten keinesfalls unterbrochen oder gar abgebrochen werden. Es wird keinerlei Heilversprechen abgegeben.

Wir bieten neben Hypnosen auch Kartenlegen, Astrologie, NLP, Wahrsagen, Hellsehen, Numerologie und vieles mehr an.

Herzlichst
Ihr Zukunftsblick Team

Über:

Zukunftsblick ltd
Herr Sandro Bernardini
Stella Maris 48
1765 Sliema
Malta

fon ..: 00491707056497
web ..: https://www.zukunftsblick.ch/
email : info@zukunftsblick.ch

Pressekontakt:

Zukunftsblick ltd
Herr Sandro Bernardini
Stella Maris 48
1765 Sliema

fon ..: 00491707056497
web ..: https://www.zukunftsblick.ch/
email : info@zukunftsblick.ch

Mutter-Kind-Kuren machen Familien stark

Angebote der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung auch 2017 stark nachgefragt

Freiburg, 26.02.2018 – Die Müttergenesung ist in Deutschland nach wie vor eine wichtige Stütze der Gesundheitsversorgung. Im vergangenen Jahr haben allein in den Kliniken der Katholischen Arbeitsgemeinschaft (KAG) Müttergenesung 31.000 Mütter und Kinder die Chance auf einen gesundheitlichen Neuanfang genutzt. Die Auslastung im größten Trägerverband innerhalb des Müttergenesungswerks bleibt damit wie in den Vorjahren hoch. „Frauen müssen sich im Alltag komplexen Herausforderungen stellen. Darum suchen Sie nach speziellen Angeboten, die sie dauerhaft für ihre jeweilige Lebenssituation stärken“, sagt KAG-Geschäftsführerin Margot Jäger bei der Vorstellung des Jahresergebnisses in Freiburg.

Die 21 in der KAG zusammengeschlossenen Kliniken bieten verschiedene Schwerpunktmaßnahmen. Das Angebot ist breit gefächert: Stärkung der Erziehungskompetenz, Trauerarbeit, Ernährungsprobleme oder Familienberatung – all das gehört heute zu den Leistungen der Einrichtungen. „Die Frauen suchen weniger eine Universal-Maßnahme, sondern benötigen den passenden therapeutischen Schlüssel für ihre Situation“, beschreibt Margot Jäger die Lage der Frauen. Für sie ist die ungebrochen hohe Nachfrage ein Beleg dafür, dass die innerhalb der KAG aufgestellte Bandbreite richtig gewählt ist. Jüngstes Beispiel sind die Väterkuren nur für Männer, die 2017 weiter ausgebaut wurden.

Krankenkassen übernehmen Leistungen
Die therapeutischen Angebote für Mütter, Kinder und Väter sind schon seit vielen Jahren eine verlässliche Stütze für die Familiengesundheit in Deutschland. Als solche gehören sie zu den Regelleistungen aller gesetzlichen Krankenversicherungen. Liegt eine medizinische Indikation vor, stellen Mütter oder Väter einen entsprechenden Antrag bei ihrer Krankenkasse.

Insgesamt konnten im vergangenen Jahr 2.000 Mütter und Kinder weniger betreut werden, weil die Kapazitäten in einigen Einrichtungen nicht voll zu verfügen standen. Die Klinikträger haben das Jahr für Renovierungen und Ausbauten genutzt, damit überall zeitgemäße Therapieräume und Unterkünfte zur Verfügung stehen. Geschäftsführerin Margot Jäger lobt diese „Investition in die Zukunft“, um mit Spezialisierungen dauerhaft der richtige Partner der Mütter und Kinder zu sein.

Die KAG Müttergenesung geht 2018 von Wartezeiten aus. Sie empfiehlt, sich frühzeitig mit den Beratungsstellen vor Ort in Verbindung zu setzen. Die Mütterberaterinnen helfen bei akuten Notfällen und der Suche nach geeigneten Einrichtungen. Bei allgemeinen Fragen zu Mutter-Kind-Kuren, Mütterkuren und Angeboten für Väter hilft auch das Service-Telefon der Arbeitsgemeinschaft unter der Nummer 0180/140 0 140 (3,9 Cent pro Minute aus dem Festnetz) weiter.

Zeichen: 2.661 (inkl. Leerzeichen)

Über:

Katholische Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung
Frau Margot Jäger
Karlstraße 40
79104 Freiburg
Deutschland

fon ..: 0761/ 200 455
fax ..: 0761/ 200 743
web ..: http://www.kag-muettergenesung.de
email : muettergenesung@caritas.de

Der Kath. Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung e.V. sind zur Zeit 21 Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen für Mütter, Mütter/Väter mit Kindern mit 1.800 Plätzen angeschlossen. Hinzu kommen 400 Beratungs- und Vermittlungsstellen. Die KAG ist der größte Trägerzusammenschluss innerhalb des Müttergenesungswerks.

Pressekontakt:

Redaktionsbüro Komzepte Burkhard Redeski
Herr Burkhard Redeski
Kahler Berg 29
24107 Kiel

fon ..: 0431 – 800 16 900
web ..: http://www.komzepte.de
email : info@komzepte.de

Die beruhigende Kraft der Kunst…

Bilder mit therapeutischer Wirkung

BildSo sehr Betina Knoch das Malen bei der Trauerbewältigung half, so wichtig ist die Ausstrahlung ihrer Bilder heute für uns. Bei längerer Betrachtung eines Gemäldes spürt man, wie der Stress des Alltags sich legt, wie man langsam zur Ruhe und zurück in die eigene Mitte kommt.

Es war eine seelische Erschütterung, die Betina Knoch zum Malen brachte. Ganz unbedarft griff die Sonderpädagogin im Ruhestand zu Pastellkreiden und suchte in der Malerei Ruhe und Heilung – gleich einer Therapie. „Ich merkte schon sehr früh, dass es nicht nur das Malen war, das mir bei der Trauerbewältigung half. Bereits das Betrachten meiner Bilder schenkte mir Ruhe und entspannte mich völlig“, erzählt Betina Knoch, die in den letzten Jahren ihre Techniken noch verfeinerte. Die Seelenbilder, wie Knoch ihre Werke nennt, sind Ausdruck ihres Unterbewusstseins. In ihren Zauberwelten dominieren Motive wie Bäume, Wälder, Menschen und ihre Beziehungen zueinander.

„Es ist aber auch die Auseinandersetzung mit Themen, die viele von uns beschäftigen, auf die ich mit meinen Bildern aufmerksam machen möchte. Einerseits sollen wir aus einem Bild Ruhe und Kraft schöpfen können, andererseits möchte ich dabei darauf hinweisen, wie wichtig das Gleichgewicht, die Balance der Natur für Mensch und Tier ist“, ergänzt die Malerin. Auf geheimnisvolle Weise versteht sie es, mit inspirierten Strichen schwierigste Themen in ein modernes Licht zu rücken.

Ein faszinierendes Beispiel dafür ist das Werk mit dem Titel „Baum-Wache“. Betina Knoch beschreibt es so: „Menschen und Bäume sollten gleichberechtigte und miteinander verbundene Partner auf diesem Planeten sein. Unter guten Lebensbedingungen erstrahlen beide. Doch so manche Errungenschaft der Moderne, lässt uns Schutz benötigen. Ich denke da beispielsweise an die Mobilität der Menschen, die mich nicht nur um einen Baum, sondern um ganze Wälder bangen lässt.“

Interessant ist auch das Themenbild: „Stein der Weisen“. „Die Erfahrung tausender von Jahren lehrt uns, dass wir Menschen immer wieder eine Art Zerstörung oder Ende benötigen, um eine grundlegenden Erneuerung auf seelischer oder auch auf materieller Ebene zu erfahren“, so die Künstlerin weiter. „Ein zerstörerisches Feuer ist die Ursache für Neues, für eine Weiterentwicklung. Alte Gebäude, überholte Denkstrukturen gehen in Schutt und Asche auf und neues Leben, neue Möglichkeiten entstehen. Das Wissen darum wird von Generation zu Generation den Weisen und Sinnsuchenden weitergegeben – ist der sogenannte ,Stein der Weisen‘.“

Weitere Beispiele finden sich in dem Buch „Mein Freund Xaverl und ich“
Betina Knochs Bilderbuch entstand für Trauernde. Sie hat den Trauerprozess studiert, analysiert und eine bildreiche Geschichte für jede Altersstufe entwickelt. Mit zarter Bildsprache zeigt sie dem Leser, dass er mit seinem Schmerz nicht alleine ist und führt sanft aus der Tiefe ins Licht. Das Buch fand nicht nur in Hospizvereinen und Beerdigungsinstituten großen Anklang. Es wird auch an einer Fachschule zur Ausbildung von Erziehern und Sozialarbeitern verwendet, eine Schule setzt es bereits im Religionsunterricht ein und es wurde nach einem Unfall auch in einem Kindergarten aufgegriffen. Trotz durchwegs positiver Leserstimmen konnte Betina Knoch in den letzten Monaten keinen Verlag finden, der eine zweite und größere Auflage realisiert. Das verwundert doch sehr.

Jedes der feinfühligen Gemälde von Betina Knoch ist auch als Kunstdruck in Museumsqualität farbgetreu auf Stoff erhältlich. Ihre Fans spricht der besondere Tiefgang an. Für Unternehmen und Verlage besteht die Möglichkeit, Lizenzen zur Reproduktion zu erwerben.
Weitere Informationen, Gemälde und das Buch finden Sie hier: http://www.betinaknoch.de/
* Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Über:

Gemälde von Betina Knoch
Frau Betina Knoch
Cosweg 4
67346 Speyer
Deutschland

fon ..: 0176 – 45 98 08 15
web ..: http://www.betinaknoch.de
email : kontakt@betinaknoch.de

Die Autorin und Malerin

Betina Knoch arbeitete als Lehrerin in Schulen für Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderungsbedarf. Heute widmet sie sich ausschließlich dem Schreiben und Malen – ihr zu Füßen liegt dabei Dackel Panja.

Der Tod Ihres Mannes, die Pflege der Eltern und die Begleitung des Vaters bis zum Grab, ließen sie das Thema Trauer genauer betrachten. Die Phasen der Verarbeitung des Verlustes eines geliebten Menschen waren schwer für sie und sind schwer für jeden. Betina Knoch analysierte den Trauerprozess und entwickelte eine bildreiche Geschichte dazu, um Menschen zu helfen. Das Buch „Mein Freund Xaverl und ich“ reicht den Trauernden die Hand.

Ihre kunstfertige Malerei begann ursprünglich als Hilfe zur Selbsthilfe. Heute ist die zarte Sprache ihrer Werke vielen ans Herz gewachsen und ihre Kunstdrucke erfreuen sich großer Beliebtheit.

Lizenzen zur Reproduktion einzelner Gemälde können direkt bei Betina Knoch erworben werden. www.betinaknoch.de

Pressekontakt:

futureCONCEPTS
Frau Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg

fon ..: 0171 501 84 38
web ..: http://www.futureCONCEPTS.de
email : info@futureCONCEPTS.de

Sehnsucht nach Erdbeeren – Märchen im modernen Gewand

Alfred Meyer lädt die Leser in „Sehnsucht nach Erdbeeren“ auf eine märchenhafte Achterbahn der Gefühle ein.

BildViele klassische Märchen sind allen Menschen bekannt. Diese sind besonders beliebt zum Vorlesen für Kinder, zum eigenen Lesen und zum Weiter-Erzählen. Immer wieder gibt es auch Verfilmungen dieser alten Märchen. Man kann dadurch den Eindruck gewinnen, dass es heutzutage niemanden gibt, der Märchen schreibt. Die vorliegende Sammlung „Sehnsucht nach Erdbeeren“ beweist das Gegenteil. Die modernen Märchen von Alfred Meyer müssen sich nicht verstecken und können durchaus mit den Klassikern mithalten. Wie jedes gute Märchen zeigen auch die Texte in dieser Sammlung die absolute Realitätsnähe zwischen menschlichem Verhalten und Erleben.

Die Leser erhalten mit der Lektüre von „Sehnsucht nach Erdbeeren“ von Alfred Meyer ein Ticket zu einer Achterbahnreise der Gefühle. Bei dieser Reise spielen Emotionen wie unerfüllte Sehnsucht, Depressionen, Esssucht und Burnout eine Rolle – Thematiken, mit denen sich die klassischen Märchen noch nicht beschäftigt haben. Fans von Märchen, die sich nach Abwechslung sehnen, lassen sich in „Sehnsucht nach Erdbeeren“ an eine ganz besondere Märchenachterbahnfahrt ein.

„Sehnsucht nach Erdbeeren“ von Alfred Meyer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-7530-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Gemeinsam Stärke erleben

Erlebnispädagogik unterstützt Mutter-Kind-Kuren

BildFreiburg, 05.12.2017 – Die Müttergenesung rückt die Gesundheit von Frauen ins Zentrum. Doch im Alltag stehen sie meist nicht allein. „Um Mütter nachhaltig zu stärken, sollten wir auch die Kinder einbeziehen, selbst wenn keine eigene Indikation vorliegt“, sagt Margot Jäger, Geschäftsführerin der Katholischen Arbeitsgemeinschaft (KAG) Müttergenesung. Die Mutter-Kind-Fachklinik Sancta Maria auf Borkum macht es vor: Dort ist Erlebnispädagogik Teil des Gesamtkonzepts. Kinder machen Gruppenerfahrungen in der Natur, um ihre Persönlichkeit und soziale Kompetenzen zu entwickeln. Mit Hilfe der Pädagogen übertragen sie diese positiven Erlebnisse auf ihr Alltagshandeln. Das stärkt und stabilisiert die Kinder und fördert die Beziehung zur Mutter.

Soziale Kompetenzen sind für das Familienleben enorm wichtig. Das aktive Miteinander in der Erlebnispädagogik hilft dabei, diese Kompetenzen und eigene Stärken schon im Kindesalter zu erfahren und aufzubauen. Als Teil ihres Therapieangebots unterstützt die Mutter-Kind-Fachklinik Sancta Maria die Teilnehmerinnen mit Erlebnispädagogik für ihre Kinder. Während die Mütter ihre Therapiemaßnahmen wahrnehmen, werden die Kinder von Pädagogen begleitet und unterstützt. Die Kinder verbringen diese Aktivitäten immer als Gruppe, um den Umgang miteinander zu lernen und gemeinsam Probleme und Konflikte zu lösen.

Das „Ich“ stärken, um das „Wir“ aufzubauen
In Sancta Maria finden die vielfältigen Freizeitaktivitäten als Gruppe meist in der freien Natur statt. Sport- und Abenteuerspiele sind häufig mit Aufgaben verschiedener Art versehen, bei denen Einzelgänger nicht weit kommen. Unterstützt von den Pädagogen müssen die Kinder diese als Team bewältigen. „Nur wenn alle zusammenarbeiten und ein gemeinsames Ziel verfolgen, haben die Kinder Erfolg“, weiß Klinikleiterin Schwester Therese Hoheisel. Dadurch entwickeln die Kinder ein Gespür für den Wert der Gemeinschaft. Andere Spiele zielen auf Vertrauen. „Bei uns bauen die Kinder Vertrauen zueinander auf und lernen dabei, Verantwortung für das Wohl anderer zu übernehmen“, so Schwester Therese. Die Kinder erkennen spielerisch, dass sie sich auf ihre Mitmenschen verlassen können und dass sie in der Gruppe stärker sind als allein. Das gibt den Kindern neue Einblicke in die eigenen Stärken und Fähigkeiten.

Persönliche Erfolgserlebnisse erfahren
Auch das Kinderfest am Ende jeder Vorsorge- und Rehamaßnahme wird in die Arbeit einbezogen. Denn auf dem Fest können Kinder allen Anwesenden ihre Talente präsentieren. „Die Kinder sind stolz darauf, etwas besonders gut zu können. Das wiederum macht die Mütter stolz auf ihre Kinder“, erklärt Schwester Therese. Durch diesen Blick weg von den Schwächen auf die Stärken erhält oft auch die Beziehung zwischen Müttern und Kindern einen positiven Schub. Die Erlebnispädagogik leistet einen wertvollen Beitrag, um Belastungen im Familienalltag abzumildern und in einen positiven Kontakt zueinander zu treten.

Über das gesamte Spektrum der Angebote der Kliniken der KAG informieren über 350 Beratungsstellen in ganz Deutschland. Bei Fragen zu Mutter-Kind-Kuren, Mütterkuren und Angeboten für Väter hilft auch das Service-Telefon der Arbeitsgemeinschaft unter der Nummer 0180/140 0 140 (3,9 Cent pro Minute aus dem Festnetz) weiter.

Zeichen: 3.234 (inkl. Leerzeichen)

Über:

Katholische Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung
Frau Margot Jäger
Karlstraße 40
79104 Freiburg
Deutschland

fon ..: 0761/ 200 455
fax ..: 0761/ 200 743
web ..: http://www.kag-muettergenesung.de
email : muettergenesung@caritas.de

Pressekontakt:

Redaktionsbüro Komzepte Burkhard Redeski
Herr Burkhard Redeski
Kahler Berg 29
24107 Kiel

fon ..: 0431 – 800 16 900
web ..: http://www.komzepte.de
email : info@komzepte.de

Der Ursprung von Sozialer Phobie

Seit Jahren arbeiten Martin Leitzinger und Team sehr erfolgreich mit Sozialphobikern. Der Fokus liegt dabei nicht auf der Konfrontation, sondern auf der Ursachenbekämpfung.

BildWoher kommt eigentlich die Angst vor den eigenen Mitmenschen? Wer die Ursache für seine Sozialphobie kennt, kann tiefgreifende und dauerhafte Veränderung bewirken. In unseren Coachings, die persönlich auf Teneriffa und in Stuttgart oder weltweit via Telefon und Skype stattfinden, wird individuell und sensibel am Abbau der Angst gearbeitet. Wir bieten neuartige Konzepte sowohl für leichte Angststörungen als auch für schwere, komplexe Fälle (INTENSIVBETREUUNG).

Angst ist ein Gefühl, das uns Menschen in bedrohlichen Situationen warnen soll und das dazu führt, dass wir besonders wachsam sind. Also ist sie eigentlich sinnvoll.
Doch dann wäre die logische Schlussfolgerung für einen Sozialphobiker: Fremde Menschen sind eine Bedrohung und das Unterbewusstsein tut gut daran, sich vor ihnen zu fürchten. Das macht wenig Sinn, denn wenn man sich vor unseren eigenen Artgenossen fürchtet, ist man nicht mehr gesellschaftsfähig und kann seinen Alltag nicht mehr bestreiten.
Sozialphobiker haben es also nicht mit sinnvoller Angst zu tun, sondern mit einer Überreaktion. Trotzdem: Der Ursprung der Sozialangst ist die sinnvolle Warnung vor Bedrohung.

Wer stellt eine Bedrohung dar?
Obwohl es natürlich durchaus gefährliche Menschen gibt, ist der Großteil unserer Spezies doch eher harmlos und keine echte Gefahr. Doch unsere Instinkte sind feinfühlig. Menschen spüren unterbewusst, ob andere Menschen ihnen gut tun, ob sie ihnen Energie kosten oder Energie geben. Menschen spüren auch, ob jemand ehrlich zu ihnen ist und ob er es wirklich gut mit ihnen meint. Das Problem ist: Menschen, die ehrlich und altruistisch durchs Leben gehen, sind sehr selten. Im sozialen Umfeld begegnet man aber tagtäglich vielen Menschen. Was macht man also, damit der Alltag trotzdem funktioniert? Man ignoriert seine Instinkte.
Eine ganze Zeit lang mag das gut gehen. Bis dann der Körper keine Ressourcen mehr hat, um den Stress auszugleichen und die Unstimmigkeit im Leben zu kompensieren. Dann treten Überlastungssymptome und Folgeerscheinungen auf: Burnout, Depression, körperliche Leiden und Angststörungen bis hin zu Panikattacken.
Wer sich also bei sozialer Phobie nur fragt, warum er Angst vor Menschen hat, schrammt am Kern der Sache vorbei. Er müsste sich eigentlich zwei Fragen stellen. Erstens: Warum habe ich meine Instinkte so lange missachtet, dass sie zu einer ausgewachsenen Angst wurden? Und zweitens: Wie habe ich mein System so überlastet, dass es nicht mehr die Möglichkeit hat, angemessen mit Stress umzugehen?

Und die Lösung für beide Problemstellungen ist die Beschäftigung mit sich selbst. Eine schnelle Genesung kann passieren, wenn man sich der vielen kleinen und großen Unstimmigkeiten im Leben bewusst wird und zu einem ganzheitlichen Lebenswandel bereit ist. In unseren Coachings helfen wir Menschen, sich mit sich selbst zu beschäftigen und wieder zu lernen, auf die eigenen Bedürfnisse und die eigene Intuition zu hören. Vor allem die BTN (Back to Nature) Coachings im Norden von Teneriffa zielen auf ganzheitliche Genesung ab. http://sozialephobie-hilfe.com

Über:

Live act International
Herr Martin Leitzinger
Wörishofener Str. 54
70372 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 07115590048
web ..: http://www.liveact-international.com
email : management@liveact-international.com

Pressekontakt:

Live act International
Herr Martin Leitzinger
Wörishofener Str. 54
70372 Stuttgart

fon ..: 07115590048
web ..: http://www.liveact-international.com
email : management@liveact-international.com

Tiergestützte Förderungsmaßnahmen für Menschen jeden Alters

Durch den Einsatz von Therapietieren in Bereichen der Psycho- und Traumatherapie wurde bereits vielen Menschen geholfen. Die Beziehung zu einem Tier fördert nachweisbar den Heilungsprozess.

Der Hof Lichtblick in Nettelsee ist spezialisiert auf tiergestützte Fördermaßnahmen für Menschen mit und ohne Handicap. Die Nähe zu einem Tier kann positiven Einfluss auf das Wohlbefinden haben. Psychologisch und motorisch führt der Umgang mit Tieren bei Menschen mit Handicap zu deutlicher Verbesserung ihres Zustands. Durch eine individuelle Beratung der Teilnehmer wird für jeden die richtige Therapie und das passende Therapietier gefunden. Diese Art der Therapie ist unter anderem für Menschen mit Demenz, Autismus oder Depressionen empfehlenswert. Die Therapieteilnehmer profitieren so nicht nur von den Tieren auf dem Hof Lichtblick, sondern ebenso von der Erfahrung der Betreiberinnen Corinna Forck und Carola Haltermann.

Tierische Therapiehelfer

Neben den üblicherweise als Haustier gehaltenen Hunden, Katzen, Meerschweinchen und Kaninchen kommen außerdem Hühner, Zwergziegen, Alpakas und ein Minipony als Therapietiere zum Einsatz. Die Tiere werden professionell betreut und regelmäßig tierärztlich kontrolliert. Der Hof Lichtblick ist Mitglied im Berufsverband Tiergestützte Therapie, Pädagogik und Fördermaßnahmen e.V., in dem Carola Haltermann die erste Vorsitzende der Regionalgruppe Schleswig-Holstein ist. Das Angebot des Hofs richtet sich neben Privatpersonen beispielsweise an Pflegeeinrichtungen, Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen.

Über:

Hof Lichtblick
Frau Corinna Forck
Dorfstr. 30
24250 Nettelsee
Deutschland

fon ..: 04302 – 96 46 048
web ..: http://www.hof-lichtblick.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Pressekontakt:

Hof Lichtblick
Frau Corinna Forck
Dorfstr. 30
24250 Nettelsee

fon ..: 04302 – 96 46 048
web ..: http://www.hof-lichtblick.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Zeige Buttons
Verstecke Buttons