Startup

now browsing by tag

 
 

SEO-Tool searchVIU für Website-Relaunches nominiert für Suchmarketing-Preis 2018

Kaum am Markt und schon nominiert für die SEMY Awards 2018, die präsentiert werden unter der Schirmherrschaft von Frau Ilse Aigner. So lässt sich die Situation für das Kölner Start-up zusammenfassen.

BildDas SEO-Tool searchVIU vom gleichnamigen Start-up aus Köln, welches Digital-Agenturen und Unternehmen beim Website-Relaunch unterstützt, ist nominiert für den deutschen Suchmarketing-Preis in der Kategorie – SEO Software Innovation. Die Nominierung für den deutschen Suchmarketing-Preis bestätigt das große Interesse an der SEO-Software, das sich durch die Berichterstattung über searchVIU in Magazinen wie t3n und Berlin Valley bereits abzeichnete. „Diese Nominierung gibt dem Team weiteren Schwung für die Entwicklung innovativer Tool-Funktionen für SEO-Spezialisten“ so die beiden Gründer Weber und Henn. Die Preisverleihung findet am 20. März in der Münchner Wappenhalle statt.

Bis Mitte Januar befand sich das SEO-Tool searchVIU in der Beta-Phase mit 750 Unternehmen und Agenturen aus Deutschland, Spanien und weiteren europäischen Ländern. Im Anschluß können Unternehmen und Agenturen das SEO-Tool searchVIU kostenpflichtig für eigene Projekte einsetzen. Dafür bietet das Start-up individuelle Angebote an.

Weitere Informationen zu dem SEO-Tool und Start-up aus Köln sowie den beiden Gründern Weber und Henn finden Sie in der Pressemitteilung auf der eigenen Webseite von searchVIU.

Über:

searchVIU
Herr Eoghan Henn
Feldbergstaße 8
51105 Köln
Deutschland

fon ..: +4922130182750
web ..: https://www.searchviu.com/de/
email : eoghan@searchviu.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

searchVIU
Herr Eoghan Henn
Feldbergstaße 8
51105 Köln

fon ..: +4922130182750
web ..: https://www.searchviu.com/de/
email : eoghan@searchviu.com

MommyDaddyMe – Hongkonger Startup entwickelt sichere Webplattform für Kinder und Familien

Kinder, Eltern und Pädagogen in einem sicheren Umfeld online zu verbinden, ist das Ziel von MommyDaddyMe.com.

BildDer Name steht für eine globale Plattform zum sozialen Netzwerken und zum Wissensaustausch, man kann Freunde finden, Neues lernen und mit Familienmitgliedern kommunizieren. Die Idee zu der Webseite entstand, nachdem Javed Rahman mit seiner Frau Leslie Wang und der gemeinsamen Tochter eine amerikanische Schule besuchte, an der es 2012 ein Massaker gab. „Diese Tragödie ließ uns darüber nachdenken, dass es Zeit sei, etwas sinnvolles für Kinder und Familien zu tun“, so Rahman. Nachdem er seine Tätigkeit als Managing Director und Head of Asia beim Unternehmensdienstleister Alter Domus beendet hatte, gründete er zusammen mit seiner Frau MommyDaddyMe und baute in den letzten zwei Jahren die Plattform auf. Hauptsitz des Unternehmens ist Hongkong, präsent ist man auch in Shenzhen, New York, Kochi, Singapur und Dhaka. Erweiterungen in China, nach Amerika, Europa und Afrika sind in der Planung.

Die Plattform bietet Kindern die Möglichkeit, sich weltweit miteinander zu vernetzen und fördert den Austausch mit Kindern aus anderen Kulturen und Geografien. Dabei können die Eltern einsehen, wann und wie Kinder die Seite nutzen sowie sich aktiv an der Kommunikation beteiligen. Zudem besteht die Möglichkeit, die Online-Lernprogramme zu verfolgen. Das Feature Family Glue Time dient dazu, qualitative Familienprojekte und Spaß machende Interaktionen zu fördern. Für ein besseres Verständnis der Eltern für die Kinder sollen Lernprogramme und Videoworkshops sorgen. Auch können Eltern Zugangszeiten für das System festlegen.

Sicherheit hat Priorität
MommyDaddyMe will Online-Spielplatz für Familien und Kinder sein sowie gesellschaftliches Engagement fördern, in einem sicheren Umfeld. „Als Vater einer 10jährigen bin ich sehr um die Online-Sicherheit besorgt. Ich habe lieber eine kleinere Zahl geprüfter Nutzer, bevor ich bei der Sicherheit Abstriche mache“, erläutert Rahman. Damit Kinder die Seite nutzen können, müssen die Eltern sich registrieren und ihre Identität verifizieren. Um die Messaging-Plattform aufzurufen und sich mit Kindern ähnlichen Alters oder gleicher Interessen zu verbinden, brauchen die Kinder zunächst die elterliche Erlaubnis. „Die Nutzer können dann etwa Alben kreieren, ihre Talente präsentieren und Fotos posten. Dabei steht den Eltern ein Dashboard zur Verfügung, auf dem sie sehen, welche Freunde die Kinder haben und welche Fotos sie teilen“, so Rahman.

Nachdem das Ehepaar MommyDaddyMe gegründet hatte, konnte man den Executive Chairman von AP Capital Holdings, Moses Tsang, als Investor gewinnen. In den kommenden Monaten ist eine weitere Finanzierungsrunde geplant, um damit die Produktentwicklung und die Marktexpansion zu forcieren. „Wir planen AR-Elemente und neue Technologien zu integrieren, um das Lernen und den Wissensaustausch zu verstärken. Zudem wollen wir in neue Märkte expandieren.“ Rahman ist sicher, dass die Plattform gute Umsatzzahlen erreichen kann, aber im Vordergrund sollen weiterhin der positive Einfluss auf die Gesellschaft und der Wissensaustausch stehen.

Einzigartiges Umfeld
Verglichen mit anderen Metropolen ist Hongkong für Rahman der ideale Standort, da „hier eine große Flexibilität vorhanden ist. Regierungsentscheidungen erfolgen sehr schnell und ein Geschäft kann leicht gestartet werden. Die Nähe zu Shenzhen mit seinen technischen Innovationen ist zudem einzigartig“, betont er. Partnerschaften mit Schulen und verschiedenen Betreuungscentern, die auf die Inhalte und Services der Plattform zugreifen können, sollen die Zahl der Nutzer weiter erhöhen. Geplant sind auch Veranstaltungen an verschiedenen Orten, um das Angebot vorzustellen. „Wir entwickeln derzeit eine institutionelle Schnittstelle und werden dann Schulen einladen, diese als ihr Intranet zu nutzen und an den Inhalten und Services zu partizipieren“.

Neben Hongkong erwartet er eine positive Entwicklung der Plattform in Schwellenländern wie Indien, Bangladesch und Vietnam, wo die Eltern ihren Kindern einen Zugang zu westlicher Erziehung ermöglichen wollen. Zu den Strategien der Gründer gehört auch die Partnerschaft mit Telekommunikationsanbietern. Derzeit ist man in Gesprächen mit einem der weltweit am schnellsten wachsenden Unternehmen der Branche mit 50 Millionen Nutzern. Ziel ist es, so Rahman, eine der führenden internationalen Plattformen für Kinder zu werden. „Wir wollen wachsen und setzen all unsere Energie dafür ein. Ich freue mich, wenn ich morgens zur Arbeit gehe und schlafe abends nicht ein, bevor ich über neue Ideen und Strategien nachgedacht habe.“

Über:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Cloud-Mining liegt in Österreich voll im Trend

Das Unternehmen Nextblock GmbH aus Österreich hat sich auf diese Thematik spezialisiert und bietet für Kunden Cloud-Mining Produkte mit 100% Ökostrom an.

BildWeißkirchen, 02. Februar 2018 – Die zwei findigen Jungunternehmer Andreas Eschlberger und Sascha Neuwirth haben es geschafft. Sie ermöglichen jetzt privaten und gewerblichen Kunden den
unkomplizierten und professionellen Einstieg in die faszinierende Welt der Kryptowährungen rund um Bitcoin & Co. Die beiden beschäftigen sich bereits seit mehreren Jahren erfolgreich mit der Vermarktung von digitalen Inhalten. Nun war es ein logischer Schritt, auch im Mining ein
entsprechendes Angebot am Markt zu lancieren.

Modernste Hardware und ein spezieller Industriestrompreis sind die beiden USP des Start-ups. Nachhaltiges und effizientes Mining in Österreich wird dadurch möglich. Interessierte B2B- und B2C-Kunden können aus unterschiedlichen Mining-Packages ihren jeweiligen Favoriten wählen.
Alles in allem wird so eine nachhaltige Mining-Performance möglich.

Die erwirtschafteten Erträge in den jeweiligen Kryptowährungen werden zu 100% direkt auf das Wallet des Kunden transferiert. Vor diesem Hintergrund wird Kunden ein ganz besonderes Mining-Erlebnis geboten, welches von Fairness, Nachhaltigkeit und Transparenz gekennzeichnet ist. Bei allen Fragen ist ein persönlicher Direkt-Support aus Österreich jederzeit erreichbar. Andreas Eschlberger und Sascha Neuwirth beweisen mit ihrer erfolgreichen Unternehmensgründgung wieder einmal aufs Neue, dass der Mensch im Mittelpunkt des technologischen Fortschritts stehen sollte.

Weitere Infos zum Cloud Mining in Österreich mit 100 % Ökostrom aus Wasserkraft finden Sie ab sofort auch auf www.nextblock-mining.com.

nextblock GmbH
Barbarossastraße 9
4616 Weißkirchen
www.nextblock-mining.com
office@nextblock-mining.com

Über:

Nextblock GmbH
Herr Sascha Neuwirth
Barbarossastraße 9
4616 Weißkirchen an der Traun
Österreich

fon ..: +4369910107432
web ..: http://www.nextblock-mining.com
email : office@nextblock-mining.com

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Nextblock GmbH
Herr Sascha Neuwirth
Barbarossastraße 9
4616 Weißkirchen an der Traun

fon ..: +4369910107432
web ..: http://www.nextblock-mining.com
email : office@nextblock-mining.com

ADH betreut das Mietmanagement von VAPIANO

Mietverwaltung für Mieter // ADH betreut das Mietmanagement von VAPIANO

BildKöln/Darmstadt. Die VAPIANO SE mit Sitz in Köln, hat die Immobilienverwaltung ADH Deutschland GmbH mit dem Mietmanagement und zur Unterstützung der eigenen Standortverwaltung der deutschen Filialen beauftragt. Zu den Aufgaben des Dienstleisters gehören neben dem Mietmanagement auch das Betriebskostenmanagement.

VAPIANO betreibt über 200 Restaurants in 33 Ländern auf fünf Kontinenten. Alleine 79 Filialen betreibt das Unternehmen derzeit in Deutschland, weitere 38 sollen weltweit in 2018 eröffnet werden, so Werner Engels, Director Real Estate bei VAPIANO. Dabei mietet das Unternehmen konsequent Restaurants in Top-Lagen und sieht sich vielerorts mit deutlich wachsenden Miet- und Betriebskosten konfrontiert. Die Darmstädter Verwaltungsspezialisten sollen für Abrechnungstransparenz sorgen und Kosten senken. „Als Mietverwaltung für Mieter genießt die ADH mein Vertrauen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit“, sagt Werner Engels.

Viele Branchen leiden unter explodierenden Betriebskosten, komplexen Standortauflagen und enormem Rentabilitätsdruck durch die Online Konkurrenz. Filialisten und stationäre Gewerbemieter achten bei Standortfragen daher vermehrt auf Kostentransparenz, denn für Lieferdienste fallen erst gar keine „Nebenkostenabrechnungen“ an.

Die Kostenkontrolle von gewerblichen Mietobjekten ist dabei längst nicht mehr nur ein Randthema, sondern erfordert viel Zeit und Wissen. Gewerbemieter wenden sich daher gerne an externe Dienstleister. Die angebotene Hilfestellung reicht vom Expansionsmanagement über die Mietkostenkontrolle, das Laufzeiten und Fristenmanagement, bis hin zu Options und Vertragsverhandlungen. Wem Zeit, Muße und Nerven fehlen, die Folgen der Komplexität und Kostenstruktur gewerblicher Mietverträge rechtlich, kaufmännisch und administrativ zu durchdringen, kann Technik und Knowhow komfortabel hinzukaufen.

Als Startup vor rund 4 Jahren gestartet hat sich die ADH auf Gewerbeimmobilien spezialisiert. Derzeit betreuen zehn Mitarbeiter bundesweit über 3.000 Standorte, darunter große Filialisten genauso wie regionale Händler und Gewerbetreibende. „Namhafte Handelsketten, darunter auch VODAFONE, gehören bereits zu unseren Kunden. Mit VAPIANO unterstützen wir nun auch ein Unternehmen der Systemgastronomie“, sagt ADH-Geschäftsführer Thomas Rupp.

Über:

ADH Deutschland GmbH
Herr Thomas Rupp
Ludwigsplatz 6b
64283 Darmstadt
Deutschland

fon ..: 061517874835
web ..: http://www.adh.immo
email : Heiner@ADH.immo

Die ADH ist eine Mietverwaltung für Mieter.
ADH steht für Administration und Dienstleistungen für Handelsimmobilien.

Als Startup vor rund 4 Jahren gestartet unterstützen wir insbesondere Gewerbemieter mit mehreren Standorten, die keine eigene Abteilung für die Aufgaben des Standortmanagements unterhalten oder von unseren Kowhow Vorsprung profitieren wollen.

Dank profunder Marktkenntnisse und eigens entwickelter Software Lösung sind wir der starke Partner bei Verwaltung, Verhandlungen und Vertragsfragen. Effizienz ist der Maßstab unseres Handelns. Das gilt, wenn wir das Standortmanagement unserer Kunden optimieren oder ihre Filialprojekte begleiten. Smarte Verwaltungslösungen
und BestPracticeMethoden, ein einzigartiges Branchennetzwerk und unser fortwährend aktualisiertes Spezialwissen bilden das Fundament unserer Arbeit.

Unser Clou dabei: Wir denken und handeln nur aus der Sicht der Mieter. Die gesamte Software Entwicklung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen ist auf die Optimierung des Mieternutzen ausgerichtet.

Unsere Kunden können sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, ohne am
Standort wichtige Rentabilitätschancen zu verschenken. Wir schließen die Professionalisierungslücke zu hochspezialisierten Immobilienverwaltungen auf der Eigentümerseite.

Das Kundenspektrum schließt Bäcker, Lebensmittler, die Textilbranche, Parfümerien, Baumärkte, Logistikunternehmen mit Lagerflächen, aber auch den Handwerkerbedarf und die Automobilbranche sowie Banken mit ein. Derzeit betreuen zehn Mitarbeiter bundesweit über 3.000 Standorte, darunter große Filialisten genauso wie regionale Händler und Gewerbetreibende.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Pressekontakt:

ADH Deutschland GmbH
Frau Conny Thein
Ludwigsplatz 6b
64283 Darmstadt

fon ..: 061517874835
web ..: http://www.adh.immo
email : Heiner@ADH.immo

Deutsches Start-up entwickelt weltweit erstes Online-Tool für standardisierte Projektreferenzen

Das deutsche Start-up Xpertify hat das weltweit erste Online-Tool entwickelt, mit dem Dienstleister in wenigen Klicks aussagekräftige und standardisierte Projektreferenzen für Ihr Marketing erhalten.

BildDas weltweit erste Online-Tool zur Erstellung von standardisierten Projektreferenzen kommt aus Deutschland. „Xpertify ermöglicht Dienstleistern im B2B-Projektgeschäft, ihre Kundenstimmen mit ein paar Klicks in Projektreferenzen umzuwandeln. Solche Referenzen können zum Beispiel als glaubwürdiges Werbemittel eingesetzt werden.“, erklärt Aleks Boskovski, einer von drei Gründern des aus der Nähe von Hamburg stammenden Start-ups. „Unsere Kunden werden häufig nach Kundenreferenzen gefragt. Allerdings sollte eine solche Referenz stets Erfahrungen aus dem realen Projektalltag mit dem Dienstleister widerspiegeln.“, und weiter „Reale Kundenkommentare und Leistungsbeurteilungen überzeugen Interessenten weitaus mehr als vom Dienstleister selbstgeschriebene Projektberichte oder Sternebewertungen auf öffentlichen Webplattformen.“, so Boskovski.

So funktioniert das neue Online-Tool
Das Online-Tool von Xpertify verkürzt und vereinfacht den zeitaufwendigen Erstellungsprozess:
Der Dienstleister wählt ein passendes Projekt aus und beschreibt den Rahmen. Für bis zu drei Ansprechpartner des Endkunden sind es dann nur ein paar Klicks, um seinen Dienstleister umfassend zu bewerten. Zusätzlich zu dieser Bewertung können Testimonials, also Kundenzitate, der Projektteilnehmer in der Referenz dargestellt werden.
Die fertige Xpertify-Online-Projektreferenz (XPR) wird anschließend im kostenlosen Firmenprofil des Dienstleistungsverzeichnisses von Xpertify angezeigt und kann als als Landing Page genutzt werden. In der Entwicklung befindet sich laut Boskovski aktuell die Erweiterung zur Einbindung der Projektreferenzen auf die Webseite der Dienstleister. Somit können diese Ihre Xpertify-Online-Projektreferenzen zukünftig ohne Anpassung Ihrer Webseite verwalten und die Aktualität gewährleisten.

Klassische Projektreferenzen auf mäßigem Niveau
„Herkömmlich dauert die Erstellung einer vom Kunden evaluierten, aussagekräftigen und damit qualitativ hochwertigen Projektreferenz als Online Content zwei bis drei Tage.“, weiß Boskovski von seinen Kunden. Nicht selten stünden die so erstellten Referenzen in uneinheitlichem Erscheinungsbild zur Verfügung und wichen stark in Aussage- und Überzeugungskraft voneinander ab. Darüber hinaus sei auch die Aktualität der Referenzen ein Thema, für das es bislang keine Lösung gab. Xpertify gewährleiste dahingehend die Aktualität durch die zunächst auf 24-Monate begrenzte Verfügbarkeit einer Projektreferenz. „Case Studies und Success Stories, die ursprünglicher Weise aus der eigenen Feder stammen, sind wesentlich weniger glaubwürdig als eine objektive Beurteilung durch den eigenen Kunden.“, so Boskovski weiter.

Über:

Xpertify UG (haftungsbeschränkt)
Herr Robert Cwicinski
Travestieg 2
22851 Norderstedt
Deutschland

fon ..: 04060590733
web ..: https://xpertify.de
email : presse@xpertify.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Xpertify UG (haftungsbeschränkt)
Herr Robert Cwicinski
Travestieg 2
22851 Norderstedt

fon ..: 04060590733
web ..: https://xpertify.de
email : presse@xpertify.de

Frankreich für KMU und Startups

Der Dienstleister bienvenue mit Sitz in Baden-Baden ebnet kleinen und mittelständischen Unternehmen, auch Startups, den Weg in den französischen Handel.

BildDer sehr attraktive französische Markt bietet nicht nur Unternehmen mit großem Budget enorme Geschäftschancen. Für kleine und mittlere Unternehmen, auch Startups, die ihre Produkte gerne auch in Frankreich verkaufen würden, aber bisher aus vielerlei Gründen keine Chance sehen, in den französischen Handel zu kommen, gibt es unkomplizierte praktische Hilfe von bienvenue, die sich jede Firma leisten kann.

Zügig wird ausgelotet, was es braucht, um das jeweilige Produkt oder die jeweilige Innovation in Frankreich erfolgreich zu machen. Was ist das relevante Wissen, was der erforderliche Handlungsbedarf und was ist eine gute Strategie? Es erfolgen Präsentationen und Gespräche bei ausgesuchten Händlern, um schließlich vorteilhafte Verkaufsvereinbarungen mit listungsbereiten französischen Händlern/Handelsketten zu erreichen, die den Zielen und Möglichkeiten des jeweiligen Auftraggebers entsprechen.

Alle Marktentscheidungen und -dispositionen verbleiben beim Auftraggeber.

Jedes Projekt braucht eigene Überlegungen, wie man anvisierte Händler überzeugen kann. Und jedes Projekt ist mit anderen Herausforderungen verbunden, um den französischen Markt zu erschließen. Jedes Projekt hat seinen eigenen Weg zum Erfolg.

Weitere Informationen unter www.bienvenue-eu.com

Über:

bienvenue
Herr Norbert Rieger
Geroldsauer Strasse 135 B
76534 Baden-Baden
Deutschland

fon ..: +49 (0)7221/3755369
web ..: http://www.bienvenue-eu.com
email : info@bienvenue-eu.com

Der Dienstleister bienvenue hilft kleinen und mittelständischen Unternehmen – auch Startups – mit ihren Produkten in den französischen Handel zu kommen. Unterstützt werden Firmen aus Deutschland, aus den anderen Ländern der Europäischen Union und der Schweiz.

Die im Markt agierenden Personen sind muttersprachliche Franzosen. Sie sprechen auch fließend Deutsch und Englisch. So ist eine klare Kommunikation mit dem jeweiligen Auftraggeber stets gesichert.

Pressekontakt:

my life Akademie
Herr Norbert Rieger
Geroldsauer Strasse 135 B
76534 Baden-Baden

fon ..: +49 (0)7221/3755369
web ..: http://www.bienvenue-eu.com
email : nwr@web.de

In Frankreich gelistet

Der Dienstleister bienvenue mit Sitz in Baden-Baden ebnet kleinen und mittelständischen Unternehmen, auch Startups, den Weg in den französischen Handel.

BildDer sehr attraktive französische Markt bietet nicht nur Unternehmen mit großem Budget enorme Geschäftschancen. Für kleine und mittlere Unternehmen, auch Startups, die ihre Produkte gerne auch in Frankreich verkaufen würden, aber bisher aus vielerlei Gründen keine Chance sehen, in den französischen Handel zu kommen, gibt es unkomplizierte praktische Hilfe von bienvenue, die sich jede Firma leisten kann.

Zügig wird ausgelotet, was es braucht, um das jeweilige Produkt oder die jeweilige Innovation in Frankreich erfolgreich zu machen. Was ist das relevante Wissen, was der erforderliche Handlungsbedarf und was ist eine gute Strategie? Es erfolgen Präsentationen und Gespräche bei ausgesuchten Händlern, um schließlich vorteilhafte Verkaufsvereinbarungen mit listungsbereiten französischen Händlern/Handelsketten zu erreichen, die den Zielen und Möglichkeiten des jeweiligen Auftraggebers entsprechen.

Alle Marktentscheidungen und -dispositionen verbleiben beim Auftraggeber.

Jedes Projekt braucht eigene Überlegungen, wie man anvisierte Händler überzeugen kann. Und jedes Projekt ist mit anderen Herausforderungen verbunden, um den französischen Markt zu erschließen. Jedes Projekt hat seinen eigenen Weg zum Erfolg.

Weitere Informationen siehe www.bienvenue-eu.com

Über:

bienvenue
Herr Norbert Rieger
Geroldsauer Strasse 135 B
76534 Baden-Baden
Deutschland

fon ..: +49 (0)7221/3755369
web ..: http://www.bienvenue-eu.com
email : info@bienvenue-eu.com

Der Dienstleister bienvenue hilft kleinen und mittelständischen Unternehmen – auch Startups – mit ihren Produkten in den französischen Handel zu kommen. Unterstützt werden Firmen aus Deutschland, aus den anderen Ländern der Europäischen Union und der Schweiz.

Die im Markt agierenden Personen sind muttersprachliche Franzosen. Sie sprechen auch fließend Deutsch und Englisch, sodass stets eine klare Kommunikation mit dem jeweiligen Auftraggeber gesichert ist.

Pressekontakt:

bienvenue
Herr Norbert Rieger
Geroldsauer Strasse 135 B
76534 Baden-Baden

fon ..: +49 (0)7221/3755369
email : nwr@web.de

Motivier Dich & spare auf Sportiply.de!

Sportiply – der Name setzt sich zusammen aus „Sporty“, der Sportlichkeit, und „Supply“, dem Angebot, und steht für den Lifestyle aller Sport- , Fitness- und Trainings-Begeisterten.

BildVergleiche Sportprodukte verschiedenster Hersteller und finde die beste Sportausrüstung für Deine sportlichen Ziele und Vorsätze!
– Launch der designaffinen und user-friendly Website
– Wie Konsumenten sich nicht mehr blenden lassen!
– Messestand auf der ISPO vom 28.-31. Januar 2018

Sportiply.de – Mitte Dezember 2017 geht die neue Version der Sportwebsite online. Das SportTech Startup aus München ist auf dem besten Weg, die Nummer 1 der Plattformen rund ums Thema Sport, Fitness und Training zu werden und positioniert sich 2018 zunächst auf der ISPO München.

Am 15.12.2017 geht Sportiply.de offiziell online: als erste Suchmaschine und Vergleichsportal speziell für Sport- und Fitnessartikel.
Sportiply.de vereint sportlichen und gesunden Lifestyle: von Sport- und Fitnesskleidung über die passende Ausrüstung bis hin zu Nahrungsergänzungsmitteln und Superfoods. Im eigenen Onlinemagazin finden die User ab sofort wöchentliche Beiträge aus der Welt des Sports: Insider- und Trainingstipps, Interviews mit hochklassigen und erfolgreichen Athleten, leckere Rezepte und vieles mehr. Sportiply hilft Sportlern dabei, möglichst einfach das passende Produkt zum besten Preis zu finden – und das ohne langes Suchen und Vergleichen. So bleibt mehr wertvolle Zeit für effektives Training!

Zum Start bindet das Team hinter Sportiply bereits mehr als 50 Online-Shops auf der Website ein, darunter auch große Partner wie Adidas, Asics, MyProtein oder Under Armour. Wöchentlich werden professionelle Sportler interviewt: sie teilen ihre persönlichen Erfahrungen, sprechen über Motivation, gesunde Ernährung, geben Einblicke in ihren Trainingsalltag, und vieles mehr.
Bereits über 25 Millionen Sportler in Deutschland kaufen ihr Sportequipment bereits online. Die Suche, das passende Sportprodukt zum besten Preis zu finden, gestaltet sich meist aufwändig und wird zur unnötigen Zeitverschwendung. So ging es auch dem Gründer von Sportiply: Björn hatte es satt, stundenlang nach dem besten Basketballschuh in verschiedensten Shops zu suchen, zeitaufwändig zu vergleichen, um dann am nächsten Tag festzustellen, dass es den gleichen oder sogar einen besseren doch günstiger gegeben hätte.

Sportiply will jedem Sportler und Fitnessbegeisterten dabei helfen, zielsicher und gut informiert online einzukaufen. Die Website bietet einen ganzheitlichen Überblick unterschiedlichster Sport- und Fitnessprodukte rund um die persönliche Lieblingssportart. Die Marathon-Läuferin findet also nicht nur Laufschuhe für lange und schnelle Läufe, sondern auch Protein-Riegel fürs Training, eine Regenjacke für den Wettkampf, oder Kompressionssocken für die schnellere Regeneration. Auch erfährt sie über das Magazin, wie etwa Olympionike Philipp Pflieger trainiert, sich ernährt oder vor und während seiner Läufe motiviert. Das Team Sportiply hat sich das Ziel gesetzt, die Plattform Nummer 1 rund ums Thema Sport, Fitness und Training zu werden und versteht sich als Lifestyle Marke.

Sportiply wurde von Basketball-Enthusiast & Medientechnologe Björn Jansen aus Amberg zum Leben erweckt. Inzwischen gehören fünf weitere Sportfanatiker zum Team und arbeiten jeden Tag am Erfolg des sportlerfreundlichen Vergleichsportals und lassen dabei nichts unversucht. So haben sie es geschafft, dass das SportTech-Startup beim weltweit größten Jungunternehmerwettbewerb im Sportbereich zu den Finalisten in der Kategorie Digital gehört und auf einer der größten Messen im Sportbusiness, der ISPO München vom 28.-31. Januar 2018, mit einem Stand vertreten sein wird. Bei dieser Top-Veranstaltung mit über 2.700 Aussteller auf dem Messe-Gelände in München stellt Sportiply interessante Produkt-Innovationen für 2018 vor.

Über:

Sportiply
Herr Björn Jansen
Maximilian Str. 52
80538 München
Deutschland

fon ..: 01715460783
web ..: https://sportiply.de
email : bjoern.jansen@sportiply.de

Sportiply – der Name setzt sich zusammen aus „Sporty“, der Sportlichkeit, und „Supply“, dem Angebot, und steht für den Lifestyle aller Sport- , Fitness- und Trainings-Begeisterten.
Für alle Gym-Rats und Yoga-Queens.
Sportiply steht für all diejenigen, die mit Power und Durchhaltevermögen immer wieder nach Fortschritt bei ihrem Training streben und für die es auch um ein gesundes Leben geht.

Pressekontakt:

Sportiply
Herr Björn Jansen
Maximilian Str. 52
80538 München

fon ..: 01715460783
web ..: https://sportiply.de
email : presse@sportiply.de

AdWords für Startups – Marktführer werden und bleiben mit Google-Marketing

Stefan Vetter verhilft Lesern mit „AdWords für Startups“ zu einem entscheidenden Vorteil bei der Suchmaschinenoptimierung.

BildGoogle AdWords ist ein wunderbares Online-Tool für Unternehmen – vom kleinen Startup über den lokalen Shop bis hin zu bereits erfolgreichen Unternehmen. Die Konkurrenz ist immens und man kann schnell Fehler machen, die dazu führen, dass das eigene Unternehmen am virtuellen Wegrand liegen bleibt, anstelle die Poleposition einzunehmen. Wer weiß, wie man mit AdWords Nachfrage und Angebot effektiv verbindet, der hat einen klaren Vorteil und kann das Wachstum des eigenen Unternehmens vorantreiben. Der Ratgeber „AdWords für Startups“ richtet sich in erster Linie an Startups, die bisher kaum Erfahrungen mit AdWords und Online-Marketing gesammelt haben, doch auch große und etablierte Unternehmen können von dem Wissen in Vetters detailreichen Ratgeber profitieren.

Die Leser lernen in „AdWords für Startups“ von Stefan Vetter, dass der Spielraum für Fehler klein ist, wenn man wirklich erfolgreich sein will. Der Autor erklärt in seinem Ratgeber fintenreich, was man beachten muss, wenn man mit der Unterstützung von AdWords zum Marktführer werden möchte und diese Stellung beibehalten möchte. Der leicht verständliche Ratgeber erklärt die Bedeutung von Suchmaschinenoptimierung und enthüllt, was viele dabei falsch machen. Schritt für Schritt erfahren Jungunternehmer wie man die Suchmaschinenwerbung optimal für das eigene Unternehmen verwendet und dadurch neue Kunden findet.

„AdWords für Startups“ von Stefan Vetter ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-7316-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Ein Hauch Silicon Valley in Baden-Württemberg

Am 3. und 4. November lädt innolution valley im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg nahe Stuttgart zur großen „Corporate meets Startup“ Conference und Expo ein.

BildStartups, etablierte Unternehmen, Investoren und auch Interessierte treffen sich hier, um Erfahrungen und Ideen auszutauschen und damit den Grundstein für neue Kooperationen zu legen. Mit Themen wie Digitalisierung, neue Technologien und den neuesten Entwicklungen rund um Cloud Computing, Artificial Intelligence, Virtual Reality und noch vielem mehr werden die Gäste von innolution valley aus erster Hand versorgt, sogar Vertreter aus dem Silicon Valley werden vor Ort sein.

Die große Chance für Startups

Gerade für Startups sind die Pitch Sessions und die Expo bei innolution valley eine großartige Möglichkeit, um die eigene Idee nach vorne zu bringen. Hier können sich Gründer und kreative Köpfe über 1.800 Teilnehmern vorstellen, zudem winken Preise für das Pitchen im Gesamtwert von 30.000 EUR. Auch wer bisher keine Bewerbung abgegeben oder nicht für das Pitching ausgewählt wurde, kann sich spontan in 60 Sekunden vorstellen. Der Open Pitch beginnt am Freitag den 3. November um 11.00 Uhr nach dem Prinzip first come first serve.

Top-Speaker referieren über die Zukunft

Mehr als 80 Speaker stellen an beiden Tagen Themen aus unterschiedlichen Bereichen vor. Darunter finden sich namhafte Vertreter großer Unternehmen wie Peter Guse von Robert Bosch, Ushananthan Ganeshananthan von Data Science, Rudolf Held von den SAP Co-Innovation Labs oder Philipp Schett, der bei seinem Slot auch direkt ins Silicon Valley schalten wird. Speziell aus der Startup-Szene gewähren unter anderem Sascha Karimpour von der Startup Autobahn, Dr.-Ing. Maximiliam Marquart von der BMW Startup Garage sowie Marie-Helene Ametsreiter und viele mehr den Besuchern wertvolle Einblicke in das aktuelle Zeitgeschehen. Auch einige Vertreter mittelständischer Unternehmen werden über die Zusammenarbeit mit Startups berichten.

2 Tage voller innovativer Ideen

In der großen Startup Expo mit über 80 Ausstellern werden innovative Ideen und agile Geschäftsmodelle präsentiert. Unter anderem wird das Event von Jaguar, Range Rover, Avalon Cars/Emil Frey, Solt.Group, Jetter AG und der Börse Stuttgart direkt gefördert. Das Event richtet sich gleichermaßen an Global Player und an mittelständische Unternehmen aus verschiedensten Branchen. Mehrwert generiert das Event durch die Schaffung von separaten Bereichen für anregende Gespräche und nachhaltiges zielgerichtetes Networking. Nicht nur im Forum am Schlosspark selbst, sondern auch bei den After Partys nach dem Event in mehreren Locations in Ludwigsburg können die Besucher den Tag beim gemeinsamen Austausch entspannt ausklingen lassen..

The place to be

Wer sich und sein Startup auf einer großen Bühne präsentieren möchte ist bei innolution valley an genau der richtigen Adresse. Vertreter der regionalen und überregionalen Presse sowie Investoren und Business Angels warten nur darauf, neue Startups begrüßen und unterstützen zu dürfen. In zahlreichen Workshops und Brainstorming Sessions ist dabei auch jeder eingeladen, sich selbst aktiv einzubringen und über Chancen und Möglichkeiten zu diskutieren. Nur selten bietet sich die Möglichkeiten, auf ein solch breites und renommiertes Publikum zu treffen. Tickets sind jetzt erhältlich, Studenten und junge Startups freuen sich über besonders günstige Konditionen. Dabei sein lohnt sich!

Hier erhaltet Ihr 30% Rabatt auf Tickets www.iv17.de

Über:

rivalution Events UG (haftungsbeschränkt)
Herr Markus Elsässer
Hummboldstrasse 32
70771 Leinfelden-Echterdingen
Deutschland

fon ..: 01716276709
web ..: http://www.innolutionvalley.com
email : pr@innolutionvalley.com

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

rivalution Events UG (haftungsbeschränkt)
Herr Markus Elsässer
Humboldtstrasse 32
70771 Leinfelden-Echterdingen

fon ..: +491716276709
web ..: http://www.innolutionvalley.com
email : pr@innolutionvalley.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons