Spende

now browsing by tag

 
 

10.000 Euro Spende von glatthaar-fertigkeller an Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz

Helfen statt schenken: Spende erhöht Lebensqualität von kranken Kindern und ihren Eltern und Geschwistern

BildDeutschlands führenden Fertigkeller-Hersteller glatthaar-fertigkeller und den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz verbindet eine seit Jahren enge Partnerschaft, wenn es um die Hilfe für kranke Kinder und ihre Eltern und Geschwister geht. Jetzt feiert die Verbindung ein kleines Jubiläum: Seit fünf Jahren engagiert sich der Kellerbauer für wichtige Projekte des Vereins, die das Leben der kranken Kinder und Jugendlichen, der betroffenen Eltern und Geschwister in schweren Zeiten leichter machen. Auch in diesem Jahr spendete das Unternehmen 10.000 Euro.

Die Spende kommt der Modernisierung des Ferienparks Gemünden zugute, der kranken Kindern und deren Familien einen gemütlichen Platz bietet, an dem diese in den schweren Zeiten in behüteter Umgebung entspannen können.

Für Michael Gruben, Geschäftsführer Vertrieb bei glatthaar-fertigkeller, ist die kontinuierliche Hilfe wichtig: „Wer gesund ist, verfügt über das höchste Gut und kann sein Leben gestalten. Wer mit Krankheit und seinen Folgen zu kämpfen hat, benötigt besondere Hilfe und Unterstützung, um in dieser Zeit so viel Kraft und Zuspruch wie möglich erhalten zu können. Das gilt für kranke Kinder wie die dazugehörigen Familienmitglieder, die jede Unterstützung in solch schweren Zeiten brauchen. Deshalb ist es für uns eine Herzenssache, zu helfen und einen kleinen Beitrag dabei leisten zu können.“ So wird das Spendengeld auch dazu genutzt, die WLAN-Installation zu vervollständigen und neue Möbel und Technik anzuschaffen.

Kai Leimig, Vorstand Förderverein: „Wir sind unglaublich dankbar für die erneute Unterstützung von glatthaar-fertigkeller. Nur solch langjährigen Weggefährten ermöglichen es uns, die vielen unterschiedlichen Projekte für Familien mit krebskranken Kindern umzusetzen. Gerade für die jugendlichen Patienten bedeutet das neu installierte WLAN in der Ferienanlage in Gemünden einen echten Mehrwert, der dazu beiträgt, dass sie ihre Zeit dort genießen können und sich nicht von ihren Freunden abgeschnitten fühlen. Aber auch der Gemütlichkeitsfaktor wurde durch die erneute Spende erhöht. Ab jetzt wird die Bettwäsche, die zuvor von Zuhause mitgebracht werden musste, bereitgestellt, und die Familie erwartet beim Betreten der Ferienhäuser ein frisch bezogenes Bett. Die notwendige Erholung kann auf diese Weise sofort beginnen. Herzlichen Dank für die Hilfe und die wunderbare Partnerschaft.“

glatthaar-fertigkeller engagiert sich bereits seit Jahren für die verschiedensten sozialen Anliegen. Im Mittelpunkt der Hilfe steht dabei stets, dass diese direkt bei den Betroffenen ankommt. Erst im vergangenen Jahr war der Fertigkellerbauer u.a. Teil der Weltrekordfahrt auf dem Spinningrad beim RTL-Spendenmarathon für die RTL-Stiftung „Wir helfen Kindern e.V.“

Über:

glatthaar-fertigkeller gmbh & co. kg
Herr Michael Gruben
Joachim-Glatthaar-Platz 1
78713 Schramberg/Waldmössingen
Deutschland

fon ..: +49 (7402) 9294 – 0
fax ..: +49 (7402) 9294 -24
web ..: http://www.glatthaar.com
email : info@glatthaar.com

HINTERGRUND

Über den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz
Der Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e. V. Mainz wurde 1984 von Eltern betroffener Kinder, Pflegekräften und Ärzten gegründet und will die Situation für Familien mit krebskranken Kindern etwas erträglicher machen. Der Verein bietet psychologische Betreuung und psychosoziale Beratung auf der Kinderkrebsstation und im Elternhaus. Er finanziert Beschäftigungsangebote und verbessert damit die personelle Ausstattung auf der Station. Er sorgt mit für die Anschaffung und Finanzierung neuester medizinischer Geräte und bietet finanzielle Hilfe für betroffene Kinder und Familien in sozialen Notlagen. Ein geschaffenes Elternhaus nahe der Station ist für die Angehörigen ein Zuhause auf Zeit, damit die Kinder während der Therapie eine Bezugsperson in ihrer Nähe haben. Eine Ferienanlage in Gemünden bietet Erholungsmöglichkeiten für die ganze Familie. Er veranstaltet Geschwisterkind-Aktionen, finanziert Spielsachen und Unterhaltung für die Kinder auf der Station.

Über glatthaar-fertigkeller

Die Firma Glatthaar wurde 1980 von Joachim Glatthaar gegründet. Seither hat sich das Unternehmen mit Stammsitz in Schramberg/ Waldmössingen (Baden – Württemberg) auf die Herstellung und den Bau von Fertigkellern und Bodenplatten spezialisiert. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei auch Planungsleistungen, Statik, Erdarbeiten sowie Projektleitungen. Das Unternehmen schöpft aus einem Erfahrungsschatz von rund 50.000 Bauprojekten.

Die Glatthaar-Gruppe entwickelt Baulösungen für den weltweiten Einsatz auch in schwierigen Einsatzgebieten: Einzigartige Patente und Marken, wie unter anderem das geschützte AquaSafeFAST®- System oder die ThermoSafePLUS® Wand, zeichnen glatthaar-fertigkeller als das innovativste Unternehmen im Bereich Fertigkeller aus und unterstreichen die Marktführerschaft. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen in seinem Produktportfolio über eine patentierte ThermoSafe® Wand mit einer Kerndämmung von über 12 Zentimetern.

Ressourcenschonende Bausysteme und Abfallvermeidung durch moderne Fertigungsanlagen sowie optimale Logistik und der damit verbundene sparsame Umgang mit Energie ist im Unternehmen gelebtes Selbstverständnis. Daher zeichnen sich die Produkte aus dem Hause Glatthaar durch hohe Umweltorientierung aus. Eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet in langjährigen Kooperationen mit Instituten, Hochschulen und der Bauindustrie an der Vervollkommnung immer „intelligenterer Keller“ bis hin zu Passivhausqualität.

Ausgewiesene Fachkompetenz und hohe Qualitätsmaßstäbe bei allen Produkten „Made in Germany“ brachten dem Unternehmen auch gerade deshalb zahlreiche Auszeichnungen ein: z.B. den Creativ Preis, die Wirtschaftsmedaille für herausragende wirtschaftliche Verdienste um die Wirtschaft Baden-Württembergs, TÜV-Zertifizierungen für nachweisbare Bauherrensicherheit, den Sieg im bundesweiten Wettbewerb als Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister mit bester Weiterempfehlungsquote oder die nunmehr viermalige Auszeichnung nach einem FOCUS Money – Test als fairster Fertigkellerhersteller Deutschlands!

Der Unternehmenserfolg basiert auf einer soliden Entwicklung zu einem starken, gesunden mittelständischen Familienunternehmen, das Firmengründer Joachim Glatthaar von einer Ein-Mann-Firma zum europäischen Marktführer für Fertigkeller gemeinsam mit aktuell mehr als 500 Ingenieuren, Betriebswirten, Projektleitern und hochausgebildeten Verwaltungs-, Produktions- und Montagemitarbeitern aufbaute. Eigenverantwortlichkeit und Motivation der Mitarbeiter sind wesentliches Element für den mehr als 37 -jährigen Erfolg. Die Begeisterungsfähigkeit und hohe Identifikation der Mitarbeiter gründet sich dabei auch auf den Fakt, bei einem Markt- und Innovationsführer tätig zu sein, bei dem eine soziale Unternehmens-Leit-Kultur wesentliches Erfolgsmoment ist.

Glatthaar unterhält Niederlassungen in Österreich, England und der Schweiz. Glatthaar-Produkte werden nach Luxemburg, Österreich, Großbritannien, Belgien, in die Niederlande und die Schweiz geliefert.

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: +49 (0) 3329/ 69 18 47
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : presse@glatthaar.com

Inspiricon spendet für das Zentrum für Kinder mit Behinderungen in Sibiu, Rumänien

Inspiricon unterstützt 50 Kinder mit einer Spende

BildDas Zentrum für Kinder mit Behinderungen (Centrul de Plasament pentru Copilul cu Dizabilitati, C.P.C.D.) aus Turnu Rosu im Kreis Sibiu (Herrmannstadt), Rumänien ist eine öffentliche Einrichtung. Den Vorsitz hat der Kreisrat Sibiu inne und es ist eingebettet in die Struktur der Generaldirektion für Sozialhilfe und Kinderschutz Sibiu. Die Aktivitäten des Zentrums werden aus dem Staatshaushalt, dem Haushalt des Kreisrates Sibiu, Spenden, Förderungen sowie anderen privaten Formen von Bareinlagen oder Sachleistungen finanziert.

In diesem Jahr beteiligte sich die Inspiricon AG erstmals mit einer Spende

Zum Schulanfang wurde für 50 Schüler all das besorgt, was sie für ihr neues Schuljahr benötigen – die Kosten dafür übernahm die Inspiricon. So können die Kinder optimal in ihren Schulalltag starten.

Was tut das Zentrum und für wen ist es gedacht?

Das Zentrum für Kinder mit Behinderungen bietet den Kindern Zugang zu Informationen, Bildung sowie sozialer und psychologische Beratung. Außerdem können die Kinder auch dort wohnen und essen. Soziale Beziehungen und die Zusammenarbeit werden gefördert. Zum Angebot gehören auch Freizeitaktivitäten, Unterstützung im Alltag, bei täglichen Erledigungen sowie in Notfällen. In schwierigen Situationen helfen die Mitarbeiter des Zentrums auch bei Stressbewältigung, Wiedereingliederungen in die Familien sowie anderen sozialen Hilfeleistungen.

Das Zentrum ist Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen bzw. einem Behinderungszertifikat oder zertifizierte Schüler und Auszubildende im Alter von 3 – 18 Jahren. Junge Erwachsene über 18 Jahre, die eine spezielle Ausbildung machen oder aufgrund ihrer Behinderung dazu nicht in der Lage sind, haben die Möglichkeit maximal zwei Jahre im Zentrum zu bleiben. Ebenfalls willkommen sind Kinder und Jugendliche, die sich in schwierigen persönlichen Situationen befinden, vorübergehend oder dauerhaft von ihren Eltern getrennt leben und die ihren Wohnsitz im Kreis Sibiu haben.

Die Räumlichkeiten wurden 2016 renoviert und sind für Menschen mit besonderen Bedürfnissen (Behinderungen, eingeschränkter Mobilität) geeignet. Es gibt Rampen und Aufzüge, und alle Bäder sind für den Zugang für Personen mit einer Behinderung des Bewegungsapparates angepasst. Die Flure haben Blindführer und alle Anschriften an den Eingängen sind auch in Blindenschrift angebracht.

Derzeit befinden sich im Zentrum 50 Kinder und Jugendliche, darunter 37 Mädchen und 13 Jungen.

Wir freuen uns, diese Kinder unterstützen zu können und ihnen den Alltag ein wenig zu erleichtern!

Auch Sie möchten helfen und etwas Gutes tun? Dann melden Sie sich bei mir – jede Hilfe ist willkommen!

Über:

Inspiricon AG
Frau Linda Schumacher
Otto-Lilienthal-Straße 36
71034 Böblingen
Deutschland

fon ..: 01721596346
web ..: http://www.inspiricon.de
email : linda.schumacher@inspiricon.de

Wir lieben Zahlen und deren Visualisierung!
Die Inspiricon ist Ihr Geschäftspartner für SAP Business Intelligence im deutschsprachigen Markt.
Wir arbeiten als Team überregional und virtuell sehr eng zusammen und haben erfolgreich herausfordernde Projekte umgesetzt. Unsere Kunden schätzen unsere Transparenz sowie die Strukturierung der Projekte gepaart mit einer jahrelangen Erfahrung – und das zu einer unschlagbaren Kosten-Mix-Kalkulation.

Wir unterstützen Sie mit unserem Fachwissen in SAP BI Consulting in den Bereichen Strategie, Organisation und Governance, den Prozessen sowie der BI Architektur. Die Kombination aus Beratungs-Erfahrung und Entwicklungsthemen ermöglicht es uns, Sie in den Zeiten des digitalen Wandels zu unterstützen und zu beraten.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Inspiricon AG
Frau Linda Schumacher
Otto-Lilienthal-Straße 36
71034 Böblingen

fon ..: 01721596346
web ..: http://www.inspiricon.de
email : linda.schumacher@inspiricon.de

NH/HH Recyclingverein spendet EUR 5.000 für Bürgerinitiative Clean-up-MG e.V., Mönchengladbach

Freiwillige Initiative der deutschen Sicherungshersteller, unterstützt bürgerliches Engagement für ein sauberes und gepflegtes Stadtbild.

BildWegberg/Mönchengladbach, im Rahmen seiner jährlichen Mitgliederversammlung übergab der NH/HH-Recyclingverein eine Spende von EUR 5.000 an Clean-up-MG e.V., eine Bürgerinitiative, die sich aktiv für ein sauberes und attraktives Stadtbild von Mönchengladbach einsetzt. Die Spendenübergabe fand im Städtischen Museum Abteiberg statt und wurde von der Firma Driescher initiiert, einem renommierten Hersteller von technischen Produkten für die Energieversorgung mit Sitz in Wegberg, NRW. Das Unternehmen ist auch ein Gründungsmitglied des NH-HH Recyclingvereins.

Volker Seefeld, Vorstandsvorsitzender des NH-HH Recyclingvereins, erklärte bei der Spendenübergabe: „Seit der Gründung unseres Vereins, vor über zwanzig Jahren verwenden wir entsprechend unserer Satzung, alle erwirtschafteten Erträge für die Förderung von Lehre, Bildung und Forschung auf dem Gebiet der Elektrotechnik. Darüber hinaus spenden wir aber auch jedes Jahr einen Betrag von EUR 5.000 an eine soziale Einrichtung oder Bürgerinitiative. In diesem Jahr geht unsere Spende an Clean-up-MG, ein Verein hochengagierter Bürger und Bürgerinnen von Mönchengladbach, die mit persönlichem Einsatz und vielbeachteten Aktionen ihre Stadt sauber halten und einen gepflegten Lebensraum für alle schaffen. Wir drücken mit dieser Spende unsere Hochachtung für dieses herausragende Beispiel bürgerlichen Engagements in einer Zeit aus, in der sich leider allzu viele Mitmenschen nicht mehr verantwortlich für das unmittelbare Lebensumfeld in ihrer Gemeinde fühlen.“

Eugen Viehof, Vorstandsvorsitzender Clean-up-MG e.V., erläutert das nachhaltige Konzept des Vereins: „Clean-up-MG e.V. engagiert sich seit dem Jahr 2002 für ein gelebtes Umweltbewusstsein lokal im Mönchengladbach. Neben bürgerschaftlichem Engagement mit über 300 Paten für ein sauberes Stadtbild, legt Clean-up-MG e.V. seinen Schwerpunkt auf die Stärkung des Umweltbewusstseins bei Schülern und Jugendlichen. An der jährlich stattfindenden Aktion „CLEAN IST COOL“, bestehend aus einer Umweltolympiade (Internet-Rallye) und anschließendem Kreativwettbewerb, nehmen ca. 800 Schüler der Klassen 5 bis 10 teil. Mit diesen und ähnlichen Aktionen in Sachen Umwelt und Stadtsauberkeit versuchen wir seit 15 Jahren nachhaltig das Umweltbewusstsein bei Erwachsenen und Jugendlichen zu fördern und so langfristig zu festigen.“

Über NH/HH-Recycling

Der gemeinnützige Verein zur Förderung des umweltgerechten Recycling von abgeschalteten NH/HH Sicherungseinsätzen e.V. wurde 1995 gegründet. Als freiwillige Initiative der deutschen Sicherungshersteller widmet sich der Verein dem Recycling von ausgedienten Schmelzsicherungen als Beitrag für einen nachhaltigen Wirtschaftskreislauf. Energieversorger, Netzbetreiber, Industrieunternehmen, mittelständische Betriebe und das Elektrohandwerk beteiligen in sich ganz Deutschland über ein vom Verein finanziertes flächendeckendes Sammelsystem. Die erwirtschafteten Überschüsse verwendet der Verein satzungsgemäß als Spenden zur Finanzierung von Forschung und Lehre sowie Aus- und Weiterbildung.
Mitglieder des Vereins sind die deutschen Sicherungshersteller DRIESCHER Wegberg, EFEN, Hager, Jean Müller, MERSEN, SIBA und Siemens. www.nh-hh-recycling.de

Kontakt NH/HH-Recycling
Birgit Zwicknagel, Tel 09466 910375
b.zwicknagel@nh-hh-recycling.de
Agenturkontakt
plusfreemedia GmbH, Carmen Kassing, 069 69713174
Carmen.Kassing@plusfreemedia.de

Über Clean-up MG

Der eingetragene Verein Clean-up-MG wurde 2002 von engagierten Bürgern aus Mönchengladbach und ortsansässigen Unternehmen gegründet und setzt sich aktiv dafür ein, das Verantwortungsbewusstsein jedes Einzelnen für eine saubere und attraktive Stadt zu fördern und damit eine höhere Identifikation mit dem gemeinsamen Lebensraum zu schaffen.
Schwerpunkte des Vereins sind:
-Über 300 Paten pflegen und reinigen Straßenzüge, öffentliche Plätze oder sorgen für die Befüllung der über 250 im Stadtgebiet aufgestellten Belloo-Boxen.
-Mit einer Internet-Rallye und anschließendem Kreativwettbewerb werden jährlich ca. 800 Schüler der Klassen 5 – 10 in Umwelt- und Sauberkeitsfragen geschult.
-Mitglieder von Randgruppen übernehmen Verantwortung für die Sauberkeit auf städtischen Plätzen. Sie werden betreut von Streetworkern des Diakonischen Werks.
-In Kooperation mit dem kath. geprägten Volksverein werden von Arbeitslosen alle Städtischen Verbindungsstraßen von Unrat befreit. www.clean-up-mg.de

Kontakt Clean-up-MG e.V.
info@clean-up-mg.de

Über:

plusfreemedia GmbH
Frau Carmen Kassing
Alicestraße 76
63263 Neu-Isenburg
Deutschland

fon ..: 061028825355
web ..: http://www.plusfreemedia.de
email : Carmen.Kassing@plusfreemedia.de

m Rahmen seiner jährlichen Mitgliederversammlung übergab der NH/HH-Recyclingverein, eine freiwillige Nachhaltigkeitsinitiative der deutschen Sicherungshersteller, eine Spende von EUR 5.000 an Clean-up-MG e.V., eine Bürgerinitiative, die sich aktiv für ein sauberes und attraktives Stadtbild von Mönchengladbach einsetzt.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

plusfreemedia GmbH
Frau Carmen Kassing
Alicestraße 76
63263 Neu-Isenburg

fon ..: 061028825355
web ..: http://www.plusfreemedia.de
email : Carmen.Kassing@plusfreemedia.de

International Paper unterstützt mit pinkfarbenen HP Office Ries-Verpackungen Kampf gegen Brustkrebs

International Paper engagiert sich gegen Brustkrebs: Mit pinkfarbenen HP Office Ries-Verpackungen unterstützt das Unternehmen das Komen Europe Network der Susan G. Komen-Organisation

BildInternational Paper (IP) engagiert sich im Rahmen einer besonderen Initiative für die Gesundheit von Frauen: Mit auffälligen, pinkfarbenen HP Office Ries-Verpackungen unterstützt das Unternehmen das Komen Europe Network der Susan G. Komen-Organisation. Diese weltweit größte Organisation ihrer Art hat sich dem Kampf gegen den Brustkrebs verschieben. In den USA hat die Kooperation von Komen und IP bereits eine längere Tradition: Seit nunmehr zehn Jahren sammelt das Unternehmen Spenden, über 700.000 USD sind dabei bereits zusammengekommen.

Bei der aktuellen Aktion spendet IP pro verkauftem HP Office Pink Ries 0,10 Euro an das europäische Komen-Netzwerk – und garantiert, unabhängig von den Verkaufs- und Absatzzahlen, eine Spende von mindestens 100.000 Euro. Die Aktion läuft ab sofort bis voraussichtlich November. Besonderes Augenmerk wird dabei auf den „Brustkrebsmonat“ Oktober gelegt. Er gibt jährlich internationalen Anlass, die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Brustkrebs in das öffentliche Bewusstsein zu bringen.

Das Geld hilft bei der Finanzierung von Forschungsprojekten und Aufklärungskampagnen in der Brustkrebs-Medizin. Dabei ist garantiert, dass die Mittel ortsnah eingesetzt werden, also in dem europäischen Land, in dem sie generiert wurden.

Mit dem pinkfarbenen Ries setzt IP so ein unübersehbares Zeichen im Kampf gegen den Krebs – und unterstreicht damit die soziale und gesellschaftliche Verantwortung des Unternehmens.

Das pinkfarbene HP Office Ries ist ab sofort bei Viking und im Verlauf des Sommers bei weiteren Partnern erhältlich.

Über:

INTERNATIONAL PAPER Deutschland GmbH
Frau Sabine Hirsch
Volmerswerther Straße 20
40221 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: +49 (0)211 90178-23
web ..: http://www.internationalpaper.com/de
email : sabine.hirsch@ipaper.com

Über International Paper

International Paper (NYSE:IP) ist einer der weltweit führenden Hersteller von erneuerbaren
faserbasierten Verpackungen, Zellstoff- und Papierprodukten mit Niederlassungen in Europa, Nordamerika, Lateinamerika, Nordafrika, Asien und Russland. Wir produzieren Verpackungsprodukte, die Waren schützen und fördern sowie weltweite Geschäfte ermöglichen; Zellstoff für Windeln, Taschentücher und weitere Hygieneprodukte, die Gesundheit und Wellness fördern; Papier, das Bildung und Kommunikation voranbringt; sowie Papiertüten, -becher und komfortable Lebensmittelkartons. Wir haben unseren Hauptsitz in Memphis, Tennessee/USA und beschäftigen derzeit über 55.000 Kollegen in über 24 Ländern. International Paper erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von ca. 21 Mrd. US-Dollar weltweit. Mehr Informationen über International Paper, unsere Produkte sowie das weltweite Engagement finden Interessierte auf der neuen Webseite www.internationalpaper.com/de.

International Paper konzentriert sich in Europa, im Mittleren Osten, Afrika und Russland (EMEA) auf die Produktion von Büropapieren und faserbasierten Verpackungen. Wir sind einer der führenden Anbieter von hochwertigen ungestrichenen, holzfreien Papieren, Industrie- und Verkaufsverpackungen, Verpackungskartons sowie gestrichenem und ungestrichenem Karton und beschäftigen derzeit circa 9.000 Mitarbeiter. International Paper EMEA erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von ca. 2,8 Mrd. US-Dollar.

Pressekontakt:

FleishmanHillard Germany GmbH
Frau Elisabeth Vogt
Blumenstraße 28
80331 München

fon ..: +49 (0)89 23031-624
email : elisabeth.vogt@fleishmaneurope.com

Von deiner großartigen Idee zu deinem Projekt auf mycrowd.at

Stell dir vor, du möchtest eine Idee einem guten Freund vorstellen.
Was würdest du ihm erzählen?
Welche Fragen würde er dir stellen?
Und wie würdest du ihn davon überzeugen, dass es dir ernst ist?

BildDie österreichische Plattform mycrowd.at hat sich auf dem Markt des Donation-based-Crowdfundings etabliert. Einzelpersonen, Vereine und Selbstständige können auf diesem Portal um Unterstützung für vielfältige Projekte werben. Überzeugte User leisten einen finanziellen Beitrag in beliebiger Höhe. Es handelt sich hierbei um eine ideelle Förderung, das ist das wesentliche Merkmal dieser Form des Crowdfundings. 

Die Bandbreite der Unterstützungsbitten ist riesig. So fragen unterschiedliche Menschen nach Spenden, die sich einen Traum verwirklichen wollen. Das kann eine Existenzgründung sein oder eine privat organisierte soziale Einrichtung. Menschen mit massiven sozialen Problemen können ebenfalls um Hilfe bitten. Im Bereich Kunst und Kultur nehmen viele User diese Chance wahr und wollen beispielsweise über die Plattform ein Kunstprojekt finanzieren. mycrowd.at ist auch ein beliebter Anlaufpunkt für Vereine aus unterschiedlichen Bereichen. Sie realisieren dank mycrowd.at und den Unterstützern den Kauf von Trikots für eine Jugendmannschaft, ein Vereinsfest, den Bau eines Clubhauses und vieles mehr. 

Jedem registrierten Nutzer steht es frei, auf mycrowd.at ein Projekt zu starten. Kosten entstehen in der Grundversion nicht. Es lohnt sich zusätzlich das Modell Beecrowd zu vereinbaren. Bei Beecrowd stellt die Plattform deutlich bessere Marketing-Funktionen zur Verfügung. Inwieweit die Bitte um Unterstützung von Erfolg gekrönt ist, hängt stark von dem Zweck sowie der Bewerbung ab. User sollten das Projekt ausführlich beschreiben und zusätzliche über andere Kanäle wie Facebook verbreiten. Goodies als kleines Dankeschön erhöhen die Wahrscheinlichkeit von Spenden.

mycrowd.at bietet den Teilnehmern mehrere Vorteile. Sie profitieren erstens von der innovativen und benutzerfreundlich gestalteten Plattform, auf der sie ihr Projekt zentral vorstellen können und eine große Reichweite erreichen. Zweitens kümmert sich das Portal um die finanzielle Abwicklung. Das gesammelte Geld verwaltet mycrowd.at treuhänderisch auf einem Geschäftskonto, ab einem Guthaben von zehn Euro können sich Projektbetreiber Geld auszahlen lassen. Als positiv erweist es sich auch, dass Unterstützer ihren Beitrag auf verschiedenen Wege zukommen lassen können. mycrowd.at ermöglicht unter anderem die Bezahlung per Sofortüberweisung und per Kreditkarten über PayPal. Einzelpersonen, kleine Vereine und andere könnten diese Vielfalt an Zahlungsmöglichkeiten nur mit großem Aufwand realisieren. 

Die Macher von mycrowd.at betreiben einen enormen zeitlichen und finanziellen Aufwand, deshalb benötigen sie aus nachvollziehbaren Gründen Geld. Das Angebot finanzieren sie mit den fixen Gebühren bei Spendeneinnahmen, dh. sie behalten von den Unterstützungszahlungen einen geringen Anteil ein. Dieser beträgt bei mycrowd.at Projekten niedrige 5 % plus Mehrwertsteuer, und bei Beecrowd-Nutzern zusätzliche 2 %.

Über:

APsolutions GmbH
Herr Damir Skundric
Johann-Seifried-Ring 1
8054 Graz-Pirka
Österreich

fon ..: +43(0)316 931219-430
web ..: https://www.mycrowd.at
email : office@mycrowd.at

mycrowd.at ist eine spendenbasierende Crowdfunding Plattform

Pressekontakt:

deluxe Marketing UG
Herr Christoph Bayr
Wieseneckstr. 26
90571 Schwaig

fon ..: +49 (0)9131 62 38 90
web ..: http://deluxe-marketing.com
email : service@deluxe-marketing.com

Bindig Media GmbH unterstützt Straßenkinder e.V. in Leipzig

Getreu dem Motto: Spenden statt Schenken unterstützt das Unternehmen für Datenrettung und Medienlösungen Tante E. und ihre Kinder

Bindig Media GmbH unterstützt Straßenkinder e.V. in Leipzig
Spenden statt Schenken, Foto: Straßenkinder e.V. (Bildquelle: Foto: Straßenkinder e.V.)

Gabi Edler ist die Initiatorin von Straßenkinder e.V. ( http://www.strassenkinder-leipzig.de/ ) , einem Verein der sich der Unterstützung von Kindern, die auf der Straße leben, auf die Fahne geschrieben hat. Bereits kurz nach der Wende engagiert sich Gabi Edler, die auch liebevoll Tante E. genannt wird, für die dringend notwendige Hilfe von Kindern und Jugendlichen, die trotz des Wohlstandes unserer Gesellschaft in Armut und zum Teil auf den Straßen von Leipzig leben müssen.

Der Verein ist mittlerweile auch überregional bekannt. Gabi Edler erhielt für Ihr Engagement vor zwei Jahren sogar schon die Goldene Henne, einem Medien- und Publikumspreis von Super Illu und dem Mitteldeutschen Rundfunk. Etliche Private Spender, Verbände und auch Unternehmen wie Porsche unterstützen Frau Edler und Ihre Kinder Jahr für Jahr.

So auch das Leipziger Unternehmen Bindig Media GmbH, Spezialist für Datenrettung und Medienlösungen. ( https://www.bindig-media.de ) „Wir haben uns für Straßenkinder e.V. entschieden, weil es ein regional tätiger Verein ist, bei dem man die Verwendung direkt nachvollziehen kann. Außerdem habe ich mit Frau Edler ein herzliches Gespräch gehabt, nachdem die Entscheidung sich noch manifestierte.“, so Geschäftsführer Jan Bindig.

Das IT- und Medienunternehmen verzichtet in diesem Jahr bewusst auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Kooperationspartner und setzt auf soziales Engagement. Neben der Spende in Höhe von eintausend Euro für Straßenkinder Leipzig e.V. wurden noch weitere gemeinnützige Organisationen berücksichtigt.

Die Bindig Media GmbH aus Leipzig bietet professionelle IT- und Medienservices. In erster Linie stellt das mittelständische Unternehmen professionelle Lösungen zur Datenrettung / Datenwiederherstellung bereit. Defekte Festplatten, RAID-Systeme und Flash-Speicher werden hier fachmännisch repariert und die Daten professionell in eigenen Laborräumen wiederhergestellt.

Kontakt
Bindig Media
U. Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
+49341698 22 59
info@bindig-media.de
https://www.bindig-media.de/datenrettung/

LA Galaxy Fussballer zu Besuch in Berlin

Die US-Profifußballmannschaft spendet 24.000 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk-Projekt Haus Babylon in Berlin-Marzahn

LA Galaxy Fussballer zu Besuch in Berlin
Die Scheckübergabe mit dem Team von LA Galaxy (Bildquelle: Herbalife / LA Galaxy)

Im Rahmen der Charity-Weihnachtsfeier im Berliner Haus Babylon besuchten die Profifußballer von LA Galaxy und Hauptsponsor Herbalife am Samstag den Berliner Kinder- und Jugendverein Haus Babylon. Herbalife, das globale Unternehmen im Bereich Ernährung, machte diesen Besuch möglich, denn das Haus Babylon ist eines von der Herbalife Family Foundation gefördertes gemeinnütziges Projekt.

Marco Buschmeier (1.v.r.), Herbalife Country Director für Deutschland, Schweiz und Österreich, und Pat Noonan (3.v.r.), Co-Trainer von LA Galaxy, überreichten den Scheck von 25.000 US Dollar (ca. 24.000 Euro) an das Deutsche Kinderhilfswerk.
„Die Projekte des Deutschen Kinderhilfswerks sind für uns eine echte Herzensangelegenheit. Wir sind stolz darauf, seit vielen Jahren Kinder und Jugendliche rund um das Thema Ernährung aufzuklären. Umso erfreulicher ist es, dass LA Galaxy, unser internationales Aushängeschild in Puncto Sponsoring, sich auch in unsere gemeinnützigen Projekte einbringt. Darüber hinaus ist uns mit dem Fußballspiel mit den Profis eine schöne Überraschung für die Kinder gelungen“, sagte Marco Buschmeier.

LA Galaxy Fussballer zu Besuch in Berlin

PR-Agentur

Kontakt
Serviceplan Public Relations GmbH & Co. KG
Benjamin Majeron
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
089/20504193
b.majeron@serviceplan.com
http://www.serviceplan-pr.de

Glatthaar-fertigkeller unterstützt auch 2016 den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz

Schramberg/ Weißenfels/ Simmern. Sozial engagiert.

BildDas soziale Engagement von Deutschlands führendem Fertigkeller-Hersteller glatthaar-fertigkeller für den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz erfährt auch in diesem Jahr eine Neuauflage. Der Kellerbauer spendet seit nunmehr vier Jahren für konkrete Projekte des Vereins, die das Leben der kranken Kinder und Jugendlichen, der betroffenen Eltern und Geschwister in schweren Zeiten leichter machen.

In diesem Jahr kommen die Spenden dem Ferienpark Gemünden zugute, der kranken Kindern und deren Familien einen gemütlichen Platz schafft, an dem diese in den schweren Zeiten in behüteter Umgebung entspannen können.

„Da die Ferienanlage aktuell modernisiert wird, haben wir nicht lange überlegt und unsere Hilfe hier in diesem Jahr zugesagt“, sagt Michael Gruben, Geschäftsführer Vertrieb bei glatthaar-fertigkeller. So wird das Spendengeld auch dazu genutzt, die WLAN-Installation zu realisieren, denn gerade für Familien mit größeren Kindern ist dies ein wichtiger Fakt, um mit der Außenwelt in Kontakt bleiben zu können und sich nicht ausgegrenzt zu fühlen. Darüber hinaus bedeutet das schnelle Internet auch für Eltern, die ihre Arbeit mit in die Ferienanlage bringen müssen, eine wesentliche Erleichterung. Darüber hinaus kann das Geld auch für eine zeitgemäße Ausstattung genutzt werden, um einen zeitgemäßen Wohlfühlort zu schaffen.

„Wir sind sehr dankbar für die regelmäßige Unterstützung durch glatthaar-fertigkeller“ sagt Kai Leimig, Vorstand Förderverein. „Ohne Spender, die sich jedes Jahr aufs Neue für die gute Sache einsetzen, wären wir nicht in der Lage, die Situation für die hoch belasteten Familien mit krebskranken Kindern zu verbessern. Dabei freut mich, dass die Spende in der Region bleibt, da unsere Ferienanlage in Gemünden vielen Familien in der Vergangenheit wertvolle Stunden der Erholung ermöglichte, bei gleichzeitiger Sicherheit, im Notfall wieder schnell in der Klinik sein zu können. Die Spende von glatthaar-fertigkeller hilft dabei; die in die Jahre gekommene Ferienanlage zu modernisieren und auf die Bedürfnisse moderner junger Familien anzupassen. Herzlichen Dank dafür!“

Glatthaar-fertigkeller engagiert sich bereits seit Jahren für die verschiedensten sozialen Anliegen. Im Mittelpunkt der Hilfe steht dabei stets, dass diese direkt bei den Betroffenen ankommt.

Foto: Kai Leimig, Vorstand des Fördervereins (li.i.B.) nimmt von glatthaar-fertigkeller Geschäftsführer Dirk Wetzel den Spendenscheck entgegen. Foto: glatthaar-fertigkeller

Über:

glatthaar-fertigkeller gmbh & co. kg
Herr Michael Gruben
Im Industriepark 5
55469 Simmern
Deutschland

fon ..: +49 (6761) 9054 – 4
fax ..: +49 (6761) 9054 559
web ..: http://www.glatthaar.com
email : info@glatthaar.com

Über den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz
Der Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e. V. Mainz wurde 1984 von Eltern betroffener Kinder, Pflegekräften und Ärzten gegründet und will die Situation für Familien mit krebskranken Kindern etwas erträglicher machen. Der Verein bietet psychologische Betreuung und psychosoziale Beratung auf der Kinderkrebsstation und im Elternhaus. Er finanziert Beschäftigungsangebote und verbessert damit die personelle Ausstattung auf der Station. Er sorgt mit für die Anschaffung und Finanzierung neuester medizinischer Geräte und bietet finanzielle Hilfe für betroffene Kinder und Familien in sozialen Notlagen. Ein geschaffenes Elternhaus nahe der Station ist für die Angehörigen ein Zuhause auf Zeit, damit die Kinder während der Therapie eine Bezugsperson in ihrer Nähe haben. Eine Ferienanlage in Gemünden bietet Erholungsmöglichkeiten für die ganze Familie. Er veranstaltet Geschwisterkind-Aktionen, finanziert Spielsachen und Unterhaltung für die Kinder auf der Station.

Über glatthaar-fertigkeller
Die Firma Glatthaar wurde 1980 von Joachim Glatthaar gegründet. Seither hat sich das Unternehmen mit Stammsitz in Schramberg (Baden – Württemberg) auf die Herstellung und den Bau von Fertigkellern und Bodenplatten spezialisiert. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei auch Planungsleistungen, Statik, Erdarbeiten sowie Projektleitungen. Das Unternehmen schöpft aus einem Erfahrungsschatz von über 48.000 Bauprojekten.

Die Glatthaar-Gruppe entwickelt Baulösungen für den weltweiten Einsatz auch in schwierigen Einsatzgebieten: Einzigartige Patente und Marken, wie unter anderem das geschützte AquaSafeFAST®- System oder die ThermoSafePLUS® Wand, zeichnen glatthaar-fertigkeller als das innovativste Unternehmen im Bereich Fertigkeller aus und unterstreichen die Marktführerschaft. Aktuell garantiert glatthaar für die exklusiv patentierte ThermoSafe-Wand einen verbesserten U-Wert von acht Prozent. Darüber hinaus bietet das Unternehmen in seinem Produktportfolio eine kerngedämmte Wand an, die über die herkömmliche Dämmdicke von 12 Zentimetern hinausgeht.

Ressourcenschonende Bausysteme und Abfallvermeidung durch moderne Fertigungsanlagen, die mit Photovoltaik-Strom und mit dem Strom und der Wärme von Blockheizkraftwerken versorgt werden sowie optimale Logistik und der damit verbundene sparsame Umgang mit Energie ist im Unternehmen gelebtes Selbstverständnis. Daher zeichnen sich die Produkte aus dem Hause Glatthaar durch hohe Umweltorientierung aus. Eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet in langjährigen Kooperationen mit Instituten, Hochschulen und der Bauindustrie an der Vervollkommnung immer „intelligenterer Keller“ bis hin zu Passivhausqualität. Ausgewiesene Fachkompetenz und hohe Qualitätsmaßstäbe bei allen Produkten „Made in Germany“ brachten dem Unternehmen auch gerade deshalb zahlreiche Auszeichnungen ein: z.B. den Creativ Preis, die Wirtschaftsmedaille für herausragende wirtschaftliche Verdienste um die Wirtschaft Baden-Württembergs, TÜV-Zertifizierungen für nachweisbare Bauherrensicherheit, den Sieg im bundesweiten Wettbewerb als Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister mit bester Weiterempfehlungsquote oder zum vierten Mal in Folge die Auszeichnung nach einem FOCUS Money – Test als Fairster Fertigkeller Anbieter Deutschlands!

Der Unternehmenserfolg basiert auf einer soliden Entwicklung zu einem starken, gesunden mittelständischen Familienunternehmen, das Firmengründer Joachim Glatthaar von einer Ein-Mann-Firma zum europäischen Marktführer für Fertigkeller gemeinsam mit aktuell mehr als 500 Ingenieuren, Betriebswirten, Projektleitern und hochausgebildeten Verwaltungs-, Produktions- und Montagemitarbeitern aufbaute. Eigenverantwortlichkeit und Motivation der Mitarbeiter sind wesentliches Element für den mehr als 35-jährigen Erfolg. Die Begeisterungsfähigkeit und hohe Identifikation der Mitarbeiter gründet sich dabei auch auf den Fakt, bei einem Markt- und Innovationsführer tätig zu sein, bei dem eine mitarbeiter- und kundenorientierte Unternehmens-Leit-Kultur wesentliches Erfolgsmoment ist.

Glatthaar unterhält Niederlassungen in Österreich, England und der Schweiz. Glatthaar-Produkte werden nach Luxemburg, Österreich, Großbritannien, Belgien, Niederlande geliefert.

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: +49 (0) 3329/ 69 18 47
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : presse@glatthaar.com

NH/HH-Recyclingverein unterstützt Forschungsprojekt der TU Dresden mit einer Spende von EUR 20.000

Nachhaltigkeitsoffensive der sieben deutschen Sicherungshersteller zur Förderung von technischen Forschungsprojekten

BildStamsried, 12. Dezember, 2015. Im Rahmen einer Projektpräsentation der TU Dresden bei der Siemens AG, am Standort Amberg, wurde vom Vorstand des NH/HH-Recyclingvereins eine Spende im Wert von EUR 20.000 an das Institut für elektrische Energieversorgung und Hochspannungstechnik der Technischen Universität Dresden übergeben.

Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Steffen Großmann erforscht das Institut mit finanzieller Unterstützung des NH-HH-Recyclingvereins e.V. und in Zusammenarbeit mit Komponentenherstellern bereits seit 2011 die Alterung von elektrischen Verbindungen.

Volker Seefeld, Vorstandsvorsitzender des NH/HH-Recyclingvereins, unterstrich bei der Spendenübergabe die Gemeinnützigkeit des NH/HH-Recyclingvereins, der auf einer freiwilligen Nachhaltigkeitsoffensive der sieben deutschen Sicherungshersteller beruht: „Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr einen namhaften Betrag aus der Recyclingtätigkeit des Vereins erwirtschaften konnten, der in vollem Umfang an vielversprechende bildungsorientierte Projekte vergeben wird. Die Zukunft und Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschland hängt maßgeblich von der Kompetenz seiner Fachkräfte ab. Neben der Förderung der Ausbildung von jungen Elektrofachkräften ist ein weiterer Schwerpunkt unseres Wirkens die Unterstützung von zukunftsweisenden Forschungsprojekten auf dem Gebiet der Elektroenergietechnik.“

Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Steffen Großmann leistet die TU Dresden mit ihren Untersuchungen zum Langzeitverhalten elektrischer Verbindungen unter extremen klimatischen Bedingungen einen wichtigen wissenschaftlichen Beitrag für die Konkurrenzfähigkeit deutscher Produkte auf dem internationalen Markt der Elektroenergietechnik.

Prof. Großmann erklärt die technische Herausforderung: „Die weltweit zunehmende Nutzung regenerativer Energien macht den Transport und die Verteilung elektrischer Energie unter teilweise harschen Umgebungsbedingungen erforderlich. Um sicherzustellen, dass traditionell bewährte Verbindungssysteme langzeitig und zuverlässig auch dort funktionieren und bekannte Qualitätsmerkmale von Komponenten und Anlagen gewährleistet werden, sind entsprechende Untersuchungen dazu unumgänglich und dienen Herstellern und Betreibern elektroenergietechnischer Anlagen.

Über NH/HH-Recycling
Der gemeinnützige Verein zur Förderung des umweltgerechten Recycling von abgeschalteten NH/HH Sicherungseinsätzen e.V. wurde 1995 gegründet. Als freiwillige Initiative der deutschen Sicherungshersteller widmet sich der Verein dem Recycling von ausgedienten Schmelzsicherungen als Beitrag für einen nachhaltigen Wirtschaftskreislauf. Energieversorger, Industrieunternehmen, mittelständische Betriebe und das Elektrohandwerk beteiligen in sich ganz Deutschland über ein vom Verein finanziertes flächendeckendes Sammelsystem. Die erwirtschafteten Überschüsse verwendet der Verein satzungsgemäß als Spenden zur Finanzierung von Forschung und Lehre sowie Aus- und Weiterbildung.
Mitglieder des Vereins sind die deutschen Sicherungshersteller DRIESCHER Wegberg, EFEN, Hager, Jean Müller, MERSEN, SIBA und Siemens. www.nh-hh-recycling.de

Über:

plusfreemedia GmbH
Frau Carmen Kassing
Alicestraße 76
63263 Neu-Isenburg
Deutschland

fon ..: 061028825355
web ..: http://www.plusfreemedia.de
email : Carmen.Kassing@plusfreemedia.de

Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Steffen Großmann erforscht die TU Dresden mit finanzieller Unterstützung des NH-HH-Recyclingvereins e.V. und in Zusammenarbeit mit Komponentenherstellern die Alterung von elektrischen Verbindungen. Ein wichtiger wissenschaftlicher Beitrag für die Konkurrenzfähigkeit deutscher Produkte auf dem internationalen Markt der Elektroenergietechnik.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

plusfreemedia GmbH
Frau Carmen Kassing
Alicestraße 76
63263 Neu-Isenburg

fon ..: 061028825355
web ..: http://www.plusfreemedia.de
email : Carmen.Kassing@plusfreemedia.de

WEKA-Wunschbaumaktion zu Gunsten des Kinderheims Friedberg

Kissing, 13. Dezember 2016 – 29 Paar glitzernde Kinderaugen empfingen gestern die WEKA-Geschäftsführer im Kinderheim Friedberg.

BildNicht verwunderlich, denn Stephan Behrens und Michael Bruns kamen nicht alleine – sie brachten eine Fülle von Weihnachtsgeschenken. Im Rahmen der jährlich stattfindenden WEKA-Wunschbaumaktion hatten die Kinder Wunschlisten verfasst, die ihnen von den Mitarbeitern und der Geschäftsführung erfüllt wurden.

An dem festlich geschmückten Weihnachtsbaum im Foyer des Kissinger Medienhauses WEKA MEDIA hingen am Anfang des Monats nicht nur glitzernde Kugeln und Lichterketten sondern auch bunte Wunschzettel der Kinder des Kinderheims Friedberg.
„Ich wünsche mir Handtücher“, las man dort. Auch bunte Bettwäsche, ein Malbuch, CDs, Lego oder eine Trinkflasche standen auf der Wunschliste. Heiß begehrt waren zudem Gutscheine für ein Eis in der Friedberger Eisdiele, Kinogutscheine oder Streifenkarten, um in die Stadt fahren zu können.

Innerhalb kürzester Zeit waren die über 50 Wunschzettel vom Weihnachtsbaum verschwunden, denn den WEKA-Mitarbeitern ist es jedes Jahr eine Herzensangelegenheit, die Wünsche der Kinder des Kinderheims zu erfüllen. Sie haben die gewünschten Geschenke besorgt, liebevoll verpackt und in den Verlag gebracht, wo sie für den großen Tag gesammelt wurden.

Gestern war es dann so weit: Stephan Behrens und Michael Bruns kamen, schwer mit Geschenken bepackt, in das Kinderheim Friedberg und wurden begeistert empfangen.
„Wir bedenken die Kinder im Laufe des Jahres mit verschiedenen Aktionen“, sagt Michael Bruns, „aber der Wunschbaumaktion liegt ein ganz besonderer Zauber inne.“ Im Laufe der Jahre habe sich eine besondere Zusammenarbeit ergeben und die Kinder könnten darauf vertrauen, dass man für sie da sei.

Über:

WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Frau Isabelle Ruhrmann
Römerstraße 4
86438 Kissing
Deutschland

fon ..: 08233.23-7187
web ..: http://www.weka.de
email : isabelle.ruhrmann@weka.de

Über WEKA MEDIA:

Die WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ist einer der führenden Anbieter von multimedialen Fachinformationslösungen im Business-to-Business- und Business-to-Government-Bereich. Das Unternehmen bietet Produkte und Services mit einem hohen Nutzwert. Das Spektrum reicht von Software-, Online- und Printprodukten und einer modular aufgebauten, internetbasierten Großkundenlösung bis hin zu E-Learning-Angeboten, Seminaren, Fachtagungen und Kongressen. Das Produktportfolio wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion und Konstruktion, Arbeitssicherheit und Brandschutz, Umwelt und Energie, Management und Finanzen, Qualitätsmanagement, Behörde, Bauhandwerk, Architektur und betriebliche Mitbestimmung sowie Datenschutz.
WEKA MEDIA ist ein Unternehmen der europaweit tätigen WEKA Firmengruppe. Die unter dem Dach der WEKA Firmengruppe geführten Medienunternehmen beschäftigen über 1450 Mitarbeiter und erwirtschafteten 2015 einen Umsatz von rund 232 Millionen Euro.

Pressekontakt:

WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Frau Isabelle Ruhrmann
Römerstraße 4
86438 Kissing

fon ..: 08233.23-7187
web ..: http://www.weka.de
email : isabelle.ruhrmann@weka.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons