Sicherheit

now browsing by tag

 
 

oneclick AG expandiert in die USA

Die Herstellerin der gleichnamigen Workspace Provisioning- und Streaming-Plattform eröffnet einen neuen Standort in Fort Myers, Florida.

BildDie digitalen Arbeitsplätze von oneclick(TM) erfreuen sich immer stärkerer Beliebtheit bei Kunden und Partnern. Über die oneclick(TM) Plattform ist es möglich, Softwareanwendungen und Daten von jedem Server-Standort in einen zentralen Workspace im Browser auszuliefern. Der Zugriff für den Benutzer erfolgt über ein sicheres Webportal. Zudem können über oneclick(TM) neue virtuelle Maschinen in einem Microsoft Azure Rechenzentrum der Wahl bereitgestellt und orchestriert werden. So lassen sich bestehende Infrastrukturen im Handumdrehen für günstigere und variable Kosten in die Cloud migrieren oder um zusätzlich benötigte Kapazitäten erweitern.

Die oneclick AG verfolgt für die Vermarktung ihrer Plattform einen zweistufigen Channel-Ansatz, der sich über Distributoren und Systemhäuser erstreckt. Für die lokale Reseller- und Kundenbetreuung in den USA startet oneclick zunächst in den Büros der RocketLounge in Fort Myers, Florida, einem erfolgreichen Startup Accelerator. Die Mission der RocketLounge ist es, internationale Technologieunternehmen beim Markteintritt in den USA zu unterstützen. Das Programm richtet sich an Unternehmen mit einem geprüften Businessmodell in ihrem Heimatmarkt. Die Gründer, Mentoren und Ambassadors der RocketLounge sind allesamt Entrepreneure mit einem großen Erfahrungsschatz. Sie haben über die letzten 20 Jahre selbst mehrere Unternehmen gegründet, skaliert und erfolgreich veräußert. So hat Dieter Kondek, Founder & CEO der RocketLounge, unter anderem in den 90er Jahren den führenden Distributor von IT-Produkten, die Computer 2000 AG, mit aufgebaut. Computer 2000 wuchs vor der Fusion mit der heutigen Tech Data um die Jahrtausendwende auf 2.500 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von rund 5,0 Mrd. US-Dollar.

Für die Standortwahl in Florida sprechen mehrere Gründe. Florida ist der Staat mit dem viertgrößten Bruttosozialprodukt in den USA und hat deshalb eine hohe Bedeutung. Die Lebensunterhaltungskosten sind allerdings niedriger als beispielsweise in Kalifornien, New York, Boston oder Austin. Deshalb zieht es immer mehr Technologieunternehmen und IT-Experten in die Region. Zudem lockt das schöne Wetter und das gute Businessklima.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den professionellen Ansprechpartnern der RocketLounge“, sagt Dominik Birgelen, CEO der oneclick AG. „Nach Großbritannien im letzten Jahr, ist die Eröffnung einer lokalen Präsenz in den USA der nächste große Schritt unserer internationalen Expansion.“ Dem fügt Dieter Kondek hinzu: „Wir sehen in den USA ein großes Potenzial für die Technologie der oneclick(TM) Workspace Provisioning- und Streaming-Plattform, welche die Softwarebereitstellung und -verteilung für Unternehmen stark vereinfacht und Effizienzgewinne sowie mehr Mobilität und Sicherheit verspricht.“

Über:

oneclick AG
Herr Dominik Birgelen
Zollikerstrasse 27
8032 Zürich
Schweiz

fon ..: +41 44 578 88 93
web ..: https://oneclick-cloud.com/
email : dominik.birgelen@oneclick-cloud.com

Die oneclick AG mit Hauptsitz in Zürich (CH) und ihrem Innovationsmotor in Prien a. Chiemsee (D) hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer Workspace Provisioning- und Streaming-Plattform spezialisiert. Das Ziel der oneclick AG ist es, das End User Computing mit zu gestalten und zu verbessern. Die oneclick AG wurde 2015 gegründet und hat 25 Mitarbeiter.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

oneclick AG
Herr Dominik Birgelen
Zollikerstrasse 27
8032 Zürich

fon ..: +41 44 578 88 93
web ..: https://oneclick-cloud.com/
email : dominik.birgelen@oneclick-cloud.com

oneclick AG kooperiert mit Insight

Mit Insight Österreich gewinnt die oneclick AG einen starken Partner für den Vertrieb der Workspace Provisioning- und Streaming-Plattform in der DACH-Region.

BildZum Ende des Jahres schloss die oneclick AG mit Insight Österreich eine strategische Partnerschaft, um den Vertrieb der Workspace Provisioning- und Streaming-Plattform im deutschsprachigen Raum weiter voranzutreiben. Insbesondere die Möglichkeit, die eigenen On-Premises-Umgebungen mit oneclick(TM) mobil verfügbar zu machen und über die digitalen Arbeitsplätze darauf zuzugreifen, überzeugte die Verantwortlichen von Insight.

„Erste gemeinsame Vertriebsaktivitäten haben bereits begonnen und die Rückmeldungen sind sehr positiv“, erläutert Florian Bodner, Gründer und CIO der oneclick AG. „Wir versuchen nun, das Feedback in die Produktentwicklung einfließen zu lassen und unsere Lösung weiter an Kunden- und Marktanforderungen auszurichten.“

Geprägt von technischen Entwicklungen gilt Insight heute als einer der führenden Anbieter von intelligenten IT-Lösungen, der Unternehmen weltweit bei der Einführung von Innovationen und der Verbesserung der Unternehmensleistung unterstützt. Das international agierende Unternehmen beschäftigt global mehr als 5.700 Mitarbeiter in 22 Ländern und ist in über 180 Nationen tätig.

„Innovative und einfache Lösungen mit einem wirklichen Mehrwert für unsere Kunden – dafür steht Insight. Mit oneclick(TM) haben wir einen Partner gefunden der unser Portfolio im Bereich Modern Workplace wunderbar ergänzt“, sagt Manuel Meskendahl, Manager Solution Sales bei Insight Österreich.

Mit oneclick(TM) greifen die Benutzer über eine flexible und webbasierte Plattform auf Ihre bestehenden On-Premises-Landschaften zu. Mobiles Arbeiten wird dank oneclick(TM) über jedes Endgerät, an jedem Ort und jederzeit möglich. Mit der oneclick(TM) Plattform werden bestehende Infrastrukturen mit den Vorteilen der Cloud verbunden, ohne unternehmenseigene Server aufgeben zu müssen.

Mehr Informationen über die oneclick(TM) Workspace Provisioning- und Streaming-Plattform finden Sie auf unserer Webseite (https://oneclick-cloud.com). Hier können Sie auch einen kostenlosen Testaccount beantragen.

Über:

oneclick AG
Herr Dominik Birgelen
Zollikerstrasse 27
8032 Zürich
Schweiz

fon ..: +41 44 578 88 93
web ..: https://oneclick-cloud.com/
email : dominik.birgelen@oneclick-cloud.com

Die oneclick AG mit Hauptsitz in Zürich (CH) und einem Innovationsmotor in Prien am Chiemsee (D) hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer Cloud-Plattform für die automatisierte sowie sichere Bereitstellung von digitalen Arbeitsplätzen spezialisiert. Das Ziel der oneclick AG ist es, das End User Computing mit zu gestalten und zu verbessern. Die oneclick AG wurde 2015 gegründet und hat 25 Mitarbeiter.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

oneclick AG
Herr Dominik Birgelen
Zollikerstrasse 27
8032 Zürich

fon ..: +41 44 578 88 93
web ..: https://oneclick-cloud.com/
email : dominik.birgelen@oneclick-cloud.com

KeyIdentity im „Gartner Market Guide for User Authentication 2017“ gelistet

KeyIdentity wurde als einziger deutscher MFA-Anbieter in den Gartner Market Guide for User Authentication 2017″ aufgenommen.

BildWeiterstadt, 15. Dezember 2017 – KeyIdentity, ein globaler Anbieter von hoch skalierbaren, einfach einsetzbaren Multi-Faktor-Authentifizierungslösungen (MFA) auf Open-Source-Basis, wurde als einziger deutscher MFA-Anbieter in den „Gartner Market Guide for User Authentication 2017“ aufgenommen.

„Wir entwickeln seit 15 Jahren sichere, einfach zu nutzende und leicht zu integrierende Multi-Faktor-Authentifizierungslösungen. Die Aufnahme in den neuen Gartner Market Guide for User Authentication ist eine große Motivation für unser gesamtes Team, dieses Engagement für unsere Kunden auch in Zukunft fortzusetzen“, erklärt Dr. Amir Alsbih, CEO von KeyIdentity. „Dass wir es als einziger deutscher MFA-Anbieter von nur 40 weltweit in den Gartner Market Guide for User Authentication geschafft haben, macht uns besonders stolz“, so Dr. Amir Alsbih, CEO von KeyIdentity

Die KeyIdentity MFA-Plattform ermöglicht eine sichere und zuverlässige Authentifizierung digitaler Identitäten und Transaktionen bei Behörden und Unternehmen jeder Größe. Die Multi-Faktor-Authentifizierungslösungen von KeyIdentity zeichnen sich durch ihre hohe Usability und Skalierbarkeit aus und lassen sich mit jedem am Markt verfügbaren Authentifizierungstoken nutzen – von Software-Token wie Push-, QR- und SMS-Token über Hardware-Token bis hin zu Biometrie-Token. Ein weiterer Vorteil: Die Lösungen der KeyIdentity MFA-Plattform können durch den API-First-Ansatz in kürzester Zeit in jede verfügbare IT-Infrastruktur integriert werden. Durch den Open-Source-Ansatz lassen sich zudem kryptografische Backdoors ausschließen.

KeyIdentity bietet „Security made in Germany“, die höchste Sicherheitsstandards nach deutschem Recht erfüllt. Des Weiteren können Unternehmen mit den MFA-Lösungen von KeyIdentity Transaktions- und Datensicherheit gewährleisten und dadurch besser internationale Vorgaben wie die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO), die Zahlungsdienste-Richtlinie der EU (PSD2) oder den Payment Card Industry Data Security Standard (PCI-DSS) umsetzen.

Diese Pressemitteilung bezieht sich auf den Bericht „Gartner Market Guide for User Authentication“ vom 16. November 2017, der von Ant Allan, David Anthony Mahdi und Anmol Singh verfasst wurde. Der vollständige Gartner Market Guide for User Authentication steht unter dem folgenden Link zum Download bereit: https://www.gartner.com/doc/3823258/market-guide-user-authentication

Disclaimer:
Die in Gartners Marktforschungspublikationen dargestellten Anbieter, Produkte und Dienstleistungen werden nicht von Gartner unterstützt. Gartner empfiehlt keinem Technologieanwender, nur die Anbieter zu nutzen, die die besten Bewertungen erhalten haben oder anders gekennzeichnet sind. Gartners Forschungspublikationen geben die Ansichten von Gartners Forschungsbereich wieder und sind nicht als objektive Fakten zu verstehen. Gartner lehnt alle ausdrücklich oder implizit genannten Gewährleistungen in Bezug auf diese Forschungsergebnisse ab, einschließlich alle Gewährleistungen in Bezug auf Marktgängigkeit bzw. Eignung für einen bestimmten Zweck.

Über KeyIdentity
KeyIdentity ist ein globaler Anbieter von hoch skalierbaren, einfach einsetzbaren Multi-Faktor-Authentifizierungslösungen (MFA) auf Open-Source-Basis. Die KeyIdentity MFA-Plattform ermöglicht eine sichere und zuverlässige Authentifizierung digitaler Identitäten und Transaktionen bei Unternehmen und Behörden. Die Lösungen von KeyIdentity zeichnen sich durch ihre hohe Usability und Skalierbarkeit aus und lassen sich mit jedem am Markt verfügbaren Authentifizierungstoken (OTP-Token) nutzen – von Software-Token wie Push-, QR- und SMS-Token über Hardware-Token bis hin zu Biometrie-Token. Darüber hinaus können die Lösungen der KeyIdentity MFA-Plattform durch den API-First-Ansatz in kürzester Zeit in jede verfügbare IT-Infrastruktur integriert werden. KeyIdentity bietet „Security made in Germany“: Die MFA-Technologie wird von Anfang bis Ende in Deutschland entwickelt und bereitgestellt und erfüllt höchste Sicherheitsstandards nach deutschem Recht. Durch den Open-Source-Ansatz lassen sich zudem kryptografische Backdoors ausschließen. Weitere Informationen stehen auf der KeyIdentity Website, im Blog sowie über LinkedIn, Twitter und Facebook zur Verfügung.

Über:

KeyIdentity GmbH
Frau Manuela Kohlhas
Robert-Koch-Str. 9
64331 Weiterstadt
Deutschland

fon ..: +49 6151 86086-0
web ..: https://de.keyidentity.com/index.html
email : manuela.kohlhas@keyidentity.com

Pressekontakt:

KeyIdentity GmbH
Frau Manuela Kohlhas
Robert-Koch-Str. 9
64331 Weiterstadt

fon ..: +49 6151 86086-0
web ..: https://de.keyidentity.com/index.html
email : manuela.kohlhas@keyidentity.com

Ixia Umfrage: IT-Experten besorgt über die Daten- und Anwendungssicherheit in Cloud-Umgebungen

Daten- und Anwendungssicherheit sowie die Sichtbarkeit des Datenverkehrs sind die größten Probleme beim Einsatz von Public Clouds.

Dies ist das Ergebnis einer Umfrage, die von Dimensional Research im Auftrag von Ixia durchgeführt wurde. Das Unternehmen befragte über 350 IT-Professionals in Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern, die in erster Linie für Cloud-Implementierungen und deren Management verantwortlich sind. Danach machen sich über 90 Prozent der Befragten Sorgen um die Daten- und Anwendungssicherheit in Public Clouds, während fast 60 Prozent der Befragten berichteten, dass Public Cloud-Umgebungen die Visibility des Datenverkehrs erschweren.

Jeff Harris, Chief Marketing Officer bei Ixia, erläutert: „Während die Cloud immer mehr an Bedeutung gewinnt, verlagern sich die Bedenken von Migrationsthemen hin zu Themen der Sicherheit und Datentransparenz in der Cloud-Umgebung. Unternehmen sind sich bewusst, dass es unerlässlich ist, auch in der Cloud Zugang zu umfassenden Visibility-Lösungen zu haben. Diese Umfrage zeigt, wie sehr Unternehmen über die Visibility in jeder öffentlichen und privaten Cloud besorgt sind, die sie betreiben.“

Wichtige Ergebnisse der Umfrage sind u. a:
o 88 Prozent hatten bereits geschäftsrelevante Probleme, da die Visibility des Datenverkehrs in der öffentlichen Cloud nicht ausreichend gewährleistet war.

o Zu den drei größten Herausforderungen, die Unternehmen aufgrund der mangelnden Transparenz ihrer Public-Cloud-Daten zu bewältigen haben, gehören
o Fehlerbehebung bei Problemen mit der Anwendungs-Performance,
o Troubleshooting bei Problemen mit der Netzwerk-Performance oder Ausfällen von Anwendungen und
o schnelle Reaktion bei Sicherheitswarnungen und Netzwerkausfällen.

o Die drei wichtigsten Prioritäten für Unternehmen mit Public Cloud-Umgebungen sind:
o Sicherung von Daten und Anwendungen,
o die Erfüllung von Compliance-Anforderungen und
o Ausbau der Cloud-Expertise.

o 87 Prozent erlitten während ihres letzten Netzwerkausfalls eine Downtime von einer Stunde oder mehr, die laut Gartner ein Unternehmen bis zu $5.600 pro Minute kosten und die Kundenzufriedenheit beeinflussen kann.

o 99 Prozent bestätigen, dass Skalierbarkeit für Cloud-Monitoring-Lösungen von entscheidender Bedeutung ist.

Die vollständigen Ergebnisse der Cloud-Umfrage stehen zum Download zur Verfügung unter https://www.ixiacom.com/resources/lack-visibility-drives-public-cloud-security-risk

Über:

Ixia Technologies
Frau Denise Idone
Kreuzstr. 16
80331 München
Deutschland

fon ..: +49 89 2155 1444-0
web ..: http://www.ixiacom.com
email : ixia@prolog-pr.com

Pressekontakt:

Prolog Communications GmbH
Herr Achim Heinze
Sendlinger Str. 24
80331 München

fon ..: +49 89 800 77-0
web ..: http://www.prolog-pr.com
email : ixia@prolog-pr.com

TradeVision kombiniert Health Monitoring von Marktdaten und Netzwerk-Visibility

Ixia, führender Anbieter von Test-, Visualisierungs- und Sicherheitslösungen hat mit TradeVision die erste Plattform zur Überwachung von Marktdaten vorgestellt, die das Health Monitoring von Daten-Fee

TradeVision unterstützt direkt Unternehmen, die Marktdaten in Echtzeit verarbeiten, darunter Börsen, Investmentbanken,

Marktdaten-Konsolidierer und Trader.

Die schnelle Erkennung einer Verschlechterung der Qualität von Daten-Feeds ist ein erhebliches Problem für Marktteilnehmer, die Echtzeit-Markt-Feeds nutzen oder transportieren. Die frühe Erkennung von Problemen in solchen Feeds wird mit zunehmender Geschwindigkeit und Komplexität der Kapitalmarktnetzwerke immer wichtiger.

TradeVision ist eine neue Plattform, die die Marktdatentechnologie der TradeView-Produkte von Ixia mit dem schlüsselfertigen Vision ONE Network Packet Broker des Unternehmens kombiniert, um Lückenerkennung sowie Feed- und Channel-Gesundheit zu gewährleisten. Sie bietet zudem Statistiken, hochpräzise Zeitstempelung, Microburst-Erkennung sowie Tap-Aggregation und -Filterung. Durch die Nutzung der Vision ONE-Plattform können mehrere Ixia Vision-Netzwerk-Packet Broker zentral verwaltet werden, um große Implementierungen zu unterstützen.

„Das Handelsvolumen wächst weltweit weiter und zwingt die IT-Teams, ihre Datenkapazität kontinuierlich zu erweitern. Wenn es um Marktdaten geht, zählt jedes einzelne Paket“, erklärt Scott Register, Vice President of Product Management bei Ixia. „TradeVision versetzt IT-Teams in die Lage, ihre Infrastruktur zur Überwachung von Marktdaten mit Network Visibility Management zu konsolidieren und so ihr Netzwerkdesign zu vereinfachen und gleichzeitig die Kosten zu senken.“

TradeVision bietet Marktteilnehmern eine Vielzahl von Vorteilen:
o Die Konsolidierung von Health Monitoring und Visibility auf einer Plattform vereinfacht das Netzwerkdesign und senkt die Kosten.
o Native 40G-Portkapazität ermöglicht eine einfache Migration auf höhere Netzwerkgeschwindigkeiten, ohne dass eine Neuverkabelung erforderlich ist.
o Umfassende Unterstützung für Analysetools von Drittanbietern mit erweiterten Funktionen wie Mikrosekunden-Zeitstempelung, um sicherzustellen, dass die Analysetools von Drittanbietern optimal aufeinander abgestimmt sind.
o Channel-Feed-Gesundheitsdaten, die die Fehlerisolierung drastisch beschleunigen und die Wiederherstellungszeiten von Stunden auf Minuten verkürzen können.
o Einfaches Einrichten und Konfigurieren mit vorprogrammierten Feeds.
o Proaktive Planungsfunktionen zur Vermeidung von Datenverlusten aufgrund fehlender Kapazitäten
o Schnelle Erkennung von Netzwerküberlastungsproblemen und automatische Warnmeldungen

Cary Wright, Vice President of Product Management bei Endace, sagt: „Durch die Kombination der leistungsstarken Erkennung von TradeVision mit der präzisen Aufzeichnung und Wiedergabe von Handelsdaten mit EndaceProbe Network-Recordern verfügen die Betreiber über eine leistungsstarke Lösung für die Überwachung von Markt-Feeds und die schnelle Reaktion auf Probleme, bevor diese sich auf das Geschäft auswirken.“

Über:

Ixia Technologies
Frau Denise Idone
Kreuzstr. 16
80331 München
Deutschland

fon ..: +49 89 2155 1444-0
web ..: http://www.ixiacom.com
email : ixia@prolog-pr.com

Pressekontakt:

Prolog Communications GmbH
Herr Achim Heinze
Sendlinger Str. 24
80331 München

fon ..: +49 89 800 77-0
web ..: http://www.prolog-pr.com
email : ixia@prolog-pr.com

Ixias NVOS macht Switches zu Packet Brokern

Ixia, führender Anbieter von Netzwerktest-, Visibility – und Sicherheitslösungen, hat sein Network Visibility Operating System (NVOS) angekündigt.

NVOS ist eine Softwareversion von Ixias Network Packet Broker (NPB), mit der umfangreiche NPB-Funktionen auf offenen Netzwerk-Switches wie den von Edgecore ausgeführt werden können. NVOS unterstützt so den Trend zur Disaggregation von Soft- und Hardwarekomponenten im Software Defined Data Center (SDDC).

NPBs aggregieren und filtern Netzwerkpaketdaten, um diese nahtlos und effizient an Sicherheits-, Forensik- und Performance-Management-Tools weiterzugeben. NVOS von Ixia ist eine Softwarelösung, die offene Switches in NPBs umwandelt und so die Visibility auf Rack- und Rechenzentrums-Ebene ermöglicht. Es bietet vollständigen Zugriff auf Netzwerkpakete, um Echtzeit-Visibility, Einblick und Sicherheit für hochdichte Hyperscale-, Microscale- und SDDC-Netzwerke zu ermöglichen, selbst wenn diese sich ausdehnen.

„Neue Ansätze für eine umfassende Netzwerktransparenz in webbasierten und softwaredefinierten Rechenzentren ermöglichen es Cloud-Service-Providern, Telekommunikations-Dienstleistern und Unternehmen, durch immer kosteneffizientere und flexiblere Ansätze tiefere, wertvolle Einblicke in Netzwerkdienste zu gewinnen „, sagt Jeff Catlin, VP Technology von Edgecore Networks. „Edgecore freut sich, mit Ixia zusammenzuarbeiten, damit Kunden in modernen Cloud- und Telekommunikations-Infrastrukturen von Ixias Network Visibility Operating System (NVOS) auf Edgecores offenen Netzwerk-Switches profitieren können.“

NVOS bietet unter anderem:
o Flexibilität
o Einfache Installation auf zertifizierten offenen Netzwerk-Switches
o Aktivierung von Funktionen nach Bedarf
o Kostenkontrolle durch Trennung von Software und Hardware

o Vollständige Visibility
o Unterstützt Top-of-the-Rack-Aggregation bei gewünschtem Durchsatz, um tote Winkel zu vermeiden
o Bietet Aggregation, Replikation, Lastverteilung und Quellport-Kennzeichnung
o Nahtlose Zusammenarbeit mit Ixias Network Packet Brokern Vision ONE und Vision 7300

o Einfache Bedienung
o Point-and-Click Web-Interface bietet ein intuitives „Network-to-Tools“-Layout, das Benutzer auf einfache Weise in reale physische Konfigurationen übersetzen können
o Drei Stufen der Filterung: eingehend, dynamisch und ausgehend – mit integrierter UND/ODER-Logik und vereinfachter Konfiguration komplexer boolescher Filterregeln
o Automatische Auflösung von überlappenden Regeln mit der patentierten Filter-Compiler-Technologie von Ixia

„IT-Manager werden die Flexibilität des NVOS von Ixia zu schätzen wissen“, sagt Recep Ozdag, Vice President of Product Management bei Ixia. „Kunden können so ein Rechenzentrum beliebiger Größe aufbauen, indem sie vorhandene Hardware oder die Hardwarelösung ihrer Wahl nutzen, um einen effizienten und kostengünstigen IT-Betrieb zu gewährleisten.“

Visibility mit Ixias Security Fabric

Ixias NVOS auf einem offenen Switch kann als eigenständiges Gerät verwendet werden, ähnlich wie ein Ixia Vision Edge Packet Broker, oder als Teil der robusten Security Fabric-Lösung von Ixia, wenn es mit den Packet Broker Vision ONE oder Vision 7300 des Unternehmens kombiniert wird. Diese Kombination schafft eine leistungsstarke Sichtbarkeits-Engine, die den richtigen Datenverkehr für die richtigen Sicherheits- und Überwachungstools bereitstellt. Dabei stehen fortschrittlichen Funktionen wie Deduplizierung, Packet Trimming, Anwendungsfilterung sowie SSL-Entschlüsselung und -Verschlüsselung zur Verfügung.

Über:

Ixia Technologies
Frau Denise Idone
Kreuzstr. 16
80331 München
Deutschland

fon ..: +49 89 2155 1444-0
web ..: http://www.ixiacom.com
email : ixia@prolog-pr.com

Pressekontakt:

Prolog Communications GmbH
Herr Achim Heinze
Sendlinger Str. 24
80331 München

fon ..: +49 89 800 77-0
web ..: http://www.prolog-pr.com
email : ixia@prolog-pr.com

3D-Software zu 100% im Browser betreiben

Über die oneclick(TM) Plattform ermöglichen Sie mobilen Zugriff auf rechenintensive 3D-Applikationen sogar von Thin Clients aus.

BildDie oneclick(TM) Plattform bietet ab sofort vollen 3D-Support und unterstützt sämtliche CAD / 3D-Applikationen sowie auch Spiele zu 100% im Browser. Die Rechen- und Grafikpower sowie das Rendering erbringen die Rechenzentren der Microsoft Azure, sodass weniger leistungsstarke Endgeräte in der Lage sind, ressourcenintensive Software darzustellen. Auf teure CAD / 3D-Arbeitsplätze können Sie somit verzichten. Die Benutzer können über die oneclick(TM) Plattform von überall und mit jedem Endgerät auf die für sie bereitgestellten CAD / 3D-Applikationen zugreifen, egal ob am Flughafen, beim Kunden, in anderen Betriebsstätten oder im Homeoffice.

Da oneclick(TM) für die Übertragung modernste Streaming-Technologie einsetzt, ist auch bei niedriger Bandbreite ein reibungsloses Arbeiten gewährleistet. Für die Bereitstellung von CAD / 3D-Applikationen gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder werden bestehende Server-Standorte in eigenen Rechenzentren an die oneclick(TM) Plattform angebunden und die dort vorhandenen CAD / 3D-Applikationen für die Benutzer in einen Workspace im Browser gestreamt. Oder es werden geeignete virtuelle Maschinen direkt über die oneclick(TM) Plattform aufgesetzt, mit der gewünschten CAD / 3D-Software ausgestattet und ausgeliefert. Dazu verfügt oneclick(TM) mit dem Cloud Resource Manager über Schnittstellen zu den Rechenzentren bekannter IaaS-Anbieter, wie z.B. Microsoft Azure. Unternehmen profitieren hier insbesondere von den Azure N Series Instanzen, die über oneclick(TM) einfach, schnell und sicher ausgerollt werden können. Die virtuellen Maschinen der Azure N-Serie werden von NVIDIA®-GPUs unterstützt und bieten Kunden sowie Entwicklern Zugriff auf branchenführende, beschleunigte Computer- und Visualisierungsumgebungen. Die Einsatzgebiete erstrecken sich vom Grafikrendering, über die Videobearbeitung und Remotevisualisierung bis hin zum High Performance Computing.

oneclick(TM) ermöglicht seinen Nutzern die notwendige Flexibilität, um den heutigen Anforderungen an Produktivität, Mobilität und Sicherheit gerecht zu werden.

Wer mehr über die oneclick(TM) Plattform und den Cloud Resource Manager erfahren möchte, findet auf https://oneclick-cloud.com weitere Informationen und kann einen Testaccount beantragen.

Über:

oneclick AG
Herr Dominik Birgelen
Zollikerstrasse 27
8032 Zürich
Schweiz

fon ..: +41 44 578 88 93
web ..: https://oneclick-cloud.com/
email : dominik.birgelen@oneclick-cloud.com

Die oneclick AG mit Hauptsitz in Zürich (CH) und ihrem Innovationsmotor in Prien a. Chiemsee (D) hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer Workspace Provisioning- und Streaming-Plattform spezialisiert. Das Ziel der oneclick AG ist es, das End User Computing mit zu gestalten und zu verbessern. Die oneclick AG wurde 2015 gegründet und hat 25 Mitarbeiter.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

oneclick AG
Herr Dominik Birgelen
Zollikerstrasse 27
8032 Zürich

fon ..: +41 44 578 88 93
web ..: https://oneclick-cloud.com/
email : dominik.birgelen@oneclick-cloud.com

WiFi Alarmanlage FO1402 mit HD Kamera

Bei dieser Alarmanlage handelt es sich um ein eigenständiges Alarmsystem, dass sich nach der sofortigen Implementierung im WLAN-Netzwerk in Betrieb nehmen lässt.

BildDie Steuerung über Smartphone erfolgt mit einer einzigen App. In Wohnungen, Häusern und Geschäften erweist sich die kompatibel mit Amazon Alexa entwickelte Alarmanlage als Sicherheitskonzept mit enormer Wirkung.

Alarmsystem einfach einrichten und in Echtzeit informiert sein

Inklusive Störwiderstand, der problemlosen Erweiterung mit verschiedenen Sensoren und der Integration sensibler Bewegungsmelder lässt sich das System einfach einrichten, in 20 Minuten in Betrieb nehmen und zum Dienste der Sicherheit im Eigenheim oder im Gewerbe einsetzen. Durch die leicht verständliche deutsche Anleitung stehen Nutzer nicht vor einer Herausforderung und können im drahtlosen System keinen Installationsfehler machen. Alle Warnungen und Aufzeichnungen der Bewegungserkennung werden direkt aufs Smartphone übertragen und sorgen überall für das Wissen um ein sicheres Zuhause. Gesteuert über eine einzige App erfordert die WiFi Alarmanlage FO1402 nicht über zahlreiche Komponenten, sondern lässt sich mit einem Handgriff bedienen. In puncto Datenschutzmodus bleiben ebenso wenig Fragen offen wie im Bezug auf die 720p HD-Live-Video Aufnahmen, die in Echtzeit abgerufen oder als Unterstützung des Sicherheitsdienstes und der Polizei aufgezeichnet werden können. Nicht nur die Überwachung, sondern auch die Steuerung der Funktionen lässt sich direkt über das Smartphone vornehmen und somit von jedem Ort der Welt aus verändern.

Bedürfnisorientiertes Alarmsystem mit bester Usability

Im Gegensatz zu vielen anderen Alarmanlagen ist das Modell FO1402 einfach in der Bedienung und sicher in seiner Funktionalität. Das Smartphone gehört heute zu den stetigen Begleitern im Alltag und ist im Urlaub, im Business, beim Ausgehen oder einem Abend im Freundeskreis mit dabei. Da die App eine vollumfassende Steuerung und Überwachung mit dem Handy ermöglicht, sind Nutzer der WiFi Alarmanlage FO1402 jederzeit im Bilde und erleben Sicherheitstechnik in einer völlig neuen Dimension. Die Erweiterung mit zusätzlicher Sensorik oder Bewegungsmeldern und HD Kameras erlaubt eine bedürfnisorientierte Installation, die sich vollständig nach der Größe des zu sichernden Objektes und des Grundstücks richtet. Dabei müssen keine störenden Kabel verlegt oder größere Umbauten vorgenommen werden. Mit wenigen Handgriffen lässt sich die Sensorik am Fenster, an den Türen, an Lichtschächten und schwer einsehbaren Winkeln auf dem Grundstück befestigen und mit der App auf dem Smartphone verbinden. Alle zusätzlichen Bauteile sind mit einem Klick installiert und werden direkt in der App der FO1402 Alarmanlage implementiert. Multi Kon Trade hat mit diesem Modell eine Hightech-Alarmanlage mit der Funktion eines eigenständigen Systems geschaffen.

Über:

Koneya GmbH
Herr Ömer Demirbas
Heerdterbuschstraße 10
41460 Neuss
Deutschland

fon ..: 02131-4509281
fax ..: 02131-4509281
web ..: http://www.multikontrade.de
email : info@multikontrade.de

Seit unserer Gründung 2009 versorgen wir unsere Kunden in ganz Europa mit Produkten aus dem Bereich der Sicherheitstechnik. Dabei verfolgen wir stets das Ziel, qualitativ hochwertige Produkte zu günstigen Preisen anzubieten. Darüber hinaus steht Ihnen als Kunde unsere kostenloser Support zur Seite: vor dem Kauf, nach dem Kauf, für die Installation und für jede technische Frage. Unser Wunsch ist es, Menschen mit einer vertrauenswürdigen Technik zu versorgen, die es Ihnen ermöglicht, Ihre Familie und sich selbst zu schützen.

Pressekontakt:

Koneya GmbH
Herr Robert Werkier
Heerdterbuschstraße 10
41460 Neuss

fon ..: 02131-4509281
web ..: http://www.multikontrade.de
email : r.werkier@multikontrade.de

Neues Update optimiert oneclick(TM) Drive

Verbesserte Leistung und Benutzerfreundlichkeit des in der oneclick(TM) Plattform integrierten Cloud-Speichers

BildMit oneclick(TM) Drive verfügen Sie über einen zentralen und sicheren Speicherort für Ihre Daten, auf den Sie jederzeit und mit jedem Endgerät über den Browser zugreifen können. Durch das aktuelle Update wurden zahlreiche Optimierungen umgesetzt. Neben generellen Stabilitätsverbesserungen unterstützt der in oneclick(TM) integrierte Cloud-Speicher ab sofort auch das Hochladen ganzer Ordner. Das spart Zeit beim Handling vieler Dateien. Gleichzeitig sind ab sofort Uploads mit einer Dateigröße von mehr als 2 GB möglich. Damit können Sie auch große Dateien hochladen, bei niedriger Bandbreite mobil darauf zugreifen und mit internen oder externen Partnern über einen Download-Link teilen.

Um die Benutzerfreundlichkeit von oneclick(TM) Drive auf eine neue Stufe zu stellen, wurden Verbesserungen in der User Experience (UX) und im User Interface (UI) vorgenommen. Ein übersichtlicheres Erscheinungsbild und eine klare Benutzerführung standen im Mittelpunkt der Veränderungen. Zudem können für den Datenzugriff ab sofort Beschränkungen eingestellt werden, wodurch bestimmten Personen der Zugang zu ausgewählten Verzeichnissen verwehrt werden kann. Somit bleiben sensible Daten und Informationen nur berechtigten Benutzern vorbehalten.

Als zentraler Bestandteil der oneclick(TM) Plattform bindet oneclick(TM) Drive andere Cloud-Speicher, wie z.B. Dropbox oder OneDrive, sowie ab dem kommenden Release lokale Unternehmenslaufwerke, wie z.B. SMB-Speicher, in einem zentralen Ort ein. Neben dem standardmäßigen Speicherplatz des oneclick(TM) Drive stehen Ihnen somit alle für Ihre Arbeit notwendigen Komponenten gesammelt und jederzeit sicher über den Browser erreichbar zur Verfügung.

Wer mehr über die oneclick(TM) Plattform erfahren möchte, findet auf https://oneclick-cloud.com weitere Informationen und kann dort einen Testaccount beantragen.

Über:

oneclick AG
Herr Dominik Birgelen
Zollikerstrasse 27
8032 Zürich
Schweiz

fon ..: +41 44 578 88 93
web ..: https://oneclick-cloud.com/
email : dominik.birgelen@oneclick-cloud.com

Die oneclick AG mit Hauptsitz in Zürich (CH) und einem Innovationsmotor in Prien am Chiemsee (D) hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer Cloud-Plattform für die automatisierte sowie sichere Bereitstellung von digitalen Arbeitsplätzen spezialisiert. Das Ziel der oneclick AG ist es, das End User Computing mit zu gestalten und zu verbessern. Die oneclick AG wurde 2015 gegründet und hat 25 Mitarbeiter.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

oneclick AG
Herr Dominik Birgelen
Zollikerstrasse 27
8032 Zürich

fon ..: +41 44 578 88 93
web ..: https://oneclick-cloud.com/
email : dominik.birgelen@oneclick-cloud.com

BubCon geht live: Das spannendste Messengerprojekt des Jahres

Der BubCon Messengers ist live. Seine weltweit einmalige Themenfunktion im Bubble-Design sorgt für große Übersichtlichkeit. Modernste Verschlüsselungstechnik sorgt für einen hohen Sicherheitsstandard.

Bild03. November 2017, PRESSEMITTEILUNG: Mit BubCon geht das spannendste Messenger-Projekt des Jahres live.

Die Digitalisierung und Globalisierung verändern unsere Gesellschaft mit einer hohen Dynamik. Für die Menschen wird es immer wichtiger unabhängig von Zeit und Ort miteinander zu kommunizieren, um spannende und kreative Ideen oder interessante Neuigkeiten untereinander zu teilen. Messenger bedienen dieses Bedürfnis in idealer Art und Weise und haben mit der rasanten Verbreitung der Smartphones endgültig ihren Siegeszug angetreten. Die Anzahl hierüber versendeter Nachrichten steigt permanent und ersetzt inzwischen an vielen Stellen die E-Mail oder die Telefonie – sehr häufig aber zu Lasten der Ordnung und Übersichtlichkeit. BubCon Media GmbH hat sich genau dieser Herausforderung angenommen und einen Messenger mit einzigartigen Funktionen und einem innovativen Design entwickelt.

Hierzu hat BubCon von Beginn an den Nutzer in den Mittelpunkt seiner Entwicklungsarbeit gestellt. „Über aufwendige Usertests und umfangreiche Marktforschung haben wir die Schwächen der aktuellen Messenger konsequent herausgearbeitet und nun ein smartes Produkt geschaffen, das die ganz konkreten Anforderungen der Nutzer nachhaltig erfüllt“, erklärt Geschäftsführer Dimitrij Scholochow.

Mittelpunkt des neuen BubCon Messengers ist seine weltweit einmalige Themenfunktion im Bubble-Design, die eine intuitive und sehr übersichtliche Kommunikation ermöglicht. Hiermit können die User in den einzelnen Single- und Gruppenchats zusätzlich bis zu acht individuelle Themen erstellen. Sogar gezielte Umfragen sind möglich. Daneben wurde eine moderne Hashtag-Funktion integriert, die ein sofortiges Einordnen und Auffinden von Nachrichten möglich macht.

State of the Art Sprach- und Videotechnologien ermöglichen grenzenlose Kommunikation in hervorragender Qualität. Zudem können Sprachnachrichten nicht nur aufgenommen, sondern, ähnlich einem Diktiergerät, vor dem Versand zusätzlich kontrolliert und korrigiert werden.

Ein weiteres Highlight sind die aufwändig selbst designten lila Sticker mit Geräuschfunktion, die beim jungen Publikum für ein sehr großes Interesse und lustige Abwechslung in der Kommunikation sorgen.

„Da Deutschland für uns im Zuge des internationalen Roll-Outs ein Kernmarkt ist, ist das Thema Datensicherheit für uns eine Herzensangelegenheit“, betont Dimitrij Scholochow. Alle Daten und Informationen werden ausschließlich mit einer „End-to-End“ Verschlüsselung übermittelt. „Hierzu haben wir uns in Zusammenarbeit mit der renommierten Firma SySS GmbH erfolgreich einem sehr intensiven Prüfverfahren gestellt“, ergänzt der Geschäftsführer der BubCon Media GmbH.

Ab dem 06.11.2017 kann der Messenger sowohl über den Google Play Store als auch im Apple App Store heruntergeladen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Website
https://bubcon.com/

Logos & Farben
https://bubcon.com/brand-guidelines/

Hauptfunktionen (Video)
https://www.youtube.com/watch?v=Vdjbpo74YHA

Pressefotos:
https://www.dropbox.com/sh/nzcf2qkr9u21zlw/AAD9QBtM4Oj9BSleDLe65bEIa?dl=0

Über:

NEOSTARTER
Herr Thomas Klein
Regentenstraße 88
41061 Mönchengladbach
Deutschland

fon ..: +49 (0) 2161 69 84 700
web ..: http://www.neostarter.de
email : thomas.klein@neostarter.de

Pressekontakt:

NEOSTARTER
Herr Thomas Klein
Regentenstraße 88
41061 Mönchengladbach

fon ..: +49 (0) 2161 69 84 700
web ..: http://www.neostarter.de
email : thomas.klein@neostarter.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons