Schweißen

now browsing by tag

 
 

Mobile Werkbank von TEKA erhält Bestnoten von der TNO

Bestwerte hat jetzt die mobile Werkbank von TEKA in den Niederlanden erzielt. Unter Extrembedingungen hat die Test- und Zertifizierungsorganisation TNO, die Workstation auf Herz und Nieren geprüft.

BildDie Ausgangsfrage, mit der sich die Wissenschaftler der TNO beschäftigten, lautete: Wie gut schützt das Gerät der TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH den Anwender vor Schadstoffen aus der Luft, die beim Schweißprozess frei werden? In acht Durchgängen wurde das Gerät dem absoluten Belastungstest unterzogen. Die Anlage lief im achtstündigen Dauerbetrieb – und zwar beim MIG-/MAG-Schweißen von Normalstahl und Edelstahl. Hierbei verwendeten die Tester Fülldraht bzw. Massivdraht mit 100 Ampere und 250 Ampere.

Schadstoffbelastung liegt bei Null
Das Ergebnis des Prüfunternehmens kann sich sehen lassen: Bei jedem der Testdurchgänge auf dem Gebiet des „staubfreien Arbeitens“ hat das aus der Absaug- und Filteranlage „AirToo“ und einem Arbeitsflächenaufsatz bestehende Set die höchst mögliche Punktzahl und damit die begehrte, grüne 8-Stunden-Plakette erhalten. Auch bei 250 Ampere, bei denen das Schadstoffaufkommen erhöht ist, schnitt das Gerät sehr gut ab. Dies bedeutet, dass die Schadstoffbelastung bei einem achtstündigen Dauerbetrieb für den Anwender bei Null liegt.
Die mobile Workstation mit integrierter Absaugung eignet sich vor allem für Prozesse wie Schweißen, Schleifen und Schneiden in Werkstätten von metallverarbeitenden Unternehmen, KFZ-Betrieben oder Schulen. Das 1.150 mm breite mal 750 mm tiefe und 1350 mm hohe System bietet ausreichend Fläche zum Bearbeiten von Werkstücken, nimmt aber – anders als ein gesonderter Arbeitstisch mit nebenstehender Absauganlage – nur wenig Platz im Raum ein. Rollen ermöglichen ein leichtes Transportieren des Gerätes.

Hohe Filterstandzeiten dank „Stavo“
Die beim Bearbeiten von Werkstücken entstehende rauch- und staubhaltige Luft wird direkt durch das Lochblech der Auflagefläche abgesaugt und in die Absaug- und Filteranlage „AirToo“ geleitet. Der integrierte Staubvorabscheider „Stavo“ sorgt dafür, dass ein Großteil aller Partikel und eventuell angesaugte Funken bereits im Vorfeld abgeschieden werden. Erst im vorgereinigten Zustand trifft die Luft auf die Filter. So bleiben diese länger sauber und weisen deutlich höhere Standzeiten auf, was erhebliche Kosteneinsparungen mit sich bringt. Das vierstufige Filtersystem (Grobfilter, Vorfilter, Aktivkohlefilter und Hauptfilter) entfernt gesundheitsgefährdende Rauch- und Staubpartikel zu nahezu 100 Prozent. Anschließend führt es die gereinigte Luft in den Arbeitsbereich zurück. Die Workstation lässt sich innerhalb kurzer Zeit mit wenigen Handgriffen montieren und in Betrieb nehmen. Auch die Handhabung des Absauggeräts für den Anwender ist äußerst einfach.

Über:

TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH
Herr Erwin Telöken
Industriestraße 13
46342 Velen
Deutschland

fon ..: 00492863/9282530
web ..: http://www.teka.eu
email : info@teka.eu

ÜBER TEKA:
DIE TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH mit Sitz in Velen ist seit über 20 Jahren einer der europaweit führenden Hersteller von Absaug- und Filteranlagen für Industrie, Handel und Labore. Als zuverlässiger Partner und Experte für saubere Luft am Arbeitsplatz beliefert TEKA mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne aus der metallverarbeitenden Industrie, der Elektroindustrie und der Labortechnik. TEKA-Anlagen sorgen für gesunde Raumluft und somit einen umfassenden Gesundheitsschutz bei Mitarbeitern und tragen zum Umweltschutz bei. Die Produktpalette umfasst seriell mobile und stationäre Anlagen, Sonderausführungen sowie komplexe Systemlösungen für die Schneidindustrie von autogen bis Lasersysteme, bis zu raumtechnischen Lösungen der AIRTECH Serie, High-End Filtersystemlösungen und vernetzbare SmartFilter. Das Produktportfolio wird ergänzt durch Schneid-, Schweiß- und Brennschneidtische sowie Sicht- und Schallschutz. Rund 90 Mitarbeiter arbeiten in Entwicklung, Fertigung und Vertrieb Hand in Hand, um international mit intensiven Beratungs-, Service- und Montageleistungen maßgeschneiderte Lösungen zu bieten.

Pressekontakt:

TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH
Frau Katrin Herbers
Industriestraße 13
46342 Velen

fon ..: 00492863/9282530
email : katrin.herbers@teka.eu

„Industrie 4.0 – Prävention digital leben“

Auf der „Schweißen und Schneiden 2017“ präsentiert TEKA innovativ und partnerschaftlich vernetzt eine neue Dimension der digitalisierten Prävention.

BildVelen, im Juli 2017. Sehr gut aufgestellt sieht sich TEKA für den bevorstehenden Messeauftritt auf der „Schweißen und Schneiden“, der Weltleitmesse für Fügen, Trennen und Beschichten, vom 25. bis 29. September 2017 in Düsseldorf. In Halle 11 auf Stand D49 wird der Spezialist für Absaug – und Filteranlagen auf rund 200 qm seine aktuelle Innnovations- und Unternehmensphilosophie präsentieren. Die Messepräsenz will das Unternehmen nutzen, um seine neuesten digitalen Lösungen im Industrie 4.0-Standard zu präsentieren, die für Prävention am Arbeitsplatz einen neuen Meilenstein setzen. „Wir sind Vorreiter im Bereich Industrie 4.0 und anderen Marktteilnehmern viele Entwicklungsschritte voraus. Unsere Messebotschaft lautet: Industrie 4.0 lässt sich heute bereits mit innovativen Lösungen, die konkreten Mehrwert für die Prävention am Arbeitsplatz Metall verarbeitender Betriebe bieten, umsetzen – und das auch von kleinen und mittelständischen Unternehmen“, so TEKA-Geschäftsführer Erwin Telöken. So kündigt TEKA innovative Weiterentwicklungen für den Airtracker an, die auf der „Schweißen und Schneiden“ vor internationalem Publikum Premiere feiern sollen.

Das digitale Monitoring-System bietet dank intelligenter Multi-Sensorik schon heute neben der Überwachung und Regulierung der Raumluft in Industrie- und Fertigungshallen zahlreiche Vorteile: So ermöglicht das permanente und automatisierte Controlling der Feinstaubbelastung vor allem eine neue Dimension im Gesundheitsschutz. Feinstaubbelastungen werden mit dem Airtracker unmittelbar transparent gemacht und reguliert. Durch die Verknüpfung mit z.B. Filter- und Absauganlagen wird modernes Service- und Wartungsmanagement mit kürzeren Reaktionszeiten, Ersatzteilen on Time, geringerer Bevorratung und optimalem Monitoring nach dem Gesetz möglich. Der Airtracker lässt sich mit fast jedem Produkt aus der TEKA-Familie kombinieren und stößt seit der Markteinführung vor einem Jahr international auf große Resonanz. In enger Zusammenarbeit mit Partnern wurde das digitale Anforderungsprofil der Innovation seit dem stetig weiter entwickelt.

„Connect & Play“ – auf dem Messestand inszeniert TEKA durch Live-Vorführungen sein starkes Bündnis zu international tätigen Marktpartnern im Bereich Schweißen, Schneiden und Positionieren. Dieser „Markt der Partnerschaften“ wird gestaltet gemeinsam mit namhaften Maschinenbauunternehmen: MicroStep, Weltmarktführer in der CNC-Schneidtechnologie, Merkle, führender Hersteller von manueller und automatisierter Schweißtechnik und Severt, Spezialist für automatisiertes Schweißen, Roboter- und Positioniertechnik sowie Kjellberg Finsterwalde, Hersteller von Schweißelektroden, Plasmaschneidtechnik und Schweißtechnik.
„Wir zeigen auf verschiedensten Anlagen gemeinsame Lösungen, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen. Die Digitalisierung findet längst statt. Wir setzen darauf, die digitale Transformation in partnerschaftlicher Zusammenarbeit zu gestalten. Dies ist aus unserer Sicht der richtige Weg nicht nur, um international wettbewerbsfähig zu bleiben, sondern um optimale Lösungen im Arbeitsschutz stetig weiter zu entwickeln“, so Telöken weiter.

Aufklärung, Information und Demonstration – TEKA freut sich, auf der „Schweißen und Schneiden“ viele internationale Kontakte pflegen und neue knüpfen zu können und will mit seinem 20-köpfigen Messeteam viel Raum für persönliche Gespräche bieten.

Über:

TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH
Herr Katrin Herbers
Industriestraße 13
46342 Velen
Deutschland

fon ..: 00492863/9282530
web ..: http://www.teka.eu
email : info@teka.eu

ÜBER TEKA:
DIE TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH mit Sitz in Velen ist seit über 20 Jahren einer der europaweit führenden Hersteller von Absaug- und Filteranlagen für Industrie, Handel und Labore. Als zuverlässiger Partner und Experte für saubere Luft am Arbeitsplatz beliefert TEKA mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne aus der metallverarbeitenden Industrie, der Elektroindustrie und der Labortechnik. TEKA-Anlagen sorgen für gesunde Raumluft und somit einen umfassenden Gesundheitsschutz bei Mitarbeitern und tragen zum Umweltschutz bei. Die Produktpalette umfasst seriell mobile und stationäre Anlagen, Sonderausführungen sowie komplexe Systemlösungen für die Schneidindustrie von autogen bis Lasersysteme, bis zu raumtechnischen Lösungen der AIRTECH Serie, High-End Filtersystemlösungen und vernetzbare SmartFilter. Das Produktportfolio wird ergänzt durch Schneid-, Schweiß- und Brennschneidtische sowie Sicht- und Schallschutz. Rund 90 Mitarbeiter arbeiten in Entwicklung, Fertigung und Vertrieb Hand in Hand, um international mit intensiven Beratungs-, Service- und Montageleistungen maßgeschneiderte Lösungen zu bieten. Nahezu alle TEKA-Produkte erfüllen die sicherheitstechnischen Anforderungen für die höchste Schweißrauchabscheideklasse und sind nach DIN EN ISO 15012-1 mit dem „W3“-Qualitätszertifikat ausgezeichnet. Mit seiner Produktentwicklungs-Strategie ist TEKA erfolgreicher Vorreiter auf dem Gebiet der Industrie 4.0, wie das Unternehmen mit dem Raumluftüberwachungs-System Airtracker beweist.

Pressekontakt:

TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH
Frau Katrin Herbers
Industriestraße 13
46342 Velen

fon ..: 00492863/9282530
email : katrin.herbers@teka.eu

Filterpatronen und Filterplatten für Stahl-, Blech- und Metallverarbeitung – Pinelli GmbH aus Geldern weitet Aktivitäten als kompetenter Anbieter aus

– Filterpatronen und Filterplatten
– Zertifizierte Ware mit Prüfzertifikat
– Außerordentliches Preis- / Leistungsverhältnis
– Alle gängigen Größen und Anwendungsgebiete kurzfristig lieferbar

Filterpatronen und Filterplatten für Stahl-, Blech- und Metallverarbeitung - Pinelli GmbH aus Geldern weitet Aktivitäten als kompetenter Anbieter aus

Beratung, Lagerung und Verkauf von geprüften Filterpatronen und Filterplatten für die Blech- und Met

Geldern / Düsseldorf (Ruhrgebiet), im Oktober 2016
Das größte Standbein der deutschen Wirtschaft: Die Stahl-, Blech- und Metallverarbeitung. Hierzu zählen überwiegend die Automobilindustrie, der Maschinenbau, die Pharmabranche sowie die Lebensmittelerzeugung.
In der Metallindustrie werden verschiedene Verfahren eingesetzt, um das Metall zu be- und verarbeiten:
Schweißen (Schweißrauch und Schweißrauchabsaugung), Plasmaschneiden, Laserschneiden, Autogenschneiden, Schleifen (Schleifstaub), Strahlen (Strahltechnik und Strahlanlagen) und die Pulverbeschichtung gehören zu den wichtigsten Herstellungsverfahren der Blech- und Metallverarbeitung, bei denen gesundheitsgefährdende Feinstäube entstehen.

Zertifizierte Ware mit Prüfzertifikat
Die Pinelli GmbH legte von Anfang an Wert auf Qualität. Dies wird allein schon daran deutlich, dass die Pinelli GmbH eigene Prüfungen der verkauften Filterpatronen und Filterplatten in unabhängigen Prüflabors durchführen lässt, um genaue und verlässliche Angaben bezüglich der Filterklasse und der Staubklasse am fertigen Produkt bezogen auf den jeweiligen Einsatzfall zu verifizieren. Nur damit kann die Pinelli GmbH ihrem hohem Qualitätsanspruch gerecht werden und dem Kunden hochwertige Filterpatronen und Filterplatten in bester Qualität liefern. Damit kann die Pinelli GmbH sicher stellen, dass alle gesetzlichen Auflagen erfüllt und eingehalten werden. Dazu der Geschäftsführer und Firmengründer Dipl. Ing. Franco Pinelli:
„Fast alle Händler für Filterpatronen und Filterplatten haben von der eigentlichen Thematik der Filtertechnik zu wenig bzw. gar kein Know-How. Sie verwenden Lieferanten, die Ihnen Ware mit dem allgemeingültigen Zertifikat „BIA M“ verkaufen. Dies beinhaltet mehrere Probleme:
1.Es wird nur eine Durchlassgrad-Prüfung des Filtermaterials nachgewiesen und keine Prüfung am bereits gefertigten Element (Filterpatrone / Filterplatte), welches mit Fertigungsfehlern und Leckagen belastet sein kann.
2.Der Durchlassgrad wird bestimmt mit Partikeln zwischen 0,2 und 2,0 µm. Optisch kommt dort oft ein relativer guter Wert zu Stande, doch wir haben in der Metall- und Blechverarbeitung sehr, sehr viele Partikel, die unterhalb dieser Grenze liegen und somit gar nicht erfasst werden.
3.Die Prüfung wird durchgeführt mit Quarzstaub und macht keine Aussage über die Art und Beschaffenheit der Stoffe. Hierbei insbesondere krebserregende Stoffe, wie Sie in der Metall- und Blechverarbeitung häufig vorkommen. In diesem Fall dürften diese Elemente gar nicht eingesetzt werden.
4.Der Durchlassgrad von M bedeutet < 0,10 % lediglich am Filtermaterial. Als Vergleich bedeutet der Durchlassgrad H < 0,005 % am fertigen Element. Nur dieser eine Buchstabe hat einen Riesenbedeutung! Umfangreiche Lagerhaltung – alle gängigen Größen und Anwendungsgebiete kurzfristig lieferbar
Im Gegensatz zu einigen anderen Anbietern auf dem Markt für Filterpatronen und Filterplatten hat die Pinelli GmbH alle gängigen Größen und Anwendungsgebiete auf Lager und kann damit kurzfristig liefern. Sollte also bei Ihnen kurzfristig eine Filterpatrone oder Filterplatte gewechselt werden müssen, kann Pinelli GmbH sofort liefern – per Express sogar schon bis zum nächsten Tag. Damit kann die Maschine sofort weiter laufen und es entstehen keine Kosten durch Maschinenstillstand.

Günstige Preise durch Direktbezug bei den Herstellern von Filterpatronen und Filterplatten
Die Pinelli GmbH bezieht die Filterpatronen und Filterplatten DIREKT beim Hersteller. Hier kommen dem Unternehmen die über Jahrzehnte gewachsenen Beziehungen zu allen Herstellern in diesem Markt zugute. Es wird also nicht über einen Zwischenhändler bestellt, sondern der durch den Direktbezug erzielte gute Preis wird direkt an den Kunden weiter gegeben.

Spezialisierung auf Filterpatronen und Filterplatten
Der Kunde ist bei der Pinelli GmbH in besten Händen, denn das Unternehmen hat sich auf den Bereich Filterpatronen und Filterplatten spezialisiert. Das versetzt die Pinelli GmbH in die Lage, gute Verhandlungen mit den Herstellern zu führen und auch direkt Anregungen für Verbesserungen zu geben, die in die Produkt-Entwicklung mit einfließen und damit auch wieder dem Kunden zu Gute kommen. Durch diese Spezialisierung und die lange Erfahrung kann die Pinelli GmbH aber auch eine ganz exakte Kalkulationsbasis erstellen, so dass alle daran verdienen und man lange miteinander im Geschäft bleiben kann. Denn das Ziel der Pinelli GmbH ist eine langfristige Kundenbeziehung, die auf Vertrauen und für beide Seiten guten Preisen basiert.

Über zwei Jahrzehnte Erfahrung mit Filterpatronen und Filterplatten
Die Pinelli GmbH bietet ihren Kunden über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Thermisches Schneiden und aller damit verbundenen Filter-Problematiken. Die Kunden können seit 20 Jahren sicher sein, dass man ihnen in allen Fragen rund um das Thema Filterpatronen und Filterplatten hilfreich zur Seite steht.

Weitere Informationen zum Thema Filterpatronen und Filterplatten finden Sie unter http://www.filterpatronen-filterplatten.de/

Über die Pinelli GmbH – Der Firmengründer Dipl.-Ing. SFI Franco Pinelli entschied sich im Jahr 2011 nach über 15 Jahren Tätigkeit als Betriebsleiter, Projektingenieur und Verkaufsleiter für den Gang in die Selbständigkeit. Seine guten theoretischen Kenntnisse verbunden mit hervorragendem praktischem Know-how im Bereich der Blech- und Metallverarbeitung sind die Standbeine seines Erfolges. Das Ziel ist stets klar: Authentisch und kompetent seinen Kunden zur Seite zu stehen. Stetig werden neue Produkte und Anwendungen der Filtertechnik getestet, zertifiziert und als Produkt mit ins Lieferprogramm aufgenommen. Die meisten dieser einmal aufgenommenen Produkte sind auch kurzfristig verfügbar. Somit ist man in der Lage, den Kunden bei Problemen schnell und kompetent zu bedienen.

Firmenkontakt
PINELLI GmbH
Franco Pinelli
Max-Planck-Str. 13
47608 Geldern
0049 163 773 2509
info@pinelli.info
http://www.filterpatronen-filterplatten.de

Pressekontakt
GoogleOnlineDominator
Uwe Hiltmann
109 Pantbach Road 109
CF14 1TX Cardiff
+49-16098946921
videogod@googleonlinedominator.com
http://www.googleonlinedominator.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons