schnelles Internet

now browsing by tag

 
 

Schnelles Internet und Telefonie via Internet

GlobalConnect in Mecklenburg-Vorpommern weiter auf dem Vormarsch

BildRostock/Hamburg, 16. April 2018. Bereits zum dritten Mal nahm GlobalConnect GmbH am Lieferantentag in Rostock teil und die diesjährige Teilnahme zeigte, dass sich das Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern bereits einen Namen gemacht hat. „Wir werden durchaus als diejenigen mit dem schnellen Internet wahrgenommen, und zwar auch über die IT-Branche hinaus“, erklärt Hannes Witt, Sales Manager bei GlobalConnect, zuständig für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Er erläutert weiter: “ Das Thema der Digitalisierung ist zwangsläufig mit einer Optimierung der Infrastruktur hinsichtlich der Breitbandversorgung verknüpft. Um die hiesigen Gewerbegebiete zu entwickeln, sind zwingend infrastrukturelle Modernisierungen notwendig. Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat hier in Teilen Nachholbedarf und ich freue mich, wenn wir ein Stück weit gemeinsam daran arbeiten können.“

Schnelles Internet – große Nachfrage

Das Interesse der Besucher an symmetrischen Bandbreiten von 10 Mbit/s bis zu Gigabit Geschwindigkeiten war erneut groß. Vor allem Gewerbetreibende, Freiberufler und Unternehmen wissen, dass sie für ihren Erfolg professionelle und funktionierende Technik benötigen. „Es gibt viele Beispiele von Branchen und Berufsgruppen, die von schnellem Internet abhängig sind. Seien es Architekten oder Bauplaner, die große Datenmengen übertragen, ein Rinderzüchter, der online bei einer Auktion bietet oder auch andere Unternehmen wie Autohäuser, deren komplette Software auch funktionieren muss, wenn neue Updates aufgespielt werden“, berichtet Hannes Witt. Es sei etwa undenkbar, dass bei einem dieser technischen Vorgänge plötzlich die Internetverbindung abbricht und ein Geschäftsprozess dadurch nicht zum Abschluss kommt. “ Aber das ist dennoch Realität“, sagt Witt. Viele seiner Kunden wissen inzwischen, dass die Zukunft in den Glasfasernetzen liegt, über die mühelos konstant Bandbreiten von 100 Mbits bis zu 10 Gbits abrufbar sind und nutzen dies. So sichern sie sich klare Wettbewerbsvorteile über die Glasfaseranbindung, denn veraltete Kupferleitungen können dies nicht leisten.

Telefonie via Internet

Das Leistungsspektrum von GlobalConnect erstreckt sich über weit mehr als schnelles Internet. Große Nachfrage erfährt beispielsweise die Telefonie über Internet. Witt dazu: „An dieser Technologie geht über kurz oder lang kein Weg vorbei. Wir empfehlen schon heute auf VoIP-Telefonie umzustellen und bieten hierzu eine breite Auswahl von flexiblen Anschluss- und Preismodellen im In- und Ausland.“ Der Clou: Der kostenlose Testaccount, der aktuell verfügbar ist.

Für weitere Informationen dazu und auch über professionelle und verlässliche Datacenterlösungen, die die Auslagerung von sicherheitsrelevanter Technik ermöglichen, genügt ein Anruf bei Hannes Witt unter der Telefonnummer 040-299976-79. Darüber hinaus sind Anfragen und Terminvereinbarungen per E-Mail ihk-mv@globalconnect.de möglich.

Über:

GlobalConnect GmbH
Herr Hannes Witt
Wendenstraße 377
20537 Hamburg
Deutschland

fon ..: ++49 (0)40 299 976-79
fax ..: +49 (0)40 / 299 976-80
web ..: http://www.globalconnect.de
email : ihk-mv@globalconnect.de

Über GlobalConnect GmbH

GlobalConnect betreibt mehr als 14.000 Kilometer eigene Glasfasertrassen in Deutschland, Dänemark und Schweden, davon mehr als 3.500 Kilometer allein in Deutschland. Das Unternehmen bietet eine umfangreiche Palette an Produkten und Dienstleistungen für eine erfolgreiche IT-Struktur an: Standortvernetzungen, Rechenzentrum-Lösungen sowie Voice- und Cloud-Lösungen – alles basierend auf eigener Glasfaserinfrastruktur. Darüber hinaus ist GlobalConnect ein führender alternativer Anbieter für effizientes und sicheres Daten-Networking, Hosting- und Cloud-Dienstleistungen.

Derzeit befindet sich die Strecke von Rostock bis nach Berlin in der Fertigstellung. In Mecklenburg-Vorpommern profitieren unter anderem schon das Haus der Schifffahrt in Rostock von der modernen Glasfasertechnik ebenso wie der Yachthafen Hohe Düne und vereinzelte Gewerbegebiete sowie benachbarte Stadtwerke.

Pressekontakt:

Gesekus.Communication
Frau Marion Döbber
Kiliansgraben 15
99974 Mühlhausen

fon ..: 03601 813301
web ..: http://www.gesekus.com
email : info@gesekus.com

Neu: Schnelles Internet via Richtfunk für Büsum

Neuer Sendemast bietet leistungsstarke Netze für Industrie und Gewerbe

BildHamburg/Büsum, 22. März 2018. Glasfasernetze sorgen durch ihre blitzschnelle Datenübertragung bei Unternehmen, Gewerbebetrieben und Freiberuflern für deutliche Wettbewerbsvorteile. Ab sofort profitiert jetzt Büsum bis in das Hinterland davon. Möglich macht es ein Mast am Kreisel an der B 203 vor dem Orteingang, an den GlobalConnect GmbH sein Glasfasernetz angebunden hat. Das Unternehmen bietet Geschäftskunden ab sofort hohe Verfügbarkeiten innerhalb kürzester Bereitstellungszeiten.

Symmetrische Bandbreiten von 10 Mbit/s bis zu Gigabit Geschwindigkeiten sorgen nun auch für klare Wettbewerbsvorteile bei Unternehmen und Organisationen in Büsum und Umland. GlobalConnect bietet neben symmetrischen Internetanbindungen viele weitere interessante Leistungen wie Standortvernetzungen, Datacenter, Corporate Cloud Lösungen. Darüber hinaus sind auch VoIP und weitere Telefoniedienstleistungen im Portfolio.

„Es ist kein Geheimnis, dass vor allem Geschäftsleute über langsames Internet klagen und zudem leistungsfähige Telefonie über Internet wünschen. Mit dem Richtfunk in Büsum kommen wir diesen Wünschen nach und tragen damit zur Entwicklung dieser Wirtschaftsregion bei“, sagt Andree Gesekus, Senior Account Manager bei GlobalConnect.

Über 3.200 Kilometer eigene Glasfasernetze in Deutschland – damit hat die GlobalConnect GmbH die Nase vorn. „Wir freuen uns natürlich, dass wir eine Vorreiterrolle im Bereich des flächendeckenden Breitbandausbaus einnehmen“, sagt Volker Buck, Country Manager. Vor allem, weil Deutschland bei dem Ausbau in Europa insgesamt deutlich hinterherhinkt wie Studien belegen. Umso vorteilhafter ist es, dass sich Büsumer Geschäftskunden über rasante Internetverbindungen und Datenübertragungen keine Sorgen mehr machen müssen.

Weitere Informationen gibt Andree Gesekus, Senior Account Manager, unter 040 299 976-89 oder per E-Mail ihk-sh@globalconnect.de.

Über:

GlobalConnect GmbH
Herr Andree Gesekus
Wendenstraße 377
20537 Hamburg
Deutschland

fon ..: ++49 (0)40 299 976-89
fax ..: +49 (0)40 / 299 976-80
web ..: http://www.globalconnect.de
email : andree.gesekus@globalconnect.de

GlobalConnect betreibt mehr als 13.000 Kilometer eigene Glasfasertrassen in Deutschland, Dänemark und Schweden, davon mehr als 3.200 Kilometer allein in Deutschland. Das Unternehmen bietet eine umfangreiche Palette an Produkten und Dienstleistungen an: Glasfasern, Übertragung, Rechenzentrum-Lösungen, Voice- und Cloud-Lösungen. Darüber hinaus ist GlobalConnect ein führender alternativer Anbieter für effizientes und sicheres Daten-Networking, Hosting- und Cloud-Dienstleistungen. Insgesamt deckt das Unternehmen ganz Dänemark, Norddeutschland und Teile Schwedens mit einem 13.000 Kilometer langen Glasfaserkabel-Netzwerk und 13.000 Quadratmeter an Rechenzentren ab.

Pressekontakt:

Gesekus.Communication
Frau Marion Döbber
Kiliansgraben 15
99974 Mühlhausen

fon ..: 03601 813301
web ..: http://www.gesekus.com
email : info@gesekus.com

Bürgerinitiative für schnelles „DSL“ in Much

Mucher Bürger kämpfen für schnellere Internetanschlüsse in Much und
Gründen Bürgerinitiative „Schnelles DSL für Much“

BildDie Netzanbieter offene Bürgerinitiative für schnelleres Internet in Much wurde im Februar 2018 durch
Mucher Bürger ins Leben gerufen. Da das Thema langsames Internet in Much viele Mucher Bürger
betrifft, in den Medien der letzten Jahre jedoch nicht viel Beachtung fand.
Die Initiative versucht mit regionalen Anbietern zu kooperieren um den Menschen und Unternehmen in
Much alternativen zu den bestehenden langsamen DSL-Anschlüssen aufzuzeigen.
Innerhalb der ersten Februar Woche konnte die Initiative bereits zwei lokale Richtfunkanbieter als
Partner gewinnen. Gespräche mit weiteren Netzanbietern und der Gemeinde Much sind geplant.
Durch gezielte Veröffentlichungen in sozialen Medien wurde in kürzester Zeit ein enormes Interesse der
Mucher Bürger festgestellt. So dass sich die Initiative das Ziel gesetzt hat die Much endlich ins 21.
Jahrhundert der digitalen Medien zu führen.
Besonders für den Wirtschaftsstandort Much ist schnelles Internet wichtig um die Herausforderungen
der nächsten Jahre insbesondere das Thema Industrie 4.0 realisieren zu können. In der heutigen Zeit
ist eine schnelle Internetverbindung für Unternehmen aller Branchen unerlässlich um im immer stärker
werdenden Wettbewerb bestehen zu können.
Jeder Bürger und jedes Unternehmen kann sich an der Initiative beteiligen um den Standort Much
wieder interessant für Junge Menschen und Unternehmen zu machen.
Weitere Informationen zur Bürgerinitiative „schnelles DSL für Much“ finden Sie im Internet unter
www.schnelles-dsl-much.de und unter www.schnelles-internet-much.de

Über:

Bürgerinitiative schnelles DSL Much
Herr Christian Ortwig
Bövingen 66
53804 Much
Deutschland

fon ..: 022459145287
web ..: http://www.schnelles-dsl-much.de
email : info@schnelles-dsl-much.de

Pressekontakt:

Bürgerinitiative für schnelles DSL in Much
Herr Christian Ortwig
Bövingen 66
53804 Much

fon ..: 022459145287
web ..: http://www.schnelles-dsl-much.de
email : info@schnelles-dsl-much.de

Telkotec: Breitbandausbau und Kabelmodernisierung gehören zusammen

Fast 77 Prozent aller Haushalte in Deutschland sind bereits am schnellen Internet angebunden. Aber bei vielen Kunden kommt die Leistung nicht an. Das kann an der eigenen Technik liegen.

BildDer Datenverkehr in Deutschland nimmt mehr und mehr zu, die Menschen surfen stationär und mobil – aber noch immer muss sich knapp ein Viertel aller Haushalte mit Bandbreiten unterhalb der magischen 50 Mbit/s-Grenze begnügen. Das stellt der aktuelle Tätigkeitsbericht 2016/2017 der Bundesnetzagentur (BNetzA) fest. Stockt also der Breitbandausbau in Deutschland tatsächlich derart, wie man angesichts der vielfältigen Berichterstattung glauben mag. Zwar ist der Ausbaubestand im ersten Halbjahr 2017 nur um 1,4 Prozent gestiegen, aber damit umfasst die Breitbandquote immerhin bereits fast 77 Prozent aller Haushalte. „Von einem digitalen Entwicklungsland zu sprechen, entspricht nicht der Realität. Natürlich könnte der Ausbau schneller gehen, aber schnelles Internet ist in Deutschland weitgehend möglich“, sagt Markus Frese. Er ist einer der drei Geschäftsführer von Telkotec, dem größten Servicepartner für Unitymedia in Deutschland.

Der Kabelnetzspezialist deckt für Unitymedia die vollständige Installation und Entstörung in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens und Hessens ab. Rund 400 Mitarbeiter nehmen monatlich etwa 10.000 Neuinstallationen vor und bearbeiten mehrere 1000 Störungsfälle.

Aufgrund der täglichen Arbeit in der Netzwerktechnik wissen Markus Frese und seine Kollegen, wie es in der Praxis aussieht. Allein Unitymedia habe laut aktuellen Zahlen seit Anfang 2015 eine halbe Million Haushalten ans schnelle Internet angebunden und führe jetzt beispielsweise in Bochum nahezu flächendeckend Zugang zu Internet-Geschwindigkeiten von einem Gigabit pro Sekunde ein. „Bei vielen Kunden kommt die Leistung aber nicht am Rechner an. Das liegt dann jedoch nicht am Kabelnetzbetreiber oder fehlenden Ausbaukapazitäten, sondern an der eigenen Technik. Veraltete und langsame Netzwerk-Bausteine, Flash-Anwendungen oder Javascript können die Geschwindigkeit des Browsers einschränken. Daher ist es notwendig, auch einmal die Haustechnik zu überprüfen, um hohe Geschwindigkeiten wirklich möglich zu machen.“

Mit-Geschäftsführer Winfried Hecking betont, dass dieser Zustand natürlich zu Ärger führen kann. „Kunden mit veralteten Netzwerkstrukturen setzen sich der Gefahr aus, womöglich für einen leistungsstarken Vertrag zu zahlen, aber dennoch nur einen mittelmäßigen Empfang zu haben.“ Er vergleicht dies mit einem hochwertigen Sportwagen, der mit bestem Benzin versorgt, dieses aber durch löchrige Leitungen gepumpt werde. Er rät daher dazu, über Erneuerungsmaßnahmen nachzudenken. Fachleute könnten die Leitungswege analysieren und schnell erfassen, an welcher Stelle das Problem auftritt. Vielleicht ist es die WLAN-Konfiguration, vielleicht sind es die Verteilerboxen – aber möglicherweise liegt es auch an den Kabelanlagen. Gegebenenfalls müssten diese ausgetauscht werden, um die eigenen vier Wände für moderne Höchstleistungen zu öffnen.

Jörg Peil, ebenfalls Telkotec-Geschäftsführer, stellt die Bedeutung einer vernünftigen Projektplanung heraus. Nur so könne das optimale individuelle Ergebnis erreicht werden. „Ohne sorgfältige Planung, die auf den Bedürfnissen des Auftraggebers beruht, ist auch die technische Umsetzung nicht möglich. Die Digitalisierungs- und Modernisierungsmaßnahmen sollten wirklich Sinn ergeben. Ein Fachbetrieb bringt die Expertise mit, von der Analyse über die Planung bis zur Modernisierung und Installation alle Prozessschritte abzubilden.“

Über:

Telkotec GmbH
Herr Winfried Hecking
Almerfeldweg 44
59929 Brilon
Deutschland

fon ..: 02961 9210200
web ..: http://www.telkotec.de
email : kundenservice@telkotec.de

Über die Telkotec GmbH

Die Telkotec GmbH ist ein Dienstleistungsunternehmen für Kabelnetzbetreiber mit Hauptsitz in Brilon und weiteren Standorten in Marburg und Mönchengladbach. Geführt von den Kabelnetzexperten und Handwerksmeistern Markus Frese (Media.com GmbH, Brilon), Winfried Hecking (Hecking Elektrotechnik Co. KG, Mönchengladbach) und Jörg Peil (Mediatec Service GmbH, Marburg) übernimmt Telkotec die gesamte Installation und Entstörung bei Empfangs- oder Übertragungsproblemen in den Bereichen TV, Internet und Telefonie. Das Unternehmen ist mit mehreren 100 Mitarbeitern im Innen- und Außendienst als größter deutscher Servicepartner des Kabelnetzbetreibers Unitymedia in weiten Teilen von Nordrhein-Westfalen und Hessen tätig. Jeden Monat kommen auf diese Weise Zehntausende von Kundenkontakten zusammen. Als Unternehmen auf Wachstumskurs ist Telkotec ständig auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern (Elektriker, Radio-/Fernsehtechniker, Elektrotechniker, Mechatroniker) für den technischen Außendienst. Weitere Informationen unter www.telkotec.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

„Eine Netzwerkstruktur ist eine individuelle Angelegenheit“

Winfried Hecking vom Mönchengladbacher Familienunternehmen Hecking Elektrotechnik betont, dass die Einrichtung eines Netzwerks für Privatleute und Unternehmen eine individuelle Angelegenheit ist.

BildOhne das Internet ist heute nur noch wenig denkbar: Es ist so etwas wie die große technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderung unserer Zeit. „Das wirkt sich natürlich auch auf das Freizeit- und Unterhaltungsverhalten aus. Immer mehr Menschen nutzen das Internet für Video-Streaming und Musik, und auch der Fernseher soll an das World Wide Web angebunden werden, um sämtliche moderne Möglichkeiten auszunutzen“, weiß Winfried Hecking, Chef des Kabelnetz- und Multimediaspezialisten Hecking Elektrotechnik aus Rheindahlen. Das Familienunternehmen ist seit vielen Jahren in der Modernisierung und Installation von Netzwerkanlagen tätig und begleitet Privatleute und Unternehmen beim Aufbau sicherer und effizienter Strukturen. „Dabei kommt es vor allem auf die Geschwindigkeit und Stabilität an. Nichts ist ärgerlicher, als wenn Filme auf dem Fernseher oder Bildschirm ruckeln oder die Live-Übertragung eines Konzerts oder einer Sportveranstaltung im Online-Radio unterbricht, weil die Leitung nicht die benötigte Leistung erbringt.“

Dies komme in der Praxis immer wieder vor, weiß Winfried Hecking aus Erfahrung. Er rät deshalb dazu, die Netzwerkleitungen genau zu analysieren und den wirklichen Bedarf herauszuarbeiten. „Oft wird daran vorbei gearbeitet. Dann werden Netzwerkstrukturen aufgebaut, die ihren Sinn und Zweck nicht erfüllen und dementsprechend nur zu Enttäuschung bei den Nutzern führen. Bei Privatleuten kann es sein, dass die Internetverbindung bei hochwertigen Entertainment-Angeboten eben nicht optimal ist, während Unternehmen in ihrer Arbeit eingeschränkt werden können, weil beispielsweise die Synchronisation bei Anwendungen im Bereich Industrie 4.0 nicht richtig funktioniert.“

Eine Netzwerkstruktur sei immer eine individuelle Angelegenheit. Nicht einmal die Bedürfnisse eines typischen Einfamilienhauseigentümers könnten auf den anderen übertragen werden – dementsprechend könne es keine Standardlösungen geben. Winfried Hecking gibt dafür ein Beispiel: „Wer Arbeiten und Wohnen unter einem Dach kombiniert und vielleicht im ausgebauten Dachgeschoss sein Büro eingerichtet hat, während Erdgeschoss und erstes Obergeschoss für die Familie mit Kindern reserviert ist, muss seine Struktur natürlich darauf einstellen. Das Büro muss genauso über High-Speed-Internet verfügen wie die übrigen Etagen, damit die Familie auch auf ihren verschiedenen Geräten alle Angebote wahrnehmen kann. Das ist etwas anderes, als wenn ein Ehepaar ohne Kinder eigentlich nur im Wohnzimmer ein wenig surfen und Online-Musik genießen möchte.“

Deshalb sei es unabdingbar, einen Plan für das Netzwerk zu entwickeln, der alle Ansprüche zusammenführe. Erst dann könne eine echte, tragfähige Lösung entwickelt werden. Hecking Elektrotechnik sei regelmäßig im Einsatz, um solche Planungen aufzustellen und entsprechende Maßnahmen in der Modernisierung und Installation einzuleiten. Winfried Hecking betont, dass dies nicht immer in große Bauvorhaben ausarten müsse. Oftmals sei es schon ausreichend, in bestimmten Räumen Signalverstärker für das Netzwerk, sogenannte Access Points, aufzustellen; das führe in der Regel zu höherer Geschwindigkeit. Ebenso könne die Umstellung von WLAN auf den Internetbetrieb über die Kabelverbindung wahre Wunder wirken.

„Es ist Aufgabe des Fachbetriebs, die optimale Lösung für den Kunden zu finden. Und sollten doch größere technische Veränderungen, etwa die Installation moderner Leitungen, nötig sein, gelingt dies oftmals ebenso ohne großen Aufwand. Wir können beispielsweise in bestehenden Kabelschächten oder auch alten Kaminrohren arbeiten, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten“, sagt Winfried Hecking.

Über:

Hecking Elektrotechnik
Herr Winfried Hecking
Stadtwaldstraße 70
41179 Mönchengladbach
Deutschland

fon ..: 02161 495810
web ..: http://www.firma-hecking.de
email : kundenservice@firma-hecking.de

Über Hecking Elektrotechnik
Die Firma Hecking Elektrotechnik ist ein in Mönchengladbach ansässiger Spezialist für sämtliche Fragestellungen rund um Kabelanlagen für TV, Internet und Telefonie. Das Familienunternehmen wird seit 2007 in zweiter Generation von Elektromeister Winfried Hecking geführt und beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter, die für gewerbliche und private Kunden in zahlreichen Bereichen tätig sind: Neuinstallation und Modernisierung von Kabelanlagen, Neuinstallation und Modernisierung von Satellitenanlagen, Abschluss von Kabelnetzverträgen, Installation/Einrichtung von Analog-/Digital-TV, Internet und Telefonie, Neuverkabelung von Breitband-Kabelanschlüssen, Service/Entstörung bei Empfangs- oder Übertragungsproblemen für TV, Internet und Telefonie. Zudem befasst sich Hecking Elektrotechnik mit der Einrichtung von LAN- oder WLAN-Verbindungen für die Internetnutzung, der Einspeisung des Netzbetreiber-Telefonanschlusses in die Hausanlage sowie das Verlegen von zusätzlichen Antennendosen innerhalb der Wohnung (Aufputz) und übernimmt unter anderem für Hauseigentümer, Bauherren und Projektentwickler die Installation und Wartung aller TV-, Internet- und Telefonanlagen in sämtlichen Größenordnungen. Weitere Informationen unter www.firma-hecking.de.

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Schnelles Internet für Gewerbegebiet Selmsdorf

GlobalConnect schließt Ausbau von Glasfasernetz erfolgreich ab

Schnelles Internet für Gewerbegebiet Selmsdorf

GlobalConnect baut sein eigenes Glasfasernetz in Mecklenburg-Vorpommern auch in 2017 weiter aus.

Selmsdorf/Hamburg, 20. Dezember 2016. Schnelles und sicheres Internet – das ist im Gewerbegebiet Selmsdorf in Nordwestmecklenburg nun keine Zukunftsmusik mehr. Das Unternehmen GlobalConnect GmbH hat den Netzausbau jetzt abgeschlossen und bietet damit Firmen, Unternehmern und Freiberuflern attraktive und professionelle Möglichkeiten der Nutzung eines Glasfaseranschlusses an diesem Standort.

Selmsdorfs Bürgermeister Marcus Kreft erklärt: „“Wir schaffen damit einen Gewerbestandort der deutliche Wettbewerbsvorteile mit sich bringt. Gerade Unternehmen, die schnelle Bandbreiten benötigen, profitieren von Geschwindigkeiten von bis zu 10 GBit. Das sind Geschwindigkeiten, die in anderen Gebieten bei Weitem nicht erreicht werden.“ Er geht davon aus, dass Selmsdorf für Unternehmen in diesem Bereich nun an Attraktivität deutlich gewonnen hat. Klaus-Peter Horstmann vom Amt Schönberg ergänzt: „Der Breitbandausbau mit Glasfasernetzen bietet neben der rasant schnellen Übertragung extrem große Übertragungsreserven.“

Volker Buck, Country Manager Germany bei GlobalConnect, weiß: „Bei der Standortauswahl von Unternehmen wird in Zukunft modernste Infrastruktur eine große Rolle spielen. Vor allem Geschäftsabläufe benötigen eine sichere und zuverlässige Internetanbindung. In Zeiten steigenden Datenvolumens ist eine skalierbare Breitbandlösung unabdingbar.“

Hohe Datensicherheit

Dazu kommen glasfaserbasierte Anschlüsse anstelle von Kupferleitungen zum Einsatz. Hohe Verfügbarkeiten und Bandbreiten bis zu 10 Gbit/s garantieren eine reibungslose und schnelle Kommunikation sowie einen blitzschnellen Transport der Daten. Zudem stellt das mittelständische Unternehmen GlobalConnect umfangreiche Datacenterlösungen zur Verfügung, die die Auslagerung von sicherheitsrelevanter Technik in eine dafür speziell ausgebaute Umgebung mit Klima, Brandschutz, redundanter Stromversorgung und gesicherten Zugängen 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche und 365 Tage im Jahr ermöglichen.

„Wir verfügen über mehr als 13.000 Quadratmeter Datacenterfläche in Deutschland und Dänemark sowie direkte Anbindung über unser eigenes Glasfasernetz. Und die Netze sowie das Angebotsspektrum werden ständig weiter ausgebaut“, so Lukasz Poloch, der bei GlobalConnect für die Geschäftskunden vor Ort zuständig ist. Er ist für alle Fragen rund um die Möglichkeiten des Glasfasernetzes und weitere Informationen der Ansprechpartner in Mecklenburg-Vorpommern.

Als inhabergeführtes Familienunternehmen bietet GlobalConnect eine hohe Kundennähe durch eigene Präsenz in Norddeutschland. Das Fundament basiert auf 15 Jahren Erfahrung und Netzbetrieb in Deutschland, das bedeutet für die Kunden nachhaltige Betreuung mit Kompetenz und Verlässlichkeit. Mit hoher Flexibilität erstellt das Unternehmen kundenspezifische Lösungsangebote und plant mit den Kunden gemeinsam die Umsetzung. GlobalConnect wächst stetig, bereits heute betreibt es mehr als 13.000 Kilometer eigene Glasfasertrassen in Deutschland, Dänemark und Schweden, davon mehr als 2.600 Kilometer allein in Deutschland.

Firmenkontakt
GlobalConnect GmbH
Lukasz Poloch
Wendenstrasse 377
20537 Hamburg
+ 49 (0)40 299 976-96
+ 49 (0)40 299 976-80
ihk-mv@globalconnect.de
http://www.globalconnect.de

Pressekontakt
Gesekus.Communication
Marion Döbber
Kiliansgraben 15
99974 Mühlhausen
+49 (0)3601 813301
info@gesekus.com
http://www.gesekus.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons