Schmuck

now browsing by tag

 
 

Indigene Fashion Week in Toronto

Auf der ersten indigenen Fashion Week in Toronto präsentieren indigene Designer ihre Kreationen

BildMettmann, 15. April 2018 – Leder, Federn, Perlen. Auf der ersten indigenen Fashion Week in Toronto zeigen Designer und Designerinnen mit indigenen Wurzeln vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 ihre Fashion-Statements der Modewelt. Unter der künstlerischen Leitung von Sage Paul verleihen sie der indigenen Kultur, ihrer Tradition und ihrer Geschichte eine zukunftsweisende Aufmerksamkeit auf dem Laufsteg und definieren indigene Mode neu.

Haut, Mode, Schmuck
Lederkorsagen, Blüten-Tattoos, Federschmuck. Zarte Models und Oversize. Insgesamt 23 junge talentierte indigene Designer aus Kanada, Grönland und den USA zeigen vom 31. Mai bis 3. Juni vier Tage lang im Harbourfront Centre in Toronto indigen-moderne Cross-Over-Fashion. Die erste indigene Fashion Week (IFWTO) in Toronto vereint spektakuläre Modenschauen mit spannenden Diskussionsrunden und Workshops. In über 20 Vorträgen geben die Künstler Einblicke in den Facettenreichtum der indigenen Kultur, ihr Kunstverständnis und die historischen Wurzeln indigener Mode. In den Workshops können Besucher selbst aktiv werden: Die traditionelle Handwerkskunst der indigenen Völker, Indigo-Färbetechniken der Tuscarora-Nation, Weben von Navajo-Teppichen oder die feine Perlenstickerei der kanadischen Dene-Nation stehen auf dem Programm. Der dazugehörige Modemarkt präsentiert Wohnaccessoires und handgefertigten indigenen Schmuck zum Kauf.

Mode als Statement
„Indigene Mode kann den Mainstream-Modegeschmack neu definieren“, sagt Sage Paul, Designerin und Initiatorin der indigenen Fashion Week in Toronto. „Die Mode veranschaulicht unsere Geschichte, unseren Stolz und unsere Widerstandskraft.“ Die IFWTO ist somit nicht nur eine Veranstaltung für Fashion-Liebhaber, sondern auch ein politisches Statement. Heute bemächtigen sich die jungen indigenen Designer selbst ihrer Geschichte und interpretieren sie neu. Kühn, mutig und progressiv stellen sie ihre Traditionen ins Scheinwerferlicht, spielen mit traditionellen Materialien und verbinden sie mit neuen Techniken zu kraftvollen Mode-Statements. „Unser Ziel ist es, die Modewelt in Schwung zu versetzen. Wir wollen die indigenen Designer einem weltweiten Publikum, Händlern, Kuratoren und Mode-Interessierten zugänglich machen, die Kraft, Lebendigkeit und Schönheit der indigenen Kultur feiern und sie in der öffentlichen Wahrnehmung verankern“, so Sage Paul.

Die Designer
Zu den Favoriten gehört Hinaani-Design aus Nunavut. In dem kleinen Ort Arviat am Nordpolarkreis gründeten Paula Ikuutaq Rumbolt, Nooks Lindell und Emma Mandisa Kataujaq Kreuger 2014 ihr Mode-Label Hinaani. Inspiriert von der Natur kreieren sie eisblaue Leggins mit Inuit-Tribals, nachtblaue Shirts mit sichelförmigen Inuit-Messern und Schals mit stilisierten Pfeilen. „Ich liebe die Arktis“, sagt Produktentwicklerin Emma Kreuger. „Der kalte Sommer und der Winterwind haben sich in meine Seele geschrieben.“ Die enge Verbundenheit mit dem Ort und den Inuit-Traditionen spiegeln sich in den Entwürfen von Emma und Nooks. „Mit Hinaani-Design weben wir unsere Geschichte in die Kleidung“, so Emma Kreuger. „Ich hatte immer den Wunsch, dem Ort Nunavut und den Menschen hier etwas zurückzugeben.“
Zum Line-Up der Designer der Fashion-Week gehören auch Perlenschmuck-Designerin Helen Oro, das Haute-Couture-Designerlabel Sho Sho Esquiro, das bekannt ist für seinen experimentellen Materialmix aus Muscheln sowie Perlen und Leder, Abendroben-Designerin Lesley Hampton sowie Dorothy Grant, die klassische Mode mit Haida-Symbolen vereint. „Derzeit sprudelt die Kreativität der indigenen Designer nahezu über und wir sind stolz, die Vielseitigkeit der indigenen Modekunst präsentieren zu können“, sagt die Fashion-Week-Direktorin Sage Paul. Die erste indigene Fashion Week in Toronto gibt starken, indigenen Charakteren eine Plattform und zeigt ihre einzigartige Weise, die Vergangenheit und Gegenwart in Mode und Kunst miteinander zu verknüpfen und die Modewelt mit Souveränität, Widerstandskraft und jahrtausendealtem faszinierendem Spirit zu bereichern.

Hinweis für die Redaktion
Mehr Hintergründe, Designerinnen und das vollständige Programm der ersten indigenen Fashion Week 2018 entdecken Sie hier: http://ifwtoronto.com/
Das indigene Kanada, die spannendsten Trips zu den Regionen, in denen die indigene Kultur noch lebendig ist, entdecken Sie hier: https://indigenoustourism.ca/

Über:

Destination Canada proudly [re]presented by TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Frau Barbara Ackermann
Schwarzbachstr. 32
40822 Mettmann
Deutschland

fon ..: +49 2104 9524112
fax ..: +49 2104 9126 73
web ..: http://www.kanada-presse.de
email : b.ackermann@travelmarketing.de

Über Destination Canada
Destination Canada ist das offizielle kanadische Marketingunternehmen für Tourismus. Wir möchten die Welt dazu inspirieren, Kanada zu entdecken. Gemeinsam mit unseren Partnern in der Tourismusbranche und den Regierungen der Territorien und Provinzen von Kanada bewerben und vermarkten wir Kanada in elf Ländern weltweit, führen Marktforschungen durch und fördern die Entwicklung der Branche und ihrer Produkte. Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Initiativen erhalten Sie mit einem Abo der Destination Canada News (Englisch), erhältlich als RSS-Feed oder E-Mail. Sie können uns auf Facebook besuchen, auf Twitter verfolgen oder unseren YouTube-Kanal abonnieren. Weitere Informationen finden Sie auf http://en.destinationcanada.com/

Pressekontakt:

Destination Canada proudly [re]presented by TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Frau Barbara Ackermann
Schwarzbachstr. 32
40822 Mettmann

fon ..: +49 2104 9524112
web ..: http://en.destinationcanada.com/
email : b.ackermann@travelmarketing.de

Neuer Schmuck Shop Style-Fee.de ist Online

Neuer Schmuck Shop von Style-fee.de ist Online.
Viele Artikel zum Thema Schmuck & Style finden Sie hier.

BildUnser Padenstedter Online-Shop Style-Fee hat sich auf Schmuck aus Gold, Silber und Edelstahl für Damen, Herren und Kinder spezialisiert. Die Idee entstand aus einer großen Leidenschaft für alles, was glänzt, toll aussieht und Symbolcharakter hat. Mit Artikeln aus unserem Sortiment können Sie stylishe Alltags-Outfits harmonisch abrunden, Ihrer Abendgarderobe den letzten Schliff verleihen und die passenden Präsente zum Jahrestag oder einer anderen Gelegenheit finden.Wir bieten Ihnen einen erstklassigen Service, kurze Lieferzeiten und auf Wunsch eine kompetente Beratung. Wir führen nicht nur Klassiker wie Halsketten, Armreifen und Ohrhänger für Damen, sondern zum Beispiel auch tolle Accessoires für modebewusste Herren.
Trauringe aus echtem Gold finden Sie ebenfalls bei uns. Sie interessieren sich für raffinierten Piercingschmuck für Nabel, Augenbraue oder Nase? Bei uns sind Sie richtig. Auch für Geschenkideen können Sie sich die passenden Inspirationen holen. Wie wäre es zum Beispiel mit Sternzeichen-Anhängern oder Symbolen wie Tiere, Musikinstrumente oder Fahrzeuge? Schauen Sie sich um!
Unser freundliches Team berät Sie gerne telefonisch, kompetent und individuell und findet garantiert auch für Sie das richtige Schmuckstück. Ob Uhren, Ketten, Piercingschmuck, Buchstabenanhänger, Ohrschmuck, Armreifen. Rufen Sie uns einfach in unseren Geschäftszeiten an oder schreiben Sie uns eine Email.
Der Neue Shop ist heller und Freundlicher gemacht, und bietet eine große Auswahl an.

Über:

Style-Fee
Frau Anika Hirsch
Jubastraße 8
24634 Padenstedt
Deutschland

fon ..: 043219646897
web ..: http://www.style-fee.de
email : presse@style-fee.de

Pressekontakt:

Style-Fee
Frau Anika Hirsch
Jubastryße 8
24634 Padenstedt

fon ..: 043219646897
web ..: http://www.style-fee.de
email : presse@style-fee.de

Baselworld 2018: Hong Kong Pavilion an neuem Standort in Halle 2.0

In diesem Jahr steht für den Hong Kong Pavilion auf der Baselworld wieder ein Umzug an. Nach fünf Jahren in der Halle 4 zieht der Gemeinschaftsstand jetzt in die Halle 2.0.

BildDort werden sich zur Premiere 78 Unternehmen (2017: 103) mit ihren neuen Kollektionen präsentieren. Von ihnen kommen 44 aus dem Schmuck- und 21 aus dem Uhrenbereich, sechs bieten Uhrenkomponenten an, vier Verpackungen. Drei Unternehmen präsentieren sich im Design Corner. Organisator des Gemeinschaftsstandes ist das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC).

Fantasievolle Designs, hochwertig umgesetzt
Vielfalt kennzeichnet die Schmucktrends für das Jahr 2018. Vom schlichten Solitär über farbenfrohe Broschen bis hin zum opulenten Ohrhängern, mit denen sich sachliche Outfits individuell und modern aufpeppen lassen, reicht das Angebot der Hongkonger Hersteller. So hat etwa Goldiaq Creation Limited einen 18k-Goldanhänger mit grünen Turmalinen und Granaten kreiert, der an sich im Wasser wiegendes Seegras erinnert. Die Weißgoldringe mit Diamanten von Able Jewelry Mfg Limited gleichen abstrakten Kunstwerken und die Turmalin-Ohrhänger von Richard Jewelry Co., Limited, gefasst mit farbigen Saphiren, den Formen des Barock. Angesagt sind 2018 auch Perlen, die mit ihren zahlreichen Facetten modern, feminin und zeitlos wirken können und mit denen man per Layering Statements setzen kann. Aber auch Naturmotive sind nach wie vor Thema. So stellt etwa Collective Jewelers einen Tulpenring aus 18k-Gelbgold mit Diamanten und Farbsteinen vor und EJI einen seine Flügel ausbreitenden Schmetterlingsanhänger aus 18k-Rosegold besetzt mit Diamanten.

Neue Impulse für das Uhrendesign
Bei den Uhrenherstellern finden die Messebesucher einen interessanten Mix von klassischen Designs, Schmuckuhren und Smart Watches. Hier präsentiert unter anderem Trade Mix Co Ltd. seine Hybrid Smart Watch, die bis 3 ATM wasserdicht ist. Dynamisch, in den Farben Schwarz und Rot und bis zu 10 ATM wasserdicht, überzeugt die ANA-Digit Armbanduhr von Xonix Watch Company Limited die Konsumenten, die Wert auf einen sportlichen Auftritt mit außergewöhnlichem Design legen. Für seine exzellenten Designs ist auch Memorigin Watch Company Limited bekannt. Das Unternehmen will mit seinen Designideen den traditionellen Look der Tourbillon-Uhren aufbrechen. So stehen etwa ein Drachenmotiv im Inneren der Uhr und ein Phoenix auf dem Zifferblatt für den kulturellen Hintergrund der Marke.

Echtschmuck 2017 im Plus
Bei den Exporten von Echtschmuck erzielte Hongkong 2017 nach zwei rückläufigen Jahren wieder ein Plus. Sie stiegen um 3,6 Prozent auf 6,4 Milliarden USD. Mit einem Marktanteil von 30 Prozent blieben die USA der größte Exportmarkt, gefolgt von der Schweiz (13 Prozent) und Großbritannien (8,9 Prozent). Deutschland folgte mit einem Exportvolumen von 78 Millionen USD auf Platz 15 der Rangliste. Dies entspricht einem Umsatzrückgang von 26,3 Prozent. Die Importe von Echtschmuck in die Metropole stiegen um 12,6 Prozent auf 14,2 Milliarden USD. Größte Importmärkte waren Indien (Marktanteil: 23,4 Prozent), China (21,4 Prozent), die USA (12,6 Prozent) und die Schweiz (11 Prozent). Deutschland lag mit einem Importumsatz von 22 Millionen USD auf Rang 18.

Die Hongkonger Uhrenexporte blieben mit 8,4 Milliarden USD um 4,7 Prozent unter denen des Vorjahres. Größter Exportmarkt mit einem Anteil von rund einem Fünftel war China, gefolgt von den USA und der Schweiz. Hier lag Deutschland hinter Japan und Macao auf Rang sechs (422 Millionen USD, plus 7 Prozent). Bei den Importen nach Hongkong blieb die Schweiz mit 2,9 Milliarden USD auch 2017 führend, dicht gefolgt von China (Marktanteil: 35 und 33 Prozent). Die führenden Importmärkte in Europa waren Italien (Rang vier) und Deutschland (Rang acht).

Mehr Besucher auf den Hongkonger Schmuckmessen im März
Hongkongs Bedeutung als internationaler Handelsplatz für die Schmuckbranche bestätigten auch die über 4.550 Aussteller und rund 87.000 Besucher, die im März 2018 zur Hong Kong International Diamond, Gem and Pearl Show (27.02.-03.03.) und der Hong Kong International Jewellery Show (01-05.03), beide organisiert vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), kamen. Das sind zwei Prozent mehr Besucher als im Vorjahr.

Die Uhrenbranche trifft sich in Hongkong wieder vom 4.-8. September 2018, wenn die HKTDC Hong Kong Watch & Clock Fair zum 37. Mal ihre Tore öffnet.

Über:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Steigende Besucherzahlen auf den Hongkonger Schmuckmessen im März

In allen Farben schillernde Edelsteine, edles Gold und kreative Schmuckdesigns zeigten über 4.550 Aussteller vom 27. Februar bis 5. März 2018 auf zwei Messen in Hongkong.

BildDie Hong Kong International Diamond, Gem and Pearl Show (27.02.-03.03.) und die Hong Kong International Jewellery Show (01-05.03), beide organisiert vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), begrüßten rund 87.000 Besucher, zwei Prozent mehr als im Vorjahr.

Schmuckanprobe per App
Erstmals auf der Hong Kong International Jewellery Show mit dabei war in diesem Jahr die IT Solutions-Zone mit Technologien und Lösungen für Bestandsmanagement, Design, Produktion und E-Commerce. Zu den dort vorgestellten IoT-Lösungen gehörte das AR-Produkt von SSIWO Technologies Ltd., mit dem Kunden Schmuckstücke per Smartphone App anprobieren können. Rund 40 führende Marken präsentierten sich in der Hall of Fame, darunter Frank Wu, China, und Giorgio Visconti, Italien. Eines der ausgefallensten Colliers zeigte Magerit, eine Marke der spanischen Vitral Group 1994 SL. Inspiriert ist es von der griechischen Göttin Gea, gefertigt aus 18k Gold, weißen und grünen Diamanten, Saphiren und Tansaniten. In der Hall of Extraordinary waren rund 100 Topmarken mit ihren einzigartigen Stücken vertreten, darunter sehr wertvolle Jadeit-Schmuckstücke, ein Diamant mit 26,86 Karat und Platinringe mit kolumbianischen Smaragden und Diamanten.

Schätze aus aller Welt
Auf der International Diamond, Gem and Pearl Show in der AsiaWorld-Expo zeigten 1.970 Aussteller ihr Angebot von losen Diamanten, Edelsteinen und Perlen. So bewunderten Besucher etwa in der Diamantenhalle einen natürlich grünen Diamanten mit zwei Karat, einen gelben Diamanten mit 28 Karat und einen pinken Diamanten in Topqualität aus der australischen Argyle Mine im Wert von rund 700.000 Euro. In der Treasures of Nature-Zone stellte der deutsche Aussteller Paul Wild seine Spinell Schlange vor und ausgefallene Steine wie Turmaline in Neon-Mint Farbe und purpurrote Spinelle weckten das Interesse der Einkäufer. Global waren auch die in Hongkong präsentierten Perlen, von Tahiti bis in die Karibik reichten deren Ursprungsländer.

Umfrage: Diamant ist Spitzenreiter
Eine Umfrage bei rund 1.300 Besuchern und Ausstellern beider Messen spiegelte eine optimistische Stimmung in der Branche wider. Die Zahl derjenigen, die einen Rückgang der Umsätze erwarten, fiel von 16 Prozent in 2017 auf nur noch fünf Prozent in diesem Jahr. 33 Prozent gehen von einem Wachstum aus, 62 Prozent von unveränderten Zahlen. In Bezug auf die Verkaufspreise sehen 67 Prozent stabile Preise, 31 Prozent steigende und nur zwei Prozent fallende Preise. Bei den Produktkategorien führen Contemporary Designs die Nachfrage an (83 %), gefolgt von Hochzeitsschmuck und Schmuck für spezielle Anlässe (76 %), Designerschmuck (73 %) und kostbarem Schmuck (71 %). Bei den Preisen sehen die Befragten das höchste Potential in der Preisklasse zwischen 501 und 1.000 USD, gefolgt von der zwischen 1.001 und 5.000 USD. Bei den Materialien ist Rosegold am gefragtesten (45 %). Weißgold und Platin folgen mit jeweils 37 Prozent. Von 41 Prozent in 2017 auf 61 Prozent erhöhte sich die Beliebtheit des Diamanten. Mit deutlichem Abstand folgen Jade (18 %), Aquamarine (18 %) und Perlen (15 %). Die größten Herausforderungen für die Branche erwartet man von Preisschwankungen bei Rohmaterialien, höheren Betriebskosten, globalen Wirtschaftsschwankungen und Änderungen der Wechselkurse.

Transparenz gewünscht
Ein Seminar zum Thema Transparenz und verantwortliche Geschäftspraktiken in der Schmuckindustrie wurde vom Responsible Jewellery Council (RJC) moderiert. Edward Joyce, RJCs Business Development Director, betonte wie wichtig das Setzen von weltweiten Standards für die Lieferketten von den Minen bis zum Handel sei, um das Vertrauen der Konsumenten in die Branche zu stärken. Derzeit hat das RJC über 1.000 Mitglieder, die 455.136 Mitarbeiter und 8.887 Betriebsstätten in 75 Ländern repräsentieren. Aus Deutschland nahm Dr. Guido Grohmann, Hauptgeschäftsführer BV Schmuck + Uhren, als Sprecher am Seminar teil. Nach seiner Aussage besteht die Branche in Deutschland hauptsächlich aus kleineren und mittleren Betrieben, bei denen es die fehlende personelle Ausstattung sehr schwer mache, mit allen Rechtsvorschriften Schritt zu halten. Als Beispiele nannte er vor allem den Datenschutz und die Geldwäschegesetze. Hier sei die Mitgliedschaft im RJC sehr hilfreich. Generell war man sich einig, dass vor allem die jüngeren Konsumenten zunehmend Wert auf Transparenz und ethische Geschäftspraktiken legen und dies durch ihre Affinität zu sozialen Medien kommunikativ begleiten. Sprache und weite Entfernungen seien heute keine Hürden beim Verfolgen der Lieferketten.

Benjamin Chau, Deputy Executive Director des HKTDC, zeigte sich nach Abschluss der Messen zufrieden. Hongkong habe 2017 ein Umsatzplus bei den Schmuckexporten von 3,6 Prozent erzielt und die Zahl der Aussteller sei die höchste der letzten Jahre gewesen. Gleiches gelte auch für die Besucherzahl, sowohl die lokale als auch die aus Übersee. „Dies bestätigt, dass Hongkong wichtige Handelsplattform für die globale Schmuckindustrie ist.“

Über:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Gothic – der neue Style für selbstbewusste Frauen und Männer

Schon lange nicht mehr ist der Gothic Style nur den Anhängern der Schwarzen Szene vorbehalten. Selbstbewusste Frauen und Männer von Heute haben den einzigartigen Look nun für sich entdeckt.

BildDer Gothic Style oder auch „Goth-Style“ wie er in der Modewelt bezeichnet wird, zeichnet sich vor Allem durch ein hohes Maß an Individualität und Selbstverkörperung aus bei dem „Schwarz“ als zentrales Merkmal für Kleidung und Accessoires im Mittelpunkt steht.

Seinen Ursprung hat der Gothic Style in der Punk und New Wave Bewegung. Heute inspirieren unter anderem eine romantische Ansicht der viktorianischen Epoche und das Mittelalter die unvergleichbare Vielfältigkeit des Gothic Styles. Aber auch schnürende und fesselnde Elemente aus dem Bondage und der Burlesque Stil spielen mit figurbetonten und verführerischen Kleidungsstücken eine wichtige Rolle bei der Inszenierung des eigenen Stils.

Faszination Gothic Style online entdecken

Was auf Instagram, in den sozialen Netzwerken und auf Mode Blogs schon lange kein Geheim-Tipp mehr ist fasziniert immer mehr Menschen.

Wer nun mehr über den Gothic Style erfahren und diesen vielleicht sogar für sich selbst entdecken möchte wird natürlich im Internet fündig. So bietet beispielsweise der Online Shop VOODOOMANIACS eine besonders große Auswahl für alle Freigeister und Individualisten.

Das Unternehmen besteht seit 2004 und hat sich auf Gothic, Steampunk und Rockabilly Lifestyle spezialisiert. Im neuen VOODOOMANIACS Online-Shop werden Kleidung, Accessoires und Schmuck von Szene-Labels aus der ganzen Welt angeboten.

Um die persönliche Interpretation des Gothic Styls möglichst perfekt und typgerecht umzusetzen bietet der VOODOOMANIACS OnlineShop als besonderen Service die Beratung per E-Mail, WhatsApp und über den eigenen Chat an.

Über:

VOODOOMANIACS Darkside Distribution
Herr Sascha Andre Veres
Ramsiek 8
32547 Bad Oeynhausen
Deutschland

fon ..: 05731-866930
fax ..: 05731-866931
web ..: https://www.voodoomaniacs.de/
email : info@voodoomaniacs.de

Die VOODOOMANIACS Darkside Distribution ist ein deutscher Mailorder für alternativen Lifestyle. Das auf Gothic und Steampunk spezialisierte Unternehmen wurde 2004 gegründet und hat seinen Firmensitz im ostwestfälsichen Bad Oeynhausen. Über den eigenen Online Shop werden Mode und Lifestyle Artikel angeboten.

Pressekontakt:

VOODOOMANIACS Darkside Distribution
Herr Sascha Andre Veres
Ramsiek 8
32547 Bad Oeynhausen

fon ..: 05731-866930
web ..: https://www.voodoomaniacs.de/
email : info@voodoomaniacs.de

Kreative Unikate der Gold- und Silberschmiede in München

Hochwertiger und einzigartiger Schmuck hat ein Ziel: Seinen Träger zu etwas Besonderem zu machen. Der Glanz des Schmucks färbt im besten Fall auf den Besitzer ab und lässt Ihn selbst erstrahlen.

Diese Art Schmuck findet man bei der Gold- und Silberschmiede von Helge Ott in München. Der Inhaber kreiert jedes Schmuckstück selber – und das bereits seit vielen Jahren. Mit viel Leidenschaft fürs kleinste Detail berät er seine Kunden typgerecht und bringt so die richtigen Farben und Formen in Einklang mit dem zukünftigen Besitzer. Seine Kunden verlassen den Laden mit einem Lächeln im Gesicht. Die Werkstatt des Müncheners finden interessierte Kunden in ruhiger Lage in der Nähe des Deutschen Museums.

Mehrfach ausgezeichneter Künstler fertigt mit Hand

Seine Karriere begann Helge Ott an der Fachschule für Glas und Schmuck in Neugablonz-Kaufbeuren. Nun ist er seit vielen Jahren in München ansässig und hat sich einen großen Kundenstamm aufgebaut. Mittlerweile hat er bereits seine fünfte Schmuckkollektion herausgebracht. Das Besondere daran: Er designt nicht nur selbst, er fertigt den edlen Schmuck auch an. Darunter fallen zum Beispiel: Ringe, Armreifen, Ketten und auch Ohrringe. Über das Schmuckdesign in der heimischen Werkstatt hinaus ist er auch auf diversen Messen vertreten und begeistert dort mit seinen einzigartigen Schmuckstücken die Messebesucher. Zu den verwendeten Materialien des Künstlers zählen neben Gold und Silber auch Edelsteine wie Saphire, Rohdiamanten, Feueropale und Turmaline.

Über:

Silberschmiede
Herr Helge Ott
Ohlmüllerstraße 1
81541 München
Deutschland

fon ..: 089 669065
fax ..: 089 669065
web ..: http://www.helge-ott.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Pressekontakt:

Silberschmiede
Herr Helge Ott
Ohlmüllerstraße 1
81541 München

fon ..: 089 669065
web ..: http://www.helge-ott.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Schmucktausch-Aktion AUS ALT MACH GOLD nun auch im TV

Alten Goldschmuck, Bruchgold, Zahngold oder Goldmünzen zum deutschlandweit höchsten Goldpreis einzutauschen in neuen Schmuck, ganz ohne Zuzahlung, das ist das Erfolgskonzept von AUS ALT MACH GOLD.

Bild„Es ist für mich wie Weihnachten und Geburtstag zusammen“, freut sich Schmucktauscherin Marianne Schilk. „Zu kleine Ringe, gerissene Goldketten und völlig unmodernen Erbschmuck habe ich zu AUS ALT MACH GOLD geschickt. Man wird es nicht glauben, aber für diesen ollen Kram durfte ich mir wundervollen neuen Schmuck im Wert von 2.100,- EUR aussuchen. Einfach so, ganz ohne mein Portemonnaie zu öffnen“.

Schmuck shoppen ohne mit Barem zu zahlen – dafür lieben insbesondere Damen die deutschlandweit einmalige Aktion AUS ALT MACH GOLD der Edelmetallspezialisten von MDM. Hochwertiger Schmuck aus deutschen Schmuckmanufakturen wird nicht mit Geld bezahlt, sondern mit altem Goldschmuck. Das Besondere: Für den alten Goldschmuck erhalten Kunden den deutschlandweit höchsten Goldpreis in Form eines Tauschguthabens, für den sich der Kunde neuen Schmuck aussuchen darf. Eine notarielle Bestätigung über die hundertprozentige Weitergabe des Börsenkurses ohne Gebühren oder Abschläge gibt Kunden Sicherheit.

Das Einsenden des alten Goldschmucks ist für den Kunden kostenfrei und versichert. Es ist mit keinerlei Risiko verbunden – es gilt die 100%ige Gold-zurück-Garantie. Wer nach der Benachrichtigung über die Höhe des Tauschguthabens seinen Altschmuck zurück haben möchte, bekommt ihn kostenfrei wieder. Dasselbe gilt für möglicherweise im alten Schmuck verarbeitete, wertvolle Edelsteine – auch diese gehen als besonderer Service kostenfrei wieder an die Kundin zurück.

Die Schmuckkollektion, aus der sich die Schmucktauscherin für ihr Tauschguthaben neuen Schmuck auswählen darf, ist vielfältig. Es gibt auf www.aus-alt-mach-gold.de mehrere hundert Schmuckstücke zur Auswahl in Gold, Weißgold, Silber, mit Perlen, mit Edelsteinen und auch mit Brillanten. Sonderwünsche von Kunden werden ebenfalls gerne berücksichtigt.

„Die Aktion AUS ALT MACH GOLD ist eine wahre Herzensangelegenheit“, so Inge Gez, Bereichsleiterin für AUS ALT MACH GOLD aus dem Hause MDM. „Unzählige Damen sind hellauf begeistert von der Aktion. Der Schmucktausch ist nicht nur eine revolutionäre Neuheit, sondern bietet Kundinnen auch die einmalige Möglichkeit, zum deutschlandweit höchsten Goldkurs ihr Altgold in neuen Schmuck zu tauschen. Kürzlich durfte ich in einem TV-Beitrag über AUS ALT MACH GOLD berichten. Die Resonanz auf diesen Beitrag ist so enorm, dass wir sogar unser Expertenteam aufgestockt haben.“ Der TV-Beitrag ist auch auf der Homepage www.aus-alt-mach-gold.de zu finden.

Über:

MDM Münzhandelsgesellschaft mbH & Co. KG Deutsche Münze
Frau Inge Gez
Theodor-Heuss-Str. 7
38097 Braunschweig
Deutschland

fon ..: 0531-205-1292
web ..: http://www.aus-alt-mach-gold.de
email : inge.gez@mdm.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

MDM Münzhandelsgesellschaft mbH & Co. KG Deutsche Münze
Frau Inge Gez
Theodor-Heuss-Str. 7
38097 Braunschweig

fon ..: 0531-205-1292
web ..: http://www.aus-alt-mach-gold.de
email : inge.gez@mdm.de

Fairer Goldankauf Linz mit Tipps und Tricks

Wenn man so viel Gold zuhause hat, dann will man es nach einer gewissen Zeit einmal los werden und das man das ganze Gold los werden kann, muss man es bei einem Goldankauf Linz verkaufen.

BildSchnell und einfach Gold und Schmuck verkaufen. Sie finden uns in Linz, Wels und Steyr

Wenn man das Gold bei einem Goldankauf in Linz verkauft, dann bekommt man bares Geld auf die Hand. Sollte man noch nie einen Goldankauf gemacht haben, dann kann man bei einem Juwelier nachfragen und der Juwelier beantwortet alles wichtige. Bei einem Goldankauf ist wichtig, dass man mehrere Angebote anschaut beziehungsweise vergleicht, damit man auch den Unterschiede der verschiedenen Juweliere sieht. Bei einem Goldankauf sollte man sich nicht immer auf das erst beste Angebot festbeißen, denn das hilft nicht viel. Schauen Sie lieber zu mehreren Juwelieren die einen Goldankauf Linz anbieten um alle Angebote zu vergleichen. Wenn Sie Fragen zu dem Goldankauf haben, dann wenden Sie sich an die Mitarbeiter die den Goldankauf Linz erledigen. Die Mitarbeiter beantworten Ihnen die Fragen zu dem Thema Goldankauf. Wenn Sie einen Goldankauf suchen, dann sind Sie bei diesem Goldankauf genau richtig, denn es gibt keinen faireren Goldankauf als wie bei diesem Juwelier, denn er ist für seinen Goldankauf sehr bekannt.

Hochwertiger Goldkauf Linz

Sie wollten schon immer ein Gold vom Goldankauf Wels kaufen? Dann sind Sie beim Goldkauf genau richtig, denn bei diesem Goldkauf in Linz gibt es nicht nur günstige Preise, sondern auch hochwertige Goldstücke. Wenn Sie Fragen zu dem Goldkauf in Wels haben, dann wenden Sie sich an die Mitarbeiter und die Mitarbeiter beantworten Ihre Fragen zu dem Thema Goldkauf schnell und ausführlich. So einen hochwertigen und fairen Goldkauf bekommen Sie nirgendwo anders. Denn diesem Goldkauf Linz ist die Kundenzufriedenheit sehr wichtig und deswegen ist der Goldkauf eine sehr wichtige und vor allem bewachte Tätigkeit. Was wäre ein Goldkauf ohne hochwertigen Schmuck? Dieser Goldkauf ist in ganz Linz bekannt und wird als der beste Goldkauf in ganz Linz beschrieben. Wenn Sie Ihren Schmuck durch Geld ersetzen wollen, dann bringen Sie Ihren Schmuck zu dieser Firma.

Bester Ankauf Linz

Die Mitarbeiter schauen sich alles an und schon bekommen Sie ein Angebot für den Ankauf Linz. Wenn Sie Fragen zu dem Ankauf haben, dann wenden Sie sich an die Mitarbeiter und die Mitarbeiter beantworten Ihnen alles ausführlich zu dem Thema Ankauf Linz. Probieren Sie den Ankauf Linz aus und Sie werden garantiert nicht enttäuscht.

Kurzbeschreibung
Sie brauchen einen Ankauf Linz für Gold oder Silber oder anderen Schmuck?`Dann sind Sie beim Ankauf Linz genau richtig, denn bei diesem Juwelier gibt es den besten Ankauf. Sie brauchen nicht mehr machen als beim Ankauf Linz zu sagen was Sie verkaufen möchten und schon wird alles besprochen

Über:

Goldankauf Linz
Herr Halil Akgün
Fadingerokatz 6
4030 Linz
Österreich

fon ..: 06608307220
web ..: http://www.goldankauflinz.at/
email : office@goldankauflinz.at

Pressekontakt:

Goldankauf Linz
Herr Halil Akgün
Fadingerokatz 6
4030 Linz

fon ..: 06608307220
web ..: http://www.goldankauflinz.at/
email : office@goldankauflinz.at

Der Wunsch nach einem Piercing

Das Piercing ist damals wie heute sehr beliebt und dient vordergründig der Verzierung des Körpers. Welche Körperstelle soll es werden?

BildFalls Sie mit dem Gedanken spielen, sich ein Piercing stechen zu lassen und lange daran Freude haben möchten, sollten Sie sich im Vorfeld umfassend informieren. Dabei spielen beispielsweise die Auswahl eines geeigneten Piercers, die richtige Pflege sowie persönliche Gegebenheiten eine entscheidende Rolle. Der folgende Text liefert Ihnen hierzu ein paar passende Anregungen.

Nicht bei jedem Arbeitsplatz ist ein Piercing willkommen, dies gilt vor allem für sichtbare Piercings des Mitarbeiters. Informieren Sie sich daher im Vorfeld ausgiebig und bedenken Sie Ihre derzeitigen Lebensumstände, denn auch stillen oder eine Schwangerschaft mit Piercing in Bauchnabel, Intimbereich oder Brustwarze kann unschöne Folgen mit sich bringen. Beliebte Körperstellen zum Piercen sind unter anderem die Augenbraue, Nase, Lippen, Bauchnabel, Ohrläppchen, Brustwarze, Genitalien oder auch die Zunge. Sollten Sie unsicher sein, wie ein derartiges Schmuckstück an Ihnen optisch zur Geltung kommt, gibt es im Handel ein so genanntes Fake-Piercing. Dies kommt dem Endergebnis verblüffend nah, wird oft als Gag genutzt und ist jederzeit abnehmbar. Eine gute Adresse von hochwertigen Piercings oder auch Fake Piercing ist Piercing Schmuck – CH.Abramowicz.

Der Pierce-Vorgang und die Wahl des optimalen Studios

Recherchieren Sie im Vorfeld nach einem geeigneten Piercing-Studio, welches Vertrauen erweckt, sauber arbeitet und Ihre Fragen kompetent beantwortet. Weiterhin sollte sich der Piercer ausreichend Zeit nehmen. Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch wird ein passendes Schmuckstück ausgesucht, meist können Sie aus unterschiedlichen Materialien wählen. Anschließend wird das Piercing nach gründlicher Vorbereitung des Arbeitsplatzes (Sterilisation/Desinfektion der Instrumente usw.) gesetzt. Dabei wird die gewünschte Körperstelle üblicherweise mit einer Hohlnadel durchstochen und anschließend mit dem Schmuckstück versehen.

Nachsorge und Pflegehinweise

In der Regel dauert die Heilung bei einem Piercing je nach Körperstelle und Hautstruktur zwischen zwei und sechs Wochen. Für die Wundheilung allgemein hinderlich ist dabei die Einnahme blutverdünnender Medikamente sowie ein übermäßiger Genuss von Alkohol und Nikotin. Außerdem wird die Stelle während dieser Zeit regelmäßig gesäubert und desinfiziert, auch ein Besuch von Badeanstalten oder Solarien ist zu vermeiden. Weiterhin sollten Sie auf eine angemessene Kleidung achten, um zusätzliche Reibung zu verhindern und nicht am Schmuckstück hängen zu bleiben.

Über:

Agentur MEDIALE PRÄSENZ
Herr Robert Fischer
Dechant-Heimbach-Str. 50
53177 Bonn
Deutschland

fon ..: +49 (0) 228 – 53455790
web ..: http://www.mediale-praesenz.de
email : info@mediale-praesenz.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Agentur MEDIALE PRÄSENZ
Herr Robert Fischer
Dechant-Heimbach-Str. 50
53177 Bonn

fon ..: +49 (0) 228 – 53455790
email : info@mediale-praesenz.de

Schmuck zur Kommunion oder Konfirmation – persönliches, stilvolles Geschenk

Was schenkt man zur Kommunion oder Konfirmation? Besonders Schmuck mit individueller Gravur ist ein sehr beliebtes Geschenk, das wertbeständig ist und noch lange in Erinnerung bleibt.

BildWenn Sie zur Kommunion Schmuck schenken möchten, ist dies eine gute Idee. Denn Schmuck zur Kommunion hat nicht nur Tradition. Schmuck ist auch in unserer Zeit ein sehr beliebtes, sinnvolles Geschenk. Mädchen mögen vielleicht Schmuck zur Kommunion etwas mehr als Jungen. Wenn Sie als Schenkender aber das passende Schmuckstück überreichen, begeistern Sie mit Sicherheit auch junge Herren dafür. Schließlich bedeutet Schmuck, speziell mit persönlicher Gravur, immer etwas ganz Besonderes, Wertvolles. Die folgenden Zeilen enthalten interessante Hinweise zur Auswahl von hübschem Kommunion Schmuck.

Gold oder Silber – Armband oder Kette?

Diese Frage stellt sich oft, wenn es darum geht, passenden Schmuck zur Kommunion zu finden. Als Grundsatz gilt, dass Gold wertvoller ist, Silber hingegen neutraler. Silberschmuck passt zu fast jedem Outfit, Gold wirkt prunkvoller und extravaganter. Die Farbe des Schmuckstückes sollte auch zum jeweiligen Menschen passen. Dabei spielen unter anderem Augen- und Haarfarbe eine Rolle. Wenn es um die Überlegung Armband oder Kette geht, bietet sich als Ideallösung an, beides zu schenken. Bei Einzelstücken sind, ebenso wie bei Sets, immer Verschlussart (z. B. Federring oder Karabiner) und Länge passend auszuwählen.

Kommunion Schmuck – was für Mädchen, was für Jungen?

Mädchen mögen fast jeden Schmuck, vom süßen Armband in Gold oder Silber bis zum Anhänger in Kreuzform. Herzen sind als Anhänger bei jungen Damen ebenfalls sehr beliebt. Jungen finden wahrscheinlich eher eine Kautschuk- oder Silberkette mit einem möglichst neutralen Anhänger cool. Vielleicht mit einem schlichten Schutzengel oder mit einem „Kommunion“- Silberanhänger als Schmuck zur Kommunion, natürlich mit Gravur.

Über:

Kinderschmuck-Onlineshop / Wenke GbR
Frau Melanie Wenke
In der Grät 12
66687 Wadern
Deutschland

fon ..: 06871 – 92 37 497
web ..: https://www.kinderschmuck-onlineshop.de
email : info@kinderschmuck-onlineshop.de

Als Familienunternehmen mit TOP-Bewertungen vertreibt die Wenke GbR über die Shops www.Kinderschmuck-Onlineshop.de und www.Taufgeschenke-Ideen.de persönlich gravierte Schmuckstücke und individuelle Geschenkartikel für ganz besondere Anlässe.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Kinderschmuck-Onlineshop / Wenke GbR
Frau Melanie Wenke
In der Grät 12
66687 Wadern

fon ..: 06871 – 92 37 497
web ..: https://www.kinderschmuck-onlineshop.de
email : info@kinderschmuck-onlineshop.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons