Rundfunk

now browsing by tag

 
 

Radio-Domains: Erfolgreicher Start

Jeder Deutsche hört mehrere Stunden Radio am Tag. Die Webseiten der ARD gehören zu den erfolgreichsten in Deutschland. Die Relevanz des Radios ist unüberhörbar.

BildDie European Broadcasting Union, die Vereinigung der europäischen Rundfunksender, hat einen erfolgreichen Start der Radio-Domains hingelegt.

Berechtigt zur Registrierung der Radio-Domains sind nicht nur Mitglieder der European Broadcasting Union, sondern folgende Zielgruppen:

1. Vereinigungen von Rundfunk-Stationen, wie z.B. die EBU selbst
2. Radiosender
3. Marken mit Bezug auf Rundfunk
4. Internet-Radio
5. Amateurfunker
6. Radio-Profis

Alle wichtigen Kategorien können seit dem 23. August Domains anmelden. Bei gleichlautenden Anmeldungen gibt es eine Rangordnung, bei der Markeninhaber ganz oben stehen.

Ein Beispiel: Der Radiosender „Breisgau“ meldet die Domain „breisgau.radio“ mit dem Verweis auf die vom Sender gesicherte US-Marke „Breisgau“ an. Der Radiosender „Breisgau Radio“ bewirbt sich ebenfalls um

die Domain „breisgau.radio“. Da der Radiosender „Breisgau Radio“ keine Marke besitzt, erhält der Sender „Breisgau“ die Domain „breisgau.radio.“

Warum Radio-Domains?

Sie sind die von der European Broadcasting Union empfohlene Domains.

Die Radio-Domains bringen kurz auf den Begriff, worum es geht. Bei Rundfunksender, die Radio im Namen führen, kann die neue Domain viel kürzer aussehen, also z.B. nicht Schwarzwald-radio.de, sondern schlicht Schwarzwald.Radio. Je kürzer eine Domain, desto merkfähiger ist sie. Die Merkfähigkeit ist ein entscheidender Faktor beim Marketing von Internetseiten.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die Berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit Berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die Radio-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.“

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/radio-domains.html

Über:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Deutschland

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Secura gewann 2016 den „Ai Intellectual Property Award 2016“ als „Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Pressekontakt:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

Media 3.0 – Die Expertenkonferenz für Media Convergence in Berlin

Bereits zum sechsten Mal beleuchten hochkarätige Speaker am Vortag der IFA-Eröffnung in Berlin die neuesten Trends der konvergenten Medienwelt.

BildAm 31. August 2017 ist es soweit: Der Berliner Spezialist für Medienlösungen, Condat, lädt traditionsgemäß zur Expertenkonferenz Media 3.0 ein. Im ABION Waterside direkt an der Spree erwartet die Teilnehmer eine kompakte, halbtägige Veranstaltung, auf der Experten von u.a. Ericsson, Deutsche Welle, Amazon und Swiss TXT aktuelle Trends aus der Medienwelt beleuchten. In diesem Jahr steht das Programm unter dem Motto „Content Discovery & Recommendation“.

Sender stehen vor der Herausforderung, sich in einem immer stärker werdenden Wettbewerb um den Zuschauer zu behaupten. Non-lineare Angebote von Netflix, Amazon und Co. verändern die Mediennutzung nachhaltig und bringen das lineare Fernsehen in Zugzwang. Nur wer seine Zielgruppe über den richtigen Kanal mit personalisiertem Content bindet, kann auf Dauer gewinnen.

Die Vielfältigkeit der neuen Ausspielwege und Formate erfordert einen schnellen und einfachen Zugriff auf Content aus Datenbanken und Archiven. Ein Schlüssel zum Erfolg liegt dabei unter anderem im Einsatz von semantischen Technologien, mit denen Inhalte intelligent beschrieben und kategorisiert werden. Sie sind die Grundlage für neue Tools und Strategien, mit denen neue Beiträge in kurzen Veröffentlichungszyklen erstellt, wiederverwertet und cross-medial ausgespielt werden können.

Nach dem Vortragsprogramm ist der Abend für einen entspannten Ausklang mit Buffet und Networking an der Spree im Restaurant Lanninger reserviert.

Die Teilnahme an der Expertenkonferenz ist kostenlos, das Platzangebot allerdings begrenzt. Anmeldung und laufend aktualisierte Informationen zur Veranstaltung finden sich unter http://www.condat.de/mediadreinull

Über Condat

Das Internet hat die Nutzung von Medienangeboten grundlegend verändert. Traditionelle Grenzen verschwimmen zunehmend, neue Anbieter positionieren sich mit innovativen Geschäftsmodellen im Netz. Condat unterstützt Content-Anbieter bei der optimalen Verbreitung ihrer Inhalte – linear und on demand, auf Smart TV, PC und Smartphone. Mit Portalen, Mediatheken und Apps von Condat gestalten unsere Kunden zielgruppengerechte Medienerlebnisse, die Nutzer nachhaltig binden und die Markentreue erhöhen.

Über:

Condat AG
Herr Matthias Bennör
Alt-Moabit 91d
10559 Berlin
Deutschland

fon ..: 03039491611
fax ..: 03039490
web ..: http://www.condat.de
email : matthias.bennoer@condat.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Condat AG
Herr Matthias Bennör
Alt-Moabit 91d
10559 Berlin

fon ..: 03039491611
web ..: http://www.condat.de
email : matthias.bennoer@condat.de

MEDIA BROADCAST: Modernes Distributionsnetz für die ARD

99,9 Prozent Signalverfügbarkeit /// Zukunftsfähige Infrastruktur u.a. für DVB-T2 HD und Digitalradio DAB+ /// Bis zu hundertfach höhere Bandbreite für Sender- und Studiostandorte

BildKöln, 24. Mai 2017 – Zukunftsweisende, leistungsstarke Broadcast-Infrastruktur für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk: Seit Jahresbeginn betreibt MEDIA BROADCAST das neue Distributionsnetz der ARD (ARD Disnet). Das Unternehmen verantwortete Konzeption, Projektierung sowie Aufbau der leistungsstarken Infrastruktur für den digitalen Rundfunk von morgen. Zudem übernimmt MEDIA BROADCAST in den kommenden Jahren Monitoring und Betrieb des universellen Rundfunknetzes.

Das ARD Disnet wurde von den Sendeanstalten Hessischer Rundfunk (hr), Mitteldeutscher Rundfunk (mdr), Norddeutscher Rundfunk/Radio Bremen (NDR/rb), Südwestrundfunk (SWR) und Westdeutscher Rundfunk (WDR) beauftragt. Die neue Infrastruktur wurde nicht zuletzt durch die gestiegenen Anforderungen in punkto Bandbreite und Verfügbarkeit infolge der Digitalisierung des Rundfunks sowie aufgrund der Umstellung auf DVB-T 2 HD erforderlich.

Aufgaben von ARD Disnet

ARD Disnet ist ein hochleistungsfähiges, skalierbares Zuführungsnetz zur Versorgung von rund 200 Senderstandorten der ARD-Anstalten mit sämtlichen TV- und Radio-Signalen (DVB-T, DVB-T2 HD, UKW, DAB+). Zudem werden hierüber die Datendienste zur Fernüberwachung und Fernsteuerung der einzelnen Senderstandorte übertragen. Die Zuführung der Signale aus den Funkhäusern zum ARD Disnet erfolgt über das neue Backbone der MEDIA BROADCAST, das u.a. auch für die Signalkontribution von DVB-T2 HD und freenet TV eingesetzt wird und seit Sommer 2016 im Regelbetrieb läuft.

Garantierte Signalverfügbarkeit 99,9 Prozent

Für eine Signalverfügbarkeit von 99,9 Prozent wurden die Senderstandorte über zwei Wege angebunden und die Netzwerk- und Adaptionstechnik redundant ausgelegt. Damit soll ein Minimum an Ausfallzeiten von rechnerisch maximal 8 Stunden pro Jahr (356 Tage = 8.760 Stunden) sichergestellt werden. Die Infrastruktur basiert in weiten Teilen auf leistungsfähiger Glasfaser, die durch Richtfunkanlagen mit Gigabit-Kapazitäten ergänzt wird.
Die Netzwerkstruktur und -technik vereinfacht die Ausbaufähigkeit deutlich. So können im Live-Betrieb ohne Einschränkungen neue Senderstandorte angeschlossen oder zusätzliche Dienste implementiert werden. Damit ist eine zukunftssichere, technische Basis auch für den Betrieb künftiger Dienste und Services der ARD-Anstalten gelegt.

Bandbreiten und Gesamtlänge des Netzes

Die Signalübertragung erfolgt im Vergleich zum bisherigen Netz transparent. Studios und Senderstandorte profitieren von einer im Vergleich bis zu hundertfach erhöhten Bandbreite. Das neue ARD Disnet stellt Kapazitäten von insgesamt 120 GBit/s bereit. Das entspricht der Geschwindigkeit von 2.400 VDSL 50 Anschlüssen. Auch in punkto Dimensionierung setzt ARD Disnet neue Maßstäbe. Die eingesetzten Glasfaserleitungen kommen auf eine Gesamtlänge von bundesweit circa 10.000 Kilometern.

Aufbau in Rekordzeit

Nach Start der Konzeptionsphase in 2014 erfolgte der Aufbau von ARD Disnet ab Ende 2015, nach Beauftragung durch die ARD-Anstalten. Die einzelnen Funktionselemente zur Übertragung von DVB-T2 HD, DAB+, UKW und Datendiensten wurden im Projektverlauf anhand von Pilotaufbauten geprüft und damit die belastbare Übertragung unter Live-Bedingungen nachgewiesen. Langzeitmessungen belegten zudem die Stabilität des Netzwerkbetriebes. Nach dem flächendeckenden Roll-out erfolgte der Parallelbetrieb von altem und neuem Netz mit weiteren Tests, wiederum unter Live-Bedingungen. Der durchaus knapp bemessene „Test-Airbag“ genügte, um Anfang 2017 in den Regelbetrieb von ARD Disnet zu gehen und die alte Infrastruktur zu deaktivieren.

„Mit ARD Disnet stellen wir dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk schon heute eine bundesweite Broadcast-Infrastruktur für die Anforderungen von morgen bereit. In Rekordzeit von nur einem Jahr hat MEDIA BROADCAST eine pfeilschnelle, skalierbare und hochverfügbare Datenautobahn für den Broadcast-Sektor geschaffen, welche die Anforderungen der ARD-Anstalten zu äußerst wirtschaftlichen Konditionen abbildet. Zusammen mit dem neuen Backbone für den Betrieb von DVB-T2 HD / freenet TV haben wir das technische Rückgrat einer zukunftsfähigen, bundesweiten Broadcast-Infrastruktur geschaffen: Sie erfüllt die gestiegenen Anforderungen an Bandbreite und Verfügbarkeit und bietet zugleich genügend Ausbaupotenzial für künftige Anwendungen zu äußerst ökonomischen Bedingungen“, kommentierte Frank Schulz, CTO der MEDIA BROADCAST, den Start des Regelbetriebs von ARD Disnet.

Über:

Media Broadcast GmbH
Herr Holger Crump
Erna-Scheffler-Straße 1
51103 Köln
Deutschland

fon ..: (0) 221 / 7101-5012
web ..: http://www.media-broadcast.com
email : presse@media-broadcast.com

ÜBER MEDIA BROADCAST
MEDIA BROADCAST ist Teil der freenet Group und Deutschlands größter Serviceprovider der Rundfunk- und Medienbranche. Im Kerngeschäft projektiert, errichtet und betreibt das Unternehmen national und weltweit multimediale Übertragungsplattformen für Fernsehen und Hörfunk, basierend auf modernen Sender-, Leitungs- und Satellitennetzwerken. Der Fokus liegt dabei auf terrestrischen Sendernetzen. Hier ist das Unternehmen mit über 2.000 Sendern für UKW, DAB+ und DVB-T Marktführer in Deutschland. MEDIA BROADCAST betreut rund 750 nationale und internationale Kunden: öffentlich-rechtliche und private Rundfunkveranstalter, TV- und Radio-Produktionsfirmen, Kabelnetzbetreiber, Medienanstalten sowie private Unternehmen und öffentliche Institutionen. Das Unternehmen ist Teil der freenet Group, es hat seinen Hauptsitz in Köln und mehrere Standorte in Deutschland. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website oder folgen Sie uns auf Twitter.

Die Social Media Welt von MEDIA BROADCAST:

Twitter MEDIA BROADCAST www.twitter.com/mediabroadcast
Xing MEDIA BROADCAST www.xing.com/companies/mediabroadcastgmbh
Youtube MEDIA BROADCAST http://www.youtube.com/user/MEDIABROADCASTGmbH
RSS-Feed MEDIA BROADCAST http://www.media-broadcast.com/feed.xml
LinkedIn MEDIA BROADCAST www.linkedin.com/company/media-broadcast-gmbh

Pressekontakt:

fuchs media consult GmbH
Herr Holger Crump
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : hcrump@fuchsmc.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons