Route

now browsing by tag

 
 

Der Weg ist das Ziel!

Mit dem Rucksack durch Englands Countryside: Sieben Trails führen mitten ins Outdoor-Abenteuer

BildBochum, 13. Februar 2018 – Schafe, Cottages und Pubs. England’s Great Walking Trails (EGWT) führen Outdoor-Liebhaber mitten ins Herz, an die schönsten Orte der britischen Insel. Sieben unverwechselbare Trails zeigen die wildromantische Seite Englands: steile Küsten, grüne Hügel, sprudelnde Flüsse und romantische Castles. Nach einem einzigartigen Tag in der Natur genießen Wanderer in einem Pub ein frisch gebrautes Bier, Seite an Seite mit den Einheimischen, und fallen danach ins kuschelige Bett der auserlesenen Bed-&-Breakfast-Häuser.

England für Outdoor-Freunde
Rucksack gepackt, Wanderboots geschnürt und auf ins Outdoor-Abenteuer nach England! Es gibt sieben großartige Wege, England hautnah zu erleben. Durch Biosphären-Reservate, Naturparks, vorbei an Wasserfällen, Schmugglerhöhlen, durch die Moorlandschaft von Robin Hood, vorbei an alten Gemäuern und den Klippen in Cornwall. Wanderer erleben England intensiv und von seiner ursprünglichsten Seite, und das in allen Facetten: die Natur, die Menschen und das Essen. Zu jeder Tour von England’s Great Walking Trails, die sowohl selbstgeführt als auch für Gruppen geeignet sind, gehören Bed-&-Breakfast-Adressen und Tipps, wo Locals die köstlichsten Fish’n Chips kredenzen und wo es die besten Pubs gibt. Und das Schönste: England lässt sich ganz unbeschwert erwandern, Dank des organisierten Koffer-Transfers zur nächsten Unterkunft.

Die Trails im Überblick
Viele Wege führen durch England. Aber die sieben Great Walking Trails, die besten Wanderwege Englands, sind diese:
Der Hadrian’s Wall Path (135 km) und der Pennine Way (430 km) in Nordengland an der Grenze zu Schottland, der Cleveland Way (175 km) und der Norfolk Coast Path (135 km) an der englischen Ostküste, der Cotswolds Way (160 km) im Südwesten Englands, der North Downs Way (246 km) zwischen London und Dover und der South West Coast Path (1.014 km) die gesamte Küste Südenglands entlang.

Unverwechselbare Touren mit Konzept
Die sieben Great Walking Trails sind die Sahnestücke des Wandernetzes durch ganz England, das insgesamt 16 Wanderwege verzeichnet. Für die sieben ausgewählten Trails wurden unverwechselbare Konzepte entwickelt, die sie besonders machen – von leichtgängig bis herausfordernd, von Touren entlang historischer Stätten über künstlerisch inspirierte Trails bis hin zu Action-Trails. Für jeden Trail gibt es einen detailliert ausgearbeiteten Tourenplan, in dem Sehenswürdigkeiten, die besten Cafés und besondere Highlights sowie die Bed-&Breakfast-Möglichkeiten verzeichnet sind. Eine weitere Besonderheit der Trails ist die ständige Nähe zu urigen Pubs, in denen man abends nach erfolgreicher Absolvierung der nächsten Etappe bei einem lokal gebrauten Bier entspannen kann. Der Startpunkt jedes Trails ist leicht mit dem Flugzeug oder der Fähre und gegebenenfalls anschließendem Transfer per Bus, Bahn oder Auto von Deutschland aus zu erreichen.

So führt der Pennine Way anspruchsvolle Wanderer durch die drei Nationalparks Peak District National Park, Yorkshire Dales National Park und Northumberland National Park, über Hügel und Berge hinauf zur schottischen Grenze. Der Cleveland Way führt sowohl durch das Landesinnere als auch am Meer entlang, über ehemalige Schmuggler-Routen, vorbei an verborgenen Felshöhlen bis hin zum höchsten Riff der Ostküste. Der South West Coast Path, der von Lonely-Planet als der „vielseitigste, spektakulärste und herrlichste Wanderweg“ Englands beschrieben wurde, führt durch die malerische Landschaft Cornwalls, entlang der gesamten Südküste von Somerset über Exmoor bis nach Dorset.

Hero Trails führen zu den Highlights
Zugegeben, keine Spaziergänge, denn für die gesamte Länge eines Trails sollten Wanderer rund acht Tage bis hin zu vier Wochen einkalkulieren. Wer nicht die komplette Strecke eines Trails absolvieren möchte muss allerdings nicht lange nach dem jeweiligen Streckenhighlight der einzelnen Routen suchen: Die besten Teilstücke der Wege sind als Hero Trails gekennzeichnet und bieten Wandervergnügen für drei bis acht Tage.

Der ideale Einsteiger-Trail
Der South West Coast Path ist der ideale Einsteiger-Trail. Von Lonely-Planet wurde er als der „vielseitigste, spektakulärste und herrlichste Wanderweg“ Englands beschrieben. Er führt durch die malerische Landschaft von Cornwall, entlang der gesamten Südküste von Somerset über Exmoor bis nach Dorset. 70 Prozent des Trails führen durch Nationalparks oder durch außergewöhnliche, unberührte Natur. Auf dem Weg liegen zwei Welterbestätten (die Küste von Dorset und East Devon sowie die Bergbaulandschaft von Cornwall und West Devon), das North Devon UNESCO Biosphären-Reservat und der UNESCO English Riviera Geopark. Zu den Highlights der Tour gehört der umwerfende Strand von Porthcurno, der britischen Filmemachern häufig als Filmkulisse dient, zuletzt in der von BBC produzierten Serie Poldark. Einen Zeitsprung hinein in die ersten Stunden der Entstehung der Erde bietet Dorset. Hier, in der 185 Millionen Jahre alten Landschaft, wurden die ersten weltberühmten Dinosaurier-Spuren gefunden. Outdoor-Abenteurer, die Extreme suche, finden in Devon eine adäquate Herausforderung. Englands höchstes Kliff Great Hangman, mit einer Höhe von knapp 320 Metern, wartet darauf, erklommen zu werden. Als Belohnung gibt’s einen spektakulären Blick über die wilde See.

Jeder einzelne der England’s Great Walking Trails hat seinen eigenen Charakter. Und wer einen Trail kennengelernt hat, möchte sie alle erwandern.

Hinweis für die Redaktion
Mehr Informationen zum EGWT finden sich hier: www.discoverenglandswalkingtrails.com! Eine neue Website mit allen Details zu den Routen und Reisetipps wird im Oktober 2018 online gehen.

Über:

England’s Great Walking Trails
Frau Rachel Gillis
Lindener Str. 128
44879 Bochum
Deutschland

fon ..: +49 234 89037937
fax ..: +49 234 32498079
web ..: http://www.discoverenglandswalkingtrails.com
email : lena@destination-office.de

Über Marketing Peak District & Derbyshire
Die Mission von Marketing Peak District & Derbyshire ist es in der Region um den Peak District und Derbyshire eine nachhaltige und erfolgreiche Tourismuswirtschaft aufzubauen. Dazu arbeiten sie mit einer großen Auswahl von Partnerorganisationen zusammen – regional, national und international. Als Hauptansprechpartner für die EGWT kooperiert Marketing Peak District & Derbyshire eng mit anderen regionalen Tourismusorganisationen, der South West Coast Path Association, den National Parks, der British Beer and Pub Association, dem Camping and Caravaning Club sowie weiteren Verbänden.
Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.marketingpeakdistrictandderbyshire.com/

Über VisitBritain/VisitEngland
VisitBritain/VisitEngland ist die Tourismus-Agentur Großbritanniens. Sie ist eine öffentliche, doch keinem Ministerium unterstellte Agentur, die von dem Ministerium für Digitales, Kultur, Medien und Sport (DCMS) ins Leben gerufen wurde. Gemeinsam mit Partnern aus Großbritannien und anderen Ländern hat sich VisitBritain/VisitEngland zur Aufgabe gesetzt, die Attraktivität Englands als touristisches Ziel im In- und Ausland zu stärken und erstklassige Reise-Produkte zu etablieren, die zum Wachstum des Tourismussektors beitragen.
Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.visitengland.com/de/deutschland

Pressekontakt:

The Destination Office
Frau Lena Ollesch
Lindener Str. 128
44879 Bochum

fon ..: +49 234 89037937
web ..: http://www.destination-office.com
email : lena@destination-office.de

Neue Erlebnisroute entlang Estlands Küste

Bis 2020 entwickeln Estland und Lettland gemeinsam den längsten Wanderweg des Baltikums

BildBochum, 18.09.2017 – Estlands Naturschönheiten können die Besucher in Zukunft auf neue Weise genießen. Denn die Küstenlinie vom Süden des Landes bis ins nördliche Tallinn wird Teil der längsten Natur- und Erlebnisroute des Baltikums von Lettland bis zur estnischen Hauptstadt. Alleine rund 600 erlebnisreiche Kilometer verlaufen auf estnischem Boden entlang der Ostsee, Abstecher auf die Inselwelt vor der Küste gehören dazu. Erste Begehungen haben bereits stattgefunden, zum 100. Geburtstag Estlands 2018 werden die ersten Teilabschnitte fertig sein und spätestens Anfang 2020 soll die längste Wanderoute im Baltikum offiziell eröffnet werden. Bei dem EU-Projekt, das zukünftig ein Teil des europäischen Fernwanderwegs E9 sein wird, ziehen Estland und Lettland gemeinsam an einem Strang.

Estlands Küste
Berühmt ist das estnische Inland für seine Naturparks und die Unberührtheit der Landschaft. Dass aber auch die Küste zahllose Gelegenheiten bietet, Natur pur zu genießen, ist weniger bekannt. Dabei verfügt Estland über ca. 4.000 Küstenkilometer und 2.222 Inseln. Wanderer, die sich aufmachen, die Küsten am Rigaischen und Finnischen Meerbusen zu erleben, staunen immer wieder über weite Wälder, unberührte Strände und pittoreske Ortschaften auf ihrem Weg. An Estlands Küste(n) gibt es ganz viel zu erleben.

Von Ikla bis Tallinn
Mit gerade einmal knapp 180 Einwohnern ist das Dorf Ikla nicht gerade der Nabel der Welt. Dennoch ist der Ort an der lettischen Grenze seit diesem Jahr weitaus mehr als ein Klecks auf der Landkarte, sondern der estnische Startpunt eine der spannendsten Routen ganz Europas. Um die 600 erlebnisreiche Kilometer liegen vor dem Wanderer. Die einzelnen Abschnitte sind jeweils rund 20 Kilometer lang. Vorbei geht es an weitläufigen Naturlandschaften, durch ehrwürdige Wälder oder an ihnen vorbei, entlang malerischer Seen und durch einladende Kurorte oder abgelegene Dörfer. Packt den Besucher die Entdeckerlust, dann kann er Routen-Alternativen auf die beiden größten Inseln des Landes Saaremaa und Hiiumaa wählen, und erleben, warum sie zu den beliebtesten im Land gehören. Hat er den Weg zurück aufs Festland entlang der Nordküste eingeschlagen, wartet mit der Hauptstadt Tallinn ein wahrhaft krönender Abschluss der Reise.

Grenzübergreifendes Projekt
Die Route in Estland ist Teil des grenzübergreifenden Projektes „Hiking Route Along the Baltic Sea Coastline in Latvia – Estonia“. Mit der Hilfe der Europäischen Union entwickeln Lettland und Estland seit diesem Jahr gemeinsam ihre eindrucksvolle Küstenlinie und etablieren den längsten Wanderweg des Baltikums. Rund 1.100 Kilometer werden es insgesamt vom lettischen Ort Nida (nicht zu verwechseln mit dem litauischen Nida an der Kurischen Nehrung) bis nach Tallinn werden, immer an der Ostsee entlang. Integriert wird das Ganze in den europäischen Fernwanderweg E9.

Erlebnis- und Kulturroute
Seit Beginn des Jahres wurde die Route, auf der natürlich schon heute oftmals Wege verlaufen, inspiziert. Wo gibt es Lücken? Welche Verbindungen bieten sich an? Wo liegen die spannendsten Haltepunkte? Die Standorte zahlreicher Rastplätze wurden ausgewählt, ebenso die von weit über 100 Info-Boards an den herausstechenden Natur- und Baudenkmälern. Denn der Trail soll nicht nur Natur- sondern auch Kulturliebhaber auf die Straße locken. Bis zum Projektende 2020 sollen Infostände aufgebaut und die komplette Strecke mit Hinweisschildern versehen werden.

Informationen zur Küstenroute Lettland – Estland finden Sie hier! Und eine Karte der 1100 Wanderkilometer gibt es hier!

Über:

Visit Estonia
Frau Kadri Gröön
Lasnamäe 2
11412 Tallinn
Estland

fon ..: +49 – 234 890 379 37
web ..: http://www.visitestonia.com/en
email : lena@destination-office.de

Über Visit Estonia

Das Ziel des estnischen Fremdenverkehrsamts ist es, Estland als Reiseziel zu vermarkten und estnische Tourismusprodukte im internationalen Wettbewerb zu platzieren. In folgenden Ländern gibt es Vertretungen: Deutschland, Finnland, Russland, Schweden und Norwegen.
Weitere Informationen warten auf Sie unter www.visitestonia.com/en

Über The Destination Office

The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten.
Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de
Besuchen Sie uns auch auf Facebook und verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter.

Pressekontakt:

The Destination Office
Frau Lena Ollesch
Lindener Str. 128
44879 Bochum

fon ..: +49 – 234 890 379 37
web ..: http://www.destination-office.com
email : lena@destination-office.de

Der Trail ruft!

Der längste Wander- & Tourenpfad der Welt wird in Kanada eröffnet

BildMettmann, 11. August 2017 – Sie formt die Hände zu einem Lautsprecher: „Hellooo!“, ertönt es durch den dichten Wald, über Wiesen, silberglänzende Bäche und schroffe Bergwipfel. „Helloooo!“, antwortet er von der anderen Seite. Zwischen ihnen liegt der Great Trail, der längste Wanderweg der Welt. Der Trail verbindet. Menschen. Provinzen, Territorien. Der Great Trail eröffnet Wege, die wilde Schönheit Kanadas zu Fuß, über Wurzeln tanzend, radelnd, auf vier Pfoten, im Kanu gleitend, allein oder in der Gruppe, in Flip-Flops oder Trekking-Boots zu entdecken. Grund genug für 7 Blogger und Journalisten sich auf den Weg zu machen.

Viele Wege führen ins Abenteuer

The Great Trail führt von St. John’s ganz im Osten Kanadas bis nach Vancouver Island im Westen und, sozusagen als Bonus, auch in den Norden. Der Trail verbindet über 15.000 Ortschaften miteinander. Er schlängelt sich über eine Länge von 24.000 Kilometern durch das Land. Bekannte Strecken – wie die Radwege durch die Rockies – verknüpfen sich mit neuen, ausgefallenen Pfaden, mit historischen Routen, den Goldgräberstrecken und Naturwunderwegen.

Parallel zum Weg gibt es Weiteres zu erkunden: natürlich ziemlich viel wahnsinnig schöne Natur, Zip-Lines, Reitwege, Langlauf-Loipen, Baumwipfel-Pfade und waghalsige Mountainbike-Abfahrten. Und ab und zu trifft man auch einen Kanadier. Denn fast alle Kanadier (80 Prozent) leben weniger als 30 Minuten vom Trail entfernt und verbinden ihre eigenen, ganz persönlichen Geschichten mit dem Trail.

Anlässlich der feierlichen Eröffnung des Great Trail am 26. August 2017 in Ottawa haben sich eine Handvoll wagemutiger Trail-Tester auf den Weg nach Kanada gemacht, um die aufregendsten, außergewöhnlichsten und bewegenden Seiten des Trails zu entdecken.

„Life is a trip“ – Oder: Yukon mit Ole und Marco

Auf den Geschmack gekommen sind Ole Helmhausen und Marco Buch schon lange. Reisen ist ihr täglich‘ Brot. „The Taste of Yukon“ werden die beiden, unabhängig voneinander, auf denselben Pfaden, jetzt testen. Den Great Trail betreten sie erstmals in Whitehorse, der Hauptstadt des Yukon, schlendern die Goldgräber-Route entlang des Klondike und nehmen dann den Millennium Trail zurück in die Innenstadt von Whiteshore, wo sie die längste hölzerne Fischleiter der Welt sehen werden, über die die Lachse bei ihrer wiederkehrenden Lachswanderung den Staudamm überwinden können. Ole und Marco werden in heißen Thermal-Quellen baden und im Transportation Museum erleben, wie sich die Kanadier früher fortbewegten.

Marco Buch ist Blogger, Buchautor und Weltreisender. Und weil er es liebt, Erfahrungen zu sammeln und später anderen davon zu erzählen, hat er die Tradition des Geschichtenerzählens am Lagerfeuer mit seinem Blog Life is a trip ins digitale Zeitalter hinübergerettet.
Ole sucht das Weite. Er ist ebenfalls Buchautor, Reisejournalist, Blogger und Fotograf. In seinem eigenen Blog outofCanada – und für renommierte Medien – erzählt Ole Helmhausen in Reisegeschichten und Videos von Gegenden jenseits der touristischen Trampelpfade und von Menschen in ungewöhnlicher Umgebung: Was tun sie dort, was treibt sie an, und wie erreichen sie, wonach sie streben? Seit vielen Jahren lebt er in Kanada und kennt das Land wie seine Westentasche.

„Like a riot“ – British Columbia mit Katrin, Linda und Caro

Das Trail-Teilstück durch British Columbia wird von drei Mädels erkundet. Sie schlürfen in Nelson frisch aufgebrühten Kaffee im Oso Negro, dem kultigsten Coffee-Shop der Stadt, sausen an der Zip-Line von Baumwipfel zu Baumwipfel und stöbern durch Künstlerwerkstätten, entdecken Glasbläsereien und Töpferein in Crawford Bay. Sie paddeln über Seen im Creston Valley und genießen Käse und Wein auf dem Weingut in Creston, bevor sie ihre letzte Nacht am Trail in einer schicken Lodge in Fernie ausklingen lassen. In BC auf Tour sind die Bloggerin Katrin (viel-unterwegs.de), die von sich sagt: „Die Welt ist mein Zuhause.“ Gemeinsam mit Linda und Caro mit ihren Reise- und Fashion-Blog Like a riot.

„Runter vom Sofa! Leb. Jetzt!“ – Manitoba mit Carolin und Martin

„Wenn nicht jetzt, wann dann?“, sagten sich Carolin und Martin, kündigten ihre Jobs und jetteten um die Welt. Anfänglich wollten sie nur die Grenzen Deutschlands ablaufen, jetzt wandern die beiden über den Trail, der durch das Herzstück Kanadas, durch Manitoba führt: durch die Straßen von Winnipeg, über die historische Handelsroute hinein in die Geschichte Kanadas. Sie spazieren durch das Museum für Menschenrechte, radeln durch Pinienwälder, liegen in knallgrünen Wiesen und schauen in den Himmel. In ihrem Blog wetraveltheworld.de zeigen Carolin Steig und Martin Merten nach dem Trip ihre Highlights des Kanada-Trails.

Alle Blogger treffen sich auf der „Celebration Party“ zur Eröffnung des Great Trail am 26. August in Ottawa und erleben das, was den Trail ausmacht. Er verbindet.

Hinweis für die Redaktion:

Die Webseite des Great Trail versammelt zahlreiche Erfahrungsberichte und die Entstehungsgeschichte zum Trail.
Die Karte zeigt die komplette Route, weitere Informationen sowie Teilstrecken. (Mit Hilfe der App kann man aus den über 500 Einzelpfaden seine individuelle Strecke wählen, markieren und vermessen.)

Über:

Destination Canada proudly [re]presented by TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Frau Barbara Ackermann
Schwarzbachstr. 32
40822 Mettmann
Deutschland

fon ..: +49 2104 9524112
fax ..: +49 2104 9126 73
web ..: http://www.kanada-presse.de
email : b.ackermann@travelmarketing.de

Über Destination Canada
Destination Canada ist das offizielle kanadische Marketingunternehmen für Tourismus. Wir möchten die Welt dazu inspirieren, Kanada zu entdecken. Gemeinsam mit unseren Partnern in der Tourismusbranche und den Regierungen der Territorien und Provinzen von Kanada bewerben und vermarkten wir Kanada in elf Ländern weltweit, führen Marktforschungen durch und fördern die Entwicklung der Branche und ihrer Produkte. Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Initiativen erhalten Sie mit einem Abo der Destination Canada News (Englisch), erhältlich als RSS-Feed oder E-Mail. Sie können uns auf Facebook besuchen, auf Twitter verfolgen oder unseren YouTube-Kanal abonnieren. Weitere Informationen finden Sie auf http://en.destinationcanada.com/

Pressekontakt:

Destination Canada proudly [re]presented by TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Frau Barbara Ackermann
Schwarzbachstr. 32
40822 Mettmann

fon ..: +49 2104 9524112
web ..: http://en.destinationcanada.com/
email : b.ackermann@travelmarketing.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons