Rohstoffe

now browsing by tag

 
 

Londoner Broker empfiehlt Pasinex mit Kursziel 0,42 CAD

Das Londoner Brokerhaus Beaufort Securities hat heute den ersten Broker-Research zu Pasinex Resources Ltd. (CSE: PSE; FRA: PNX) überhaupt veröffentlicht. Kursziel: 0,42 CAD!

BildDie Analysten Charles Long und Sheldon Modeland haben auf der Grundlage eines umfassenden Cash-Flow-Modells (DCF-Modells) einen fairen Wert von 0,42 CAD für die Aktie von Pasinex errechnet!

Dieser Wert liegt 50 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs von Pasinex (0,28 CAD). Der Bericht erwartet eine Neubewertung von Pasinex insbesondere durch zusätzliche Verkäufe von sulfidischem Erz im bevorstehenden vierten Quartal. Beaufort Securities ist Mitglied der Londoner Börse und wird durch die Börsenaufsicht (Financial Conduct Authority) reguliert. Dem Bericht war ein ausführlicher Besuch der Mine in der Türkei vorausgegangen.

Lesen Sie JETZT den vollständigen Artikel:

Londoner Broker empfiehlt Pasinex mit Kursziel 0,42 CAD

Abonnieren Sie auch unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen Pasinex Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Über:

Pasinex Resources Limited
Herr Steve Williams
Richmond Street East 82
M5C1P1 Toronto
Kanada

fon ..: +1 416 861 9659
web ..: http://www.pasinex.com
email : info@pasinex.com

Pasinex Resources Limited (CSE: PSE; FWB: PNX) ist ein Metallunternehmen, das zu 50 % am hochgradigen Zinkproduktionsbetrieb Pinargozu beteiligt ist und im Rahmen seines DSO-Programms seit mehreren Jahren vom Projektstandort in der Türkei aus Zinkschmelzen und Zinkverarbeitungsanlagen direkt mit Material beliefert. Die Mine Pinargozu wird im Rahmen des 50/50-Joint Ventures Horzum Arama Isletme AS (Horzum AS) zwischen Pasinex und dem türkischen Bergbauunternehmen Akmetal Madencilik San ve Tic. AS (Akmetal AS) betrieben. Akmetal AS ist einer der größten Konzerne in Familienbesitz in der Türkei, dem der ehemalige Zinkproduktionsbetrieb Horzum im näheren Umfeld gehört.
Das Unternehmen hat ein starkes technisches Führungsteam mit jahrelanger Erfahrung in der Mineralexploration, Metallurgie und Minenerschließung.
Pasinex hat sich zum Ziel gesetzt, über die Erschließung großer Grundflächen in der produktiven CRD-Region in der Türkei ein mittelständisches Zinkunternehmen aufzubauen.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr. 15
20249 Hamburg

fon ..: 0171 99 65 380
web ..: http://www.goldinvest.de

Investment Case: Trigon Metals will vom Batterieboom profitieren

Der Nachfrageboom bei Lithium und Kobalt auf Grund von deren Verwendung zur Batterieherstellung ist vielen Rohstoffanlegern bekannt. Doch auch Kupfer findet dort Verwendung!

BildViele Experten sind deshalb der Ansicht, dass der zuletzt bereits deutlich gestiegene Kupferpreis auch langfristig zulegen wird. Doch wie kann man als Privatanleger von diesem Trend profitieren?

Die unserer Ansicht nach beste Möglichkeit ist, einen Junior des Sektors auszumachen, der die Chance hat, in absehbarer Zeit die Produktion des roten Metalls aufzunehmen und zudem über das Potenzial verfügt, diese in den kommenden Jahren deutlich auszubauen. Und solch ein Unternehmen glauben wir, in Trigon Metals (WKN A2DJTS / TSX-V TM) gefunden zu haben.

Lesen Sie JETZT den vollständigen Bericht:

Investment Case: Trigon Metals will vom Batterieboom profitieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Trigon Metals steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Trigon Metals profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Über:

Trigon Metals
Herr Spyros Karellas
Queen Street West 65
M5H 2M5 Toronto
Kanada

fon ..: +1 416-433-5696
web ..: https://www.trigonmetals.com
email : spyros@pinnaclecapitalmarkets.ca

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr. 15
20249 Hamburg

fon ..: +49 171 9965380
web ..: http://www.goldinvest.de

JSR-Wochenrückblick KW 37-2017

Experten finden derzeit den Silbermarkt besonders interessant, was sie vor allem an zwei Gründen festmachen.

BildSehr geehrte Leserinnen und Leser,

während der DAX in der vergangenen Handelswoche 2 % zulegen konnte, schaffte der Dow Jones konnte ein Plus von 2,2 % und ließ die Amerikaner wieder Aufatmen. Die Technologiebörse Nasdaq konnte sich sogar zum Ende der Woche wieder in den Bereich des Allzeithochs schieben. Zwar haben die Hurrikans ,Harvey‘ und ,Irma‘ schlimme Schäden hinterlassen, aber Gott sei Dank schlussendlich doch nicht so schlimme wie zunächst befürchtet. Zu Sturmbeginn wurden die Versicherungsschäden auf bis zu 125 Mrd. USD taxiert. Anfang der vergangenen Woche dann revidierte man die Schätzungen in den Bereich von um die 40 Mrd. USD runter. Aufgrund der Wirbelstürme wurden sogar die US-BIP-Wachstumsschätzungen für das laufende Quartal um gut 1,5 % zurückgenommen. Das war allerdings nach Meinung von Marktexperten ebenfalls ein Schluck zu viel aus der Pulle, die weniger starke Auswirkungen erwarten. Zwar werde das angepeilte Wachstum von 2,5 % wahrscheinlich nicht erreicht, aber ein Wachstum von 2 % sei noch immer gut möglich.

Die Aktienindizes tendieren derzeit erstaunlich fest, wobei in Europa sogar neue Kaufsignale ausgelöst wurden. Die derzeitige Kraft im Markt sehen die Marktexperten nicht nur in den geringeren Schäden der amerikanischen Stürme, sondern viel mehr in dem nicht weiter eskalierten Nordkorea-Konflikt. Mit dem Einschalten der Bundeskanzlerin Angela Merkel ist die Hoffnung auf eine Entspannung laut Marktbeobachtern deutlich gestiegen.

Aber dennoch ist es in den vergangenen Jahren und
Jahrzehnten nicht selten zwischen Ende August und Mitte Oktober zu kräftigen Rücksetzern in den Märkten gekommen. Daher gilt….

Lesen Sie hier unseren kompletten Wochenrückblick mit allen Infos.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.
Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Canadian Mining – Aussichtsreiche Sondersituation

Manchmal stößt man auf ein Unternehmen, dessen Aktienstruktur schon so interessant ist, dass man allein deshalb aufmerksam wird. Das ist bei Canadian Mining (WKN A2DS4N / TSX-V CNG) der Fall.

BildDas Unternehmen steht allerdings auch noch am Anfang seiner – unserer Ansicht nach vielversprechenden – Entwicklung.

Bei Canadian Mining sind gerade einmal 25 Mio. Aktien ausstehend, was für ein kanadisches Explorationsunternehmen bereits ein eher geringer Wert ist. Hinzu kommt, dass Insider so viele der Aktien halten, dass der Freefloat gerade einmal 4 Mio. Aktien beträgt! Das bedeutet, sollte das Unternehmen positive Neuigkeiten melden und die Nachfrage nach den Aktien steigen, könnte dies auch der Kurs schnell tun.

Und es wird deshalb schon bald spannend. Canadian Mining verfügt über eine aussichtsreiche Liegenschaft namens Bullard Pass (100%) im Pierce Mining-Distrikt in Arizona (USA). Das über 454 Hektar große Projektgebiet befindet sich in guter Nachbarschaft. Denn auf angrenzenden Claims wurden bis 1992 insgesamt 614.000 Pfund Kupfer, 3.600 Unzen Gold und 15.000 Unzen Silber abgebaut.

Lesen Sie JETZT den vollständigen Artikel:

Canadian Mining – Aussichtsreiche Sondersituation

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Canadian Mining Corp. halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Canadian Mining Corp.) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Canadian Mining Corp. profitieren.

Über:

Canadian Mining Corp.
Herr Brian Thurston
West Georgia Street 1111
V6E 4M3 Vancouver
Kanada

fon ..: +1 604 474 5380
web ..: http://www.canadianmining.com
email : info@canadianmining.ca

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr. 15
20249 Hamburg

fon ..: +491719965380
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Harte Gold – Bis zu 48,3 Gramm Gold auf der Sugar Zone!

Harte Gold (WKN A0J3QP / TSX HRT) vereint das Beste aus zwei Welten – enormes Explorationspotenzial und die Aussicht auf einen baldigen Beginn der Goldproduktion. Der nächste Beweis kam erst gestern.

BildInsgesamt hat Harte Gold nun rund 89.000 Meter an Bohrungen abgeschlossen und es drehen sich derzeit weiterhin acht (!) Bohrgeräte auf der Sugar Zone-Liegenschaft. Davon sind sechs auf den nahe beieinanderliegenden Sugar- und Middle-Zonen unterwegs, während das Unternehmen mit jeweils einem Bohrgerät die Wolf- und die Fisher-Zone untersucht.

Nun liefert Harte ein weiteres Mal exzellente Ergebnisse von sowohl Sugar als auch Middle, wo man die Entfernung der Bohrlöcher zueinander verringert, um so gleichzeitig die Kontinuität der Vererzung und die Geologie zu bestätigen. Damit will man die Ressourcen nicht nur auszuweiten, sondern sie auch gleich in höhere Bewertungskategorien überführen.

Die Highlights der Bohrungen auf der Sugar Zone, mit denen die Ressourcen von geschlussfolgert zu angezeigt überführt werden sollen, waren spektakulär:

– 48,3 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) über 2,12 Meter
– 10,13 g/t Au über 2,53 Meter
– 8,92 g/t Au über 2,21 Meter
– 5,03 g/t Au über2,30 Meter und
– 3,07 g/t Au über 2,29 Meter.

Lesen Sie JETZT den vollständigen Bericht:

Harte Gold – Bis zu 48,3 Gramm Gold auf der Sugar Zone!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr in der Regel um werbliche Berichte, die im Auftrag des besprochenen Unternehmens oder Dritter erstellt wurden. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Mitarbeiter, Partner oder Auftraggeber der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Harte Gold halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Harte Gold) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Über:

Harte Gold Corp.
Herr Stephen Roman
King Street East 8
M5C 1B5 Toronto
Kanada

fon ..: +1 416 368-0999
web ..: http://www.hartegold.com
email : davidellis@hartegold.com

Harte Gold Corp. konzentriert sich auf die Exploration und Entwicklung ihrer Liegenschaft Sugar Zone (100% Harte Gold), wo das Unternehmen die Entnahme einer 70.000-Tonnen-Großprobe in der Lagerstätte Sugar Zone bewilligt hat. Die Liegenschaft Sugar Zone befindet sich 80km östlich des Hemlo Gold Camp. Das vorläufige Wirtschaftlichkeitsgutachten vom 12. Juli 2012 umfasst eine angezeigte Ressource von 980.000 Tonnen mit 10,13 g/t Au (Gold) für 319.280 Unzen enthaltenes Gold (nicht gedeckelt) und eine geschlussfolgerte Ressource von 580.000 Tonnen mit 8,36 g/t Au für 155.960 Unzen Gold (nicht gedeckelt). Die Mineralressource wurde in Übereinstimmung mit den NI 43-101 Richtlinien ausgewiesen. George A. Flach, P.Geo, Vizepräsident Exploration, ist die qualifizierte Person für Harte Gold und er hat die wissenschaftliche und technische Information in dieser Pressemitteilung erstellt, die Erstellung betreut oder genehmigt. Harte Gold besitzt ebenfalls die Liegenschaft Stoughton-Abitibi, die an der Verwerfungszone Destor-Porcupine neben und im Streichen der Goldmine Holloway liegt.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr. 15
20249 Hamburg

fon ..: +49 171 9965380
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Goldene Zeiten mit der Fed

Der 3. Februar 2018 ist ein besonderer Tag. Der Fed-Vorsitz von Janet Yellen endet dann. Als Nachfolger will der US-Präsident einen aus seinen Reihen.

BildDas sollte Gold und damit Goldaktien Impulse geben.

Alan Greenspan ist noch jedem etwas älteren Börsianer ein Begriff. Der ehemalige Fed-Chef orakelte oft über die künftige Zinspolitik und wurde oft richtig, jedoch noch öfter falsch interpretiert. Greenspan steht zudem der Ruf zu, einer der Begründer der Blasenpolitik der Fed zu sein. Sein Nachfolger Ben Bernanke ist schon weniger bekannt. Er übergab am 1. Februar 2014 das Fed-Zepter an Janet Yellen. Wird Janet im Gedächtnis haften bleiben?

Zumindest wird sie wohl keine zweite Amtszeit mehr bekommen. Am 3. Februar 2018 dürfte eine neue Ära bei der Fed eingeleitet werden. Denn Yellen ist nicht unbedingt erste Wahl bei US-Präsident Donald Trump, wenn es um die kommende Geld- und Zinspolitik in den USA geht. Trump würde viel lieber einen starken Mann aus seinen Reihen auf dem Fed-Thron sehen. Diese Person könnte Gary Cohn heißen. Der Goldman Sachs-Banker ist unter anderem der wirtschaftliche Berater von Trump. Cohn hat zwar noch nicht zugesagt, doch das könnte bald kommen.

Das besondere an Cohn wäre, wenn er Fed-Chef würde, dass er seit 40 Jahren der erste Fed-Vorsitzende wäre, der kein Volkswirt ist. Als Chef-Währungshüter könnte Cohn daher durchaus etwas laxer mit Zinserhöhungen umgehen und eher auf eine stärkere Konjunktur und in Folge auch höhere Inflation schielen. Insbesondere letzteres wäre sehr gut für den Goldpreis. Steigt der Goldpreis würden auch die Investoren wieder vermehrt zu den Aktien der Gesellschaften mit guten Goldprojekten greifen. Zu diesem Kreis könnten Titel wie Klondex Mines und Sibanye-Stillwater gehören.

Sibanye-Stillwater – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297708 -, vor kurzem noch Sibanye Gold, gehört zu den größten Gold- und zudem Platin-Produzenten der Erde. Die südafrikanische Gesellschaft besitzt in ihrer Heimat einige Goldminen sowie in Südafrika und Simbabwe Platinprojekte. Hinzu kommen die Projekte des jüngst in den USA übernommenen Unternehmens Stillwater Resources. Restrukturierungen in Südafrika könnten zwar für etwas Unruhe sorgen, jedoch langfristig auch die Kosten in Grenzen halten.

Klondex Mines – http://www.rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=297698 – besitzt im bergbaufreundlichen US-Bundesstaat Nevada sowie im kanadischen Manitoba seine Projekte. Die Gesellschaft ist ein Paradebeispiel aufstrebender Goldproduzenten. 2016 erreichte Klondex in seinen in Nevada bereits fördernden Minen eine Produktion von 151.007 Unzen Goldäquivalent. 2017 dürften es rund 220.000 Unzen werden. Das ganze Potenzial scheinen die Anleger also noch nicht erkannt zu haben.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Kibaran Resources – Wichtiger Fortschritt bei der Finanzierung des Graphitprojekts Epanko

Die australische Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) entwickelt das weit fortgeschrittene Graphitprojekt Epanko in Richtung Produktion. Nun meldet man einen wichtigen Fortschritt!

BildWie Kibaran nämlich heute veröffentlichte, hat man den so genannten „Resettlement Action Plan“ (RAP), also den Plan für die Umsiedlung eines Dorfes auf dem Gebiet von Epanko in Tansania, fertiggestellt. Dieser Plan ist ein wichtiger Teil der Planungen der Entwicklung des Graphitprojekts und vor allem eine entscheidende Vorbedingung für die Genehmigung der Kredite im Rahmen des bereits weit vorangekommenen Finanzierungsprozesses mit der deutschen KfW IPEX-Bank und Nedbank.

Kibaran hat bei der Entwicklung des RAP-Programms die weltweit höchsten Standards für soziale und umwelttechnische Planungen angesetzt und erreicht damit die Performance Standards, die von der International Finance Corporation (IFC) vorgeschrieben sind und gemäß den so genannten Equator Principles für international vorbildliche Verfahrensweisen in der Projektfinanzierung verlangt werden. Entsprechend dauerte die Erstellung des RAP, der zahlreiche Studien umfasste, 12 Monate!

Lesen Sie JETZT den vollständigen Bericht:

Kibaran Resources – Wichtiger Fortschritt bei der Finanzierung des Graphitprojekts Epanko

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Kibaran Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der Kibaran Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Über:

Kibaran Resources
Herr Andrew Spinks
Level 1, Richardson Street 18
6005 West Perth
Australien

fon ..: +61 8 6424 9000
web ..: http://www.kibaranresources.com
email : aspinks@kibaranresources.com

Kibaran Resources Limited (ASX: KNL) ist ein ASX börsennotiertes Explorations-Unternehmen und konzentriert sich auf die Erschließung des Graphitpotentials in den mineralreichen Landschaften von Tansania, Ostafrika.

Das Hauptaugenmerk liegt auf der 100 % im Unternehmensbesitz befindlichen Lagerstätte Epanko – ein Schlüsselbereich innerhalb des Graphit-Projektgebietes von Epanko, der große – ‚expandierbare‘ Graphit-Flocken beherbergt. Die Epanko-Lagerstätte hat gemäß JORC eine geschätzte Mineral-Ressource von 12.8Mt bei 10% TGC, entsprechen das 1.28Mt Graphit.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr. 15
20249 Hamburg

fon ..: 0171 99 65 380
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

MAG SILVER berichtet Finanzergebnisse des zweiten Qaurtals 2017

Nominalkapazität der Aufbereitungsanlage soll von 2.650 Tonnen/Tag auf 4.000 Tonnen/Tag steigen, 125 Mio. $ Barmittel vorhanden

Vancouver, B.C. MAG Silver Corp. (TSX und NYSE AMERICAN: MAG) („MAG“ oder das „Unternehmen“ – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297474) gibt die ungeprüften Finanzergebnisse des Unternehmens für die drei und sechs Monate mit Ende 30. Juni 2017 bekannt. Für nähere Angaben zum ungeprüften Konzernabschluss und dem Bericht der Geschäftsleitung zur Geschäfts- und Finanzlage für das Quartal mit Ende 30. Juni 2017 siehe die Veröffentlichungen des Unternehmens auf SEDAR (www.sedar.com) oder auf EDGAR (www.sec.gov).

Alle Beträge in tausend US-Dollar („US$“) falls nicht anders angegeben.

WICHTIGSTE ERGEBNISSE DES ZWEITEN QUARTALS 2016

o Fresnillo plc („Fresnillo“) und das Unternehmen prüfen alternative Minenpläne und andere Projektverbesserungen, um den Wert der Zone Bonanza und der neuen Zone Deep zu maximieren.

o Man erwartet, die Nominalkapazität der Aufbereitungsanlage von 2.650 Tonnen pro Tag auf 4.000 Tonnen pro Tag zu erhöhen.

o Beginn der verstärkten Untertageentwicklung um die geplante Steigerung der Abbaurate und der Aufbereitungskapazität zu ermöglichen.

o Laut dem Betreiber Fresnillo hat das Genehmigungsverfahren auf Basis der verbesserten Planung bereits begonnen.

o Abteufen eines Blindschachts wird geprüft, um die tiefere Zone früher zu erreichen.

o Die neue Ressourcenschätzung und die Planungs-Upgrades werden in den überarbeiteten Minenplan und in einen neuen technischen Bericht der MAG aufgenommen (drittes Quartal 2017).
o Bis zum Jahresende wird von Minera Juanicipio eine unabhängige Machbarkeitsstudie angefertigt.

o Kurz darauf werden die formellen Genehmigungen von Minera Juanicipio und vom Board des entsprechenden Joint-Venture-Partners erwartet.

o Im Juli begann Minera Juanicipio das 20.000 Bohrmeter umfassende Explorationsbohrprogramm 2017.

o Das Unternehmen ist weiterhin gut finanziert (zum 30. Juni 2017 betrugen die flüssigen und gleichwertigen Mittel US$125.011 ).

George Paspalas, President und CEO, sagte: „Das Projekt Juanicipio hat seit unserer letzten PEA dramatisch an Größe gewonnen und dies hat mehrere positive Planungsänderungen angeregt, woran wir jetzt mit unserem JV-Partner Fresnillo arbeiten. Dies ist die Zeit es richtig zu machen, bevor wir mit signifikanten Investitionen beginnen. Wir haben die Entwicklungsaktivitäten unter Tage intensiviert, um das Erreichen höherer Abbauraten ab Beginn des Projekts zu ermöglichen. Wir bringen die Projektentwicklung auf das Machbarkeitsniveau und wir werden die Arbeiten in unserem Kernexplorationsgebiet der Liegenschaft fortsetzen, wobei die Bohrungen auf die weitere Ausdehnung der Zone Deep zielen und einige andere regionale Ziele abseits der aktuellen Entdeckungen überprüfen.“

Ausblick

Minera Juanicipio

Eine unabhängige Machbarkeitsstudie (Feasibility Study, „FS“) wurde von Minera Juanicipio in Auftrag gegeben, die Optimierungen der Bauvorbereitungen im erweiterten Minenplan zu bestimmen. Der Abschluss der FS wird bis Ende 2017 erwartet. Nach Abschluss erwartet man, dass Minera Juanicipio die FS seinem Board und den Boards der entsprechenden Joint-Venture-Partner zur formellen Genehmigung Anfang 2018 vorlegt. Fresnillo hat mitgeteilt, dass aufgrund der voraussichtlichen Änderungen im Planungsumfang der Produktionsbeginn auf Juanicipio in der ersten Hälfte des Jahres 2020 erwartet wird.

MAG bereitet eigenständig einen aktualisierten technischen Bericht vor, der im dritten Quartal 2017 erwartet wird. Dieser wird die neue Ressourcenschätzung und die erwarteten Planungs-Upgrades im Minenplan enthalten.

An der Explorationsfront genehmigte der technische Ausschuss ein 20.000 Bohrmeter umfassendes Explorationsbohrprogramm für die Liegenschaft Juanicipio, um verschiedene Ziele innerhalb der Liegenschaftsgrenzen zu testen. Dr. Peter Megaw, der Chief Exploration Officer des Unternehmens, und das MAG-Explorationsteam waren mit Fresnillo an der Auswahl der Bohrziele für dieses Programm beteiligt. Die Bohrarbeiten begannen im Juli.

FINANZERGEBNISSE – DREI UND SECHS MONATE MIT ENDE 30. Juni 2017

Zum 30. Juni 2017 verfügte das Unternehmen über Betriebskapital in Höhe von US$ 126.809 (30. Juni 2016: US$ 141.291) einschließlich flüssiger und gleichwertiger Mittel in Höhe von US$ 125.011 (Juni 2016: US$ 140.858 Barmittel und Termineinlagen). Das Unternehmen hat keine Schulden und verfügt über ausreichendes Betriebskapital, um alle seine Liegenschaften und geplanten Programme über das nächste Jahr hinaus beizubehalten. Das Unternehmen leistet entsprechend den ,Abrufen‘ des Betreibers Fresnillo Barvorschüsse aus den genehmigten Joint-Venture-Budgets an Minera Juanicipio. In den drei und sechs Monaten mit Ende 30. Juni 2017 finanzierte das Unternehmen Vorschüsse für Minera Juanicipio, die sich zusammen mit den eigenen Aufwendungen von MAG für Juanicipio auf insgesamt US$ 6.466 bzw. US$10.844 beliefen (30. Juni 2016: US$ 2.119 bzw. US$ 5.153).

Der Nettoverlust des Unternehmens in den drei und sechs Monaten mit Ende 30. Juni 2017 betrug US$1.322 bzw. US$1.634 (30. Juni 2016: US$2.227 bzw. US$3.524) oder US$ 0,02/Aktie bzw. US$0,02/Aktie (30. Juni 2016: US$ 0,03/Aktie bzw. US$0,05/Aktie).

Die Aufwendungen für die anteilsbasierte Vergütung beliefen sich in den drei und sechs Monaten mit Ende 30. Juni 2017 auf US$1.170 bzw. US$1.537 (30. Juni 2016: US$1.193 bzw. US$1.772). Das Unternehmen gewährte in dem Zeitraum mit Ende 30. Juni 2017 keine Aktienoptionen, RSUs oder PSUs (30. Juni 2016: 0), verbuchte aber Aufwendungen für die anteilsbasierte Vergütung hinsichtlich Aktienoptionen, die in diesem Zeitraum an Mitarbeiter übertragen wurden. In den sechs Monaten mit Ende 30. Juni 2017 wurden ebenfalls Aufwendungen für anteilbasierte Vergütungen verbucht auf 66.325 DSUs (30. Juni 2016: 63.287), die gemäß des DSU-Plans des Unternehmens gewährt wurden. Weitere 5.940 DSUs (30. Juni 2016: 5.405) wurden Directors gewährt, die es vorzogen, an Stelle von Bargeld ihre Vergütung und das Sitzungsgeld für diesen Zeitraum in Form von DSUs zu erhalten.

In den drei und sechs Monaten mit Ende 30. Juni 2017 verbuchte das Unternehmen einen 44-%-Eigenkapitalertrag aus seiner Investition in Associate in Höhe von US$404 bzw. US$976 (30. Juni 2016: US$600 bzw. Verlust von US$643). Die Zunahme des Eigenkapitalertrags von Minera Juanicipio ist ein Ergebnis Stärkung des mexikanischen Peso gegenüber dem US$ und die Beteiligung des Unternehmens von 44% an einem Wechselkursgewinn und der Rückerstattung einer latenten Steuerforderung verbucht bei Minera Juanicipio. Ebenfalls wurde eine latente Steuerforderung von US$ 589 (30. Juni 2016: US$ 795 latenter Steueraufwand) in den sechs Monaten mit Ende 30. Juni 2017 hinsichtlich der Umkehr für die latente Steuerverbindlichkeit verbucht, die am 31. Dezember 2016 eingerichtet wurde hinsichtlich der temporären Unterschiede zwischen dem Buchwert und der Steuerbemessungsgrundlage ihrer nicht monetären mexikanischen Vermögenswerte.

Über MAG Silver Corp. (www.magsilver.com)
MAG Silver Corp. ist ein kanadisches Explorations- und Entwicklungsunternehmen, dessen Fokus darauf liegt, ein führendes primäres Silberbergbauunternehmen zu werden. Das Unternehmen wird dies erreichen durch Exploration und Weiterentwicklung hochgradiger, großflächiger Projekte mit überwiegend Silbervererzung in Nord-, Mittel- und Südamerika. Unser Hauptfokus und Asset ist die Liegenschaft Juanicipio (44%), die in einer Partnerschaft mit Fresnillo Plc (56%) entwickelt wird und im Fresnillo Silver Trend in Mexiko liegt, dem größten Silber-Camp der Welt. Zurzeit entwickeln wir mit der operativen Expertise unseres Joint-Venture-Partner Fresnillo plc die untertägige Infrastruktur zur Unterstützung eines Bergbaubetriebs mit einer Kapazität von 4.000 Tonnen pro Tag. Ferner untersuchen wir im Rahmen eines erweiterten Explorationsprogramms andere sehr aussichtsreiche Ziele auf der Liegenschaft. Zusätzlich setzen wir die Arbeiten fort, einen übertägigen Zugang zur sich vollständig in Unternehmensbesitz befindlichen Liegenschaft Cinco de Mayo in Mexiko zu erhalten, während wir uns nach anderen hochgradigen großflächigen Möglichkeiten umsehen.

Im Namen des Board von
MAG SILVER CORP.

„Larry Taddei“
Chief Financial Officer

Für weitere Informationen über MAG Silver Corp. wenden Sie sich bitte an
Kontakt Michael J. Curlook, VP Investor Relations and Communications

Webseite:
Tel:
gebührenfrei:
www.magsilver.com
(604) 630-1399
(866) 630-1399
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch
Email:
Fax: info@magsilver.com
(604) 681-0894

Weder die Toronto Stock Exchange noch die NYSE MKT haben die Richtigkeit oder Angemessenheit dieser von der Geschäftsleitung verfassten Pressemitteilung geprüft oder übernehmen die Verantwortung dafür.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, unter anderem Aussagen zur künftigen Mineralgewinnung, zu potenziellen Vorräten, den Explorationsbohrungen; den Abbauaktivitäten und anderen zukünftigen Ereignissen oder Entwicklungen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig, aber nicht immer durch Worte gekennzeichnet wie „versuchen“, „veranschlagen“, „planen“, „weiterhin“, „schätzen“, „erwarten“, „können“, „werden“, „beabsichtigen“, „vorhersagen“, „potenziell“, „abzielen“, „die Absicht haben“, „könnte“, „dürfte“, „sollte“, „glauben“ und ähnliche Ausdrücke. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich davon unterscheiden, was in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt. Obwohl MAG der Ansicht ist, dass die in den zukunftsgerichteten

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

GOLDINVEST-Interview Liberty One Lithium

Seit wir die kanadische Liberty One Lithium (WKN A2DHMB / TSX-V LBY) bei 0,54 CAD zum ersten Mal vorstellten, haben sich das Unternehmen und dessen Aktienkurs bereits sehr gut entwickelt.

BildIn absehbarer Zeit sind nun weitere Fortschritte zu erwarten, wie uns der neue CEO von Liberty One Brad Nichol in einem sehr interessanten Interview, das wir vor Kurzem führen konnten, mitteilte.

Zur Information haben wir dieses den Lesern von GOLDINVEST.de im Folgenden zur Verfügung gestellt:

GOLDINVEST-Interview Liberty One Lithium

Nutzen Sie die Möglichkeit, fundierte Berichte und Interviews aus dem Bereich Rohstoffe direkt in Ihr Postfach zu erhalten. Wichtige Nachrichten sowie eine Zusammenfassung zum Wochenende – Sie verpassen nichts mehr und sind bei jeder Unternehmensvorstellung von Beginn an dabei! Hier anmelden!

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Millennial Lithium Corp. steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Über:

Liberty One Lithium Corp
Herr Brad Nichol
West Hastings Street 1920 -1177
V6E 2K3 Vancouver
Kanada

fon ..: +1 (800) 274-8143
web ..: https://libertyonelithium.com
email : info@l1lithium.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr. 15
20249 Hamburg

fon ..: +49 171 9965380
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

AVZ Minerals – Kursexplosion nach Weltklassebohrergebnissen

Das nennt man wohl Volltreffer: Gleich mit der ersten Bohrung auf dem Lithiumprojekt Manono hat die australische AVZ Minerals AVZ Minerals (WKN A0MXC7 / ASX AVZ) sehr hohe Lithiumgehalte nachgewiesen!

Wenn sich diese Bohrerfolge fortsetzen, erklärte Executive Chairman Klaus Eckhof im GOLDINVEST-Interview, bestehe Potenzial auf mehr als 1 Milliarde Tonnen lithiumhaltiger Pegmatite!

Insgesamt hatte AVZ in der ersten Phase der Bohrungen auf Manono sieben Bohrungen niedergebracht und die gewonnenen Proben zur Analyse ins Labor geschickt. Gleich die Resultate der ersten Bohrungen, die nun vorliegen, haben es in sich. Diese nämlich stieß fast über die gesamte Länge des Pegmatits Roche Dure auf extrem hochgradige Lithiumoxidgehalte und wies 1,57% Li2O über 202,8 Meter, davon 194,5 Meter mit 1,63% Li2O, nach!

Lesen Sie JETZT den vollständigen Bericht:

AVZ Minerals – Kursexplosion nach Weltklassebohrergebnissen

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der AVZ Minerals halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (AVZ Minerals) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Über:

AVZ Minerals Limited
Herr Klaus Eckhof
Level 1, Ord Street 33
6005 West Perth
Australien

fon ..: +61 8 9420 9300
web ..: http://www.avzminerals.com.au
email : admin@avzminerals.com.au

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr. 15
20249 Hamburg

fon ..: +49 171 9965380
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons