Recovery

now browsing by tag

 
 

Spezialisten am Werk: Datenrettungslabor für Düsseldorf – Wiederherstellung von Smartphones, Festplatten, RAID

Professionelles Daten Dienstleistungsunternehmen Datenrettungslabor.de bietet Datenrekonstruktion für Kunden mit Datenverlust oder defekten Datenträgern in Düsseldorf

BildBeim Spezialisten Datenrettungslabor geht es in erster Linie um die Wiederherstellung von Daten. Hier werden professionell Daten rekonstruiert und zurückgesichert. Eine Datenrettung erfolgt unter besonderen Voraussetzungen und ist immer in Abhängigkeit des Daten-Vorfalls zu betrachten. Es gibt viele Ursachen für Datenverluste.
Wenn Datenträger defekt sind, werden diese durch die Spezialisten im Datenrettungslabor vorab im Reinraum repariert, um danach Daten professionell zu rekonstruieren.

Häufige Ursachen für Datenverluste in Düsseldorf sind:

– Heads on platters – Schreib-Lesekopf defekt
– Oberflächenschaden einer Festplatte
– Motor dreht nicht mehr, Festplatte kann nicht starten
– Fehlerhaftes Netzteil führt zu Spannungsschaden USB-Festplatte nicht mehr verfügbar
– Ordner und Dateien unabsichtlich gelöscht
– Dateien, Ordner und Partitionen beschädigt
– RAID Speicher durch kaputter HDDs nicht mehr lesbar
– Speicherkarte aufgrund unsachgemäßer Bedienung defekt
– SSD-Festplatte wird in Windows nicht angezeigt

Weitere Informationen zur Datenrettung Düsseldorf: https://www.datenrettungslabor.de/datenwiederherstellung/datenrettung-duesseldorf/

Datenrettungslabor. de steht für hohe Qualität zur Wiederherstellung von Daten. Es besteht die Möglichkeit Daten im Express-Verfahren wiederherzustellen. Die Arbeiten erfolgen dann im 24h-Service auch am Wochenende und an Feiertagen. Bei Datenverlust und defekten Speichermedien wie Festplatten, Server Systemen, NAS und RAID Arrays wenden Sie sich bitte an: Tel.: 0341/392 817 89.

Ablauf einer Datenrettung für Kunden in Düsseldorf bei Datenrettungslabor.de

1. Bereitstellung der Datenträger
2. Datenträgeranalyse und Vorbereitung zur Datenrettung
3. Angebot zur Datenwiederherstellung
4. Datenwiedeherstellung wird durchgeführt
5. Fertigstellung und Bereitstellen der Daten

Über:

Datenrettungslabor.de
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
Deutschland

fon ..: 0341-392 817 89
web ..: https://www.datenrettungslabor.de
email : info@datenrettungslabor.de

Datenrettungslabor.de bietet professionelle Dienstleistungen zur Datenwiederherstellung von digitalen Speichermedien, also Festplatten (HDD), Flash-Datenträgern (SSD, Flash Cards) und Enterprise Storage (RAID-Arrays, Storages, NAS, DAS). Die Wiedeherstellung erfolgt im Datenrettungslabor auf hohem technischen Niveau. Dank modernster Technik und langjähriger Erfahrungen sind über 99% aller Datenrettungen erfolgreich.

Pressekontakt:

Datenrettungslabor.de
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig

fon ..: 0341-392 817 89
web ..: https://www.datenrettungslabor.de
email : info@datenrettungslabor.de

Auf Spurensuche nach verlorenen Daten: Datenrettungslabor für Gevelsberg – Recovery von Storage, HDD, SSD, Fla

Professionelles Recovery-Unternehmen Datenrettungslabor.de bietet Daten-Rettung für Kunden mit Datenverlust oder defekten Datenträgern in Gevelsberg

BildBei Datenrettungslabor geht es in vor allem um die Rekonstruktion von Daten. Hier werden professionell Daten rekonstruiert und zurückgesichert. Eine Datenrettung erfolgt unter besonderen Voraussetzungen und ist immer in Abhängigkeit der ursächlichen Problematik zu betrachten. Es gibt viele Ursachen für Datenverluste.
Wenn Datenträger defekt sind, werden diese im Datenrettungslabor zunächst funktionsfähig gemacht, um danach Daten professionell wiederherzustellen.

Häufige Ursachen für Datenverluste in Gevelsberg sind:

– Problem mit den Schreib-/ Leseköpfen einer Festplatte
– defekte Sektoren durch Oberflächenschaden
– Festplattenlager nicht mehr gängig
– Überspannungsschaden HDD nicht mehr verfügbar
– Datenbereiche mutwillig gelöscht
– Daten nur noch als Übersicht erkennbar
– RAID Speicher wegen Festplatten-Crash ohne Funktion
– Speicherkarte aufgrund Elektronikschaden nicht mehr funktionsfähig
– SSD kann nicht mehr erkannt werden

Weitere Informationen zur Datenrettung Gevelsberg: https://www.datenrettungslabor.de/datenwiederherstellung/datenrettung-gevelsberg/

Datenrettungslabor. de steht für hohe Qualität zur Wiederherstellung von Daten. Es besteht die Möglichkeit Daten im Express-Verfahren wiederherzustellen. Die Arbeiten erfolgen dann im 24h-Service auch am Wochenende und an Feiertagen. Bei Datenverlust und defekten Speichermedien wie Festplatten, Server Systemen, NAS und RAID Arrays wenden Sie sich bitte an: Tel.: 0341/392 817 89.

Ablauf einer Datenrettung für Kunden in Gevelsberg bei Datenrettungslabor.de

1. Abholung der Speichermedien
2. Analyse im Datenrettungslabor
3. Angebot zur Datenwiederherstellung
4. Datenrettungsprozess
5. Abschluss der Datenrettung und Bereitstellung von Datenträgern mit den geretteten Daten

Über:

Datenrettungslabor.de
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
Deutschland

fon ..: 0341-392 817 89
web ..: https://www.datenrettungslabor.de
email : info@datenrettungslabor.de

Datenrettungslabor.de bietet professionelle Dienstleistungen zur Datenwiederherstellung von digitalen Speichermedien, also Festplatten (HDD), Flash-Datenträgern (SSD, Flash Cards) und Enterprise Storage (RAID-Arrays, Storages, NAS, DAS). Die Wiedeherstellung erfolgt im Datenrettungslabor auf hohem technischen Niveau. Dank modernster Technik und langjähriger Erfahrungen sind über 99% aller Datenrettungen erfolgreich.

Pressekontakt:

Datenrettungslabor.de
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig

fon ..: 0341-392 817 89
web ..: https://www.datenrettungslabor.de
email : info@datenrettungslabor.de

Dateisystem-Archäologen im Dienst: Datenrettungslabor für Hamburg – Recovery von Smartphones, Festplatten, RAI

Professionelles Datenrettungsunternehmen Datenrettungslabor.de bietet Datenrekonstruktion für Kunden mit Datenverlust oder defekten Datenträgern in Hamburg

BildIm Datenrettungslabor geht es in überwiegend um die Bearbeitung von Daten. Hier werden professionell Daten rekonstruiert und zurückgesichert. Eine Datenrettung erfolgt unter besonderen Voraussetzungen und ist immer in Abhängigkeit des Schadens zu betrachten. Es gibt viele Ursachen für Datenverluste.
Wenn Datenträger defekt sind, werden diese im Datenrettungslabor ersteinmal repariert, um danach Daten professionell zu retten.

Häufige Ursachen für Datenverluste in Hamburg sind:

– Head-Crash
– defekte Sektoren durch Oberflächenschaden
– Lagerschaden
– S-ATA Festplatte wird nicht erkannt
– Dateien mutwillig vernichtet
– Datenbereiche werden nicht angezeigt
– Festplatten-Array aufgrund Festplatten-Crash offline
– SD-Card durch unsachgemäßer Bedienung defekt
– Flash Speicher (SSD) wird in Windows nicht angezeigt

Weitere Informationen zur Datenrettung Hamburg: https://www.datenrettungslabor.de/datenwiederherstellung/datenrettung-hamburg/

Datenrettungslabor. de steht für hohe Qualität zur Wiederherstellung von Daten. Es besteht die Möglichkeit Daten im Express-Verfahren wiederherzustellen. Die Arbeiten erfolgen dann im 24h-Service auch am Wochenende und an Feiertagen. Bei Datenverlust und defekten Speichermedien wie Festplatten, Server Systemen, NAS und RAID Arrays wenden Sie sich bitte an: Tel.: 0341/392 817 89.

Ablauf einer Datenrettung für Kunden in Hamburg bei Datenrettungslabor.de

1. Abholung Festplatte, SSD oder Server
2. Professionelle Diagnose
3. Angebot zur Datenwiederherstellung
4. Durchführung der Datenrettung
5. Abschluss der Datenrettung und Bereitstellung von Datenträgern mit den geretteten Daten

Über:

Datenrettungslabor.de
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
Deutschland

fon ..: 0341-392 817 89
web ..: https://www.datenrettungslabor.de
email : info@datenrettungslabor.de

Datenrettungslabor.de bietet professionelle Dienstleistungen zur Datenwiederherstellung von digitalen Speichermedien, also Festplatten (HDD), Flash-Datenträgern (SSD, Flash Cards) und Enterprise Storage (RAID-Arrays, Storages, NAS, DAS). Die Wiedeherstellung erfolgt im Datenrettungslabor auf hohem technischen Niveau. Dank modernster Technik und langjähriger Erfahrungen sind über 99% aller Datenrettungen erfolgreich.

Pressekontakt:

Datenrettungslabor.de
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig

fon ..: 0341-392 817 89
web ..: https://www.datenrettungslabor.de
email : info@datenrettungslabor.de

Datenrettung Düren – Wiederherstellung von HDD, NAS und Server

Professionelles Datenrettungsunternehmen Datenrettungslabor.de bietet Datenrekonstruktion für Kunden mit Datenverlust oder defekten Datenträgern in Düren

BildIn der Firma Datenrettungslabor geht es in überwiegend um die Analyse und Wiederherstellung von Daten. Hier werden professionell Daten einer Rekonstruktion unterzogen. Eine Datenrettung erfolgt unter besonderen Voraussetzungen und ist immer in Abhängigkeit der ursächlichen Problematik zu betrachten. Es gibt viele Ursachen für Datenverluste.
Wenn Datenträger defekt sind, werden diese bei Datenrettungslabor ersteinmal demontiert und instandgesetzt, um danach Daten professionell wiederherzustellen.

Häufige Ursachen für Datenverluste in Düren sind:

– defekte Schreib-Leseköpfe
– durch Head-Crash verursachte Oberflächenbeschädigung
– Motor- und Antriebsproblem
– Blitzschlag oder defekte Elektrik Festplatte (Intern/Extern) nicht mehr verfügbar
– Datenordner unabsichtlich überschrieben
– Dateien nicht mehr lesbar
– NAS Server aufgrund defekter Festplatten offline
– USB-Speicher aufgrund unsachgemäßer Bedienung nicht mehr funktionsfähig
– Flash Speicher (SSD) kann nicht mehr erkannt werden

Weitere Informationen zur Datenrettung Düren: https://www.datenrettungslabor.de/datenwiederherstellung/datenrettung-dueren/

Datenrettungslabor. de steht für hohe Qualität zur Wiederherstellung von Daten. Es besteht die Möglichkeit Daten im Express-Verfahren wiederherzustellen. Die Arbeiten erfolgen dann im 24h-Service auch am Wochenende und an Feiertagen. Bei Datenverlust und defekten Speichermedien wie Festplatten, Server Systemen, NAS und RAID Arrays wenden Sie sich bitte an: Tel.: 0341/392 817 89.

Ablauf einer Datenrettung für Kunden in Düren bei Datenrettungslabor.de

1. Bereitstellung der Datenträger
2. Analyse des Schadens
3. Angebot zur Datenwiederherstellung
4. Datenrekonstruktion und Reparatur wird ausgeführt
5. Fertigstellung und Bereitstellen der Daten

Über:

Datenrettungslabor.de
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
Deutschland

fon ..: 0341-392 817 89
web ..: https://www.datenrettungslabor.de
email : info@datenrettungslabor.de

Datenrettungslabor.de bietet professionelle Dienstleistungen zur Datenwiederherstellung von digitalen Speichermedien, also Festplatten (HDD), Flash-Datenträgern (SSD, Flash Cards) und Enterprise Storage (RAID-Arrays, Storages, NAS, DAS). Die Wiedeherstellung erfolgt im Datenrettungslabor auf hohem technischen Niveau. Dank modernster Technik und langjähriger Erfahrungen sind über 99% aller Datenrettungen erfolgreich.

Pressekontakt:

Datenrettungslabor.de
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig

fon ..: 0341-392 817 89
web ..: https://www.datenrettungslabor.de
email : info@datenrettungslabor.de

Datenrettung Chemnitz – Wiederherstellen von digitalen Speichermedien

Professionelles Datenrettungsunternehmen Datenrettungslabor.de bietet Wiedeherstellung von Dateien für Kunden mit Datenverlust oder defekten Datenträgern in Chemnitz

BildBei Datenrettungslabor geht es in erster Linie um die Rekonstruktion von Daten. Hier werden professionell Daten rekonstruiert und zurückgesichert. Eine Datenrettung erfolgt unter besonderen Voraussetzungen und ist immer in Abhängigkeit der ursächlichen Problematik zu betrachten. Es gibt viele Ursachen für Datenverluste.
Wenn Datenträger defekt sind, werden diese im Datenrettungslabor initial demontiert und instandgesetzt, um danach Daten professionell zu rekonstruieren.

Häufige Ursachen für Datenverluste in Chemnitz sind:

– Beschädigung der HDD Schreib- und Leseköpfe
– defekte Sektoren durch Oberflächenschaden
– Motor- und Antriebsproblem
– Festplattenelektronik und Motorelektronik defekt durch Überspannung S-ATA Festplatte wird nicht erkannt
– Datenbereiche bewusst gelöscht
– Dateien, Ordner und Partitionen nur noch als Übersicht erkennbar
– NAS Server aufgrund kaputter HDDs nicht mehr verfügbar
– USB-Speicher durch Löschen defekt
– SSD wird in Windows nicht angezeigt

Weitere Informationen zur Datenrettung Chemnitz: https://www.datenrettungslabor.de/datenwiederherstellung/datenrettung-chemnitz/

Datenrettungslabor. de steht für hohe Qualität zur Wiederherstellung von Daten. Es besteht die Möglichkeit Daten im Express-Verfahren wiederherzustellen. Die Arbeiten erfolgen dann im 24h-Service auch am Wochenende und an Feiertagen. Bei Datenverlust und defekten Speichermedien wie Festplatten, Server Systemen, NAS und RAID Arrays wenden Sie sich bitte an: Tel.: 0341/392 817 89.

Ablauf einer Datenrettung für Kunden in Chemnitz bei Datenrettungslabor.de

1. Bereitstellung der Datenträger
2. Analyse des Schadens
3. Datenrettung wird kaluliert und angeboten
4. Datenrekonstruktion und Reparatur wird ausgeführt
5. Fertigstellung und Bereitstellen der Daten

Über:

Datenrettungslabor.de
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
Deutschland

fon ..: 0341-392 817 89
web ..: https://www.datenrettungslabor.de
email : info@datenrettungslabor.de

Datenrettungslabor.de bietet professionelle Dienstleistungen zur Datenwiederherstellung von digitalen Speichermedien, also Festplatten (HDD), Flash-Datenträgern (SSD, Flash Cards) und Enterprise Storage (RAID-Arrays, Storages, NAS, DAS). Die Wiedeherstellung erfolgt im Datenrettungslabor auf hohem technischen Niveau. Dank modernster Technik und langjähriger Erfahrungen sind über 99% aller Datenrettungen erfolgreich.

Pressekontakt:

Datenrettungslabor.de
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig

fon ..: 0341-392 817 89
web ..: https://www.datenrettungslabor.de
email : info@datenrettungslabor.de

Datenrettung Zwickau – Recovery von digitalen Speichermedien

Professionelles Datenrettungsunternehmen Datenrettungslabor.de bietet Daten-Rettung für Kunden mit Datenverlust oder defekten Datenträgern in Zwickau

BildBeim Spezialisten Datenrettungslabor geht es in vor allem um die Auswertung von Daten. Hier werden professionell Daten gerettet. Eine Datenrettung erfolgt unter besonderen Voraussetzungen und ist immer in Abhängigkeit der ursächlichen Problematik zu betrachten. Es gibt viele Ursachen für Datenverluste.
Wenn Datenträger defekt sind, werden diese bei Datenrettungslabor ersteinmal funktionsfähig gemacht, um danach Daten professionell wiederherzustellen.

Häufige Ursachen für Datenverluste in Zwickau sind:

– Beschädigung der HDD Schreib- und Leseköpfe
– Oberflächenschaden einer Festplatte
– Festplattenmotor ohne Funktion durch Elektronikproblem
– Fehlerhaftes Netzteil führt zu Spannungsschaden Festplatte wird nicht erkannt
– Inhalte versehentlich überschrieben
– Datenordner beschädigt
– RAID durch HDD-Schaden nicht mehr lesbar
– microSD wegen unsachgemäßer Bedienung nicht mehr funktionsfähig
– SSD-Festplatte wird nicht mehr gelesen

Weitere Informationen zur Datenrettung Zwickau: https://www.datenrettungslabor.de/datenwiederherstellung/datenrettung-zwickau/

Datenrettungslabor. de steht für hohe Qualität zur Wiederherstellung von Daten. Es besteht die Möglichkeit Daten im Express-Verfahren wiederherzustellen. Die Arbeiten erfolgen dann im 24h-Service auch am Wochenende und an Feiertagen. Bei Datenverlust und defekten Speichermedien wie Festplatten, Server Systemen, NAS und RAID Arrays wenden Sie sich bitte an: Tel.: 0341/392 817 89.

Ablauf einer Datenrettung für Kunden in Zwickau bei Datenrettungslabor.de

1. Bereitstellung der Datenträger
2. Analyse im Datenrettungslabor
3. Datenrettung wird kaluliert und angeboten
4. Datenrekonstruktion und Reparatur wird ausgeführt
5. Fertigstellung und Bereitstellen der Daten

Über:

Datenrettungslabor.de
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
Deutschland

fon ..: 0341-392 817 89
web ..: https://www.datenrettungslabor.de
email : info@datenrettungslabor.de

Datenrettungslabor.de bietet professionelle Dienstleistungen zur Datenwiederherstellung von digitalen Speichermedien, also Festplatten (HDD), Flash-Datenträgern (SSD, Flash Cards) und Enterprise Storage (RAID-Arrays, Storages, NAS, DAS). Die Wiedeherstellung erfolgt im Datenrettungslabor auf hohem technischen Niveau. Dank modernster Technik und langjähriger Erfahrungen sind über 99% aller Datenrettungen erfolgreich.

Pressekontakt:

Datenrettungslabor.de
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig

fon ..: 0341-392 817 89
web ..: https://www.datenrettungslabor.de
email : info@datenrettungslabor.de

Datenrettung Berlin – Rekonstruieren von Storage, HDD, SSD, Flash Memory

Professionelles Datenrettungsunternehmen Datenrettungslabor.de bietet Data Recovery für Kunden mit Datenverlust oder defekten Datenträgern in Berlin

BildBei Datenrettungslabor geht es in vor allem um die Analyse und Wiederherstellung von Daten. Hier werden professionell Daten wiederhergestellt. Eine Datenrettung erfolgt unter besonderen Voraussetzungen und ist immer in Abhängigkeit des Daten-Vorfalls zu betrachten. Es gibt viele Ursachen für Datenverluste.
Wenn Datenträger defekt sind, werden diese durch die Spezialisten im Datenrettungslabor zunächst demontiert und instandgesetzt, um danach Daten professionell auszulesen.

Häufige Ursachen für Datenverluste in Berlin sind:

– Schreib-Lesekopfschaden
– Oberflächenschaden einer Festplatte
– Gleitlager defekt
– Festplatte (Intern/Extern) wird nicht angezeigt
– Office, Mediendateien ohne erkennbaren Grund überschrieben
– Inhalte nicht mehr lesbar
– RAID Speicher wegen Festplatten-Crash nicht mehr verfügbar
– SD-Card aufgrund unsachgemäßer Bedienung nicht mehr funktionsfähig
– Solid State Drive (SSD) wird nicht mehr gelesen

Weitere Informationen zur Datenrettung Berlin: https://www.datenrettungslabor.de/datenwiederherstellung/datenrettung-berlin/

Datenrettungslabor. de steht für hohe Qualität zur Wiederherstellung von Daten. Es besteht die Möglichkeit Daten im Express-Verfahren wiederherzustellen. Die Arbeiten erfolgen dann im 24h-Service auch am Wochenende und an Feiertagen. Bei Datenverlust und defekten Speichermedien wie Festplatten, Server Systemen, NAS und RAID Arrays wenden Sie sich bitte an: Tel.: 0341/392 817 89.

Ablauf einer Datenrettung für Kunden in Berlin bei Datenrettungslabor.de

1. Bereitstellung der Datenträger
2. Datenträgeranalyse und Vorbereitung zur Datenrettung
3. Angebot zur Datenwiederherstellung
4. Datenrekonstruktion und Reparatur wird ausgeführt
5. Abschluss Datenrettung und Qualitäts-Check und Übergabe an den Kunden

Über:

Datenrettungslabor.de
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
Deutschland

fon ..: 0341-392 817 89
web ..: https://www.datenrettungslabor.de
email : info@datenrettungslabor.de

Datenrettungslabor.de bietet professionelle Dienstleistungen zur Datenwiederherstellung von digitalen Speichermedien, also Festplatten (HDD), Flash-Datenträgern (SSD, Flash Cards) und Enterprise Storage (RAID-Arrays, Storages, NAS, DAS). Die Wiedeherstellung erfolgt im Datenrettungslabor auf hohem technischen Niveau. Dank modernster Technik und langjähriger Erfahrungen sind über 99% aller Datenrettungen erfolgreich.

Pressekontakt:

Datenrettungslabor.de
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig

fon ..: 0341-392 817 89
web ..: https://www.datenrettungslabor.de
email : info@datenrettungslabor.de

Das müssen Datenretter in 2018 beachten

Datenrettungsunternehmen sind ohnehin sehr spezialisiert. Gemeinsam mit innovativen Speichertechnologien und besonderen Marktanforderungen müssen sich die Unternehmen in 2018 darauf einstellen.

BildEin neues Jahr hat begonnen und bringt auch diesmal neue Chancen und Möglichkeiten mit sich. Der Speichermarkt entwickelt sich in rascher Geschwindigkeit weiter und damit auch das Nutzerverhalten und die Speicherung von Daten. Für Datenretter bedeutet das neue Herausforderungen im Umgang mit noch größeren und weiterentwickelten Speichermedien.

Festplatten bis 12TB Speicher

Bereits im letzten Jahr war feststellbar, dass Datenwiederherstellungen für Festplatten mit einer Speichergröße von 8 und 10 Terrabyte ab und an angefragt wurden. Im Zuge der Freigabe der größeren Speichermedien durch die Server- und NAS Hersteller werden diese verständlicherweise auch gern von Kunden eingesetzt. So ist es bereits mit wenigen Festplatten möglich, RAID-Arrays mit einer nutzbaren Größe von 30 Terrabyte und mehr zu errichten.
Die neuen Festplattentechnologien basieren generell auf alten Architekturen aus dem letzten Jahrhundert. Innovativ sind jedoch die hohe Datendichte und damit einhergehend die Schreib-Lesetechnologien, Firmware Komplexität und Anordnung von Plattenstapeln in minimaler Höhe. Dies ist in der Regel durch eine spezielle Befüllung mit dem Edelgas Helium möglich. Professionelle Datenretter müssen diesen Anforderungen gewachsen sein. Das Befüllen und Ablassen des Heliums ist nur ein Thema. Allein durch die enorme Dichte von geschriebenen Daten wirken sich kleinere mechanische Unregelmäßigkeiten viel stärker aus, als es bei einer klassischen Festplatte aus den 90er Jahren noch war. Das Datenhandling ist eine weitere Herausforderung. Allein Klon- und Kopiervorgänge von 10 und mehr Terrabyte benötigen Zeiten von deutlich über 10h.
DATARECOVERY® (https://www.datarecovery-datenrettung.de ) verfügt über die Erfahrung und Ausstattung zur Wiederherstellung von Daten auch von großen Speichermedien und Verbunden.

Flash-Speicher weiter auf dem Vormarsch

Flash-Speicher wie SSD (Solid State Drive) werden mittlerweile auch in zentralen Server- und Storage-Systemen eingesetzt. Die Vorzüge der stromsparenden und schnellen Speichermedien liegen klar auf der Hand. Allerdings finden sich sehr oft auch Flash-Speicher aus professionellem Umfeld zur Rettung von Daten ein. Dies liegt an technischen Fehlern durch defekte Speicherzellen oder Controller oder aber auch an Benutzerverursachten Problemen wie dem versehentlichen Löschen. Sind Daten von einer SSD gelöscht, ist eine Wiederherstellung oftmals nicht mehr möglich. In einigen Fällen gibt es jedoch gute Chancen, dazu müssen aber in der Regel sämtliche Flash-Speicherzellen einzeln gelesen und aufwändig rekonstruiert werden. DATARECOVERY® ist eines der innovativsten Datenrettungsunternehmen im Bereich der Flash-Speicher. Dies zeigt unter anderem die Kontaktaufnahme von Kunden die bereits vergeblich bei anderen auch weltweit bekannten Datenrettungsunternehmen Aufträge zur Datenwiederherstellung erteilt hatten. Bei DATARECOVERY® wurden schon viele dieser Fälle erfolgreich im „zweiten Versuch“ fertiggestellt.

Crypto-Währungen wie Bitcoin, IOTA und Co.

Aufgrund des starken Kursanstieges von vielen Crypto-Währungen werden diese auch von vielen Privatkunden erworben, gehandelt und digital auf lokalen Speichermedien gesichert. Neben den speziell dafür bereitgestellten Hardware-Wallets die beispielsweise vom französischen Hersteller Ledger angeboten werden, nutzen viele Anwender auch einfache USB-Sticks oder Festplatten zur Sicherung der privaten Schlüssel aus den digitalen Geldbörsen. Sofern diese nicht in einer Datensicherung enthalten sind, kommt es oft unvorhergesehen zum Datenverlust. Dies ist besonders schmerzhaft, wenn sich unter den Daten digitale Währungen befinden mit zum Teil erheblichen Werten. Für Datenretter ist es deshalb neben der Annahme von Cryptowährungen (DATARECOVERY ist das erste Datenrettungsunternehmen weltweit mit Bitcoin Akzeptanz) auch wichtig, diese im Fall des Verlustes professionell wiederherzustellen.

Cyberangriffe und Crypto-Trojaner

Neben Crypto-Currencies spielen nach wie vor so genannte Crypto-Trojaner eine große Rolle in der Welt der Cyber-Kriminalität. Durch das unfreiwillige Verschlüsseln von Unternehmensdaten entstehen bereits jetzt jährlich Schäden in Milliardenhöhe. Für die betroffenen Unternehmen besteht meist keine Chance, eine Entschlüsselung selbst zu realisieren. Oft sind die kriminellen Urheber der Schädlinge gar nicht mehr erreichbar, so dass Zahlungen an die Erpresser höchst riskant sind. Neben der möglicherweise ausbleibenden Reaktion erfolgt in vielen Fällen auch keine vollständige Entschlüsselung der Daten. Der sicherste Weg ist immer der Gang zu einem Spezialisten für Datenwiederherstellung mit Fokus auf Kryptografie. Eine Garantie zur Entschlüsselung gibt es auch hier in vielen Fällen nicht. Bei DATARECOVERY® in Leipzig werden oft solche Aufträge bearbeitet. „Die Erfolgschancen liegen hier allerdings deutlich unter den normalen Datenrettungen“, bestätigt Lars Müller, Technischer Leiter von DATARECOVERY® in Leipzig.
„Wir haben bereits unsere IT-Forensischen Technologien dahingehend entwickelt, Schwachstellen etlicher dieser digitalen Schädlinge zu untersuchen und so teilweise wesentliche Details für den weiteren Verlauf der Bearbeitung zu ermitteln.“, so Müller über die Herausforderungen der Entschlüsselung.

Neue Datenschutzanforderungen per EU-DSGVO

Gerade in 2018 ergeben sich für Unternehmen besondere Herausforderungen aufgrund des finalen Inkrafttretens der EU-DSGVO. Neben organisatorischen Anforderungen durch den Gesetzgeber werden auch technische Voraussetzungen gefordert. Schutzbedürftige Daten dürfen so unter keinen Umständen unbeabsichtigt gelöscht werden oder verloren gehen. Entsprechende Backup-Strategien sind also Pflicht und dienen nicht nur dem Schutz der unternehmenseigenen Daten. Im Gegenzug muss auch das sichere Löschen von nicht mehr zu speichernden Daten sichergestellt werden. Die Vernichtung muss ausreichend sicher sein und auch dokumentiert werden.
DATARECOVERY® bietet Unternehmen die Unterstützung zum sicheren Vernichten und Löschen von Daten inklusive Dokumentation und Vernichtungsnachweis.

Über:

DATARECOVERY® Datenrettung
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
Deutschland

fon ..: 08000738836
web ..: https://www.datarecovery-datenrettung.de
email : presse@datarecovery.eu

DATARECOVERY® bietet professionelle Leistungen zur Datenwiederherstellung von digitalen Speichermedien. Das Unternehmen verfügt neben Laborräumen und Reinraumarbeitsplätzen über eine eigene Entwicklungsabteilung für stetigen Know-How Aufbau.

Pressekontakt:

DATARECOVERY® Datenrettung
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig

fon ..: 03412425286
web ..: https://www.datarecovery-datenrettung.de
email : presse@datarecovery.eu

DATARECOVERY® Datenrettung: Weshalb RAID Arrays nicht die besseren Backup Medien sind

In Zeiten von günstigen Backup Speichern und Cloud Lösungen sind Datensicherungen unkompliziert möglich. Entgegen der Vermutung vieler sollten dazu keine RAID Arrays verwendet werden.

BildVon wichtigen Daten sollte man in regelmäßigen Abständen Sicherungskopien erstellen. Denn im Fall eines Datenverlustes lässt sich auf das Backup zurückgreifen, sodass eine Datenwiederherstellung unproblematisch möglich ist. Häufig werden in PC-Zeitschriften oder in Internet-Foren RAID-Verbunde, die aus mehreren Datenträgern zusammengesetzt sind, als Backup-Systeme empfohlen. Doch auch wenn die Daten bei einem RAID auf mehreren Festplatten gespeichert werden, sollte man von dieser Methode der Datensicherung lieber Abstand nehmen. Die Experten des Leipziger Datenrettungsunternehmens DATARECOVERY® ( https://www.datarecovery-datenrettung.de/server-systeme/raid/ ) erklären, warum RAID-Arrays keine geeigneten Backup-Systeme darstellen und wie man seine Daten stattdessen sichern sollte.

Redundante Datenspeicherung im Festplatten-Verbund

In einem „Redundant Array of Independent Disks“ (kurz: RAID) werden voneinander unabhängige Festplatten redundant angeordnet und zu einem logischen Laufwerk verbunden. Als Speichermedien finden in der Regel Festplatten oder SSD-Platten Verwendung. Speichert man Daten in einem RAID, werden sie auf mehrere Medien gleichzeitig geschrieben. Das erhöht den Ausfallschutz: Quittiert ein Datenträger seinen Dienst, funktioniert der Verbund als Ganzes weiterhin. Das gilt allerdings nicht für das RAID 0-Level.
Je nach Konfiguration ist die Funktionstüchtigkeit des RAIDs auch noch bei einem Ausfall von mehreren Disks sichergestellt. Defekte Speichermedien können im laufenden Betrieb ersetzt werden. Mit einem RAID-Verbund ist man also gegen Festplattenfehler oder -ausfälle gewappnet. Unternehmen können somit Betriebsstillstände verhindern. Doch auch wenn die Daten redundant gespeichert werden, handelt es sich hierbei nicht um ein sicheres Backup-System.

Verschiedene RAID-Level bieten vielfältige Möglichkeiten

RAID-Arrays können aus unterschiedlich vielen Datenträgern zusammengesetzt werden. In der Praxis werden die RAID-Konfigurationen 0, 1 und 5 am häufigsten verwendet. Bei einem RAID 0-Verbund werden zwei gleich große Speichermedien zusammengeschlossen und die Daten abwechselnd auf einen der beiden Datenträger geschrieben. Das beschleunigt die Arbeitsgeschwindigkeit des Systems, dient aber nicht der Datensicherheit, weil beim Ausfall einer Festplatte alle gespeicherten Daten verloren gehen.
Redundant gespeichert werden die Daten erst ab der RAID 1-Konfiguration. Hier werden ebenfalls zwei Festplatten zusammengeschlossen, die Daten jedoch parallel auf beide Speichermedien geschrieben. Das erhöht die Datensicherheit, sollte eine Platte versagen.
Ein RAID 5-Array umfasst drei oder mehr Festplatten. Wie beim RAID 0 werden die Daten verteilt auf die einzelnen Disks gespeichert. Darüber hinaus werden Paritätsinformationen angelegt, die beim Ausfall eines Datenträgers die Wiederherstellung der gespeicherten Dateien ermöglichen. RAID 5-Systeme bieten eine kostengünstige Möglichkeit, um Daten redundant zu speichern und das vorhandene Speichervolumen effizient einzusetzen. Mit der Anzahl der angeschlossenen Platten steigt die Performance des Verbundes, weshalb Unternehmen gern auf dieses Level zurückgreifen.

Zusätzlich zu den eben benannten Standard-Varianten bieten Hersteller wie z. B. Synology oder Overland eigene Speichersysteme an. Diese proprietären Lösungen überzeugen mit einer hohen Bedienerfreundlichkeit und einer guten Speicherplatznutzung. Eine flexible Erweiterung des Speichers ist ebenso wie die individuelle Gestaltung der Redundanz möglich. Bei einem Datenverlust offenbart sich jedoch der Nachteil der herstellerspezifischen RAIDs: Aufgrund der fehlenden Dokumentation ist eine Datenrekonstruktion sehr aufwendig und häufig nur durch erfahrene Experten realisierbar.

RAID-Array kein adäquater Ersatz für regelmäßiges Backup

Die redundante Speicherung der Daten auf mehreren Medien ist nicht mit einer Datensicherung gleichzusetzen. Legt man ein Backup an, speichert man eine Kopie zentraler Daten auf einem vom Computer unabhängigen Datenträger. Im RAID-Array werden die Daten zwar auch auf mehreren Medien gespeichert. Diese sind jedoch an einem PC angeschlossen. Wird der Computer von einem Virus oder Trojaner befallen, sind alle im Array gespeicherten Daten in Gefahr. Auch falls der Rechner gestohlen wird oder einem Hochwasser, Feuer oder Blitzschlag zum Opfer fällt, sind die Daten verloren. Ein zusätzliches Problem tritt auf, wenn mehrere Festplatten kurz nacheinander ausfallen.
Zudem offenbart die Funktionsweise des Festplatten-Verbundes ein weiteres Datenrisiko. Ändert man nämlich die Originaldaten, werden die Modifikationen automatisch für die Kopien auf den anderen Speichermedien übernommen. Demzufolge kann das versehentliche Löschen oder Überschreiben von Dateien sowie das Formatieren des Laufwerkes fatale Auswirkungen haben. Eine falsche Initialisierung und ein fehlerhaftes RAID-Rebuild, ein Verlust der Konfiguration oder falsche Paritätsberechnungen bilden außerdem eine ernstzunehmende Gefahr für die eigenen Daten.

So gelingt die Datensicherung

RAID-Arrays bieten eine gute Möglichkeit, die Ausfallsicherheit des Systems zu erhöhen und die Speicherkapazität effizient zu nutzen. Des Weiteren wird im Vergleich zu einzelnen Festplatten ein höherer Datendurchsatz erzielt. Nichtsdestotrotz ist auch beim Einsatz von RAIDs eine regelmäßige Datensicherung auf einem separaten Medium erforderlich. Je nach Datenmenge bieten sich hierfür Flashspeicher (z. B. USB-Sticks), optische Datenträger wie CDs, externe Festplatten oder Magnetbänder an. Wichtig ist es außerdem, dass die Datenkopien nicht im Büro oder in der Wohnung aufbewahrt werden. Denn bricht hier ein Feuer aus oder kommt es zu einem Wasserschaden, wird womöglich auch der Backup-Datenträger in Mitleidenschaft gezogen.
Wer Hilfe bei der Erstellung einer Datensicherung benötigt, kann auf entsprechende Programme zurückgreifen. Es gibt sowohl kostenfreie als auch kommerzielle Software. Läuft der Computer mit Windows 10, kann man das Menü „Sichern und Wiederherstellen“ nutzen. Diese Backup-Lösung ist für Privatpersonen und kleine Büros empfehlenswert. Ebenso ist man gut beraten, wenn man Duplikate wichtiger Dateien in einer Cloud speichert.

DATARECOVERY® ist auf die Rekonstruktion von Daten aus RAID-Verbunden spezialisiert. Die professionelle Datenrettungsfirma verfügt über Reinraumlabore, speziell entwickelte Software-Tools und jahrelange Erfahrung, um verlorene Daten wiederherstellen zu können. Selbst bei seltenen RAID-Konfigurationen (z. B. RAID 6 oder 7) gelingt den Experten eine Datenrettung in 99 Prozent aller Fälle. Ist Eile geboten, kann die Datenwiederherstellung im Express-Modus erfolgen.

Über:

DATARECOVERY® Datenrettung
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
Deutschland

fon ..: 08000738836
web ..: https://www.datarecovery-datenrettung.de
email : presse@datarecovery.eu

DATARECOVERY® bietet professionelle Leistungen zur Datenwiederherstellung von digitalen Speichermedien. Das Unternehmen verfügt neben Laborräumen und Reinraumarbeitsplätzen über eine eigene Entwicklungsabteilung für stetigen Know-How Aufbau.

Pressekontakt:

DATARECOVERY® Datenrettung
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig

fon ..: 03412425286
web ..: https://www.datarecovery-datenrettung.de
email : presse@datarecovery.eu

RAID Datenrettung bei Datenverlust von NAS und Server-Backups

Bindig Media stellt Informationen bereit, warum RAID Arrays und NAS nicht als einziges Backupziel geeignet sind.

BildOb Privatperson oder Unternehmen: An regelmäßigen Backups wichtiger Dateien kommt man nicht vorbei, um einem drohenden Datenverlust vorzubeugen. Die Liste möglicher Gefahren ist lang: Hardware-Probleme, Anwenderfehler, Schadsoftware oder auch Stromausfälle können Daten gefährden. Immer mehr Institutionen wähnen sich mit einem Verbund aus mehreren Festplatten in Sicherheit. Doch weit gefehlt. Die Experten von Bindig Media erklären, weshalb RAID-Systeme keine verlässliche Backup-Methode sind.

Was unter einem RAID-System zu verstehen ist

RAID-Systeme sind unbestritten auf dem Vormarsch. Die Abkürzung steht für „Redundant Array of Independent Disks“. Zwei oder mehr voneinander unabhängige physische Speichermedien, im Regelfall Festplatten, sind redundant angeordnet und zu einem Laufwerk zusammengeschlossen. Die Daten werden somit auf mehrere Disks gleichzeitig geschrieben. Fällt eine Festplatte aus, kann trotzdem weitergearbeitet werden, da das RAID-System als Ganzes weiterhin funktioniert. Vor allem für Unternehmen ist das ein immenser Vorteil: schädliche Betriebsausfälle und Zwangspausen gehören damit der Vergangenheit an. Der defekte Datenträger ist zudem im laufenden Betrieb auswechselbar.

Experten unterscheiden verschiedene RAID-Konfigurationen. Beim RAID-Level 0 kann man ohnehin nicht von einer Redundanz sprechen, die mögliche Vorteile im Hinblick auf eine Datensicherung bieten könnte. Bei dieser RAID-Variante werden zwei gleich große Festplatten miteinander verbunden, bei der die Daten jeweils abwechselnd auf das eine oder andere Speichermedium geschrieben werden. Fällt ein Laufwerk aus, sind alle Dateien im Verbund verloren. Mehr Schutz bietet RAID-Level 1, das aus mindestens zwei Disks besteht. Hier werden die Daten automatisch auf allen Festplatten gespeichert.

Weit verbreitet bei Unternehmens-Servern sind mittlerweile Arrays aus drei oder mehr Disks. Dieser Zusammenschluss (RAID-Level 5) kann nicht nur immens viel Datenvolumen aufnehmen. Auch die Performance des Systems erhöht sich, je mehr Festplatten miteinander verbunden sind. Neben den genannten Standard-Leveln existieren herstellerspezifische RAID-Systeme, die individuelle Speicherkonzepte anbieten. Allerdings weisen solche Verbünde im Falle eines Crashs einen wesentlichen Nachteil auf: Die Wiederherstellung verlorener Dateien gelingt meist nur sehr erfahrenen Spezialisten auf dem Gebiet der Datenrettung.

Disk-Verbund bietet Ausfallschutz, ist aber keine Backup-Methode

Auf welche Weise der Zusammenschluss der einzelnen Speichermedien erfolgt, kann unterschiedlich aussehen. Unternehmen bevorzugen Hardware-RAIDs, da hier der Hauptprozessor des firmeneigenen Servers deutlich entlastet wird. Für die Konfiguration und Verwaltung des Disk-Verbundes ist in diesem Fall ein Controller zuständig. Das bedeutet zudem zusätzlichen Fehlerschutz. Kostengünstiger ist ein Software-RAID, bei dem das Betriebssystem den Verbund managt. Die Arbeit übernimmt hier der Hauptprozessor des Computers, was jedoch die Performance des Arrays sinken lässt.

Bekanntlich werden bei RAID-Systemen alle Dateien automatisch auf mehrere Datenträger kopiert. Schnell könnte man daher zu der Erkenntnis gelangen, dass damit auch eine ideale Sicherung einhergeht. Doch schaut man sich die Funktionsweise eines Disk-Verbundes genauer an, wird klar: Sämtliche Änderungen an den Originaldaten werden auch auf den Duplikat-Festplatten durchgeführt. Und das schließt neben dem Kopieren eben auch das Löschen und Überschreiben mit ein. Löscht ein Nutzer also versehentlich bestimmte Dateien, sind diese auch auf den anderen Komponenten im RAID-Verbund verschwunden. Ein Backup meint hingegen eine separate, unabhängige Sicherung von Daten.

Ursachen für RAID-Datencrashs und Sicherungsmaßnahmen

Dass RAID-Systeme nicht als Backup-Methode taugen, hat auch noch andere Gründe. Von zunehmender Bedeutung ist das Auftreten gefährlicher Schadsoftware wie etwa Viren oder Trojaner. Sie befallen alle im Verbund zusammengeschlossenen Datenträger gleichzeitig. Weiterhin sind Fehler in der Hardware eine mögliche Gefahrenquelle, beispielsweise am Controller. Wenn die Konfiguration verloren geht oder das Array falsch initialisiert wird, kann dies ebenfalls den Verlust von Dateien bedeuten.

Benutzerfehler stellen eine weitere wichtige Ursache für einen Crash bei RAID-Systemen dar. Zu den häufigen Ereignissen zählen die Formatierung des Laufwerks oder das versehentliche Löschen von Dateien. Verheerende Auswirkungen kann es haben, wenn der Anwender laufende Updates vorzeitig beendet, indem er etwa die Stromzufuhr unterbricht. Professionelle Datenretter wie Bindig Media (https://www.bindig-media.de/raid-datenwiederherstellung/ ) – die langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der RAID-Systeme aufweisen – sind Ansprechpartner, um die oft überlebenswichtigen Daten zu rekonstruieren. Selbst bei seltenen Array-Varianten liegt die Wiederherstellungsquote bei nahezu 100 Prozent.

Dramatische Folgen für die Datensicherheit können auch äußere Einflüsse haben: Wenn die verbundenen Festplatten durch plötzliche Stromausfälle (Blitzschlag), einen Feuer- oder Wasserschaden außer Gefecht gesetzt werden, droht der unwiederbringliche Verlust von Daten. Trotz Nutzung eines RAID-Systems ist daher die Sicherung wichtiger Dateien auf externen Speichermedien das Gebot der Stunde. Gerade im Hinblick auf Katastrophen-Ereignisse ist es unabdingbar, diese Datenträger (wie externe Hard Disks) an separaten Orten zu hinterlegen. Auch die Möglichkeit des Backups in einer Cloud ist hier eine sinnvolle Option.

Über:

Bindig Media GmbH
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
Deutschland

fon ..: 0341 698 22 59
web ..: https://www.bindig-media.de/datenrettung/
email : presse@bindig-media.de

Bindig Media® bietet mit seinen professionellen Dienstleistungen zur Datenrettung internationalen schnelle und professionelle Hilfe bei Datenverlusten und beschädigten oder gelöschten Daten von digitalen Datenträgern. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt bei der Rekonstruktion von Server-Storage und RAID Arrays sowie proprietären Speichertypen und Dateisystemen.

Pressekontakt:

Bindig Media GmbH
Frau Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig

fon ..: 0341 698 22 59
web ..: https://www.bindig-media.de/datenrettung/
email : presse@bindig-media.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons