Ostsee

now browsing by tag

 
 

Auf Pellworm entschleunigen

Lieblingsplatz Hotels & Restaurants entwickeln Erholungskonzept für ihr neues Hotel auf der Nordseeinsel. Die Boutique-Hotelgruppe setzt dabei vor allem auf natürliche Erlebnisse.

BildLieblingsplatz-Gründer und Inhaber des Hotels – Niels Battenfeld – ist überzeugt von der ruhigen Insel als Urlaubsoase für Ruhesuchende: „Wir greifen das auf, wofür Pellworm eigentlich steht: Erholung, Abschalten, Vitalität, Nachhaltigkeit und Regionalität. Aktuell sind wir dabei verschiedene Entschleunigungsprogramme zu konzipieren, die dafür sorgen, dass unsere Gäste wieder neue Kraft tanken können. Hierfür bietet die Natur der Insel Pellworm die besten Voraussetzungen. Ein echter Lieblingsplatz eben.“

Die seit Jahren auf der Insel fest verwurzelte Petra Feldkamp ist die neue Leiterin des Hotel Lieblingsplatz, mein Friesenhus. Die erfahrene Gastgeberin will vor allem stressgeplagte Menschen aus den Metropolen mit einem innovativen Leistungsprogramm überzeugen: „Wir bieten in erster Linie einen einzigartigen Platz in nahezu unberührter Natur an. Erste Reiseveranstalter haben unseren neuen Lieblingsplatz bereits in ihr Angebot aufgenommen: Von Fasten-, Achtsamkeits- und Kunstworkshops, Entspannungs- und Gesundheitsübungen bis zur Beratung in puncto Ernährung profitiert der Hotelgast von einem individuellen Programm zur echten Entschleunigung. Dazu gehört auch viel Ruhe, welche in einem großen Hotel eher selten zu finden ist. Auch ausschlafen ist bei uns ebenfalls jederzeit möglich – das Frühstück servieren wir bis 11 Uhr am Vormittag.“

Das erst im Sommer 2017 durch die Lieblingsplatz Hotels & Restaurants übernommene Hotel am Ende des Kaydeichs in unmittelbarer Nähe des „grünen Strandes“ auf der Insel Pellworm wurde renoviert und verfügt über einen kleinen Wellnessbereich. Im kommenden Jahr ist geplant, diesen um eine Sauna mit Panoramablick, einen Yoga-Raum sowie einen Holz-Jacuzzi zu erweitern. Das repräsentative Friesenhaus bietet 20 hochwertig ausgestattete Hotelzimmer und zwei Ferienapartments mit Blick auf den Deich oder den Pellwormer Leuchtturm. Das Angebot wird durch ein Restaurant ergänzt.

Lieblingsplatz Hotels & Restaurants hat sich darauf spezialisiert, kleinere Betriebe erfolgreich in Lieblingsplätze umzuwandeln. Die Hotelgruppe setzt hier auf besondere Immobilien, attraktive Urlaubsregionen und digitale Vermarktungsstrategien.
Neben dem Hotspot an der deutschen Nordseeküste St. Peter-Ording, dem Ostseebad Travemünde, dem Harz, Zell am Ziller in Tirol verfügt Lieblingsplatz Hotels nun über einen Standort auf der Nordseeinsel Pellworm.

Über:

Lieblingsplatz Hotels GmbH
Herr Niels Battenfeld
Im Bad 73
25826 St. Peter-Ording
Deutschland

fon ..: +49 (0) 4863 – 9589325
web ..: http://www.lieblingsplatz-hotels.de
email : info@lieblingsplatz-hotels.de

Lieblingsplatz Hotels bietet seinen Gästen ein herzliches, unkompliziertes Urlaubserlebnis in Toplagen. Niels Battenfeld transformiert ehemalige Pensionen und Hotel Garni in „Lieblingsplätze“. Mit dem wohl einzigartigen „Lieblingsplatz Urlaubsgefühl“. Der Grundstein für die Marke wurde 2013 mit der Eröffnung des „Lieblingsplatz, mein Strandhotel“ in St. Peter-Ording an der Nordsee gelegt. Es folgte 2014 „Lieblingsplatz, meine Strandperle“ in Travemünde an der Ostsee, 2016 „Lieblingsplatz, mein Berghotel“ in Hahnenklee im Harz und ebenfalls in 2016 „Lieblingsplatz, mein Tirolerhof“ in Zell am Ziller sowie 2017 das „Lieblingsplatz, mein Friesenhus“ auf Pellworm. Weitere Projekte sind in Planung.

http://www.lieblingsplatz-hotels.de

Pressekontakt:

l&t communications – PR for lifestyle and travel.
Herr Wolf-Thomas Karl
Obere Bahnhofstraße 25
83457 Bayerisch Gmain

fon ..: +49 (0)8651 76 414 22
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@lt-communications.com

Neue Erlebnisroute entlang Estlands Küste

Bis 2020 entwickeln Estland und Lettland gemeinsam den längsten Wanderweg des Baltikums

BildBochum, 18.09.2017 – Estlands Naturschönheiten können die Besucher in Zukunft auf neue Weise genießen. Denn die Küstenlinie vom Süden des Landes bis ins nördliche Tallinn wird Teil der längsten Natur- und Erlebnisroute des Baltikums von Lettland bis zur estnischen Hauptstadt. Alleine rund 600 erlebnisreiche Kilometer verlaufen auf estnischem Boden entlang der Ostsee, Abstecher auf die Inselwelt vor der Küste gehören dazu. Erste Begehungen haben bereits stattgefunden, zum 100. Geburtstag Estlands 2018 werden die ersten Teilabschnitte fertig sein und spätestens Anfang 2020 soll die längste Wanderoute im Baltikum offiziell eröffnet werden. Bei dem EU-Projekt, das zukünftig ein Teil des europäischen Fernwanderwegs E9 sein wird, ziehen Estland und Lettland gemeinsam an einem Strang.

Estlands Küste
Berühmt ist das estnische Inland für seine Naturparks und die Unberührtheit der Landschaft. Dass aber auch die Küste zahllose Gelegenheiten bietet, Natur pur zu genießen, ist weniger bekannt. Dabei verfügt Estland über ca. 4.000 Küstenkilometer und 2.222 Inseln. Wanderer, die sich aufmachen, die Küsten am Rigaischen und Finnischen Meerbusen zu erleben, staunen immer wieder über weite Wälder, unberührte Strände und pittoreske Ortschaften auf ihrem Weg. An Estlands Küste(n) gibt es ganz viel zu erleben.

Von Ikla bis Tallinn
Mit gerade einmal knapp 180 Einwohnern ist das Dorf Ikla nicht gerade der Nabel der Welt. Dennoch ist der Ort an der lettischen Grenze seit diesem Jahr weitaus mehr als ein Klecks auf der Landkarte, sondern der estnische Startpunt eine der spannendsten Routen ganz Europas. Um die 600 erlebnisreiche Kilometer liegen vor dem Wanderer. Die einzelnen Abschnitte sind jeweils rund 20 Kilometer lang. Vorbei geht es an weitläufigen Naturlandschaften, durch ehrwürdige Wälder oder an ihnen vorbei, entlang malerischer Seen und durch einladende Kurorte oder abgelegene Dörfer. Packt den Besucher die Entdeckerlust, dann kann er Routen-Alternativen auf die beiden größten Inseln des Landes Saaremaa und Hiiumaa wählen, und erleben, warum sie zu den beliebtesten im Land gehören. Hat er den Weg zurück aufs Festland entlang der Nordküste eingeschlagen, wartet mit der Hauptstadt Tallinn ein wahrhaft krönender Abschluss der Reise.

Grenzübergreifendes Projekt
Die Route in Estland ist Teil des grenzübergreifenden Projektes „Hiking Route Along the Baltic Sea Coastline in Latvia – Estonia“. Mit der Hilfe der Europäischen Union entwickeln Lettland und Estland seit diesem Jahr gemeinsam ihre eindrucksvolle Küstenlinie und etablieren den längsten Wanderweg des Baltikums. Rund 1.100 Kilometer werden es insgesamt vom lettischen Ort Nida (nicht zu verwechseln mit dem litauischen Nida an der Kurischen Nehrung) bis nach Tallinn werden, immer an der Ostsee entlang. Integriert wird das Ganze in den europäischen Fernwanderweg E9.

Erlebnis- und Kulturroute
Seit Beginn des Jahres wurde die Route, auf der natürlich schon heute oftmals Wege verlaufen, inspiziert. Wo gibt es Lücken? Welche Verbindungen bieten sich an? Wo liegen die spannendsten Haltepunkte? Die Standorte zahlreicher Rastplätze wurden ausgewählt, ebenso die von weit über 100 Info-Boards an den herausstechenden Natur- und Baudenkmälern. Denn der Trail soll nicht nur Natur- sondern auch Kulturliebhaber auf die Straße locken. Bis zum Projektende 2020 sollen Infostände aufgebaut und die komplette Strecke mit Hinweisschildern versehen werden.

Informationen zur Küstenroute Lettland – Estland finden Sie hier! Und eine Karte der 1100 Wanderkilometer gibt es hier!

Über:

Visit Estonia
Frau Kadri Gröön
Lasnamäe 2
11412 Tallinn
Estland

fon ..: +49 – 234 890 379 37
web ..: http://www.visitestonia.com/en
email : lena@destination-office.de

Über Visit Estonia

Das Ziel des estnischen Fremdenverkehrsamts ist es, Estland als Reiseziel zu vermarkten und estnische Tourismusprodukte im internationalen Wettbewerb zu platzieren. In folgenden Ländern gibt es Vertretungen: Deutschland, Finnland, Russland, Schweden und Norwegen.
Weitere Informationen warten auf Sie unter www.visitestonia.com/en

Über The Destination Office

The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten.
Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de
Besuchen Sie uns auch auf Facebook und verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter.

Pressekontakt:

The Destination Office
Frau Lena Ollesch
Lindener Str. 128
44879 Bochum

fon ..: +49 – 234 890 379 37
web ..: http://www.destination-office.com
email : lena@destination-office.de

Das Ostsee Magazin der Urlaubs Ratgeber

Hinweise und Tipps für den Urlaub an der Ostsee mit Berichten zur polnischen und deutschen Ostsee, Hinweise zu Veranstaltung und zahlreichen Ausflugszielen.

Urlaub an der Ostsee ist für viele ein absolutes Muss. Doch wohin fährt man? Wo kann man was erleben? Was gibt es zu sehen und kann ich eigentlich auch meinen Hund mitnehmen? Viele dieser Fragen stellt man sich, bevor man Urlaub an der Ostsee bucht.

Das Ostsee Magazin hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen Überblick zu Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zu geben. Und zwar nicht nur an der Deutschen Ostsee, sondern auch an der Polnischen Ostsee. Dieses Alleinstellungsmerkmal macht das Magazin zu etwas besonderem und zeigt, dass vor allem auch die Polnische Ostsee bei Urlaubern immer beliebter wird. Der Großteil der Artikel basiert auf selbst unternommene Ausflüge und Urlaube an die Deutsche und Polnische Ostsee, denn nichts ist besser als der persönliche Eindruck und den geben wir gerne weiter.

Das Ostsee Magazin bietet eine breitgefächerte Übersicht für die ganze Familie, denn Urlaub macht nur Spaß wenn die Groß und Kleinen Gefallen am Urlaubsdomizil finden. Egal ob Rügen oder Usedom, Camping- oder Wohnmobilurlaub, Hotel oder Ferienwohnung, im Magazin ist für jeden etwas dabei. Wer immer aktuell über die neusten Reiseberichte informiert werden möchte, kann sich einfach für den kostenlosen Newsletter eintragen. Regelmäßig informiert das Magazin außerdem über bevorstehende Veranstaltungen, sodass das ein oder andere Highlight im Urlaub „mitgenommen“ werden kann.

Übrigens, Urlaub an der Polnischen oder Deutschen Ostsee geht nicht nur im Sommer. Auch im Winter wird das Magazin aktuelle Reiseberichte und viel Wissenswertes zum Thema „Urlaub an der Deutschen und Polnischen Ostsee“ veröffentlichen.

Über:

Ostee Magazin
Herr Andreas Fiedler
Dorfstr. 37 A
24306 Bösdorf, Kleinmeinsdorf
Deutschland

fon ..: 015253709228
web ..: https://ostseemagazin.net
email : info@ostseemagazin.net

Hinweise und Tipps für den Urlaub an der Ostsee mit Berichten zur polnischen und deutschen Ostsee, Hinweise zu Veranstaltung und zahlreichen Ausflugszielen.

Pressekontakt:

Eventfotograf Dresden
Herr Andreas Fiedler
Am Sonnenhang 70
01705 Freital

fon ..: 015253709228
web ..: https://www.dd-eventfotograf.de/
email : info@dd-eventfotograf.de

Die Zukunft hat in Estland schon begonnen

Eines der digitalisiertesten Länder weltweit übernimmt die EU-Ratspräsidentschaft

BildBochum, 13.07.2017 – Estland hat am 1. Juli zum ersten Mal die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Kein Wunder also, dass auf der Prioritätenliste für die kommenden Monate die Themen Informationsgesellschaft sowie E-Government ganz oben stehen. Denn in Sachen Digitalisierung hat Estland die Nase vorn: Der kleinste aller baltischen Staaten wurde bereits 2015 zum „Most digital Country in the World“ gekürt. Der technische Fortschritt ist allerdings nur eine Seite dieses Landes, das so viele Überraschungen für seine Besucher parat hält.

Internet ist Menschenrecht
Von der singenden Revolution, bei der Estland von 1987 bis 1991 seine Unabhängigkeit friedlich erkämpfte, bis zur digitalen Revolution war es nur ein kleiner Schritt. Seit dem Jahr 2000 garantiert die Regierung allen ihren Bürgern den Zugang zum Internet. Fast das komplette Land ist von einem Hot-Spot-Netz abgedeckt.

Digitale Gesellschaft
Mit gutem Beispiel ging die estnische Regierung ihren Bürgern voran. Schon seit 1999 arbeitet das Kabinett papierlos. Und es beschleunigte die Digitalisierung der Gesellschaft. Heute gilt Estland als Vorreiter der digitalen Verwaltung. Bürger können über 600-E-Government-Dienste nutzen. Nur noch zum Heiraten, zur Scheidung oder für den Hauskauf müssen die Esten zum Amt. Jeder Bürger hat seine digitale Unterschrift. Estland ist zudem der erste Staat, der einen virtuellen Wohnsitz, eine sogenannte e-Residency, möglich macht. Als e-Resident ist man zwar kein Staatsbürger, kann aber mit Hilfe der digitalen ID verschiedene Services der estnischen Regierung in Anspruch nehmen.

Land der Entwickler
Mit seiner digitalen Kultur ist Estland ein höchst fruchtbarer Nährboden für zukunftsweisende Start-Ups. Dass Esten maßgeblich an der Entwicklung des Online-Videocall-Services Skype, des Starship Lieferroboters sowie des Geldtransfer-Services TranferWise beteiligt waren ist nur eine Seite der Medaille. Die andere sind rund 400 Start-Ups im ganzen Land, die höchste Rate in Bezug auf die Einwohnerzahl in ganz Europa.

Musik als kultureller Motor
Estland ist traditionell das Land der Musik und der Sänger und die Esten haben das gemeinsame Singen im Blut. Die Wurzeln der Runengesänge (Runolaulud) reichen zurück bis in die Zeit vor Christi Geburt. Im 18. Jahrhundert verbreitete sich, auch durch deutsche Einflüsse, das rhythmische Volkslied. Heute verfügt das Land mit über 133.000 Stücken die weltweit größte Sammlung an Volksliedern. Zwischen 1987 und 1991 fand in Estland die „Singende Revolution“ statt. Auf einer einzigen Demonstration auf dem Lauluväljak, dem Sängerfestplatz in Tallinn, sangen 300.000 Menschen die in Sowjetzeiten verbotene Nationalhymne. Auch heute noch kommen bei einem der größten Chorfestivals der Welt, dem Estonian Song Festival, alle fünf Jahre über 100.000 Menschen in Tallinn zusammen. Und mit Arvo Pärt stellt das Land den aktuell meistgespielten Komponisten der Welt.

Gefängnistour im Kanu
Eine Gefängnistour im Kanu gibt es ganz sicherlich nicht in vielen Ländern. Im kleinen Rummu aber wohl. Denn an der Stelle, an der zu Sowjetzeiten die Häftlinge im Steinbruch schwitzen mussten, befindet sich heute ein See. Als die Russen das Land 1991 verließen, kümmerte sich zunächst niemand mehr um das verlassene Gefängnis am Steinbruch. Als das Grundwasser mit rasender Geschwindigkeit stieg, war es selbst für einen Teil des Grabegerätes zu spät. Heute wirkend die alten Gefängnisgebäude, die aus dem Wasser ragen, schon fast malerisch. Und auf jeden Fall einzigartig.

Insel-Paradies für Spa-Liebhaber
Die größte Insel Estlands Saaremaa trägt im Lande auch den Spitznamen „Spaaremaa“. Denn auf dem viertgrößten Eiland in der Ostsee gibt es pro Bewohner die meisten Spa-Plätze der ganzen Welt. 14.000 Einwohnern stehen 1.200 Spa-Gäste gegenüber.

Fußball für Fortgeschrittene
Es gibt ganz sicher kein weiteres Fußballstadion, von dem Fachleute behaupten können, dass ein weltberühmter Baum auf dem Spielfeld wächst. Im Orissaare-Stadion nahe der Stadt Kuressaare ist dies der Fall. Weil die Sowjets beim Bau der Anlage nicht über die richtige Technologie verfügten, eine riesige Eiche unbekannten Alters zu entfernen, wurde der Platz einfach drumherum angelegt. Im Jahr 2015 wurde die Eiche sogar zu Europas Baum des Jahres gewählt. Ob sich der hölzerne Mitspieler auf die Dribbelkünste der Heimmannschaft ausgewirkt hat, ist leider nicht bekannt.

Auf dem Kopf stehen
Esten lieben es zu schaukeln, und das längst nicht nur in jungen Jahren. So sehr sogar, dass sie mit dem Kiiking den wohl spektakulärsten Schaukelwettbewerb entwickelten. 1996 kam der Este Ado Kosk auf die Idee, das Holztrapez der traditionellen Kiik, der landesüblichen Schaukel, aus Stahl zu fertigen. Überschläge, bei denen Wagemutige 360-Grad-Bewegungen ausführen können und buchstäblich auf dem Kopf stehen, sind seitdem möglich. Überall im Land wachsen mittlerweile die Rahmen aus dem Boden. Mit ihrem spektakulären Kiiking haben die Esten selbst die Amerikaner angesteckt.

Wandeln wie im Mittelalter
Eine der wohl besterhaltenen mittelalterlichen Stadtbilder in ganz Europa finden die Besucher der Unterstadt und des Dombergs in Tallinn. Während hinter den uralten Steinmauern die Bewohner längst ein Leben mit allen digitalen Annehmlichkeiten führen, wandelt der Passant in einer einmaligen Atmosphäre auf den Spuren der Vergangenheit. Längst hat die UNESCO die Altstadt zum Weltkulturerbe erklärt.

Naturerlebnis
Die Natur ist ein Pfund, mit dem der Estland-Besucher fast endlos wuchern kann. Mit durchschnittlich 28,4 Einwohnern pro Quadratkilometern gehört das baltische Land zu den am dünnsten besiedelten in ganz Europa. Zudem können Naturfreaks auch noch mehr als 2.000 Inseln entdecken. Die Küstenlinie alleine ist 3.800 Kilometer lang. Das schafft grenzenlose Möglichkeiten zum Wandern, Tauchen, Fahrradfahren, Seekajaken und was sonst noch Spaß unter freiem Himmel macht.

Informationen zum Land finden Sie hier!

Über:

Visit Estonia
Frau Kadri Gröön
Lasnamäe 2
11412 Tallinn
Estland

fon ..: +49 – 234 890 379 37
web ..: http://www.visitestonia.com/en
email : lena@destination-office.de

Über Visit Estonia

Das Ziel des estnischen Fremdenverkehrsamts ist es, Estland als Reiseziel zu vermarkten und estnische Tourismusprodukte im internationalen Wettbewerb zu platzieren. In folgenden Ländern gibt es Vertretungen: Deutschland, Finnland, Russland, Schweden und Norwegen.
Weitere Informationen warten auf Sie unter www.visitestonia.com/en

Über The Destination Office

The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten.
Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de
Besuchen Sie uns auch auf Facebook und verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter.

Pressekontakt:

The Destination Office
Frau Lena Ollesch
Lindener Str. 128
44879 Bochum

fon ..: +49 – 234 890 379 37
web ..: http://www.destination-office.com
email : lena@destination-office.de

Gutes Gefühl nach Feuerwehrübung

Herausforderung gemeistert

Gutes Gefühl nach Feuerwehrübung

Eine Herausforderung der ganz anderen Art hatten die Mitarbeiter des „Parkhotel Rügen“ am Montagnachmittag zu meistern. Trotz der frostigen Temperaturen flossen jede Menge Schweiß und das hatte folgenden Hintergrund:

Schon länger gab es bei der Direktion des Hotels und der Bergener Feuerwehr die Idee, eine größere Übung durchzuführen. Sowohl die Angestellten als auch die Kameraden der Feuerwehr sollten dabei gelerntes Wissen in die Praxis umsetzen und den Ernstfall vor Ort üben.

Bereits im Frühjahr gab es eine, durch die Kameraden Muswieck und Blohm, durchgeführte Schulung samt Lehrfilm. Hier konnte man in nachgestellten Situationen sehen, was denn im Alarmfall so alles schief laufen kann. Dass dann bis zur tatsächlichen Übung noch ein halbes Jahr vergehen sollte, war wohl allen Beteiligten nicht klar.

Am Montag, um 13.30 Uhr ertönte der schrille Ton der Brandmelderzentrale und der Puls ging nach oben. Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung traf das erste Einsatzfahrzeug ein. In der Zwischenzeit lief die Rettungskette innerhalb des Hotels, um Gäste und Mitarbeiter zu evakuieren.

Der „Brandherd“ wurde in einem Hotelzimmer der ersten Etage lokalisiert. Der dichte Qualm auf dem Flur machte sogar den Einsatz der Atemschutztruppe notwendig. Wenig später war klar, eine „Person“ befand sich noch in dem Zimmer und musste spektakulär per Drehleiter aus dem Fenster gerettet werden. Zum Glück war das angebliche Opfer nur ein Dummy.

Trotz großer Aufregung lief diese erste Großübung zufriedenstellend, so Direktorin Charis Schalley. Eine interne Auswertung hat bereits stattgefunden um die kleinen Fehler zu besprechen und diese zukünftig auszuschließen.
Wie man weiß, vergeht kaum eine Woche in unserer kleinen Stadt, ohne dass man die Alarmierung der Bergener Feuerwehr vernimmt. Als kleines Dankeschön und als Zeichen der Wertschätzung sponsert das Parkhotel Rügen einen Grillabend für die freiwilligen Kameradinnen und Kameraden.

Weitere Informationen unter www.parkhotel-ruegen.de und telefonisch unter 03838 815-0.

* 4 Sterne Hotel in zentraler Lage auf der Insel Rügen
* Beliebt bei Radfahrern und „Störtebeker“ Festspielbesuchern
* 154 Zimmer, ausreichend Parkplätze und Tiefgarage
* 1 Rollstuhl- und 1 Behindertengerechtes Zimmer
* Haustiere auf Anfrage
* Keine Kurtaxe
* Gratis W-LAN auf den Zimmern und in den öffentlichen Bereichen Gäste PC im Atrium des Hotels
* Herrliche Sonnenterrasse mit Liegewiese, Restaurant & Bar
* Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Fitnessraum
* Kosmetiksalon „Alea“ mit Massagen und Beautyanwendungen
* Ganzjährig attraktive Arrangements & Angebote

Firmenkontakt
Parkhotel Rügen Betriebs GmbH
Sven Brozio
Stralsunder Chaussee 1
18528 Bergen auf Rügen
03838-815507
03838-815500
sven.brozio@parkhotel-ruegen.de
http://www.parkhotel-ruegen.de

Pressekontakt
Parkhotel Rügen Betriebs GmbH
Christina Gehm
Stralsunder Chaussee 1
18528 Bergen auf Rügen
03838-815 506
03838 815 500
christina.gehm@parkhotel-ruegen.de
http://www.parkhotel-ruegen.de

Das Ostsee-Portal Ostsee-Infos-247.de informiert rund um das beliebte Reiseziel Ostsee!

Die Webseite Ostsee-Infos-247.de informiert mit News, Infos, Tipps, Links, Forum, Fotos und Videos rund um das Thema Ostsee!

Die Ostsee zählt aktuell zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen.

Die Webseite Ostsee-Infos-247.de informiert seit dem Jahr 2011 mit News, Infos, Tipps rund um das Thema Ostsee!

Die Homepage bietet für alle Besucher neben den News, Infos und Tipps auch themenbezogene Links und ein themenbezogenes Lexikon.

Nach einer unkomplizierten Anmeldung können sich die Mitglieder ein persönliches Layout (Design, Anzahl der Artikel und einiges mehr) der Seite einstellen und sich dann auch aktiv in die inhaltliche Gestaltung einbringen: Sie können u.a. eigene Beiträge übermitteln sowie News und Infos kommentieren.

Web-Link zum Ostsee-Portal Ostsee-Infos-247.de: http://www.ostsee-infos-247.de

In den Folgejahren wurde das Portal Ostsee-Infos-247.de bei diversen Relaunches auch um ein Forum, eine Foto-Galerie und zuletzt auch um ein thematisches Videos-Verzeichnis erweitert.

Im Forum können sich registrierte Mitglieder zu aktuell interessierenden Fragen und Problemen rund um Ostsee ausgetauscht werden.

Ein kostenloser Kleinanzeigenmarkt mit vielen Rubriken ist für die Zukunft angedacht.

Auch bewährte kostenlose Online-Games werden auf dem Portal zum unkomplizierten Spielen angeboten.

Die Seiten-Tops zeigen die meistgelesenen News sowie auch die am besten bewerteten News und Links usw..

Web-Link zu den Ostsee News & -Infos: http://www.ostsee-infos-247.de/modules.php?name=News

Eine Volltextsuche ermöglicht gezieltes Suchen nach Worten und auch nach Suchphrasen.

Weiterführende und vertiefende Literatur:

– Hansjörg Küster: Die Ostsee, Eine Natur- und Kulturgeschichte, 2002, ISBN 3-406-49362-9

– Christoph Neidhart: Ostsee. Das Meer in unserer Mitte, marebuchverlag, Hamburg 2003, ISBN 3-492-24227-8

Weiterführende und vertiefende You-Tube Videos:

– Bernstein: Dokumentation – Tränen der Götter – Bernstein aus der Ostsee

– Insel Usedom „Kaiserbäder Heringsdorf, Bansin und Ahlbeck im Herbst“

Inhaltlicher Hinweis: Inhaltlich behandelt werden u.a. die folgenden Themen „Ostsee-Infos-247.de, Ostsee, Reisen, Urlaub, News, Infos, Tipps, Links, Forum, Fotos, Videos, Portal“ aus der Internet-Enzyklopädie Wikipedia.

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag dem 08. Dezember 2016 veröffentlicht.

Über:

Internet-Service Dr. Harald Gerhard Hildebrandt
Herr Dr. Harald Gerhard Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal
Deutschland

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.ostsee-infos-247.de
email : admin@complex-berlin.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Internet-Service Dr. Harald Gerhard Hildebrandt
Herr Harald Gerhard Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.ostsee-infos-247.de

Informations- und Wellness Wochenende – Mein Rügen

vom 16.12. – 18.12

Wir möchten Sie hiermit herzlich am Wochenende vom 16.- 18. Dezember 2016 zu „Mein Rügen – Informieren und entspannen“
auf Deutschlands Urlaubsinsel Nummer EINS einladen.Direkt vor Ort in Trent wollen wir Sie zum einen gern über die Vorteile eines vermieteten Ferienapartments als Kapitalanlage informieren. Zum anderen wollen wir Ihnen gern durch ein entspanntes und wohliges Wochenende die Vorzüge des 4-Sterne-Resorts Lindner Hotel & Spa Rügen näher bringen, auf dem das Immobilienprojekt „Mein Rügen – Hideaway“ ab nächstem Jahr umgesetzt wird.

Insgesamt werden hier 53 attraktive Ferienapartments entstehen. Alle mit hochwertigster Ausstattung und einem für Investoren ganz besonderen Angebot.

– 20 Jahre feste Vermietung durch renommierten Hotelbetreiber

– Attraktive Rendite

– Nebenkosten übernimmt zum Großteil der Betreiber

– Planbares Investment

– Eigennutzung möglich

Insgesamt werden hier 53 attraktive Ferienapartments entstehen. Alle mit hochwertigster Ausstattung und einem für Investoren ganz besonderen Angebot.

Über Ihr Interesse und ein Kennenlernen würden wir uns sehr freuen. Ihre persönliche Reservierung nehmen wir ab sofort gerne telefonisch unter +4915167308510, per E-Mail an Torsten.Linser@meinruegen-hideaway.de entgegen oder direkt über unsere Webseite www.meinruegen-hideaway.de

Bitte beachten Sie unseren Anmeldeschluss zum 11.12.2016.

Die HR Group ist ein eigentümergeführtes Unternehmen, das sich auf den Erwerb und Betrieb von Hotelimmobilien spezialisiert hat. Mit Ferienresorts in führenden Urlaubsregionen und klassischen Businesshotels in Ballungsräumen wie Berlin, Frankfurt, Stuttgart und München ist das Portfolio der Gruppe breit aufgestellt. Im Rahmen der Wachstumsstrategie kooperiert die HR Group in der Regel mit starken Partnern wie beispielsweise Lindner Hotels & Resorts und Steigenberger Hotels Group. Eine besonders enge Partnerschaft besteht zu AccorHotels Germany GmbH. Die HR Group ist im deutschsprachigen Raum einer der größten Franchisenehmer des führenden europäischen Hotelkonzerns.

Kontakt
HR Group
Torsten Linser
Hauptstraße 66
12159 Berlin
+4915167308510
Torsten.Linser@meinruegen-hideaway.de
http://www.meinruegen-hideaway.de

Immobilien / Haus Verkauf 2017 mit der Görs Immobilien Beratung

Haus, Wohnung und sonstige Immobilien 2017 mit Görs Immobilien verkaufen und Höchstpreise erzielen

Immobilien / Haus Verkauf 2017 mit der Görs Immobilien Beratung
Görs Immobilien – Persönliche Immobilienberatung mit Herz und Sachverstand (www.goers-immobilien.de)

Das Jahr 2016 endet und 2017 steht bereits in den Startlöchern. Viele Menschen nutzen die Zeit „zwischen den Jahren“, um ihre Lebens- und Wohnsituation zu überdenken. Jetzt werden die Weichen gestellt, wenn es um Immobilien, Wohnen, Umzug, Immobilien Verkauf und Immobilienkauf geht. Wenn Sie Hausbesitzer sind und mit dem Gedanken spielen, Ihre Immobilie oder Immobilien (Haus, Häuser, Wohnung, Wohnungen, Zinshaus, Zinshäuser, Ferienhaus, Ferienhäuser, Mischimmobilien oder sonstige Immobilien) 2017 zu verkaufen, dann sind Sie bei Görs Immobilien ( http://www.goers-immobilien.de ) an der richtigen Adresse. Denn Görs Immobilien ist Ihre persönliche Immobilienberatung mit Herz und Sachverstand.

Immobilien Beratung, Verkauf, Kauf, Investment, Marketing, Umzug: Görs Immobilien bietet ganzheitliche Immobilien Beratung und Services – statt profaner Immobilienmakler Tätigkeiten. Wenn Sie keine kleine Nummer und nur ein Aktenzeichen bei einem deutschland- und weltweiten Franchise-Immobilienmakler oder einem „provisionsgeilen“ 08/15 Makler sein möchten, sind Sie bei Görs Immobilien genau richtig!

Sie möchte 2017 Ihre Immobilie in Ostholstein, Stormarn, in Lübeck / Travemünde und Umland wie Ratekau, Sereetz, Bad Schwartau, Stockelsdorf oder an der Ostsee bewerten und optimal zum Höchstpreis verkaufen lassen? Dann sollten wir uns kennen lernen! Die Görs Immobilien Beratung ist lokal und regional verwurzelt und fußt auf hanseatischen und norddeutschen Werten und Traditionen – kombiniert mit modernsten Technologien der Immobilienvermarktung.

Ihr Haus, Ihre Wohnung, Ihre Immobilie stellt Ihr größtes Vermögen dar. Görs Immobilien findet mit der notwendigen Sorgfalt, dem richtigen Know-how und gezieltem Immobilienmarketing für Ihre Immobilie geeignete und wertvolle Interessenten. Wir als Immobilienberatung erarbeiten und klären mit Ihnen als Immobilienverkäufer bzw. Immobilienverkäuferin, welcher Angebotspreis der maximal mögliche Verkaufspreis ist, so dass Sie kein Geld verschenken. Görs Immobilien prüft, ob nicht noch ein Käufer zu finden ist, der mehr bieten würde, wenn noch mehr Aufwand betrieben wird. Bei Görs Immobilien sind Sie mit Ihrer Verkaufsimmobilie ein Mandant, kein Aktenzeichen. Planen Sie Ihren Immobilien Verkauf 2017 mit Görs Immobilien – lassen Sie sich jetzt kostenlos beraten und profitieren Sie von den aktuellen Immobilien Höchstpreisen.

Immobilien verkaufen 2017 – mit Ihrer Görs Immobilien Beratung problemlos, persönlich und mit maximalem Verkaufserlös. Jetzt Kontakt aufnehmen: http://goers-immobilien.de/kontakt-goers-immobilien-beratung

Ihr Haus, Ihre Wohnung, Ihre Immobilie stellt Ihr größtes Vermögen dar. Görs Immobilien findet mit der notwendigen Sorgfalt, dem richtigen Know-how und gezieltem Immobilienmarketing für Ihre Immobilie geeignete und wertvolle Interessenten. Wir als Immobilienberatung erarbeiten und klären mit Ihnen als Immobilienverkäufer bzw. Immobilienverkäuferin, welcher Angebotspreis der maximal mögliche Verkaufspreis ist, so dass Sie kein Geld verschenken. Görs Immobilien prüft, ob nicht noch ein Käufer zu finden ist, der mehr bieten würde, wenn noch mehr Aufwand betrieben wird. Bei Görs Immobilien sind Sie mit Ihrer Verkaufsimmobilie ein Mandant, kein Aktenzeichen. Planen Sie Ihren Immobilien Verkauf 2017 mit Görs Immobilien – lassen Sie sich jetzt kostenlos beraten und profitieren Sie von den aktuellen Immobilien Höchstpreisen. Einfach E-Mail an info (at) goers-immobilien.de

Görs Immobilien: Ihre persönliche Immobilienberatung mit Herz und Sachverstand

Immobilien Beratung, Verkauf, Kauf, Investment, Marketing, Umzug: Görs Immobilien ( www.goers-immobilien.de) bietet ganzheitliche Immobilien Beratung und Services – statt profaner Immobilienmakler Tätigkeiten. Wenn Sie keine kleine Nummer und nur ein Aktenzeichen bei einem deutschland- und weltweiten Franchise-Immobilienmakler oder einem provisionsgeilen 08/15 Makler sein möchten, sind Sie bei Görs Immobilien genau richtig!

Sie möchte Ihre Immobilie in Ostholstein, Stormarn, in Lübeck / Travemünde und Umland wie Ratekau, Sereetz, Bad Schwartau, Stockelsdorf oder an der Ostsee bewerten und optimal zum Höchstpreis verkaufen lassen? Dann sollten wir uns kennen lernen! Die Görs Immobilien Beratung ist lokal und regional verwurzelt und fußt auf hanseatischen und norddeutschen Werten und Traditionen – kombiniert mit modernsten Technologien der Immobilienvermarktung.

Kontakt
Görs Immobilien – Beratung Verkauf Marketing
Simone Görs
Westring 97
23626 Ratekau
04504-2159077
info@goers-immobilien.de
http://www.goers-immobilien.de

4 Sterne leuchten weiter – Erfolgreiche Klassifizierung des „Parkhotel Rügen“ durch den DEHOHA Landesverband Mecklenburg-Vorpommern!

4 Sterne leuchten weiter - Erfolgreiche Klassifizierung des "Parkhotel Rügen" durch den DEHOHA Landesverband Mecklenburg-Vorpommern!
Hoteldirektorin Charis Schalley und DEHOGA Reginalvositzender Wilfried Rothkirch

Das Parkhotel Rügen hat die Hotelklassifizierung durch den DEHOGA Landesverband Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich abgeschlossen.

Auch im 21. Jahr des Hotelbestehens ist es ein Grund zur Freude, diese Plakette zu erhalten, so Hoteldirektorin Charis Schalley. Hinter ihr stehen in der Saison 65 Mitarbeiter, die den Servicegedanken an den Gast bringen. Viele zufriedene Stammgäste und überdurchschnittlich positive Bewertungen auf den Hotelportalen zeugen von der hohen Qualität des Hauses.

Jährlich werden die 154 Zimmer, das Restaurant mit Bar und Sonnenterrasse mit Neuerungen und Renovierungsarbeiten bedacht. Egal, ob neue Matratzen, Gardinen oder Teppiche – der Gast bemerkt diese Veränderungen sehr wohl und schätzt sie hoch ein.

Viele Anregungen erhält man von den Gästen direkt. So werden noch in diesem Jahr auf Wunsch vieler Urlauber kleine Tresore im Zimmer integriert. Bisher wurden die Wertsachen im Tresor der Rezeption gelagert.
Positive Reaktionen erwartet das Hotelteam auch von der Bereitstellung einer Kaffee- und Teestation auf jedem Zimmer. Gerade Geschäftsreisende werden es angenehm finden, sich bequem ein Tässchen Kaffee zu kochen. Aktuell werden verschiedene Modelle getestet, damit sich jeder Gast noch ein bisschen mehr wie zuhause auf Zeit fühlt.

Weitere Informationen unter www.parkhotel-ruegen.de und telefonisch unter 03838 815-0.

* 4 Sterne Hotel in zentraler Lage auf der Insel Rügen
* Beliebt bei Radfahrern und „Störtebeker“ Festspielbesuchern
* 154 Zimmer, ausreichend Parkplätze und Tiefgarage
* 1 Rollstuhl- und 1 Behindertengerechtes Zimmer
* Haustiere auf Anfrage
* Keine Kurtaxe
* Gratis W-LAN auf den Zimmern und in den öffentlichen Bereichen Gäste PC im Atrium des Hotels
* Herrliche Sonnenterrasse mit Liegewiese, Restaurant & Bar
* Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Fitnessraum
* Kosmetiksalon „Alea“ mit Massagen und Beautyanwendungen
* Ganzjährig attraktive Arrangements & Angebote

Firmenkontakt
Parkhotel Rügen Betriebs GmbH
Sven Brozio
Stralsunder Chaussee 1
18528 Bergen auf Rügen
03838-815507
03838-815500
sven.brozio@parkhotel-ruegen.de
http://www.parkhotel-ruegen.de

Pressekontakt
Parkhotel Rügen Betriebs GmbH
Christina Gehm
Stralsunder Chaussee 1
18528 Bergen auf Rügen
03838-815 506
03838 815 500
christina.gehm@parkhotel-ruegen.de
http://www.parkhotel-ruegen.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons