Nachhilfe

now browsing by tag

 
 

Innovationspreis des VNN – Bewerbungsstart für innovative Projekte schulbegleitender Förderung

Der Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen e.V. (VNN) ruft dazu auf, sich bis 31.1.2018 um den diesjährigen Innovationspreis des VNN zu bewerben.

BildUnternehmen, Einrichtungen und Privatpersonen entwickeln oft neue Ideen der schulbegleitenden Förderung, um Kinder und Jugendliche zu unterstützen. Damit solche innovativen Konzepte, Wege und Formen bekannt werden, ruft der Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen e.V. (VNN) dazu auf, sich mit diesen Projekten und Initiativen um den Innovationspreis des VNN zu bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2018. Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen stehen auf der Website des VNN.

„Ausgezeichnet werden Projekte und Initiativen der schulbegleitenden Förderung, die richtungsweisende Impulse für das Bildungssystem geben“, erklärt Dr. Cornelia Sussieck, Vorsitzende des VNN. Bewerben können sich beispielsweise Unternehmen, die die Möglichkeiten der Digitalisierung zur schulbegleitenden Förderung nutzen, Projekte, die sich durch ein besonderes soziales Engagement auszeichnen, oder Einrichtungen, die innovative Wege zur Lehrerqualifizierung oder zur Qualitätssicherung gehen. Durch die Auszeichnung können auch lokal begrenzte Projekte und Initiativen bundesweit bekannt werden, zahlreiche Nachahmer in ganz Deutschland finden und einen Beitrag zum Bildungssystem leisten.

Die Preisträger dieses Jahres haben gezeigt, so Sussieck, wie vielfältig Innovation sein kann: Die LernBar aus Herbolzheim wurde für die Entwicklung einer digitalen Lernplattform ausgezeichnet, die der Kommunikation und Qualitätssicherung dient. Die Abinauten (Berlin) und Abiturma (Stuttgart) haben die Jury mit ihren innovativen Angeboten zur Abiturvorbereitung überzeugt. „Die Preisträger haben auch gezeigt, wie man die Digitalisierung gewinnbringend für die schulbegleitende Förderung einsetzen kann – sei es zur Kommunikation, für mehr Transparenz oder für die Ergänzung des Unterrichts durch eine Online-Plattform.“

Die Ausschreibungsfrist endet am 31. Januar 2018. Die Preisverleihung findet auf der Jahreshauptversammlung des VNN in Limburg an der Lahn statt. Die Ausschreibung und Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten stehen auf der Website des VNN .

Über:

Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen (VNN)
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Str. 4
68723 Schwetzingen
Deutschland

fon ..: 02235691081
web ..: http://www.nachhilfeschulen.org
email : sussieck@nachhilfeschulen.org

Der VNN wurde 1998 als Interessenverband Nachhilfeschulen e.V. gegründet und ist der einzige Verband der Nachhilfe-Branche. Der VNN setzt sich für mehr Transparenz und verlässliche Qualität in der institutionellen Nachhilfe ein. Die ihm angeschlossenen Nachhilfeinstitute stehen für hohe Qualitätsstandards und die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern in Kleingruppen oder Einzelunterricht. Dies gibt Eltern, Kindern und Jugendlichen Sicherheit und Orientierung. Der VNN vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Politik und in der Öffentlichkeit und fördert den vertrauensvollen Dialog zwischen Schule, Politik und Wirtschaft. Sitz des Bundesverbandes ist Erftstadt. www.nachhilfeschulen.org.

Pressekontakt:

Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen
Frau Dr. Marion Steinbach
Stresemannstr. 12
53840 Troisdorf

fon ..: 022419728077
web ..: http://www.nachhilfeschulen.org
email : m.steinbach@nachhilfeschulen.org

11 Tipps für einen gelungenen Schulstart und gute Noten

Das neue Schuljahr beginnt meist mit guten Vorsätzen. Dr. Sussieck hat 10 Tipps zusammengestellt, um die guten Vorsätze auch in die Tat umzusetzen, die Noten zu verbessern, Wissenslücken zu vermeiden.

„Zu Beginn des Schuljahres sind die Schüler meist motiviert. Das ist der beste Zeitpunkt, um sich von Denkmustern und Gewohnheiten zu verabschieden, die einem das Lernen schwer gemacht und die Schule verleidet haben“, empfiehlt Cornelia Sussieck, Inhaberin der Privaten Nachhilfe-schule. VNN. Ihre Tipps helfen dabei:
1. Ablage mit System. Die äußere Ordnung hilft, die Gedanken zu strukturieren und die Arbeit zu ordnen.
2. Pläne machen und Zeiten festlegen. Im Wochenplan sind alle Termine festgehalten – auch Sport oder Musikunterricht. Er ist die Basis für den wöchentlichen Lernplan und vermeidet Stress durch Lernen auf den letzten Drücker. Der Lernplan enthält die festen Zeiten für die Hausaufgaben und die zusätzlichen Aufgaben, wie die Vorbereitung auf Klausuren oder die Erarbeitung von Refera-ten.
3. Pausen einplanen. Nach spätestens 1,5 Stunden ist das Gehirn zu müde, um neues Wissen auf-zunehmen. Dann einfach weiter zu lernen, führt zum Black-out. Benötigt man in Prüfungssituatio-nen mehr Zeit zum Lernen, sollte man eine ausführliche Bewegungspause einschieben.
4. Arbeitsabläufe festlegen. Einfaches sollte zuerst gelernt werden, um Erfolgserlebnisse zu haben, die motivieren. Leichter und schwerer Stoff sollten sich abwechseln. Günstig ist auch, bekannten Stoff im Wechsel mit neuem Stoff zu lernen. Das geht vor allem zum Start des Schuljahres beson-ders gut, weil es dann noch nicht so viel neuen Stoff gibt.
5. Im Unterricht mitmachen. Mindestens einmal pro Schulstunde melden. Wer sich immer auf die Schulstunde vorbereitet, hat es leicht, beispielsweise Fragen zum Stoff aus der vorherigen Stunde zu beantworten.
6. Mitschreiben. Notizen aus dem Unterricht helfen, den Stoff der letzten Stunde schnell zu wie-derholen, und sind eine gute Gedankenstütze bei der Vorbereitung auf die nächste Arbeit. Ein eigenes System mit Symbolen – wie Ausrufezeichen für Wichtiges – macht Spaß, spart Zeit beim Mitschreiben und hilft bei der Wiederholung.
7. Hausaufgabenheft führen. Alle Aufgaben sollten eingetragen werden. Sind sie erledigt, können sie abgehakt oder durchgestrichen werden.
8. Gut vorbereiten. Abends den Ranzen für den nächsten Tag packen und nochmals in die Auf-zeichnungen von der letzten Stunde schauen.
9. Etwas nicht verstanden? Direkt nachfassen. Wissenslücken schließen sich nicht von allein. Da-her sollte bei den ersten Anzeichen von nicht verstandenem Stoff gleich bei der Lehrkraft nachge-hakt werden. Bemerkt man, dass sich eine grundsätzliche Lücke auftut, die selbstständig nicht geschlossen werden kann, sollte externe Hilfe herangezogen werden.
10. Erfolge feiern. Eine gute Note in der mündlichen Mitarbeit, im Test oder der Klausur? Das sollte unbedingt gefeiert werden.

„Mein Extratipp für die Eltern: Suchen Sie zu Beginn des Schuljahres den Kontakt zum Lehrer und nicht erst bei schlechten Noten. So können Sie Herausforderungen besprechen und gemeinsam mögliche Schwierigkeiten angehen“, so Sussieck.
Einen Termin für eine ausführliche Beratung zu Fragen der Schullaufbahn und der individuellen Förderung kann telefonisch unter 06202 12260 jeder Zeit vereinbart werden.

Über:

Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck und Partner GbR
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Straße 3
68723 Schwetzingen
Deutschland

fon ..: 06202 12260
fax ..: 06202 24986
web ..: http://www.sussieck.de
email : info@sussieck.de

Pressekontakt:

Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck und Partner GbR
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Straße 3
68723 Schwetzingen

fon ..: 06202 12260
web ..: http://www.sussieck.de
email : info@sussieck.de

„Das kleine 1×1“ für erfolgreiches Lernen: Spielerisch zum richtigen Rechnen

Was tun, wenn Kinder auch scheinbar einfachste Rechenaufgaben nicht lösen können?
Neuer Ansatz der Akademie für Lernmethode

BildRauen. Kaum hat ein neues Schuljahr begonnen, zeichnen sich bei vielen Schülerinnen und Schülern altbekannte Probleme ab – gerade im Fach Mathematik. Damit die Kinder nicht frühzeitig den Anschluss verlieren, sollten Eltern und Lehrer den individuellen Ursachen auf den Grund gehen und schnell den richtigen Lösungsweg für erfolgreiches Lernen finden.

Denn wenn Kinder trotz normaler Intelligenz und schulischer Bildung weder addieren noch multiplizieren, subtrahieren oder dividieren können, liegt häufig eine Dyskalkulie vor. Sie ist der Legasthenie bei Kindern mit ausgeprägten Schreibschwächen ähnlich und resultiert in Problemen mit dem Rechnen.

Auch das ständige Wiederholen von Rechenübungen führt hier in der Regel nicht zum Ziel. Das Resultat: Die Schüler können dem Mathematikunterricht nicht mehr folgen – mit entsprechenden Konsequenzen für die Benotung und vielen Einschränkungen auch im außerschulischen Alltag. Weil sie mehrstellige Ziffern häufig verwechseln, verdrehen oder spiegeln, fehlt den Schülern ein grundlegendes Verhältnis zu Zahlen und Mengen.

„Nicht mit Dyskalkulie abfinden“

„Betroffene Kinder und deren Eltern sollten sich aber nicht mit der Dyskalkulie abfinden – gerade wenn jahrelanger Nachhilfeunterricht bisher nicht zu besseren Zensuren geführt hat. Es gibt neue, praxiserprobte Ansätze, den Kindern eine Lernmethode nachhaltig zu vermitteln. Diese Vorgehensweisen machen ihnen Spaß und führen zum Erfolg, weil sie über das spielerische Element die gesamte Hirnkapazität einbeziehen“, erklärt Jens Voigt aus Rauen in Brandenburg.

Der Studienrat ist seit 1984 in unterschiedlichen Schulformen – von der Grundschule bis zum Gymnasium – als Lehrer tätig und beschäftigt sich seit 1995 intensiv mit Gedächtnistraining und Lerntechniken. Als Geschäftsinhaber der Akademie für Lernmethoden in Rauen (Brandenburg) entwickelt er neue Strategien zum effizienteren und effektiveren Lernen für Kinder und Erwachsene.

Beide Hirnhälften aktivieren

Eine besonders wichtige Grundlage ist die 2005 von ihm entwickelte ALMUT-Gedächtnistechnik. „ALMUT steht für eine alphabetische Reihenfolge von Bildern, mit der Zahlen als Bilder in das Gedächtnissystem transportiert werden. Das ist der wesentliche ,Trick‘ des Ansatzes, denn die Lösung besteht darin, bei der Bearbeitung einer Rechenaufgabe die rechte Hirnhälfte stark zu involvieren“, so Jens Voigt.

Der Grund: Bei von Dyskalkulie betroffenen Kindern ist die Leistungsfähigkeit der für das logische Denken (Zahlen, Symbole, Buchstaben, Analysen) zuständigen linken Hirnhälfte eingeschränkt. Darum werden Zahlen häufig falsch wahrgenommen und verwendet. Den Kindern mangelt es oft an einer Vorstellung von Mengen, Maßen und Gewichten. Infolgedessen fehlt auch die Grundlage, Textaufgaben zu lösen. Schon das Zählen vor- oder rückwärts kann ihnen große Schwierigkeiten bereiten.

Diese Kinder sind damit aber nicht weniger intelligent, weiß Jens Voigt aus jahrzehntelanger praktischer Erfahrung. Die eher für Kreatives (Farben, Muster, Gefühle und Bilder) zuständige rechte Hirnhälfte arbeitet bei ihnen völlig normal.

Zahlen verwandeln sich in Bilder – und zurück

Auf spielerische Art sollen die Kinder nun ein Verhältnis zu Zahlen und Mengen entwickeln. Hierzu nehmen Bilder die Plätze von Ziffern ein. So steht ein Ei für eine Null, das „Einserzeugnis“ repräsentiert die Eins, die Zwei wird von einer Hose symbolisiert etc. Entsprechend werden auch mehrstellige Zahlen aus mehreren Bildern zusammengesetzt.

Damit dieser Ansatz nicht abstrakt bleibt, wird das Erlernte idealerweise sofort praktisch angewendet. Hierzu gibt es im Ergänzungsset mehrere Anwendungen und Spiele.

Verschiedenste Erlebniswelten – wie zum Beispiel Ritterburgen, „Cowboys und Indianer“, „Beim Doktor“ oder „Eis und Schnee“ etc. vermitteln den Kindern ein Gefühl der Vertrautheit. Die Bilder verwandeln sich ebenso einfach in Zahlenwerte zurück. Sie erleichtern den Einstieg in die Zahlenwelten, und so fangen die Kinder zu rechnen an, ohne es zu merken.

Mit ALMUT den Zugang zur Zahlenwelt verschaffen

„Bei den ganz Kleinen kann man damit beginnen, dass sie Vorlagen ausmalen, um sich der Zahlenwelt anzunähern, und über das Spielen finden sie sehr schnell einen nachhaltigen Zugang. Mit unserer Methode arbeiten bereits viele Dyskalkulie-Trainer und betroffene Eltern in mehreren Bundesländern – immer mit überwältigendem Erfolg. Besonders freut es uns immer wieder, wenn Schüler schon nach wenigen Augenblicken ein Aha-Erlebnis haben und einen ganz neuen Zugang zu einer Welt finden, die ihnen zuvor verschlossen war“, berichtet Jens Voigt.

„Das große Paket fürs kleine 1×1“ ist über den Online-Shop der Akademie für Lernmethoden erhältlich: www.mindmaps-shop.de. Weitere individuelle Ansätze helfen z.B. Studierenden dabei, sich auf Prüfungen vorzubereiten, oder unterstützen alle weiteren Interessierten bei der Verbesserung ihrer Gedächtnisleistung.

Weitere Infos:
www.akademie-fuer-lernmethoden.de

Über:

Akademie für Lernmethoden
Herr Jens Voigt
Mühlenstraße 25D
15518 Rauen
Deutschland

fon ..: +49 (0) 3361-57188
web ..: http://www.akademie-fuer-lernmethoden.de
email : info[at]akademie-fuer-lernmethoden.de

Kurzportrait: Akademie für Lernmethoden

Die Akademie für Lernmethoden wurde 2006 von dem Studienrat Jens Voigt aus Rauen (Brandenburg) gegründet. Er unterrichtet seit 1984 an verschiedensten Schulformen von Grundschulen bis hin zu Gymnasien. Dabei erkannte er, dass Schulverweigerer und Kinder mit besonderen Lernschwierigkeiten – wie etwa Dyskalkulie oder Legasthenie – besondere Unterstützung benötigen. Er entwickelte eigene neue Ansätze und wendete sie erfolgreich in seinem Unterricht an. Zudem widmet er sich Visualisierungstechniken – zum Beispiel Mindmapping – und dem Gedächtnistraining. Zahlreiche Erwachsene unterstützt er mit seinen Lernmethoden dabei, ihre mentalen Kapazitäten besser auszuschöpfen.

Die Akademie für Lernmethoden kooperiert eng mit Schulen, Pädagogen, Coaches und Trainern, um Lernmethoden weiterzuentwickeln und zu verfeinern. Zum Angebot gehört neben zahlreichen Spielen und Trainings eine große Bandbreite an Seminaren für die Weiterbildung. Diese können von Zuhause aus ebenso wie in Bildungseinrichtungen oder Unternehmen genutzt werden. Die Akademie bildet sowohl Schüler-Coaches als auch „Learn2learn“-Trainer aus, um die Verbreitung der innovativen Lernmethoden zu forcieren.

Pressekontakt:

Perfect Sound PR
Herr Frank Beushausen
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf

fon ..: 05402/701650
web ..: http://www.perfectsoundpr.de
email : info[at]perfectsoundpr.de

Fit für den Schulstart – Ferien schlauer nutzen

Sollen Schüler in den Ferien lernen? Die Frage stellt sich für Familien mit Schulkindern. Dr. Cornelia Sussieck, Privaten Nachhilfeschule Schwetzingen, hilft, die richtige Entscheidung zu treffen.

Nach dem Schuljahr und dem Endspurt in den letzten Wochen vor den Zeugnissen sollten sich die Schüler erst mal eine Auszeit nehmen, ihre Freizeit genießen, sich ihren Hobbies widmen und Zeit zur Erholung haben, empfiehlt Dr. Cornelia Sussieck, Vorsitzende des Bundesverbandes Nachhilfe- und Nachmittagsschulen.

Sind die Schüler nach dieser Phase wieder fit und aufnahmebereit, können sie sich auch wieder mit dem Schulstoff beschäftigen. „Es ist sinnvoll, die sechswöchigen Ferien für beides zu nutzen – Erholung und Lernen“, so Sussieck.

Wie intensiv die Vorbereitung aufs neue Schuljahr in den Ferien sein soll, hängt von den Schulno-ten und den Zielen der Schüler ab: Schüler, die im zurückliegenden Schuljahr Wissenslücken hatten, die sich dann in schlechten Noten widergespiegelt haben, sollten die Ferien nutzen, um diese Lücken zu schließen und den Anschluss an die Klasse zu finden. Ferienkurse sind aber auch ideal für Schüler, die sich verbessern wollen, weil sie einen guten Abschluss machen möchten.

„Sie können mit individuell auf ihre Wünsche zugeschnittenen Ferien-Programmen ihre Ziele erreichen“, erklärt Sussieck. Vor allem in den letzten beiden Wochen der Ferien helfen diese Angebote, wieder in den Lernrhythmus zu kommen, den Schulstoff zu festigen und zu vertiefen. Für Schüler, die nach den Ferien eine weiterführende Schule besuchen wollen, kann es hilfreich sein, sich schon in den Ferien in Kleingruppen auf den Übertritt vorzubereiten. Einzel- und Intensivkurse bieten sich an, um Defizite in einzelnen Fächern auszugleichen.

Der Vorteil der Sommerschule: Die Kurse finden ohne Leistungsdruck und Angst vor der nächsten Klassenarbeit statt. Und auch die Erholung kommt nicht zu kurz. Denn wenn die Schüler eine Doppelstunde am Tag lernen, bleibt noch genügend Zeit für Hobbies, Freunde und Freizeit.
Die Anmeldung ist ab sofort möglich telefonisch unter 06202 12260 oder mit dem Formular auf der Homepage: http://sussieck.de/downloads/pvkurs.pdf.

Über:

Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck und Partner GbR
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Straße 3
68723 Schwetzingen
Deutschland

fon ..: 06202 12260
fax ..: 06202 24986
web ..: http://www.sussieck.de
email : info@sussieck.de

Pressekontakt:

Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck und Partner GbR
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Straße 3
68723 Schwetzingen

fon ..: 06202 12260
web ..: http://www.sussieck.de
email : info@sussieck.de

Fit für den Schulstart! Ferien clever (Erholung und Lernen) nutzen!

Sollen Schüler in den Ferien lernen oder lieber die sechs Wochen zur Erholung nutzen?

BildDie Frage stellt sich für alle Familien mit schulpflichtigen Kindern und sorgt nicht selten für heftige Diskussionen. Der „LernKnoten Thomas Franz“, Mitglied im Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen e.V. (VNN) hilft Eltern und Schülern, die richtige Entscheidung zu treffen.

Nach dem Schuljahr und dem Endspurt in den letzten Wochen vor den Zeugnissen sollten sich die Schüler erst mal eine Auszeit nehmen, ihre Freizeit genießen, sich ihren Hobbys widmen und Zeit zur Erholung haben, empfiehlt Thomas Franz, Inhaber des LernKnotens und Lerncoach. Sind die Schüler nach dieser Phase wieder fit und aufnahmebereit, können sie sich auch wieder mit dem Schulstoff beschäftigen. „Es ist sinnvoll, die sechswöchigen Ferien für beides zu nutzen – Erholung und Lernen“, so Thomas Franz. Wie intensiv die Vorbereitung auf das neue Schuljahr in den Ferien sein soll, hängt von den Schulnoten und den Zielen der Schüler ab: Schüler, die im zurückliegenden Schuljahr Wissenslücken hatten, die sich sogar in schlechten Noten widergespiegelt haben, sollten die Ferien nutzen, um diese Lücken zu schließen und den Anschluss an die Klasse zu finden.

Ferienkurse sind aber auch ideal für Schüler, die sich verbessern wollen, weil sie einen guten Abschluss machen möchten. Sie können mit individuell auf ihre Wünsche zugeschnittenen Ferien-Programmen ihre Ziele erreichen.
„Der LernKnoten bietet fast alle Kurse an, in denen sich die Schüler auf das kommende Schuljahr 2017/2018 vorbereiten können, um ihnen den Start zu erleichtern“, erklärt Thomas Franz. Vor allem in der letzten Woche der Ferien helfen diese Angebote, wieder in den Lernrhythmus zu kommen, den Schulstoff zu festigen und zu vertiefen. Für Schüler, die nach den Ferien eine weiterführende Schule besuchen wollen, kann es hilfreich sein, sich schon in den Ferien in Kleingruppen auf den Übertritt vorzubereiten. Einzel- und Intensivkurse bieten sich an, um Defizite in einzelnen Fächern auszugleichen.
Der Vorteil der Sommerferienkurse: Sie finden ohne Leistungsdruck und Angst vor der nächsten Klausur statt! Und auch die Erholung kommt nicht zu kurz. Denn wenn die Schüler eine Doppelstunde am Tag lernen, bleibt noch genügend Zeit für Hobbys, Freunde und Freizeit.

LernKnoten Thomas Franz,
Mitglied im Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittags-schulen e.V. (VNN)

Der VNN wurde 1998 als Interessenverband Nachhilfeschulen e.V. gegründet und ist der einzige Verband der Nachhilfe-Branche. Der VNN setzt sich für mehr Transparenz und verlässliche Qualität in der institutionellen Nachhilfe ein. Die ihm angeschlossenen Nachhilfeinstitute stehen für hohe Qualitätsstandards und die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern in Kleingruppen oder Einzelunterricht. Dies gibt Eltern, Kindern und Jugendlichen Sicherheit und Orientierung. Der VNN vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Politik und in der Öffentlichkeit und fördert den vertrauensvollen Dialog zwischen Schule, Politik und Wirtschaft. Sitz des Bundesverbandes ist Erftstadt: www.nachhilfeschulen.org.

Über:

LernKnoten Thomas Franz
Herr Thomas Franz
Marktplatz 3
64658 Fürth/Odw.
Deutschland

fon ..: 06253 – 202817
web ..: http://www.lernknoten-odenwald.de
email : info@lernknoten-odenwald.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

LernKnoten Thomas Franz
Herr Thomas Franz
Marktplatz 3
64658 Fürth/Odw.

fon ..: 06253 – 202817
web ..: http://www.lernknoten-odenwald.de
email : info@lernknoten-odenwald.de

Fachwissen, Begeisterung und Methoden-Kompetenz machen Unterricht erfolgreich

Eine aktuelle Studie der Uni Tübingen bestätigt, Begeisterung und Fachwissen sind wichtig, um Schülern erfolgreich Wissen zu vermitteln. Lehrkräfte brauchen auch methodisch-didaktische Kompetenzen.

Eltern, die auf professionelle Nachhilfe setzen, sollten auf die fachdidaktische Ausbildung des Nachhilfelehrers achten.

Neben der verständlichen Vermittlung von Fachwissen und der Erklärung des Schulstoffs erwarten die Schüler auch, dass die Lehrkraft ihnen hilft, selbst richtig zu lernen. Das hat eine Umfrage unter mehr als 200 Schülern der Privaten Nachhilfeschule Dr. Sussieck ergeben: 71% der Schüler erwarten vom Nachhilfelehrer, dass er ihnen Wissen vermittelt, damit sie in der Schule den Unterrichtsstoff besser verstehen können, 61% der Schüler möchten lernen, sich selbst zu helfen und 60% möchten fachlich dazulernen in der Nachhilfe.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, benötigen die Nachhilfelehrer nicht nur solides Fachwissen, sondern vor allem eine gute fachdidaktische Ausbildung. „Eine qualifizierte Ausbildung zum geprüften Nachhilfelehrer mit der TutorWatch-Ausbildung ist die Basis, damit unsere Nachhilfelehrer den Schülern helfen können. Darüber hinaus finden bei uns individuelle interne Fortbildungen für die Lehrer statt. Damit können unsere Lehrkräfte die Lernerfolge ihrer Schüler nachhaltig steigern“, betont Dr. Cornelia Sussieck, Inhaberin der Privaten Nachhilfeschule in Schwetzingen.

Durch auch didaktisch qualifizierte Lehrer unterscheiden sich die schätzungsweise 5.000 Nachhilfeinstitute von den circa 700.000 Nachhilfelehrern, die ohne institutio-nelle Einbindung Nachhilfe anbieten. „Viele Nachhilfelehrer sind zwar fachlich kompetent“, erklärt Sussieck, „doch sie wissen oft zu wenig über die notwendige Methodik und Didaktik des Unterrichts. Folglich gelingt es ihnen dann nur schwer, den Schülern die Inhalte zu vermitteln oder ihnen zu erklären, wie sie selbst erfolgreich lernen.“

Sussieck empfiehlt Eltern bei der Orientierung im Nachhilfedschungel daher, gezielt auch nach der didaktischen Qualifikation des Nachhilfelehrers zu fragen. „Nur, wenn der Nachhilfelehrer Fachwissen und Methodik besitzt, ist das Geld in die individuelle Förderung der Schüler gut investiert.“

Jedes fünfte Kind nimmt im Laufe der Schulkarriere Nachhilfe in Anspruch. Die größte Gruppe der Nachhilfeschüler besucht das Gymnasium, dann folgen Grund- und Realschüler.

Über:

Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck und Partner GbR
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Straße 3
68723 Schwetzingen
Deutschland

fon ..: 06202 12260
fax ..: 06202 24986
web ..: http://www.sussieck.de
email : info@sussieck.de

Pressekontakt:

Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck und Partner GbR
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Straße 3
68723 Schwetzingen

fon ..: 06202 12260
web ..: http://www.sussieck.de
email : info@sussieck.de

Schlechte Noten durch Überforderung und fehlende Erfolgserlebnisse

Mitglieder des Bundesverbands Nachhilfe- und Nachmittagsschulen (VNN) sehen zusätzlich eine unzureichende Lesefähigkeit bei den Grundschülern als Ursache für die Schwierigkeiten in Mathematik.

„Die Schüler in Deutschland sind keineswegs dümmer als in anderen Ländern“, betont Dr. Cornelia Sussieck, Vorsitzende des VNN und Inhaberin der Privaten Nachhlfeschule. Gerade Grundschüler bräuchten eine individuelle Förderung, damit Verständnisprobleme frühzeitig erkannt würden. „Vor allem Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache oder mangelnde Lesekompetenz wirken sich auch in schlechten Noten in anderen Fächern aus.“ Denn ohne Lesekompetenz könnten die Kinder auch Mathematik-Aufgaben nicht verstehen und nicht lösen.

Angesichts der heterogenen Klassen jedoch sei es im Schulalltag nicht möglich, jedes Kind seinem Leistungsstand entsprechend zu fördern. Durch die schlechten Noten gerät eine Abwärtsspirale in Gang: „Die Kinder sind frustriert und glauben, zu dumm für Mathe zu sein. Das wirkt wie eine sich selbst erfüllende Prophezeiung. Mit dem Ergebnis, dass die Kinder dauerhaft jedes Interesse an Mathe verlieren“, so die Erfahrung von Sussieck.

Ist einmal der Anschluss verpasst, ist es schwer, die Lücken wieder zu schließen. Über 60 Prozent der Nachhilfeschüler erhalten Förderung in Mathematik, wie die Bertelsmann-Studie von 2016 bestätigt. Erst durch die individuelle und systematische Förderung im Nachhilfeunterricht können die Lücken geschlossen, die Motivation zurückgewonnen und der Anschluss an die Klasse gefunden werden. „Die Erfolge durch die Nachhilfe zeigen, dass die Schüler es schaffen können“, so Sussieck.

Über:

Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck und Partner GbR
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Straße 3
68723 Schwetzingen
Deutschland

fon ..: 06202 12260
fax ..: 06202 24986
web ..: http://www.sussieck.de
email : info@sussieck.de

Pressekontakt:

Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck und Partner GbR
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Straße 3
68723 Schwetzingen

fon ..: 06202 12260
web ..: http://www.sussieck.de
email : info@sussieck.de

Startup sammelt Schneeflocken

Die Penzberger draw2talk UG (haftungsbeschränkt) ruft mit Beginn der Adventszeit zu einer gut gelaunten „Flockensammlung“ auf.

Startup sammelt Schneeflocken
Schneeflocke zeichnen – Premium Account gewinnen

Wer wünscht sie sich nicht, die berühmte „weiße Weihnacht“? Kleine wie große Kinder hoffen alle Jahre wieder darauf, dass es bis Heilig Abend ordentlich schneien möge. Die Penzberger draw2talk UG (haftungsbeschränkt) will das gemütliche Weihnachtsflair nicht dem Zufall überlassen und ruft mit Beginn der Adventszeit zu einer gut gelaunten „Flockensammlung“ auf:

Jeder, der von 1. Advent bis Heilig Abend auf der Zeichen- und Kommunikations-Plattform “ www.drawlk.de“ eine Schneeflocke zeichnet und der Flockensammlung hinzufügt, kann damit einen von über 250 Premium Accounts (365 Tage Laufzeit) im Wert von 9,99 EUR bis 99,90 EUR gewinnen. Interessant nicht nur für Berufstätige, die mittels drawlk (draw & talk) in Echtzeit Planzeichnungen, Verträge, Formulare, Textentwürfe, Layouts, Maschinenbedienung, Reparatur, Ersatzteilbestellung und Ähnliches besprechen können. Auch für jede Form von Nachhilfe ist drawlk praktisch, wie auch zur gegenseitigen Lernunterstützung in Ausbildung und Studium. Bei Nutzung am Smartphone kann man direkt auf die gemeinsame Zeichenfläche fotografieren und dadurch vom drawlk-Partner verbale und grafisch unmissverständliche Problemlösung, zum Beispiel auf der Baustelle oder bei der Wegsuche, erhalten. Selbst mit dem kostenlosen Account lässt sich gemeinsam auf einem virtuellen Papier „drawlken“- und sei es nur, um Schiffe Versenken oder Montagsmaler zu spielen – oder, um einen der weltweit ersten „live gezeichneten Weihnachtsgrüße“ zu überbringen?

„Natürlich freuen wir uns schon, weil mit all den Flocken sicher auch ein paar neue „drawlker“ hereinschneien werden“, so Geschäftsführerin Anna Gmelin. Doch erinnere sich das junge Startup noch gut daran, wie wesentlich es sein könne, im entscheidenden Moment finanzielle Unterstützung zu erhalten. Daher spendet das Unternehmen in der Adventszeit 50 % der Einnahmen aus dem Verkauf von Premium Accounts für bedürftige Menschen und soziale Projekte in und um München. Die Spenden gehen an den „SZ Adventskalender für gute Werke der Süddeutschen Zeitung e. V“. Wer also ein ausgefallenes Geschenk suche und zugleich Gutes tun wolle, so Gmelin: „Nur zu!“ 🙂

Die draw2talk UG (haftungsbeschränkt) ist ein junges bayerisches IT-Startup, welches seit August 2016 die Kommunikationsportale www.drawlk.de und www.drawlk.com betreibt.

Kontakt
draw2talk UG (haftungsbeschränkt)
Anna Gmelin
Am Museum 3
82377 Penzberg
0049 (0) 152 01011566
mail@draw2talk.com
http://www.draw2talk.com

Endspurt zur Prüfungs-Vorbereitung: Jetzt durchstarten und einen von zehn Zugangscodes zu SchulLV gewinnen

In sechs Monaten müssen über 800.000 Schüler Abschlussprüfungen bestehen. Wer jetzt anfängt, steigert seine Chancen auf einen guten Abschluss. Experten von der Dr. Sussieck-Schule bieten Hilfe an.

Rechtzeitig vorbereiten
Die Private Nachhilfeschule Dr. Sussieck ist seit vielen Jahren Spezialist, wenn es um die Vorbereitung auf Prüfungen geht. Seit dem letzten Schuljahr bietet sie sogar ein Probeabitur an, bei dem die Schülerinnen und Schüler authentische Erfahrungen machen können, bevor es ernst wird. In den Vorbereitungskursen wird der Unterrichtsstoff aus den letzten beiden Jahr gezielt aufgearbeitet und wiederholt. Die ersten Prüfungsvorbereitungskurse in allen Fächern bietet die Private Nachhilfeschule schon in den Herbstferien an. Auch in den Weihnachtsferien und Faschingsferien, sowie samstags laufen die Kurse.

Geplant lernen
„Damit kein Stress entsteht, ist eine gute Planung absolut wichtig“, weiß Dr. Cornelia Sussieck, Inhaberin der privaten Nachhilfeschule in Schwetzingen aus fast 30 Jahren Erfahrung. „Die Prüfungen finden in verschiedenen Fächern statt, deshalb muss man die Zeit fürs Lernen gut auf die einzelnen Fächer aufteilen.“ Sie empfiehlt, einen über sichtlichen Kalender mit allen Terminen bis zu den Prüfungen anzulegen und bietet allen Hilfe bei der Erstellung des Pflichtenkalenders an.

Erfolg mit SchulLV
Eine Besonderheit hält die Nachhilfeschule in diesem Jahr für die Schüler bereit, die in einer Abschlussklasse oder der vorletzten Klasse ihrer Schule sind und sich bis zum 15. November für einen Prüfungskurs oder regelmäßige Nachhilfe (mindestens 6 Monate) anmelden. Unter ihnen verschenkt die Private Nachhilfeschule insgesamt zehn persönliche Zugangscodes zum Online-Portal SchulLV PLUS mit einem Einzel-Wert von über 200 Euro. „Mit diesem Geschenk bedanken wir uns bei all den Prüflingen, die sich uns in den vielen Jahren anvertraut haben“, sagt Dr. Sussieck.

Anmeldeformulare sind auf der Homepage der Nachhilfeschule zu finden. www.sussieck.de. Telefonisch steht Dr. Sussieck gerne für alle Fragen rund um
Schule, Nachhilfe und Prüfungen zur Verfügung: 06202 12260.

Über:

Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck und Partner GbR
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Straße 3
68723 Schwetzingen
Deutschland

fon ..: 06202 12260
fax ..: 06202 24986
web ..: http://www.sussieck.de
email : info@sussieck.de

Pressekontakt:

Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck und Partner GbR
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Straße 3
68723 Schwetzingen

fon ..: 06202 12260
web ..: http://www.sussieck.de
email : info@sussieck.de

Spielend leicht Rechnen lernen

Der analogus® ist ein neu entwickeltes Lehrmittel für Grundschulen, die Schülerhilfen und auch für den Inklusionsunterricht.

BildDer Zahlenraum bis einhundert ist die fundamentale Basis für alle Mathematikaufgaben. Im Zeitalter der Digitalisierung bekommt das »Begreifen« des Zahlenraumes eine völlig neue Bedeutung.
Optisch und haptisch, gepaart mit spielerischen Elementen, gibt der analogus® den Kindern eine gute Vorstellung des Zahlenraumes und erlaubt ihnen, sich virtuell mit gesteigerter Sicherheit darin zu bewegen.
Die Erfinderin Heidrun Peters kreierte ein Lehrmittel, das durch zwei farblich unterschiedlichen Seiten von 1 bis 100, der Einmaleinsseite und der Leerseite das lösen von Rechenaufgaben in übersichtlicher Darstellung des Rechenweges sehr gut ermöglicht.
Dabei können neben den Lösungswegen für die vier Grundrechenarten auch die Bruchrechnung, das Wurzelziehen und viele weitere Mathematikaufgaben optisch dargestellt werden. Die Lösung war einfach, jedoch genial. Hundert Zahlen auf drehbaren Würfeln in einem Rahmen anzubringen, sie mit den Händen drehen zu können, also zu »Begreifen«, gibt dem Erlernen eine angstfreie und spielerische Dimension.
Die Erprobung in der Praxis durch verschiedene Institutionen bestätigt die Intention von Heidrun Peters. Erfahrene Pädagogen erprobten den analogus® mit großem Erfolg gerade bei Kindern mit mathematischer Schwäche.
So bewertet Matthias Kuhlmann von der Schülerhilfe Detmold: „Insbesondere Schülerinnen und Schüler, die über eine mathematische Schwäche „verfügen“, konnten sich mit dem analogus® schneller den gestellten Aufgaben nähern und so kleine (und große) Erfolge feiern. Dieses stärkt ihr Selbstvertrauen! Auch künftig werden wir sehr gern den Analogus im Rahmen unseres Unterrichts einsetzen.“
Die positiven Beurteilungen sind für die Erfinderin eine gute Motivation, den eingeschlagenen Weg mit dem analogus® zu verfolgen. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Lemgo werden zur Zeit Konstruktion und kostengünstige Herstellungsverfahren erarbeitet, die eine Auslieferung der bereits vorliegenden Bestellungen bis zum Ende des Jahres gewährleisten sollen.
Weitere Informationen unter www.analogus.de

Über:

Analogus
Frau Heidrun Peters
Holbeinweg 17
32760 Detmold
Deutschland

fon ..: 05231-570929
web ..: http://www.analogus.de
email : kontakt@analogus.de

Die mathematische Laufbahn von Heidrun Peters zeichnete sich bereits seit frühester Kindheit ab. Nach dem Studium zum Dipl. Ing. Ökonom arbeitete sie als Kaufmännische Leiterin in verschiedenen Unternehmen. Später fokussierte sie sich auf den Nachhilfeunterricht für Kinder mit Rechenschwäche. Daraus resultierte die Entwicklung von verschiedenen Lehrmitteln, die den Kindern halfen nachhaltige Erfolge zu erzielen. Die Entwicklung des analogus® war eine logische Konsequenz aus ihrer zielorientierten Arbeit.

Pressekontakt:

Analogus
Herr Jochen Peters
Holbeinweg 17
32760 Detmold

fon ..: 05231-570929
web ..: http://www.analogus.de
email : kontakt@analogus.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons