Mitbestimmung

now browsing by tag

 
 

Axel Quandt, der Personalräte-Flüsterer. Ein Leben für die Personalratsarbeit u. das Personalvertretungsrecht.

Anläßlich seines 25-jährigen Jubiläums als Dozent erlauben wir uns eine kurze Mitteilung zum „Personalräte-Flüsterer“.

BildAnläßlich des 25-jährigen Jubiläums von Axel Quandt als Dozent erlauben wir uns eine kurze Mitteilung bzw. wollen diese auch gerne auch öffentlich teilen.

Axel Quandt, Gründer der Praktiker-Seminare GbR ( http://www.praktiker-seminare.com ) und des Instituts für Personalvertretungs- und Betriebsverfasungsrecht ( https://www.institut-personalvertretungsrecht.de ) , hat seinen Spitznamen bei uns seit Jahren: Der „Personalräte-Flüsterer“. Er mag diese Bezeichnung nicht besonders. Trotzdem: Bei uns, bei der Praktiker-Seminare GbR (Seminare – insbesondere für Personalräte) und den Kollegen hier hat er diesen Spitznamen. Und nicht nur bei uns. Daran wird sich auch nichts mehr ändern. Als Personalratsmitglied, als Arbeitsrichter, als Sozialrichter, als Personalamtsverantwortlicher, als Autor, und nun außerdem auch schon seit 25 Jahren als Dozent für Personalvertretungsrecht (Bund und sämtliche Bundesländer), Arbeitsrecht, Beamtenrecht, Mobbingprävention u.a., hat er sich ein Urteilsvermögen und ein Wissen erworben, das seinesgleichen sucht. Mit über 100 Personalratsgremien in Deutschland steht er praktisch in ständiger Verbindung.

Die Seminare bei ihm sind anstrengend (keine Wellness-Veranstaltungen), aber praxisnah und sehr effizient. Hunderte von Übungen zum Initiativrecht bspw. wurden später von Seminarteilnehmern als tatsächliche Personalrats-Initiativanträge in die Praxis umgesetzt und haben den Arbeitnehmern und Beamten großen Nutzen gebracht. Kommentatoren zu Personalvertretungsgesetzen hören aufmerksam zu, wenn er etwas zu sagen hat, wenn er auf diese oder jene Ungenauigkeit oder Fragwürdigkeit hinweist. Das gilt auch für seine Hinweise an die Politik.

Quands Wahlspruch: „Weg vom Labern – und hin zu effizienter Personalratsarbeit“. Mit dieser Info wollen wir ihn zu seinem 25-jährigem Jubiläum als Dozent überraschen. Mit Personalvertretungsrecht befasst er sich bereits seit 38 Jahren.

“ Weiter so alter Junge ! „.

Zu Axel Quandt siehe auch http://www.praktiker-seminare.com/86601/57901.html

und http://www.mobbing-web.de/axelquandt.php

und http://www.personalrat-seminare.com

Über:

Praktiker-Seminare GbR
Frau Beate Müller
Ollenhauerstrasse (Büro) 46
13403 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.praktiker-seminare.com
email : admin@praktiker-seminare.de

Die Praktiker-Seminare GbR und das Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht führen bundesweit praxisnahe Inhouse- Seminare mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: BetrVG (Betriebsverfassungsrecht), PersVG bzw. LPVG und BPersVG (Personalvertretungsrecht), allgemeines Arbeitsrecht, Abmahnung, Kündigung, Mobbing, Betriebsübergang, Arbeitszeugnis, Sozialrecht u.a. …

Pressekontakt:

Praktiker-Seminare GbR
Frau Beate Müller
Ollenhauerstrasse (Büro) 46
13403 Berlin

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.personalrat-schulungen.de
email : admin@praktiker-seminare.de

Inhouse-Seminare und Schulungen für den Personalrat im Bundesland Rheinland-Pfalz

Im Bundesland Rheinland-Pfalz führt die Praktiker-Seminare GbR Inhouse- Schulungen für den Personalrat durch. Behandelt wird das LPersVG (Grundlagen und Vertiefung) und das allgemeine Arbeitsrecht.

BildKostengünstige Inhouse- Seminare zum Landes-PersVG R-P für die Personalräte im Bundesland Rheinland-Pfalz führt die Praktiker-Seminare GbR, Träger des Instituts für Personalvertretungsrecht … (siehe https://www.institut-personalvertretungsrecht.de ) , durch. Der Dozent kommt in die Dienststelle des Auftraggebers. Behandelt wird das LPersVG (Grundlagen und Vertiefung bzw. PR1 und PR2) und das allgemeine Arbeitsrecht (AR1 und AR2).

Kombinationen (Kombi-Seminare), z.B. „PR1 und PR2“ oder „PR1 und AR1“, sind möglich. Einzeln dauern die Seminare i.d.R. 3 Tage, kombiniert 5 Tage.

Vermittelt werden Rechtskenntnisse und alles, was für eine erfolgreiche und praxisnahe Personalratsarbeit erforderlich ist. Vgl. auch https://www.arbeitsrechtliche-fortbildung.de/personalrat-seminare/ oder https://www.facebook.com/Seminarprofi

Der Dozent, unser Fachmann für das LPersVG Rheinland-Pfalz, war selbst viele Jahre Mitglied im Personalrat, des Weiteren 8 Jahre lang Arbeitsrichter, und leitet die Seminare seit vielen Jahren sehr praxisbezogen: http://www.praktiker-seminare.com/86601/57901.html

Das LPersVG des Landes Rheinland-Pfalz weist ggü. anderen Landes-PersVG’s einige Besonderheiten auf, auf die ausführlich eingegangen wird.

Weitere Informationen sind erhältlich auf:

http://www.personalrat-seminare.com und

https://twitter.com/Seminarprofi

Im Grundlagenseminar zur Personalratsarbeit sind folgende Inhalte vorgesehen:

– Allgemeine Vorschriften, Geschäftsführung u.a.

– Rechtsstellung der Personalratsmitglieder

– Ausmaß des Freistellungsanspruchs oder der Arbeitsbefreiung

– Besondere Schutzrechte der Personalratsmitglieder

– Rechtsstellung der Ersatzmitglieder u. deren ordnungsgemässe Ladung

– Der Vorstand des PR und seine besonderen Aufgaben

– Der/die Vorsitzende des PR und seine besonderen Aufgaben

– Wichtige Grundbegriffe („Beschäftigte“, „Dienststelle“ u.a. …)

– Das Gruppenprinzip

– Informationsrechte des Personalrats

– Das regelmäßige Gespräch (zwischen PR und Dienststellenleitung)

– Grundsätze zur Zusammenarbeit zwischen PR und Arbeitgeber

– Allgemeine Aufgaben des Personalrats ….

– … bei Anregungen und Beschwerden

– … hinsichtlich der Beachtung von „Recht und Billigkeit“

– Beteiligungsrechte des Personalrats (mit zahlreichen Fallbeispielen)

– Mitwirkung und Anhörung

– Mitbestimmung (besonders ausführlich !)

– Zahlreiche Einzelfälle der Mitbestimmung

– Personelle Angelegenheiten

– Soziale Angelegenheiten

– Organisatorische Angelegenheiten

– Sonstige Angelegenheiten

– Beteiligung bei Kündigungen (und diesbezügliche Sonderregelungen)

– Anforderungen an die Begründungspflicht bei einem NEIN des Personalrats

– Arbeitsschutz und Unfallverhütung

– Initiativrecht (eingeschränktes und uneingeschränktes)

– Weitere Rechte und Pflichten des Personalrats

– Die Personalratssitzung (Vorbereitung und Durchführung)

– Einladung und Tagesordnung

– Bearbeitung der Vorlagen und Beratung im Gremium

– Beschlussfassung im PR

– Verfahren bei Mitwirkung und Mitbestimmung

– Verfahren bei Nichteinigung

– Das Stufenverfahren

– Die Einigungsstelle

– Dienstvereinbarungen (incl. Nachwirkungsthematik)

– Einschränkung der Beteiligungsrechte ggü. gewählten Körperschaften (Gemeinderat etc.)

– Zusammenarbeit des PR mit JAV und Schwerbehindertenvertretung

– Die Personalversammlung (Vorbereitung und Ablauf)

– Vermeidung von Pflichtverstössen von Personalratsmitgliedern

– Folgen von Pflichtverstössen des PR oder einzelner seiner Mitglieder

Über:

Praktiker-Seminare GbR
Frau Rita Quandt
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.personalrat-seminare.com
email : admin@praktiker-seminare.de

Die Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit praxisnahe Inhouse- Seminare mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: PersVG (Personalvertretungsrecht -Bund und Länder-), allgemeines Arbeitsrecht, Tarifrecht, Betriebsverfassungsrecht, Abmahnung, Kündigung, Betriebsübergang, Arbeitszeugnis, Sozialrecht u.a. … http://www.personalrat-seminare.com

Pressekontakt:

Praktiker-Seminare GbR
Herr Axel Quandt
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.betriebsrat-seminare.org
email : admin@praktiker-seminare.de

Schulungen für den Personalrat – Seminare in der Behörde

Seminare für Mitglieder von Personalräten, Ersatzmitgliedern, JAV und SBV. Schulungen für Behörden, Jobcenter u.a. …

Die Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit (kostengünstige) praxisnahe Inhouse- Seminare, insbesondere auch für Personalräte, mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: PersVG (Personalvertretungsrecht – Bund und Länder), Grundlagen und Vertiefung, allgemeines Arbeitsrecht für Personalräte, Abmahnung, Kündigung, Betriebsübergang, Mobbing, Arbeitszeugnis u.a. … Unsere Seminare führen wir durch in Behörden, im Jobcenter, bei Sozialversicherungsträgern, Ärztekammern u.a. … Nähere Informationen erhalten Sie unter

http://www.personalrat-seminare.com

Zu unseren Seminaren für den Personalrat:

Hier werden in den Grundlagenseminaren Grundkenntnisse vermittelt zu den PersVG bzw. PVG (Personalvertretungsgesetzen) aller Bundesländer und des Bundes (BPersVG) und zur Personalratsarbeit. Natürlich bieten wir auch Vertiefungsseminare an. Das jeweilige PersVG steht dabei im Mittelpunkt; es werden aber auch allgemeinere arbeits- und beamtenrechtliche Fragen behandelt, die mit der Personalratsarbeit im Zusammenhang stehen (bspw. Kündigung, TVÖD oder TV-L, Befristungen, Zeugniserteilung, AGG, Teleheimarbeit u.a….). Dabei werden natürlich auch besondere Schwerpunktwünsche Ihrerseits berücksichtigt.

Unsere Philosophie:

1) Wir fragen nicht danach, was „en vogue“ ist, sondern streben praxisnah und kompetent gestaltete Seminare an. Vermeidung von überflüssigen avantgardistischem Gehabe beim Anbieten und Durchführen der Seminare. Wir arbeiten mit guten Partnern zusammen.

2) Es kommen nur Dozenten zum Einsatz, die über gute didaktische und kommunikative Fertigkeiten verfügen und an deren fachbezogenen Kenntnissen kein Zweifel zulässig ist. Sie müssen sich in der Praxis bewährt haben.

3) Vermeidung aller Bürokratie bei der Organisation der Seminare und beim Verwalten der gesamten Seminaranbietertätigkeit. Dadurch können wir die Kosten gering halten und sehr günstige Seminargebühren gewährleisten. Wir anerkennen den Normenkatalog und die Weiterbildungsleitlinien des „Forums Werteorientierung in der Weiterbildung“.

Siehe auch http://www.personalrat-seminare.com/

Über:

Praktiker-Seminare GbR
Herr Axel Quandt
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.personalrat-seminare.com/
email : admin@praktiker-seminare.de

Die Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit (kostengünstige) praxisnahe Inhouse- Seminare, insbesondere auch für Betriebsräte, mit hochqualifizierten Dozenten durch.

Pressekontakt:

Praktiker-Seminare GbR
Herr Axel Quandt
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.personalrat-seminare.com
email : admin@praktiker-seminare.de

Bundesweite Inhouse-Schulungen und Seminare für den Personalrat im Jobcenter

Die Seminare dauern 3 oder 4 Tage und orientieren sich inhaltlich an BPersVG-Seminare. Zusätzlich wird auf das SGB II eingegangen und auf die besondere Situation des Personalrats im Jobcenter.

Die Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit Inhouse- Seminare für den Personalrat im Jobcenter durch. Die Seminare dauern 3 oder 4 Tage (je nach Wunsch) und orientieren sich inhaltlich an unsere BPersVG-Grundlagen-Seminare. Zusätzlich gehen wir dabei dann auch auf das SGB II und auf die besondere Situation des Jobcenters und seines Personalrats ein – im Spannungsfeld zwischen BA und Kommune. Unser Dozent kommt zu Ihnen ins Jobcenter – deutschlandweit.

Weitere Infos erhalten Sie auch auf folgenden Websites:

http://arbeitswelt-seminare.chapso.de/jobcenter-personalrat-seminare-s745760.html

und

https://www.institut-personalvertretungsrecht.de/

Unsere bundesweiten Seminare sind für Berufstätige aus allen Hierarchieebenen und Bereichen der freien Wirtschaft und des öffentlichen Dienstes bestimmt. Viele der Seminare sind sicher von besonderem Interesse für Mitglieder von Personalvertretungsorganen (Personalrat, Betriebsrat, SBV, JAV, Mitarbeitervertretung), einige auch für Vorgesetzte bzw. Personalverantwortliche. Die meisten unserer Seminare richten sich jedoch an alle Berufstätigen (und ggf. auch an sonstige Interessierte).

Bei Inhouse-Seminaren kommt unser Dozent zu Ihnen – deutschlandweit.

Bei unseren Seminaren für den Personalrat decken wir sowohl das BPersVG ab als auch alle LPersVG. Bund und alle Bundesländer. Wir bieten Grundlagen- und Vertiefungsseminare an. Für alle deutschen Dienststellen im In- und Ausland, auch für Jobcenter-Personalräte (dort dann unter Berücksichtigung des SGB II). Des weiteren werden Seminare zum allgemeinen Arbeitsrecht durchgeführt und zu spezielleren Einzelthemen. Auf die Rechtslage für Arbeitnehmer wird ebenso eingegangen wie auf das Beamtenrecht und die hier zu beachtenden Besonderheiten.

Wir bieten auch Wahlvorstands-Schulungen an.

Wir, eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts, sind ein gut organisiertes Team, unabhängig und organisatorisch an keine Gewerkschaft, Arbeitgeberorganisation, politische Partei oder sonstige Organisation angebunden (die Mitgliedszugehörigkeit beschränkt sich auf Bildungs- bzw. Weiterbildungsverbände). Die Seminare werden von hochqualifizierten Dozenten durchgeführt.

Wo es sich rechnet und soweit möglich, betreiben wir Outcoursing. Für unsere Seminarveranstaltungen arbeiten wir mit guten Partnern zusammen. Logistische und organisatorische Unterstützung erhalten wir von ausgewählten Vertragspartnern, die uns Tagesstätten bzw. Seminarräume zur Verfügung stellen.

Bürokratische Beschäftigungstherapie lehnen wir ab. So können wir die Seminargebühren sehr niedrig halten und unsere Philosophie in die Tat umsetzen.

Unsere Philosophie :

1) Wir fragen nicht danach, was „en vogue“ ist, sondern streben praxisnah und kompetent gestaltete Seminare an. Vermeidung von überflüssigen avantgardistischem Gehabe beim Anbieten und Durchführen der Seminare. Wir arbeiten mit guten Partnern zusammen.

2) Es kommen nur Dozenten zum Einsatz, die über gute didaktische und kommunikative Fertigkeiten verfügen und an deren fachbezogenen Kenntnissen kein Zweifel zulässig ist. Sie müssen sich in der Praxis bewährt haben.

3) Vermeidung aller Bürokratie bei der Organisation der Seminare und beim Verwalten der gesamten Seminaranbietertätigkeit. Dadurch können wir die Kosten gering halten und sehr günstige Seminargebühren gewährleisten. Wir anerkennen den Normenkatalog und die Weiterbildungsleitlinien des „Forums Werteorientierung in der Weiterbildung“.

Siehe auch http://www.personalrat-seminare.com/

Über:

Praktiker-Seminare GbR
Frau Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverf GbR
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.praktiker-seminare.com
email : admin@praktiker-seminare.de

Die Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit praxisnahe Inhouse- Seminare mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: BetrVG (Betriebsverfassungsrecht), PersVG bzw. LPVG und BPersVG (Personalvertretungsrecht), allgemeines Arbeitsrecht, Abmahnung, Kündigung, Mobbing, Betriebsübergang, Arbeitszeugnis, Sozialrecht u.a. …

Pressekontakt:

Praktiker-Seminare GbR
Frau Rita Quandt
Ollenhauerstrasse (Büro) 46
13403 Berlin

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.personalrat-schulungen.de
email : admin@praktiker-seminare.de

Schulungen für Mitglieder von Personalvertretungsorganen (Personalrat, Betriebsrat, SBV, JAV)

Wir führen bundesweit praxisnahe Seminare in Ihrem Betrieb bzw. in Ihrer Dienstelle (in allen deutschen Behörden, auch im Jobcenter) durch. Unser Dozent kommt zu Ihnen – deutschlandweit.

BildUnsere Seminare, für den Personalrat, den Betriebsrat, die Mitarbeitervertretung, die Schwerbehindertenvertretung und die JAV, auch für den Wirtschaftsausschuß (nach dem BetrVG), bieten wir bundesweit an. Bei uns, der Praktiker-Seminare GbR kommen nur erfahrene und hochqualifizierte Dozenten zum Einsatz. Unser Ziel ist, daß die Teilnehmer zu pragmatischer Betriebsrats- bzw. Personalratsarbeit befähigt werden.

Unsere Seminarthemen beziehen sich auf das BetrVG (Betriebsverfassungsgesetz), die Personalvertretungsgesetze (BPersVG und alle LPersVG – Bund und alle Bundesländer), auf die Grundlagen des allgemeinen Arbeitsrechts, und auf spezielle arbeitsrechtliche Themen.

Auch für den Gesamtpersonalrat (nach dem PersVG), den Wirtschaftsausschuß (nach dem BetrVG), den Jobcenter-Personalrat (BPersVG und SGB II) und viele weitere Gremien bieten wir an.

Informationen erhalten Sie auch auf

https://www.facebook.com/Seminarprofi

und auf

https://twitter.com/Seminarprofi

Zu unserer Philosophie :

1) Wir fragen nicht danach, was „en vogue“ ist, sondern streben praxisnah und kompetent gestaltete Seminare an. Vermeidung von überflüssigen avantgardistischem Gehabe beim Anbieten und Durchführen der Seminare. Wir arbeiten mit guten Partnern zusammen.

2) Es kommen nur Dozenten zum Einsatz, die über gute didaktische und kommunikative Fertigkeiten verfügen und an deren fachbezogenen Kenntnissen kein Zweifel zulässig ist. Sie müssen sich in der Praxis bewährt haben.

3) Vermeidung aller Bürokratie (vgl. die Unterseite “ Wer sind wir ? „) bei der Organisation der Seminare und beim Verwalten der gesamten Seminaranbietertätigkeit. Dadurch können wir die Kosten gering halten und sehr günstige Seminargebühren gewährleisten. Wir anerkennen den Normenkatalog und die Weiterbildungsleitlinien des „Forums Werteorientierung in der Weiterbildung“.

Wir, eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts, sind ein gut organisiertes Team, unabhängig und organisatorisch an keine Gewerkschaft, Arbeitgeberorganisation, politische Partei oder sonstige Organisation angebunden (die Mitgliedszugehörigkeit beschränkt sich auf Bildungs- bzw. Weiterbildungsverbände).

Wo es sich rechnet und soweit möglich, betreiben wir Outcoursing. Für unsere Seminarveranstaltungen arbeiten wir mit guten Partnern zusammen. Logistische und organisatorische Unterstützung erhalten wir von ausgewählten Vertragspartnern, die uns Tagesstätten bzw. Seminarräume zur Verfügung stellen.

Bürokratische Beschäftigungstherapie lehnen wir ab. So können wir die Seminargebühren sehr niedrig halten und unsere Philosophie in die Tat umsetzen.

Zu unseren Betriebsrat-Seminaren:

Die Seminare für den Betriebsrat beziehen sich einerseits auf das BetrVG (Betriebsverfassungsgesetz), orientieren sich an BR1, BR2 und BR3, und andererseits auf die Grundlagen des allgemeinen Arbeitsrechts (AR1 und AR2). Möglich sind auch Kombinationen, zum Beispiel BR1 (Einstieg ins BetrVG) mit BR2 (personelle Angelegenheiten) oder BR3 (soziale Angelegenheiten) mit AR1 (Einstieg ins allg. Arbeitsrecht). Selbstverständlich bieten wir auch spezielle Themen an, u.a. zur Arbeit des Wirtschaftsausschusses nach dem Betriebsverfassungsgesetz. Selbstverständlich bieten wir auch Wahlvorstands-Schulungen an.

Zu unseren Personalrats-Seminaren:

Bei unseren Seminaren für den Personalrat decken wir sowohl das BPersVG ab als auch alle LPersVG. Bund und alle Bundesländer. Wir bieten Grundlagen- und Vertiefungsseminare an. Für alle deutschen Dienststellen im In- und Ausland, auch für Jobcenter-Personalräte (dort dann unter Berücksichtigung des SGB II). Des weiteren werden Seminare zum allgemeinen Arbeitsrecht durchgeführt und zu spezielleren Einzelthemen. Auf die Rechtslage für Arbeitnehmer wird ebenso eingegangen wie auf das Beamtenrecht und die hier zu beachtenden Besonderheiten. Wir bieten auch Wahlvorstands-Schulungen an.

Wir sind u.a. auch Mitglied bei der Industrie- und Handelskammer Berlin.

Über:

Praktiker-Seminare GbR
Frau Rita Quandt
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.praktiker-seminare.com
email : admin@praktiker-seminare.de

Die Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit praxisnahe Inhouse- Seminare mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: BetrVG (Betriebsverfassungsrecht), PersVG (Personalvertretungsrecht), allgemeines Arbeitsrecht, Abmahnung, Kündigung, Betriebsübergang, Arbeitszeugnis, Sozialrecht u.a. …

Pressekontakt:

Praktiker-Seminare GbR
Herr Axel Quandt
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.betriebsrat-seminare.org
email : admin@praktiker-seminare.de

Unser Personalräte-Flüsterer, Axel Quandt. Leben für die Personalratsarbeit u. das Personalvertretungsrecht.

Anläßlich seines 25-jährigen Jubiläums als Dozent erlauben wir uns eine kurze Mitteilung zum „Personalräte-Flüsterer“.

BildAnläßlich des 25-jährigen Jubiläums von Axel Quandt als Dozent erlauben wir uns eine kurze Mitteilung bzw. wollen diese auch gerne auch öffentlich teilen.

Axel Quandt, Gründer der Praktiker-Seminare GbR und des Instituts für Personalvertretungs- und Betriebsverfasungsrecht, hat seinen Spitznamen bei uns seit Jahren: Der „Personalräte-Flüsterer“. Er mag diese Bezeichnung nicht besonders. Trotzdem: Bei uns, bei der Praktiker-Seminare GbR (Seminare – insbesondere für Personalräte) und den Kollegen hier hat er diesen Spitznamen. Und nicht nur bei uns. Daran wird sich auch nichts mehr ändern. Als Personalratsmitglied, als Arbeitsrichter, als Sozialrichter, als Personalamtsverantwortlicher, als Autor, und nun außerdem auch schon seit 25 Jahren als Dozent für Personalvertretungsrecht (Bund und sämtliche Bundesländer), Arbeitsrecht, Beamtenrecht, Mobbingprävention u.a., hat er sich ein Urteilsvermögen und ein Wissen erworben, das seinesgleichen sucht. Mit über 100 Personalratsgremien in Deutschland steht er praktisch in ständiger Verbindung.

Die Seminare bei ihm sind anstrengend (keine Wellness-Veranstaltungen), aber praxisnah und sehr effizient. Hunderte von Übungen zum Initiativrecht bspw. wurden später von Seminarteilnehmern als tatsächliche Personalrats-Initiativanträge in die Praxis umgesetzt und haben den Arbeitnehmern und Beamten großen Nutzen gebracht. Kommentatoren zu Personalvertretungsgesetzen hören aufmerksam zu, wenn er etwas zu sagen hat, wenn er auf diese oder jene Ungenauigkeit oder Fragwürdigkeit hinweist. Das gilt auch für seine Hinweise an die Politik.

Quands Wahlspruch: „Weg vom Labern – und hin zu effizienter Personalratsarbeit“. Mit dieser Info wollen wir ihn zu seinem 25-jährigem Jubiläum als Dozent überraschen. Mit Personalvertretungsrecht befasst er sich bereits seit 38 Jahren.

“ Weiter so alter Junge ! „.

Zu Axel Quandt siehe auch http://www.praktiker-seminare.com/86601/57901.html

und http://www.mobbing-web.de/axelquandt.php

Über:

Praktiker-Seminare GbR
Frau Beate Müller
Ollenhauerstrasse (Büro) 46
13403 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.praktiker-seminare.com
email : admin@praktiker-seminare.de

Die Praktiker-Seminare GbR und das Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht führen bundesweit praxisnahe Inhouse- Seminare mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: BetrVG (Betriebsverfassungsrecht), PersVG bzw. LPVG und BPersVG (Personalvertretungsrecht), allgemeines Arbeitsrecht, Abmahnung, Kündigung, Mobbing, Betriebsübergang, Arbeitszeugnis, Sozialrecht u.a. …

Pressekontakt:

Praktiker-Seminare GbR
Frau Beate Müller
Ollenhauerstrasse (Büro) 46
13403 Berlin

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.personalrat-schulungen.de
email : admin@praktiker-seminare.de

Der Personalräte-Flüsterer, Axel Quandt. Ein Leben für die Personalratsarbeit u. das Personalvertretungsrecht.

Anläßlich des 25-jährigen Jubiläums als Dozent erlauben wir uns eine kurze Mitteilung zum „Personalräte-Flüsterer“.

BildAnläßlich seines 25-jährigen Jubiläums als Dozent erlauben wir uns eine kurze Mitteilung bzw. wollen diese auch gerne auch öffentlich teilen.

Axel Quandt, Gründer der Praktiker-Seminare GbR und des Instituts für Personalvertretungs- und Betriebsverfasungsrecht, hat seinen Spitznamen bei uns seit Jahren: Der „Personalräte-Flüsterer“. Er mag diese Bezeichnung nicht besonders. Trotzdem: Bei uns, bei der Praktiker-Seminare GbR (Seminare – insbesondere für Personalräte) und den Kollegen hier hat er diesen Spitznamen. Und nicht nur bei uns. Daran wird sich auch nichts mehr ändern. Als Personalratsmitglied, als Arbeitsrichter, als Sozialrichter, als Personalamtsverantwortlicher, als Autor, und nun außerdem auch schon seit 25 Jahren als Dozent für Personalvertretungsrecht (Bund und sämtliche Bundesländer), Arbeitsrecht, Beamtenrecht, Mobbingprävention u.a., hat er sich ein Urteilsvermögen und ein Wissen erworben, das seinesgleichen sucht. Mit über 100 Personalratsgremien in Deutschland steht er praktisch in ständiger Verbindung.

Die Seminare bei ihm sind anstrengend (keine Wellness-Veranstaltungen), aber praxisnah und sehr effizient. Hunderte von Übungen zum Initiativrecht bspw. wurden später von Seminarteilnehmern als tatsächliche Personalrats-Initiativanträge in die Praxis umgesetzt und haben den Arbeitnehmern und Beamten großen Nutzen gebracht. Kommentatoren zu Personalvertretungsgesetzen hören aufmerksam zu, wenn er etwas zu sagen hat, wenn er auf diese oder jene Ungenauigkeit oder Fragwürdigkeit hinweist. Das gilt auch für seine Hinweise an die Politik.

Quands Wahlspruch: „Weg vom Labern – und hin zu effizienter Personalratsarbeit“. Mit dieser Info wollen wir ihn zu seinem 25-jährigem Jubiläum als Dozent überraschen. Mit Personalvertretungsrecht befasst er sich bereits seit 38 Jahren.

“ Weiter so alter Junge ! „.

Zu Axel Quandt siehe auch http://www.praktiker-seminare.com/86601/57901.html

und http://www.mobbing-web.de/axelquandt.php

Über:

Praktiker-Seminare GbR
Frau Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverf GbR
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.praktiker-seminare.com
email : admin@praktiker-seminare.de

Die Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit praxisnahe Inhouse- Seminare mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: BetrVG (Betriebsverfassungsrecht), PersVG bzw. LPVG und BPersVG (Personalvertretungsrecht), allgemeines Arbeitsrecht, Abmahnung, Kündigung, Mobbing, Betriebsübergang, Arbeitszeugnis, Sozialrecht u.a. …

Pressekontakt:

Praktiker-Seminare GbR
Herr Beate Müller
Ollenhauerstrasse (Büro) 46
13403 Berlin

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.personalrat-schulungen.de
email : admin@praktiker-seminare.de

Workshops für Personalräte

Inhouse-Workshops für den Personalrat bietet das Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht bundesweit an. Die inhaltlichen Themen werden vorab mit dem Personalrat abgestimmt.

Bei Personalräten, die über ausreichende rechtliche Grundkenntnisse verfügen, ist häufig die Durchführung von Workshops sinnvoll. Bei dieser Art Fortbildung ist der Inhalt nicht vorgegeben, sondern wird zwischen dem Veranstalter und dem Auftraggeber bzw. dem Personalrat vorher abgestimmt. Während der Fortbildung wird dann gemeinsam intensiv an wenigen vorgegebenen Themen und Problemen gearbeitet.

Das Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht führt solche Inhouse-Workshops deutschlandweit durch. Der Dozent kommt in die Dienststelle.

Inhaltlich geht es dabei häufig um Verfahrensfragen der Mitbestimmung, Einzelfragen zum Bestehen oder Nichtbestehen eines Beteiligungsrechts, um Initiativanträge und damit verbundenen Übungen, um Fragen im Zusammenhang mit der Bildung einer Einigungsstelle, um die Vermeidung der sogenannten „Unbeachtlichkeit“, um das Thema Dienstvereinbarungen und Nachwirkung und um Einzelfragen zum allgemeinen Arbeitsrecht.

Auch nach Beendigung des Workshops können die Personalratsmitglieder sich noch kostenlos an das Institut für Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht wenden und im WEge der Nachbereitung zum Workshop Fragen stellen.

Weitere Informationen erhält man auf …

http://www.institut-personalvertretungsrecht.de/personalrat-seminare/

und

http://www.personalrat-seminare.com/41526/home.html

Über:

Praktiker-Seminare GbR
Frau Rita Quandt
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.praktiker-seminare.com
email : admin@praktiker-seminare.de

Die Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit praxisnahe Inhouse- Seminare mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: BetrVG (Betriebsverfassungsrecht), PersVG (Personalvertretungsrecht), allgemeines Arbeitsrecht, Abmahnung, Kündigung, Betriebsübergang, Arbeitszeugnis, Sozialrecht u.a. …

Pressekontakt:

Praktiker-Seminare GbR
Herr Axel Quandt
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin

fon ..: 030-46064746
web ..: http://www.betriebsrat-seminare.org
email : admin@praktiker-seminare.de

Inhouse-Seminare für den Personalrat im Bundesland Brandenburg

Im Bundesland Brandenburg führt die Praktiker-Seminare GbR Inhouse- Schulungen für den Personalrat durch. Behandelt wird das LPersVG Bbg (Grundlagen und Vertiefung) und das allgemeine Arbeitsrecht.

Inhouse- Seminare zum Landes-PersVG Bbg für die Personalräte im Bundesland Brandenburg führt die Praktiker-Seminare GbR durch. Der Dozent kommt in die Dienststelle des Auftraggebers. Behandelt wird das LPersVG Bbg (Grundlagen und Vertiefung bzw. PR1 und PR2) und das allgemeine Arbeitsrecht (AR1 und AR2). Kombinationen, z.B. „PR1 und PR2“ oder „PR1 und AR2“, sind möglich. Einzeln dauern die Seminare i.d.R. 3 Tage, kombiniert 5 Tage.

Vermittelt werden Rechtskenntnisse und alles, was für eine erfolgreiche und praxisnahe Personalratsarbeit erforderlich ist. Der Dozent, unser Fachmann für das LPersVG Bbg, war selbst viele Jahre Mitglied im Personalrat, des Weiteren 8 Jahre lang Arbeitsrichter, und leitet die Seminare seit vielen Jahren sehr praxisbezogen.

Das PersVG des Landes Brandenburg weist ggü. anderen Landes-PersVG’s einige Besonderheiten auf, auf die ausführlich eingegangen wird.

Weitere Informationen sind erhältlich auf:

http://www.praktiker-seminare.com/46390/home.html und

https://www.institut-personalvertretungsrecht.de/personalrat-seminare/

Im Grundlagenseminar zur Personalratsarbeit sind folgende Inhalte vorgesehen:

– Allgemeine Vorschriften, Geschäftsführung u.a.

– Rechtsstellung der Personalratsmitglieder

– Ausmaß des Freistellungsanspruchs oder der Arbeitsbefreiung

– Besondere Schutzrechte der Personalratsmitglieder

– Rechtsstellung der Ersatzmitglieder u. deren ordnungsgemässe Ladung

– Der Vorstand des PR und seine besonderen Aufgaben

– Der/die Vorsitzende des PR und seine besonderen Aufgaben

– Wichtige Grundbegriffe („Beschäftigte“, „Dienststelle“ u.a. …)

– Das Gruppenprinzip

– Informationsrechte des Personalrats

– Das regelmäßige Gespräch (zwischen PR und Dienststellenleitung)

– Grundsätze zur Zusammenarbeit zwischen PR und Arbeitgeber

– Allgemeine Aufgaben des Personalrats ….

– … bei Anregungen und Beschwerden

– … hinsichtlich der Beachtung von „Recht und Billigkeit“

– Beteiligungsrechte des Personalrats (mit zahlreichen Fallbeispielen)

– Mitwirkung und Anhörung

– Mitbestimmung (besonders ausführlich !)

– Zahlreiche Einzelfälle der Mitbestimmung

– Personelle Angelegenheiten

– Soziale Angelegenheiten

– Organisatorische Angelegenheiten

– Sonstige Angelegenheiten

– Beteiligung bei Kündigungen (und diesbezügliche Sonderregelungen)

– Anforderungen an die Begründungspflicht bei einem NEIN des Personalrats

– Arbeitsschutz und Unfallverhütung

– Initiativrecht (eingeschränktes und uneingeschränktes)

– Weitere Rechte und Pflichten des Personalrats

– Die Personalratssitzung (Vorbereitung und Durchführung)

– Einladung und Tagesordnung

– Bearbeitung der Vorlagen und Beratung im Gremium

– Beschlussfassung im PR

– Verfahren bei Mitwirkung und Mitbestimmung

– Verfahren bei Nichteinigung

– Das Stufenverfahren

– Die Einigungsstelle

– Dienstvereinbarungen (incl. Nachwirkungsthematik)

– Einschränkung der Beteiligungsrechte ggü. gewählten Körperschaften (Gemeinderat etc.)

– Zusammenarbeit des PR mit JAV und Schwerbehindertenvertretung

– Die Personalversammlung (Vorbereitung und Ablauf)

– Vermeidung von Pflichtverstössen von Personalratsmitgliedern

– Folgen von Pflichtverstössen des PR oder einzelner seiner Mitglieder

Über:

Praktiker-Seminare GbR
Frau Rita Quandt
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-46064746
web ..: https://web.facebook.com/Seminarprofi?_rdc=1&_rdr
email : admin@praktiker-seminare.de

Die Praktiker-Seminare GbR führt bundesweit praxisnahe Inhouse- Seminare mit hochqualifizierten Dozenten durch. Einige der Themen: BetrVG (Betriebsverfassungsrecht), PersVG (Personalvertretungsrecht), allgemeines Arbeitsrecht, Abmahnung, Kündigung, Betriebsübergang, Arbeitszeugnis, Sozialrecht u.a. …

Pressekontakt:

Praktiker-Seminare GbR
Herr Axel Quandt
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin

fon ..: 030-46064746
web ..: https://plus.google.com/106546989769048063509
email : admin@praktiker-seminare.de

Der Betriebsrat setzt sich auch für berufstätige Mütter ein

Der Betriebsrat setzt sich auch für berufstätige Mütter ein
txn-a. (Bildquelle: @kasto/Fotolia/randstad)

txn-a. Beruf und Familie in Einklang zu bringen, ist vor allem für berufstätige Mütter eine mitunter anstrengende Aufgabe mit vielen großen und kleinen täglichen Hürden. Eine der wichtigsten Rahmenbedingungen sind flexible Arbeitsplatzmodelle. Allerdings gibt es hier trotz des offensichtlichen Fachkräftemangels immer noch Defizite bei vielen Unternehmen. Was viele nicht wissen: oft ist dann der Betriebsrat der geeignete Ansprechpartner.

Das gilt auch für Mütter, die über einen Personaldienstleister den Weg zurück ins Berufsleben suchen – denn im Unternehmen eingesetzte Zeitarbeitnehmer haben natürlich auch Mitbestimmungsrechte. Sie können, wenn sie länger als drei Monate bei einem Arbeitgeber überlassen sind, an den Wahlen zum Betriebsrat in diesem Betrieb teilnehmen. Parallel dazu ist es ihnen möglich, Mitglied im Betriebsrat des Zeitarbeitsunternehmens zu sein. Allerdings sind Betriebsräte in diesem Bereich noch eine Seltenheit. Es gibt jedoch eine positive Ausnahme: „Als erstes Unternehmen in der Zeitarbeitsbranche setzen wir bei Randstad seit den 1970er Jahren auf flächendeckende Betriebsratsstrukturen. Darüber hinaus arbeiten wir seit vielen Jahren auch eng mit den regionalen Betriebsräten in den Kundenbetrieben zusammen, um auf die Interessen und Belange aller Beschäftigten besser eingehen zu können“, so Hans Christian Bauer, Director Social Affairs & Randstad Akademie beim Personaldienstleister Randstad Deutschland. Das Unter-nehmen ist seither der einzige Personaldienstleister, der die Interessen der Belegschaft mit Hilfe von bundesweit agierenden Betriebsräten vertritt. Gerade für Frauen nach der Elternzeit ist eine gut organisierte betriebliche Mitarbeitervertretung besonders wichtig, denn Betriebsräte sind Ansprechpartner für alle Arbeitnehmer, also auch für Mütter nach der Elternzeit wenn es um Belange wie flexible Arbeitszeiten, Urlaubstage und Unterstützung bei der Kinderbetreuung geht. Und nur wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, ist ein gelungener Wiedereinstieg ins Berufsleben gesichert.

[Bildunterschrift]
txn-a. Mitarbeiter von Zeitarbeitsunternehmen können sich nicht nur im Betriebsrat des Unternehmens engagieren, für das sie eingesetzt sind, sondern auch in der Arbeitnehmervertretung des Zeitarbeitsunternehmens aktiv sein. Insbesondere für Frauen nach der Elternzeit ist das eine wichtige Anlaufstelle, wenn es um ihre Belange geht.

Randstad – Die Nummer 1 in Deutschland.
Mit durchschnittlich rund 57.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in etwa 300 Städten ist Randstad der führende Personaldienstleister in Deutschland. Beschäftigt und gesucht werden Mitarbeiter mit ganz unterschiedlichen Qualifikationen, vom Industriemechaniker über Buchhalter und kaufmännische Mitarbeiter bis hin zu Ingenieuren oder IT-Spezialisten. Während der wechselnden Einsätze in Kundenunternehmen sammeln die Arbeitnehmer von Randstad wertvolle Praxiserfahrungen und lernen verschiedene Unternehmen, Aufgabengebiete und Kollegen kennen. Für viele ist die Beschäftigung bei Randstad auch ein Sprungbrett in den Traumjob: Im Schnitt werden rund 30 Prozent der überbetrieblichen Mitarbeiter vom Kundenunternehmen übernommen.

Firmenkontakt
Randstad Deutschland
Catherine Fouchard
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196 4082701
catherine.fouchard@randstad.de
http://randstad.de

Pressekontakt
Randstad Deutschland
Catherine Fouchard
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196 4082701
cathrine.fouchard@randstad.de
http://randstad.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons