Minerals

now browsing by tag

 
 

TerraX gibt 3,0-Millionen-CAD-Finanzierung bekannt

3 Mio. CAD frisches Geld für Goldexploration in Kanada

BildNICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ÜBER US-NACHRICHTENDIENSTE BESTIMMT

Vancouver, BC (26. März 2018) TerraX Minerals Inc. (TSX.V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF) („TerraX“ oder das „Unternehmen“ – https://www.youtube.com/watch?v=kLSt_VpUzmw) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine Vereinbarung mit PI Financial Corp. (der „Underwriter“) unterzeichnet hat. Vereinbarungsgemäß wird der Unterwriter auf „Bought-Deal“-Basis 3.750.000 Einheiten des Unternehmens („Einheiten“) zum Preis von 0,40 CAD pro Einheit sowie 2.678.572 Flow-Through-Einheiten des Unternehmens („FT-Einheiten“) zum Preis von 0,56 CAD pro FT-Einheit übernehmen. Daraus soll ein Bruttogesamterlös in Höhe von bis zu rund 3,0 Millionen CAD generiert werden (die „Platzierung“).

Jede Einheit setzt sich aus einer Stammaktie und der Hälfte eines übertragbaren Non-Flow-Through-Stammaktienkaufwarrants zusammen (jeder ganze Stammaktienkaufwarrant ist ein „Warrant“). Jede FT-Einheit besteht aus einer Flow-Through-Stammaktie und der Hälfte eines Warrants (Ausgabe erfolgt auf „Non-Flow-Through“-Basis). Jeder Warrant kann innerhalb von drei Jahren nach Abschluss in eine zusätzliche Non-Flow-Through-Stammaktie des Unternehmens zum Ausübungspreis von 0,60 CAD eingetauscht werden, außer es wird eine vorzeitige Ausübung ausgelöst.

Zusätzlich hat das Unternehmen dem Underwriter eine Option auf Überzuteilung gewährt (die Überzuteilungsoption“), die jederzeit bis spätestens zwei Tage vor Abschluss der Platzierung ausgeübt werden kann und zum Kauf von bis zu 562.500 weiteren Einheiten sowie 401.786 FT-Einheiten zu den gleichen Bedingungen wie im Rahmen der Platzierung berechtigt. Das Unternehmen hat sich bereit erklärt, dem Underwriter eine Barprovision in Höhe von 6,0 % des Bruttoerlöses aus der Platzierung – einschließlich des Erlöses aus der Ausübung der Überzuteilungsoption – zu bezahlen. Zusätzlich wird das Unternehmen bei Abschluss der Platzierung dem Underwriter sogenannte „Kompensationswarrants“ übergeben, die den Underwriter innerhalb von 24 Monaten nach Abschluss zum Kauf einer Anzahl von Stammaktien – zu 0,40 $ pro Stammaktie – berechtigen, die 5,0 % der Gesamtzahl der im Rahmen der Platzierung (sowie der Ausübung der Überzuteilungsoption) ausgegebenen Einheiten und FT-Einheiten entspricht.

Das Unternehmen plant, den Nettoerlös aus der Platzierung für die Finanzierung von Bohrungen und Explorationsarbeiten im unternehmenseigenen Goldprojekt Yellowknife City sowie für betriebliche Zwecke zu verwenden. Die Platzierung wird voraussichtlich am bzw. um den 12. April 2018 abgeschlossen (das „Abschlussdatum“) und ist an bestimmte Bedingungen gebunden, wozu unter anderem auch der Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen, einschließlich der Genehmigung durch die Börsenaufsicht der TSX Venture Exchange, zählt.

Die Einheiten und FT-Einheiten werden über eine Privatplatzierung ausgegeben, wobei eine Ausnahme von der Prospektpflicht für Bürger der kanadischen Provinzen British Columbia, Alberta, Ontario sowie anderer kanadischer Rechtssysteme – die vom Unternehmen und PI Financial ausgewählt werden können – besteht. Alle im Rahmen der Platzierung ausgegebenen Wertpapiere unterliegen in Kanada einer gesetzlichen Haltedauer, die vier Monate und einen Tag nach Abschluss der Platzierung endet.

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden bzw. werden unter dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung („U.S. Securities Act“) oder unter anderen einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen nicht registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch an US-Personen abgegeben bzw. verkauft werden, sofern keine Registrierung nach dem U.S. Securities Act und den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen erfolgt bzw. keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierungsverpflichtung besteht.

Über das Projekt Yellowknife City Gold

Das Goldprojekt Yellowknife City Gold („YCG“) umfasst 772 km² an zusammenhängenden Landflächen, die sich unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den kanadischen Nordwest-Territorien erstrecken. Dank einer Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX eines der sechs großen hochgradigen Goldcamps Kanadas. In nur 10 Kilometer Entfernung von der Stadt Yellowknife befindet sich YCG in der Nähe wichtiger Infrastruktureinrichtungen (ganzjährig befahrbare Straßen, Flugtransportunternehmen, Dienstleister, ein Wasserkraftwerk sowie gewerbliche Fachbetriebe).

YCG befindet sich im produktiven Grünsteingürtel Yellowknife und erstreckt sich über eine Streichlänge von 67 km entlang der wichtigsten mineralisierten Bruchzone der Goldbergbauregion Yellowknife, einschließlich der südlichen und nördlichen Ausläufer des Scherungssystems, das die hochgradigen Goldminen Con und Giant beherbergt. Das Projektgebiet enthält zahlreiche Scherungszonen, die bekanntlich Ausgangspunkte für Goldlagerstätten der Goldbergbauregion Yellowknife darstellen. Hier wurden Jahr unzählige Goldvorkommen entdeckt und zuletzt Bohrungen mit hochgradigen Ergebnissen erzielt, die dem Projektgelände Potenzial für eine Goldbergbauregion von Weltformat bescheinigen.

Weitere Informationen über das Goldprojekt Yellowknife City erhalten Sie auf unserer Website www.terraxminerals.com.

Für das Board of Directors:

„JOSEPH CAMPBELL“

Joe Campbell

CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Samuel Vella
Manager of Corporate Communications
Tel: 604-689-1749
Tel: 1-855-737-2684 (gebührenfrei)
svella@terraxminerals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG – Jochen Staiger
info@resource-capital.ch – www.resource-capital.ch

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren behaftet sind, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse erheblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – wie z.B. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, die Ergebnisse von Finanzierungstransaktionen, der Abschluss des Due-Diligence-Verfahrens und die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten – die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Unterlagen des Unternehmens angeführt, die in regelmäßigen Abständen bei SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt wurden. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

TerraXs Winterbohrungen dehnen Zone Sam Otto mit einer 1,5km-Step-out-Bohrung weiter aus

Bestätigen eine 2,2km lange vererzte Zone, die im Streichen und zur Tiefe offen ist

BildVancouver, B.C. – TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF https://www.youtube.com/watch?v=eOxsJLlBowM&t=22s&list=PLBpDlKjdv3yoX1N3x4RmnEyhecw5EVhv9&index=2 ) veröffentlicht die Analysenergebnisse der ersten 5 Bohrungen (2.003m) ihres Winterbohrprogramms 2018, das jetzt auf dem Goldprojekt Yellowknife City im Laufen ist. Zwei dieser Bohrungen (688m) überprüften den Ausläufer Sam Otto South und bestätigten eine 2,2km lange vererzte Zone, die im Streichen und zur Tiefe offenbleibt. Diese Bohrungen wurden im Rahmen von Nachfolgearbeiten zu unserem im Jahr 2017 durchgeführten übertägigen Probennahmeprogramm (siehe Pressemitteilung vom 26. September 2017) niedergebracht. Dieses Programm zeigte, dass sich die Zone Sam Otto über 3,5km südlich der Hauptzone erstrecken könnte, die im Jahr 2016 über eine Streichlänge von 750m erbohrt wurde. Die Bohrung TSO18-035 wurde 1,5km südlich der Hauptzone Sam Otto angesetzt und durchteufte eine mächtige Deformations- und Alterationszone (150m mächtig), die einen vererzten Bereich beherbergte: 2,16 g/t Au über 27,16m einschließlich 1m mit 23,1 g/t Au und 2,44m mit 7,44 g/t Au.

Die zweite Bohrung, TSO18-037, wurde in Streichrichtung 377m von TSO18-035 niedergebracht und durchteufte ebenfalls eine mächtige Deformations- und Alterationszone (231,5m mächtig), die einen vererzten Bereich beherbergte: 1,92 g/t Au über 11,52m einschließlich 2,89 g/t Au über 3,64m. Eine Karte der Bohrstellen finden Sie hier.

Joseph Campbell, der CEO von TerraX, sagte: „Die extrem lange Step-out-Bohrung TSO18-035 bestätigte unser Explorationsziel. Die höhergradigen Abschnitte mit mehreren Gramm Gold, die hier bekannt gegeben werden, übertreffen die Gehalte, die man normalerweise in der Hauptzone Sam Otto beobachtet, und bestätigen die Kontinuität innerhalb dieses großen Vererzungssystems. Da wir noch mehrere Kilometer Streichlänge zu erkunden haben, sind wir von der Möglichkeit einer großvolumigen Lagerstätte begeistert.“

Drei Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.315m wurden ebenfalls auf der Hauptzone Sam Otto niedergebracht, um die Erstreckung in Fallrichtung der früheren TerraX-Bohrungen bis in eine vertikale Tiefe von 350m zu überprüfen. Diese drei Bohrungen wurden über eine Streichlänge von 230m bis unter die früheren Bohrungen auf der Hauptzone Sam Otto niedergebracht. Alle Bohrungen trafen auf die für die Hauptzone Sam Otto typische Deformation und Alteration. Sie dehnten die Hauptzone Sam Otto zur Tiefe aus aber mit einer Zunahme der vererzten Quarzgänge hinsichtlich der in den früheren kurzen Bohrungen angetroffenen vererzten Zonen. Die Bohrung TSO18-032 durchteufte eine Deformations- und Alterationszone über 247,5m Länge mit einer gut vererzten Zone mit 0,85 g/t Au über 62,24m einschließlich 2,04 g/t Au über 13,95m. Die Bohrung TSO18-033 durchteufte eine Deformations- und Alterationszone über 216,5m Länge mit zwei gut vererzten Zonen mit 0,52 g/t Au über 21,50m und 0,50 g/t Au über 40,00m. Die Bohrung TSO18-034 durchteufte eine Deformations- und Alterationszone über 176,2m Länge mit zwei gut vererzten Zonen einschließlich 0,51 g/t Au über 31,80m. Die folgende Tabelle führt alle signifikanten Bohrergebnisse auf.

Alle Bohrungen wurden ungefähr normal zum projizierten Streichen und Einfallen der vererzten Zonen niedergebracht und entsprechen laut Interpretation ungefähr 75 bis 80% der wahren Mächtigkeit.

Zurzeit wird auf der Liegenschaft Northbelt mit zwei Bohrgeräten auf mehreren Zielen gebohrt. Die anfängliche Bohrkampagne 2018 umfasst laut Planung ungefähr 6.300 Bohrmeter.

Für die heute berichteten 5 Bohrungen entnahm TerraX zur Analyse 1.587 Proben aus den hier angegebenen Bohrungen. Die Ergebnisse reichten von Werten unterhalb der Nachweisgrenze bis zu einem Höchstwert von 23,1 g/t Au. Die Bohransatzpunkte wurden mit einer Messgenauigkeit im Zentimeterbereich vermessen. Eine Bohrlochuntersuchung wurde in allen Bohrungen vorgenommen. TerraX gibt dem Probenstrom zertifizierte Standards und Leerproben zur Überprüfung der Qualitätskontrolle des Labors hinzu. Die Bohrkerne wurden in TerraXs Kernlager in Yellowknife mit einer Diamantsäge halbiert. Eine Hälfte des Bohrkerns verbleibt in der Kernkiste. Die andere Hälfte wird beprobt und von TerraX-Personal in sicher verschlossenen Probenbeuteln zu ALS Chemex (ALS) Vorbereitungslabor in Yellowknife transportiert. Nach der Probenvorbereitung werden die Proben an ALSs Labor in Vancouver zur Goldanalyse und ICP-Analyse geschickt. Goldgehalte über 3 g/t werden erneut analysiert. Dafür wird eine Probeneinwaage von 30 Gramm durch die Brandprobe mit anschließender gravimetrischer Bestimmung analysiert. ALS ist ein zertifiziertes und akkreditiertes Labor. ALS gibt routinemäßig zertifizierte Goldstandards, Leerproben und Dubletten den Probensätzen hinzu. Die Ergebnisse aller Qualitätskontrollproben werden berichtet.

Die technische Information in dieser Pressemitteilung wurde von Joseph Campbell, Präsident von TerraX, zugelassen der gemäß „National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects“ eine qualifizierte Person ist.

Über das Goldprojekt Yellowknife City

Das Goldprojekt Yellowknife City („YCG“) umfasst aneinander angrenzende Liegenschaften mit einer Fläche von 772 Quadratkilometern unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknifein den Nordwest-Territorien. Über eine Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX eines der sechs wichtigsten hochwertigen Goldreviere Kanadas. Da das YCG nur 10 km von der Stadt Yellowknifeentfernt ist, hat es Zugriff auf eine gute Infrastruktur inklusive ganzjährig befahrbarer Straßen undweiters eine Luftverkehrsanbindung und Zugang zu Dienstleistern, Wasserkraft und qualifizierte Fachkräfte.

Das Projekt YCG befindet sich im viel versprechenden Grünsteingürtel Yellowknife, der 70 km Streichlänge entlang der mineralisierten Hauptzone im Goldrevier Yellowknife umfasst, einschließlich der südlichen und nördlichen Erweiterungen des Schersystems, in dem sich die hochgradigen Goldminen Con und Giant befanden. Das Projektgebiet enthält mehrere Scherzonen, in die im Goldrevier Yellowknife bekanntermaßen häufig Goldlagerstätten eingebettet sind, und weist unzählige Goldspuren auf. Die jüngsten hochgradigen Bohrergebnisse lassen auf das Potenzial des Projekts als ein Goldrevier von Weltrang schließen.

Für weitere Informationen zum Projekt YCG besuchen Sie bitte unsere Website unter www.terraxminerals.com.

Für das Board of Directors:

„JOSEPH CAMPBELL“

Joe Campbell
CEO

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Samuel Vella
Manager of Corporate Communications
Tel.: 604-689-1749
Tel.: 1-855-737-2684 (gebührenfrei)
svella@terraxminerals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren behaftet sind, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse erheblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – wie z.B. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, die Ergebnisse von Finanzierungstransaktionen, der Abschluss des Due-Diligence-Verfahrens und die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten – die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Unterlagen des Unternehmens angeführt, die in regelmäßigen Abständen bei SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt wurden. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle,autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigungmitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keineVerantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder derGenauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keineKauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung aufwww.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

TerraX Schlitzprobennamen bestätigen mineralisierte Zone mit einer Breite von 100 Meter bei Sam Otto South

Das mächtigste Gebiet der Schlitzproben befindet sich 1,2 Kilometer südlich der Bohrungen von TerraX im Hauptgebiet von Sam Otto und ergab 0,80 g/t Au auf 17,50 m sowie 1,09 g/t Au auf 11,0 m.

BildVancouver, B.C. – TerraX Minerals Inc. (TSX.V: TXR; OTC Pink: TRXXF; Frankfurt: TX0 – https://www.youtube.com/watch?v=eOxsJLlBowM&list=PLBpDlKjdv3yoX1N3x4RmnEyhecw5EVhv9&index=1&t=3s) freut sich, die Ergebnisse der Schlitzproben im Gebiet Sam Otto South bei Screamer Island bekanntgeben zu können. Sam Otto South liegt ca. 3.5 km südlich und in gleicher Richtung der Hauptader Sam Otto, wodurch die potenzielle Streichenlänge dieses Zielgebiets auf mehr als 5 km gesteigert werden konnte. Die Ergebnisse der Schlitzproben bestätigen die Ausdehnung der Sam Otto Zone 1,5 Kilometer südlich des gegenwärtig bebohrten Sam Otto Hauptgebietes (Lageplan hier ersichtlich).

Joe Campbell, Chief Executive Officer bei TerraX, kommentiert: „Die hier angeführten Ergebnisse der Schlitzproben, gemeinsam mit den Bohrungen im Sam Otto Hauptgebiet, bestätigen eine einheitliche 100 Meter große Goldzone über eine Streichenlänge von 2,2 Kilometern. Die Gebiete der durchgeführten Bohr- und Schlitzproben liegen innerhalb eines größeren Gebietes, das durch Oberflächenproben und geophysische Daten angezeigt wird und ein Potenzial von 5 km Streichenlänge ausweist. TerraX erwartet für 2018 geplante Bohrprogramme in dieser neuen Streichenausdehnung, um die Gesamttiefe und Streichen der gegenwärtig abgebildeten mineralisierten Zone bei Sam Otto deutlich zu verstärken.“

Das mächtigste Gebiet der Schlitzproben befindet sich 1,2 Kilometer südlich der Bohrungen von TerraX im Hauptgebiet von Sam Otto und ergab 0,80 g/t Au auf 17,50 m sowie 1,09 g/t Au auf 11,0 m. Von Bedeutung ist, dass dieser Gang mit 1,31 g/t Au auf 3,40 mit hoher Mineralisierung endete bevor der Aufschluss von Deckgestein und Vegetation überdeckt wurde. Weitere Ergebnisse schließen Oberflächenaufschlüsse 350 Meter weiter südlich ein, mit Schlitzproben von 0,97 g/t Au auf 2,7 m und 0,81 g/t Au auf 2,00 m. Beide Enden des freiliegenden Aufschlusses wiesen Goldproben im Grammbereich auf. Gemeinsam deckten die einzelnen Gänge mindestens eine Breite von 100 Meter im Streichen ab, vergleichbar mit der Breite und dem Grad des Sam Otto Hauptgebietes.

Die heute dargelegten Schlitzprobenwerte beruhen auf 202 Proben mit Goldgehalten von Null bis zu 4,64 g/t Au. Die Schlitzproben werden als repräsentativ für die Gebiete angesehen, die untersucht wurden.
Die Probeentnahme schloss die Aufnahme von zertifizierten Standards und Leerproben in die Probenreihe zur chemischen Analyse ein. Die Proben wurden im Labor von ALS Chemex in Yellowknife aufbereitet und zwecks Durchführung einer Goldanalyse mit Brandproben und anderen Elementen durch ICP-Verfahren zu deren Anlage in Vancouver transportiert. ALS ist eine zertifizierte und anerkannte Laborserviceeinrichtung. Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Joseph Campbell, Chief Executive Officer bei TerraX, genehmigt, welcher im „National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects“ als Fachexperte bezeichnet wird.
Über das Projekt Yellowknife City Gold

Das Projekt Yellowknife City Gold („YCG“) umfasst aneinander angrenzende Liegenschaften mit einer Fläche von 440 Quadratkilometern unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den Nordwest-Territorien. Über eine Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX eines der sechs wichtigsten hochwertigen Goldreviere Kanadas. Da das YCG nur 10 km von der Stadt Yellowknife entfernt ist, hat es Zugriff auf eine gute Infrastruktur inklusive ganzjährig befahrbarer Straßen und weiters eine Luftverkehrsanbindung und Zugang zu Dienstleistern, Wasserkraft und qualifizierte Fachkräfte.

Das Projekt YCG befindet sich im viel versprechenden Grünsteingürtel Yellowknife, der 45 km Streichlänge entlang der mineralisierten Hauptzone im Goldrevier Yellowknife umfasst, einschließlich der südlichen und nördlichen Erweiterungen des Schersystems, in dem sich die hochgradigen Goldminen Con und Giant befanden. Das Projektgebiet enthält mehrere Scherungen, in die im Goldrevier Yellowknife bekanntermaßen häufig Goldlagerstätten eingebettet sind, und weist unzählige Goldspuren auf. Die jüngsten hochgradigen Bohrergebnisse lassen auf das Potenzial des Projekts als ein Goldrevier von Weltrang schließen.

Für weitere Informationen zum Projekt YCG besuchen Sie bitte unsere Website unter www.terraxminerals.com.

Für das Board of Directors:

„JOSEPH CAMPBELL“

Joe Campbell
CEO

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Samuel Vella
Manager of Corporate Communications
Tel.: 604-689-1749
Tel.: 1-855-737-2684(gebührenfrei)
svella@terraxminerals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren behaftet sind, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse erheblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – wie z.B. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, die Ergebnisse von Finanzierungstransaktionen, der Abschluss des Due-Diligence-Verfahrens und die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten – die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Unterlagen des Unternehmens angeführt, die in regelmäßigen Abständen bei SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt wurden. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

2018 als Chance für den Goldpreis

Zwei Themen könnten den Preis des Goldes in 2018 besonders beeinflussen, nämlich frisches Geld und Vertrauen.

BildWenn das Vertrauen abnimmt und die lockere Geldpolitik weitergeht, dann sollten Gold und auch Silber profitieren. Gerade war es in den USA zu sehen, der Haushaltsstreit führte zum Regierungsstillstand. Auch wenn der Streit ziemlich schnell beendet wurde, bekam der Goldpreis einen Schub nach oben. Denn eine finale Lösung – weit gefehlt. Die amerikanischen Staatsschulden sind zuletzt auf einen Rekord von über 20 Billionen Dollar angestiegen, damit 106 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung.

Auch die Schulden der privaten Haushalte in Amerika steigen. Da wäre ein kräftiger Zinsanstieg kontraproduktiv. Präsident Trump muss wohl weiter auf niedrige Zinsen setzen. Als klar war, dass die Schuldenobergrenze erreicht wird, verzeichneten die Gold-ETFs nicht unerhebliche Zuflüsse. Die spekulativen Investoren setzten also auf steigende Goldpreise.

Nachdem der Goldpreis einen guten Start ins neue Jahr hingelegt hat, die weltweiten Wirtschaftsaktivitäten zunehmen, sollte es mit dem Goldpreis nicht schlecht aussehen.

Goldunternehmen mit guten Projekten in bergbaufreundlichen Gebieten, wie etwa TerraX Minerals oder Treasury Metals sollten ebenso wie der Goldpreis profitieren. TerraX Minerals – https://www.youtube.com/watch?v=eOxsJLlBowM – hat sein Yellowknife City Goldprojekt in den Nordwest-Territorien in Kanada gerade um eine aussichtsreiche Liegenschaft erweitert. Im Grünsteingürtel Yellowknife gelegen ergaben Bohrungen bis zu 141 Gramm Gold und bis zu 445 Gramm Silber pro Tonne Gestein.

Treasury Metals – https://www.youtube.com/watch?v=aKNPbQZo6Mg&t=52s – befindet sich mit seinem Goliath-Goldprojekt in Ontario, Kanada. Nach einer jüngst stattgefundenen Finanzierung kann weiter an der Machbarkeitsstudie gearbeitet werden. Ab 2019 soll die Produktion starten, wobei die gemessenen und angezeigten Ressourcen bei fast 1,2 Millionen Unzen liegen.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kannBesonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

TerraX erweitert hochgradige Au-Mo-Cu-Ag-Zone im Porphyr von Ryan Lake

Probenahme ergab Werte von bis zu 97,7 g/t Au, 32,4 g/t Ag, 2,09 % Cu und 0,32 % Mo

BildVancouver, B.C. – TerraX Minerals Inc. (TSX.V: TXR; OTC Pink: TRXXF; Frankfurt: TX0 – https://www.youtube.com/watch?v=_MI8pwUYmYY) freut sich, bekannt zu geben, dass bei der oberflächennahen Probenahme im Gebiet von Ryan Lake im Konzessionsgebiet Northbelt hochgradige Ergebnisse erzielt wurden; es handelt sich um eines von acht neuen hochgradigen Zielgebieten, die in diesem Sommer bei Feldarbeiten im Goldprojekt Yellowknife City identifiziert wurden (siehe Karten hier).
Die Exploration konzentrierte sich in diesem Sommer auf die Bestimmung des Umfangs der Polymetall-Mineralisierung in Verbindung mit der Intrusion von Ryan Lake, die ursprünglich im Jahr 2013 identifiziert wurde. Im Gebiet von Ryan Lake wurden insgesamt 230 Proben aus den Oberflächenausbissen entnommen; dabei wurden Ergebnisse von bis zu 97,7 g/t Au, 32,4 g/t Ag, 2,09 % Cu und 0,32 % Mo erzielt. Die Goldmineralisierung an der Oberfläche ist umfangreich und scheint sich entlang der östlichen Kontaktfläche mit der Intrusion von Ryan Lake über 3,8 km zu erstrecken; dabei überschneidet sich das Gold mit einer hochwertigen Molybdänmineralisierung, die über 3,0 Kilometer dieser Streichlänge verläuft. Der hochgradige Gold-Trend scheint auch die in Shear 17 identifizierte Goldmineralisierung (siehe Pressemitteilung vom 4. August 2015) um weitere zwei Kilometer nördlich ihres bisher bekannten Umfangs zu erweitern.
Joe Campbell, der CEO von TerraX, erklärte dazu: „Die Porphyr-Intrusion von Ryan Lake hat sich mittlerweile zu einem wichtigen Explorationsziel entwickelt und besitzt in Bezug auf Größe und Erzgehalt erstklassiges Potenzial. Dieses spannende Zielgebiet wird seit vier Jahren erschlossen und erhält nunmehr die Priorität für sofortige Bohrungen im Jahr 2018.“
Hintergrundinformationen zum Porphyr-Gold-Zielgebiet Ryan Lake

Bei der ersten Oberflächenexploration von 2013 wurde im Gebiet Ryan Lake eine Molybdän-Gold-Kupfer-Silbermineralisierung in Verbindung mit Erzgängen in der Porphyr-Intrusion von Ryan Lake und in mafischem Vulkangestein in der Nähe der Kontaktfläche mit der Intrusion entdeckt. Ende 2013 wurde in einem Bohrloch, mit dem eine Erweiterung unterhalb der Scherzone Barney vorgenommen wurde, ein überdeckter, in Karbonat alterierter Porphyr mit stark mineralisierten Quarzgängen festgestellt, der sich in etwa einem Kilometer Entfernung von der Ausprägung der Intrusion von Ryan Lake an der Oberfläche befindet (4,0 m mit 7,73 g/t Au, 0,13 % Mo; und 7,44 g/t Au, 14,5 g/t Ag, 0,24 % Cu, wie am 3. Dezember 2013 gemeldet). Auch bei den Bohrungen im mafischen Vulkangestein neben der Porphyr-Intrusion wurde eine bedeutende Au-Cu-Ag-Mineralisierung festgestellt (26,5 m mit einem Gehalt von 0,59 g/t Au, 11,3 g/t Ag, 0,15 % Cu, wie am 3. Dezember 2013 gemeldet).
Die 2014 aus den Oberflächenausbissen entnommenen Proben bestätigten, dass in Verbindung mit der Intrusion umfangreiche und sehr hochgradige Erzgänge vorhanden sind (bis zu 141 g/t Au; 445 g/t Ag; 3,01 % Cu; 6,35 % Mo, wie am 19. August 2014 gemeldet). Die 2015 durchgeführten weiteren Oberflächenarbeiten umfassten die Entnahme von Pickproben aus den Vererzungszonen, die subparallel zur Kontaktfläche mit der Intrusion von Ryan Lake verlaufen; dabei wurde ein Gehalt von 21,40 g/t Au über 2,0 m in Shear 17 gemessen (wie am 4. August 2015 gemeldet). TerraX bohrte 2016 im Porphyr-Zielgebiet Barney ein neues Bohrloch und durchteufte hochwertige Erzgänge mit bis zu 16,0 g/t Au über 1,0 m und breite Molybdänbereiche, unter anderem 52 Meter mit 0,02 % Mo (wie am 6. Juni 2016 gemeldet). Sämtliche dieser Ergebnisse deuteten mit hoher Wahrscheinlichkeit darauf hin, dass in dem Gebiet eine große, in einen Porphyr eingelagerte Gold-Molybdän-Kupfer-Silber-Lagerstätte vorhanden ist.
Im Gebiet von Ryan Lake wurden bisher insgesamt 609 Proben entnommen, unter anderem 52 Pickproben (siehe Karten hier). Zu den wichtigsten Ergebnissen aus den Ausbissproben zählen im Einzelnen:
o Bis zu 141,0 g/t Au, wobei 5 Proben mehr als 30 g/t und 54 Proben mehr als 1,00 g/t Au aufwiesen
o Bis zu 6,32 % Mo, wobei 53 Proben mehr als 0,10 % Mo aufwiesen
o Bis zu 3,01 % Cu, wobei 44 Proben mehr als 0,10 % Cu aufwiesen
o Bis zu 445 g/t Au, wobei 32 Proben mehr als 10 g/t Au aufwiesen
Die Untersuchungsergebnisse der Probenahme von 2017 bewegten sich zwischen null und Höchstwerten von 97,7 g/t Au, 32,4 g/t Ag, 2,09 % Cu und 0,32 % Mo. Die Probenahme umfasste die Einfügung zertifizierter Standard- und Leerproben in den Probenstrom für die chemische Analyse. Die Proben wurden vom Labor von ALS Chemex in Yellowknife vorbereitet und an deren Einrichtung in Vancouver gesandt, wo sie mittels Brandprobe auf Gold und durch ICP-Analyse auf andere Elemente untersucht werden. ALS ist ein zertifizierter und akkreditierter Laborservice. Es sollte beachtet werden, dass die Untersuchungsergebnisse aus Schürfproben aufgrund ihres selektiven Charakters möglicherweise nicht dem Gesamterzgehalt und -umfang der Mineralisierung im betreffenden Gebiet entsprechen.
Das Feldexplorationsprogramm von TerraX vom Sommer in Yellowknife ist mittlerweile abgeschlossen; im gesamten Konzessionsgebiet wurden aus Ausbissen mehr als 5.600 Oberflächenproben entnommen. Für über 3.500 Proben sowie die biogeochemischen und Seesediment-Untersuchungen, die im Herbst im gesamten Konzessionsgebiet durchgeführt wurden, stehen die Untersuchungsergebnisse noch aus. Sobald die Ergebnisse vorliegen und interpretiert sind, werden sie bekannt gegeben. Sämtliche Untersuchungsergebnisse werden zur Festlegung der Zielgebiete für die nächste Bohrkampagne Anfang 2018 herangezogen.
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Joseph Campbell, dem Chief Executive Officer von TerraX, genehmigt; er ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne des „National Instrument 43-101, Offenlegungsstandards für Mineralprojekte.“
Über das Projekt Yellowknife City Gold
Das Projekt Yellowknife City Gold („YCG“) umfasst aneinander angrenzende Liegenschaften mit einer Fläche von 440 Quadratkilometern unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den Nordwest-Territorien. Über eine Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX eines der sechs wichtigsten hochwertigen Goldreviere Kanadas. Da das YCG nur 10 km von der Stadt Yellowknife entfernt ist, liegt es in der Nähe von wichtiger Infrastruktur; dies umfasst Allwetterstraßen, eine Luftverkehranbindung, Dienstleister, Wasserkraft und qualifizierte Fachkräfte.

Das Projekt YCG befindet sich im viel versprechenden Grünsteingürtel Yellowknife, der 45 km Streichlänge entlang der mineralisierten Hauptzone im Goldrevier Yellowknife umfasst, einschließlich der südlichen und nördlichen Erweiterungen des Schersystems, in dem sich die hochgradigen Goldminen Con und Giant befanden. Das Projektgebiet enthält mehrere Scherungen, in die im Goldrevier Yellowknife bekanntermaßen häufig Goldlagerstätten eingebettet sind, und weist unzählige Goldspuren auf. Die jüngsten hochgradigen Bohrergebnisse lassen auf das Potenzial des Projekts als ein Goldrevier von Weltrang schließen.

Für weitere Informationen zum Projekt YCG besuchen Sie bitte unsere Website unter www.terraxminerals.com.

Für das Board of Directors:

„JOSEPH CAMPBELL“

Joe Campbell
CEO

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Samuel Vella
Manager of Corporate Communications
Tel.: 604-689-1749
Tel.: 1-855-737-2684(gebührenfrei)
svella@terraxminerals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren behaftet sind, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse erheblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – wie z.B. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, die Ergebnisse von Finanzierungstransaktionen, der Abschluss des Due-Diligence-Verfahrens und die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten – die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Unterlagen des Unternehmens angeführt, die in regelmäßigen Abständen bei SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt wurden. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

TerraX definiert Goldmineralisierungszone in Homer Lake über eine Streichlänge von über zwei Kilometern

– Bis zu 25,5 g/t Au mit 60 Proben mit einem Gehalt von über 1,00 g/t Au
– Bis zu 529 g/t Au mit 28 Proben mit einem Gehalt von über 100 g/t Au

BildVancouver, B.C. – TerraX Minerals Inc. (TSX.V: TXR; OTC Pink: TRXXF; Frankfurt: TX0 – https://www.youtube.com/watch?v=_MI8pwUYmYY&t=1s) freut sich, bekannt zu geben, dass bei der oberflächennahen Probenahme aus der Goldstruktur Homer Lake in seinem Konzessionsgebiet Northbelt hochgradige Ergebnisse erzielt wurden; Northbelt ist eines von acht neuen hochgradigen Zielgebieten, die in diesem Sommer bei Feldarbeiten im Goldprojekt Yellowknife City identifiziert wurden (siehe Karte 1 hier).
Bei der anfänglichen Oberflächen-Exploration im Gebiet von Homer Lake im Jahr 2013 wurde über eine Streichlänge von ungefähr einem Kilometer eine massive Blei- und Zinkmineralisierung mit hohen Silber- und Goldwerten identifiziert. Durch die Bohrungen von 2016 in diesem Zielgebiet (6 Bohrlöcher) wurde diese Zone auf eine wahre Teufe von mindestens 250 Metern erweitert; in zwei dieser Bohrlöcher wurde eine Goldzone in Streichrichtung Nord-Süd durchteuft (siehe unsere Pressemitteilung vom 4. Mai 2016 hier). Bei der 2017 durchgeführten Prospektierung und Kartierung von TerraX wurden diese mineralisierten Strukturen über zwei Kilometer Streichlänge verfolgt. Die Mineralisierung ist durchgängig und wurde in allen Gesteinsarten entdeckt, unter anderem in mafischem Vulkangestein, mafischem Intrusivgestein, Graniteinschlüssen, felsischem Vulkangestein und Quarzgängen (60 Proben mit mehr als 1 g/t Au und 192 von 567 Proben mit einem Gehalt von mehr als 0,10 g/t Au). Karten mit Vermerk des Entnahmeorts dieser Proben sind hier abrufbar.
Joe Campbell, der CEO von TerraX, merkte dazu an: „Mit unserem Feldexplorationsprogramm von 2017 haben wir die Mineralisierungszone in Homer Lake erheblich erweitert; bei dem bevorstehenden Bohrprogramm von Anfang 2018 eröffnet sich für uns somit eine weitere Chance für hochwertige Entdeckungen im Konzessionsgebiet Yellowknife City Gold.“
Im Gebiet von Homer Lake wurden insgesamt 567 Proben entnommen, darunter 217 Schlitz- und Pickproben. Zu den wichtigsten Ergebnissen aus den Ausbissproben zählen im Einzelnen:
– Bis zu 25,5 g/t Au mit 60 Proben mit einem Gehalt von über 1,00 g/t Au
– Bis zu 529 g/t Au mit 28 Proben mit einem Gehalt von über 100 g/t Au
– Bis zu 21,00 % Pb mit 42 Proben mit einem Gehalt von über 3 % Pb
– Bis zu 13,65 Zn mit 24 Proben mit einem Gehalt von über 3 % Zn
– Bis zu 1,50 % Cu mit 23 Proben mit einem Gehalt von über 0,10 % Cu
Die Schlitzproben wurden aus mafischem Vulkangestein, felsischem Vulkangestein und Granitgestein entnommen. Im Folgenden einige der besten Ergebnisse:
– 3,00 Meter mit einem Gehalt von 2,00 g/t Au, 44 g/t Ag, 1,99 % Pb und 7,94 % Zink in felsischem Vulkangestein
– 3,00 Meter mit einem Gehalt von 0,88 g/t Au, 90 g/t Ag, 4,55 % Pb und 2,22 % Zink in felsischem Vulkangestein
– 6,95 Meter mit einem Gehalt von 0,11 g/t Au, 16 g/t Ag, 1,12 % Pb und 0,55 % Zink in mafischem Vulkangestein
– 5,70 Meter mit einem Gehalt von 1,00 g/t Au, 7 g/t Ag in einem Graniteinschluss
Die Untersuchungsergebnisse bewegten sich zwischen null und Höchstwerten von 25,5 g/t Au. Die Probenahme umfasste die Einfügung zertifizierter Standard- und Leerproben in den Probenstrom für die chemische Analyse. Die Proben wurden vom Labor von ALS Chemex in Yellowknife vorbereitet und an deren Einrichtung in Vancouver gesandt, wo sie mittels Brandprobe auf Gold und durch ICP-Analyse auf andere Elemente untersucht werden. ALS ist ein zertifizierter und akkreditierter Laborservice. Es sollte beachtet werden, dass die Untersuchungsergebnisse aus Schürfproben aufgrund ihres selektiven Charakters möglicherweise nicht dem Gesamterzgehalt und -umfang der Mineralisierung im betreffenden Gebiet entsprechen.
Das Feldexplorationsprogramm von TerraX vom Sommer in Yellowknife ist mittlerweile abgeschlossen; im gesamten Konzessionsgebiet wurden aus Ausbissen mehr als 5.600 Oberflächenproben entnommen. Für über 3.700 Proben sowie die biogeochemischen und Seesediment-Untersuchungen, die im Herbst im gesamten Konzessionsgebiet durchgeführt wurden, stehen die Untersuchungsergebnisse noch aus. Sobald die Ergebnisse vorliegen und interpretiert sind, werden sie bekannt gegeben. Sämtliche Untersuchungsergebnisse werden zur Festlegung der Zielgebiete für die nächste Bohrkampagne Anfang 2018 herangezogen.
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Joseph Campbell, dem Chief Executive Officer von TerraX, genehmigt; er ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne des „National Instrument 43-101, Offenlegungsstandards für Mineralprojekte.“
Über das Projekt Yellowknife City Gold
Das Projekt Yellowknife City Gold („YCG“) umfasst aneinander angrenzende Liegenschaften mit einer Fläche von 440 Quadratkilometern unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den Nordwest-Territorien. Über eine Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX eines der sechs wichtigsten hochwertigen Goldreviere Kanadas. Da das YCG nur 10 km von der Stadt Yellowknife entfernt ist, liegt es in der Nähe von wichtiger Infrastruktur; dies umfasst Allwetterstraßen, eine Luftverkehranbindung, Dienstleister, Wasserkraft und qualifizierte Fachkräfte.

Das Projekt YCG befindet sich im viel versprechenden Grünsteingürtel Yellowknife, der 45 km Streichlänge entlang der mineralisierten Hauptzone im Goldrevier Yellowknife umfasst, einschließlich der südlichen und nördlichen Erweiterungen des Schersystems, in dem sich die hochgradigen Goldminen Con und Giant befanden. Das Projektgebiet enthält mehrere Scherungen, in die im Goldrevier Yellowknife bekanntermaßen häufig Goldlagerstätten eingebettet sind, und weist unzählige Goldspuren auf. Die jüngsten hochgradigen Bohrergebnisse lassen auf das Potenzial des Projekts als ein Goldrevier von Weltrang schließen.

Für weitere Informationen zum Projekt YCG besuchen Sie bitte unsere Website unter www.terraxminerals.com.

Für das Board of Directors:

„JOSEPH CAMPBELL“

Joe Campbell
CEO

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Samuel Vella
Manager of Corporate Communications
Tel.: 604-689-1749
Tel.: 1-855-737-2684(gebührenfrei)
svella@terraxminerals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren behaftet sind, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse erheblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – wie z.B. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, die Ergebnisse von Finanzierungstransaktionen, der Abschluss des Due-Diligence-Verfahrens und die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten – die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Unterlagen des Unternehmens angeführt, die in regelmäßigen Abständen bei SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt wurden. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Absichern mit Gold – nahezu ein Muss

Sparer müssen umdenken. Durch die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank gehen ihnen jedes Jahr Milliarden Euro verloren. Gold ist eine Alternative

BildLaut den Zahlen der Bundesbank sind die jährlichen Zinsgutschriften auf Spareinlagen von 2009 bis 2015 auf ein Drittel zusammen geschrumpft. Sie betrugen im vergangenen Jahr nicht mehr 13,8 sondern nur noch 4,4 Milliarden Euro. Gewonnen hat der Staat. So zahlen in Deutschland Bund und Länder derzeit viel weniger Schuldzinsen.

Da kommen Überlegungen auf den benachteiligten Sparern aus der Misere zu helfen. Bayerns Finanzminister Markus Söder etwa schlägt Steuerentlastungen vor. Und DZ-Bank-Chefvolkswirt Stefan Bielmeier denkt an einen staatlichen Altersvorsorgefonds. Denn schlimmer noch: In den Zahlen der Bundesbank sind noch nicht einmal die Renditeverluste bei Lebensversicherungen oder Bausparverträgen miteingerechnet.

Ob es zu einem Ausgleich für die Sparer kommt, wer weiß. Auf jeden Fall dürfte es nicht schaden jetzt zu handeln und auf Gold zu setzen. Einen Hebel auf den Goldpreis besitzen zudem die Aktien der Goldgesellschaften. Wer auf Nummer Sicher gehen will, wählt Unternehmen, die Dividende zahlen und bereits produzieren. Wie etwa Sibanye Gold, – http://rohstoff-tv.net/c/mid,3074,Firmenpraesentationen/?v=296428 eine der großen Gesellschaften mit Uran- und Goldbetrieben sowie Projekten aus dem Platinbereich. Der Gewinn je Aktie soll zum 31. Dezember 2016, so das Management jüngst, mindestens 200 Prozent höher ausfallen als zum 31. Dezember 2015.

Wer etwas risikofreudiger ist, kann auch auf noch nicht produzierende Unternehmen setzen, sollte aber darauf achten, dass dessen Aktivitäten in bergbaufreundlichen Regionen liegen. Dazu gehören die Northwest Territories in Kanada, wo TerraX Minerals das Yellowknife-Goldprojekt – https://www.youtube.com/watch?v=-GzVvn4J7gQ&t=2s – entwickelt. Schon früher gab es hier hochgradige Goldminen und die bisherigen Bohrergebnisse (bis zu 162 Gramm Gold pro Tonne Gestein) sprechen für sich.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Zeige Buttons
Verstecke Buttons