MFA

now browsing by tag

 
 

KeyIdentity gewinnt OSPA Award 2017 in der Kategorie „Herausragende Informationssicherheit“

Die KeyIdentity MFA Plattform gewinnt den OSPA Award 2017 in der Kategorie „Herausragende Informationssicherheit“.

BildWeiterstadt, 15. November 2017 – KeyIdentity gehört zu den Gewinnern bei den diesjährigen Outstanding Security Performance Awards (OSPAs). Die hochkarätig besetzte Jury aus unabhängigen Sicherheitsexperten hat entschieden, dass die KeyIdentity MFA (Multi-Faktor-Authentifizierung) Plattform führend in puncto „Herausragende Informationssicherheit“ ist.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung bei den OSPAs und sind sehr stolz, direkt bei unserer ersten Teilnahme in einer so wichtigen Award-Kategorie zu gewinnen“, erklärt Dr. Amir Alsbih, CEO von KeyIdentity. „Die Jury der Outstanding Security Performance Awards ist für ihre strengen Bewertungen bekannt. Dass wir uns auch gegenüber einer so starken Konkurrenz durchsetzen konnten, zeigt zudem, dass unsere MFA-Lösung die hohen Sicherheitsanforderungen in Deutschland nicht nur erfüllt, sondern von Insidern zur Nummer eins im Markt gekürt wurde und ein wichtiger Pfeiler für eine umfassende Sicherheitsarchitektur ist.“

Die Outstanding Security Performance Awards zeichnen herausragende Leistungen und Erfolge in der Security-Branche aus. Die deutschen OSPA-Awards werden seit 2015 in Zusammenarbeit mit dem ASW Bundesverband – der Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e.V. – verliehen und sind Teil eines globalen Preisverleihungsprogramms, bei dem höchste Exzellenz und Qualität im Vordergrund stehen.

Die Gewinner der Outstanding Security Performance Awards wurden am 9. November 2017 im „DRIVE. Volkswagen Group Forum“ in Berlin bekannt gegeben.

Über:

KeyIdentity GmbH
Frau Manuela Kohlhas
Robert-Koch-Str. 9
64331 Weiterstadt
Deutschland

fon ..: +49 6151 86086-0
web ..: https://de.keyidentity.com/index.html
email : manuela.kohlhas@keyidentity.com

Pressekontakt:

KeyIdentity GmbH
Frau Manuela Kohlhas
Robert-Koch-Str. 9
64331 Weiterstadt

fon ..: +49 6151 86086-0
web ..: https://de.keyidentity.com/index.html
email : manuela.kohlhas@keyidentity.com

KeyIdentity auf der it-sa: MFA-Lösungen made in Germany

Am 10. Oktober startet die it-sa 2017 in Nürnberg – die Fachmesse für IT-Sicherheit – passend für jedes Unternehmen.

BildLiebe IT-Security Interessierte und Experten,

10.000 Fachbesucher, 489 Unternehmen, 19 Länder (in 2016) – die it-sa zählt wenige Jahre nach ihrem Start zu den bedeutendsten IT-Security Messen weltweit. Ein umfassende Angebotsspektrum und eine Vielzahl an Sonderflächen bietet die Möglichkeit, sich umfassend und gezielt zu IT-Security Themen auszutauschen.

Jede zweite Firma in Deutschland ist inzwischen Opfer von Cyber-Kriminalität. Dabei entsteht der Wirtschaft jährlich ein Schaden von rund 55 Milliarden Euro durch Cyberangriffe. Und trotzdem unterschätzen viele Verantwortliche diese Gefahr nach wie vor.

Klassische Opfer von Cyber-Attacken sind nicht nur Großkonzerne, Betreiber kritischer Infrastrukturen oder Behörden, sondern auch der breite Mittelstand und Kleinstunternehmen.

Kommen Sie zur it-sa 2017 und erfahren Sie, wie Sie sich bestmöglich schützen. Überzeugen Sie sich dabei selbst beim KeyIdentity Showcase von Authenticator, Push-Token und Offline Authentifizierung.

Richtig informieren und vorbereitet sein ist ein MUSS, angefangen vom Manager bis tief in die einzelnen Fachabteilungen hinein. Denn wenn zum 28. Mai 2018 die EU-DSGVO in Kraft tritt, winken dem Unternehmen hohe Geldstrafen bei Nichtbeachtung der vorgegebenen Sicherheitsmaßnahmen.

Schützen Sie die Werte Ihre Unternehmens mit einer starken Multi-Faktor-Authentifizierung und informieren Sie sich bei KeyIdentity in Halle 10.1 an Stand 405.
KeyIdentity bietet Ihnen Lösungen für Ihre IT-Sicherheit: http://www.keyidentity.com/

Wir schicken Ihnen gerne ein Gratis-Ticket und vereinbaren bei Bedarf einen Termin mit Ihnen.
Jetzt kostenloses Ticket sichern!

KeyIdentity auf der it-sa 2017
Halle 10.1
Stand 405

Über:

KeyIdentity GmbH
Frau Manuela Kohlhas
Robert-Koch-Str. 9
64331 Weiterstadt
Deutschland

fon ..: +49 6151 86086-0
web ..: https://de.keyidentity.com/index.html
email : manuela.kohlhas@keyidentity.com

Mit Hauptsitz in Deutschland ist KeyIdentity ein globaler Anbieter von skalierbaren, schnell betriebsbereiten Multi-Faktor-Authentifizierungslösungen (MFA) der Enterprise-Klasse. Im Kern steckt bewährte Open-Source-Technologie. Die LinOTP-Suite bietet unternehmensweite Funktionen.

Zudem unterstützen die Sicherheitsberater der Abteilung „FoxMole“ Kunden mit weitreichendem Fachwissen. Die Berater treiben mit ihrer Erfahrung auch die Produktinnovation der Authentifizierungsprodukte von KeyIdentity voran. FoxMole bietet eine Reihe von strategischen und diagnostischen Dienstleistungen wie Penetrationstests, Quellcode-Audits und Best Practices an, um die Auswirkungen von Datenschutzverletzungen zu reduzieren

Pressekontakt:

KeyIdentity GmbH
Frau Manuela Kohlhas
Robert-Koch-Str. 9
64331 Weiterstadt

fon ..: +49 6151 86086-0
web ..: https://de.keyidentity.com/index.html
email : manuela.kohlhas@keyidentity.com

thyssenkrupp entscheidet sich für Multi-Faktor-Authentifizierung von KeyIdentity

KeyIdentity hat mit thyssenkrupp einen weiteren DAX-Konzern als Kunden für seine LinOTP-Lösung gewonnen.

BildDie Mitarbeiter des weltweit agierenden Industriekonzerns können sich künftig mittels Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) sicher im HR-Portal des Unternehmens anmelden. LinOTP von KeyIdentity löst damit die bisherige Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) auf Basis einer SMS-Lösung ab.

Insbesondere für thyssenkrupp-Mitarbeiter im Ausland war die PIN-Übermittlung per SMS nicht mehr praktikabel, da die Nachrichten oft nur mit erheblicher Zeitverzögerung versendet wurden.

Flexible Auswahl von Authentifizierungs-Token

LinOTP von KeyIdentity bietet thyssenkrupp eine extrem hohe Flexibilität beim Einsatz unterschiedlicher MFA-Token und Service-Anbindungen. Der Zugang zum HR-Portal ist damit effizient und sicher zugleich: Mitarbeiter von thyssenkrupp können zwischen diversen Tokentypen wählen, um eine sichere Authentifizierung durchzuführen. KeyIdentitys LinOTP wurde auf Basis der kommerziellen Version (SVA) in die Unternehmensumgebung integriert, so dass eine weltweite Anmeldung bei maximaler Sicherheit und höchster Zuverlässigkeit garantiert ist. Gleichzeitig ist damit der größtmögliche Komfort für den Endnutzer gegeben.

„Die Sicherheit unserer Kunden- und Mitarbeiterdaten hat für uns höchste Priorität. Um diese wertvollen Daten zu schützen, haben wir uns für die LinOTP-Lösung von KeyIdentity entschieden. Denn sie bietet uns flexible und zugleich höchst sichere Möglichkeiten für die Multi-Faktor-Authentifizierung. Aufgrund der positiven Resonanz und guten Zusammenarbeit mit dem KeyIdentity-Team werden wir die Authentifizierungslösung weiter ausbauen“, erklärt Daniel Rist von thyssenkrupp.

Compliance mit aktuellen Datenschutzanforderungen

thyssenkrupp war es wichtig, einen verlässlichen Partner an seiner Seite zu wissen, der nicht nur umfassend beratend tätig ist, sondern auch bei der Implementation kompetent unterstützen konnte. Die hohe Flexibilität und die überzeugend schnelle Installation des Produktes LinOTP seitens KeyIdentity waren genauso ausschlaggebende Kriterien für thyssenkrupp wie die Tatsache, dass die KeyIdentity-Produkte „IT-Security – made in Germany“ sind. Des Weiteren erfüllen die Lösungen die neuesten Datenschutzbestimmungen inklusive der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO), die ab Mai 2018 in Kraft tritt. Ein wichtiges Kriterium, denn thyssenkrupp legt großen Wert auf die Umsetzung der deutschen bzw. EU-Datenschutzregularien. Dieses wurde gemeistert, ebenso wie der Anspruch an ein höchstmögliches Maß an Transparenz, das durch den Open-Source Ansatz von LinOTP abgedeckt ist.

Trotz hohem Zeitdruck gelang es KeyIdentity in Zusammenarbeit mit dem zentralen IT-Team von thyssenkrupp, eine Lösung bereitzustellen, die nicht nur die Erwartungen an die geforderte Funktionalität erfüllte, sondern auch schnell und unkompliziert zu implementieren ist. Ein zusätzlicher Schwerpunkt lag darauf, die hohe Zahl der beteiligten Systeme und die damit verbundenen Zuständigkeiten flexibel und ohne Funktions- bzw. Zeitverlust zu integrieren. Eine weitere Anforderung von thyssenkrupp bei der Auswahl der Authentifizierungslösung bestand darin, das neue System flexibel erweitern und skalieren zu können. Nachdem die Authentifizierung für die Benutzer des HR-Systems nun implementiert ist, werden in weiteren Schritten zusätzliche relevante und kritische Systeme an das MFA-System angebunden.

ÜBER THYSSENKRUPP

thyssenkrupp ist ein diversifizierter Industriekonzern mit traditionell hoher Werkstoffkompetenz und einem wachsenden Anteil an Industriegüter- und Dienstleistungsgeschäften. Über 156.000 Mitarbeiter arbeiten in knapp 80 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für unseren Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von rund 39 Mrd. EUR. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir wettbewerbsfähige Lösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen in ihren jeweiligen Industrien. Mit unserer Ingenieurkompetenz ermöglichen wir unseren Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Unsere Technologien und Innovationen sind der Schlüssel, um die vielfältigen Kunden- und Marktbedürfnisse weltweit zu erfüllen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften. https://www.thyssenkrupp.com

Sie möchten LinOTP selbst testen? Registrieren Sie sich hier für eine Free Trial Version!

Über:

KeyIdentity GmbH
Frau Manuela Kohlhas
Robert-Koch-Str. 9
64331 Weiterstadt
Deutschland

fon ..: +49 6151 86086-0
web ..: https://de.keyidentity.com/?lang=forced
email : info@keyidentity.com

Mit Hauptsitz in Deutschland ist KeyIdentity ein globaler Hersteller und Anbieter von skalierbaren, schnell betriebsbereiten Multi-Faktor-Authentifizierungslösungen (MFA) der Enterprise-Klasse. Im Kern steckt bewährte Open-Source-Technologie. Die LinOTP-Suite bietet unternehmensweite Funktionen. Zu den weltweiten Kunden gehören das BSI, thyssenkrupp, FAZ, Sennheiser und viele mehr.

Zudem unterstützen die Sicherheitsberater der Abteilung „FoxMole“ Kunden mit weitreichendem Fachwissen. Die Berater treiben mit ihrer Erfahrung auch die Produktinnovation der Authentifizierungsprodukte von KeyIdentity voran. FoxMole bietet eine Reihe von strategischen und diagnostischen Dienstleistungen wie Penetrationstests, Quellcode-Audits und Best Practices an, um die Auswirkungen von Datenschutzverletzungen zu reduzieren.

www.keyidentity.com

Pressekontakt:

KeyIdentity GmbH
Frau Manuela Kohlhas
Robert-Koch-Str. 9
64331 Weiterstadt

fon ..: +49 6151 86086-0
web ..: https://de.keyidentity.com/?lang=forced
email : marketing@keyidentity.com

Fachkurs Praxis-Betriebswirt/in für die Arztpraxis

Jetzt Semoinarplatz sichern und staatliche Förderung erhalten

Fachkurs Praxis-Betriebswirt/in für die Arztpraxis
Fachkurs Praxis-Betriebswirt/in für die Arztpraxis

Zielgruppe
Der Fachkurs „Praxis-Betriebswirt/in“ richtet sich an Ärzte/innen, Assistenten/innen, Praxismanager/innen, ausgebildetes Praxispersonal mit zweijähriger Berufserfahrung und mitarbeitende Ehepartner/innen.

Lernziel
Der/die Praxis-Betriebswirt/in übernimmt in Arztpraxen Fach- und Führungsaufgaben, die eine höhere kaufmännische Qualifikation erfordern, um den Praxisinhaber bei der Verwirklichung seiner Praxisziele zu unterstützen.

In dem praxisnahen und intensiven Fachkurs werden fundierte Fachkompetenzen für die betriebswirtschaftliche und organisatorische Unternehmensführung einer Arztpraxis in unserer Fortbildungsakademie vermittelt. Sie erwerben ein Höchstmaß an Fachwissen für den kaufmännischen Praxisbetrieb, den Sie direkt im Praxisalltag umsetzen können.

Mit dem erworbenen Wissen dieser Fachkursausbildung, Ihrem Können und Wollen, eröffnen sich neue Perspektiven in Ihrer täglichen Arbeit.

Lerninhalte
Der Fachkurs umfasst 140 Unterrichtsstunden, verteilt auf 15 Fortbildungstage. Die umfangreichen Seminarinhalte werden in fünf Modulen in einem Zeitraum von 10 Monaten vermittelt.

Die Fortbildungstage wurden so gewählt, dass Sie mit wenigen Fehltagen in der Praxis an dem Fachkurs teilnehmen können und dennoch genügend Zeit finden die praxisnahen Inhalte zu vertiefen. Der Fachkurs ist ein Präsenzkurs und kein Fernlehrgang.

Die Seminarinhalte unterteilen sich in nachfolgende Themenschwerpunkte:

– Betriebswirtschaftliche Praxisführung
– Praxismanagement und Organisation
– Persönlichkeitsentwicklung und Personalführung
– Qualitätsmanagement
– Kommunikation
– Praxis-Marketing
– Recht

Die ausführliche Seminarbroschüre können Sie hier öffnen: https://www.dfa-heilwesen.de/upload/Seminare%202016/Broschuere_PraxisBetriebswirtIn.pdf

Abschlussprüfung
Die Abschlussprüfung unterteilt sich in einen schriftlichen und einen mündlichen Part.

Schriftlicher Teil: Klausur je Seminarmodul
Mündlicher Teil: Projektpräsentation und Interview

Termine
Der Fachkurs „Praxis-Betriebswirt/in“ findet in Köln und Karlsruhe statt. Sichern Sie sich jetzt schon Ihren Platz! Ihnen stehen zwei Fachkurse zur Auswahl. Den Stundenplan senden wir Ihnen vor Seminarbeginn rechtzeitig zu. Bitte entnehmen Sie die Termine hier: https://www.dfa-heilwesen.de/arztpraxis/praxis-betriebswirt-in-dfa-/

Kontakt
Bei Fragen zu dieser Fortbildung, staatlichen Fördermitteln, Teilnahmegebühr und ratenzahlung, Anreise- und Übernachtungsmöglichkeiten, u.v.m. kontaktieren Sie uns bitte. Sie erreichen unsere Seminarleitung telefonisch unter 0721-6271000 oder per Mail.

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® GmbH & Co. KG
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
0721-627100-20
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de

NEU: Fachkurs zur/m Praxis-Betriebswirt/in in der Arztpraxis

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen bietet diesen Kurs ab 2017 in Karlsruhe und Köln an

NEU: Fachkurs zur/m Praxis-Betriebswirt/in in der Arztpraxis
Praxis-Betriebswirt/in in der Arztpraxis

Zielgruppe
Der Fachkurs „Praxis-Betriebswirt/in“ richtet sich an Ärzte/innen, Assistenten/innen, Praxismanager/innen, ausgebildetes Praxispersonal mit zweijähriger Berufserfahrung und mitarbeitende Ehepartner/innen.

Lernziel
Der/die Praxis-Betriebswirt/in übernimmt in Arztpraxen Fach- und Führungsaufgaben, die eine höhere kaufmännische Qualifikation erfordern, um den Praxisinhaber bei der Verwirklichung seiner Praxisziele zu unterstützen.

In dem praxisnahen und intensiven Fachkurs werden fundierte Fachkompetenzen für die betriebswirtschaftliche und organisatorische Unternehmensführung einer Arztpraxis in unserer Fortbildungsakademie vermittelt. Sie erwerben ein Höchstmaß an Fachwissen für den kaufmännischen Praxisbetrieb, den Sie direkt im Praxisalltag umsetzen können.

Mit dem erworbenen Wissen dieser Fachkursausbildung, Ihrem Können und Wollen, eröffnen sich neue Perspektiven in Ihrer täglichen Arbeit.

Lerninhalte
Der Fachkurs umfasst 140 Unterrichtsstunden, verteilt auf 15 Fortbildungstage. Die umfangreichen Seminarinhalte werden in fünf Modulen in einem Zeitraum von 10 Monaten vermittelt.

Die Fortbildungstage wurden so gewählt, dass Sie mit wenigen Fehltagen in der Praxis an dem Fachkurs teilnehmen können und dennoch genügend Zeit finden die praxisnahen Inhalte zu vertiefen. Der Fachkurs ist ein Präsenzkurs und kein Fernlehrgang.

Die Seminarinhalte unterteilen sich in nachfolgende Themenschwerpunkte:

Betriebswirtschaftliche Praxisführung
Praxismanagement und Organisation
Persönlichkeitsentwicklung und Personalführung
Qualitätsmanagement
Kommunikation
Praxis-Marketing
Recht

Die ausführliche Seminarbroschüre können Sie hier öffnen:
https://www.dfa-heilwesen.de/arztpraxis/praxis-betriebswirt-in-dfa-/

Termine 2017
Der Fachkurs „Praxis-Betriebswirt/in“ findet in Köln und Karlsruhe statt. Sichern Sie sich jetzt schon Ihren Platz! Ihnen stehen zwei Fachkurse zur Auswahl. Den Stundenplan senden wir Ihnen vor Seminarbeginn rechtzeitig zu. Die aktuellen Termine entnehmen Sie bitte der Homepage www.dfa-heilwesen.de der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen.

Die Fortbildungen der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen werden staatlich gefördert. Bitte sprechen Sie die Seminarleitung an. Sie erreichen die Seminarleitung der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen telefonisch unter 0721-6271000 oder per Mail an info@dfa-heilwesen.de.

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® GmbH & Co. KG
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
0721-627100-20
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de

Sieben Tipps um Datenlecks zu verhindern

Am Montag endete der Europäische Cybersicherheitsmonat. Aus diesem Anlass empfiehlt Centrify bewährte Verfahren, um die IT-Sicherheit zu erhöhen.

Santa Clara, CA/München, 02.11.2016 – Centrify, ein führender Anbieter von Lösungen zur Absicherung von digitalen Identitäten vor Cyber-Angriffen, veröffentlicht heute sieben Tipps, mit denen Unternehmen Cyber-Kriminalität effektiv bekämpfen können. Fortbildungen der Mitarbeiter, eine solide Verteidigungsstrategie sowie erstklassige IT-Sicherheitssoftware sind essentiell, um das Risiko von Datenlecks zu minimieren.

Heutzutage ist Cyber-Sicherheit ebenso wichtig wie physische Sicherheit. Jedes Unternehmen muss sich proaktiv mit Cyber-Sicherheit befassen, denn jedes Unternehmen kann angegriffen werden. Das Risiko von Cyber-Attacken existiert auf allen Ebenen, ob im Pausenraum oder im Konferenzraum des Vorstands. Cyber-Angriffe können schnell kostspielig werden: Der Ponemon“s 2016 Cost of Data Breach Study zufolge betragen die durchschnittlichen Kosten einer Attacke 4 Millionen US-Dollar.

Hier sind einige Best Practices gelistet, mit denen Unternehmen Cyber-Kriminalität effektiv bekämpfen und gleichzeitig das Budget für IT-Sicherheit senken:
– Digitale Identitäten konsolidieren: Verizon“s 2016 Data Breach Investigation Report zufolge lassen sich 63 % aller Datenlecks auf schwache, voreingestellte oder gestohlene Passwörter zurückführen. Es ist wichtig, sich einen ganzheitlichen Überblick über alle Anwender zu verschaffen und Sicherheitsrichtlinien für Passwörter zu stärken sowie durchzusetzen. Wo immer es möglich ist, sollten Passwörter abgeschafft werden.
– Auditieren des Risikos, das von Dritten ausgeht: Hacker gelangen oft über ausgelagerte IT oder Vertriebspartner von außerhalb ins Netzwerk. Unternehmen sollten Audits und Assessments durchführen, um die Sicherheit und Datenschutzstandards Dritter zu überprüfen.
– Implementierung von Multifaktor-Authentifizierung (MFA) in allen Bereichen: MFA gilt als eine der effektivsten Maßnahmen, um Angreifer daran zu hindern, Zugriff auf das Netzwerk zu erhalten und zu Zielsystemen zu gelangen.
– Single Sign-On (SSO) ermöglichen: SSO für Unternehmens- und Cloud-Apps spart – gemeinsam mit automatischer Provisionierung von Cloud-Applikationen und selbstständigen Passwort-Resets – Helpdesk-Zeit und Kosten und steigert die Effizienz der Anwender.
– Least-Privilege-Zugänge durchsetzen: Rollenbasierter Zugriff, Least-Privilege und Just-in-Time-Gewährung von Rechten schützen wichtige Accounts und reduzieren die Gefahr des Datenverlusts durch böswillige Insider.
– Steuern von Sessions privilegierter Anwender: Protokollierung und Überwachung aller Befehle privilegierter Anwender machen Compliance Reports endlich wieder zur Nebensache und ermöglichen forensische Ermittlungen und tiefgreifende Analysen.
– Das innere Netzwerk schützen: Netzwerksegmentierung, Isolation hochsensibler Daten sowie Verschlüsselung von Daten sowohl im Ruhezustand als auch während der Verarbeitung bieten starken Schutz vor böswilligen Insidern und hartnäckigen Hackern, die es hinter die Firewall geschafft haben.

„Es gibt kein Wundermittel gegen IT-Sicherheitsbedrohungen“, sagt Michael Neumayr, Regional Sales Director Zentraleuropa bei Centrify. „Aber mit der richtigen Strategie, starken Sicherheitsrichtlinien und aktiver Beteiligung aller Mitarbeiter kann das Risiko einer Cyber-Attacke drastisch minimiert werden. Wenn Unternehmen die oben angeführten Schritte befolgen, können sie das Risiko von Cyber-Angriffen senken, die unternehmensweite Compliance verbessern und von Kostenvorteilen profitieren.“

Über Centrify
Centrify ist ein führender Anbieter von Lösungen zur Absicherung von digitalen Identitäten vor Cyber-Angriffen in den heutigen hybriden IT-Umgebungen aus Cloud, Mobile und Rechenzentren. Die Centrify Identity Platform schützt gegen eine der Hauptursachen für Sicherheitslücken – kompromittierte Anmeldedaten – indem sie die digitalen Identitäten von internen und externen Anwendern sowie von Anwendern mit erweiterten Zugriffsrechten sichert. Kunden von Centrify profitieren von besserer IT-Sicherheit, Compliance und gesteigerter Produktivität der Mitarbeiter durch Single Sign-On, Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA), Mobile- und Mac-Management, Sicherung von privilegierten Zugriffen und Sitzungsüberwachung. Über 5000 Kunden inklusive mehr als die Hälfte der Fortune 50 Unternehmen vertrauen auf Centrify. Erfahren Sie mehr auf www.centrify.com/de

Centrify ist ein eingetragenes Markenzeichen und Centrify Server Suite, Centrify Privilege Service sowie Centrify Identity Service sind Markenzeichen der Centrify Corporation in den Vereinigten Staaten von Amerika und in anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
Centrify
Natalie Binns
Lily Hill House, Lily Hill Road 1
RG12 2SJ Bracknell, Berkshire
+44 (0)1244 317950
emeamarketing@centrify.com
http://www.centrify.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmBH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
http://www.hbi.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons