Malerei

now browsing by tag

 
 

Die beruhigende Kraft der Kunst…

Bilder mit therapeutischer Wirkung

BildSo sehr Betina Knoch das Malen bei der Trauerbewältigung half, so wichtig ist die Ausstrahlung ihrer Bilder heute für uns. Bei längerer Betrachtung eines Gemäldes spürt man, wie der Stress des Alltags sich legt, wie man langsam zur Ruhe und zurück in die eigene Mitte kommt.

Es war eine seelische Erschütterung, die Betina Knoch zum Malen brachte. Ganz unbedarft griff die Sonderpädagogin im Ruhestand zu Pastellkreiden und suchte in der Malerei Ruhe und Heilung – gleich einer Therapie. „Ich merkte schon sehr früh, dass es nicht nur das Malen war, das mir bei der Trauerbewältigung half. Bereits das Betrachten meiner Bilder schenkte mir Ruhe und entspannte mich völlig“, erzählt Betina Knoch, die in den letzten Jahren ihre Techniken noch verfeinerte. Die Seelenbilder, wie Knoch ihre Werke nennt, sind Ausdruck ihres Unterbewusstseins. In ihren Zauberwelten dominieren Motive wie Bäume, Wälder, Menschen und ihre Beziehungen zueinander.

„Es ist aber auch die Auseinandersetzung mit Themen, die viele von uns beschäftigen, auf die ich mit meinen Bildern aufmerksam machen möchte. Einerseits sollen wir aus einem Bild Ruhe und Kraft schöpfen können, andererseits möchte ich dabei darauf hinweisen, wie wichtig das Gleichgewicht, die Balance der Natur für Mensch und Tier ist“, ergänzt die Malerin. Auf geheimnisvolle Weise versteht sie es, mit inspirierten Strichen schwierigste Themen in ein modernes Licht zu rücken.

Ein faszinierendes Beispiel dafür ist das Werk mit dem Titel „Baum-Wache“. Betina Knoch beschreibt es so: „Menschen und Bäume sollten gleichberechtigte und miteinander verbundene Partner auf diesem Planeten sein. Unter guten Lebensbedingungen erstrahlen beide. Doch so manche Errungenschaft der Moderne, lässt uns Schutz benötigen. Ich denke da beispielsweise an die Mobilität der Menschen, die mich nicht nur um einen Baum, sondern um ganze Wälder bangen lässt.“

Interessant ist auch das Themenbild: „Stein der Weisen“. „Die Erfahrung tausender von Jahren lehrt uns, dass wir Menschen immer wieder eine Art Zerstörung oder Ende benötigen, um eine grundlegenden Erneuerung auf seelischer oder auch auf materieller Ebene zu erfahren“, so die Künstlerin weiter. „Ein zerstörerisches Feuer ist die Ursache für Neues, für eine Weiterentwicklung. Alte Gebäude, überholte Denkstrukturen gehen in Schutt und Asche auf und neues Leben, neue Möglichkeiten entstehen. Das Wissen darum wird von Generation zu Generation den Weisen und Sinnsuchenden weitergegeben – ist der sogenannte ,Stein der Weisen‘.“

Weitere Beispiele finden sich in dem Buch „Mein Freund Xaverl und ich“
Betina Knochs Bilderbuch entstand für Trauernde. Sie hat den Trauerprozess studiert, analysiert und eine bildreiche Geschichte für jede Altersstufe entwickelt. Mit zarter Bildsprache zeigt sie dem Leser, dass er mit seinem Schmerz nicht alleine ist und führt sanft aus der Tiefe ins Licht. Das Buch fand nicht nur in Hospizvereinen und Beerdigungsinstituten großen Anklang. Es wird auch an einer Fachschule zur Ausbildung von Erziehern und Sozialarbeitern verwendet, eine Schule setzt es bereits im Religionsunterricht ein und es wurde nach einem Unfall auch in einem Kindergarten aufgegriffen. Trotz durchwegs positiver Leserstimmen konnte Betina Knoch in den letzten Monaten keinen Verlag finden, der eine zweite und größere Auflage realisiert. Das verwundert doch sehr.

Jedes der feinfühligen Gemälde von Betina Knoch ist auch als Kunstdruck in Museumsqualität farbgetreu auf Stoff erhältlich. Ihre Fans spricht der besondere Tiefgang an. Für Unternehmen und Verlage besteht die Möglichkeit, Lizenzen zur Reproduktion zu erwerben.
Weitere Informationen, Gemälde und das Buch finden Sie hier: http://www.betinaknoch.de/
* Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Über:

Gemälde von Betina Knoch
Frau Betina Knoch
Cosweg 4
67346 Speyer
Deutschland

fon ..: 0176 – 45 98 08 15
web ..: http://www.betinaknoch.de
email : kontakt@betinaknoch.de

Die Autorin und Malerin

Betina Knoch arbeitete als Lehrerin in Schulen für Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderungsbedarf. Heute widmet sie sich ausschließlich dem Schreiben und Malen – ihr zu Füßen liegt dabei Dackel Panja.

Der Tod Ihres Mannes, die Pflege der Eltern und die Begleitung des Vaters bis zum Grab, ließen sie das Thema Trauer genauer betrachten. Die Phasen der Verarbeitung des Verlustes eines geliebten Menschen waren schwer für sie und sind schwer für jeden. Betina Knoch analysierte den Trauerprozess und entwickelte eine bildreiche Geschichte dazu, um Menschen zu helfen. Das Buch „Mein Freund Xaverl und ich“ reicht den Trauernden die Hand.

Ihre kunstfertige Malerei begann ursprünglich als Hilfe zur Selbsthilfe. Heute ist die zarte Sprache ihrer Werke vielen ans Herz gewachsen und ihre Kunstdrucke erfreuen sich großer Beliebtheit.

Lizenzen zur Reproduktion einzelner Gemälde können direkt bei Betina Knoch erworben werden. www.betinaknoch.de

Pressekontakt:

futureCONCEPTS
Frau Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg

fon ..: 0171 501 84 38
web ..: http://www.futureCONCEPTS.de
email : info@futureCONCEPTS.de

Jerome Rizzton plant Kunst-Weltrekord im Jahr 2019

Geplant ist ein künstlerischer Weltrekord anhand eines großformatigen Bildes im angedachten Format von 6 x 5 Metern, das durch ca. 4.000 verschiedene Künstler gestaltet gemeinschaftlich gestaltet wird

BildDer in Köln lebende Künstler Jerome Rizzton bezeichnet sich selbst gerne in Gesprächen als Visionär.

Seit langem hat der Künstler in dessen Ideenschublade ein Projekt liegen, welches er im Jahr 2018 aktivieren möchte.

Geplant ist ein künstlerischer Weltrekord anhand eines großformatigen Bildes im angedachten Format von 6 x 5 Metern, das durch ca. 4.000 verschiedene Künstler gestaltet gemeinschaftlich gestaltet wird.

Die Künstler kommen aus allen Erdteilen der Welt und sind über Facebook und andere soziale Medien gebündelt und vernetzt.

Angedacht ist, dass in einer vorherigen Abstimmung entschieden wird, welches bekannte Kunstwerk durch die Künstlergemeinschaft neu interpretiert, nachempfunden und somit dargestellt wird.

Das gemeinsam bestimmte Motiv, welches beim Betrachter einen sofortigen Wiedererkennungswert haben soll, wird sodann mittels einer intelligenten eigens entwickelten Software in Tausende Quadranten zerlegt.

Nach der Erstellung des Konzeptes und der einzelnen Bestandteile des Gesamtkunstwerkes, bekommt jeder teilnehmende Künstler dessen Teilbereich zugestellt, den er mit dessen eigener Mal-/Zeichen/Interpretationstechnik nachempfinden und darstellen kann.

Die einzelnen Künstler stellen nach deren Fertigung die Einzelkomponenten an eine zentrale Sammelstelle zu, in der Rizzton und dessen Team abschließend alle Einzelkomponenten auf einem dafür vorgesehenen und eigens entwickelten Ständerwerk konfektionieren.

Ziel ist es somit, ein Kunstwerk der Weltgeschichte mit neuen Mitteln und neuen Techniken sozusagen „neu zu erfinden“.

Nach Fertigstellung der Kunstaktion soll das Gesamtwerk anhand einer Rotation an interessierte Museen der Welt weitergereicht werden, um es interkontinental einem großen kunstinteressierten Publikum zur Betrachtung anzubieten.

Es bleibt dem Künstler zu wünschen, dass die durch Rizzton selbst finanzierte Aktion ein grosser Erfolg wird und weitere innovative und unikate Ideen folgen werden.

PRed/12-17

Über:

JEROME RIZZTON
Herr Jerome Rizzton
Lotharstrasse 14-18
50937 Köln
Deutschland

fon ..: 0221 – 677 602 99
fax ..: 0221 – 677 602 99
web ..: http://www.jerome-rizzton.de
email : jerome.rizzton@gmail.com

Pressekontakt:

PRedaktion
Herr Michael Schmitt
Wittekindstrasse 35
50937 Köln

fon ..: 01573-746486
web ..: http://www.predaktion.de
email : pr@predaktion.de

Des Menschen Weg – Gedanken um Gott und die Welt

Werner Pütz philosophiert in „Des Menschen Weg“ über die Verbindung zwischen Menschen und ihrem Schöpfer.

BildIm Laufe seines Lebens hat sich Werner Pütz vielen Gedanken über Menschen, Gott und die Welt gemacht. Während seiner Studienzeit geschah dies in Form eines zusammenhängenden Textes. In den folgenden 20 Jahren verwendete er Bildskizzen, um seine Gedanken und Ideen zu verbildlichen. Jetzt fasst Pütz seine Texte und Bilder in einem ansprechenden Buch zusammen, um seine persönliche Meinung über die gedankliche Verbindung zwischen Menschen und ihrem Schöpfer vorzustellen. Er betont, dass er keine ultimative Wahrheit gefunden hat, da die Frage nach dieser Wahrheit im Leben der meisten Menschen unbeantwortet bleibt.

Malerei und Worte verbinden sich in „Des Menschen Weg“ von Werner Pütz zu einem philosophischen, nachdenklichen Gesamtwerk, das Menschen, die sich selbst Gedanken über Gott und dessen Verbindung zu Menschen machen, ansprechen wird. Auf den Buchseiten lädt der Autor zum Nachdenken und Interpretieren ein. Am Ende erkennen die Leser, dass die Suche nach der Wahrheit stark vom eigenen Glauben abhängt und man die Suche alleine unternehmen muss.

„Des Menschen Weg“ von Werner Pütz ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-6808-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

AnymArts – neuartige Kunstszenerie erobert den deutschen Kunstsektor

„Kunst soll der Kunst und nicht des Künstlers wegen betrachtet werden“. Bewegung „AnymArts“ erobert den deutschen Kunstmarkt immer mehr und immer intensiver.

BildKunst [lateinisch ars, griechisch téchne]: Das menschliche Produkt kreativer Prozesse, die auf Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition basieren …

So beschreibt im Internet das Portal Wikipedia den Begriff Kunst.

Der in Köln lebende Künstler Jerome Rizzton (jerome-rizzton.de) umschreibt dies frei interpretiert mit seinen eigenen Worten „Kunst soll der Kunst und nicht des Künstlers wegen betrachtet werden“.

In Folge der grundsätzlichen Idee, Kunst nicht zu kommerzialisieren, beteiligt sich der Künstler aktiv an der nun auch in Deutschland immer bekannter werdenden Bewegung „AnymArts“, die deren gedanklichen Ursprung in den Vereinigten Staaten hat und Künstler dazu bewegen soll, Kunst anonym und nicht profitorientiert zu publizieren, um sie somit einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Teilnehmende bekannte wie auch unbekannte Künstler jeglicher Stilrichtung versuchen sich wenn notwendig mit (Teil)Maskeraden in der Öffentlichkeit zu zeigen, um somit „gezielt“ auf das Produkt – die Kunst – zu leiten, ohne hierbei sich selbst – den erschaffenden Künstler – in den Fokus zu rücken.

Jerome Rizzton, geboren 1961 – im Zeitalter des politischen und kulturellen Wandels – beschäftigte sich schon früh mit kreativen Arbeiten. Seine Arbeiten sind bisher überwiegend in New York bekannt.

Das künstlerische Spektrum erstreckt sich über die Malerei bis hin zur Fertigung von Skulpturen, Plastiken und Installationen. Ein einheitlicher Stil ist in Rizztons Arbeiten nicht ausschließlich zu finden, da das Potpourri seiner künstlerischen Werke ausschließlich mit Inspiration, Zeitgeschehen und -geist verbunden ist.

Rizztons ohne Zeit- und Leistungsdruck – unter Verwendung verschiedenster Materialien – erschaffenen Exponate sollen dem Betrachter jeweils anhand von Unikaten die gezielte Betrachtung ermöglichen, sich mit Einzelstücken auseinander zu setzen.

Vermeiden möchte er – so Rizzton, „dass die Betrachtung meiner Kunst personifiziert erfolgt. Vielmehr ist es mein ureigenes Anliegen, Kunst für den Betrachter zu erschaffen; dieser soll die Intuition des Künstlers merkbar spüren, sich an den Werken erfreuen und inspirieren lassen“.

Es bleibt zu hoffen, dass viele Künstler diesem Motto auch in Deutschland nachkommen werden und künftig Kunst nicht mehr als schnöde Handelsware sondern als Produkt eines kreativen Erschaffungsprozesses für Sie, für mich, für uns kreieren.

Köln, 12/2017 PRed

Über:

JEROME RIZZTON
Herr Jerome Rizzton
Lotharstrasse 14-18
50937 Köln
Deutschland

fon ..: 0221 – 677 602 99
fax ..: 0221 – 677 602 99
web ..: http://www.jerome-rizzton.de
email : jerome.rizzton@gmail.com

Geboren 1961 – im Zeitalter des politischen und kulturellen Wandels – beschäftigte ich mich schon früh mit kreativen Arbeiten. Meine Arbeiten sind bisher überwiegend in New York bekannt.

Das künstlerische Spektrum erstreckt sich über die Malerei bis hin zur Fertigung von Skulpturen, Plastiken und Installationen.

Ein einheitlicher Stil ist in meinen Arbeiten nicht ausschließlich zu finden, da das Potpourri meiner künstlerischen Werke ausschließlich mit Inspiration, Zeitgeschehen und -geist verbunden ist.

Meine ohne Zeit- und Leistungsdruck – unter Verwendung verschiedenster Materialien – erschaffenen Exponate sollen dem Betrachter jeweils anhand von Unikaten die gezielte Betrachtung ermöglichen, sich mit Einzelstücken auseinander zu setzen.

Vermeiden möchte ich zu jeder Zeit, dass die Betrachtung meiner Kunst personifiziert erfolgt.

Pressekontakt:

PRedaktion
Herr Michael Schmitt
Wittekindstrasse 35
50937 Köln

fon ..: 01573-746486
web ..: http://www.predaktion.de
email : pr@predaktion.de

Kunst vom Feinsten – Die junge Kunstmesse Rhy Art Fair Basel

Die Entdeckermesse RHY ART FAIR bietet als junger Kunstmarkt entspanntes Artshopping vom feinsten. Präsentiert werden Werke von Newcomern sowie etablierten Künstlern.

BildBasel wird während im Juni 2018 wieder zum weltgrössten Museum auf Zeit. Mit der Art Basel findet hier die wichtigste Messe des internationalen Kunstmarktes statt. Auch die zahlreichen parallelen Messen und Ausstellungen bieten zeitgenössische Kunst vom feinsten. Hier treffen sich Galeristen, Künstler, Sammler, Kuratoren und viel Prominenz aus der Kulturszene.
Kauflustige Sammler und entdeckungsfreudige Kuratoren finden auch im Rhypark bei der jungen Kunstmesse RHY ART FAIR auf ein breites Angebot an zeitgenössischer Kunst.

Die RHY ART FAIR versteht sich als kleiner, aber feiner Kunstsalon, der parallel zur grossen Art Basel in einem kommunikationsfreundlichen Rahmen Galeristen, Künstler, Sammler und Kuratoren zusammenbringt. Mit ihrer unverkrampften Direktheit konnte diese inoffizielle Nebenmesse zur Art Basel beim kunstverwöhnten Publikum punkten. Das angenehme elegante Ambiente bietet eine willkommene Abwechslung zu dem hektischen Treiben auf dem Messeplatz und den weiteren grossen Kunstevents.

Rhy Art ist in nur 7 Minuten vom Messeplatz (Tram 14, Novartis Campus) erreichbar. Vom Hauptbahnhof Basel SBB kann die Messe in 15 Minuten (Tram 1), vom EuroAirport in 20 Minuten (Bus 50, Tram 1) erreicht werden.

Einen Zusammenschnitt der ersten drei Messen finden Sie hier: https://youtu.be/dkt_2lRy-1s

Event:
RHY ART FAIR BASEL 2018
4. Internationaler Kunstsalon
14. – 17. Juni 2018
Rhypark Basel, Schweiz
Info: https://rhy-art.com

Presseinformationen: https://www.rhy-art.com/de/presse.html

Über:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

BBIFA.com: Messen und Ausstellungen, Kunsthandel, Marketing

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

Berlin Art Week | 5 Jahre ART-Shop der Zweigstelle Berlin

Die internationale Kunstwelt trifft sich bald zur 6. Berlin Art Week (13.-17. 9.) in der Hauptstadt und der ART-Shop der Zweigstelle Berlin mit über 700 Kunstwerken besteht dann bereits 5 Jahre.

BildZweigstelle Berlin führt über 700 Originalarbeiten und limitierte Auflagen namhafter, zeitgenössischer Künstler und bietet eine große Auswahl hochwertiger Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Skulpturen und Objekte, Fotografie, Arbeiten auf Papier sowie Editionen und Multiples.

Malerei von Mark Harrington, Claudia Desgranges, Reiner Heidorn, Javis Lauva, Dennis Löw, Gabriele Schade-Hasenberg, Elisabeth Sonneck, Hermann Standl, Angela Stauber, Thomas Weil … | Skulpturen und Objekte von Andreas Bee, Florian Ecker, Florian Lechner, Jürgen Paas, Marc Peschke, Venske & Spänle, Tobias Zaft… | Fotografie von Anja Behrens, Katharina Grosse, Monika Huber, Maximilian Meisse, Hermann Pitz, Paloma Varga Weisz… | Arbeiten auf Papier von Michael Bause, Hildegard Elma, Zita Habarta, Elvira Lantenhammer, Carolin Leyck, Jakob Roepke, Maria Wallenstal-Schoenberg… | Editionen und Multiples von Stephan Balkenhol, Daniel Buren, Hanne Darboven, Günther Förg, Gerhard Richter, Paul Schwer, Andreas Slominski, Lawrence Weiner, Jerry Zeniuk…

Im Zentrum von Berlin bezog die Zweigstelle Berlin Anfang 2008 ihren Standort. Das Galerieprogramm reichte von den Bereichen Malerei, Zeichnung, Fotografie bis zur Installation. Die Einzel- und Gruppenausstellungen mit nationalen und internationalen Künstlern wurden in dem hellen, großzügig geschnittenen Raum in Moabit – einem dynamischen Begegnungsort zeitgenössischer Kunst – präsentiert. Im September 2016 beendete die Galerie ihre physische Präsenz und wurde endgültig in einen virtuellen ART-Shop transformiert, der parallel schon seit 2012 bestand. Management: Andreas Stucken: Gründet 2008 die Galerie Zweigstelle Berlin, machte sich 2004 selbstständig als Art & Financial Consultant (Stucken Art & Finance). Von 2001-2011 ist er Vorsitzender des Kunstvereins Aichach, von 1981-1983 Direktor und Gründungsmitglied im Museum für (Sub-)Kultur in Berlin, von 1975-1980 Mitarbeiter im Kabinett für aktuelle Kunst in Bremerhaven.

Über:

Stucken Art & Finance
Herr Andreas Stucken
Leonhard Str. 17
86551 Aichach
Deutschland

fon ..: 0049 (0)8251/871630
web ..: http://www.zweigstelle-berlin.de
email : info@zweigstelle-berlin.de

Stucken Art & Finance vermittelt hochwertige Kunstwerke zeitgenössischer Künstler als Kapitalanlagen, begleitet kompetent bei Kunstprojekten aller Art, berät private Kunst- oder Firmensammlungen bei der Auswahl/Archivierung von Kunstwerken und bietet Dienstleistungen rund um den Faktor Kunst. Hier haben wir uns spezialisiert auf den Versicherungsschutz von Künstlern und Kunstwerken. Wir betreiben zudem die Zweigstelle Berlin, den ART-Shop mit Arbeiten namhafter Künstler. Wir legen Wert auf Qualität und haben hohe Maßstäbe bei der Auswahl angelegt, Wertsteigerung und Expertise inklusive. | Inhaber: Andreas Stucken, Versicherungsfachmann (IHK)

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Stucken Art & Finance / Zweigstelle Berlin
Herr Andreas Stucken
Leonhard Str. 17
86551 Aichach

fon ..: 0049 (0)8251/871630
web ..: http://www.zweigstelle-berlin.de
email : info@zweigstelle-berlin.de

3 x Klingeln!: Mainzer Kulturevent vom 1. bis 3.9.2017

Chinesischer Künstler Zhu Jiuyang Teilnehmer nimmt an Mainzer Kunstmeile teil

Bild„…3x Klingeln!“, die „kleinste Biennale der Welt“ findet bereits zum 11mal statt. Seit 1997 werden alle 2 Jahre Künstlerinnen und Künstler in Wohnungen, Keller, Büros, Läden, Höfen, Kirchen, Schulen und auch in ein Kloster eingeladen, um an einem Wochenende ihre Arbeiten zu zeigen. In der Mainzer Neustadt und im Bleichenviertel waren bisher mehr als 200 Künstler aus verschiedenen Ländern vertreten und präsentierten Malerei, Bildhauerei, Zeichnungen, Filme, Druckkunst, Video und Performances. Erstmals in 2017 wird dies noch erweitert durch kurze Stücke in Form eines „Zimmertheaters“. Das Team von Dreimalklingeln e.V., Christiane Schauder, Günter Minas und Moritz Zielinski hat die mehr als 30 Veranstaltungen auf 16 verschiedene Locations verteilt, sowie Sonderveranstaltungen organisiert in der Christuskirche, der Kunsthalle und der Dorret-Bar in Mainz. Erstmals wird auch der chinesische Künstler Zhu Jiuyang an dem Kulturevent teilnehmen.

Den Programmflyer mit vielen Informationen findet man unter:
www.dreimalklingeln.de

Zhu Jiuyang, der bekannte zeitgenössische Künstler aus China, präsentiert sich und seine Kunst an allen drei Veranstaltungstagen. Bei der Eröffnungsfeier des Kunstfestivals am 1.9. wird Zhu Jiuyang mit einer Performance in der evangelischen Christuskirche auftreten, am 2. und 3.9.2017 wird der Künstler in der Lessingstrasse 10 in Mainz ausstellen, persönlich anwesend sein und am Sonntag von 12 bis 13 Uhr ein öffentliches Gespräch zum Thema „Kunst und Versöhnung“ führen.

Zhu Jiuyang’s Kunst beleuchtet durch symbolische Bilder die aktuelle gesellschaftliche Realität und Lebenssituation in China. Außer der Malerei beschäftigt er sich mit Video- und Performancekunst. Eines der Hauptthemen, die Zhu Jiuyang über viele Jahre in seiner Kunst immer wieder anspricht und darstellt ist die gewaltlose Versöhnung. Zhu Jiuyang beschäftigt sich auch mit dem Christentum und versteht es als eine wichtige geistliche Nahrung. Er betont in seiner Kunst immer wieder Vergebung, Versöhnung und Toleranz. Seine Kunst thematisiert Trauer und Einsamkeit, gleichzeitig aber auch Liebe und tiefes Mitleid.

Vita Zhu Jiuyang :
Geb. 1969 in Wuqi, VR China | Studium an der Xi’an Academy of Fine Arts | lebt und arbeitet im Songzhuang Art District, Beijing, VR China | Ausstellungen und Veranstaltungen seit 1991 u.a. in China, Griechenland, Italien, Frankreich, Deutschland und der Schweiz, Norwegen, Dänemark, Schweden und Korea.

Marienkirche Hanau
Vom 27.08. bis 04.09.2017 stellt Zhu Jiuyang zusammen mit der Künstlerin Silvia Ludwig in der Marienkirche in Hanau aus (Mariengasse/hinter dem Goldschmiedehaus). Die Vernissage findet am 27.08 um 17:00 Uhr statt. Am Sonntag 27.08. (17-19 Uhr), Dienstag 29.08. (18:30-20 Uhr) und Montag 04.09 (15-17 Uhr) werden beide Künstler auch anwesend sein.

Weitere Informationen bei Jie Stollenwerk, Stollenwerk Kunst- Kultur- und Kommunikationsmanagement, Mainz, E-Mail: youjie@hotmail.de, Tel. 0177 4551 374

Ein Presse- und Redaktions-Service von AMARCOM Presse + Redaktion, Rainer Schilling, Tel. 0172 61 535 11, E-Mail: redaktion@amarcom.de

Über:

AMARCOM Themen- und Redaktionsservice
Herr Rainer Schilling
Weidenbornstraße 8 A
65189 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: 0172 61 535 11
web ..: http://www.amarcom.de
email : redaktion@amarcom.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

AMARCOM Themen- und Redaktionsservice
Herr Rainer Schilling
Weidenbornstraße 8 A
65189 Wiesbaden

fon ..: 0172 61 535 11
email : redaktion@amarcom.de

Ideen werden Wirklichkeit

Aus Leidenschaft wird eine Idee, aus der Idee wird Wirklichkeit: Künstlerwerkstatt, Galerie und
Ladengeschäft für Home-Accessoires DIE SCHMIEDE bietet eine große Vielfalt an außergewöhnlichen Ideen.

BildDIE SCHMIEDE ist ein Ort der Begegnung mit Kunst- in Form einer kleinen Galerie- in Verbindung mit einem Ladengeschäft für ausgewählte Wohn-Accessoires und außergewöhnlichen Geschenkideen für jede Jahreszeit oder Anlass. Wir sind immer auf der Suche nach besonderen und außergewöhnlichem Accessoires, die jeden noch so schönen Raum weiter aufwerten und eigene Akzente setzen. Gerne unterstützen wir Händler aus Deutschland, wo immer möglich, kaufen wir bei deutschen Herstellern und kleinen Manufakturen. Aber auch namhafte Händler, unter anderem Lambert, Sompex und Carma sind in DIE SCHMIEDE zu finden. Im hinteren Bereich der Galerie ist ein kleiner Arbeitsplatz eingerichtet, wo so mancher Entwurf oder auch kleinere Arbeiten aus unterschiedlichsten Materialien entstehen: Skulpturen und Reliefs unterschiedlichster Art mit denen die Wirkung von Licht und Schatten ausgelotet und Materialien oder Oberflächen so verändert werden, dass das verwendete Material oft erst bei näherer Betrachtung ermittelt werden kann- ein Spiel mit Material und Oberflächen. Wechselnde Ausstellungen mit ausgewählten Gastkünstlern, Workshops und Events runden das Angebot in der SCHMIEDE ab und fördern die Auseinandersetzung mit anderen künstlerischen Ausdrucksformen. In der SCHMIEDE kann man sich immer wieder neu inspirieren lassen – im schönen gestalteten Ambiente fühlt man sich sofort wohl und willkommen- immer einen Besuch wert. Von Mittwoch bis Samstag ist DIE SCHMIEDE geöffnet und als besonderen Service gibt es den langen Donnerstag bis 20 Uhr. Hier ist dann genügend Zeit sich umzuschauen und sich intensiv beraten zu lassen oder bei einem Tässchen Kaffee oder Gläschen Prosecco für nettes Geplauder oder Fachsimpelei über Kunst und andere schöne Dinge. Die genauen Öffnungszeiten und Kontaktdaten finden Sie unter www.die-schmiede-wurmlingen.de

Über:

DIE SCHMIEDE kunst & accessoires
Herr Konrad Merkt
Schloßstraße 1
78573 Wurmlingen
Deutschland

fon ..: +49 7461 7705970
web ..: http://www.die-schmiede-wurmlingen.de
email : info@die-schmiede-wurmlingen.de

Als Atelier, Galerie und Ladengeschäft wurde DIE SCHMIEDE in Wurmlingen im November 2016 mit neuem Inhaber Wiedereröffnet. DIE SCHMIEDE bietet Raum für das Besondere. Ein Ort der Begegnung mit Kunst, ausgewählten Wohn-Accessoires und außergewöhnlichen Geschenkideen für jede Jahreszeit oder Anlass. Wechselnde Ausstellungen, Workshops und Events runden das Angebot ab und fördern die Auseinandersetzung mit anderen künstlerischen Ausdrucksformen.
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

DIE SCHMIEDE kunst & accessoires
Frau Anke Bitsch
Schloßstraße 1
78573 Wurmlingen

fon ..: +49 7461 7705970
web ..: http://www.die-schmiede-wurmlingen.de
email : info@die-schmiede-wurmlingen.de

Unbekannte Autoren in der Leseschau!!

Wieder haben es neue unbekannte Autoren in die Leseschau geschafft. Besonders freuen wir uns über Lothar Flemming der Exklusiv seinen Gedichtband „Gedichte vom Lieben, Werden und Vergehen“ vorstellt.

Lothar Flemming, heute 78, war lange Mitarbeiter im Wirtschaftsministerium. Er lebt mit seiner Frau im beschaulichen Wandlitz. Nun verwirklicht er sich als Lyriker und präsentiert ein zauberhaftes Buch mit dem Titel „Gedichte vom Lieben, Werden und Vergehen“. Seine Gedichte zeigen das Leben, Gefühle, glückliche aber auch traurige Momente. Viele Gedichte sind seiner Frau gewidmet. Hier spürt man die riesen-große Liebe der beiden zueinander. Seine Frau Jutta Flemming, anerkannte Künstlerin, illustrierte liebevoll die sehr ausdrucksstarken Gedichte. Ursprünglich erschien das Buch in einer Mini-Auflage von zehn Exemplaren. Es ist längst vergriffen und damit eine Rarität! Nun ist eine Neuauflage erschienen und Exklusiv vorerst als E-Book in der Leseschau erhältlich. Tochter Dörthe Flemming konnte eine Karriere als Mezzosopranistin starten. Sohn Hagen Flemming ist hingegen bekannter Comiczeichner, der gerade eine Heftserie herausgibt: „Die Virtonauten von Remory“.  (http://www.hagen-flemming.de)
Hier eine kleine Kostprobe: Willst Liebe du empfangen
Willst Liebe du empfangen,
so liebe ohne Ruh.
Willst du zu anderen gelangen,
dann gehe auf sie zu.
Lass die Gefühle reifen,
bis du ihrer sicher bist.
Versuche zu begreifen,
dass nichts in uns unendlich ist.

Über:

Augusta Presse & Verlags GmbH
Frau Katalin Ehrig
Bücher Straße 23
13125 Berlin
Deutschland

fon ..: 030692021051
web ..: http://www.Leseschau.de
email : ehrig@augusta-presse.de

Pressekontakt:

Augusta Presse & Verlags GmbH
Frau Katalin Ehrig
Bücher Straße 23
13125 Berlin

fon ..: 030692021051
web ..: http://www.Leseschau.de
email : ehrig@augusta-presse.de

CARA – Liebeslyrik per SMS

Anonymos zeigt in „CARA“ die romantische Seite von Kurzmitteilungen per Handy.

BildJemand wendet sich an CARA. In Liebe und Leidenschaft. Voller Sehnsucht. In Intimität und Offenheit. Phasen der Zuversicht. Partnerschaft und Zweisamkeit. Phasen der Bedrängnis. Verlust und Einsamkeit. Wir hören eine Seite. Wir imaginieren die andere Seite. – Liebeslyrik, die offenbar per SMS versendet wurde.

Die Liebesbeziehung, um die es in „CARA“ von Anonymos geht, wird durch 16 ganzzeitige Gemälde zum Leben erweckt. Die Geschichte wird zudem in vier verschiedenen Sprachen erzählt: Deutsch, Italienisch, Türkisch und Arabisch. „CARA“ ist somit ein Buch für alle Liebhaber der verschiedenen Sprachen. Auch für Lernende der jeweiligen Sprache ist es schön, sich an lyrische Texte heranzuwagen. Vor allem ist das Buch jedoch das wunderschöne Zeugnis einer einzigartigen Liebe.

„CARA“ von Anonymos ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-2051-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons