LED

now browsing by tag

 
 

FYI Resources Limited plant Pre-Feasibility für HPA-Projekt schon im Mai

FYI Resources treibt sein HPA-Projekt mit Hochdruck voran. Schon im Mai will man eine vorläufige Machbarkeitsstudie vorlegen.

BildFYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) hat das renommierte Ingenieurbüro GR Engineering Services Limited (ASX: GNG) („GRES“) mit dem Management der technischen Studie für sein HPA-Projekt in Westaustralien beauftragt. Ziel ist es, bis Ende April eine so genannte Pre-Feasibility (vorläufige Machbarkeitsstudie) fertigzustellen.

FYI hat jüngst bereits wichtige Meilensteine erreicht. Dazu gehört die erfolgreiche Herstellung von 99,99prozentigem Aluminiumoxid (HPA) bei sehr guten metallurgischen Gewinnungsraten. Durch die Ernennung von GRES soll das eigene HPA-Fließschema mit vorläufigen wirtschaftlichen Parametern verfeinert werden.

Die Pre-Feasibility Studie soll insbesondere die Wirtschaftlichkeit einer Anlage mit einer Verarbeitungskapazität von 120.000 Tonnen Kaolinerz pro Jahr prüfen. Mit dieser Menge an Roherz könnten theoretisch etwa 10.000 Tonnen HPA pro Jahr produziert werden.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht:

FYI Resources Limited plant Pre-Feasibility für HPA-Projekt schon im Mai

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der FYI Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu FYI Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr 15
20249 Hamburg
Deutschland

fon ..: +491719965380
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr 15
20249 Hamburg

fon ..: +491719965380
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Institutionelle Investoren stocken bei FYI Resources Limited auf

Die institutionelle Unterstützung für die australische FYI Resources steigt. Ein Großaktionär stockt seine Beteiligung auf.

BildLaut einer Pflichtmitteilung der australischen Börse hat der in Sydney ansässige Investor Regal Funds seine Beteiligung bei FYI Resources Ltd. (ASX: FYI; FRA: SDL) über die Weihnachtsfeiertage um 1,6 Mio. Aktien ausgebaut. Regal hält nach eigenen Angaben jetzt 7,29 % der Anteile an FYI Resources (vormals 6,08%) und dürfte mit 9,7 Mio. Aktien einer der größten institutionellen Investoren bei FYI sein.

Die Käufe erfolgten zwischen dem 15.12 und 5.01.2018 in einer Preisspanne zwischen 0,08 bis 0,095 AUD. Regal war erst Anfang Dezember vergangenen Jahres im Rahmen einer Privatplatzierung bei 0,07 AUD als Aktionär bei FYI Resources an Bord gekommen.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht:

Institutionelle Investoren stocken bei FYI Resources Limited auf

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der FYI Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu FYI Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr 15
20249 Hamburg
Deutschland

fon ..: +491719965380
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr 15
20249 Hamburg

fon ..: +491719965380
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

FYI Resources – Australischer Fonds Regal steigt ein

Das kann man durchaus als Ritterschlag bezeichnen: Ein renommierter australischer Fonds steigt bei der kleinen FYI Resources ein!

BildErst vor Kurzem hatten wir den Lesern von GOLDINVEST.de das Thema High Purity Alumina (HPA) nähergebracht, eine derzeit neu entstehende und unserer Ansicht nach extrem aussichtsreiche Industrie. Unter anderem hatten wir dabei auch auf die kleine, aber sehr interessante FYI Resources (WKN A0RDPF / ASX FYI) hingewiesen. Offenbar sind wir aber nicht die Einzigen, die sich für das Unternehmen interessieren, denn FYI meldete heute den Einstieg eines australischen Fonds!

Wie FYI mitteilte, wird Regal Funds Management, eine von Australiens ältesten und größten Fondsmanagement-Firmen, mit einem Volumen von 500.000 Dollar einsteigen. Dafür erhält Regal insgesamt 7,1 Mio. FYI-Aktien zu einem Preis von 0,07 AUD pro Aktie. Das mag nach keinem sonderlich großen Betrag klingen, man muss aber bedenken, dass FYI erst im November eine Finanzierung durchführte, die insgesamt 600.000 AUD einbrachte.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

FYI Resources – Australischer Fonds Regal steigt ein

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der FYI Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu FYI Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr 15
20249 Hamburg
Deutschland

fon ..: +491719965380
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr 15
20249 Hamburg

fon ..: +491719965380
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

HPA – Drei Buchstaben für die stille Revolution bei Batterien & LEDs

Die drei Buchstaben HPA dürften bislang nur Experten viel sagen. Das könnte sich aber bald ändern. Denn es handelt sich um eine neue Industrie im Bereich der LED, Mobiltelefone und Lithiumbatterien.

BildEs passiert nicht oft, dass man bei der Geburt einer neuen Industrie live dabei sein kann. Aber genau diese Chance haben Investoren aktuell und zwar bei einem Rohstoff, der noch wenig bekannt ist, dessen Nachfrage aber analog zum Erfolg von LEDs, Mobiltelefonen und Lithium-Ionen-Akkus wächst.

Die Rede ist von High Purity Alumina, kurz HPA, chemisch genauer: 99,99prozentiges Aluminumoxid. Das sagt Ihnen nichts? Wir wetten: In spätestens zwei Jahren werden diese drei Buchstaben „HPA“ Investoren genauso geläufig sein wie heute schon Lithium oder Kobalt. Hier bahnt sich in aller Stille eine technische Revolution an, die in ihrer Tragweite durchaus vergleichbar ist mit jener bei anderen kritischen Batteriemetallen – allerdings ist die Ausgangsbasis noch wesentlich kleiner.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

HPA – Drei Buchstaben für die stille Revolution bei Batterien & LEDs

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der FYI Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu FYI Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Über:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr 15
20249 Hamburg
Deutschland

fon ..: +491719965380
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Kellinghusenstr 15
20249 Hamburg

fon ..: +491719965380
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Glänzende Aussichten – die Hongkonger Lichtmessen im Oktober

Die Innovationskraft der Beleuchtungsindustrie belegten Ende Oktober insgesamt rund 3.100 Aussteller wieder eindrucksvoll.

BildAuf der HKTDC Hong Kong International Lighting Fair (AE) und der HKTDC Hong Kong International Outdoor and Tech Light Expo reichten die Themen von den neuesten IoT und Smart Lighting-Trends bis hin zu Licht als Träger zum Sammeln und Übertragen von Daten.

Nach Aussage von HKTDC Deputy Executive Director Benjamin Chau entwickelte sich die Hongkonger Lichtindustrie in den ersten drei Quartalen dieses Jahres mit einem Exportplus von 4,7 Prozent auf 939 Millionen USD positiv. Unter den Wachstumsmärkten waren neben dem größten, den USA (+11,5 Prozent), unter anderem die Niederlande (+43,2 Prozent), Schweden (+23,7 Prozent), die VAE (+63,3 Prozent) und Polen (+141 Prozent). Deutschland lag an vierter Stelle der Exportmärkte, wobei hier ein Minus von 15,5 Prozent zu verzeichnen war. Eine unabhängige Umfrage während der Messen zeigte die sehr positive Stimmung in der Branche für das kommende Jahr. Von 636 befragten Ausstellern und Besuchern waren rund 95 Prozent davon überzeugt, dass das Geschäft 2018 mindestens stabil bleibt oder wächst, wobei beim Gesamtumsatz ein durchschnittliches Wachstum von 16 Prozent erwartet wird. Aufgeteilt nach Produktgruppen sehen die Befragten das höchste Potential bei Haushaltsbeleuchtung (29 Prozent), LED und umweltfreundlicher Beleuchtung (24 Prozent) sowie gewerblicher Beleuchtung (16 Prozent).

LED und smarte Beleuchtung im Rampenlicht
Zu den Interessenschwerpunkten auf der HKTDC Hong Kong International Lighting Fair (AE) gehörten LED und Smart Lighting. Bei einer steigenden Zahl von smarten Haushalten und Städten hat die Branche hier verstärkt in die Entwicklung damit kompatibler Beleuchtungsprodukte investiert, etwa in Systeme, die über Smartphones und Tablets gesteuert werden. Beispiele für Neuheiten waren die WIFI LED Camera BW PIX von Sino Digit Technology Limited. Hier handelt es sich um eine LED Glühlampe mit integrierten WIFI Modul, Kamera und Mikrofon. Sie sendet per Smartphone Bewegungsinformationen und ermöglicht eine 2-Wege Kommunikation. Die neue INGENIUM® ZB Smart Lighting Solution von Neonlite Electronic & Lighting (HK) Limited bietet jetzt auch die Einbindung der Alexa Sprachsteuerung. Nutzer können ihre Beleuchtung sowohl über smarte Geräte als auch über die Alexa-Sprachkommandos steuern. Das transparente LED Glass Panel von MRC Technology International Limited ist eine kostensparende Option vor allem für Werbedisplays. Es kann auf Fenstern installiert werden und dort LED-Bilder übertragen, ist hochskalierbar und bis zu 170 Grad aufbiegbar.

Premiere feierte 2017 die LED Essentials-Zone mit einem breiten Angebot von LED-Komponenten und Accessoires. Die beliebte Hall of Aurora präsentierte diesmal 650 Marken aus aller Welt, die LED & Green Lighting-Zone vereinte über 1.100 Aussteller. In der Small Order Zone stieg das Angebot weiter an, insgesamt waren es 1.400 Produkte.

Die Straßenbeleuchtung wird smart
Zur 2. Ausgabe der HKTDC Hong Kong International Outdoor and Tech Light Expo kamen 410 Aussteller mit Beleuchtungssystemen für Außenbereiche, Industrie und Werbung. In einer neuen Lighting Solutions and Systems-Zone standen energieeffiziente und kostensparende Systeme im Fokus. So präsentierte etwa AOK Industrial Company Limited seine smarte, multifunktionale Straßenleuchte. Sie verfügt über einen Sensor zum Messen von Lärm, Luftverschmutzung, Luftfeuchtigkeit und Helligkeit. Zudem kann sie als WIFI Hotspot und Aufladestation für Elektrofahrzeuge genutzt werden. Die farbenfrohen und durchsichtigen Steine von Tenchi International Trading Limited eignen sich ideal zur Gestaltung der Gartenbeleuchtung. Aufgeladen über ein Solarpanel und kabellos sind sie energieeffizient und komfortabel einsetzbar. Von Cet Opto Co., Limited stammt das T5/T8 2.4G LED Leuchtenrohr, das sich in Gruppen ohne Verkabelung synchronisieren lässt. Das gleichzeitige Aufleuchten mehrerer Lampen in einem Bereich, in dem Bewegung erkannt wird, macht das System etwa für Treppenhäuser, Korridore, Parkhäuser, Unterführungen und Brücken geeignet.

Gut besucht waren auch die während der Messen angebotenen Seminare. Zu den spannenden Zukunftsthemen gehörten die künftige Bedeutung des Lichts zum Sammeln und Übermitteln von Daten in Verbindung mit dem Internet sowie die Revolution im Bereich Human Centric Lighting, der visuellen und nicht-visuellen Wahrnehmung der Beleuchtung durch den Menschen.

Insgesamt kamen rund 55.000 Besucher zu den vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisierten Fachmessen im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) und in der AsiaWorld-Expo.

Über:

Hong Kong Trade Development Council – Head Office
Frau Head Office
38/F, Office Tower, Convention Plaza, 1 Harbour
Wanchai Hong Kong
China

fon ..: +852 1830668
web ..: http://www.hktdc.com
email : hktdc@hktdc.org

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council – Head Office
Frau Head Office
38/F, Office Tower, Convention Plaza, 1 Harbour
Wanchai Hong Kong

fon ..: +852 1830668
web ..: http://www.hktdc.com
email : hktdc@hktdc.org

Leuchtturmprojekt für Straßenbeleuchtung an der Nordseeküste

Umrüsten statt Austauschen schont den kommunalen Haushalt

BildDie Insel Borkum stellte in diesem Sommer fast auf einen Schlag die gesamte Straßenbeleuchtung auf LED-Technik um. Das Besondere an diesem Projekt ist die fast ausschließlich erfolgte Umrüstung von Bestandsleuchten. Damit zeigt Borkum Mut, sich gegen die meist ausschließliche Neuverbauung ganzer Leuchten zu entscheiden. Belohnt wird die Stadt mit einer Amortisationszeit von ca. 13 Monaten.

Über mehrere Jahre hinweg beschäftigte sich der Umwelt-Beauftragte der Insel Borkum Herr Jens Albrecht intensiv mit Lösungen für die energieeffiziente Sanierung von Straßenbeleuchtungsanlagen. Die Verbauung von Retrofit-Leuchtmitteln wurde und wird durch führende Leuchtenhersteller kritisiert. Doch auch Philips und die Osram Abspaltung Ledvance bieten mittlerweile Leuchtmittel für die Umrüstung von Straßenleuchten mit Hochdruckentladungslampen an. Daher stellt sich die Frage an Herrn Albrecht, warum man sich für Produkte der Fa. CONPOWER entschieden hat. „Die Garantiezeit der Firma CONPOWER in Höhe von fünf Jahren wurde von keinem anderen Anbieter gegeben. Dies, in Zusammenhang mit der preislichen Gestal¬tung des Angebots, war ausschlaggebend für die Firma CONPOWER. Als positiv wurde zudem bewertet, dass der Aufbau des Leuchtmittels auf eine gute Ablei¬tung der Wärme schließen lässt, die die Lebensdauer des Leuchtmittels beein¬trächtigen kann.“

Die durch CONPOWER umgesetzte Sanierungsmaßnahme erzielte eine durchschnittliche Einsparung von ca. 75%. Durch neue Straßenleuchten mit moderner LED-Technik wären hier noch ein paar Prozent mehr zu erzielen gewesen. Herr Albrecht, warum hat sich die Insel Borkum trotzdem für eine Umrüstung mittels LED-Retrofit entschieden? „Die Umrüstung nur der Leuchtmittel ist der Umrüstung des gesamten Lampenk¬opfes finanziell weit überlegen. Während die Amortisationszeit für einen Lam¬penkopf mit rund 10 Jahren anzusetzen wäre, liegt sie bei dem Leuchtmittel in einer Zeit von rund einem Jahr.“ In der Garantielaufzeit spart die Stadt über 320.000 EUR Energiekosten und reduziert somit effektiv den CO2-Fußabdruck der Insel.

Auf der Insel Borkum erfolgte nicht nur die Lieferung der Komponenten durch CONPOWER, sondern auch die Reinigung und fachgerechte Umrüstung wurden durch Elektriker der Firma CONPOWER durchgeführt. Das Konzept alles aus einer Hand nimmt der Kommune das Risiko und vereinfacht die Projektierung.

Retrofit Leuchtmittel für die Straßenbeleuchtung werden mittlerweile in einer großen Vielfalt angeboten. Mit einer Leistung von 15 Watt bis 54 Watt, Lichtfarben von 2.200K bis 6.500K und einem Lichtstrom von bis zu 7.290lm bietet sich für fast jeden Leuchtentyp eine attraktive Umrüstungslösung. Besonders erhaltenswerte Leuchten oder solche mit einer ausreichenden Restlebensdauer sollten nicht immer ausgetauscht und entsorgt werden. Der Retrofit ist eine für den kommunalen Haushalt attraktive Alternative.

Über:

CONPOWER Betrieb GmbH & Co. KG
Herr Christian Vendt
Semmelweisstr. 8
82152 Planegg
Deutschland

fon ..: +49 89 4161488 70
fax ..: +49 89 4161488 71
web ..: http://www.conpower.de
email : betrieb@conpower.de

Pressekontakt:

CONPOWER Betrieb GmbH & Co. KG
Herr Christian Vendt
Semmelweisstr. 8
82152 Planegg

fon ..: +49 89 4161488 75
web ..: http://www.conpower.de
email : christian.vendt@conpower.de

Vollspektrumlicht-LED – hochwertiges Licht in stromsparenden Varianten

Das übliche Kunstlicht ist sehr anstrengend für unsere Augen. Die üblichen LED bieten keine besonders gute Unterstützung. Vollspektrum-LED entlasten Ihre Augen und unterstützen Ihr Wohlbefinden.

BildUnter dem Slogan „Licht fürs Leben“ bietet natur-nah.de eine große Vielfalt an Leuchtmitteln in
LED-Technologie an, sodass das hochwertige Vollspektrumlicht nun auch energiesparend konsumiert
werden kann. Die Effekte sind nicht von der Hand zu weisen, die Kosten amortisieren sich
kurzfristig.
Das natürliche Tageslicht ist nicht nur angenehm und entlastend für die Augen, es steuert eine
ganze Reihe von Stoffwechselprozessen im menschlichen Körper. Diese mittlerweile gut belegten
Erkenntnisse setzt der Licht – gut – achter Michael Grassegger mit seinem online verfügbaren Sortiment
an Vollspektrum-LED und LED Röhren mit Vollspektrumlicht konsequent um.

Vollspektrum-LED: Alle gängigen Formate für den einfachen Austausch

Die LED-Technologie hat sich eindrücklich durchgesetzt, was nicht zuletzt dem im Vergleich zur
herkömmlichen Glühbirne, aber auch zu den Energiesparlampen günstigeren Stromverbrauch geschuldet
ist. Ein weiteres wichtiges Argument ist das gänzliche Fehlen giftiger Stoffe: Während die
Energiesparlampen ohne Quecksilber nicht funktionieren, kommen Vollspektrum-LED gänzlich ohne aus.
Darüber hinaus brauchen sie keine Vorlaufzeit, sobald sie eingeschaltet werden, liefern sie die
gewünschte Helligkeit. Selbst in puncto Lebensdauer können Vollspektrum-LED punkten – es sprechen
also einige gewichtige Argumente für diese Technologie.
Um den Austausch so einfach wie möglich zu gestalten, stehen die unterschiedlichsten Varianten zur
Auswahl: So finden sich auf natur-nah.de beispielsweise Vollspektrum-LED mit der Fassung einstiger
Glühbirnen oder Halogenstrahler, aber auch als LED-Röhren mit Vollspektrumlicht. Die vor allem in
großen Räumen üblichen Neon-Röhren lassen sich demnach ganz einfach durch Deckenleuchten mit
Vollspektrum-LED ersetzen, um eine komplexe Wirkung zu erzielen: Im Gegensatz zu dem ausgesprochen
kalten Licht der alten Röhren verbreitet das der Sonne angenäherte Licht nicht nur eine besondere
Frische, sondern entlastet die Augen und stimuliert wichtige Prozesse im menschlichen Körper.

Strom sparen und nachhaltig von Lichtqualität profitieren

Der Mensch ist auf das natürliche Sonnenlicht geeicht: Wird es morgens hell, schaltet der Körper
auf den Aktiv-Modus um, indem mehr Serotonin produziert und damit der Melatonin-Spiegel abgesenkt
wird. Diese Zusammenhänge sind bekannt und belegt, und doch bilden viele Leuchtkörper nur einen
Bruchteil des natürlichen Lichtspektrums ab. Die speziellen Rezeptoren im menschlichen Auge können dann die entscheidenden Signale nicht wahrnehmen, um die Hormonproduktion zu aktivieren und die
Müdigkeit abzuschütteln.
Die Folge: ein permanenter Kampf gegen den eigenen Körper, der unnötig Kraft kostet. Die Lösung:
Deckenleuchten mit Vollspektrum-LED oder andere Varianten, die das Licht eines Sommertages
verbreiten. Mit den herausragenden Eigenschaften, die die Vollspektrum-LED heute mitbringen,
rechnet sich die Anschaffung in kurzer Zeit. Einerseits sinkt der Stromverbrauch bei langer
Lebensdauer, andererseits verbessern sich neben dem Wohlbefinden vor allem die Konzentrations- und
Sehfähigkeit spürbar. Mehr Informationen zu dem Thema und auch eine Produktübersicht mit Vollspektrum-LED finden Sie auf unserer Website LED-Vollspektrum.de
Michael Grassegger – der Licht – gut – achter

Über:

natur-nah.de – Vollspektrumlicht
Herr Michael Grassegger
Ringstr. 7
29559 Wrestedt
Deutschland

fon ..: 05802/970620
web ..: http://www.natur-nah.de
email : mg@natur-nah.de

Pressekontakt:

natur-nah.de – Vollspektrumlicht
Herr Michael Grassegger
Ringstr. 7
29559 Wrestedt

fon ..: 05802/970620
web ..: http://www.natur-nah.de
email : mg@natur-nah.de

LEDoptix® GmbH erfüllt höchste Qualitätsstandards und erhält dafür die Zertifizierung nach ISO-9001

Im September 2017 wurde das Qualitätsmanagement der LEDoptix GmbH durch den TÜV Süd nach der DIN ISO 9001 zertifiziert.

Das Qualitätsmanagementsystem basiert darauf, sämtliche Prozesse und Strukturen im Unternehmen zu dokumentieren, diese zu kontrollieren und eine stetige Verbesserung aller Abläufe zu garantieren. Im Umfang der Vorbereitungen zum ISO – Audit, hat sich das Team der LEDoptix intensiv mit den Prozessabläufen, den im Unternehmen angewandten Tech-niken, den gesetzten Zielen als auch mit den verbundenen Chancen und Risiken auseinander gesetzt – immer mit der Vorgabe und dem Ziel, weitere Verbesserungen in das bestehende Qualitätsmanagement einfließen zu lassen und jegli-che Vorgänge zu optimieren.

Im Rahmen der Zertifizierung wurden alle Geschäftsfelder der LEDoptix GmbH zertifiziert. Es wurden sowohl die Planung, Konzeptionierung und Umsetzung von Beleuchtungsprojekten, das Handelsgeschäft mit Leuchten und Leuchtmitteln in LED-Technik als auch die Fertigung von elektronischen Baugruppen (EMS) im Geschäftsbereich LEDtronix® durch den TÜV-Süd auditiert. Die Auditoren bewerteten die Qualitätsstandards des Unternehmens als vorbildlich. Die Zertifizierung wurde mit großem Lob an die Geschäftsführung und die Mitarbeiter abgeschlossen und ohne Abweichungen erteilt.

Das Unternehmen setzt mit dem Erhalt der ISO-Zertifizierung einen weiteren Meilenstein in seiner noch jungen Ge-schichte. In beiden Geschäftsbereichen stehen Kundenzufriedenheit, Qualität und Zuverlässigkeit an der ersten Stelle in der Unternehmensphilosophie und dies spiegelt sich nun auch in der Erstzertifizierung nach ISO 9001 wider.

Der Geschäftsführer Jörg Urso zeigt sich hoch erfreut über den erfolgreichen Abschluss der Zertifizierung: „Wir sind stolz, dass wir in kürzester Zeit eine solche Herausforderung erfolgreich gemeistert haben und mit der erfolgreichen Zertifi-zierung unsere Unternehmensphilosophie untermauern.“ Mit der gelungenen ISO-Zertifizierung unterstreicht das Unter-nehmen einmal mehr den hohen Stellenwert den Qualität, Zuverlässigkeit und Kundenzufriedenheit im Tagesgeschäft einnehmen „Im Fokus all unserer Bemühungen steht dabei stets die Zufriedenheit unserer Kunden, denen wir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen.“ betont Herr Urso. „Jedoch ist diese Zertifizierung nicht nur für unsere Kunden von hoher Be-deutung, sondern wird auch das Vertrauen unserer Distributoren und Geschäftspartner in unsere Qualität und Leistungsfä-higkeit weiter stärken“

Weitere Informationen über LEDoptix GmbH, LED-Beleuchtungssysteme, das umfangreiche Produkt-, Dienstleistungs- und Serviceangebot finden Sie unter www.ledoptix.de oder unter den angegebenen Kontaktdaten.

Über:

LEDoptix GmbH
Herr Hendrik Ohm
Konrad-Zuse-Straße 3a
83607 Holzkirchen
Deutschland

fon ..: 089 – 6 38 93 01-00
fax ..: 089 – 6 38 93 01-29
web ..: http://www.ledoptix.de/
email : ledoptix@g2smedia.com

Die LEDoptix GmbH mit Sitz in Holzkirchen ist professioneller Dienstleister rund um das Thema LED-Beleuchtung und Hersteller von LED-Beleuchtungssystemen. LEDoptix entwickelt und vertreibt LED-Leuchten und Lösungen für Industrie- und Gewerbekunden. Das Unternehmen bedient sowohl Neubauprojekte, als auch den Sanierungs- und Umrüstmarkt. Mit einem umfassenden Produktportfolio und erfahrenen Mitarbeitern deckt die LEDoptix GmbH alle Schritte von der Projektierung, der technischen Beleuchtungsplanung und Simulation bis hin zur Montage und dem After-Sales-Service für seine Kunden aus unterschiedlichsten Industrien ab.
In der Sparte LEDtronix bietet das Unternehmen als Full-Service-Dienstleister Electronic Manufacturing Services (EMS) an. Zum Leistungsumfang gehören SMD- und THT-Bestückung, Prototypenfertigung, die komplette Montage von Bau-gruppen, das partielle und vollständige Lackieren von Leiterplatten, Schutzbeschichtungen und das Vergießen Baugrup-pen sowie Entwicklungsdienstleistungen wie Layout-Optimierungen und das Design von elektronischen Schaltungen.

Pressekontakt:

LEDoptix GmbH
Herr Hendrik Ohm
Konrad-Zuse-Straße 3a
83607 Holzkirchen

fon ..: 089 – 6 38 93 01-00
web ..: http://www.ledoptix.de/
email : ledoptix@g2smedia.com

Überspannungsschutzeinrichtungen für LED Aussenbeleuchtung

Highend-Lösungen für Straßenbeleuchtung und Flutlichtsysteme in Stadien, Parks und Freizeitanlagen

BildMersen (Euronext FR0000039620 – MRN) bietet ein umfassendes Produktangebot von technischen Lösungen für den Überspannungsschutz: SPDs für den Einbau in Straßenleuchten (STLB Serie), für die Montage auf Hutschienen in Sicherungskästen für die Straßenbeleuchtung und in den Masten (STM SLIM Serie, schmale Ausführung) und Sonderlösungen für Schalttafeln in der Straßenbeleuchtung zum Schutz von transienten und kurzzeitigen Überspannungen ( SPD+POP Serie). Das Unternehmen offeriert auch eine Highend- Lösung (STLH Serie) für Flutlichtsysteme in Sportstadien, Parks und Freizeitanlagen.

Mersen hat seine bestehende STL Produktlinie von LED SPDs mit der Einführung der neuen STLB Serie erweitert, indem neue Funktionen und Sicherheitsvorteile ausgebaut wurden, die universelle technische Lösungen und Vielseitigkeit bieten.

Der neueste Stand der Technik ist, dass ein richtig konzipiertes Überspannungsschutzsystem eine erste Schutzstufe in der Schalttafel haben muss, dafür bietet Mersen eine kombinierte Einrichtung, die nicht nur die nachgeschalteten Leuchten vor transienten, sondern auch vor kurzzeitigen Überspannungen schützt.

Alle Surge-Trap® LED Lösungen bieten LED Leuchtenherstellern Sicherheit und Zuverlässigkeit. Mersens universelle und zertifizierte SPDs können in jeder Leuchte und in jeder Anlage verwendet werden, wo und wie auch immer sie installiert ist: TT/TN/IT Netzwerke, Isolationsklassen I&II, in Serie oder parallel geschaltet und bis zu 480V. Sowohl die 10 kV als auch die 20 kV SPDs sind kompakte, vielseitig einsetzbare Geräte und eine breite Palette von Anschlüssen. IP66 Ausführungen sind ebenfalls erhältlich.

ÜBER MERSEN
Mersen ist weltweiter Experte für Sonderanwendungen im Bereich Elektroenergie und Hochleistungswerkstoffe. Das Unternehmen entwickelt innovative, auf die spezifischen Bedürfnisse seiner Kunden zugeschnittene Lösungen, die eine Optimierung ihrer Produktionsprozesse in Bereichen wie Energie, Transport, Elektronik, chemische und pharmazeutische Industrie sowie Prozessindustrie ermöglichen.

Durch enge Zusammenarbeit mit seinen Kunden gelingt es Mersen, seine Elektroenergieprodukte ideal in Kundenanwendungen zu integrieren und diese sicherer und zuverlässiger zu machen.

Besuchen Sie unsere Webseite ep.mersen.com
Die Mersen Gruppe ist börsennotiert an der NYSE Euronext Paris – Compartment B

Kontakt
Mersen Deutschland Eggolsheim GmbH
Falko Heinrich
Tel. +49 (0) 9191 7338223
falko.heinrich@mersen.com

Pressekontakt
plusfreemedia GmbH
Götz Bräuninger
braeuninger@plusfreemedia.de
Tel.+49(0) 61028825355

Über:

plusfreemedia GmbH
Frau Carmen Kassing
Alicestraße 76
63263 Neu-Isenburg
Deutschland

fon ..: 061028825355
web ..: http://www.plusfreemedia.de
email : Carmen.Kassing@plusfreemedia.de

Mersen (Euronext FR0000039620 – MRN) bietet ein umfassendes Produktangebot von technischen Lösungen für den Überspannungsschutz: SPDs für den Einbau in LED Straßenleuchten sowie eine High-end Lösung (STLH Serie) für Flutlichtsysteme in Sportstadien, Parks und Freizeitanlagen.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

plusfreemedia GmbH
Frau Carmen Kassing
Alicestraße 76
63263 Neu-Isenburg

fon ..: 061028825355
web ..: http://www.plusfreemedia.de
email : Carmen.Kassing@plusfreemedia.de

LEDs: Ein Wechsel rentiert sich

Die Technik schreitet rasant voran: LEDs sind mittlerweile so sparsam geworden, dass an einem Wechsel kein Weg mehr vorbei geht.

Zahlreiche Leuchten und auch Leuchtstoffröhren können heutzutage schon mit LEDs betrieben werden. Auch wenn LEDs recht teuer in der Anschaffung sind, so handelt es sich um sparsame und auch langlebige Produkte, sodass der Verbraucher durchaus Geld sparen kann, wenn er die Vorgängermodelle (Glühlampen und dergleichen) austauscht. Auf beleuchtungdirekt.de findet man zahlreiche LEDs, sodass noch heute die alten Leuchtmittel getauscht werden können. Ein Wechsel lohnt sich auch dann, obwohl die alten Leuchtmittel noch funktionieren!

Die Vorteile im Überblick

Der größte Vorteil, wenn sich Verbraucher für LED-Leuchtmittel entscheiden? Der Energieverbrauch. Stiftung Warentest gibt an, dass eine Halogenlampe um 90 Prozent mehr Strom verbraucht. Die früheren Halogenlampen hatten gerade einmal eine Lichtausbeute von 15 Lumen pro Watt, heute liegen die LED-Lampen bei einer Lichtausbeute zwischen 70 und 120 Lumen pro Watt. Auch wenn in einen G4-Sockel sparsame LED-Lampen passen, so ist natürlich auch die Größe von Bedeutung. „In vielen Fällen sind die LED-Lampen größer als die zuvor verwendeten Halogen-Leuchten. Um sicher zu sein, dass die neuen LED-Lampen auch passen, sollte die alte Halogen-Birne in den Laden mitgenommen werden“, empfiehlt Sartorius. Doch muss der Trafo ausgetauscht werden, wenn die Spotlampen zuvor damit betrieben wurden? „Der Trafo, der für die Halogen-Lampen geschaffen wurde, kann unterversorgt sein, wenn LED-Lampen installiert werden. Der Verbraucher sollte daher eine alte Halogen-Lampe in seiner Leuchte lassen, damit es zu keiner Unterversorgung des Trafos kommt. Es gibt hier keinen Unterschied bei der Helligkeit. Der Verbraucher wird nicht bemerken, dass es noch eine Halogen-Lampe gibt“, rät Sartorius.

Können auch die Leuchtstoffröhren umgerüstet werden?

Der Verbraucher kann auch seine Leuchtstoffröhren umrüsten. Vor allem dann, wenn diese mit einem konventionellen Vorschaltgerät betrieben werden. Der installierte Starter muss lediglich durch den LED-Starter ausgetauscht werden. Mehrere Tests haben bereits gezeigt, dass eine Umrüstung keine große Herausforderung ist. „Von Vorteil ist die Tatsache, dass die LED-Röhre sofort hell wird. Die alten Leuchtstoffröhren haben ja immer erst geflackert, bevor sie ganz hell wurden. Auch darf der Stromverbrauch nicht außer Acht gelassen werden. Die heutigen LED-Röhren verbrauchen um 40 Prozent weniger Strom. Zudem sind sie schaltfest, sodass der Verbraucher keinesfalls einen Fehler begeht, wenn er seine Leuchtstoffröhren umrüstet.“

Verbraucher können Geld sparen

Immer mehr Leuchtstoffröhren und Leuchten können mit LEDs betrieben werden. Auch wenn diese einen recht hohen Anschaffungspreis haben, so sind sie langlebiger und auch deutlich sparsamer als die sogenannten Vorgängermodelle. Wer sich für einen Wechsel entscheidet, der spart am Ende eine nicht zu unterschätzende Summe!

Über:

beleuchtungdirekt.de
Herr Bram van der Linden
Gasthuisstraat 75A
5708 Helmond
Niederlande

fon ..: 0031 (0) 88 – 310 00 00
web ..: https://www.beleuchtungdirekt.de/
email : info@beleuchtungdirekt.de

Pressekontakt:

beleuchtungdirekt.de
Herr Bram van der Linden
Gasthuisstraat 75A
5708 Helmond

fon ..: 0031 (0) 88 – 310 00 00
web ..: https://www.beleuchtungdirekt.de/
email : info@beleuchtungdirekt.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons