Künstler

now browsing by tag

 
 

„INNSIDE Art Gallery“ – Kunst trifft Hotel

INNSIDE by Meliá Hotels machen Kunst mit wechselnden Ausstellungen
immer wieder neu erlebbar

BildDie spanische Hotelgruppe Meliá Hotels International, deren globales Portfolio über 370 Häuser umfasst, hat in den weltweit 20 Häusern ihrer ursprünglich aus Deutschland stammenden INNSIDE by Meliá Marke mit „INNSIDE Art Gallery“ ein neues Kunstkonzept etabliert. Ein relaxter Lifestyle und eine zeitgeistige Orientierung mit einem starken lokalen Touch sind Schlüsselattribute dieser Upscale-Marke mit ihrer kosmopolitischen Gästeklientel. Genau dieses Lokalkolorit möchte man mit dem neuen Kunstkonzept der Hotels transportieren, will „Kopf und Herz der Gäste ansprechen und neugierig auf die lokale Kunstszene machen“, erläutert Meliá Deutschland-Chef Kai Lamlé. „Wir möchten Kunst erlebbar machen mit unseren Vernissagen, Ausstellungen oder individuellen Führungen und damit zugleich auch aufstrebende Künstler fördern.“ Diese erhalten in den großzügigen Lobbys und Community Spaces der Hotels, die von internationalen Gästen und lokalen Kunstinteressierten frequentiert werden, aufmerksamkeitsstarke Ausstellungsmöglichkeiten.

Eingeladen zu diesem Kunstprojekt sind deutsche Künstler, deren Artwork mit dem Design- und Lifestylekonzept der Marke INNSIDE korrespondiert. Interessenten können sich mit dem ihnen am nächsten gelegenen INNSIDE-Hotel in Aachen, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München, Wolfsburg oder der Zentrale in Ratingen in Verbindung setzen. Grundidee der „INNSIDE Art Gallery“ sind Ausstellungen lokaler oder regionaler Künstler, die mit der Vernissage starten und jeweils einige Monate lang für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Natürlich können einzelne Artefakte auch käuflich erworben werden.

Zu den aktuell ausstellenden Künstlern zählen beispielsweise Pop-Art-Künstler Michael Fischer-Art (INNSIDE Leipzig), Grafiker, freier Illustrator, Künstler und Dozent an der Hochschule Niederrhein, Thomas Klefisch (INNSIDE Düsseldorf), die experimentelle Objektkünstlerin Melanie Weindl (INNSIDE Düsseldorf), die Körper- sowie Architektur- und Naturdarstellungen erschaffende Doris Weiß (INNSIDE Wolfsburg), Visual Artist Miriam Vleugels (INNSIDE Aachen), Street-Art-Künstler Helge Steinmann aka der BOMBER (INNSIDE Frankfurt), Gisela Isking (INNSIDE Frankfurt) mit ihren Bildern, Skulpturen und Installationen, die Ausstellung mit Malerei „La mujer azul“ von Viola Schöpe (INNSIDE Dresden) oder der Urban-Art-Künstler Daniel Grau aka Hudefella (INNSIDE Hamburg).

Eine der nächsten Ausstellungen startet am 1. Mai 2018 (Vernissage 26. Mai) im INNSIDE Aachen mit der Kunstwerkstatt „willsosein“ der Lebenshilfe Aachen.

Darüber hinaus betreibt die Marke eine weltweite Kooperation mit dem preisgekrönten Frankfurter Illustrator Jan Buchczik, der die unkonventionellen Konferenzräume der INNSIDE Hotels gestaltet und eine exklusive Artwork-Serie für sie kreiert hat.

Künstler-Bewerbungen über Christine.Schlecht@melia.com
Weitere Informationen: www.innside.com und www.melia.com

Bildrechte: ©Meliá Hotels International und diverse Künstler. Bitte beachten Sie den ©Hinweis in den Bilddateinamen.

Über:

Meliá Hotels International S.A.
Frau Sabine von der Heyde
Alte Landstraße 12-14
85521 Ottobrunn
Deutschland

fon ..: + 34 971 22 44 64
web ..: http://www.melia.com
email : comunicacion@melia.com

Über Meliá Hotels International
Meliá Hotels International (Palma de Mallorca) wurde 1956 von Gabriel Escarrer Juliá gegründet. Die Gruppe betreibt und distribuiert heute weltweit über 370 Hotels (Bestand und Pipeline) mit mehr als 97.000 Zimmern in mehr als 40 Ländern auf vier Kontinenten. Das börsennotierte, familiengeführte Unternehmen beschäftigt 38.000 Mitarbeiter, ist Marktführer in Spanien und eine der größten Resort-Hotelgruppen der Welt. Zum Portfolio zählen die Marken Gran Meliá, Meliá Hotels & Resorts, Paradisus Resorts, ME by Meliá, INNSIDE by Meliá, Tryp by Wyndham und Sol Hotels & Resorts. Der strategische Fokus der Kette liegt auf einem internationalen Wachstum. Meliá ist die erste spanische Hotelgruppe mit Präsenz in Märkten wie China, den Arabischen Emiraten oder den USA und baut gleichzeitig ihre ohnehin bereits starke Präsenz in den traditionellen Märkten wie Europa, Lateinamerika oder der Karibik weiter aus. Ein hohes Maß an Globalisierung, ein diversifiziertes Businessmodell, ein durch strategische Allianzen unterstützter Wachstumsplan sowie die Verpflichtung zu verantwortlichem Tourismus zählen zu den wesentlichen Stärken des Unternehmens.
In Deutschland führt die Tochtergesellschaft von Ratingen aus derzeit 27 Häuser: zwei Meliá, 14 INNSIDE by Meliá, 10 Tryp und 1 QGreen Hotel by Meliá. Ein weiteres Hotel der Marke Meliá eröffnet 2019 in Frankfurt.
www.melia.com, http://www.facebook.com/MeliaHotelsInternational, http://twitter.com/MeliaHotelsInt

Pressekontakt:

W&P PUBLIPRESS GmbH
Frau Sylvia König
Alte Landstraße 12-14
85521 Ottobrunn

fon ..: 089-6603966
web ..: http://www.wp-publipress.de
email : melia@wp-publipress.de

Der Traum von HOLLYWOOD wird wahr

Die jungen Schauspielerinnen Carolin Arntz und Tami Lee Roth starten ihre Webshow „imPerfection – The Way to Success“ in Hollywood.

BildLos Angeles – der Traum vieler Schauspieler. Nicht nur die großen Filmstudios haben dort ihren festen Sitz, auch die Musikszene ist vielfältig. Wo können sich Künstler also besser vernetzen als dort? Die beiden Stuttgarter Schauspielerinnen Carolin Arntz und Tami Lee Roth haben beschlossen, genau das zu tun, und sind für drei Monate nach Hollywood gereist.

Mit ihrer Web-Interview-Reihe möchten sie hinter die Kulissen der Künstlerbranche schauen und verschiedene Künstler vorstellen, die in den USA auf unterschiedlichste Art erfolgreich sind – ob als Musiker für weltbekannte Bands, als Schauspieler in großen Filmproduktionen oder als Coach in Hollywood. Sie wollen mit Ihrer Webshow der Frage nachgehen, was alles dazu gehört, um Erfolg zu haben und seinen Traum zu leben. Mit verschiedenen Erfolgsmodellen wollen sie auch zeigen, dass jeder Mensch eine andere Definition für den Begriff „Erfolg“ hat. Aber nicht nur der Erfolg spielt eine große Rolle in ihrer Webshow – auch die Entwicklung der gesamten Branche ist ein wichtiger Bestandteil ihres Konzepts wie z.B. die neuen Streaming-Portale (Amazon Prime, Netflix, Spotify, etc.), die sich immer mehr popularisieren, die Branche beeinflussen und verändern.

Innerhalb der drei Monate haben sich die beiden sehr gut in Los Angeles vernetzt und haben viele Connections geschlossen. Sie hatten die Chance, Schauspieler und Produzenten, die in bekannten Film- und TV Produktionen mitgewirkt hatten, zu interviewen. Außerdem bot sich ihnen die Gelegenheit, für ein paar Tage nach Las Vegas zu reisen, um dort ein Interview mit dem Leadgitarristen von „Earth Wind & Fire“ Morris O’Connor zu führen.

In den letzten Monaten haben die beiden ihre Videos bearbeitet und geschnitten. Nun bereiten sie sich für ihre zweite Reise nach Los Angeles vor, die sie im April 2018 antreten.

Was die beiden alles auf ihren Reisen erleben, kann man auf Facebook(facebook.com/@imPerfectionthewaytosuccess), sowie auf Twitter oder Instagram (instagram.com/carolin_arntz),(Instagram.com/tamileeroth) nachlesen.
Die Interviews werden auf dem YouTube-Kanal „liveacttv“ veröffentlicht.
Hier finden sie den Link zu ihren aktuellen Videos:
https://www.youtube.com/watch?v=Enbp68ZK-os

Carolin Arntz und Tami Lee Roth sind junge Schauspielerinnen, die auch als Moderatoren Fuß fassen möchten. Carolin hat bereits mehrere Web-Show Konzepte mitentwickelt, immer wieder in lokalen Filmproduktionen mitgewirkt und außerdem viel Erfahrung auf der Theaterbühne. Auch Tami spielt Theater, steht regelmäßig sowohl vor als auch hinter der Kamera und schreibt schon seit ein paar Jahren eigene Drehbücher in Deutsch und in Englisch.

Über:

Live act International/Im Perfection
Herr Martin Leitzinger
Wörishofener Str. 54
70372 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 07115590048
web ..: http://www.liveact-international.com
email : management@liveact-international.com

Pressekontakt:

Live act International
Herr Martin Leitzinger
Wörishofener Str. 54
70372 Stuttgart

fon ..: 07115590048
web ..: http://www.liveact-international.com
email : management@liveact-international.com

KunstLink – neue Onlinetechnologie für Verkauf von Kunst

Künstler erhalten mit der KunstLink-Technologie eine neue Möglichkeit, Bilder und Objekte über ihre eigene Webseite zu verkaufen, ohne einen eigenen Shop betreiben zu müssen.

BildFast jeder Künstler hat heute eine eigene Webseite, viele nutzen Facebook und Instagram – aber fast kein Künstler verkauft seine Kunst über diese Kanäle. Der Grund ist einfach: das Einrichten und der Betrieb und Pflege eines Onlineshops sind für die meisten Künstler zu aufwändig, die Online-Bezahlmethoden zu undurchsichtig. Damit sind die Webseiten vieler Künstler auf dem funktionalen Niveau der Anfänge des Internets stehen geblieben, die enormen Möglichkeiten des Onlinehandels werden nicht genutzt.

Internet-Plattformen zur Kunstvermarktung haben für den Künstler neben der abzugebenden Provision oft einige Nachteile: neben der parallelen Pflege der Werke muss immer auch der Bestand überwacht werden. Sobald ein Werk an anderer Stelle verkauft ist, müsste es von allen anderen Plattformen gelöscht werden. Das passiert aus nachvollziehbaren Gründen oft nicht. Doppelte Angebote, die nicht mehr verfügbar sind, verärgern Kunden und Künstler. Vielleicht noch viel wichtiger: eigene Kunst auf fremden Webseiten zahlt nicht auf die eigene Webseite des Künstlers ein.

Diese KunstLink-Optionen stehen zur Verfügung:

1. Verkauf eines Kunstwerks (Grafik, Druck, Foto, Papierarbeiten) mit Einrahmung
2. Verkauf einer Edition mit Print und Einrahmung
3. Verkauf einer Arbeit auf Leinwand mit Einrahmung
4. Verkauf einer Skulptur oder Kunst ohne Einrahmung

Die Nutzung durch den Künstler ist einfach. Nach einer kostenlosen Registrierung unter https://partner.bilderrahmenwerk.de als Kunstpartner gibt er auf dieser Plattform den Link zu einer Abbildung eines Kunstwerks auf seiner Webseite ein. Dann wird dieses Werk automatisch in den neuen ONLINE FRAMER geladen und kann dort mit Einrahmung definiert werden. Der Künstler erhält daraufhin einen sog. Kunstlink, mit dem er die Abbildung auf seiner Webseite verlinkt.

Beispiel: www.bilderrahmenwerk.de/rahmen86

Hier arbeitet der Kunsthandel „Zweigstelle Berlin“ mit der KunstLink-Technologie.

Wenn nun ein Interessent auf der Webseite des Künstlers das Werk anklickt, erhält er dieses schon mit Einrahmung visualisiert im ONLINE FRAMER und kann entweder die Einrahmung noch verändern oder direkt kaufen. Die Werkladen Conzen Kunst Service GmbH übernimmt dann den Zahlungsverkehr mit dem Kunden, die Einrahmung und Lieferung. Der Künstler muss nur noch seine Kunst zum Werkladen schicken, alles Weitere wird für ihn erledigt.

Konditionen für Künstler:

Für die gesamte Abwicklung wird nur im Erfolgsfall eine geringe Handlingpauschale von 5% des Verkaufspreises der Kunst sowie eine Zahlungsverkehrsgebühr von 3% berechnet. Darin enthalten ist auch eine Versicherung gegen Zahlungsausfall für den Künstler. Dieser rechnet nur noch mit der Werkladen Conzen Kunst Service GmbH ab.

Alle Informationen für Künstler, Galerien und Fotografen sind unter https://partner.bilderrahmenwerk.de abrufbar.

Über:

Werkladen Conzen Kunst Service GmbH
Herr Frank Warda
Luxemburger Str. 181
50939 Köln
Deutschland

fon ..: 0221-9440470
web ..: http://www.werkladen.de
email : warda@werkladen.de

Die Werkladen Conzen Kunst Service GmbH ist mit 80 Mitarbeitern in Köln und Düsseldorf der größte deutsche Kunstservice-Anbieter. Produktion von Bilderrahmen, Einrahmungen, Bilderglas, Passepartouts, Digitaldruck und Kaschierungen und Kunstrestaurierungen aus einer Hand. 160 Jahre Tradition treffen Onlinehandel und Innovation.

www.bilderrahmenwerk.de
www.conzen.de

Pressekontakt:

Werkladen Conzen Kunst Service GmbH
Herr Frank Warda
Luxemburger Str. 181
50939 Köln

fon ..: 0221-9440470
web ..: http://www.werkladen.de
email : warda@werkladen.de

Das Experiment – die Geschichte eines visionären Träumers

Otto W. Bringer entführt die Leser in „Das Experiment“ in die Welt eines hochbegabten Jungen, dessen Gedanken um ein Schneckenhaus kreisen.

BildPhilippe Emmanuel Escargot ist nicht nur hochbegabt, sondern auch ein großer Träumer. Er will Häuser, die wie Schneckenhäuser aussehen, bauen. Denn für den Jungen ist die Natur eine unerschöpfliche Fundgrube für Ideen und Inspirationen. Er lebt im Elsass. Selbst nachdem er mit Bestnoten das Gymnasium geschafft hat, im Krieg mit dem Kreuz der Ehrenlegion ausgezeichnet wurde und ein Stipendium für die Technische Hochschule in Strasbourg erhalten hat, hat er immer noch seine Schneckenhäuser im Kopf. Seine Professoren finden seine Ideen jedoch nicht staatskonform. So versucht der junge Mann, in einer einsam gelegenen Hütten Klarheit zu gewinnen. All seine Gedanken kreisen um das Schneckenhaus – und um Gott und eine Kommilitonin namens Aurélie.

Erfolge und Niederlagen wechseln sich in dem Roman „Das Experiment“ von Otto W. Bringer heiter ab, aber wirklich real werden sie für den Protagonisten nicht, der vor allem seine Schneckenhäuser im Kopf hat. Der Roman kommt im Gewand einer Parabel daher, vor allem als der Protagonist die Idee mit sich trägt, selbst zu einer Schnecke zu werden, um Schneckenhäuser bauen zu dürfen. Das Buch präsentiert sich sehr unterhaltsam und regt sowohl junge als auch ältere Leser zum Nachdenken und Wiederentdecken der eigenen Träume an.

„Das Experiment“ von Otto W. Bringer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-8309-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Erfinder der Filzfotografie setzt das Berliner Kult Hotel in Szene

Anton Kammerl ist Fotokünstler und gilt als Meister seines Fachs. Für seine Ausstellung „Frauen auf Filz – fotografische Femmage an die 20er Jahre in Berlin“ wählte er als Fotolocation das Auberge.

BildDie Hotelinstitution aus der deutschen Hauptstadt zieht Gäste aus der ganzen Welt an: Dazu gehören auch die verschiedensten Künstler – wie Anton Kammerl. Der Erfinder der Filzfotografie nutzte unter anderem das Auberge als Fotolocation für eine Ausstellung, die Anfang Dezember in einer Berliner Galerie stattgefunden hat: „Für mich ist das Auberge ein wenig wie Zeitreise in die Vergangenheit. Das elegante, liebevoll restaurierte Interieur der alten Stadtvilla ist faszinierend und eignet sich hervorragend für ein Shooting. Darüber hinaus habe ich mich sehr wohl im Hause von Antje Last gefühlt“, so Anton Kammerl.
Auf die Idee, das Auberge als Location für ein Shooting zu nutzen, brachte ihn seine Fotokünstlerkollegin Zora Jurenkova. Sie inszenierte einst die deutsche Burlesque Königin Marlene von Steenvag in dem Boutique Hotel.
Antje Last, Inhaberin des Kult Hotel Auberge, ist begeistert von den Filzfotos des Münchner Künstlers: „Absolut faszinierend diese Fotos. Ich bin immer wieder überrascht, was wir für tolle und interessante Gäste in unserem Hotel begrüßen dürfen. Offensichtlich ziehen wir diese Menschen geradezu an. Und das freut uns ganz besonders.“
Seine Bilder werden auf einem eher ungewöhnlichen Material verewigt: Filz. Dieser Werkstoff ist für Anton Kammerl nicht irgendein Werkstoff textiler Natur. Es unterstreicht vor allem die Einzigartigkeit seiner Arbeiten. Filz verleiht den Fotografien von Anton Kammerl eine eher ungekannte Haptik und eine Plastizität.

Anton Kammerl studierte Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften. Später gründete er den Arkaden Verlag GmbH. In den achtziger Jahren widmete er sich vermehrt der Kunst und spezialisierte sich anschließend auf die Filzfotografie.

Über:

Kult Hotel Auberge
Frau Antje Last
Bayreuther Straße 10
10789 Berlin
Deutschland

fon ..: + 49 (30) 23 50 02 – 0
web ..: http://www.hotel-auberge.de
email : info@hotel-auberge.de

Das Berliner Kult Hotel Auberge in Berlin-Schöneberg ist ein Boutique Hotel nahe des berühmten Kurfürstendamms. In dem Gebäude aus dem Jahre 1890 befand sich ursprünglich eine Pension, in der auch prominente Gäste wie der „rasende Reporter“ Egon Erwin Kirsch regelmäßig wohnten. Inhaberin Antje Last leitet die familiär geführte Hotelinstitution seit dem Jahr 2010. Den Gast erwarten 29 charmant eingerichtete Zimmer im Stil des alten Berlins mit einer farbenfrohen Inneneinrichtung, Holzböden, historischem Mobiliar und Stuckdecken. Persönlicher Service mit Berliner Charme wird hier grosß geschrieben. Derzeit beschäftigt das Familienunternehmen rund zehn Mitarbeiter. Es liegt nur einige Minuten vom belebten Wittenbergplatz, dem weltbekannten Kaufhaus KaDeWe, dem Olympiastadion sowie vom Potsdamer Platz entfernt.

www.hotel-auberge.de

Pressekontakt:

l&t communications – PR for lifestyle and travel
Herr Wolf-Thomas Karl
Obere Bahnhofstrasse 25
83457 Bayerisch Gmain

fon ..: +49 (0)178 – 18 44 946
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@lt-communications.com

Art Zürich: Die besucherstarke Kunstmesse im Trendquartier

Die Kunstmesse Zürich punktet am neuen Standort in Zürich-West: Das Event in 2017 war sehr gut besucht. In der dritten Septemberwoche fand Zürichs internationale Kunstmesse ART INTERNATIONAL ZURICH mi

20. ART INTERNATIONAL ZURICH
Internationale zeitgenössische Kunstmesse
Puls 5, Zürich
20.-23. September 2018
Info: https://www.art-zurich.com/de/

ART INTERNATIONAL ZURICH bleibt die besucherstarke Publikums-und Verkaufsmesse für Kunst in Zürich. Internationale Galerien und Künstler stellen in der historischen Giessereihalle PULS 5 Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie aus.

Mit der Geburtstagsausgabe im September 2018 blickt der Publikumsliebling ART INTERNATIONAL ZURICH auf 20 erfolgreiche Messejahre zurück.

Seit ihren Anfängen im Zürcher Kongresshaus hat sich die ART INTERNATIONAL ZURICH seit 1999 zu einer Institution auf dem Schweizer Kunstmarkt entwickelt. Mit viel Platz für persönliche Gespräche bietet sie jedes Jahr einen breiten Überblick über junge und aktuelle Kunst.

ART INTERNATIONAL ZURICH ist Zürichs internationale Kunstmesse.
> Highlights der Messe im Foto

> Infos für Besucher

Infos für Teilnehmer und Interessenten: https://www.art-zurich.com/de/kunstmesse_zuerich_ausstellerinfo.html

Kurzinfo:
20. Kunstmesse CONTEMPORARY ART INTERNATIONAL ZURICH / Puls 5 (Giessereihalle) Zürich / 21.-23. September 2018: Fr. 10-20 Uhr, Sa. 10-20 Uhr, So. 10-18 Uhr / Tageskarte CHF 20, Ticketcorner.ch / www.art-zurich.com

Über:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage „www.art-zurich.com“ auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

Erfolgreiche Eröffnung der Kunstmesse Zürich

Erfolgreiche Eröffnung: Contemporary Art International Zurich 2017

BildDie Publikums-und Verkaufsmesse für Kunst in Zürich.

Die Vernissage fand am Donnerstagabend (21. September) statt. Zur Eröffnung der 19. Kunstmesse kamen bereits zahlreiche Kunstliebhaber in den neuen Messestandort PULS 5 in Zürich-West. Viele Verkäufe wurden bereits an diesem ersten Abend getätigt.

Erleben kann man die Messe noch bis Sonntagabend (24. September), im Puls 5 (Giessereihalle) in Zürich.

Da der bisherige Standort Kongresshaus während seiner dreijährigen Sanierung geschlossen ist, findet die jährliche Kunstmesse ART INTERNATIONAL ZURICH ab sofort in der historischen Giessereihalle PULS 5 in Zürich-West statt. Die Veranstaltungshalle hat gute Verkehrsverbindungen mit Parkhäusern und Tramlinien. Tram 4 oder 17 bringen sie in 10 Minuten direkt vom Hauptbahnhof/Bahnhofstrasse zur neuen Halle. Nahe der Giessereihalle befinden sich Hotels, in der Halle finden Sie auch Restaurants und Geschäfte.

Presseinfo:
» Pressemappe, Texte
» Pressefotos
» Logo, Banner

Programm:
» Künstler, Galerien und Messekatalog

Veranstaltungsort:
Puls 5 – Giessereihalle
Giessereistrasse 18, CH-8005 Zürich
Haupteingang Turbinenplatz

Öffnungszeiten:
Freitag 22. Sept.: 10-20 Uhr
Samstag 23. Sept.: 10-20 Uhr
Sonntag 24. Sept.: 10-18 Uhr

Anfahrt:
– Tram 4, Halt Technopark
– Tram 17, Halt Förrlibuckstrasse
– Parking P West oder Puls 5
» Anreiseinfos: https://www.art-zurich.com/de/kunstmesse_zuerich_keyfacts.html

Eintrittspreise:
– Ticketcorner.ch
– Tageskarte Freitag, Samstag, Sonntag: CHF 20.-
– Tageskarte ermässigt (Studenten): CHF 10.-
– Carte Blanche: CHF 10
– Freier Eintritt mit VIP-Karte

Information:
» https://www.art-zurich.com/de

Zürichs internationale Kunstmesse findet in der historischen Giessereihalle Puls 5 im zentral gelegenen Zürich-West statt.
Die Messe bietet Sammlern, Fachleuten und Kunstinteressenten einen breiten Überblick über die internationale zeitgenössische Kunstszene.
Puls 5 mit seiner historischen Giessereihalle bildet das pulsierende Herzstück von Zürich-West. Mitten im Trendquartier Zürich-West gelegen ist die Giessereihalle Dreh- und Angelpunkt im lebendigsten und angesagtesten Viertel von Zürich.

News:
https://twitter.com/artfairzurich
https://www.facebook.com/artzurich
https://www.youtube.com/artzurich

Über:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

BBIFA.com: Messen und Ausstellungen, Kunsthandel, Marketing
Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage „www.art-zurich.com“ auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

Figuren, Skulpturen, Gemälde – Kunst Unikate von Elisabeth Holzapfel

Die Künstlerin Elisabeth Holzapfel veröffentlicht Ihre einzigartige Kunstsammlung. Mit viel Feingefühl und großem Zeitaufwand fertigt sie Ihre Unikate an.

BildEinzigartig handgefertigte Figuren und Skulpturen, aus Draht gehäkelte Flaschen und Vasen, Gemälde aus Acryl und Aquarell.

Die Künstlerin hatte in Ihrem bisherigen Leben immer genug zu tun. Zwei Ehen mit jeweils zwei Kindern. Dazu hütet Sie Haus und Garten.
Nach jahrelanger Aufopferung aber – und älter werdenden Kindern –
wollte sich die Ingolstädterin neu erfinden.
Sie hat damit angefangen, Gemälde zu malen. Danach versuchte sie sich mit Holz, Stein und anderen Materialien an der Fertigung von Skulpturen, Figuren und Statuen.

Schnell machte sich bemerkbar, dass Sie nicht nur eine einfache Hobbymalerin ist.
Nach Besuchen einer mehrwöchigen Kunstakademie formte und festigte sich Ihr Stil und Ihre Art zu malen endgültig. Heute sind die Kunstwerke von Frau Holzapfel modern, geradlinig und unverwechselbar.

Elisabeth Holzapfel, 62 Jahre, gebürtige Ingolstädterin

Heute finden Sie die zahlreichen, künstlerisch sehr wertvollen Unikate im Online Shop www.hisakunst.de
Bestellen kann man hier ohne Versandkosten und ohne Risiko.

Kunst liegt bekanntermaßen im Auge des Betrachters, leider aber auch die Preise.
Hisakunst will sich hier klar distanzieren.
Jeder soll die Möglichkeit haben, sich echte Kunstwerke in die eigenen vier Wände zu stellen.

Über:

Hisakunst
Herr Ludwig Holzapfel
Steigweg 11
85101 Lenting
Deutschland

fon ..: 01707384749
web ..: http://www.hisakunst.de
email : info@hisakunst.de

Pressekontakt:

Hisakunst
Herr Ludwig Holzapfel
Steigweg 11
85101 Lenting

fon ..: 01707384749
web ..: http://www.hisakunst.de
email : info@hisakunst.de

Kunstmesse Zürich am neuen Standort

ART ZURICH: Die jährliche Kunstschau schafft einen interdisziplinären Ausstellungsraum sowie interaktiven Begegnungsort für Künstler, Galeristen, Sammler und ein sehr kunstinteressiertes Publikum.

BildCONTEMPORARY ART FAIR ZURICH 2017
19. ART INTERNATIONAL ZURICH
Puls 5 – Giessereihalle (Giessereistrasse 18, CH-8005 Zürich)
22.-24. September 2017

Fr. 10-20 Uhr, Sa. 10-20 Uhr, So. 10-18 Uhr
Tageskarte 20 Fr. / erm. 10 Fr. (Ticketcorner.ch)
Vernissage Do. 21.9., 18-22 Uhr (30 Fr.)

Info: https://www.art-zurich.com/de/

ART INTERNATIONAL ZURICH ist die Publikums-und Verkaufsmesse für Kunst in Zürich. Internationale Galerien und Künstler stellen Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie aus.

Durch den Umbau des Kongresshauses findet die Kunstmesse ART INTERNATIONAL ZURICH ab 2017 in der historischen Giessereihalle PULS 5 statt. Tram 4 oder 17 führen in 10 Minuten direkt vom Hauptbahnhof dorthin.

ART INTERNATIONAL ZURICH hat sich seit ihrer Gründung 1999 zu einer Institution auf dem Schweizer Kunstmarkt entwickelt. Mit viel Platz für persönliche Gespräche bietet sie einen breiten Überblick über die zeitgenössische Kunst.

Kate Vass Galerie, Zürich zeigt klassische und zeitgenössische Fotografie der Spitzenklasse mit Werken von Helmut Newton, Erwin Blumenfeld, Guy Bourdin, Jim Lee u.a.
Der Multimedia-Künstler Jean-François Réveillard präsentiert 3D-Werke und eine Musik-Performance mit Suguro Ito.
Galerie zum Harnisch, Basel zeigt Werke von Laurence Gartel, dem Pionier amerikanischer Digitalkunst.
Das Künstlerkollektiv Lumen hat ein Verfahren zur Makrofotografie der menschlichen Iris entwickelt – die Besucher können ihr Auge vor Ort zum Kunstwerk fotografieren zu lassen.
Asiatrendgallery aus Bern zeigt Kunst aus Indonesien, dem größten Kunstmarkt in Südostasien.
Literati Artspace, Hong Kong präsentiert mit Dickson Yewn eine atemberaubende Präsentation von naturgetreu geschmiedeten Schmetterlingen aus Edelmetallen.
Smart Ship Gallery, Tokyo präsentiert Positionen zeitgenössischer japanischer Kunst – verspielte, aber hochpräzise Werke.
One Truth Street Art, Zürich zeigt auf der Messe neue Graffiti-Werke im handlichen Format.

Dies und noch mehr Highlights auf: https://www.art-zurich.com/files/2017

Zürichs internationale Kunstmesse findet in der historischen Giessereihalle des Gebäudekomplex Puls 5 im Trendquartier Zürich-West statt. Wo einst die industrielle Manufaktur revolutioniert wurde, steht im September die Kunst im Mittelpunkt.
Auf der Kunstmesse wird moderne und junge Kunst erfrischend unverkrampft präsentiert, Neuentdeckungen inklusive!

INFO:
19. Kunstmesse CONTEMPORARY ART FAIR ZURICH / ART INTERNATIONAL ZÜRICH im Puls 5 (Giessereihalle) Zürich, 22.-24. September 2017: Fr. 10-20 Uhr, Sa. 10-20 Uhr, So. 10-18 Uhr / Tageskarte 20 Fr./10 Fr., Ticketcorner.ch / www.art-zurich.com

Über:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

BBIFA.com: Messen und Ausstellungen, Kunsthandel, Marketing

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

Vorschau auf die Aussteller der 19. Kunstmesse ART INTERNATIONAL ZÜRICH 2017

Auswahl von Pressetexten:

CONTEMPORARY ART FAIR ZURICH 2017
ART INTERNATIONAL ZURICH
19. Internationale Messe für zeitgenössische Kunst
Puls 5 – Giessereihalle

BildAusstellerpräsentationen der ART INTERNATIONAL ZÜRICH 2017

Texte ausgewählter Aussteller der 19. Kunstmesse ART INTERNATIONAL ZURICH (21.-24. September 2017).

ASIATRENDGALLERY
asiatrendgallery wurde 2005 in Singapur gegründet. Das Konzept besteht darin, aufstrebende Künstler in Asien zu entdecken und ihnen eine Plattform zu geben. 2015 ist die Galerie nach Bern in die Schweiz gezogen. Schwerpunkte sind Kunst aus indonesien und Vietnam. Indonesien ist mit Abstand der größte Kunstmarkt in Südostasien. Die zeitgenössische indonesische Kunst bezieht globales Interesse von Museen, Sammlern, Kritikern und Galerien. Auf der ART INTERNATIONAL ZURICH gibt asiatrendgallery mit den Werken sechs junger Künstler einen breiten Überblick über zeitgenössische indonesische Kunst: Suharmanto, Toni AL, Ridi, Maslihar, Yaksa und Symon. Die Preise liegen hier bei 1000 bis 5000 CHF.

SASHA D ESPACIO DE ARTE
Gallery SASHA D aus Cordoba (Argentinien) zeigt auf der Art International Zürich 2017 Werke von Marcos Acosta, Miguel Dávila, Carlos Gomez Centurión und Monique Rozanes. Die Preise für die Werke liegen zwischen 3000 und 10000 CHF.

GALERIE FLOX
Galerie Flox zeigt die Künstler Kathrin Christoph, Thomas Kern (Dekern), Peter Feichter, Nando Kallweit, Fred Rudi Linke, Sandro Porcu, Wolfgang R.E. Scheerle und Alexander G. Zakharov. Galerie Flox wurde 2013 unter dem Motto „Zeitgenössische Kunst abseits der Metropolen – doch mitten in der Welt“ in Kirschau östlich von Dresden eröffnet. Die Galerie präsentiert zeitgenössische Kunst mit einem breiten Kulturprogramm im ländlichen Raum, ist aber gleichzeitig mit urbanen Kunsträumen weltweit im Dialog. In Zürich sind Arbeiten aus den aktuellen Schwerpunkten der Galerie Flox zu sehen: Mit dem Begriff „Sächsischer Realismus“ knüpft die Galerie an die Traditionen der in Mitteldeutschland ansässigen Kunsthochschulen (HbfK Dresden, HGB Leipzig, Burg Giebigenstein) und Freie Gruppen an, und greift neue Entwicklungen auf (Umfeld Neue Leipziger Schule, Baumwollspinnerei).

GALARTFACTORY
Die Schweizer GALARTFACTORY zeigt zeitgenössische Kunst (Malerei, Grafik, Skulpturen). 2016 gegründet von dem Unternehmer und Kunstsammler Johann Vodivnik, versteht sich die Schweizer Galerie als innovative Plattform mit der erklärten Zielsetzung aussergewöhnliche Kunst aufzuspüren und zu vermitteln. Die heutige Schnelllebigkeit, das gleichzeitige Bedürfnis nach Entschleunigung, die bewusste Hinwendung zu inneren Werten und das Streben nach einem qualitätsorientierten Lebensfokus bilden die Eckpfeiler bei der Auswahl der Künstler und Kunstwerke.
Auf der ART INTERNATIONAL ZURICH zeigt GALARTFACTORY Werke von: Igor Oleinikov, Russland (Malerei / Klasse Prof. Jörg Immendorff, Kunstakademie Düsseldorf / Meisterschüler Lüpertz); Eudald de Juana, Spanien (Bildhauer / Prof. an der Florence Academy of Art, Italien); Espen Eiborg, Norwegen, (Sammlung Oprah Winfrey und Robert Redford); Fiona Hernuss, Österreich (Malerei / MFA New York Academy of Art, Klasse Eric Fischl); Mike Groinig, Österreich (Grafik und Design); Peter Borcovics, Ungarn (Glaskunst, Objekte).

HALDE GALERIE
Halde Galerie aus Widen (Schweiz) stellt ihren Messeauftritt unter das Thema ROT. Seit 15 Jahren repräsentiert Halde Galerie neuaufstrebende sowie etablierte kanadische KünstlerInnen auf dem Mutschellen. Künstler auf der Messe sind: Niki O’Hare, Heidi Thompson, Kelly O’Neal, Alice Teichert, Kimberly Kiel, Evelyne Brader-Frank, Emily Bickell und Angela Morgan.

GALERIE ZUM HARNISCH
Priska Medam von der Galerie zum Harnisch in Allschwil bei Basel präsentiert exklusiv Laurence Gartel, einen Pionier der Digitalkunst, der bereits Andy Warhol zeigte, wie er seinen Amiga Computer nutzt. Seit über 40 Jahren gestaltet Gartel Popkultur im Spannungsfeld Werbung und Kunst. Ausserdem am Stand: Harnisch Evelyn Dönicke, Oliver Fauser, Marianne Maritz-Mauchle, Priska Medam und Susanne Saidi-Schuster.

GALERIE KAROUZOU
Galerie Karouzou aus Zürich zeigt auf der Messe zeitgenössische abstrakte Malerei und Skulpturen von Sultana Savvi (abstrakter Expressionismus), Anna Remensberger (abstrakt figurativ) und Konstantinos Valaes (Plastiken). Die Werke liegen preislich bei 2000 bis 5000 CHF.

LITERATI ARTSPACE
Literati Artspace aus Hong Kong Designer hat sich dem zeitgenössischen chinesischen Design verschrieben.
In Zürich präsentiert Literati den Schmuckdesigner Dickson Yewn mit einer atemberaubenden Präsentation von naturgetreu geschmiedeten Schmetterlingen aus Edelmetallen, Holz und weiteren Techniken. Yewn präsentiert diese zerbrechliche und «am wenigsten verstandene Schönheit» in einer taoistischen Interpretation des Verhältnisses Mensch-Insekt. Die Objektgruppe präsentiert 60 Schmetterlings-Arten als einzigartige Stücke in limitierter Auflage. Die Kunstobjekte kosten ab ca. CHF 17.000 bis 46.000.

KOLLEKTIV LUMEN
Kollektiv Lumen aus Leipzig präsentiert das einmalige „Iris Project“. Die Künstler Felix Mayrl und Olivier Colin haben eine spezielle Vorrichtung und ein Verfahren für die Makrofotografie der menschlichen Iris entwickelt. Aus dieser fertigen Sie ein einzigartiges Kunstwerk. So entstehen faszinierende Bilder, die Assoziationen an eine magische Welt veranlassen. Darüber hinaus haben die Besucher die Möglichkeit ihr eigenes Auge vor Ort am Messestand fotografieren zu lassen. Die daraus generierten Kunstwerke werden anschliessend in höchster Qualität im Leipziger Studio produziert und weltweit versandt.

SMART SHIP GALLERY
Eine feste Grösse auf der ART INTERNATIONAL ZURICH ist die Galerie Smart Ship aus Tokyo. Dieses Jahr präsentiert sie aktuelle Positionen zeitgenössischer japanischer Kunst, mit teils verspielten, aber stets hochpräzisen Werken von Sayumi Fukushima, Katsuyo Matsumaru, Kumiko Tamura und Hiroki Yoshida.

KATE VASS GALERIE
Kate Vass Galerie mit Sitz in Zürich, Schweiz, hat sich vor allem auf Fotografie spezialisiert – von der klassischen Modefotografie zur experimentellen und Kunstfotografie. In ihren Ausstellungen zeigt Kate Vass, dass Modefotografie viel mehr ist als nur ein Genre – gleich der früheren Porträtmalerei stellt sie die Stimmung ihrer Zeit dar. Auf der Messe zeigt Kate Vass einer Auswahl ikonischer Modefotografie, sowie erstmals in der Schweiz den Londoner Fotografen Jim Lee neben illustren Modefotografen wie Erwin Blumenfeld, Arthur Elgort, Helmut Newton, Guy Bourdin, Jeanloup Sieff und Melvin Sokolsky. Auf der Messe ist auch eine Skulptur des Bildhauers Lars Zech ausgestellt.

ART GALLERY VIJION
Art Gallery Vijion (Ortisei, Italien) zeigt Werke von Leonardo de Lafuente, Markus Delago, Egon Digon, Josef Kostner, Sara Stuflesser, Diego Perathoner, Max Ackermann und Hermann Nitsch. Die Preise für die Kunstwerke liegen zwischen CHF 500 bis 19000.

GALERIE WAHRENBERGER
Seit über 20 Jahren gibt es die Galerie Wahrenberger in Zürich. Zu den Künstlern zählen neben John Kiki auch Friedrich Sebastian Feichter, Trevor Burgess, Thomas Sarbach und Luis Defuns.

SPECIALS:

RUBEN FREI
Ruben Frei arbeitet als freier Künstler in Aarburg / Aargau. Seine grossformatigen Bilder sind sehr eigen, stark von Farben, Schriftzügen und Figuren geprägt. Seine Inspiration holt sich der Künstler direkt aus dem Leben, dies spiegelt sich auch in seinen farbigen und lebhaften Bildern wider.

ONE TRUTH
Das Graffiti-Kollektiv One Truth startete 2003 in Zürich. Seit 2010 repräsentiert es die Brüder Pase und Dr.Drax. Bereits 1998 begannen sie mit Street Art und Urban Art und brachten früh ihre Graffiti-Werke auf Leinwände. Heute sind sie weltweit in Sammlungen und auf Auktionen vertreten. One Truth hat für multinationale Unternehmen Gebäudefassaden und Innenarchitekturen entworfen, hat nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen, und wurde vom Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) zu den Olympischen Spielen in London 2012 und dem Expo Milano Swiss Pavillon 2015 eingeladen.

JEAN-FRANÇOIS RÉVEILLARD
In den Installationen von Jean-François Réveillard (JfR) sind alle Materialen und Medien präsent: Zeichnungen, 3D-Druck, Video, virtuelle Welten und soziale Netzwerke gehen hier Hand in Hand. Sie alle fungieren als Lupen und Spiegel, helfen dem Betrachter neue Sichtweisen auf die digitale Revolution und die damit einhergehenden strukturellen Veränderungen im gesellschaftlichen Leben zu entwickeln. JfR reflektiert über Themen der modernen Zivilisation und das Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt. Der Künstler reisst den Betrachter seines Werkes buchstäblich mit in seine Vision der Welt, mit einer poetischen Ästhetik, die jeden anspricht.

MEHR TEXTE: https://www.art-zurich.com/files/2017/exhibitors/ausstellertexte.html

WEITERE AUSSTELLER: https://www.art-zurich.com/files/2017/exhibitors/index.html

Über:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

BBIFA.com: Messen und Ausstellungen, Kunsthandel, Marketing

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage „www.art-zurich.com“ auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

Zeige Buttons
Verstecke Buttons