Krebs

now browsing by tag

 
 

Gesundheit; Was Tun … ?,! – Ratgeber für alle, die gesund leben möchten

Reimund Pauli erklärt in „Gesundheit; Was Tun … ?,!“, wie man sich mit den einfachsten Mitteln von vielen Krankheiten befreien kann.

BildWoher kommen die sogenannten Volkskrankheiten, wie etwa Herzrhythmusstörungen, Herzschwäche, Herzinfarkt, Arthritis, Arthrose, Organentzündungen, Allergien, Krebs, Bluthochdruck, Diabetis und die unterschiedlichsten Arten von Schmerzen? Anscheinend leiden 98 Prozent der Menschen in der heutigen Zeit immer mehr und schon in immer früheren Jahren an diesen Krankheiten,. Auch Reimund Pauli war von vielen chronischen, Erkrankungen betroffen. Sein eigenes Leiden und die vielen widersprüchlichen Aussagen über Gesundheit regten den Autor zum eigenen Nachforschen an. In seinem neuen Buch teilt er seine Einsichten mit den Lesern. Er berichtet von einfachen Mitteln, die beim Beseitigen von vielen Krankheiten helfen können. Er liefert ausführliche Beschreibungen, faktische Beweisführungen und Querverweise zu verschiedenen Wissenschaftszweigen. Seine Sammlung beweist, dass jeder Mensch selbst für seine Gesundheit etwas tun kann und für sie verantwortlich ist.

Das aufschlussreiche Buch „Gesundheit; Was Tun … ?,!“ von Reimund Pauli, der ein gesunder und munterer 65 Jahre junger Mann ist, ermutigt die Leser, sich selbst etwas Gutes zu tun. Seiner Meinung nach kann ein Arzt zwar Krankheiten behandeln, aber es besser sicherlich generell am Besten, wenn der Arztbesuch gar nicht erst vonnöten wäre. Dies liegt jedoch in den Händen jedes Einzelnen. Reimund Paulis Buch kann man als Auto-Gesundheitsbiografie bezeichnen, da der Autor anhand seines eigenen Lebens dokumentiert und niederlegt, wie einfach es sein kann, den richtigen Weg für die eigene Gesundheit einzuschlagen. Lassen auch Sie sich von Reimund Pauli inspirieren!

„Gesundheit; Was Tun … ?,!“ von Reimund Pauli ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-0865-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Eine Reise durch den Magen-Darm-Trakt – Sachlicher und wegweisender Ratgeber

Prof. Dr. T. Bozkurt bringt den Lesern in „Eine Reise durch den Magen-Darm-Trakt“ viel über ihren eigenen Körper bei.

BildDer Magen-Darm-Trakt spielt für die menschliche Gesundheit eine wichtige Rolle, doch viele Menschen wissen darüber nicht genug. Im vorliegenden Buch wird Wissen rund um dieses Thema auf ansprechende und verständliche Weise vermittelt. Die Reise beginnt in der Mundhöhle, geht durch die Speiseröhre und den Magen mit einem Zwischenstopp in der Bauchspeicheldrüse, Leber und Gallenblase, setzt sich dann im Darm fort und endet schließlich am Darmausgang. Das Buch klärt neben Aufbau und Funktionen einzelner Verdauungsorgane über Symptome, Abklärungsstrategien und Behandlungsmöglichkeiten wichtiger Krankheitsbilder des Verdauungstraktes auf.

Die Leser lernen in „Eine Reise durch den Magen-Darm-Trakt“ von Prof. Dr. T. Bozkurt alles rund um Erkrankungen wie Sodbrennen, Helicobacter-Infektion, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Leberverfettung, Gallensteinleiden und chronische Verstopfung. Die sachlichen und hilfreichen Informationen basieren auf dem neusten Kenntnisstand der Wissenschaft und werden für Laien verständlich und kompakt erklärt.

„Eine Reise durch den Magen-Darm-Trakt“ von Prof. Dr. T. Bozkurt ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-8619-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Autodidakt aktiviert seine Selbstheilungskräfte gegen Krebs – Wie sich der Körper selbst heilen kann!

Er praktizierte Cherry-picking aus der Schulmedizin, erlernte neue Verhaltensmuster, visualisierte seine Zukunft mit Affirmationen, wählte eine absolute Entgiftung und aktivierte seinen inneren Arzt.

Buch-Neuerscheinung: »Ich besiegte meinen Krebs. Sie können das auch!« handelt von einer Heilung ohne Chemotherapie.

Die Autorin Inas Mariam al Naqib will den Lesern den Weg der Selbstheilung von Michael nahebringen.

Michael stellt in „Ich besiegte meinen Krebs. Sie können das auch!“ seinen Heilungsweg von einer tödlichen Diagnose Krebs vor. Für Michael war sofort nach der Diagnose Krebs klar, dass er nicht zu den 97,7% gehören wollte, die gem. einer repräsentativen Studie von 228.000 Krebspatienten nach einer Chemotherapie sterben. Ein guter Freund von Michael, der eine Chemotherapie vor seinem Tod qualvoll erleben musste, gab ihm einen freundschaftlichen Rat, bevor er starb: »Michael, sofern du einmal in meine Situation kommen solltest, verweigere die Chemotherapie. Das Zeug vergiftet und tötet dich. Ich merke es an meinem eigenen Körper. Es ist pures Gift!« Ab dem Zeitpunkt seiner Erkrankung beschäftigte sich Michael nur noch mit seinem Krebs. Er analysierte seine Krankheit mit den unterschiedlichsten Management- und Entwicklertools, um eine valide Einschätzung der Gesamtsituation mit allen Risiken, Schwächen, Stärken und Chancen zu erhalten. Daraus entwickelte er eine erfolgreiche Strategie und Zukunftsperspektive. Vom ersten Tag an formuliert Michael: »Ich werde ein schönes neues Leben ohne Krebs führen.« Er entwickelte ein 5-Säulenprogramm, um sich zu heilen. Er wendete Cherry-picking aus der Schulmedizin an, erlernte andere Verhaltensmuster, visualisierte seine neue Zukunft mit Affirmationen, wählte eine absolute Entgiftung seines Körpers, stellte seine Ernährung und Getränke um, stärkte seine Selbstheilungskräfte mit Meditation und bat seinen inneren Arzt um Hilfe.

Der Erfolg gibt ihm recht. Lesen Sie selbst! »Qui sanat vincit – Wer heilt, hat recht!«
Michael konnte erfolgreich seinen Krebs besiegen.

Die Leser erfahren in »Ich besiegte meinen Krebs. Sie können das auch!« von Inas Mariam Al Naqib, wie sich Michael mit seinem 5-Säulenprogramm selbst geheilt hat. Michael beschreibt seinen Heilungsweg in seinem aufschlussreichen Buch. Er zeigt einen Weg von der tödlichen Diagnose bis zur kompletten Heilung. Michael verspricht seinen Lesern nicht, dass sie die gleiche Heilung erfahren werden. Er möchte mit seinen Beispielen Mut machen und zeigen, dass eine Heilung mit alternativen Heilmethoden möglich ist.

Hier probelesen?:

Rezensionsexemplarservice
BoD unterstützt uns bei unserer Buchvermarktung und Pressearbeit mit dem Versand kostenloser Rezensionsexemplare an Journalisten und reichweitenstarke Literaturblogger.
Es genügt ein kurzes E-Mail-Anschreiben des Redakteurs oder Bloggers mit Angabe des Mediums bzw. Blogs sowie dem gewünschten Titel und der Versandadresse an presse@bod.de. BoD versendet dann umgehend das gedruckte Gratisexemplar des Buchs.
Aufgrund der großen Nachfrage kann BoD leider nicht alle Rezensionsanfragen von Bloggern erfüllen. Für Blogs gelten daher folgende Voraussetzungen:
Der Blog weist 1.000 Besucher pro Monat oder mehr auf.
Auf dem Blog erscheint mindestens ein Artikel pro Woche.
Die Buchbesprechungen umfassen mindestens 300 Worte und geben die Meinung des Bloggers wieder.

Journalisten fügen dem Anschreiben bitte eine Kopie des Presseausweises bei.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es hier.

Über:

Heilung auf La Palma
Frau Inas Mariam Al Naqib
Apartado 85
38760 Los Llanos de Aridane
Spanien

fon ..: +34 691786195
web ..: http://www.ichbesiegtemeinenkrebs.de/
email : mail@ichbesiegtemeinenkrebs.de

Inas Mariam Al Naqib wurde am 7. Mai 1965 in Bagdad geboren und wuchs im Landkreis Osnabrück als jüngstes von drei Geschwistern auf. Ihre Kindheit war behütet und multikulturell geprägt. Studiert hat sie in Deutschland und in der Schweiz, Sport, Geographie, Geschichte und Psychologie. Im Alter von 26 Jahren zog sie nach Köln.
Nach ihrem Lehramts- und Psychologiestudium arbeitet sie seit mehr als 25 Jahren erfolgreich mit Menschen, die ihre Hilfe suchen. 2014 begann sie, ihr erstes Fachbuch zu schreiben. Heute ist sie eine Gesundheitsexpertin, Mutter und Autorin. Während der Krebserkrankung ihres Mannes zogen sie nach La Palma. Hier widmete sie sich der Gesundung ihres Mannes und arbeitet als Autorin und Gesundheitsexpertin. Nachdem der Krebs ausschließlich mit alternativen Heilmethoden besiegt wurde, entschloss sie sich Menschen darüber zu informieren. Ihr Herzenswunsch ist aufzuklären, wie wichtig Obst, Gemüse und Kräuter für die Aktivierung der Selbstheilungskräfte sind.
Mit Hilfe alternativer Heilmethoden werden nur die kranken und defekten Zellen vernichtet. Ein Vorteil gegenüber der Chemotherapie. Die Autorin kämpft dafür, dass jeder das Recht hat, selber zu entscheiden, wie und womit er behandelt werden möchte!

Pressekontakt:

Heilung auf La Palma
Frau Inas Mariam Al Naqib
Apartado 85
38760 Los Llanos de Aridane

fon ..: +34 691786195
web ..: http://www.ichbesiegtemeinenkrebs.de/
email : mail@ichbesiegtemeinenkrebs.de

K R E B S heilen mit Insider-Wissen. Krebs natürlich und ohne Chemotherapie heilen!

Patient wendete sabotierte, verheimlichte und alternative Heilmethoden bei seiner Gesundung an. Alle Informationen holte er sich dafür von ärztlichen und nichtärztlichen Heilberufen und von Dr. Google

BildBuch-Neuerscheinung: »Ich besiegte meinen Krebs. Sie können das auch!« handelt von einer Heilung ohne Chemotherapie.

Seit mehr als 25 Jahren arbeitet die Autorin Inas Mariam Al Naqib erfolgreich mit Menschen, die ihre Hilfe suchen. 2014 begann sie, ihr erstes Fachbuch zu schreiben. Während der Krebserkrankung ihres Mannes zogen sie nach La Palma. Hier widmete sie sich der Gesundung ihres Mannes und arbeitet als Autorin und Gesundheitsexpertin. Nachdem der Krebs ausschließlich mit alternativen Heilmethoden besiegt wurde, entschloss sie sich Menschen darüber zu informieren.
Sie kämpft dafür, dass jeder das Recht hat, selber zu entscheiden, wie und womit er behandelt werden möchte!

Die Autorin Inas Mariam al Naqib will den Lesern in »Ich besiegte meinen Krebs. Sie können das auch!« den Weg der Selbstheilung von Michael nahebringen.
Es ist ein praxisnahes, authentisches Buch für alle Betroffene und Familienangehörige, die sich mit der Krankheit Krebs und einer alternativen Krebsbehandlung auseinandersetzen möchten.

Wie der Name schon verlauten lässt, handelt die Geschichte von einem an Krebs erkrankten Menschen. In dem Fall ist es Michael, der Ehemann der Autorin. Es ist eine wahre Geschichte, die von der Diagnose bis zur Heilung den alternativen Heilungsweg dieser Krankheit erzählt. Dieser Ratgeber ist als Taschenbuch und als E-Book im Handel erhältlich.

Im Mittelpunkt dieser authentischen Geschichte steht der an Krebs erkrankte Michael, der sofort nach der Diagnose angefangen hat, seinen Weg zu gehen. Er erkannte, dass er nun am Scheidepunkt seines Leben angekommen war. Michaels Entscheidung hieß Hopp oder Top, alles oder nichts, gewinnen oder sterben, nach seinen Vorgaben ohne Chemotherapie.

Michael stellt in „Ich besiegte meinen Krebs. Sie können das auch!“ seinen Heilungsweg von einer tödlichen Diagnose Krebs vor. Für Michael war sofort nach der Diagnose Krebs klar, dass er nicht zu den 97,7% gehören wollte, die gem. einer repräsentativen Studie von 228.000 Krebspatienten nach einer Chemotherapie sterben. Ein guter Freund von Michael, der eine Chemotherapie vor seinem Tod qualvoll erleben musste, gab ihm einen freundschaftlichen Rat, bevor er starb: »Michael, sofern du einmal in meine Situation kommen solltest, verweigere die Chemotherapie. Das Zeug vergiftet und tötet dich. Ich merke es an meinem eigenen Körper. Es ist pures Gift!« Ab dem Zeitpunkt seiner Erkrankung beschäftigte sich Michael nur noch mit seinem Krebs. Er analysierte seine Krankheit mit den unterschiedlichsten Management- und Entwicklertools, um eine valide Einschätzung der Gesamtsituation mit allen Risiken, Schwächen, Stärken und Chancen zu erhalten. Daraus entwickelte er eine erfolgreiche Strategie und Zukunftsperspektive. Das es auch anders geht, zeigt Ihnen der Weg von Michael.

Vom ersten Tag an formuliert Michael: »Ich werde ein schönes neues Leben ohne Krebs führen.« Er entwickelte ein 5-Säulenprogramm, um sich zu heilen. Er wendete Cherry-picking aus der Schulmedizin an, erlernte andere Verhaltensmuster, visualisierte seine neue Zukunft mit Affirmationen, wählte eine absolute Entgiftung seines Körpers, stellte seine Ernährung und Getränke um, stärkte seine Selbstheilungskräfte mit Meditation und bat seinen inneren Arzt um Hilfe.

Der Erfolg gibt ihm recht. Lesen Sie selbst! »Qui sanat vincit – Wer heilt, hat recht!«
Michael konnte erfolgreich seinen Krebs besiegen.

Die Leser erfahren in »Ich besiegte meinen Krebs. Sie können das auch!« von Inas Mariam Al Naqib, wie sich Michael mit seinem 5-Säulenprogramm selbst geheilt hat. Michael beschreibt seinen Heilungsweg in seinem aufschlussreichen Buch. Er zeigt einen Weg von der tödlichen Diagnose bis zur kompletten Heilung. Michael verspricht seinen Lesern nicht, dass sie die gleiche Heilung erfahren werden. Er möchte mit seinen Beispielen Mut machen und zeigen, dass eine Heilung mit alternativen Heilmethoden möglich ist. Die Autorin veröffentlicht die Krankengeschichte ihres Mannes Michael verbunden mit dem Wunsch, dass eine zwingend notwendige Diskussion über die Behandlung von Krebs, Tumoren und Metastasen entsteht. Sie zweifelt das bestehende Gesundheitssystem an und untermauert dies klar und deutlich in ihrem Buch. Eine authentische Geschichte, die trotz der Schwere der Krankheit sehr lebendig, zweideutig eindeutig, lebhaft und amüsant geschrieben ist. Eine Geschichte, die die Botschaft trägt, dass die Menschheit einen Weg ohne die tödliche Chemotherapie braucht.

Alles, was Sie hier lesen, ist authentisch und entspricht der Wahrheit!

»Ich besiegte meinen Krebs. Sie können das auch!« von Inas Mariam Al Naqib ist ab sofort im Verlag: BoD – Books on Demand oder alternativ unter der ISBN-13: 9783746047232 im Buchhandel oder online zu bestellen

Jetzt probelesen?

Rezensionsexemplarservice
BoD unterstützt uns bei unserer Buchvermarktung und Pressearbeit mit dem Versand kostenloser Rezensionsexemplare an Journalisten und reichweitenstarke Literaturblogger.
Es genügt ein kurzes E-Mail-Anschreiben des Redakteurs oder Bloggers mit Angabe des Mediums bzw. Blogs sowie dem gewünschten Titel und der Versandadresse an presse@bod.de. BoD versendet dann umgehend das gedruckte Gratisexemplar des Buchs.
Aufgrund der großen Nachfrage kann BoD leider nicht alle Rezensionsanfragen von Bloggern erfüllen. Für Blogs gelten daher folgende Voraussetzungen:
Der Blog weist 1.000 Besucher pro Monat oder mehr auf.
Auf dem Blog erscheint mindestens ein Artikel pro Woche.
Die Buchbesprechungen umfassen mindestens 300 Worte und geben die Meinung des Bloggers wieder.

Journalisten fügen dem Anschreiben bitte eine Kopie des Presseausweises bei.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es hier.

Über:

Heilung auf La Palma
Frau Inas Mariam Al Naqib
Apartado 85
38760 Los Llanos de Aridane
Spanien

fon ..: +34 691786195
web ..: http://www.ichbesiegtemeinenkrebs.de/
email : mail@ichbesiegtemeinenkrebs.de

Inas Mariam Al Naqib wurde am 7. Mai 1965 in Bagdad geboren und wuchs im Landkreis Osnabrück als jüngstes von drei Geschwistern auf. Ihre Kindheit war behütet und multikulturell geprägt. Studiert hat sie in Deutschland und in der Schweiz, Sport, Geographie, Geschichte und Psychologie. Im Alter von 26 Jahren zog sie nach Köln.
Nach ihrem Lehramts- und Psychologiestudium arbeitet sie seit mehr als 25 Jahren erfolgreich mit Menschen, die ihre Hilfe suchen. 2014 begann sie, ihr erstes Fachbuch zu schreiben. Heute ist sie eine Gesundheitsexpertin, Mutter und Autorin. Während der Krebserkrankung ihres Mannes zogen sie nach La Palma. Hier widmete sie sich der Gesundung ihres Mannes und arbeitet als Autorin und Gesundheitsexpertin. Nachdem der Krebs ausschließlich mit alternativen Heilmethoden besiegt wurde, entschloss sie sich Menschen darüber zu informieren. Ihr Herzenswunsch ist aufzuklären, wie wichtig Obst, Gemüse und Kräuter für die Aktivierung der Selbstheilungskräfte sind.
Mit Hilfe alternativer Heilmethoden werden nur die kranken und defekten Zellen vernichtet. Ein Vorteil gegenüber der Chemotherapie. Die Autorin kämpft dafür, dass jeder das Recht hat, selber zu entscheiden, wie und womit er behandelt werden möchte!

Pressekontakt:

Heilung auf La Palma
Frau Inas Mariam Al Naqib
Apartado 85
38760 Los Llanos de Aridane

fon ..: +34 691786195
web ..: http://www.ichbesiegtemeinenkrebs.de/
email : mail@ichbesiegtemeinenkrebs.de

Nach Ärztepfusch: Tänzerin verliert Ihr Bein und Existenzgrundlage

Sechs Ärzte übersahen ein dreiviertel Jahr einen 13 cm großen Tumor im rechten Unterschenkel der Tänzerin. Trotz monatlicher Vorstellung in der Notaufnahme der Klinik.

BildSabine Aurélia war Tänzerin und im operativen Flugbetrieb tätig, Ihr Leben die Bühne und die Musik, ihr Zuhause die schillerndsten Metropolen der ganzen Welt. Sie ist Gründerin eines Startups (RedSaphir.com) und kämpfte sich stehts aus eigener Kraft durchs Leben. Sie Lebt in Düsseldorf, Ihre Familie in Wien.

2014 musste Sie mit dem ersten Schicksalsschlag kämpfen: Ihre Mutter erkrankt an Krebs und stirbt.
Seit Oktober 2016 kämpft Sie mit der eigenen Gesundheit, arbeiten wird immer schwieriger und monatlich wird Sie wegen Schmerzen im rechten Bein in die Notaufnahme eingeliefert. Trotz Schmerzen, Schwellung und offenen eitrigen Bein, wird kein Röntgen oder MRT des Beines durchgeführt um die Ursache zu finden. Zwei von sechs Ärzten der Klinik empfahlen dies, führten die Untersuchung jedoch nicht durch.
Anfang 2017 verliert Sie Ihr Baby in der 8. Schwangerschaftswoche und die Schmerzen werden immer unerträglicher. Anfang Juni schickt Sie die Notaufnahme mit offenen Bein zum Hautarzt, trotz der Tatsache, dass Sabine nicht mehr laufen konnte: Angeblich Neurodermitis. Die Hautärztin reagierte sofort und überwies sie erneut in die Notaufnahme, dieses Mal in ein anderes Krankenhaus. Dort nahm man sie sofort stationär auf, führte das MRT und ein Röntgen durch. Die Verwunderung der neuen Klinik über ein nicht durchführen der notwendigen Untersuchungen war groß.

Die Diagnose: Ein bösartiges Ewing-Sarkom in der rechten proximalen Fibula (Wadenbein), das mittlerweile eine Größe von 13 cm erreicht hatte und Metastasen im Bauch. Mittels MRT und Röntgen war dieses sofort ersichtlich. Ohne Therapie führt diese Diagnose unmittelbar zum Tod. Das rechte Bein ist mittlerweile vom Knie abwärts gelähmt, Sabine ist auf einen Rollstuhl angewiesen. Hinzu kommen Schmerzen, die sich niemand vorstellen kann, ohne eine Morphin Schmerzpumpe war ein Leben nicht mehr möglich. Ein massiver Einschnitt in das Leben. Was es bedeutet das zu verlieren, mit dem man sein Lebensunterhalt verdient, vermag sich niemand vorzustellen. Wie viel ist ein Bein wert? Wie viel ist ein schmerzfreies Leben wert?

Sabine Aurélia sitzt seit der Diagnose im Rollstuhl und kämpft um jeden Schritt mittels Physiotherapie. Ohne Morphin ist ein Leben nicht mehr vorstellbar, die Schmerzen sind enorm. Die Chemotherapie und die Orthesen sind teuer, nicht alles wird von der Krankenkasse bezahlt. Die Ärzte kämpfen um den Erhalt ihres Beines, die entscheidende OP ist für Mitte Jänner angesetzt. Eine Amputation des Unterschenkels ist sehr wahrscheinlich.
Wir bitten um Unterstützung, um die Chemotherapie, Physiotherapie, Medikamente, Hilfsmittel und vor allem die teuren Flüge von Wien nach Düsseldorf weiterhin finanzieren zu können, damit Ihre Familie bei Ihr sein kann. Damit Sabine Aurélia auch Ihre Arbeit ruhen lassen kann, um sich auf Ihre Therapie zu konzentrieren. Leider finanziert die Krankenkasse nur einen Teil der Therapiekosten. Jeder Euro hilft und vielleicht hat auch Sabine Aurélia endlich ein wenig Glück und kann später in ein schmerzfreies Leben zurückkehren.
Wir danken allen, die Sabine und Ihre Familie in diesem alles entscheidenden Kampf unterstützen wollen.

Liebe Grüße und ein großer Dank im Namen von Sabine Aurélia und Familie!

Wenn Ihr helfen wollt: Spenden können unter folgendem Link oder auf das eingerichtete Spendenkonto getätigt werden:
https://www.leetchi.com/c/soziales-von-sabine-a-proebstl
Spendenkonto:

Deutsche Bank
Kto.Inh.: Sabine Pröbstl
IBAN: DE43300700240752831800
BIC: DEUTDEDBDUE
Verwendungszweck: Chemotherapie für Sabine Aurelia

Über:

Red Saphir Parfums
Frau Sabine Pröbstl
Am Wildpark 63
Düsseldorf 40629
Deutschland

fon ..: 02111125389
web ..: http://www.redsaphir.com
email : info@redsaphir.com

Pressekontakt:

Red Saphir Parfums
Frau Sabine Pröbstl
Am Wildpark 63
Düsseldorf 40629

fon ..: 02111125389
web ..: http://www.redsaphir.com
email : info@redsaphir.com

10.000 Euro Spende von glatthaar-fertigkeller an Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz

Helfen statt schenken: Spende erhöht Lebensqualität von kranken Kindern und ihren Eltern und Geschwistern

BildDeutschlands führenden Fertigkeller-Hersteller glatthaar-fertigkeller und den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz verbindet eine seit Jahren enge Partnerschaft, wenn es um die Hilfe für kranke Kinder und ihre Eltern und Geschwister geht. Jetzt feiert die Verbindung ein kleines Jubiläum: Seit fünf Jahren engagiert sich der Kellerbauer für wichtige Projekte des Vereins, die das Leben der kranken Kinder und Jugendlichen, der betroffenen Eltern und Geschwister in schweren Zeiten leichter machen. Auch in diesem Jahr spendete das Unternehmen 10.000 Euro.

Die Spende kommt der Modernisierung des Ferienparks Gemünden zugute, der kranken Kindern und deren Familien einen gemütlichen Platz bietet, an dem diese in den schweren Zeiten in behüteter Umgebung entspannen können.

Für Michael Gruben, Geschäftsführer Vertrieb bei glatthaar-fertigkeller, ist die kontinuierliche Hilfe wichtig: „Wer gesund ist, verfügt über das höchste Gut und kann sein Leben gestalten. Wer mit Krankheit und seinen Folgen zu kämpfen hat, benötigt besondere Hilfe und Unterstützung, um in dieser Zeit so viel Kraft und Zuspruch wie möglich erhalten zu können. Das gilt für kranke Kinder wie die dazugehörigen Familienmitglieder, die jede Unterstützung in solch schweren Zeiten brauchen. Deshalb ist es für uns eine Herzenssache, zu helfen und einen kleinen Beitrag dabei leisten zu können.“ So wird das Spendengeld auch dazu genutzt, die WLAN-Installation zu vervollständigen und neue Möbel und Technik anzuschaffen.

Kai Leimig, Vorstand Förderverein: „Wir sind unglaublich dankbar für die erneute Unterstützung von glatthaar-fertigkeller. Nur solch langjährigen Weggefährten ermöglichen es uns, die vielen unterschiedlichen Projekte für Familien mit krebskranken Kindern umzusetzen. Gerade für die jugendlichen Patienten bedeutet das neu installierte WLAN in der Ferienanlage in Gemünden einen echten Mehrwert, der dazu beiträgt, dass sie ihre Zeit dort genießen können und sich nicht von ihren Freunden abgeschnitten fühlen. Aber auch der Gemütlichkeitsfaktor wurde durch die erneute Spende erhöht. Ab jetzt wird die Bettwäsche, die zuvor von Zuhause mitgebracht werden musste, bereitgestellt, und die Familie erwartet beim Betreten der Ferienhäuser ein frisch bezogenes Bett. Die notwendige Erholung kann auf diese Weise sofort beginnen. Herzlichen Dank für die Hilfe und die wunderbare Partnerschaft.“

glatthaar-fertigkeller engagiert sich bereits seit Jahren für die verschiedensten sozialen Anliegen. Im Mittelpunkt der Hilfe steht dabei stets, dass diese direkt bei den Betroffenen ankommt. Erst im vergangenen Jahr war der Fertigkellerbauer u.a. Teil der Weltrekordfahrt auf dem Spinningrad beim RTL-Spendenmarathon für die RTL-Stiftung „Wir helfen Kindern e.V.“

Über:

glatthaar-fertigkeller gmbh & co. kg
Herr Michael Gruben
Joachim-Glatthaar-Platz 1
78713 Schramberg/Waldmössingen
Deutschland

fon ..: +49 (7402) 9294 – 0
fax ..: +49 (7402) 9294 -24
web ..: http://www.glatthaar.com
email : info@glatthaar.com

HINTERGRUND

Über den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz
Der Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e. V. Mainz wurde 1984 von Eltern betroffener Kinder, Pflegekräften und Ärzten gegründet und will die Situation für Familien mit krebskranken Kindern etwas erträglicher machen. Der Verein bietet psychologische Betreuung und psychosoziale Beratung auf der Kinderkrebsstation und im Elternhaus. Er finanziert Beschäftigungsangebote und verbessert damit die personelle Ausstattung auf der Station. Er sorgt mit für die Anschaffung und Finanzierung neuester medizinischer Geräte und bietet finanzielle Hilfe für betroffene Kinder und Familien in sozialen Notlagen. Ein geschaffenes Elternhaus nahe der Station ist für die Angehörigen ein Zuhause auf Zeit, damit die Kinder während der Therapie eine Bezugsperson in ihrer Nähe haben. Eine Ferienanlage in Gemünden bietet Erholungsmöglichkeiten für die ganze Familie. Er veranstaltet Geschwisterkind-Aktionen, finanziert Spielsachen und Unterhaltung für die Kinder auf der Station.

Über glatthaar-fertigkeller

Die Firma Glatthaar wurde 1980 von Joachim Glatthaar gegründet. Seither hat sich das Unternehmen mit Stammsitz in Schramberg/ Waldmössingen (Baden – Württemberg) auf die Herstellung und den Bau von Fertigkellern und Bodenplatten spezialisiert. Das Dienstleistungsspektrum umfasst dabei auch Planungsleistungen, Statik, Erdarbeiten sowie Projektleitungen. Das Unternehmen schöpft aus einem Erfahrungsschatz von rund 50.000 Bauprojekten.

Die Glatthaar-Gruppe entwickelt Baulösungen für den weltweiten Einsatz auch in schwierigen Einsatzgebieten: Einzigartige Patente und Marken, wie unter anderem das geschützte AquaSafeFAST®- System oder die ThermoSafePLUS® Wand, zeichnen glatthaar-fertigkeller als das innovativste Unternehmen im Bereich Fertigkeller aus und unterstreichen die Marktführerschaft. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen in seinem Produktportfolio über eine patentierte ThermoSafe® Wand mit einer Kerndämmung von über 12 Zentimetern.

Ressourcenschonende Bausysteme und Abfallvermeidung durch moderne Fertigungsanlagen sowie optimale Logistik und der damit verbundene sparsame Umgang mit Energie ist im Unternehmen gelebtes Selbstverständnis. Daher zeichnen sich die Produkte aus dem Hause Glatthaar durch hohe Umweltorientierung aus. Eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet in langjährigen Kooperationen mit Instituten, Hochschulen und der Bauindustrie an der Vervollkommnung immer „intelligenterer Keller“ bis hin zu Passivhausqualität.

Ausgewiesene Fachkompetenz und hohe Qualitätsmaßstäbe bei allen Produkten „Made in Germany“ brachten dem Unternehmen auch gerade deshalb zahlreiche Auszeichnungen ein: z.B. den Creativ Preis, die Wirtschaftsmedaille für herausragende wirtschaftliche Verdienste um die Wirtschaft Baden-Württembergs, TÜV-Zertifizierungen für nachweisbare Bauherrensicherheit, den Sieg im bundesweiten Wettbewerb als Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister mit bester Weiterempfehlungsquote oder die nunmehr viermalige Auszeichnung nach einem FOCUS Money – Test als fairster Fertigkellerhersteller Deutschlands!

Der Unternehmenserfolg basiert auf einer soliden Entwicklung zu einem starken, gesunden mittelständischen Familienunternehmen, das Firmengründer Joachim Glatthaar von einer Ein-Mann-Firma zum europäischen Marktführer für Fertigkeller gemeinsam mit aktuell mehr als 500 Ingenieuren, Betriebswirten, Projektleitern und hochausgebildeten Verwaltungs-, Produktions- und Montagemitarbeitern aufbaute. Eigenverantwortlichkeit und Motivation der Mitarbeiter sind wesentliches Element für den mehr als 37 -jährigen Erfolg. Die Begeisterungsfähigkeit und hohe Identifikation der Mitarbeiter gründet sich dabei auch auf den Fakt, bei einem Markt- und Innovationsführer tätig zu sein, bei dem eine soziale Unternehmens-Leit-Kultur wesentliches Erfolgsmoment ist.

Glatthaar unterhält Niederlassungen in Österreich, England und der Schweiz. Glatthaar-Produkte werden nach Luxemburg, Österreich, Großbritannien, Belgien, in die Niederlande und die Schweiz geliefert.

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: +49 (0) 3329/ 69 18 47
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : presse@glatthaar.com

(M)ein anderer Weg gegen Krebs? – Ratgeber für Menschen mit Bauchspeicheldrüsenkrebs

Hans-Jürgen Reichelt stellt in „(M)ein anderer Weg gegen Krebs?“ den Weg einer Selbstheilung von einer der tödlichsten Krebsarten vor.

BildPatienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs erhalten häufig die bedrückende Nachricht, dass der Krebs zu spät erkannt wurde (bei dieser Art des Krebs ist dies oft der Fall), und die Erfolgsaussichten von Behandlungen nicht besonders hoch sind. Die Schulmedizin und Pharmazie steht dem Pankreaskarzinom trotz aller Fortschritte in vielen Fällen immer noch hilflos gegenüber. Auch der Autor erhielt die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs. Sein Leidens- und Heilungsweg unterscheidet sich jedoch sehr von dem anderer Betroffener, die sich einer Chemo-Therapie nach der anderen unterziehen müssen.

Die Leser erfahren in „(M)ein anderer Weg gegen Krebs?“, wie sich Hans-Jürgen Reichelt ohne Unterstützung durch Schulmedizin und Pharmazie vom Pankreaskarzinom selbst geheilt hat. Er beschreibt seinen Heilungsweg in seinem aufschlussreichen Büchlein und beschäftigt sich zudem mit der Frage der sogenannten Spontanheilungen. Er verspricht seinen Lesern nicht, dass sie die gleiche Heilung erfahren werden, doch macht mit seinen Worten Mut und zeigt, dass Wunder manchmal möglich sind.

„(M)ein anderer Weg gegen Krebs?“ von Hans-Jürgen Reichelt ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-6870-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Schnappatmungen Frau Hendricks – Teufelszeug Glyphosat

Hat Christian Schmidt korrekt gehandelt? Stimmen überhaupt die Aussagen von Hendricks, Glyphosat sei krebserregend?

BildMinister Schmidt hat mit seiner Entscheidung für diese Bundesregierung Neuland beschritten indem er seine Entscheidung auf wissenschaftliche Fakten und nicht auf Ideologie begründet hat. In der Sache hat Schmidt einen gordischen Knoten durchgeschlagen. Was allenfalls zu kritisieren ist, ist die möglicherweise fehlende Absprache mit BM Hendricks, was aber in Hinblick auf die Richtigkeit der Entscheidung minder wichtig ist.
Daher macht es Sinn, darauf hinzuweisen, weshalb Glyphosat ins Gerede gebracht wurde, denn dies ist der eigentliche Skandal, wie man selbst in der TAZ und wie zu erwarten bei NOVO
nachlesen konnte. Die hier zitierten Anwaltskanzleien brauchten eine Stellungnahme einer renommierten Organisation, mit der sie die Klageansprüche ihrer Klienten, Glyphosat hätte Krebs ausgelöst, begründen könnten. Da es diese trotz zahlreicher Studien nicht gab, wurde der Aktivist Christopher Portier in das IARC eingeschleust und darauf angesetzt, um ein solches Verdikt durch Manipulation von Studien, die eben keine Krebsgefahr fanden, herbeizufälschen. Auch SPIEGEL ONLINE hat sehr sachlich darüber berichtet. Das gegenwärtige Aufplustern der Grünen und ihrer Vorfeldorganisationen sollte man nicht allzu ernst nehmen und das Geschnatter der SPD hat mehr mit dem Versuch, bei der Regierungsbildung mehr rauszuholen als mit echter Empörung zu tun. Interessant ist, dass aus der Wissenschaft nunmehr die Forderung kommt, die Die Praktiken des IARC genauer zu untersuchen.
Wichtige Ankündigung:
Am 15. Januar 2018 bietet der Verein Fortschritt in Freiheit e.V. eine Live-Diskussion an. Sie können den uns beratenden Wissenschaftler Prof. Dr. Jacobsen (Leibniz-Institut, Hannover) anrufen und ihm Fragen zur Gentechnik, zu Glyphosat und zum Insektensterben stellen. Sie melden sich an ähnlich wie im Rundfunk. Sie klicken auf den beigefügten Link und geben dort Ihren Namen und Ihre Email-Adresse ein. Sie erhalten dann von Spreed – ein ähnlicher Anbieter wie Telekom – eine Telefonnummer und eine Pin. Damit wählen Sie sich am 15.1.2018 um 19:00 Uhr in die Live-Diskussion ein. Nach der Live-Diskussion werden Ihr Name und Ihre Email-Adresse gelöscht. Bei der Teilnahme an Live-Diskussionen beim Rundfunk z.B. geben Sie Ihre Telefonnummer bekannt. Sie brauche diese nicht bekannt zu geben. Sie müssen Adobe Flash auf Ihrem Rechner haben, dann können Sie Herrn Prof. Jacobsen auch sehen und auch im Chat Fragen stellen. Sie können ihn auch normal von Ihrem Telefon anrufen, dann sehen Sie aber Herrn Prof. Dr. Jacobsen nicht. https://eu42.spreed.com/selfreg/617228744/register

Über:

Fortschritt in Freiheit e.V.
Frau Hannelore Thomas
Christian-Schult-Straße 3
50823 Köln
Deutschland

fon ..: 022197761666
web ..: http://www.fortschrittinfreiheit.de
email : hannelorethomas@t-online.de

Hintergründe für die Redaktion

Der Verein Fortschritt in Freiheit e.V. wurde Ende 2014 gegründet und im Januar 2015 (???) ins Vereinsregister in Köln eingetragen. Er ist vom Finanzamt Köln als gemeinnützig anerkannt.

Der Verein tritt ein für die Verteidigung von Freiheit, Demokratie und Rechts¬staat¬lichkeit sowie eines gesunden Wirtschaftswachstums als Basis für das Wohlergehen der gesamten Bevöl¬ke¬rung. Er bekämpft Denkweisen und Kräfte, die – unter welchem Vorwand auch immer – die Zerstörung des Wirtschaftsstandortes Deutschland betreiben, Wissenschaft und Bildung untergraben und die verantwortungsvolle Anwendung mo¬derner Tech¬nolo¬gien zu blockieren suchen. Er fördert das bürgerliche Engagement zur Verfolgung dieser Ziele. (Auszug aus den Leitlinien des Vereins: www.fortschrittinfreiheit.de/index.php/ueber-uns/leitlinien)

Der Verein hat inzwischen (per November 2017) über 80 Mitglieder im gesamten deutsch¬sprachigen Raum. Zusätzlich konnten einschlägig kompetente Wissenschaftler, Analysten und Publizisten als Fachbeiräte gewonnen werden.

Vorsitzende ist die frühere Unternehmerin Hannelore Thomas.

Fortschritt in Freiheit e.V.
Christian-Schult-Strasse 3
50823 Köln
Telefon: 0221 977 61 666
Fax: 0049 32264 52345
E-Mail: info@fortschrittinfreiheit.de

www.fortschrittinfreiheit.de

Pressekontakt:

Fortschritt in Freiheit e.V.
Frau Hannelore Thomas
ChristianSchultStraße 3
50823 Köln

fon ..: 002197761666
email : hannelorethomas@t-online.de

Neue vielversprechende Krebstherapien

Neue Krebstherapien bekämpfen nicht mehr den Tumor, sondern stärken das Immunsystem im Kampf gegen die Krebszellen. Sie könnten in Zukunft zum Standard in der Krebstherapie werden.

Das wurde im Rahmen eines Pressegesprächs in München deutlich.

Die Einführung von zielgerichteten Therapien hat die Krebsbehandlung in den vergangen Jahren ein gutes Stück vorangebracht. Als weiterer vielversprechender Behandlungsansatz etabliert sich nun zunehmend auch die Immuntherapie. Wie Hervé Hoppenot, Chief Executive Officer des biopharmazeutischen Unternehmens Incyte Biosciences betonte, zielen diese Immun-Therapeutika nicht direkt auf den Tumor ab. Vielmehr sollen sie das körpereigene Immunsystem im Kampf gegen den Krebs unterstützen. Denn die T-Lymphozyten – kurz T-Zellen -, die zu den Frontkämpfern des Immunsystems gehören, sind zwar, wenn sie aktiviert werden, in der Lage, Krebszellen aufzuspüren und zu vernichten. Diese haben jedoch viele Tricks auf Lager, um den Angriffen der Abwehrzellen zu entgehen. So sondern sie etwa vermehrt das Enzym IDO1 ab. Dieses verhindert, dass die sich annähernden Abwehrzellen aktiviert werden und sich vermehren und sorgt auf diese Weise dafür, dass diese den Tumorzellen nicht mehr gefährlich werden können. Entdeckt habe man dieses Enzym eigentlich in der Gynäkologie. Denn es werde auch in der Plazenta produziert, wo es dafür Sorge, dass der Fötus nicht vom mütterlichen Immunsystem abgestoßen werde, berichtete Hoppenot. Das Enzym lässt sich jedoch medikamentös hemmen. Einen solchen IDO1-Hemmer hat Incyte Biosciences bereits in seinem klinischen Portfolio. Dieses umfasst insgesamt 17 Entwicklungskandidaten. Fünf davon befinden sich bereits in der Spätphase der klinischen Entwicklung. Mit ersten Ergebnissen rechnet das US-amerikanische Unternehmen mit Deutschlandsitz auf dem Wissenschaftscampus Martinsried bei München im ersten Halbjahr 2018.
„Wir wollen auch überprüfen, welche Möglichkeiten der Kombination mit immunonkologischen Präparaten sinnvoll sind und welche Patienten am meisten davon profitieren“, betonte Peter Mutzenbecher. „Für uns ist die Immunonkologie ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Tätigkeit“, so der Geschäftsführer von Incyte Biosciences Germany. Er ist davon überzeugt, dass die Immuntherapie in Zukunft ein fester Bestandteil der Krebstherapie sein wird. Nach seiner Aussage strebt das Unternehmen eine weitreichende Zusammenarbeit mit deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen an, um die Entwicklung von Krebsmedikamenten zu beschleunigen. „Wir forschen im Bereich von Lungen-, Blasen- und Nierenkrebs sowie auch einer Reihe weiterer Krebsarten“, erläuterte Mutzenbecher. Ein Ziel für die Zukunft müsse es sein, vorausschauend zu wissen, welche Patienten auf die einzelnen Behandlungsmöglichkeiten am besten ansprechen. „Wir wollen nicht eine Therapie für alle, sondern eine sinnvolle Therapie für jene Patienten, die auch tatsächlich davon profitieren“, unterstrich der Geschäftsführer.

Über:

Fulmidas Medienagentur
Frau Levke Bente Petersen
Schiffbauerdamm 8
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: 030.9700-5030
web ..: http://www.fulmidas.de
email : lpetersen@fulmidas.de

Pressekontakt:

Fulmidas Medienagentur
Frau Levke Bente Petersen
Schiffbauerdamm 8
10117 Berlin

fon ..: 030.9700-5030
web ..: http://www.fulmidas.de
email : lpetersen@fulmidas.de

Wohin du dich wünschst! – ein ganz besonderer, warmherziger Roman außerhalb der Genre-Grenzen

Anne Thomée hebt ihren Roman „Wohin du dich wünschst!“ über herkömmliche Genre-Grenzen hinweg.

BildFenna ist eine Frau, die wie der vorliegende Roman, nicht in eine einzige Schublade gesteckt werden kann. Der Roman liest sich mal wie ein Krimi, mal wie eine persönliche Entwicklungsreise, mal wie ein Abenteuer und mal wie ein psychologisches Protokoll. Es geht rund um den Lebensweg einer besonderen Frau, die im Leben so manches Hindernis überwinden muss, um an ihr Ziel zu gelangen. Fennas Weg geht über viele herkömmliche Grenzen hinweg, steckt voller ungewöhnlicher Deutungen und Entscheidungen, und ist gespickt mit Wagnissen und Experimenten.

Im warmherzigen Roman „Wohin du dich wünschst!“ von Anne Thomée stellt die Protagonistin in diesem Buch jede Menge Dinge an, die von der Autorin immer auf passende Weise beschrieben werden: mal hintergründig, mal witzig. Die Handlung kommt voller Abwechslung daher. „Wohin du dich wünschst!“ präsentiert sich als ganz besonderer Roman, der sich wie das echte Leben entpuppt, mal übermütig, mal erblüffend, hanebüchen und inspirierend!

„Wohin du dich wünschst!“ von Anne Thomée ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-5302-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons