Kongress

now browsing by tag

 
 

Der Onlinemarketingkongress OMKO startet in fünf Monaten

Der Onlinemarketing Kongress als TOP-Event der Branche geht in sein zweites Jahr. Am 8. und 9. September 2018 treffen sich die Experten der Online Marketing Szene wieder in Ingolstadt.

BildErleben Sie den OMKO, das *No Pitch Event der Sonderklasse* live in einmaligem Ambiente!

Bereits im vergangenen Jahr war die Veranstaltung nach kurzer Zeit ausverkauft. Kein Wunder, denn die Liste der Speaker an diesen beiden Tagen ist an Exklusivität kaum zu überbieten. Einige dieser ausgewählten Experten sind auf keiner anderen Konferenz zu finden und teilen ihr Wissen nur hier.

Ingolstadt verbindet wie keine zweite Stadt die Technologien der Zukunft, den Einsatz im Sport und die altüberlieferten Wahrheiten alter Zeiten. In keiner anderen Stadt wird dieser Dreiklang so intensiv gelebt wie hier. Und genau dieser Dreiklang aus Zukunft, Einsatz und funktionierenden Strategien wird von den diesjährigen Speakern nicht nur gelebt, sondern hier in einem einzigartigen Zusammenspiel weitergegeben.

Die ersten drei Speaker stehen fest:

Ralf Schmitz

Der Affiliatekönig und Veranstalter der Affilidays

Seit 10 Jahren äußerst erfolgreich im Online-Marketing tätig, erreicht Ralf mit seinem kleinen Unternehmen mehr als 1,5 Millionen Euro Jahresumsatz. Ralf träumt nicht nur seine Ziele, sondern erfüllt sich ein Ziel nach dem anderen. So lebt und arbeitet er im Sommer auf Mallorca und im Winter in Florida. Sein Name steht für höchste Qualität und innovative Produkt im Online-Marketing.

Was er predigt das setzt er auch selber um!

Dr. Oliver Pott

Das Urgestein der Online-Branche

Ursprünglich aus dem naturwissenschaftlichen Bereich kommend, promovierte Oliver Pott an der Humboldt-Universität Berlin im Gebiet Neurochemie/Chemometrie und agierte danach als Gründer und Gesellschafter diverser Online-Unternehmen. Sein zuletzt gegründetes Unternehmen Magnaways betrieb einen der in Deutschland führenden Software-Shops (blitzbox.de.) Nur 24 Monate nach der Gründung hat das Unternehmen über 2,5 Millionen Euro Umsatz pro Jahr generiert. Kurz nach der Gründung hat er sein Unternehmen für mehrere Millionen Euro an die französische börsennotierte Avanquest-Gruppe verkauft, die nun blitzbox.de weiterführt.

Marcel Schlee

Internet-Marketer, Webinar- und Verkaufsfunnelspezialist

Marcel Schlee ist in der Online-Marketing Industrie seit nunmehr 5 Jahren aktiv. Er ist mit Leib und Seele Vertriebsmensch und liebt es Vertriebssysteme aufzubauen. Er ist der Meinung das die Online Welt dafür prädestiniert ist um unglaublich viele Menschen zu erreichen. Früher hat er in der Offline-Welt verkauft und konnte dort für eine Organisation als Vertriebsleiter 1000 Vermittler aufbauen und ca. 180 Mio. EUR Eigenkapital platzieren. Diese Verkaufstechniken hat er erfolgreich ins Internet adaptiert. Sein Fokus liegt hier auf dem Aufbau von Leads, großen Email-Listen und dem Aufbau von großen Netzwerken. Vor 5 Jahren war er einer der ersten Online-Marketer, die Webinare einsetzten. Mit über 150.000 Webinar-Teilnehmern und über 10.000 Kunden-Coachings, zählt Marcel Schlee zu den erfolgreichsten Internetmarketern im deutschsprachigen Raum. Er ist spezialisiert auf das Direktmarketing im Internet, welches sehr schnelle Ergebnisse (Conversions) liefert!

Noch gibt es Tickets in allen Kategorien. Bestellen können interessierte Teilnehmer unter www.omko.biz.

Über:

OMKO, der Onlinemarketingkongress
Herr Joschi Haunsperger
Am Bachl 30
85049 Ingolstadt
Deutschland

fon ..: 0841 13348096
web ..: http://omko.biz
email : igigant@gmx.de

Der OMKO, der Onlinemarketingkongress (http://omko.info) ist das Branchenevent 2018 aus dem deutschsprachigen Raum. Die Top-Größen aus dem Business live erleben.

Das darfst Du keinesfalls versäumen!
Der Onlinemarketing Kongress als TOP-Event der Branche geht in sein zweites Jahr.

Am 8. und 9. September 2018 treffen sich die Experten der Online Marketing Szene wieder in Ingolstadt. Erleben Sie dieses *No Pitch Event der Sonderklasse* live in einmaligem Ambiente!

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Joschi Haunsperger
Herr Joschi Haunsperger
Am Bachl 30
85049 Ingolstadt

fon ..: 0841 13348096
web ..: http://omko.biz

Es gibt kein Vielleicht. Media Tasting startet am 9. Juli 2018 in Stuttgart zur dritten Ausgabe

Schwerpunkt des Medien- und Innovationskongresses: Der Change wird zur Culture und damit zur Führungsaufgabe

BildStuttgart, 28.03.2018. Neue Plattformen und Sprachassistenten, Künstliche Intelligenz und Virtual Reality verändern Medienhäuser, Werbung, Content und Regulierung. Gatekeeper ist für Medienunternehmen neben der Digitalisierung eine veränderte Organisationskultur mit neuen Prozessen, Workflow und (Frei-)Räumen für Innovation. Leitthema von Deutschlands Innovationskongress „Media Tasting“ ist darum in diesem Jahr „change becomes culture“.

Der Medienkongress mit Fokus auf „Change“ und „Culture“

Am 9. Juli treffen sich zum dritten Mal über 200 Entscheider aus ganz Deutschland im Hospitalhof in Stuttgart, die für das Neue brennen und neben den Trends der Branche auch den Blick auf die Weiterentwicklung ihrer eigenen Best Cases haben. „Unsere Teilnehmer erwartet ein Tag mit aktuellen Themen verpackt in kurzweilige Vorträge, unsere 12 Minuten Tastings, in Workshops und in konzentrierte Face2Face- und Fishbowl-Diskussionen. Das alles findet in einem ehemaligen Kloster in der Innenstadt Stuttgarts statt und das anschließende Wein-Tasting bietet einen stilvollen Rahmen für Networking. Dieses besondere Kongress-Konzept kam bisher super an und an diesen Erfolg wollen wir auch in diesem Jahr anknüpfen“, verspricht Frank Apfel, Geschäftsführer der Agentur Apfel Programm Marketing. „Neben aktuellen technischen Entwicklungen nehmen wir das entscheidende Thema Unternehmenskultur in den Fokus, die im digitalen Zeitalter einer rasanten Veränderung unterworfen ist“, so Apfel weiter, der den Kongress seit 2016 als Nachfolgeevent der TV Komm. veranstaltet.

Branchenexperten präsentieren Erfolgscases

Bereits zugesagt haben hochkarätige Speaker und Entscheider wie Michael Mack, Geschäftsführer vom Europa Park, Susanne Aigner-Drews, Geschäftsführerin von Discovery Networks (unter anderem Eurosport und DMAX), Cornelia Holsten, Vorsitzende der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten, WhatsApp-Experte Matthias Mehner von WhatsBroadcast, Caroline Grazé, Geschäftsführerin von Radioplayer Deutschland, Alina Schröder, YouTuberin und Programmchefin vom SWR-Jugendradio DasDing oder Matthias Hahn, Vice President Sky Deutschland.

Culture als Führungsaufgabe

Mit dabei auch Culture-Experte Martin Gros, Managing Partner des Beratungsunternehmens ComTeam. Für ihn ist Unternehmenskultur ganz klar Führungsaufgabe. „Gerade die Digitalisierung erfordert ein komplettes Redesign der Unternehmenskultur. Zukunftsorientierte Unternehmen brauchen beispielsweise mehr Flexibilität, mehr Innovation, mehr Try and Error, mehr CoCreation, schnellere Entscheidungsprozesse, mehr Gleichwertigkeit, mehr bereichs- oder ressortübergreifendes Denken“, so Gros.

„Mit dem SMK-Inkubator am Vormittag, dem Media Tasting und dem LFK-Empfang am Abend wird Stuttgart am 9. Juli zur wichtigsten Medienstadt in Deutschland. Ich freue mich auf das innovative Programm und auf die Impulse, die an diesem Tag vom Hospitalhof ausgehen“, so Dr. Wolfgang Kreißig, Präsident der Landesanstalt für Kommunikation (LFK), die den Kongress seit über 10 Jahren fördert.

Das Media Tasting wird von starken Partnern getragen. Neben der LFK, Unitymedia und Viacom engagieren sich unter anderem die Medien und Filmgesellschaft Baden-Württemberg MFG, der Südwestrundfunk, Discovery Networks, bwcon, HSE24, SKY Deutschland, Turner Broadcasting System Deutschland, Meininger Verlag und QVC.

Über:

Change Media Tasting
Herr Axel Dürr
Urbanstraße 95
70190 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0175-5727495
fax ..: 0175-5727490
web ..: http://www.mediatasting.com
email : axel.duerr@nexus-communication.de

Change Media Tasting by TV Komm.

Veränderung ist ein zentrales Element auch der TV Komm.. Gestartet vor 10 Jahren als reiner Bewegtbildkongress mit dem Schwerpunkt digitales Fernsehen, hat sie sich immer wieder neu erfunden und den Blick über Mediengrenzen hinweg geschärft. Neben TV-Zukunftsthemen findet sich seit langem auch die Entwicklung vom Radio oder der Verlage im Programm wieder. Mit Erfolg. Vom Geheimtipp hat sich der Innovationskongress aus dem Südwesten zum festen Termin in den Kalendern der Branche gemausert. Seit 2016 heißt die TV Komm. Media Tasting und findet unter dem Motto Change in Stuttgart statt.

Pressekontakt:

Nexus Communication
Herr Axel Dürr
Urbanstraße 95
70190 Stuttgart

fon ..: 0175-5727495
web ..: http://www.nexus-communication.de
email : axel.duerr@nexus-communication.de

Kongress zum 30. Jubiläum mit namhaften Referenten aus TV in der Messehalle Zürich

Die erstklassige Messe im Bereich Gesundheit, Bewusstsein und Spiritualität hat viel interessantes zu bieten, einen Kongress mit namhaften Referenten wie Detlef Soost, Lumira, Dr. Ruediger Dahlke, …

BildNach 30 Jahren Lebenskraft kommt jetzt, zeitgemäss eine neue Brise in die Messe-Veranstaltung. Young Spirit verkörpert das neue Bewusstsein, welches jetzt überall auf der Welt auftaucht. Es ist das, was unsere jetzige Generation braucht, um mit der hektischen und schnelllebigen Zeit richtig umzugehen. Es wird sich einerseits in der Messeausstellung widerspiegeln, andererseits als Young Spirit-Veranstaltung unter anderen mit dem bekannten Motivations-Coach Detlef Soost, welche am Sonntag Nachmittag stattfinden wird. 

Young Spirit mit Messe im Bereich Gesundheit, Bewusstsein und Spiritualität

In seinem Workshop unterstützt dich Detlef Soost mit seinen mitreissenden Motivations-Fähigkeiten bei der Verwirklichung deiner Träume.

Was erwartet dich?
Du wirst lernen was es heisst mit mehr Klarheit, Bewusstsein und Achtsamkeit durchs Leben zu gehen, Visionen zu Erschaffen um Erfolg zu haben und deine innere Ruhe zu finden.
Angefangen mit dem bekannten Yogi Percy Shakti, er wird dir den eigentlichen Sinn von Yoga näher bringen.
Den Zugang zu deinem inneren Flow und die Verbindung mit deinem Körper lehrt dich der Tänzer und Schamane Idee.

Jährlicher Treffpunkt
Die Lebenskraft verbunden mit der BioMedica ist der jährliche Treffpunkt für alle bewussten Menschen, welche offen für neue alternative Wege sind und sich gerne mit gleichgesinnten Menschen austauschen.

Kongress mit Symposien und vielen Seminaren zu den Themen
Bewusstsein, Gesundheit, Engel, Yoga, Heilung, im Flow sein und vieles mehr mit
internationalen Referenten wie Dr. Rüdiger Dahlke, Lumira, Jana Haas, Thomas
Young, Detlef Soost, Keith Sherwood, Karina Wagner, Robert Franz, Roberto
Martinez, Braco, Gary Quinn, Nadine Reuter, Tom Peter Rietdorf, Shiva Guruji
Aruneshvar und viele mehr.

https://www.facebook.com/Lebenskraftmesse

https://www.lebenskraft.ch

Über:

Kryon GmbH
Frau Angelika E. Meier
Rebrainstrasse 42
8624 Grüt
Schweiz

fon ..: (+41-44)932 53 83
web ..: https://www.lebenskraft.ch
email : info@lebenskraft.ch

Kongress mit Symposien und vielen Seminaren in Zürich zu den Themen
Das 30. Jubiläum der angesehensten Messe im Bereich Gesundheit, Bewusstsein und
Spiritualität hat viel zu bieten, einen Kongress mit namhaften Referenten wie Detlef Soost,
Lumira, Dr. Ruediger Dahlke, Thomas Young, Jana Haas und viele mehr. Über 30
internationale Wisschenschaftler, Herzenslehrer, Weise, Meister, Bewusstseinsforscher und
spirituelle Lehrer sind live anzutreffen.

Pressekontakt:

Kryon GmbH
Frau Angelika E. Meier
Rebrainstrasse 42
8624 Grüt

fon ..: (+41-44)932 53 83
web ..: https://www.lebenskraft.ch
email : info@lebenskraft.ch

5. Wissenschaftlicher Kongress für Aligner Orthodontie

SAVE THE DATE!
5. Wissenschaftlicher Kongress für Aligner Orthodontie
23. und 24. November 2018 in Köln

BildDie Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie e.V. (DGAO) veranstaltet nach dem großen Erfolg von 2016 bereits ihren fünften wissenschaftlichen Kongress für Aligner Orthodontie. Dieser findet ganztägig am 23. und 24. November 2018 im Kölner Gürzenich statt.

Mit den von der DGAO alle zwei Jahre veranstalteten wissenschaftlichen Kongressen können sich Kieferorthopäden und Zahnärzte über den aktuellen Stand der Aligner-Therapie informieren und austauschen. International anerkannte Experten berichten hier aus Praxis und Wissenschaft zu allen bestehenden Aligner-Systemen.

Begleitet wird der Kongress von einer umfassenden Dentalausstellung. Der DGAO-Kongress ist die bisher größte, herstellerunabhängige Veranstaltung, die ganz gezielt ausschließlich für die Aligner-Therapie ein entsprechendes Forum bietet.

RÜCKBLICK 2016: ALIGNER UND KEIN ENDE IN SICHT

Die Behandlung mit Alignern in der Kieferorthopädie ist schon lange viel mehr als eine Randerscheinung. Dies konnte der 4. Wissenschaftliche Kongress für Aligner Orthodontie wieder eindrucksvoll unter Beweis stellen. Über 600 Teilnehmer aus 25 Ländern zeigten ihr Interesse an den neusten Entwicklungen und Möglichkeiten der Aligner-Therapie und folgten der Einladung der DGAO e.V. nach Köln. Mit ihren jahrzehntelangen Erfahrungen konnte diese Gesellschaft als Veranstalter des weltweit bedeutsamsten, herstellerunabhängigen Aligner-Kongresses erneut viele namhafte internationale Vortragende finden, die den Teilnehmern den größtmöglichen Wissensgewinn für Ihre Praxis vermittelten.

Weitere Informationen unter: www.dgao-kongress.de

Über:

Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie (DGAO) e.V.
Herr Siegfried Sonnenberg
Lindenspürstraße 29c
70176 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 27395591
fax ..: 0711 6550481
web ..: http://www.dgao.com
email : info@dgao.com

Die Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie e.V.

Die Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie e.V. (DGAO) wurde im November 2007 gegründet und hat ihren Sitz in Stuttgart. Ihr primäres Ziel ist es, durch Wissenschaft, Lehre, Forschung und Öffentlichkeitsarbeit unabhängig die Vorteile der immer populärer werdenden metallfreien Kieferorthopädie aufzuzeigen und bekannter zu machen.

Den Vorstand der DGAO bilden Prof. em. Dr. Rainer-Reginald Miethke (Präsident), Dr. Boris Sonnenberg (Vizepräsident), Dr. Jörg Schwarze (Generalsekretär), Univ.-Prof. Dr. Dr. Heinrich Wehrbein, Dr. Thomas Drechsler, Dr. Julia Haubrich und Dr. Werner Schupp.

Pressekontakt:

DGAO e.V.
Herr Siegfried Sonnenberg
Lindenspürstraße 29c
70176 Stuttgart

fon ..: 017656285093
web ..: http://www.dgao.com
email : info@dgao.com

Die Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie (DGAO) e.V. feiert 10-jähriges Jubiläum

Vor 10 Jahren wurde die Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie e.V. mit dem Ziel gegründet, die metallfreie Schienentherapie bekannter zu machen und wissenschaftlich zu fördern.

BildEs begann im November 2007: Eine Gruppe erfahrener Kieferorthopäden gründete die Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie e.V. mit dem Ziel, die metallfreie Schienentherapie bekannter zu machen und wissenschaftlich zu fördern. Heute, zehn Jahre später, ist die DGAO e.V. mit über 330 Mitgliedern aus 20 Ländern eine feste Größe innerhalb der Kieferorthopädie. Der Erfolg des letzten Kongresses im November 2016 in Köln mit über 600 internationalen Teilnehmern unterstreicht diese Tatsache eindrucksvoll.

Das Jubiläum gibt Gelegenheit zurückzublicken: „Dass die Zukunft der Aligner Orthodontie gehören würde, davon waren wir damals überzeugt. Mit Gründung der DGAO wollten wir dieser Entwicklung in der Kieferorthopädie eine eigene Plattform geben“, erinnert sich Präsident Prof. em. Dr. Miethke. Herstellerunabhängig sollten die verschiedenen Therapiemöglichkeiten mit Alignern den kieferorthopädischen Kollegen aufgezeigt und Anreize für wissenschaftliche Forschung geschaffen werden. Zwei Folgen waren die „Wissenschaftlichen Kongresse für Aligner Orthodontie“ und der „DGAO-Wissenschaftspreis“.

Wissenschaftliche Kongresse

Im November 2010 lud die DGAO erstmals zu einem Kongress für Aligner Orthodontie nach Köln. An zwei Tagen konnte sich das wissbegierige Fachpublikum mit international namhaften Experten zu allen bestehenden Aligner-Systemen informieren. Die rund 300 Teilnehmer und Aussteller waren gleichermaßen begeistert. Und so nahm der Erfolg seinen Lauf. Nach drei weiteren Kongressen, bekundeten zuletzt über 600 Teilnehmer, doppelt so viele wie am Anfang, aus 25 Ländern ihr Interesse an den neuesten Entwicklungen und den breiten Anwendungsmöglichkeiten der Aligner-Therapie. Der „Wissenschaftliche Kongress für Aligner Orthodontie“ zählt damit weltweit zu den bedeutsamsten, herstellerunabhängigen Aligner-Kongressen. Das nächste Jubiläum steht auch schon vor der Tür, denn im November 2018 findet der 5. Wissenschaftliche Kongress für Aligner Orthodontie – wiederum in Köln – statt.

DGAO-Wissenschaftspreis

Ebenso wie die zweijährlichen Kongresse erfreut sich der DGAO-Wissenschaftspreis stetig steigender Bedeutung. Dies zeigte sich nicht zuletzt an den zahlreichen Einsendungen 2016. Damals erhielt die Projektgruppe um Prof. Dr. Karl-Friedrich Krey von der Universität Greifswald für die geplante Studie „Biologische Realität computergeplanter Zahnbewegungen mit Alignern – eine multizentrische, prospektive Untersuchung“ die finanzielle Unterstützung der Gesellschaft.

Der DGAO-Wissenschaftspreis wird für wissenschaftliche Arbeiten und Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Aligner Orthodontie verliehen und beträgt aktuell 27.500 Euro. Noch bis zum 30. Juni 2018 haben Einzelpersonen und Forschergruppen die Möglichkeit, sich um diesen Preis zu bewerben.

Mitglied werden

Die DGAO ist eine perfekte Plattform für Fachinformation und Fortbildung auf dem Gebiet der KFO-Behandlung mit durchsichtigen Miniplastschienen. Sie bietet somit als erste Fachgesellschaft ihren Mitgliedern ein herstellerunabhängiges Forum für diese Therapieform, die immer populärer wird. Mit dem Bezug des „Journal of Aligner Orthodontics“ haben Mitglieder der DGAO direkten Zugang zum jeweiligen Stand der Aligner-Technologie und nehmen an ihrer kontinuierlichen Weiterentwicklung teil. Sie dokumentieren damit ihre Fachkompetenz gegenüber Patienten und Kollegen. Weitere Informationen und einen Mitgliedsantrag finden Interessierte auf www.dgao.com.

Über:

Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie (DGAO) e.V.
Herr Siegfried Sonnenberg
Lindenspürstraße 29c
70176 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 27395591
fax ..: 0711 6550481
web ..: http://www.dgao.com
email : info@dgao.com

Die Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie e.V.

Die Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie e.V. (DGAO) wurde im November 2007 gegründet und hat ihren Sitz in Stuttgart. Ihr primäres Ziel ist es, durch Wissenschaft, Lehre, Forschung und Öffentlichkeitsarbeit unabhängig die Vorteile der immer populärer werdenden metallfreien Kieferorthopädie aufzuzeigen und bekannter zu machen.

Den Vorstand der DGAO bilden Prof. em. Dr. Rainer-Reginald Miethke (Präsident), Dr. Boris Sonnenberg (Vizepräsident), Dr. Jörg Schwarze (Generalsekretär), Univ.-Prof. Dr. Dr. Heinrich Wehrbein, Dr. Thomas Drechsler, Dr. Julia Haubrich und Dr. Werner Schupp.

Pressekontakt:

DGAO e.V.
Herr Siegfried Sonnenberg
Lindenspürstraße 29c
70176 Stuttgart

fon ..: 017656285093
web ..: http://www.dgao.com
email : info@dgao.com

Erfolgreiche INTERGEO 2017: Disy feierte 20-jähriges Firmenjubiläum

Die Disy Informationssysteme GmbH feierte auf der INTERGEO 2017 ihr 20-jähriges Bestehen. Präsentiert wurden die neue Cadenza-Version und das Geo-ETL-Tool für Datenintegration.

Bild„Die INTERGEO 2017 war für uns eine erfolgreiche Messe“, so fasst Claus Hofmann, Geschäftsführer der Disy Informationssysteme GmbH, seine Eindrücke von der dreitägigen Veranstaltung in Berlin zusammen. „Wir haben intensive Gespräche mit zahlreichen Interessenten und Kunden geführt. Dabei bekamen wir durchweg positives Feedback zur gesamten Cadenza-Produktfamilie, zu unserem Ansatz zum raumbezogenen Datenmanagement und zu unserem neuen Geo-ETL-Tool für die Geodatenverarbeitung.“

Highlights auf der INTERGEO
Disy zeigte auf der INTERGEO, wie Nutzer mit der brandneuen Version von Cadenza ihre Geo- und Sachdaten effizient für die tägliche Arbeit nutzen können – inklusive der mobilen Datennutzung auf Smartphones. Außerdem informierte Disy darüber, wie mit Datenbanktechnologien ein Data Warehouse unter Einbeziehung von Geodaten aufgebaut und die Datenintegration mit ETL-Werkzeugen wie Talend organisiert werden kann. Diese Themen werden immer wichtiger für Fragestellungen aus den Bereichen Umwelt- und Verbraucherschutz, Land- und Forstwirtschaft sowie der Inneren Sicherheit.

Disy und Talend präsentierten neues ETL-Werkzeug für die Datenintegration
Raumbezogenes Datenmanagement erfordert neben Datenbanktechnologien und der Einbindung von Webdiensten auch Werkzeuge für die effiziente Integration, Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen. Darum präsentierten Disy und Talend zusammen die neue Disy-Software „GeoSpatial Integration für Talend“. Die von Disy entwickelte Software setzt auf das bewährte ETL-Tool Talend zur Verarbeitung von großen Datenmengen und erweitert dieses um Funktionen für die Geodatenverarbeitung. Damit ergänzt Disy sein Portfolio von GIS und Reporting um Methoden und Werkzeuge zur räumlichen Datenintegration.

Polizeimotorrad aus dem Gründungsjahr von Disy
Anlässlich des 20-jährigen Firmenjubiläums wartete Disy mit einer besonderen Überraschung für die Besucher am Stand auf: ein historisches Polizeimotorrad, das im Gründungsjahr von Disy seine Erstzulassung hatte. Die BMW K75 in Polizeiausführung ließ viele Herzen höher schlagen. Darum erfreuten sich die Messebesucher sehr an den Fotos, die sie direkt als Erinnerung mitnehmen konnten.

Kongressvortrag über den Nutzen öffentlicher Geodateninfrastrukturen
Im Rahmen des INTERGEO-Kongresses beleuchtete Dr. Wassilios Kazakos in seinem Vortrag „Von der Pflicht zum Nutzen: Geodateninfrastrukturen in der öffentlichen Verwaltung“ die asymmetrische Verteilung von Aufwand und Nutzen: Organisationen, die Daten haben, müssen für die Bereitstellung den Aufwand betreiben, während der Nutzen oft bei Dritten liegt. Dass diese Sichtweise auf das Thema zu eng greift, erläutert Dr. Kazakos an zahlreichen Beispielen aus der Landes- und Bundesverwaltung. Dabei zeigte sich, dass die Harmonisierung, Vereinheitlichung und zentrale Bereitstellung von Daten enorme Synergieeffekte und Effizienzsteigerungen innerhalb einer Organisation erzielen kann.

Marktführerschaft beim raumbezogenen Berichtswesen
„Die vielen Gespräche auf der INTERGEO haben mir bestätigt, dass wir durch die Verbindung von GIS und Reporting in unterschiedlichsten Themen und Fachbereichen einzigartig auf dem Markt sind und dadurch auch zukünftig optimal aufgestellt sind für komplexe Fragestellungen mit vielen Daten,“ unterstreicht Claus Hofmann die marktführende Position von Disy im Bereich des raumbezogenen Berichtswesens.

Kontaktdaten für Anfragen
Interessenten können auch im Nachgang zur INTERGEO die aktuelle Cadenza-Version kostenlos und unverbindlich über die Webseite anfordern und testen. Wer an den Disy-Angeboten interessiert ist oder die Präsentation des Kongressvortrags erhalten möchte, kann telefonisch unter 0721-16006-000 oder per E-Mail an kontakt@disy.net Informationen anfordern und einen Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren.

Über:

Disy Informationssysteme GmbH
Frau Astrid Fennen-Weigel
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe
Deutschland

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : astrid.fennen-weigel@disy.net

Pressekontakt:

Disy Informationssysteme GmbH
Herr Wassilios Kazakos
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : presse@disy.net

GIS- und Reporting-Plattform Cadenza in neuer Version verfügbar

Die Disy Informationssysteme GmbH bietet mit der neuen Version der GIS- und Reporting-Plattform Cadenza mächtige Funktionalitäten für die Datenanalyse, Visualisierung und Druckberichterstellung.

BildDisy-Geschäftsführer Claus Hofmann blickt stolz auf die neue Cadenza-Version: „Mit Cadenza 2017 erweitern wir die Möglichkeit erneut, Daten flexibel zusammenzuführen und auszuwerten. Das Hauptaugenmerk liegt auf der noch engeren Verzahnung von Datenanalytik, Visualisierung und Reporting mit klarem GIS-Fokus, so dass unsere Kunden bessere Entscheidungen auf der Grundlage von Sach- und Geodaten treffen können.“

Entscheidende Zusammenhänge in jedem Rechercheschritt erkennen

Die enge Verzahnung von Sach- und Geodaten wird beispielsweise bei der Datenanalyse deutlich: Ad hoc können räumliche Daten im Zusammenspiel mit sachdatenbezogenen Filtern analysiert werden. Ein Analyse-Einstieg kann von Kartenseite oder aber auch über die Tabellensicht gewählt werden. Beliebig kann zwischen der „Geodatenwelt“ und der „Sachdatenwelt“ gewechselt werden, z. B. von der Tabellen- zur Diagrammansicht und dann wieder zur Kartenansicht – immer unter Beibehaltung der gewählten Filterbelegung. Jederzeit kann weiter gefiltert oder auch nur mit einzelnen Ergebnissen, z. B. Teilmengen, weitergearbeitet werden. Cadenza liefert sofort die aktualisierten Ergebnisse in der gewählten Ansicht.

Dynamische Fotodarstellung in der Karte

Ein auffälliges Highlight von Cadenza 2017 ist die dynamische Fotodarstellung in der Karte. Polizeiliche Ereignisse, Infrastrukturobjekte, durch Hochwasser verursachte Schäden oder auch das aktuelle Aussehen eines Biotops werden oft mit Hilfe von Bildern zum aktuellen Zustand dokumentiert. Je nach Einsatzbereich sind es schnelle Skizzen und Fotos, die bei einem Einsatz vor Ort gemacht wurden, oder auch ganze Bilddatenbanken zur Dokumentation. Einfach eingebunden helfen sie dabei, sich zu einem bestimmten Sachverhalt einen schnellen Überblick zu verschaffen. Mit der neuen Version von Cadenza können jetzt Fotos als Miniaturansicht direkt in der Karte eingeblendet werden, so dass man sogar in der Karte browsen und sich den Bildbestand anzeigen lassen kann. Sobald die Karte verschoben wird, werden automatisch die zum nächsten Objekt gehörigen Bilder eingeblendet. Sind sehr viele Fotos an einem Ort, fasst Cadenza diese zusammen. Wenn dann in die Karte hineingezoomt wird, lösen sich die Gruppierungen auf und die Einzelbilder werden sichtbar. Damit ist es auch möglich, bei sehr vielen Bildern den Überblick zu behalten.

Volle Flexibilität für umfassende Druckberichte

Druckberichte, die Karten, Tabellen und Diagramme enthalten und auf Knopfdruck erstellt werden, sind eine große Hilfe im regelmäßigen Reporting. Die professionelle Gestaltung eines Berichts ist dabei unerlässlich. Damit Karten, Daten und Auswertungen richtig zur Geltung kommen, bietet Cadenza gleich zwei Möglichkeiten, wie Berichte erstellen werden können: der leichtgewichtige, integrierte Cadenza Report Designer und die neu geschaffene Anbindung an TIBCO Jaspersoft® Studio. Im Report Designer findet sich dank allgemein gebräuchlicher Schrift- und Layoutmöglichkeiten auch der Reporting-Laie sehr schnell zurecht. Druckberichte lassen sich intuitiv erstellen. Die Anwender können beim Einsatz des Report Designers in ihrer Fachwelt bleiben und benötigen keine zusätzlichen technischen Kenntnisse der Datenbank. Mit der neu geschaffenen Anbindung an Jaspersoft Studio steht jetzt darüber hinaus ein sehr mächtiges Reporting-Framework für Profis, die sich auf der technischen Datenbankebene auskennen, zur Verfügung. Über eine grafische Benutzeroberfläche wird die Erstellung komplexer Druckberichte in Kombination mit Cadenza-Ansichten ermöglicht. Hierdurch lassen sich nicht nur quasi beliebige Berichts-Layouts gestalten, sondern es ist auch möglich, komplexe zusammenfassende und verschachtelte Berichte zu erstellen. Das Zusammenspiel wird durch einen direkten Im- und Export-Dialog von Cadenza unterstützt und beschreitet dabei ohne Einsatz eines Plug-ins einen neuen Weg.

Aussagestarke Analysen und Visualisierungen

Ein wesentliches Kennzeichen von Cadenza ist die Kombinationsfähigkeit verschiedener Datenarten inklusive der gemeinsamen Analyse. In der neuen Version wurde das Set an Auswertungs- und Darstellungsmöglichkeiten nochmals erweitert. Die Darstellung der Datenanfragen wurde um neue dynamische Diagramme in Cadenza Web erweitert. Zusätzlich haben das Punkt- oder Flächendiagramm Eingang in die neue Version gefunden.

Cadenza 2017 im Überblick:

– Enge Verzahnung von Sach- und Geodaten in GIS, Analyse und Reporting
– Ad-hoc-Analysemöglichkeiten
– Dynamische Fotodarstellung in der Karte
– Auswahlmöglichkeit bei der Erstellung von Druckberichten
– Zusätzliche Analyse- und Visualisierungsmöglichkeiten
– Ausbau des Responsive Designs und Barrierefreiheit
– Tuning im Backend von Cadenza
– Einbettung von Cadenza-Live-Informationen in Web-Portale und Internetseiten

Mit der neuen Version geht Cadenza einen weiteren Schritt in Richtung umfassender Datendrehscheibe für Daten aller Art und hilft dabei, interne wie externe Informationsbedürfnisse oder Berichtspflichten zu erfüllen und Entscheidungsprozesse zu unterstützen.

Testversion-Download

Wer die aktuelle Cadenza-Version für Desktop, Web und mobile Geräte ausprobieren möchte, kann sich auf der Disy-Webseite www.disy.net testen registrieren und eine kostenfreie Testlizenz herunterladen.

Die Neuerungen von Cadenza werden auf dem Disy-Messestand bei der diesjährigen INTERGEO in Halle 3.1, Stand C3.025 vorstellt. Wer einen persönlichen Präsentationstermin wahrnehmen möchte, kann unter der E-Mail kontakt@disy.net einen Termin vereinbaren und einen kostenfreien Eintrittscode erhalten.

Über:

Disy Informationssysteme GmbH
Frau Astrid Fennen-Weigel
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe
Deutschland

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : astrid.fennen-weigel@disy.net

Pressekontakt:

Disy Informationssysteme GmbH
Herr Wassilios Kazakos
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : presse@disy.net

Disy Vortrag auf INTERGEO-Kongress über Geodateninfrastrukturen in der öffentlichen Verwaltung

Auf der INTERGEO präsentiert die Disy Informationssysteme GmbH Cadenza 2017 und das Geo-ETL-Tool und referiert auf dem Kongress über Geodateninfrastrukturen in der öffentlichen Verwaltung.

BildVom 26. bis 28. September 2017 können sich die Besucher in Halle 3.1 am Stand C3.025 über die aktuellen Highlights aus dem Karlsruher Software- und Beratungshaus informieren. Seit der Gründung vor 20 Jahren steht Disy wie kein anderes Unternehmen für GIS und Reporting „made in Germany“. Mit der Cadenza-Plattform hat Disy eine leistungsstarke Software entwickelt, die als Kerntechnologie in zahlreichen räumlichen Berichtssystemen, landesweiten Datenportalen, Fachanwendungen und mobilen Lösungen im Einsatz ist. Den INTERGEO-Besuchern werden die Highlights der brandneuen Cadenza-Version ebenso gezeigt wie umgesetzte Kundenprojekte. So bekommen die Besucher eine konkrete Vorstellung von der Vielseitigkeit der Lösungen und den Fachbereichen, in denen Disy aktiv ist – vom Umwelt- und Verbraucherschutz, der Land- und Forstwirtschaft bis hin zur Inneren Sicherheit. Die Nutzer der innovativen Disy-Lösungen können so ihre Geo- und Sachdaten effizient für die tägliche Arbeit nutzen – inklusive der mobilen Datennutzung auf Smartphones.

Disy und Talend zeigen die Geodatenverarbeitung mit dem neuen Geo-ETL-Tool

Spatial Analytics und Location Intelligence erfordern neben Datenbanktechnologien und der Einbindung von Webdiensten auch Werkzeuge für die effiziente Integration, Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen. Mit der neuen Disy-Software „GeoSpatial Integration für Talend“ setzt Disy auf das bewährte ETL-Tool Talend zur Verarbeitung von großen Datenmengen und erweitert dieses um Geodaten. Damit ergänzt Disy sein Portfolio von GIS und Reporting um Methoden und Werkzeuge zur räumlichen Datenintegration. Lassen Sie sich von Disy und von Talend auf der INTERGEO zeigen, wie Sie im Hintergrund automatisierte Datenintegrationsroutinen organisieren, um schnell auf aktuelle und qualitätsgesicherte Daten zugreifen zu können.

Kongressvortrag über den Nutzen öffentlicher Geodateninfrastrukturen

Im Rahmen des INTERGEO-Kongresses beleuchtet Dr. Wassilios Kazakos in seinem Fachvortrag „Von der Pflicht zum Nutzen: Geodateninfrastrukturen in der öffentlichen Verwaltung“ die asymmetrische Verteilung von Aufwand und Nutzen: Organisationen, die Daten haben, müssen für die Bereitstellung den Aufwand betreiben, während der Nutzen oft bei Dritten liegt. Dass diese Sichtweise auf das Thema zu eng greift, erläutert Dr. Kazakos an zahlreichen Beispielen aus der Landes- und Bundesverwaltung zum Aufbau von Geodateninfrastrukturen, die primär auf die Optimierung der internen Verwaltungsprozesse fokussiert waren. Dabei zeigte sich, dass die Harmonisierung, Vereinheitlichung und zentrale Bereitstellung von Daten enorme Synergieeffekte und Effizienzsteigerungen innerhalb einer Organisation erzielen können. Der Vortrag findet statt am Donnerstag, den 28. September 2017, 12.00-12.30 Uhr im Raum Paris 2 im Rahmen des Themenblocks Geodateninfrastruktur, wo neben Dr. Kazakos noch zwei weitere Referenten zu diesem Thema referieren.

Termin vereinbaren

Wer auf der INTERGEO von Disy beraten werden möchte, kann einen Termin vereinbaren – entweder telefonisch unter +49 (0)721 16006-000 oder per E-Mail an kontakt@disy.net. Gerne senden wir Ihnen eine Tageskarte für Ihren INTERGEO-Besuch zu.

Über:

Disy Informationssysteme GmbH
Frau Astrid Fennen-Weigel
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe
Deutschland

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : astrid.fennen-weigel@disy.net

Pressekontakt:

Disy Informationssysteme GmbH
Herr Wassilios Kazakos
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : presse@disy.net

Media 3.0 – Die Expertenkonferenz für Media Convergence in Berlin

Bereits zum sechsten Mal beleuchten hochkarätige Speaker am Vortag der IFA-Eröffnung in Berlin die neuesten Trends der konvergenten Medienwelt.

BildAm 31. August 2017 ist es soweit: Der Berliner Spezialist für Medienlösungen, Condat, lädt traditionsgemäß zur Expertenkonferenz Media 3.0 ein. Im ABION Waterside direkt an der Spree erwartet die Teilnehmer eine kompakte, halbtägige Veranstaltung, auf der Experten von u.a. Ericsson, Deutsche Welle, Amazon und Swiss TXT aktuelle Trends aus der Medienwelt beleuchten. In diesem Jahr steht das Programm unter dem Motto „Content Discovery & Recommendation“.

Sender stehen vor der Herausforderung, sich in einem immer stärker werdenden Wettbewerb um den Zuschauer zu behaupten. Non-lineare Angebote von Netflix, Amazon und Co. verändern die Mediennutzung nachhaltig und bringen das lineare Fernsehen in Zugzwang. Nur wer seine Zielgruppe über den richtigen Kanal mit personalisiertem Content bindet, kann auf Dauer gewinnen.

Die Vielfältigkeit der neuen Ausspielwege und Formate erfordert einen schnellen und einfachen Zugriff auf Content aus Datenbanken und Archiven. Ein Schlüssel zum Erfolg liegt dabei unter anderem im Einsatz von semantischen Technologien, mit denen Inhalte intelligent beschrieben und kategorisiert werden. Sie sind die Grundlage für neue Tools und Strategien, mit denen neue Beiträge in kurzen Veröffentlichungszyklen erstellt, wiederverwertet und cross-medial ausgespielt werden können.

Nach dem Vortragsprogramm ist der Abend für einen entspannten Ausklang mit Buffet und Networking an der Spree im Restaurant Lanninger reserviert.

Die Teilnahme an der Expertenkonferenz ist kostenlos, das Platzangebot allerdings begrenzt. Anmeldung und laufend aktualisierte Informationen zur Veranstaltung finden sich unter http://www.condat.de/mediadreinull

Über Condat

Das Internet hat die Nutzung von Medienangeboten grundlegend verändert. Traditionelle Grenzen verschwimmen zunehmend, neue Anbieter positionieren sich mit innovativen Geschäftsmodellen im Netz. Condat unterstützt Content-Anbieter bei der optimalen Verbreitung ihrer Inhalte – linear und on demand, auf Smart TV, PC und Smartphone. Mit Portalen, Mediatheken und Apps von Condat gestalten unsere Kunden zielgruppengerechte Medienerlebnisse, die Nutzer nachhaltig binden und die Markentreue erhöhen.

Über:

Condat AG
Herr Matthias Bennör
Alt-Moabit 91d
10559 Berlin
Deutschland

fon ..: 03039491611
fax ..: 03039490
web ..: http://www.condat.de
email : matthias.bennoer@condat.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Condat AG
Herr Matthias Bennör
Alt-Moabit 91d
10559 Berlin

fon ..: 03039491611
web ..: http://www.condat.de
email : matthias.bennoer@condat.de

Erfolg hat viele Namen, viele Gesichter. Und eine Bühne: den Bayreuther Ökonomiekongress.

Seit der Premiere 2009 ist die bundesweit vielbeachtete Wirtschaftskonferenz zentrale Plattform für den Austausch von Wissen – rund um aktuelle und zukünftige Herausforderungen der Wirtschaft.

Und auch die neunte Auflage des Bayreuther Ökonomiekongresses wartet mit hochkarätigen Referenten auf. Mit interessanten Persönlichkeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen, die alle eins gemeinsam haben: Kompetenz und Erfolg in ihrer Disziplin.

Am 18. und 19. Mai 2017 steht der Campus der Universität Bayreuth wieder ganz im Zeichen des Mottos: „Von den Besten lernen“. Und dem studentischen Organisationsteam ist es wieder einmal gelungen, dem hohen Anspruch dieses Mottos gerecht zu werden – und die Besten für den neunten Bayreuther Ökonomiekongress zu gewinnen.

Auch dieses Jahr erhalten die Kongressteilnehmer die Gelegenheit, aus erster Hand zu erfahren, was Erfolg ausmacht – im Rahmen von Vorträgen, Keynotes und Podiumsdiskussionen.
Ein Blick auf die Namen der Referenten, die bereits fest zugesagt haben, verspricht ein sehr spannendes und abwechslungsreiches Programm:

Dr. Gregor Gysi:
Rechtsanwalt, Publizist und Politiker – Abgeordneter des Deutschen Bundestags,
Präsident der Europäischen Linksparteien sowie Autor und Moderator im Deutschen Theater und im
Berliner Kabarett „Distel“.

Doris Albiez:
Senior Vice President und General Manager von Dell Deutschland – verantwortlich für die
Gesamtleitung des Commercial Sales in Deutschland.

Holger Beeck:
Vorstandvorsitzender und Präsident von McDonald’s Deutschland – und darüber hinaus
Richter am Münchner Landgericht.

Dr. Pater Anselm Grün: Benediktinerpater und Bestsellerautor – „Manager mit Mönchsherz“ (FAZ),
Auflagenmillionär sowie Träger des Bundesverdienstkreuzes und des Bayerischen Verdienstordens.

André Schwämmein:
Unternehmer, Gründer und Geschäftsführer von FlixBus – betraut mit der fachlichen und
operativen Führung des Unternehmens sowie der Entwicklung des Fernliniennetzes von über 100.000 täglichen Verbindungen in 20 Ländern.

Carsten Kratz:
Deutschlandchef/Senior Partner und Geschäftsführer, The Boston Consulting Group – und
Mitglied des Präsidialausschusses im Verwaltungsrat der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung sowie ehrenamtlicher Vorsitzender des Stiftungsvorstands der Initiative „Joblinge“ die arbeitslose Jugendliche und junge Flüchtlinge beim Weg in den Arbeitsmarkt unterstützt.

Colin Fernando:
Senior Brand Consultant, BrandTrust GmbH – Alumnus der Universität Bayreuth sowie
Mitglied und Teamleiter des studentischen Organisationsteams beim zweiten und dritten Bayreuther
Ökonomiekongress.

Bereits dieser kurze Auszug aus der Liste der Referenten macht die Vielfalt des offiziellen Kongressprogramms deutlich. Dazu kommt, dass der Bayreuther Ökonomiekongress als ideales Karrieresprungbrett für Studierende darstellt. Nicht zuletzt aufgrund seines familiären Charmes, der für eine Veranstaltung dieser Größenordnung einzigartig ist und zum ungezwungenen Austausch und generationenübergreifenden Netzwerken anregt. So zum Beispiel auch am Abend des ersten Kongresstags, wo das sogenannte Networking BBQ zum lockeren Get Together bei ausgesuchten Grillspezialitäten einlädt.

Weitere Informationen zum 9. Ökonomiekongress am 18. und 19. Mai 2017 auf dem Campus der Universität Bayreuth finden Sie unter www.oekonomiekongress.de

Über:

Bayreuther Ökonomiekongress
Herr Dr. Maximilian Schreyer
Universitätsstr. 30
95447 Bayreuth
Deutschland

fon ..: 0921 7300 459 -0
fax ..: 0921 7300 459 -9
web ..: https://oekonomiekongress.de
email : pr@oekonomiekongress.de

3.350 Zeichen, Zur Veröffentlichung, honorarfrei. Auch in geänderter oder gekürzter Form.
Belegexemplare, Hinweis oder Verlinkung zu www.oekonomiekongress.de erbeten.
Weiteres Pressematerial unter https://oekonomiekongress.de/presse

Pressekontakt:

entidia – die Projektgefährten
Herr Markus Deuerlein
Innere Laufer Gasse 18
90403 Nürnberg

fon ..: 0911-62180180
web ..: https://entidia.de
email : deuerlein@entidia.de

Zeige Buttons
Verstecke Buttons